Köln: Die Pegida-Demo


*

Schaue gerade ein wenig  auf RT Live-Berichterstattung von der Pegida-Demo in Köln.

Es ist faszinierend:

Während die wilden, unzivilsierte und kulturfremden Refutschies in großen Mengen von der Polizei unbehelligt Deutsche und bzw. Frauen berauben, vergewaltigen und belästigen können, protokollmäßig abgetan mit „Ruhiger Nacht“ und verschwiegen von den Lügenmedien, wird die deutschenfreundliche Pegidademo beim laufenden Demonstrieren von MASSEN AN POLIZEI rundum umzingelt, so daß außer Polizisten kaum etwas von den Demonstranten zu sehen ist. Die Bilder sprechen für sich …

Innenminister Jäger macht seinem Ruf als Volksverräter alle „Ehre“. Er setzt seine Polizei GEGEN das deutsche Volk ein und läßt hemmungslose fremdländische Kriminelle hingegen gewähren.

Offensichtlich sind auch einige Provokateure mit Knallkörpern dazwischen eingesetzt, um „Zwschenfälle“ zu provozieren.

Der „Staat“ läßt immer mehr die Maske fallen!

*

Der Ruf „Merkel muss weg“ ist natürlich Unsinn. Dann besetzt der nächste Volksfeind den Kanzlerstuhl. Was soll das, Pegida?

*

27 Antworten to “Köln: Die Pegida-Demo”

  1. hotspot Says:

    DAS GIBT DEN NÄCHSTEN SKANDAL wegen der Polizei!! Es erinnert auch an das Ende der DDR, als die Stasi-Macker in die Protestmenge stürmten!!
    ————————————————————————————

    1. Es riecht danach, daß bei den Hools Provokateure (was muß man sich bei Pegida vermummen, Alkohol saufen, Bierflaschen mit sich führen, Böller zünden??!) eingeschleust sind, warum kann die Demo-Leitung das nicht verhindern?? Eventuell sitzen sogar bei der Demo-Leitung Agenten!! Bei Worchs Demos (DIe Rechte) herrscht immer striktes Alkohol-Verbot!!

    2. Das Verhalten der Polizei (schon der aggresive, scharfe Ton per Lautsprecher!) erscheint übermäßig hart; wann haben die schon mal wegen Vermummung bei der Antifa eingegriffen oder gar deswegen eine Demo gestoppt?

    3. Das ganze erscheint so von oben angeordnet, um den patriotischen Widerstand zu desavouieren und zu brechen!!

    PS.
    Und wer hat die befehlenden Politiker (SPD-GRÜN usw.) in Düsseldorf und Köln an die Macht gebracht: Keine 4.000, sondern der BRD-Wähler!! Und die Nichtwähler!!

  2. hotspot Says:

    PS.
    In Frankfurt wurden bei den Anti-Pegida-Krawallen auch Böller und Flaschen geworfen, aber da wurde gar nichts aufgelöst!!

  3. hotspot Says:

    Subjektives Empfinden:

    Der scharfe Ton aus dem Polizei-Wagen macht Assoziationen zu NS und DDR !!!

  4. hotspot Says:

    Siehe auch die Hinweise bei pi zu den Provokationen!!

    Wo gibt es noch Ticker-Seiten??! Z.B. expreß!

    PS.
    Und jetzt muß man sich die Schreie der Antifa-Dreckstypen anhören: Nazis raus!! Für die ist jeder Patriot, jeder rechts von der SPD Nazi!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    DOKU pi

    #665 Eurabier (09. Jan 2016 16:36)
    Von der Flugbahn eines Böllers, der direkt zwischen WaWe und BePo explodierte her betrachtet, konnte dieser unmöglich aus Reihen der Hoologans kommen. Beim Knall schauten auf BePo und Presseleute in Richtung WaWe.
    Kurz vor dem WaWe-Einsatz nahm die Frequenz der Böllerwürfe zu. Das kann nur gezielt inszeniert worden sein!

    #666 Reiner07 (09. Jan 2016 16:37)
    @ #636 Hummel3 (09. Jan 2016 16:30)
    War eine vorher abgesprochene Aktion um Reizgas einsetzen zu können. Man hat nur gesehen dass unter Böller knallten, aber seltam nie einer durch duf geflogen ist. Das sollte zu denken geben, denn unten, bei so vielen Beinen fliegt so ein Ding sicher nicht weit!

    #667 Tom62 (09. Jan 2016 16:38)
    Offensichtlich wünschte die Einsatzleitung des Herrn SPD-Parteigenossen Jäger, die Demonstration zusammenknüppeln zu lassen, und läßt dafür Provokateure einschleusen oder – Augenzeugen nach – selbst Provokationen fingieren. Anders ist mir deren asoziale Verhaltensweise (um die Begrifflichkeit des Pol.Sprechers aufzunehmen) nicht erklärlich.

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  5. seb. Says:

    Ich hatte auch eben reingesehen und mich aufgeregt.
    Schon Anbetracht was in Leipzig Seit 25 Jahren seitens der Antifa abläuft. 25 JAHRE !! 1.Mai und Silvesterkrawalle von Linksfaschisten mit Plünderungen mit Millionenschäden für den Steuerzahlen OHNE das das jemals Thematisiert wurde ! Bis auf letztes Jahr ein einziges mal !! Die Party war etwas zu grell.
    Und hier werden harmlose Bürger kriminalisiert von der Faschistischen Junta Bullerei. Da wird einen Spei übel. Das Volk weiß jetzt woran es ist – nicht einmal die Polizei steht auf des Volkes Seite!!
    Die Maske ist schon 2015 gefallen wir werden verheizt. Bei Fragen wenden Sie sich an:
    666 / Washington the number of the beast in the white house. Gesponsert von den Zionisten und Freimaurerlogen.

    Wenn ich die Politikfratzen des „Freien Westens“ einschließlich den Märchenonkel aus den Vatikan sehe ,könnte ich nur noch kotzen.

  6. PACKistaner Says:

    https://sendvid.com/ojrje7rd

  7. hotspot Says:

    DOKU – pi

    #822 Zinspolitik-die Schuld (09. Jan 2016 17:40)

    Diesen Text wollte ich gerade auf „Meta Tagesschau“ in den Kommentarraum geben, sofort kam: Leider ist die Kommentarannahme zu Ende

    „Es war sehr lustig zu sehen, wie V-Leute, vermummt mit Sonnenbrille und Kaputze den Hitlergruss zeigend und Reichsfahnen-schwenkend, in vorderster Reihe standen und nicht von den Polizeimenschen einkassiert wurden, sie haben sie seltsamerweise gar nicht gesehen…

    während sonst alle Demonstranten friedlich und offen ihre Gesichter zeigten. “

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    PS.
    Ich glaube, das wird für das Regime so nach hinten losgehen wie Sylvester!! Eventuell noch mehr, weil man zu Sylvester noch Ausreden hatte, jetzt aber nicht mehr!! Heute war eindeutig so gesteuert von oben!!

    Es muß das Regime wanken wie 1989, vorher getrauen sich Militär und Polizei nicht, auszuscheren!

    Ich kann auch die Polizei nicht -wie kb- pauschal verurteilen, denn die stehen nunmal in einem Befehlsverhältnis. Die haben in gleichem Gehorsam auch die Pegida-Demos geschützt, die sonst im Westen vom rot-faschistischen Gewalt-Mob überrannt worden wären. Und die haben gestern den indymedia-Beschimpfer des in Herborn ermordeten Polizisten aufgesucht und seine Hetz-Instrumente beschlagnahmt.

    ———————————————————–

  8. hotspot Says:

    DOKU – hartgeld

    [16:45] Das erzeugt noch mehr Volkszorn: Heftige AusschreitungenPolizei bricht Pegida-Demo in Köln ab

    Silberfan:
    Interessant an der Pegida Veranstaltung in Köln war die enorm hohe Polizeipräsenz im Gegensatz zu den Silvestereinsätzen, wo die Polizei völlig unterbesetzt wurde um das Vorhaben nicht zu stören. Heute hat die Polizei sogar die Kraft die Verantsaltung abzubrechen, toll oder? An den Bürgerausschreitungen sieht man wie die Volkswut kocht, aber die Polizei und Vergewaltigungsverhinderer haben das deutsche Volk im Griff!

    Das sollte wohl so kommen. Das Volk darf in diesem Staat keine Stimme haben.WE.

    [18:00] Leserkommentar:
    Das Abbrechen der Pegida Demonstration aufgrund angeblicher Provokationen ggü. der Polizei, die auch von linker Seite stattgefunden haben könnten, könnten sich als weiteres fatales Signal und Brandbeschleuniger gegen das dreckige System der BRD erwiesen haben.
    Die Polizei ist nicht willens und fähig, gegen ausländische Kriminelle und Vergewaltiger auch nur halbwegs angemessen vorzugehen, gegen Pegida Demonstrationen geht es sehr wohl. Dieser Schlussfolgerung wird in den Kommentarbereichen des Internets bereits gezogen und ist so auch völlig richtig.

    Das war wohl so geplant. Leider muss sich viele Mails wegwerfen, da diese Seite heute explodiert.WE.

    [13:00] Leserzuschrift zu RT: Live: Pegida-Demo und Gegenprotest am Kölner Hbf nach Übergriffswelle auf Frauen in Silvesternacht

    Unglaublich die unendliche Blödheit dieser linken Ratten – ich hoffe der islamistische Mob schneidet ihnen zuerst die Kopfe ab !!!!
    Linkes Drecksgesindel, verlaustes !!!!

    Dass sich diese linken Ratten noch aus ihren Löchern wagen, ist verwunderlich.

    [13:45] Dr.Cartoon:

  9. vitzli Says:

    gerade ZDF heute zu köln geguckt. die lügenpresse macht ihrem namen alle ehre.

    gehirnwäsche und lügen pur.

    naja, wissen hier ja alle.

  10. Cajus Pupus Says:

    Leute wartet ab. Das hier ist nur der Anfang. Es wird noch schlimmer kommen.

    2016 hat gerade erst angefangen. Bis Silvester ist es nicht mehr lange:

    http://www.silvestercountdown.de/

  11. Gucker Says:

    Wenn V-Männer des Verfassungsschutzes die OB-Kanditatin
    scheinerstechen können, um ihre Wahl zu forcieren, können
    sie auch locker einige Böller in die Reihen der Polizei werfen.

    Ihr solltet euch von der Vorstellung lösen, daß es diesmal genau
    so friedlich, freundlich und ehrenhaft abgeht wie damals 1989.
    Dieser Gegner ist ein anderes Kaliber. Wir kämpfen gegen das
    verlogenste, hinterhältigste und skupelloseste System der Welt.

    Für unsere Gegener spielt es keine Rolle, ob hundert,
    oder tausend, oder auch Millionen dabei drauf gehen.
    Wenn für den Feind Deutschland fällt, dann fällt auch
    der Rest der „freien Welt“ samt Israel.

    Es wird nicht „alles Gut“ werden.

  12. vitzli Says:

    komm bei PI:

    ——————————————————–

    9 Kleinzschachwitzer (09. Jan 2016 18:50)

    In Nordrhein-Westfalen enden patriotische, regierungs- und regime-kritische Demonstrationen bisher immer auf die gleiche Weise: Durch massives Einkesseln durch die Polizei, durch Schlagstock- und Wasserwerfer-Einsatz.

    Wer sich den Live-Stream angesehen hat, konnte sehen, dass die Demo völlig friedlich war.

    Nur aus dem Hintergrund behauptete eine Lautsprecher-Stimme immer, es würde mit Böllern und Flaschen auf die Polizei geworfen, die Demo-Teilnehmer seien „vermummt“ – nur zu sehen war von alledem nichts.

    Wieso wurde die Demo von mehreren Reihen martialisch angezogener, mittelalterlichen Rittern ähnelnder Polizisten eingekesselt („Begleitung“ kann man das nicht mehr nennen)?

    Es war von Innenminister Jäger von Anfang an geplant, die Kundgebung kurz nach ihrem Beginn unter konstruierten Vorwänden aufzulösen.

    —————————————————————–
    so sehe ich das auch. die aggressive einkesselung seitens der bullerei fiel mir sofort beim einschalten von RT auf. ich dachte mir, das wird nicht gut enden. (die demonstranten waren friedlich, man hörte ab und zu einen böller, was ich angesichts der gesamtfriedlichen situation gesteuerten provokateuren zuschreibe. man wollte die bilder, die das zdflügenscheiß dann später zeigte).

  13. PACKistaner Says:

    Solange nicht tausende Frauen, noch viel mehr als auf der Domplatte von wo natürlich kaum berichtet wird, auf die Strasse gehen, werden solche Demos immer erfolglos bleiben.
    Wären heute am kölner Bahnhof 5000 Frauen da gewesen, hätten sie die Polizei, die Medien usw. total beschämt.

    Übrigens – die Forderungen wie Grenzschließung, Abschiebungen usw. um die Zahl der Illegalen Grenzübertreter zu begrenzen bzw. zu mindern, sind ja schön und gut. Allerdings ließe sich dies nach meinem dafürhalten viel leichter erreichen. Kein Bargeld mehr für die Barbaren, nur noch Unterkunft (in einem geschlossenem Lager), Verflegung, Betreuung und Ende. Echte Asylanten dürfte das kaum stören. Alle anderen würden schlagartig weg bleiben.

  14. PACKistaner Says:

    dieser Text ist auch heute wieder aktuell und könnte wieder als Flugblatt dienen – erstaunlich wie sich die Zeiten gleichen

    Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, werden die Boten der
    rächenden Nemesis unaufhaltsam näher und näher rücken, dann wird
    auch das letzte Opfer sinnlos in den Rachen des unersättlichen Dämons
    geworfen sein. Daher muß jeder einzelne seiner Verantwortung als
    Mitglied der christlichen und abendländischen Kultur bewußt in dieser
    letzten Stunde sich wehren, soviel er kann, arbeiten wider die Geißel
    der Menschheit, wider den Faschismus und jedes ihm ähnliche System
    des absoluten Staates. Leistet passiven Widerstand – Widerstand -, wo
    immer Ihr auch seid, verhindert das Weiterlaufen dieser atheistischen
    Kriegsmaschine, ehe es zu spät ist, ehe die letzten Städte ein
    Trümmerhaufen sind, gleich Köln, und ehe die letzte Jugend des Volkes
    irgendwo für die Hybris eines Untermenschen verblutet ist.
    Vergeßt
    nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!

    d i e W e i s s e R o s e

  15. PACKistaner Says:

    Übrigens – schaut doch mal auf die offizielle homepage eurer Stadt, ob dort das Stadtwappen abgebildet ist oder nicht.
    Und falls nicht (wie meist), fragt euch mal warum.

  16. PACKistaner Says:

    diese Bild sagt alles, was man über die Demo wissen muß

  17. vitzli Says:

    packi,

    ein wahrhaft symbolträchtiges photo! zudem läßt jäger in den rücken „schießen“!

  18. ebbes Says:

    Gucker Says: 9. Januar 2016 um 18:59

    Volle Zustimmung !

  19. ebbes Says:

    50.000 US-Soldaten halten Deutschland in über 250 Stützpunkten immer noch besetzt!

    Auszug:

    Über 70 Jahre nach Kriegsende: Rund 50.000 US-Soldaten halten Deutschland in über 250 Stützpunkten immer noch besetzt! Eine immer größere werdende Anzahl Deutscher realisiert, dass Deutschland nach wie vor durch die Vereinigten Staaten von Amerika okkupiert ist und Regierungspolitiker sowie Medien im Sinne der Besatzungsmacht agieren. Was viele leider nicht verstehen: Sollte es zu einem Krieg mit Russland kommen, dann sitzen die Deutschen in der ersten Reihe. Die Bedrohung ist nicht abstrakt sondern konkret. Die deutschen Medien hetzen seitdem westlich geführten Putsch in der Ukraine unermüdlich zum Krieg gegen den „bösen“ Russen. Sollte es den Eliten und ihren Mietmäulern gelingen, Russland in einen Krieg gegen den Westen zu verwickeln, woran man in Syrien bereits fleißig arbeitet, dann könnte der Gegenschlag der Russen ein atomarer sein. Warum betrifft dies Deutschland im Besonderen? Die Amerikaner betreiben auf bundesdeutschen Territorium Hauptquartiere für die Kontinente Europa und Afrika, zahlreiche Spionagezentren, Militärbasen, Flugplätze und in Rheinland-Pfalz sogar ein Lager mit scharfen Atombomben. Über 70 Jahre nach Kriegsende befinden sich immer noch rund 50.000 amerikanische Söldner in der US-Armee in Deutschland. Diese Okkupanten sind in über 250 US-Stützpunkten in ganz Deutschland stationiert.

    http://uncut-news.ch/deutschland/50-000-us-soldaten-halten-deutschland-in-ueber-250-stuetzpunkten-immer-noch-besetzt/

  20. ebbes Says:

    Damit nicht wie zu „DDR“-Zeiten Deutsche auf Deutsche schießen müssen (NVA auf Republikflüchtige), gibt es EuroGendFor, eine Art eruopäische Polizeifremdenlegion, die dann die deutsche Bevölkerung bei Demonstrationen bzw. Aufständen zusammenschießt:

    -http://www.eurogendfor.org/organisation/participating-forces/observers

  21. Haggie Says:

    Eine andere Perspektive und der Nachweis von wem die ersten Knallfrösche kamen.
    „https://www.youtube.com/watch?v=“

  22. Veit Says:

    ebbes, richtig, und die werden sich wahrscheinlich nicht mit der Bevölkerung solidarisieren, wie es bei einheimischen Polizei- oder Militärkräften theoretisch passieren könnte.

    Sehr bedenklich auch die Ausnahmerechte, die dürfen ja praktisch alles.

  23. vitzli Says:

    ebbes,

    das zeigt die klugheit der planung!

  24. ebbes Says:

    Meinen obigen Link betreffend, was haben eigentlich die Türken in der EU verloren?

    Observer status can be granted to a EU Candidate Member state possessing a police force with military status.

    Turkey Jandarma

    The Gendarmerie of the Turkish Republic is an armed, military security and law enforcement organization, which maintains security and public order and executes the duties required by other laws and regulations.

    -http://www.eurogendfor.org/organisation/participating-forces/observers

  25. Tyrion L. Says:

    Mittlerweile über 500 Anzeigen anlässlich der großen Al Taharrush-Party und der Zähler läuft.

    Gleichzeitig faselt Geislers Heiner was von erfunden Geschichten und Hetze in den sozialen Netzwerken.

    In der FAS heuchelte wer Objektivität in dem er verzapfte, dass außer den „Hardcore Xenophoben“ niemand die Absicht habe, die Grenzen dicht zu machen, man solle doch in der Debatte aufeinander zugehen.

    Andernorts stand da immer noch die Geschichte von den Tätern als langjährig hier lebende Nichtintegrierte (also keine Ficklinge oder Rapeflutschies) und dass ein Grenzschluss Deutschlands zu Krieg und Massensterben auf der Balkanroute führen würde. Gipfelnd in der Aussage: der „Horror von Köln“ war nur ein sehr kleiner Horror in einem Großen.

    Das unsichtbare Gift in höchster Potenz. Leute, ist mir schlecht.

  26. Tyrion L. Says:

    Wenn nicht schon geläufig, absolutes „must read“ bei Schwertas:

    -https://schwertasblog.wordpress.com/2016/01/10/operativer-terror/

  27. Tejes Says:

Kommentare sind geschlossen.