Brutalzensur: Bertelsmann zensiert auftragsgemäß auf Facebook


*

Laut PI zensiert eine Tochter von Bertelsmann

die Kommentare auf und im Auftrag von Facebook.

Beispiel aus den PI-Kommentaren:

*

Test:
Merkel muss weg!

30 Sekunden Später

Gelöscht
Mäßigen Sie sich.
Ihr Arvato Team

*

Man kann aus dem Vorgang

in Hinblick auf das Tempo der Löschung

schließen, daß bestimmte

Meinungen bereits automatisch

aussortiert werden.

Die Diktatur schreitet mit mächtigen

Schritten voran.

In diesem Land entwickelt sich etwas

ganz Widerliches.

*

Schlagwörter: , , ,

6 Antworten to “Brutalzensur: Bertelsmann zensiert auftragsgemäß auf Facebook”

  1. ebbes Says:

    Zuckerberg – Bertelsmann und die transatlantisch/jüdische Brücke.

  2. PACKistaner Says:

    Zuckerberg wurde 1984 geboren.
    Die facebook Domain wurde 1996 vergeben.

  3. Hildesvin Says:

    Der Sinn der Übung ist, Aufmüpfige zu registrieren. Und im Falle das, zu eliminieren.

  4. vitzli Says:

    packi,

    ich habe folgendes gefunden:

    Domain Name: FACEBOOK.COM
    Registrar: MARKMONITOR INC.
    Sponsoring Registrar IANA ID: 292
    Whois Server: whois.markmonitor.com
    Referral URL: htxxxww.markmonitor.com
    Name Server: A.NS.FACEBOOK.COM
    Name Server: B.NS.FACEBOOK.COM

    Updated Date: 25-aug-2015
    Creation Date: 29-mar-1997
    Expiration Date: 30-mar-2020

    zu markmonitor inc. (wiki):

    Founded 1999
    Founder Faisal Shah and James Hepworth
    Headquarters San Francisco, CA, USA
    Area served
    Worldwide
    Products

    Domain management
    Brand protection
    Anti-piracy
    Anti-fraud

    Number of employees
    400 (2012)

    facebook wurde 2004 gegründet. ich nehme an, der zuckerhaufen hat die schon bestehende domain gekauft.

  5. Frankstein Says:

    Ich schrieb am 3.10.2015 :
    „Gestern eine ganzseitige Reklame der „ConnecttheWorld “ Aktion in der BLÖD-Zeitung.
    Von den 1.000 der 4.000, u.A. Bill Gates, facebook, Mo Ibrahim und Ushahidi ! In der Zugang zum WWW für alle Doofen gefordert wird. Bill Gates, der daran forscht einen Körper-Chip internetfähig zu machen. An Tagen wie diesen müssen wir entscheiden, Sekt oder Selters, Milch und Honig oder trockenes Brot. Nachsicht oder Härte, Selbstmitleid oder Selbstbehauptung, er oder ich . Wer damit Schwierigkeiten hat – ich glaube 95% der Probanden- sollte sich genug Pampers-Vorräte anschaffen. Oder rechtzeitig die Vollmitgliedschaft in einer Alzheimer-Gruppe beantragen und ein Urnengrab sichern. „
    Der Blick auf Zuckerberg reicht also keineswegs, die Erwähnung von markmonitor.inc von Faisal Shah und die Verbindung zu Gates, Mo Ibrahim und ushahidi hilft da schon weiter. Das sind keine Schatten an der Wand, das sind ganz reale Dunkelmänner , die man nicht mit beKREUZEN aus der Welt schafft. Wer sie fördert, durch Produktkauf oder Offerten-Akzeptanz, unterstützt ihr Pläne und liefert sich dem Schattenreich aus. Allerdings nur als verblassender Fleck auf der Tapete.
    Nachtrag:
    „Ushahidi, Inc. ist eine Non-Profit-Software-Unternehmen, das freie und Open-Source-Software (LGPL) zur Sammlung von Informationen, die Visualisierung und interaktive Mapping entwickelt. Ushahidi (Swahili für „Zeugnis“ oder „Zeuge“) erstellt eine Website [2] in der Zeit nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl in Kenia 2007, die Augenzeugenberichte von Gewalt durch E-Mail und SMS gemeldet gesammelt und platziert sie auf einer Google Maps Karte. [3 ]
    Die Organisation verwendet das Konzept der Crowdsourcing für sozialen Aktivismus und öffentliche Rechenschaftspflicht, als ein Anfangsmodell für das, was als „Aktivist Mapping“ -die Kombination von sozialen Aktivismus, Bürgerjournalismus und Geoinformationen geprägt dient. Ushahidi bietet Produkte, die lokale Beobachter ermöglichen, Berichte über ihre Mobiltelefone oder das Internet übermitteln, während gleichzeitig eine zeitliche und GIS-Archiv von Veranstaltungen.“
    „2012 = Al Jazeera Balkans eingesetzt Ushahidi Krise Mapping-Plattform am 5. Februar 2012 in den Schnee / kalt Notfall auf dem Balkan zu verfolgen.“
    Ab 2014 diente Ushahidi Krise Mapping-Plattform den Schleusern und Flüchtlingen vom Balkan und Griechenland/Türkei zur Navigation . ( Sozialer Aktivismus + Geoinformation)

  6. vitzli Says:

    zu frank,

    für die menschheitskontrolle spielt der netzkram eine ganz große rolle. von den zehn bedeutendsten internetfirmen gehören 7 den unsichtbaren (für abiturienten: das sind ungefär 70% oder so!). wenn soziologen fragen: haben juden heute wieder zu viel einfluß in der wirtschaft und man bejaht das, ist man rechtsradikal, lol. (hatte ich mal als artikel, früher).

    diese soziologen sind ein witz mit klumpfuß!

Kommentare sind geschlossen.