Islam: Erste Steinigung in Deutschland – Die BRD wird immer bunter


*

Original Islam

(ohne Kuschelteile)

*

*

Wieder hat es mutmaßlich die Richtigen getroffen.

Kaum anzunehmen, daß die Opfer im rechten Lager anzutreffen sind.

Ja, So sieht bunte Vielfalt aus.

Diversity.

Ich komme auf den Geschmack.

Deutschland 2016

*

8 Antworten to “Islam: Erste Steinigung in Deutschland – Die BRD wird immer bunter”

  1. natureparkuk Says:

    Also Vitzli, du liegst da sicher falsch. Diese zwei Transsexuellen wurden sicherlich nur deshalb angegriffen weil sie NAZIS sind!

  2. Cajus Pupus Says:

    Hai Vitzlichen,

    wenn Du auf den geschmack kommst, dann wünsche ich Dir einen guten Apetitt(en).

  3. PACKistaner Says:

    „Wir werden uns mit der Frage befassen müssen, warum praktisch alle anderen Länder in Europa unter klaren rechtlichen Regelungen zur Unterstützung der Polizei auf ihre Streitkräfte zurückgreifen dürfen – und wir nicht“, sagte der CDU-Politiker der „Süddeutschen Zeitung“ (Wochenende). „Das wird auf die Dauer nicht zu halten sein. Wir müssen die rechtliche Grundlage schaffen.“

    Mit Blick auf die Verunsicherung nach massenhaften Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht in Köln sagte Schäuble: „Die Menschen erwarten, dass der Staat, der das Gewaltmonopol hat, Sicherheit gewährleistet.“ Dafür brauche man mehr Polizei sowie verbesserte gesetzliche Grundlagen für die Polizei und die Nachrichtendienste. „Es kann aber die Situation entstehen, dass die Kräfte der Polizei von Bund und Ländern erschöpft sind. Jedes andere Land der Welt würde dann notfalls Soldaten einsetzen.“

    Huch – wie bin ich überrascht….. :-D

  4. ebbes Says:

    „Es kann aber die Situation entstehen, dass die Kräfte der Polizei von Bund und Ländern erschöpft sind. Jedes andere Land der Welt würde dann notfalls Soldaten einsetzen.“

    Ja klar, dann kommt die Eurogendfor zum Einsatz, um uns – ohne mit der Wimper zu zucken – abzuballern.
    Was die EU da geschaffen hat, ist die Grundlage, um die Menschen in Europa restlos zu unterdrücken. Und da hilft kein noch so guter Versuch, dies von der Hand zu weisen. Es ist ein Fakt, daß die Eurogendfor in jedem EU-Land zum Einsatz kommen kann. Inklusive der Lizenz, EU-Bürger töten zu dürfen !

    Die Indoktrinierung läuft auf Hochtouren !

  5. ebbes Says:

    Ein paar Gedanken zur Silvesterfeier 2015/2016 in Köln
    von Reaktionär Doe

    Folge 13 – Silvester in Köln

    ->https://www.youtube.com/watch?v=hf20hvQA5cs

  6. ebbes Says:

    „Wir werden hart gegen Bürgerwehren vorgehen“

    Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat davor gewarnt, Bürgerwehren zu gründen oder sich ihnen anzuschließen. Das staatliche Gewaltmonopol dürfe niemand in Frage stellen. „Wir werden hart gegen Bürgerwehren vorgehen“. Heiko Maas weiß einmal wieder genau, was der Bürger zu tun und zu lassen hat.

    ->http://www.metropolico.org/2016/01/16/wir-werden-hart-gegen-buergerwehren-vorgehen/

  7. ebbes Says:

    Fast auf den Tag genau drei Monate ist es her, dass Angela Merkel den Bürgern versprach, es werde »definitiv« wegen der Flüchtlinge keine Steuererhöhungen geben. Medien hatten zuvor berichtet, die EU und die Bundesregierung führten gemeinsam geheime Gespräche zur Einführung einer Art europäischen Flüchtlingssoli.

    Merkel versprach dann, die hohen Zahlen an Asylbewerbern würden keinesfalls zu Steuererhöhungen führen. »Wir können uns freuen, dass wir seit Jahren gut gewirtschaftet haben und unsere Wirtschaftslage zurzeit gut ist«, sagte die CDU-Vorsitzende in einem Interview.

    Sie wurde dabei gefragt: »Ihr Wort: Es gibt keine Steuererhöhungen im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise?«. Die Antwort der Kanzlerin lautete: »Ja, definitiv«.

    ->http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/jetzt-also-doch-steuererhoehungen-wegen-der-asylbewerber.html;jsessionid=7A7C8E872B5A1EA3BA4D59C3606B47D4

    +++++++++++++++

    Wer der Alten noch ein einziges Wort glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.

  8. Frankstein Says:

    „Ils ont change ma chanson
    Ma
    ils ont change ma chanson.
    C’est la seule chose que je peux faire
    et ce n’est pas bon
    Ma.
    Ils ont change ma chanson.“
    sang einst Daliah Lavi. Und wir liebten sie. Was beweist, dass Deutsche nicht antisemtisch sind. Sie war ein Kuschelteil, nicht eben lebensnotwendig, aber entspannend. Anspannung und Entspannung ist Leben , gleichberechtigt neben essen und ausscheiden. Ohne jeden Vorbehalt nutzten wir zur Entspannung nah- und fernöstliche Kuschelteile , wie tibetianische Mantras, buddhistische Weisheiten, arabische Märchen und indianische Tabakrituale. Auch die Männer in Frauenkleidern stammen aus der fernöstlichen Kultur und wurden für eine Nischen-Gesellschaft geduldet. Europa und Deutschland war über viele Jahrhunderte, vielleicht jahrtausende, die liberalste Region der Welt. Wenn auch nicht immer von der Obrigkeit begrüßt oder gebilligt, geduldet wurden fast alle Arten der Entspannung. Man denke an die freizügige Lebensweise auf Kreta, die Tempelhuren der Antike, die Vielfalt der Komödien und Theater , die Sängerfeste und Gaukler bis hin zum Karneval. Leben und leben lassen. Diese Art der Kultur wird unwiederbringlich zerstört, weil überzüchtet, zum Geschäftsmodell erhoben und ideologisch entfremdet, den barbarischen Nachkommen der ehemaligen Erfinder zum Fraß vorgeworfen. Schaffe ein ausreichendes minderwertiges Angebot und lade den Pöbel zum Ausverkauf ein. Und sie werden sich zerreißen und das Angebotene, um des persönlichen Vorteils willen. Die Multikulturisten, die Feministen, die Genderisten sind die Händler des Todes. Die ihre minderwertige Ware über Europa verteilen und Sonderpostenjäger aus aller Welt einladen. Und dabei die Zerstörung der Läden, der Waren , der Infrastruktur und das Ableben Unbeteiligter einkalkulieren. Ihr Geschäftsmodell ist nicht der Warenverkauf, der Käufer will nicht den Mehrwert. Das Geschäftsmodell ist Chaos, der Käufer will verhindern, dass andere einen denkbaren Mehrwert erwerben. Das Lied ist zerstört, also werden wir uns mit Trommeln und Pfeifen begnügen müssen. Für mich ist der Schaden begrenzt, ich mag eh lieber den Ton der keltischen Kampfpfeifen.

Kommentare sind geschlossen.