Kim oder Köln?


*

Soso,  jetzt hat Kim,  der dicke Nordkoreaner, schon wieder eine Wasserstoffbombe zünden lassen. Diese werden übrigens mit Atombomben gezündet, um die erforderliche Hitze zu entwickeln und haben die vielfache Zerstörungskraft von Atombomben.

Warum beunruhigt mich das nur so viel weniger als die Vorfälle in Köln?

*

8 Antworten to “Kim oder Köln?”

  1. Hessenhenker Says:

    https://hessenhenker.wordpress.com/2013/03/25/atombombe-auf-berlin/

    Auszug: Endlich ist Herbert Gruhl rehabilitiert.
    Der hatte mal in einem wahnwitzigen vor der Endzeit warnenden Umweltbuch geschrieben, daß in manchen überbevölkerten Dritte-Welt-Megastädten einst die Atombombe eher als Erlösung denn als Bedrohung empfunden werde.
    Daraufhin hat ihm die ihm nicht grüne Grüne Jutta Dithfurth vorgeworfen, er wolle die Schwarzen in Afrika atomar ausrotten.
    Heute ist klar: Gruhl hatte mit der lebensbedrohlichen Riesenmetropole bloß BERLIN gemeint.

    Köln oder Berlin, von Nordkorea aus gesehen kaum ein Unterschied!

  2. PACKistaner Says:

    Ich dachte immer unsere Generation hätte Glück und wir seien die Königskinder der Geschichte und müßten weder Krieg noch Hunger und Elend erleben.
    Mittlerweile bin ich mir dessen nicht mehr so sicher. :-(

  3. ebbes Says:

    Ich denke, wir und unsere Kinder werden einen beispiellosen Krieg
    erleben müssen. Die Gebäude werden stehen, aber von Lebewesen wird (fast) nichts mehr übrig bleiben.

    Das zur Zeit herrschende Regime ist ja schon beispiellos.

  4. vitzli Says:

    ich klappe eine werbebroschüre der regierung auf und sehe die rautenratte auf einem bild mit ihrer raute. ich habe versucht, die bedeutung der raute etwas zu beleuchten und fand das:

    aus 2000:

    „GENF, 17. April. Nach fast fünf Jahrzehnten scheint bei den Rotkreuzgesellschaften ein Kompromiss gefunden, mit dem die Aufnahme der israelischen Organisation Magen David Adom (MDA) in den Dachverband möglich wird. Deren Symbol, der rote Davidstern, war bislang international nicht durchsetzbar. Eine rote Raute soll nun neben dem roten Kreuz und dem roten Halbmond als drittes Emblem eingeführt werden.“

    wäre da nicht die extrem deutschenfeindliche poitik, würde ich vermuten, das ist alles quatsch und verschwörungstheorie, die will nur eine eine individuelle note entwickeln. die wahrscheinlichkeit, daß es sich DOCH um ein symbolhaftes SIGNAL handelt, ist für mich erheblich angestiegen.

  5. Frankstein Says:

    Vitzli, Individualität in Zusammenhang mit Merkel wäre mir nie eingefallen. Als ich sie damals zum ersten mal sah, dachte ich nur = welch ein scheußliches Neutrum. Aber wir lebten auf der Insel der Glückseligen ( wie Pack auch anmerkte) und die Entwicklung war nicht absehbar. Zu den Neutronen las ich heute = als ( Zieh-)Vater der Atombombe gilt der Jude Oppenheimer. Der allerdings dem tatsächlichen Vater ( den Vätern) das Gör in die USA entführte. Für die Wasserstoffbombe zeichnet der Jude Edward Teller verantwortlich und die Neutronenbombe entwickelte der Jude Samuel Cohen .Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, daß Juden für diesen ganzen Dreck verantwortlich sind ?

  6. hotspot Says:

    RE: „Frankstein Says: 7. Januar 2016 um 17:20“

    Und die dicke Kanone, mit der die Türken die Mauern von Konstantinopel löcherten bis 1453, kam von einem Ungarndeutschen, dessen Erfindung die europäischen Herrscher nicht kaufen wollten, da hat er sie den Osmanen angedient!

    Und wer hat den Faustkeil erfunden: Der Neandertaler oder der Jude??!

  7. Frankstein Says:

    Junge, Junge Faustkeil oder Neutronenbombe, Sekt oder Selters, Kanonen oder Geschütze ?
    „Bereits um 1400 verfügten europäische Heere im Belagerungskrieg über die mächtigsten Geschütze, von denen einige erhaltene Riesengeschütze wie der Pumhart von Steyr oder die Mons Meg Zeugnis ablegen.Zur Zeit der Hussitenkriege (1419–1439) wurden die ersten Feldgeschütze entwickelt. Zusammen mit der (pferdebespannten) Lafette waren diese Geschütze erstmals mobil einsetzbar.“ ( Wikipedia ). Hotspot = Neanderthaler oder Jude ?

  8. PACKistaner Says:

    Aber Urbans Karriere war kurz. Nach kurzem Einsatz zerplatzte die Riesenkanone und riss ihn dabei in Stücke.

    Karma is a bitch. :-D

Kommentare sind geschlossen.