Das neue Jahr beginnt mit offenen Fragen, nein, mit einer einzigen. An einen geistigen Drückeberger.


*

Und einem einzigen Kadidaten OHNE jeden Joker!

Wir sind hier nicht bei Jauch.

Ich diskutiere mit jedem, auch mit Kopfabhackern

und dämlichen Antifabrutalvollidioten.

Hier zählt – auch 2016 – nur das Argument.

(außer was die Polit- Bagage gesetzlich verboten hat,

also olocaust und so, wo der Mahler

dafür 12 Jahre Knast für Meinungsfreheit erhalten hat

Soviel Respekt vor Demokratie- Faschismus muß sein!

PS: Schiebt Euch die angebliche Meinungsfreiheit

in Euren Arsch, Ihr bepissten Arschlöcher!)

*

Bekanntlich gibt es hier Streit zwischen den Positionen. Ich mag das. Aber ich bin auch unnachgiebig.

Es gibt viel Wortgemenge, ausufernd und allumfassend, oft ahnungslos, inspiriert, verrückt, allwissend, arrogant, patentiert und ungeniert.

Ich klettere zum Kern:

Den, nein DEM Kritiker meiner 4000/1000/40 – Formel, seinerseits ungelesen, ok, egal, habe ich nur eine einzige kleine investigative Frage gestellt:

WARUM tut die dreckige Rautenratte DAS?

(gemeint ist zB das völlig unkontrollierte Hereinlassen von Millionen, teilweise sehr gefährlichen, aber fast immer teuren  Asylbetrügern – ALLE kommen aus sicheren Drittländern und haben schon deswegen nach dem Grundgesetz kein Asylrecht. Gar keins – . Aber die CDU – Rautenratte läßt sich noch aus dem Ausland millionenfach mit unseren Kriegsschiffen, hunderten Sonderzügen und Tausenden Sonderbussen monatlich abholen und ins Land (BRD) hereinbringen und die Turnhallen und Kindergärten des deutschen Volkes besetzen. Anders als für Deutsche ist plötzlich zig- milliardenfach Geld ohne Ende da. Einzig dem Hessenhenker seine Verlobte muss draußen bleiben).

(Meine Vorschläge: dumm? bösartig? Geisteskrank? Ebenso wie 1000 stehende Ovation – Wichtigkasper der CDU beim letzten Parteitag?)

Ich erhalte von dem Kritiker keine Antwort. Dabei liefert die Beschäftigung mit allein dieser Frage in all ihren Facetten die Grundlagen zum Verständnis der scheinbar völlig wirren Verhältnisse in der BRD und ganz Europa.

Alle anderen Fragen sind für das deutsche Volk erstmal belanglos.

*

————————————————————————

Hotspot, in aller langwierigen „Freundschaft“, ganz im Ernst: Wenn du diese, ganz entscheidende Frage nicht wenigstens irgendwie versuchst, zu beantworten, und laß dir ruhig ein paar Tage Zeit, lese ich von dir in 2016 keine Zeile mehr. Ohne die Beantwortung DIESER KLEINEN Frage landest du unweigerlich im nebulösen Geschwätz. Du hast die einzigartige Gelegenheit, deinen Horizont, der seit 30 Jahren im Tümpel herumdümpelt zu erweitern.

Ich gebe noch einen Bonustip:

Würde sich die Rautenratte bei den deutschen (!) Wählern nicht viel beliebter machen,  wenn sie all die finanziellen Wohltaten über die RTL-verwöhnten Deppenwähler ausschütten würde, statt über millionen unglaublich teurer,  nichtwahlberechtigter, kulturfremder religiösen Deutschenhasser und muskulöse analphabetische und meist ausbildungslose moslemistische und/oder negerischer Asylbetrüger (ALLE diese IQ-Senker kommen aus sicheren Drittländern!!!! Das weiß auch die Ratte).

Erkläre, Hotspot-Chimäre!  :-D

Du hast – ohne jeden Zweifel – sehr viel mehr politisches/historisches Detailwissen als ich. Jetzt kannst du FORMAT beweisen.

Und  – mein Vorsatz fürs neue Jahr: ich meine das ernst. Ohne die Beantwortung dieser zentralen Frage lese ich von dir keine Zeile mehr. Vergiß alles andere: Antworte!!

Unabhängig davon: Prost Neujahr Dir und allen anderen einschlägig Verdächtigen!  :-D

119 Antworten to “Das neue Jahr beginnt mit offenen Fragen, nein, mit einer einzigen. An einen geistigen Drückeberger.”

  1. Cajus Pupus Says:

    Hallo Vitzli,

    frohes neues. Meine Wünsche für Dich liegen bei Deiner Post.
    Ich glaube, bei Hotspot wirst Du auf Granit beißen. Den Grund wird er Dir nicht nennen können. Als Wähler versteht er ja selber nicht, warum immer wieder die CDU an die Macht kommt.

  2. Tante Lisa Says:

    Ich wünsche allen Volksgenossen ein frohes neues Jahr!

    Laßt uns aus den Werken unserer Ahnen Kraft schöpfen, damit wir aus dem Finale – das über unser Fortbestehen entscheidet – siegreich hervorgehen mögen und unsere Kinder eine Zukunft haben.

  3. Tante Lisa Says:

    Hier ein Gedicht zur Jahreswende 1919, das durchaus auch in unsere Zeit paßt, da es ein aufrüttelndes Bekenntnis für die Hoffnung auf eine neue deutsche Zukunft ist:

    Jahreswende (Paul Warncke)

    Zu Ende das Jahr, das schreckliche Jahr!
    Ich blicke umher im Lande:
    Was einstmals groß und herrlich war,
    Liegt da in Schmach und Schande.

    Wir stehen und klagen und schauen zurück,
    Das Auge verdüstert von Tränen,
    Und wir begeifern das tote Glück,
    Nach dem wir doch uns sehnen.

    Wir blicken auf die vergangene Zeit,
    Auf, ach, gestorbene Tage,
    Wir sehen sie wie im Dämmer weit
    Im Schattenreich der Sage.

    Wir wissen kaum mehr, daß leuchtendes Licht
    Uns gestern noch erfreute,
    Wir sehen auch das Morgen nicht,
    Wir denken nur an das Heute.

    Verzweiflung schlägt uns die Krallen tief,
    Tief in die blutenden Seelen,
    Daß wir dem Herrgott, der uns rief,
    Die Tage lästernd stehlen!

    Daß wir im Wahnwitz die grausige Bahn
    Hinuntertaumeln und tollen,
    Daß wir nicht wissen, was wir getan,
    Nicht fragen, was wir sollen!

    Erwache, Volk! Ein neues Jahr
    Steigt aus den Dunkelheiten.
    Einer führt dich aus Not und Gefahr –
    Hilf ihm den Weg bereiten!

    Wir sehen ihn nicht, wir kennen ihn nicht,
    Aber er ist auf dem Wege;
    Auf! Auf, daß jeder an Werk und Pflicht
    Rüstig die Hände lege.

    Deutschland, Großes hast du getan
    In nun vergangenen Tagen;
    Hast neidischer Feinde Haß und Wahn
    Vier Jahre lang geschlagen.

    Da kam der Wurm, der giftige Wurm
    Lauernd herangekrochen;
    Nicht Menschenmacht, nicht Stahl noch Sturm,
    Der Hunger hat dich zerbrochen.

    Es künden einst dein Heldentum
    Die Bücher der Geschichte;
    Schaff‘, daß du mit noch höherem Ruhm
    Bestehest im Gerichte!

    Entfache den Mut, der Großes schafft!
    Bau auf trotz Trümmern und Trauern!
    Zusammenraffe die heilige Kraft
    Mitten in Todesschauern!

    Wach‘ auf, du größtes Volk der Welt!
    Du darfst im Leid nicht zagen!
    Du mußt durch Hölle und Tod, du Held,
    Voran die Fackel tragen!

    Aus Leid und Last mach‘ edle Saat!
    Arbeite, wirke, lebe!
    Daß sich an dieser höchsten Tat
    Die Menschheit einst erhebe!

    Quellenangabe:

    http://de.metapedia.org/wiki/Jahreswende_%28Paul_Warncke%29

  4. hotspot Says:

    RE: vitz – Merkels Rolle und Sozial-Leistungen

    1. Wenn Merkel die Raute macht und andere Personen mit Einfluß auch Freimauerzeichen zeigen, was eh nur Insider und Verschwörungsvermuter verstehen, so ist das nur ein Hinweis, aber auch nicht der letzte Beweis, denn da müßte man nämlich nachweisen, daß sie bei den Freimaurern Mitglied ist, von denen eingesetzt (wo haben die ihr Programm geoffenbart?) wurde, an diese Meldung macht. Mir ist es völlig wurscht, was die Merkel für Zeichen macht, die Ekel-Person und ihre kriminelle Politik (u.a. mehrfacher Rechtsbruch auch laut FAZ, siehe neuen Artikel beim nj) reichen mir vollends.

    Wenn allerdings die 4.000 die großen Lenker sind, wenn die letztlich alles in der Hand haben, was so an Bedeutendem heute und zuletzt passiert, dann ist Merkel nur deren erpreßte oder gewonnene Marionette, handelt als Quasi-Roboter auf deren Befehl, wodurch ihre Schuld sich mindert, aber nicht ganz wegfällt. Jedenfalls erübrigen sich dann über sie die vielen moralisierenden Bemerkungen, Verurteilungen. Und hat es Sinn, gegen so eine Übermacht anzukämpfen, gemeint zunächst mal nur die gemäßigten Mittel??

    Die Aktivitäten gegen ein verfestigtes Regime sind immer schwer, vom Mißerfolg bedroht, können aber auf Dauer durchaus Wirkung haben. Man muß aber wissen, daß die meisten ein Regime zu Lebzeiten nicht stürzen können, regional wie global. Ist eine Diktatur erst mal an der Macht und einigermaßen stabil, abgesichert, kann es Jahrzehnte und mehr dauern (siehe Iran ab 1979), bis sich was ändert, bis so eine Machtkaste abtreten muß.

    Ändern tut sich nur was durch eine (kann auch friedlich sein wie 1989 in der DDR) Rebellion (von denen viele niedergeschlagen wurden) des Volkes, durch eine Reformfraktion aus den Machtkreisen wie Gorbatschow, der auf Prozesse reagiert, durch einen Putsch aus Militär und-oder Polizei, durch ein Erlöschen einer Dominanz-Macht (wie: Untergang des Römer-Reiches, Untergang von DDR und SU) aus welchen URSACHEN AUCH IMMER. WIE SAGTE BISMARCK: „DER MENSCH KANN DEN STROM DER GESCHICHTE NICHT LENKEN, SICH ABER AUF DEN BESTIMMTEN TAG VORBEREITEN!“

    NICHT MEHR ÄUSSERE UND VERLANGE ICH; DASS MAN NICHT NUR REDET INTERN, SONDERN -NACH SEINEN MÖGLICHKEITEN UND FÄHIGKEITEN- AUCH DRAUSSEN WAS TUT WIE FLUGBLÄTTER VERTEILEN, BÜRGER AUFKLÄREN UND ZU AKTIVITÄTEN ÜBERREDEN, PROTESTE ORGANISIEREN, IN DEN ÖFFENTLICHEN MEINUNGSKAMPF EINGREIFEN USW.. Und daß man wenigstens so wählt, wie man denkt. Was dann würde, kann keiner vorhersehen; jedenfalls Orban hat was daraus gemacht.

    DAS WÄHLEN IST (neben der Volksabstimmung, die aber auch keine Garantie ist und nur ein Faktor im Machtgetriebe) DIE EINZIGE KORREKT MESSBARE METHOE, DIE MEINUNG EINES VOLKES AUSZUDRÜCKEN ZUR POLITIK UND ZU SEINER MACHTKASTE; EVENTUELL DIE letztere MAL AUSZUTAUSCHEN.

    WENN aber EIN VOLK 80% FÜR SARRAZIN SEIN SOLL, DANN ABER BEI WAHLEN zu 80% PARTEIEN WÄHLT, DIE DEN SARRAZIN BEKÄMPFEN, DAS GEGENTEIL MACHEN, DA STIMMT WAS NICHT: DA IST DIESES VOLK ENTWEDER POLITISCH UNFÄHIG UND SOMIT ZUM UNTERGANG BESTIMMT ODER ES GIBT ANDERE GRÜNDE WIE VERFETTUNG UND ASOZIALITÄT DURCH DEKADENZ; FEIGHEIT, DESINTERESSE, mentale Störung im Volkscharakter.

    Bei den Deutschen heute zeigt die weit verbreitete Jammerei und Empörerei, daß das Wissen doch ziemlich verbreitet ist, wodurch die Manipulationsthese wegfällt als Grund der Lethargie, aber man rührt sich nicht; nicht mal das Wählen nutzt man zum Protest, 10% für AfD sind nur ein Klacks. Dagegen ist ein oppositioneller Aktivist machtlos, aber er kann ja weiterhin seinem Gewissen und Freiheitsdrang folgend aktiv beiben wie alle Vorgänger in den vorigen Jahrhunderten.

    Und wenn doch plötzlich nochmal die Wende zum Guten kommen würde, so haben die Wähler mir politisch und teils persönlich die letzten Jahrzehnte unentschuldbar und unwiderruflich versaut; man hätte es mindestens mal, angefangen über die risikolosen Europa- und Kommunalwahlen wie zu den GRÜNEN, eine patriotisch-konservative Partei aufzubauen.

    Es wäre ja realistisch kein großer Gewinn, aber das Lebensgefühl würde sich schon deutlich verbessern, wenn solche Ekeltypen wie Umvolker Beck, Fischer, Cohn-Bendit und ihr GRÜN-Gesindel und die ebenso abstoßende Asozial-PDS verjagt und inhaftiert wären. In einem mental gesunden Volk, was bei aller Kritik die Deutschen noch bis in die 70er waren, wären PDS und GRÜNE schon mal unmöglich!!

    2. Es hat immer Lenkungskreise gegeben, wie allmächtig war mal die Katholische Kirche, mögen die 4.000 nun die neue Variante sein oder nicht. Fakten müsen aber zunächst mal vorurteilsfrei, konkret auf ihren Inhalt, Kern untersucht werden, vorschnelle Urteile und Zuordnungen deduktiv unter eine vorher gefundene oder erfundene, richtige oder falsche Formel sind geistig und logisch falsch, widersprechen dem gesunden Menschenverstand, dem logischen Denken. Wie ein Kriminalist muß ich alles an einer Sache abklopfen, darf nicht schnellen Hypothesen folgen, denn oft genug gab es überall Überraschungen, mit denen man nicht gerechnet hat.

    Wer mir konkret nachweist, daß der Arabische Frühling von den 4.000 inszeniert wurde, dem folge ich, ansonsten nicht. Spätere Einsätze der westlichen Luftwaffen in Lybien und Syrien sind aber kein Beweis.

    3. Es ist die übliche Masche von faschistoiden Hart- und Soft-Diktatoren, ihr Volk mit sozialen Wohltaten (wie Rentenerhöhungen usw.) zu verwöhnen bis zu bestechen, damit es sich nicht regt. Die hohen Werte, die geistigen Streitereien sind dem Volk nicht völlig fremd, aber gewöhnlich wird gewählt und gelobt der, der die beste wirtschaftlich-finanzielle Situation schafft.

    Und wenn das ein Diktator macht und man nicht unmittelbar bedroht wird, warum soll dann ein Volk unzufrieden sein (Götz Aly über den NS: „Wohlfühldiktatur“). Das hebt aber das daneben meist reichlich vorhandene Negative einer Diktatur und Demokratur nicht auf.

    Man kann als Einzelperson oder kleine Gruppe die Welt nicht aus den Angeln heben, die Mächtigen nicht stürzen, man kann dennoch (wie es die anfangs ohnmächtigen 68er taten, wo 1970 keiner wußte, wie mächtig man mal werden würde) weiter für die ewigen guten Werte streiten, muß sich aber mit dem jetzt möglichen Leben arrangieren oder den Opfergang gehen bis zum Schafott.

    4. Sozialleistungen in der BRD sind so reichlich seit den 50ern insgesamt im weltweit hohen Lebensstandard enthalten, da kommt Putin mit seinen Wohltaten noch lange nicht mit. Und der versenkt auch genug seiner Profite in die Taschen der eigenen Machtkaste und in die Machtteile seines Imperiums wie das Militär.

    Mag die böse Merkel auch alles Böse tun unentrinnbar im Auftrag, was soll dann noch die Empörerei, so bleibt dennoch bestehen, daß das ach so gebeutelte Volk so wählt, als ob es nicht gebeutelt sei, nämlich Merkel und Gang ewig zu 80-90%, sie an die Macht brachte und hält!!

    5. Wir sind uns ja in vielem einig, ich verlange nur -und da gehe ich nicht von ab, ich habe ja die sehr autoritären Verhältnisse bis in die 60er noch bitter erlebt und zu hassen gelernt- von jedem Landeschef eine anständige, freiheitliche Machtkultur und Politik, ich verlange von einem Diskutanten und Aktivisten Moral und, daß er seine Thesen auch beweisen kann.

  5. Runenkrieger11 Says:

    Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

  6. hotspot Says:

    DOKU

    -http://meedia.de/2014/12/30/hj-poebeln-matthias-matussek-vergleicht-pegida-kritiker-mit-der-hitler-jugend/

    Phrasensport sagt: 02.01.2015 um 08:12

    „Nichts ist so gerecht verteilt wie der Verstand, weil jeder glaubt, genug davon zu haben.“

  7. hotspot Says:

    Quelle wie oben:

    vera sagt: 30.12.2014 um 21:48

    Richtig. Bin selber Ausländerin und ehemalige Muslimin. Bis jetzt habe ich mich in meine Wahlheimat Deutschland wohl gefühlt. Ich dachte, ich wäre freier Mensch. Jetzt wenn ich sehe wie die alle gegen das Pegidavolk vorgehen, wird mir bange. Ich dachte die Grüne, SPD, Gewerkschaften, Kirche usw. sind die Vereine des kleinen Mannes. Ich habe mich geirrt. Sie sind so gefährlich und Deutschlandfeindlich. Ich mache mir Sorgen um meine geliebte Wahlheimat.

    +

    Blinkfeuer sagt: 03.01.2015 um 12:07

    Hui….“Grüne, SPD, Gewerkschaften, Kirche usw. sind die Vereine des kleinen Mannes….. da ist aber noch viel Aufklärungsarbeit nötig. Und sonst so?

  8. hotspot Says:

    Quelle wie oben:

    Gibuld sagt: 31.12.2014 um 16:58

    Tja, mit der Islamisierung könnte es halt sein wie mit der Bewegung der Sonne, man sieht sie nicht und trotzdem geht sie jeden Abend unter. Oder wie mit der Kontinentalverschiebung die trotz ihrer Langsamkeit ganze Gebirgsketten aufwirft.

    Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da gab es in D praktisch keine Muslime (vor dem Anwerbeabkommen mit der Türkei). Wenn mir nun nach nur 5 Jahrzehnten einer daherkommt und sagt, es gibt keine Islamisierung, dann frage ich mich, ob er den Zustand der Welt für erstarrt hält oder nur unfähig ist zu denken. Jedenfalls sind 2/3 der ankommenden Flüchtlinge Muslime. Dazu kommen die arrangierten Ehen mit Ausländern, die komischerweise immer nur eine Richtung kennen. Die unterschiedlichen Geburtenraten Deutsche / Muslime sollten bekannt sein.

    Der Streit geht doch im Wesentlichen darum, wann die Muslime die Mehrheit hier stellen werden. 2050 oder 2070 ?
    Und wenn die Muslime die Mehrheit stelllen, hat dann keine Islamisierung stattgefunden oder leben wir noch immer im gleichen Land ? Wer sich das fragt, gehe einfach mal nach Neukölln.

  9. i h8 2 w8 Says:

    Nee, hotspot, Vitzli hat dir eine Frage gestellt : warum macht Merkel das? und nachdem ich mich durch deine Ergüsse gekämpft habe, kann ich nirgendwo eine antwort darauf erkennen. Also was soll das?

  10. Tyrion L. Says:

    Nur so als Randnotiz:

    Also ich verfolge z.B. den Schwertasblog von Beginn an ( so ab dem Ende von „Counterjihad“) recht aufmerksam, da sich das zeitlich auch mit meinem eigenen „Erwachen“ ziemlich überschneidet (war vorher deutlich links, mit „truthermäßigem“ Einschlag, und habe auch entsprechend gewählt).

    Die Artikel und Links im Schwertasblog haben mich politisch-weltanschaulich maßgeblich beeinflusst, insbesondere was das dortige Kernthema, die „Unsichtbaren“ und ihre Gruppenstrategien, betrifft. Nebenbei las ich zunehmend auch die die „Originale“ in der Anglosphäre, etwa bei „Counter Currents“ oder „Occidental Observer“ plus die entsprechende Literatur, etwa die Trilogie zum Judentum aus evolutionspsychologischer Sicht von Kevin McDonald oder Solschenizyns „200 Jahre“.

    Was mir aber gerade beim Schwertasblog zunehmend auffällt ist, dass man sich da durchaus in eine gewisse lethargische Perspektivlosigkeit hineinmanövriert. Zwar gibt es bei den dortigen Mitstreitern durchaus verschiedene Auffassungen, etwa zur idealen Regierungsform etc. aber letztlich herrscht dort ein gewisser Konsens darüber, dass man letztlich nicht viel tun könne außer sich in seinem Umfeld so weit möglich zu vernetzen und ein bisschen zu „preppen“. Wem´s Spaß mache, der könne ja nebenbei auch noch wählen gehen, das wär´s auch schon.

    Ansonsten sei alles ein abgekartetes Spiel. Die „Unsichtbaren“ hätten alles in der Hand, besetzten alle Positionen. Das Gerangel Obama-Putin wäre auch nur die Fortsetzung des „kalten Krieges“ wo Unsichtbare beide Positionen besetzt gehalten und die Goyim nach Kräften verarscht hätten. Politisches Engagement sei deshalb sinnlos, Hoffnung brächte allenfalls ein Militärputsch in den USA.

    Naja, auf Dauer etwas unbefriedigend das, lese aber da trotzdem noch ganz gerne. Dass aber gerade der Kommentarbereich dort immer stiller wird, wundert mich nicht, letztlich ist alles gesagt und tun kann man eh nichts.

    Irgendwie symptomatisch: Man liest und quatscht sich da nen Wolf und endet schließlich de Fakto ähnlich wie das Klischee des desinteressierten Unterschichtlers mit Playstation und Flachbildschirm, nur halt mit dem satten Überlegenheitsgefühl des Wissenden, der auf den Messias wartet.^^

  11. vitzli Says:

    tyrion,

    prost neujahr!

    ich selber lese nur sehr selten auf schwertas und kriege also keine entwicklung mit.

    es ist aber interessant, daß man dort zu dem gleichen ergebnis gekommen ist wie ich hier.

    es sind vor allem 2 gesichtspunkte:

    der erste, wichtigste, ist, daß DIE 40 über derart viel finanzielle und damit politische macht verfügen, daß die länder wirtschaftlich oder militärisch zerstören können. wenn also ein land ausbricht, können sie es fertig machen. (ob das mit dem dritten reich geschehen ist, lasse ich mal offen).

    diese macht zeigt sich – punkt 2 – auch in der beherrschung der medien, die hierzulande bereits völlig gleichgeschaltet sind. damit es gar nicht zum ausbrechen kommt, wird das volk einer intensivsten dauerhaften massengehirnwäsche unterzogen.

    wer im realen leben mit normalen menschen ein paar der thesen zu den unsichtbaren oder auch nur konservative positionen diskutiert, merkt schnell, daß die gehirnwäsche gegen jedes vernunftsargument bestens wirkt. fakten gelten als böse.

    was soll man also angesichts dieser situation tun? ein paar aufklärungsflugblätter bringen da wenig. ich blogge seit vielleicht 8 jahren, mit einem täglichen (!) neuaufruferanteil von 30 – 50%, immer mit wechselnden themenschwerpunkten, seit etwa 1,5 jahren zum thema 40 unsichtbare.
    an den reaktionen und aufrufzahlen sehe ich, welche wirkung solche „politische arbeit“ hat. ich könnte auch fliegenscheiße vom fensterkitt abkratzen. stattdessen.

    trotzdem bin ich dankbar. ohne das bloggen und das internet würde ich noch anders denken, etwa so wie hotspot. man kann gegenwärtig eigentlich nur versuchen, für sich selbst immer mehr klarheiten zu finden und den verstand über die wahnsinnigen verhältnisse nicht zu verlieren.

    bisher wurden meist wahlen als hilfreich genannt, auch mal wehrdörfer. so ist der stand der dinge.

  12. vitzli Says:

    i hate,

    danke, das spart mir die lektüre :-) , ich hatte aber schon nach den ersten zwei zeilen den eindruck, das wird nichts und habe aufgehört. jetzt weiß ich, das war kein fehler.

    hotspot,

    vielleicht solltest du es mehr psychologisch als politisch angehen. setz dich im geiste mit der an den frühstückstisch und versuche, dich in sie reinzuversetzen.

  13. PACKistaner Says:

    vitzli – Prost Neujahr Dir und allen anderen einschlägig Verdächtigen! :-D

    Auf die Beantwortung deiner simplen Frage durch den Dadaisten wirst du lange warten können.
    Kein einziges von den Medien angeführtes Motiv ist stichhaltig. Auch viele in blogs genannte, wie zB. KB ökonomisches, sind es nicht.
    Die Ratte kann keinerlei Eigeninteresse an der Flutung haben. Weder für ihren persönlichen Machterhalt, noch den ihrer Partei.
    Es muß sich also um Fremdinteressen handeln. Das ist logisch zwingend. Wer das nicht sieht, ist schlicht dumm – Punkt!

    Tyrion L.

    Viel mehr als geduldiger Fatalismus bleibt einem nicht. Das ist wohl leider wahr. Mächtige Systeme müssen halt von innen zerfallen und das tun sie auch stets. Das noch zu erleben, wünsche ich mir übrigens nicht.

    Jegliches hat seine Zeit.

  14. Veit Says:

    Pro-Sarrazin zu sein kann auf jeden Fall nicht die Lösung sein. Schon der Titel seines Buchs bringt eine völlig falsche Aussage in die Köpfe, nach dem Motto „Deutschland ist selbst schuld“. Und ob Deutschland jetzt von minderbemittelten Afrikanern und Orientalen oder von qualifizierten Chinesen überrannt wird ändert für mich am Endergebnis nichts. Ähnlich Pegida mit der Forderung nach Zuwanderung nach Schweizer Vorbild. Kontrollierte Opposition eben.

  15. Cajus Pupus Says:

    Hallo Tante Lisa,

    auch Dir ein gutes und gesundes neues Jahr. Lass es mich auch mit den Worten von Franl Wedekind sagen:

    Frank Wedekind

    Silvester

    Mein Fenster öffnet sich um Mitternacht,
    Die Glocken dröhnen von den Türmen nieder,
    Die Berge leuchten rings in Flammenpracht,
    Und aus den dunklen Gassen hallen Lieder.
    Will mir der Lärm, will mir der blut’ge Schein
    Des nahen Völkerkriegs Erwachen deuten? –
    Noch ist die Saat nicht reif. Die Glocken läuten
    Dem neuen Jahr. – Wird es ein beßres sein?

    Ein neues Jahr, in dem mit blassem Neid
    Die Habsucht und die Niedertracht sich messen;
    Ein neues Jahr, das nach Vernichtung schreit;
    Ein neues Jahr, in dem die Welt vergessen,
    Daß sie ein Altar dem lebend’gen Licht;
    Ein neues Jahr, des dumpfe Truggewalten
    Den Adlerflug des Geistes niederhalten;
    Ein neues Jahr! – Ein beßres wird es nicht.

    Von Goldgier triefend und von Gaunerei,
    Die Weltgeschichte, einer feilen Dirne
    Vergleichbar, kränzt mit Weinlaub sich die Stirne,
    Und aus der Brust wälzt sich ihr Marktgeschrei:
    Herbei, ihr Kinder jeglicher Nation;
    An Unterhaltung ist bei mir nicht Mangel.
    Im Internationalen Tingeltangel,
    Geschminkt und frech, tanz‘ ich mir selbst zum Hohn.

    Den he’ligen Ernst der menschlichen Geschicke
    Wandl‘ ich zur Posse, daß ihr gellend lacht;
    Den Freiheitsdurst’gen brech‘ ich das Genicke,
    Damit mein Tempel nicht zusammenkracht.
    Ich bin der Friede , meine holden Blicke
    Besel’gen euch in ew’ger Liebesnacht;
    Wärmt euch an mir und schlaft bei meinem Liede
    Sanft und behaglich ein; ich bin der Friede!

    Drum segne denn auch für das künft’ge Jahr
    Gott euren süßen Schlaf. Das Todesröcheln
    Des Bruders auf der Freiheit Blutaltar
    Verhallt, wenn meine fleisch’gen Lippen lächeln.
    Nur wenn der eigne Geldsack in Gefahr,
    Dann tanz‘ ich mit den schellenlauten Knöcheln
    Sofort Alarm, damit euch eure Schergen
    Zu den geraubten neue Schätze bergen.

    Warum schuf Gott den Erdball rund, warum
    Schuf Krupp’sche Eisenwerke er in Essen,
    Als daß den Heiden wir mit Christentum
    Und Schnaps das Gold aus den Geweiden pressen.
    Ein halb Jahrtausend ist das nun schon Mode,
    Doch sehr verfeinert hat sich die Methode:
    Kauf oder stirb! Wer seines Goldes bar,
    Den plagt dann ferner auch kein Missionar.

    Ich bin der Friede, meine Schellen läuten,
    Sobald des Menschen Herz sich neu belebt,
    Und meine Füße, die den Tod bedeuten,
    Zerstampfen, was nach Licht und Freiheit strebt.
    Ich bin der Friede, und so wahr ich tanze
    Auf Gräbern in elektrisch grellem Glanze,
    Es fällt zum Opfer mir das künft’ge Jahr,
    Wie das geschiedne mir verfallen war!

    So sang die Göttin. Aber Gott sei Dank,
    Noch eh sie dirnenhaft von hinnen knixte,
    Gewahrt‘ ich, daß die üpp’ge Diva krank
    Und alt, so rot sie sich die Wangen wichste,
    Daß schon der Tod ihr selbst die Brust gehöhlt;
    Und tausend Bronchien rasselten im Chore:
    Der rote Saft sprengt dieses Leichnams Tore,
    Eh er noch einmal seine Jahre zählt.

    Dann wurden unterird’sche Stimmen laut:
    Der Mensch sei nicht zum Knecht vor goldnen Stufen,
    Es sei zum Herrscher nicht der Mensch berufen,
    Der Mensch sei nur dem Menschen angetraut.
    Ein dumpfes Zittern, wie aus Katakomben,
    Erschütterte den Boden. Alsogleich
    Ward jeden Gastes Antlitz kreidebleich:
    Bewahr‘ uns Gott vor Anarchie und Bomben!

    Ich aber denke: Eh ein Jahr vergeht,
    Vergeht die Kirchhofsruhe. Böse Zeichen
    Verkünden einen Krieg, der seinesgleichen
    Noch nicht gehabt, solang die Erde steht.
    Noch ist die Saat nicht reif, doch wird sie reifen,
    Und Habgier gegen Habgier greift zum Schwert;
    Es wird der Bruder, seines Bruders wert,
    Dem Bruder mörd’risch nach der Kehle greifen.

    Die Glocken sind verhallt, verglommen sind
    Die Feuerbrände und verstummt die Lieder;
    Die alte, ew’ge, blinde Nacht liegt wieder,
    Wie sie nur je auf Erden lag, so blind;
    Und doch hängt das Geschick an einem Haar
    Und läßt sich doch vom Klügsten nicht ergründen.
    Wie werden diese Welt wir wiederfinden,
    Wenn wir sie wiederfinden, übers Jahr?

  16. Tejes Says:

    @Veit

    Pegida kontrollierte Opposition? Eher nicht. Schau mal die Forderungen konnten am Anfang nicht komplett knallhart formuliert werden, sonst wäre nie eine Massenbewegu g draus geworden.

    Ich weiß, dass verschiedenste Gerüchte dazu existieren, aber wenn dem so wäre, hätte sich der Lutz und seine Leute nicht so sehr ins Zeug gelegt und aus dem Fenster gelehnt. Die hätten es wie die AfD angehen können, die meiner Meinung nach wirklich im Vorfeld als kontrollierte Opposition angelegt worden ist.

    Ich war bei ner Demo von denen. Alles was die da gemacht haben war von Pegida kopiert und hatte keinen Pfiff.

    Wenn du Lutzibub und seine Leute nicht gerade eben perönlich kennst, oder seine Stasiakte hast, bitte ich dich, sorgsamer damit umzugehen und keine Gerüchte zu streuen. Das freut nur den Geheimdienst.

  17. Veit Says:

    Nö, will keine Gerüchte streuen und kenne die Leute auch nicht. Prinzipiell finde ich es sehr gut wenn die Leute auf die Straße gehen. Es wurden ja auch Entwicklungen losgetreten, die absolut positiv sind, verschiedene Ableger z.B.

    Nur sind eben die Forderungen für das System ziemlich harmlos und würden umgesetzt nichts an der Entwicklung ändern. Auch die Israelfahnen irritieren etwas…

  18. i h8 2 w8 Says:

    Ach übrigens: ich habe mich bei meiner Lokalzeitung im Kommentarbereich als „NWO dictator“ angemeldet(ca 15te ID). Nachdem ich Soros Asylforderungen im Original gepostet hatte kamen ein paar Reaktionen, auf die ich folgendes entgegnete:
    Wir wollen eine neue Weltordnung herbeiführen!!! Die Rechtsordnung, an die Sie sich so hoffnungsvoll zu klammern versuchen, werden wir Schritt für Schritt außer Kraft setzen, was ja auch schon geschehen ist, sie Schlafschaf.
    Schengenerabkommen, Grundgesetz, Dublin….Es interessiert uns einen shice. Wir bomben euch auf grausamste Art Flüchtlinge herbei, und fordern von euch Humanität und Mitgefühl…. Chancengleichheit war gestern, heute ist affirmated action angesagt, dadurch wird die Legislative und Judikative durchsetzt werden mit Menschen, die mit diesem Land rein gar nichts zu tun haben und das ist auch gut so… wir werden jegliches
    aufkommende nationale Denken aufs bitterste bekämpfen und die Linken sind unsere treuen Soldaten. Wir hatten die Saat schon ausgelegt, indem wir vornehmlich Lehrer mit linker Gesinnung eingestellt haben…..Natürlich hat unsere Neue Weltordnung nichts mit linkem Gedankengut zu tun, aber das wird den Betonideologen erst auffallen wenn es zu spät ist.
    Warum ich euch so unverblümt die Wahrheit sage? Weil die meisten viel zu doof sind den großen Plan, der hinter der heutigen Weltpolitik steht zuerkennen,und weil unsere Totschlagargumentation Wirkung zeigt. Bei Verschwörungs- theoretikern hilft immer: „setz dir doch ein Aluhut auf, du Idiot!“. Asylkritiker werden mit der Nazikeule oder der „Mööntschlichkeits-“ Keule erschlagen. In Amerika haben sich bei Zuwandererkritikern die Indianerkeule sowie die Sklavenkeule bewährt…..
    Jegliches nationale Denken, welches unsere Pläne gefährden würde, werden wir mit unserer Zuwanderungspolitik eliminieren.Konflikte zwischen Einheimischen und Ausländern sind
    erwünscht. Es lenkt perfekt von den Leuten ab, die euch das eingebrockt haben.
    @Waldi, schön daß Sie hier wieder mehr Einsatz zeigen, denn die Arbeit erledigt sich nicht von alleine für die wir Sie bezahlen!!
    Und nochwas: Wenn ihr „Germans“ nicht spurt, dann werden wir unser Kapital abziehen und euch die Kreditwürdigkeit herunterstufen, daß es nur so kracht…..
    Ansonsten: Guten Rutsch!!!!!!!!

    Wurde natürlich alles von der Online-Red. gelöscht….
    Und bei Waldi handelte es sich um ein Asylbefürworter(meines Erachtens ein bezahlter Schreiberling)

  19. i h8 2 w8 Says:

    Ich will es nochmal deutlicher sagen: Hier wird eine Multikulti-Gesellschaft nach amerikanischem Vorbild installiert, bei der es keine wirkliche Integration geben wird. Jede ethnische und religiöse Gruppe soll sich scheiße finden und sich gegenseitig verachten. Der dadurch entstehende Unmut wird zunächst einmal gedeckelt durch die befohlene political corr. Diese entstehende Hass – Energie wird aber noch gebraucht werden, behalten wir sie deshalb im Sinn. Die Verwandlung in ein Billiglohnland und die Verarmung der unteren Gesellschaftsschicht (nun vermehrt durchsetzt mit Musels) ist die perfekte Grundlage zur Bildung einer Berufsarmee, die sich als Eingreiftruppe der Nwo versteht. Nicht mehr die Heimat soll geschützt werden, sondern jedem autarken Land auf der Welt soll unter dem Vorwand noch so fadenscheiniger Begründungen, eine „gut zu schmierende“ repräsentative Demokratie aufgezwungen werden. Der schon oben erwähnte gedeckelte Hass findet in militärischen Interventionen so auch seine Verwendung. Letzendlich wird hier unser Land nach amerikanischem Modell umgebaut. Die größten Feinde dieser Entwicklung sind Nationalstolz und Streikbewußtsein. Stolz ein Deutscher zu sein ist laut Google nicht mehr drin.
    Denn dort steht: stolz, Adjektiv;
    so, dass man sich über etwas, das man geleistet hat oder das man BESITZT, freut.
    „Sie war stolz auf ihren beruflichen Erfolg.“
    Natürlich dürfen die Bonzen auf ihren vererbten Besitz sehr wohl stolz sein, der Sklave darf natürlich auch stolz sein: auf sein (berufliches) Sklavendasein. Das wars dann aber auch nach deren Definition.
    Und ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, wieviele Politiker ihren arbeiterfeindlichen Senf zu Streiks abgeben?
    Eine Entwicklung die Ende der 90er aufkam und in den 70ern und 80ern undenkbar war. Sie feuern halt aus allen Kanonen um den bevorstehenden Scheiß durchziehen zu können ohne auf größeren Widerstand zu stoßen.

  20. vitzli Says:

    i hate,

    zu deinem ersten kommentar, klar, sie haben die wahrheit gelöscht.

    zum 2. kom. man sieht auch sehr schön, WER mitarbeiter der securties sind. dieselben, gegen die sie eingesetzt werden (plus der deutschen natürlich).

    es wird eine gigantische verelendung der massen (außer den 20% profiteuren) stattfinden. das ist den saturierten „alten“ deutschen noch nicht klar. die jungen auf jobsuche spüren das schon.

    das alles ist auch der grund, warum GEGEN JEDE WAHRHEIT der islam zur religion des friedens erklärt wird, um nämlich die flutung nicht zu stören. jedes nationale oder völkische stört da.

    die krake mit den 40 armen hat uns bereits FEST IM GRIFF.

  21. hotspot Says:

    DOKU – antifa ffm.

    Machtkampf in der AfD
    Björn Höckes rassistische Aussagen …

    In einer Rede beim neu­rechten Insti­tut für Staats­poli­tik hatte Björn Höcke (Vor­sit­zen­der AfD Thü­rin­gen) sein Men­schen­bild aus­ge­brei­tet: Die Evo­lu­tion hat Afri­ka und Eu­ro­pa, ver­ein­facht ge­sagt, zwei unter­schied­lic­he Repro­duk­tions­stra­te­gien be­schert. dem afri­ka­ni­schen Aus­brei­tungs­typ ste­he der euro­päi­sche Platz­hal­ter­typ gegen­über. Panorama, SZ
    .. und sein Verhält­nis zum Front National

    Im Unterschied zu Frauke Petry hatte Björn Höcke dem Front Natio­nal und Marine Le Pen zu ihrem über­ragen­den Wahl­erfolg gra­tu­liert, der zeige dass Euro­pa und Deutsch­land noch hof­fen dürf­ten. Spiegel, Tagesspiegel
    Risse im Anti-Lucke-Bündnis

    Dia AfD besteht nach wie vor aus drei Richtungen.

    Neoliberale bzw. rechts­liber­täre Posi­tio­nen. Sie wer­den u.a. von Mar­cus Pret­zel (Vor­sit­zen­der der AfD in NRW und aktu­el­ler Lebens­ge­fähr­te Pet­rys) und Sven Tritsch­ler (Junge Alter­na­tive) ver­treten.
    Christlich-funda­men­ta­lis­ti­sche Posi­tio­nen wer­den am promi­nen­tes­ten von Bea­trix von Storch (MdEP, Zi­vile Koa­li­ti­on) ver­tre­ten. Die­ser Flü­gel der Par­tei ist ex­trem anti­säku­lar, anti­femi­nis­tisch und homophob.
    Neurechte, völkisch-konser­vative Posi­tionen werden u.a. von Björn Lucke vertreten.

    Der Flügelstreit wird angeheizt (und teil­weise auch über­lagert) von stra­tegi­schen Dif­feren­zen. Petry und der neo­libe­rale Flü­gel bevor­zugen mehr­heit­lich eine Regie­rungs­be­tei­li­gung mit einer gewan­del­ten Union. Die meis­ten Ver­tre­te­rIn­nen des chris­tlich-fun­da­men­talis­ti­schen und des neu­rech­ten Flügels setzen auf Funda­men­tal­oppo­si­tion und Mobi­lisie­rung auf der Straße.

    Die rassistischen und Äußerungen Höckes sowie seine positive Ein­schät­zung des Front Na­tio­nal sind der An­lass für den ak­tu­el­len Rich­tungs­streit in der AfD. Frauke Petry hat im AfD-Vor­stand dazu eine leicht dis­tan­zieren­de Erklä­rung durch­ge­setzt, die vor allem durch ihre Schlicht­heit und Kürze be­sticht und kei­ner­lei Sank­tions­andro­hungen enthält.

    AfD streitet über Umgang mit ihren Fundamentalisten Peter Nowak erklärt, Warum der Front National der AfD zu links ist
    Antisemitische NS-Verherrlichung durch Höcke? Andreas Kemper über Björn Höcke (AfD) aka „Landolf Ladig“?
    Die AfD nach der Wahl Andreas Kemper analysiert die verbliebenen Fraktionen in der AfD

    Führt Höcke die AfD ins rechtsextreme Spektrum? Publikative

    -http://www.antifa-frankfurt.org/

  22. Tyrion L. Says:

    das alles ist auch der grund, warum GEGEN JEDE WAHRHEIT der islam zur religion des friedens erklärt wird,

    Und gegen jede Logik wird verzapft, dass man auf keinen Fall das Terrorproblem mit der „Flüchtlingskrise“ verquicken dürfe, was vor allem von den vermeintlich bildungsnahen Schichten reflexhaft nachgeplappert und verinnerlicht wird.

    Abgesehen davon, dass ich die großen Terroranschläge von 09/11 über London, Madrid und 2xParis für inszenierten Staatsterrorismus halte, widerspricht das vollkommen dem offiziell gezeichneten Bild von IS und islamistischem Terror, angesichts dessen doch gerade diese Verquickung mit der Konsequenz eines restriktiven Grenzmanagements mit intensiven Kontrollen etc. angezeigt wäre, so, wie es in den USA auch im Anschluss an 09/11 praktiziert wurde.

    Aber nein, offizielle Linie ist, dass bei gleichzeitig beschworener Gefahr muslimischen Terrors die Grenze für hunderttausende illegal einreisende muslimische Jungmänner offen bleibt. Und das Volksvieh frisst das ohne mit der Wimper zu zucken:

    „Bringt ja nichts, die Grenzen dicht zu machen, wenn man solche Leute schon im Land hat“ – wurde mir z.B. wortwörtlich von jemandem, der immerhin Abi und Hochschulstudium geschafft hat, entgegnet.

    Irgendwo im Verschwörungsinternet habe ich gelesen, für derartige Phänome könnte ein Befall mit dem Toxosplasmose-Erreger verantwortlich sein. Das ist der fiese Keim, der auch Mäuse dazu bringt, Katzenscheiße sexy zu finden und ums Gefressenwerden förmlich zu betteln. Anders kann man sich´s schon kaum noch erklären, Unsichtbare hin oder her.

    Btw.: Allen hier auch ein gutes Neues.

  23. hotspot Says:

    RE: “ i h8 2 w8 Says: 1. Januar 2016 um 13:24 Nee, hotspot, Vitzli hat dir eine Frage gestellt : warum macht Merkel das? und nachdem ich mich durch deine Ergüsse gekämpft habe, kann ich nirgendwo eine antwort darauf erkennen. Also was soll das?“

    1. Ich habe eine Antwort gegeben, ob Dir das nun gefällt oder nicht: Mir ist die Raute wurscht, man vermutet Signale an die Freimaurer oder ähnliche Kreise, daß sie deren Programm pflichtgemäß durchführt, daß sie zeigen will, zu ihnen zu gehören.

    Wie ich aber sagte, wurde der direkte Beweis -diese Thesen über solche Zeichen geistern schon Jahrzehnte durch die gewisse Literatur- einer Mitgliedschaft fast nie bzw. nie erbracht!! Das ist eben die Krux der Verschwörungsthesiker, daß sie indizien und ihren festen Glauben haben, aber null Beweise.

    2. Es steht jedem frei, meine Ausführungen der Falschheit zu überführen und-oder ein Modell, einen Weg aufzuzeigen, wie man politisch was erreichen könne.

    Es paßt aber nicht, einerseits von unentrinnbarer Lenkung zu reden, aber laufend einzelne Politiker, die Marionetten der Lenker sein sollen, dann auch noch moralisierend zu verurteilen.

    3. Solche blogs wie hier sind lediglich (durchaus teils interessant, informativ, aufklärend, minimal wirksam nach draußen) politische Klubs, wo sich viele sonst unerkannte Polit-Genies als was Höheres dünken; selbst PI hat nur minimal Einfluß auf die Realpolitik.

    4. Daher glaube ich abseits meiner Bemühungen nicht, daß ich hier irgendwem Rechenschaft schuldig bin. Wenn einer den Stein der Weisen gefunden hat beweisbar, soll er es mitteilen, ich schließe mich gleich an. Ich schließe mich auch gleich an, wenn einer ein besseres Politsystem, Regime und Leben als im Westen nachweisen kann!!

  24. PACKistaner Says:

    Tyron L.

    Zumindest der erste pariser Anschlag läßt sich durch reine Logik als Fake outen. Denn das Auto in welchem die Polizei den Ausweis fand, unterschied sich durch die Aussenspiegel vom Tatfahrzeug. Von aufmerksamen youtubern auf diesen Umstand aufmerksam gemacht, erklärte die Polizei dies mit einem Wechsel des Fluchtfahrzeugs. Aha – die Täter wechselten also von einem schwarzen C3 zu einem schwarzen C3. Um die Polizei völlig zu verwirren, hatten diese Autos verschiedene Aussenspiegel. Genial!
    Diese Idee kann eigentlich nur aus einem Dick&Doof – Film stammen. ;-D

  25. PACKistaner Says:

    Soviel Zeugs zu schreiben, ohne mit einem einzigen Wort auf die gestellte Frage einzugehen, muß man auch erst mal können. :-D

  26. Tejes Says:

    @vitzli

    guck mal, was es hier schönes unsichtbares gibt:

    wer nicht spurt und für Homos, Unsichtbare, Feministen, olocausIRGENDWAS, GEnder, Islamophobie etc. muss ins UMERZIEHUNGSLAGER (lies selbst S.9)

    -http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf

    Verantwortlicher: Yoram Dirnstein – er schenkt uns das Hassverbrechen wie in 1984

    Warum ist George Orwell eigentlich kurz nach diesem Buch verstorben?

  27. Tejes Says:

    @vitzli

    Hab noch ein kleines Fundstück für dich und hotspot. Der trotz aller Indizien nach wie vor belastbares MAterial sucht. Hier ist es:

    -https://genozidistbunt.wordpress.com/2012/07/17/die-auserwahlte-zukunft/

    -http://anonym.to/?-http://jppi.org.il/news/20/58/2030-Alternative-Futures-for-the-Jewish-People/

    Hier kurze Zusammenfassung:

    Sehen wir uns den Text mal genauer an. Am besten jeder für sich. Es lohnt sich. Die JIPPis haben so freundlich darum gebeten, dass man sie vorm zitieren fragen soll, dass ich nur kurz zusammenfasse, wie ich den Text verstehe:

    – Die Juden sind nicht Schuld an ihren Handlungen, da sie selber nur in eine Krise gezogen werden und die großen Trends sowieso ablaufen würden. Nachdem die moralischen Bedenken somit über Bord sind, kann seelisch erleichtert mit weniger Hemmungen losgehen.

    – Der Westen geht unter. Die Juden müssen ihren Einflussen in China und Indien weiterentwickeln.
    – Die jüdische Identität und Solidarität muss verstärkt werden, sowie die militärische Überlegenheit. (Die U-Boote müssten inzwischen eingetroffen sein.)
    – Aus historischen Betrachtungen hat man gelernt, dass die Zusammensetzung der Bevölkerung kritisch für dessen Wohlergehen und auch dessen Verfall ist. Die Begeisterung für “multikulturelle Gesellschaften” hält sich in Grenzen. Die Vermischung mit Nichtjuden und die zu niedriegen Geburten stellen ein großes Problem dar. (Nein, das Auffüllen mit Fremden wird nicht vorgeschlagen. So eine bekloppte Idee verbreitet man nur unter den Goyim.)
    – Kreative Führer und Eliten sind dringend notwendig wenn sich eine Zivilisation positiv entwicklen soll. Ihre Abwesenheit führt zwangsläufig zum Verfall. Juden haben gute Führer nötiger als alle anderen. Zur Zeit herrscht zu viel Korruption, was sich ändern muss. Neue Führungsriegen haben leider keine Chance sich gegen der alten Garde durchzusetzen. Es muss stärker danach geforscht werden, wie ein Volk die besten Führer hervorbringen kann. (Ja, liebe antiautoritären Kinderlein. So sieht die Wahrheit aus. Wenn ihr im Bettchen seid, sprechen Mama und Papa ganz anders.)
    – Globalisierung (außerhalb Israels) ist toll und bringt Juden Freiheit, Wohlstand, Mobilität und Macht ohnegleichen.
    – Israel hat zu viele Fachkräfte und daher Probleme Aufgaben für diese zu finden, um sie vom Ausreisen abzuhalten.
    – Die Zahl der lebenden Juden wird überschätzt.
    – Islamischer “Antisemitismus” könnte durch Holocaust-Indoktrination und stärkere Verfolgung vermindert werden.
    – Nur einige wenige der erfolgreichsten jüdischen und halb-jüdischen US-Geschäftsleute haben keine Verbindung mehr zum Judaismus. Aber selbst das ist schon ein Problem. Außerdem besteht die Gefahr, dass die “philanthropische” Aktivitäten und Finanzierung durch Juden abnimmt, wenn die Krise kommt. Es wird gehofft, dass eine Krise zu stärkeren innerjüdischen Gefühlen führt, die Gemeinschaft stärkt und der große Geldsegen somit durch viele kleine Beiträge von ärmeren Juden aufgefangen wird.
    – Die Entwicklung von China und Indien kann helfen die Idee des Multi-Ethnizismus zu verbreiten und Antisemitismus zu bekämpfen.
    – (Wie sollte es auch anders sein: Eine Milliarden Chinesen, die meisten Paarungsfähigen sind männlich, Dank Ein-Kind-Politik, und oft gut ausgebildet und diszipliniert. Chinesische Frauen sind vergleichsweise rar. Wenn die Krise kommt, die europäischen Sozialsystem durch Überfremdung und Bankenrettungen geschrottet sind und die einheimischen Europäer durch politisch-gezielte Fachberufsverweigerung nicht mehr direkt wettbewerbsfähig gegenüber praxiserfahrenen Arbeitern einsetzbar sind, kann man sich ausmalen was passieren wird.

    – Ein menschlicher Fehler ist es, sich immer auf den vorherigen Krieg vorzubereiten und die neuen Umstände nicht wahrzunehmen. Wer heute denkt, mit einer Abschaffung des Sozialstaats wäre die Überfremdung beendet, hat einfach die Zeichen der Zeit nicht erkannt.)
    – Die erwünschte positive Entwicklung im Bereich Antisemitismus ist, dass sich Israel, jüdische Organisationen und islamische Führer und Organisationen zusammen tun und gemeinsam gegen Antisemitismus und Antiislamismus kämpfen. Dafür soll eine Liga gegen Hass und Antireligiösität aufgebaut werden, die sich zu einer weltweit eingreifenden Macht entwickelt.

    – (Israelfahnen-schwenkenden Islamkritiker können lange davon Träumen zusammen mit Israel und den Juden eine weltweite Koranverbannung zu erreichen – Warum auch immer man so etwas anstreben wollen sollte.)
    – Eine grüne Revolution in Afrika ist wünschenswert. (Es ist nicht auszuschließen, dass damit eine ökologische Revolution gemeint ist, aber stattgefunden hat in den letzten Jahren eine andere Art grüner Revolution in Afrika. Zufall?)

  28. Tyrion L. Says:

    @Tejes

    So sind sie halt. Dazu passt ja, dass sie ihr synthetisches Weihnachts-Substitut „Hanukkha“ (dass sie als „Fest der Selbstbehauptung“ (sic!) auf den Makkabäeraufstand gegen das Seleukidenimperium zurückführen) im Weißen Haus zelebrieren um dabei gleichzeitig „Rassismus, Anitsemitismus, Homo- und Transphobie“ den Krieg zu erklären. Tja, sie haben es eben drauf, knallharten Gruppenlobbyismus als selbstlos- humanistische Menschheitsbeglückung zu verkaufen.

    Was bin ich angesichts dessen doch beruhigt, dass „amerikanische Experten“ sich Sorgen um Europa machen:

    -http://www.pi-news.net/2016/01/us-experten-europa-bewaeltigt-krise-nicht/

    Sind das die gleichen, die uns zu unserem großen Glück mit den Flüchtlingen vor nicht all zu langer Zeit noch gratuliert haben?^^

  29. Tejes Says:

    @Tyrion

    jaaa nur noch Nebelkerzen bis zum Endsieg. Das SPALTET gleichzeitig die Bevölkerung noch mehr (Medien: Zuwanderung ist sooo gut + ab und zu: „Hilfe wir ersticken an der Kriminalität“ = Volk haut sich gegenseitig aufs Maul).

    Thomas Barnett hat es ja auch hochoffiziell gefordert: 1,5 Mio Menschen pro Jahr nach Europa, bis unser IQ bei 90 ist. Wenn es dich interessiert such den Artikel:

    „Immigration als Waffe“ aus der Preußischen Allgemeinen Zeitung

    Tja unsere „Befreier“ sind halt so richtig coooool

  30. Tejes Says:

    @vitzli

    auch ganz interessant, weil niemand davon weiß

    sehr demokratisch und gewaltfrei haben die nen Politiker halb tot geschlagen und die Presse schweigt. Das ist sehr gut, denn wie wir alle wissen, geht nur von rechter Seite Gewalt aus. Alte Männer blutig zu schlagen ist auch sehr sehr männlich.
    -https://linksunten.indymedia.org/de/node/161764
    —————–
    -https://linksunten.indymedia.org/de/node/161761

    Am heutigen Mittwoch, dem 09.12.2015, wurde der Leipziger Npd-Vize und Schatzmeister Axel Radestock, in seinem Ladengeschäft auf der Georg-Schuhmann-Straße besucht.

    Axel Radestock trat im Jahr 2014 verstärkt in dem von Alexander Kurth neugegründeten NPD-Kreisverband Leipzig in erscheinung. Trotz aller diplomatischen Bemühungen blieb er in Leipzig, und fungierte im, nach Kurths Ausscheiden aus der NPD mittlerweile von Enrico ´Porky` Böhm geleiteten, NPD-KV weiter.

    In 3 Tagen möchte Axels Ex-Kumpane durch Leipzig laufen. Besonders im Hinblick auf die vergangenen zahlreichen Legidaversammlungen, Übergriffe auf Antifaschist_innen, und die steigenden rassistischen Angriffe in Sachsen, ist konsequenter Antifaschismus nötiger den je.

    Wir grüßen an dieser Stelle alle Genoss*innen, die sich trotz konstanter Repression, handfest gegen rassistische Umtriebe, Nazis und Schweinesystem engagieren. Stay safe!

    ———————–

    -https://linksunten.indymedia.org/en/node/142944

    Oder der HAusbesuch bei Silvio Rösler. Auch da hat die Presse sehr laut GESSCHWIEGEN. Sehr sehr demokratisch. Vergesst das nicht.

    Hier:

    -https://linksunten.indymedia.org/de/node/162102

  31. elsa Says:

    Tyrion
    danke dir und allen anderen auch ein frohes Neues.
    Das mit dem Katzenkeim habe ich auch schon gelesen, war, soweit ich mich erinnere bei Alles Schall und Rauch.
    Man vermutete, dass das auch auf Menschen übergehen könnte.
    Ich hoffe, dass das nicht stimmmt. Die Katze ist ja angeblich das beliebteste Haustier der Deutschen (ich habe keine, ich mag die nicht so sonderlich).
    Aber wenn ich an die Katzenbesitzer denke, die ich so kenne und kannte, könnte da wirklich was dran sein. Je länger und mit je mehr Katzen die zusammenlebten, um so mehr schien das Denkvermögen zu leiden.
    Meine Schwester bspw. hat seit Jahrzehnten konstant immer 3 Stück. Sobald eine stirbt, wird sie sofort durch eine neue ersetzt. Was soll ich sagen: mit der kann man mittlerweile kein normales Wort mehr reden.
    Wenn man die Gutmenschen anschaut, die mit Kuchen und Luftballons die Schläger- und Rattenvisagen begrüßen, drängt sich der Vergleich zu den Mäusen, die ihre natürliche Angst verloren haben und auf die Katzen sogar noch zulaufen, förmlich auf:)

  32. Hansi Says:

    Die Rautenratte ist eine sozialistisch sozialisierte, evangelische Kommunistin, nach Moslems und Auserwählten (zu denen die zu schlechter Letzt auch noch gehört) das Schlimmste, was die Menschheit zu bieten hat.
    Die (Schäuble, Merkel, Gabriel, Steinmeier usw….) leben genau den Größenwahn, die Allmachtsphantasien in ihren irren Gehirnwindungen aus, was sie fälschlicherweise dem Österreicher unterstellen und vorwerfen. So im Stil „haltet den Dieb“.
    Ausgenutzt werden diese Wahnsinnigen von den Auserwählten, um die im Talmud beschriebenen Ziele umzusetzen.
    Bei der Rautenratte kommt noch die Erpressbarkeit durch die Rosenholz-Dateien dazu, was ihre Führung ungemein erleichtert.

    Unabkömmlich ist dazu natürlich ein phlegmatischer Menschenpool, der sich seinem Schicksal hingibt, da es „eh nix bringt“!

    Und zu dem wahnsinnigen hotspots kein Wort, lohnt nicht.

  33. elsa Says:

    Also wenn ich hotspot wäre und man hätte mich gefragt (aber mich fragt ja keiner), hätte ich kurz und knackig gesagt: weil sie zu den 4000 gehört, zu den 40 (meines Wissens nach eher 33, aber das ist nicht so wichtig) eher nicht.
    Sie ist mindestens Freimaurerin, möglicherweise sogar Unsichtbare. In diesen Kreisen hat man sich nunmal vorgenommen, die weißen Menschen, die Christen (die gern auch mit anderer Hautfarbe) und die verhaßten Deutschen mit verschiedensten Mitteln mit Mann und Maus (da haben wir wieder die Mäuse) auszumerzen. Und wenn ich mir die Kommis hier so anschaue, sehen das viele wohl ähnlich.
    Und für Hotspot: ich habe die Steintafel, in die das unwiderlegbar gemeißelt ist, leider nicht in meinem Besitz. Du verlässt dich doch auch bloß auf Sachen, die du irgendwo liest. Um alles ganz sicher zu wissen, müsste man zu ihnen gehören und selbst ihre ganzen Helfershelfer wissen nicht alles.

  34. elsa Says:

    Hansi,
    ja, du hast recht: die Kommunistin hatte ich vergessen.

  35. Tejes Says:

    @vitzli

    (musst du nicht öffentlich schalten)

    nur zu Forschungszwecken: das teuerste Buch der letzten 7 Tage auf Booklooker (fast 500 Euro)

    Esser, Hermann – Die juedische Weltpest – Judendaemmerung auf dem Erdball (1939, 254 S., Text).pdf

    -http://nsl-archive.tv/Buecher/Bis-1945/Esser,%20Hermann%20-%20Die%20juedische%20Weltpest%20-%20Judendaemmerung%20auf%20dem%20Erdball%20(1939,%20254%20S.,%20Text).pdf

  36. Cajus Pupus Says:

    @ Elsa

    wenn ich Dir sage, dass wir, meine Frau und ich, immer Katzen gehabt haben. Teilseise, beruflich bedingt, bis zu 60 Stück im Haus. Ich aber nicht sagen, dass unsere Denkvermögen nachgelassen haben. Es stockt zwar ab und zu; doch das führen wir auf unser Alter zurück. Jeder hat schließlich schon seine 70 Jahre auf dem Buckel.

    Aber bei den GUTMENSCHEN…. na, ich weiß nicht.

  37. Tyrion L. Says:

    Elsa,

    den Toxoplasmose-Erreger als Ursache für Phlegma und Gutmenschentum zu vermuten war meinerseits scherzhaft gemeint, findet sich so aber tatsächlich im Netz.

    Allerdings wird sein Einfluss auf das menschliche Verhalten tatsächlich in der Wissenschaft ernsthaft und seriös diskutiert, da das bei Mäusen bestätigter Fakt ist. Der Erreger ist, um seinen Entwicklungs- und Fortpflanzungskreislauf zu schließen, auf den Wirtwechsel von der Maus zur Katze angewiesen und steuert in diesem Sinne das Verhalten der befallenen Mäuse, die infolge dessen ihren Fressfeinden gegenüber,sehr entgegenkommend auftreten.

    Nun kann man sagen, dass das beim Menschen keinen Sinn ergibt, da er keine felinen Fressfeinde hat. Aber das war nicht immer so und in manchen Weltgegenden teilt man sich immer noch den Lebensraum mit potentiellen Maneatern in Gestalt von Tiger, Löwe, Leopard, insofern ergibt das durchaus Sinn. Ansonsten soll der Erreger beim Menschen einen Hang zu generell leichtsinnigem, unachtsamem Verhalten bewirken, so das befallene Personen ein höheres Risiko haben, zu verunglücken oder einem Verbrechen zum Opfer zu fallen etc.

    Abgesehen von den konkreten biologischen Fakten bietet das Parasitenthema Analogien en Masse zu den Unsichtbaren und ihren Strategien. Das Verhalten einer Gesellschaft, die sämtliche Abwehrmechanismen über Bord wirft und sich potentiellen Feinden gegenüber völlig öffnet und entgrenzt lässt sich im übertragenen Sinn durchaus mit der Maus vergleichen, die mit der Katze auf Schmusekurs geht. Müßig, näher auszuführen, wer hier der Erreger solchen „Mindfucks“ ist, der dadurch seine eigene Reproduktion sichert.

    Tja, „Mind Control“ von Wirtorganismen durch Parasiten, ein faszinierendes Thema.

  38. Tejes Says:

    @Tyrion

    Schön, dass du das Thema aufgreifst. Ähnliche Gedankengänge sind mir analog dazu auch schon gekommen. Bei einem derartig starken Parasitenbefall des Wirtskörpers gibt es gan grob nur zwei Szenarien:

    Entweder das Immusystem (der gaaaaaaaaaanu pöhse Rassismus zw. Erhalt der eigenen Rasse) springt und der Parasit wird entfernt bzw. in Schach gehalten, ODER

    Der Wirt stirbt.

    Es sieht derzeit aus wie Variante 2. Deswegen ist jeder von uns gefragt, wenigstens einen Volksgenossen aufzuwecken – Mit ein wenig Glück haben wir noch eine Chance.

  39. Gucker Says:

    Zunächst allen alles Gute für ’s neue Jahr.
    Und DANKE für die Gastfreundschaft!

    „Kritiker meiner 4000/1000/40 – Formel“
    Das wissen wir nicht, wohl keiner von uns.
    Ist eine Theorie, ein These, eine von mehren.
    Bin da skeptisch kritisch, habe aber selbst keine bessere.

    „Die Ratte kann keinerlei Eigeninteresse an der Flutung haben. Weder für ihren persönlichen Machterhalt, noch den ihrer Partei.
    Es muß sich also um Fremdinteressen handeln. Das ist logisch zwingend. Wer das nicht sieht, ist schlicht dumm – Punkt!“
    Dürfte wohl zutreffen. Zwingend logisch!

    „Und zu dem wahnsinnigen hotspots kein Wort, lohnt nicht.“ – „!“

  40. Hansi Says:

    Tejes Says: 1. Januar 2016 um 21:08

    Danke für den Tip!

    -https://ia800308.us.archive.org/30/items/Esser-Hermann-Die-juedische-Weltpest/EsserHermann-DieJuedischeWeltpest-JudendaemmerungAufDemErdball1939254S.Text.pdf

  41. Hessenhenker Says:

    Ich wünsche ein gutes, friedliches und gesundes Neues Jahr!
    Natürlich nur denen, die mir ebenfalls Gutes wünschen.
    Deshalb wünsche ich der Merkel nix.

  42. Veit Says:

    Zu Forschungszwecken ebenfalls interessant:

    -https://ia800303.us.archive.org/2/items/Rosenberg-Alfred-Die-Protokolle-der-Weisen-von-Zion-Text/RosenbergAlfred-DieProtokolleDerWeisenVonZionUndDieJuedischeWeltpolitik1923147S.Text.pdf

  43. Tejes Says:

    @Veit

    ja die Forschungsergebnisse dazu sind sehr sehr interessant, da diese Publikation ja erstmals um 1905 augetaucht ist. Ein gewisser Nilus aus Russland hat da was gemacht (glaube ich)

    Erstaulich vor allem, da dieses Dokument ganz nachweislich über 100 JAhre alt ist und BEREITS DAMALS SOFORT VERDAMMT UND ALS FÄLSCHUNG ABGETAN WURDE.

    Das Paradoxe daran ist, der oder die Autoren müssen WAHRE HELLSEHER GEWESEN sein. So viele Punkte und Entwicklungen die stattgefunden haben … „Zufälle“ gibts. Vor allem die Liquidation der christlichen Kirche ist interessant (Man vergleiche mal die aktuelle Entwicklung)

    P.S. ähhh nur so zur Info ähhh ich hab das ähhh NATÜRLICH niicht gelesen, sondern ähhh nur so gehört oder so … lol MEinungsfreiheit ist geil

  44. vitzli Says:

    henker,,

    auch dir ein gutes neues, wie auch allen anderen, die nicht als werkzeuge gelten! oder besser ein besseres!

  45. Tejes Says:

    Ja allen ein schönes Jahr. Vielleicht sollte man unsichtbar werden in anbetracht von alem was noch kommt. Interessant übrigens wie wichtig denen ist andere Unsichtbare anhand von SUBTILEN HINWEISEN zu entdecken.

    Ich dachte das wären ALLES ganz pöhse Stereotype und Vorurteile. Jetzt machen die das selbst. MEin Weltbild zerbricht gerade. Hier auf einer unsichtbaren Seite im Netz beschreiben sie es und feiern sich als ganz ganz große Kryptologen …

    Subtle Ways Jews Tell Other Jews They’re Jewish (subtile Wege auf denen Juden anderen Juden sagen, dass sie Juden sind)

    -http://www.jewishmag.com/29mag/chai/chai.htm

  46. vitzli Says:

    an alle einschlägigen verdächtigen:

    ich denke, das reicht jetzt an hinweisen auf ns-literatur. wen die materie, natürlich aus forschungsgründen, interessiert wird sicher selber weiter suchen können.

    dieses blog wird nicht als propagandablog für ns verwendet werden oder geduldet, daß es wie eins aussieht.

    ich bitte das zu beachten. vor solche links bitte immer einen bindestrich. ich lasse keine verlinkungen auf ns- oder andere dubiose seiten zu.

    ein allgemeines gehetze gegen die unsichtbaren allgemein wird es hier auch nicht geben.

  47. vitzli Says:

    elsa,

    zu deinem verständnis und den begrifflichkeiten

    die 4000 bezieht sich auf die zahl der milliardäre allgemein (es ist eine symbolische zahl, offiziell sind es etwas weniger, es geht aber um de darstellung eines prinzips). 3000 sind keine unsichtbaren, haben aber natürlich ganz erheblich einfluss.

    bei der führungsgruppe der 40 – hier sind wir im spekulativen bereich, denn niemand kennt diese personen, handelt es sich meiner einschätzung nach aber vermutlich ausschließlich um unsichtbare aus der gruppe der 1000. deren vermögen, wohl für jeden einzelnen mehrere hundert milliarden € betragen dürfte, kann man etwas hochrechnen, wenn man sich mit der entwicklung der rothschildvermögen seit 1800 ff oder später rockefeller befasst.

    ich hatte das vor einiger zeit aus der frage, WER HERRSCHT ziemlich stringent abgeeitet und in meinem sogenannten „about“ hier – auch zur diskussion – zur verfügung gestellt. aus privaten gründen ist das konzept derzeit nicht zugänglich. es ist aber ziemlich durchdacht, weswegen ich schon den definitionen und begrifflichkeiten festhalten möchte.

    ich weiß, daß die nazis schon lange auf ähnliche herrschaftsstrukturen hingeweisen haben. soweit mir diese literatur bekannt ist – wenig – vermute ich aber, daß sie probleme haben, die heutigen herrschaftsverhältnisse einem unbedarften bürger zu verdeutlichen.

    die von mir gefertigte besondere ableitung und argumentationsweise ist dagegen nur schwer zu widerlegen. darin liegt der erkenntnistechnische vorteil für interessierte, die es hier aber sehr wenige gibt. es haben etwa 1000 leute aufgerufen, etwa 7 diskutiert, einer davon sehr intensiv und kritisch. ich schätze, daß das ganze bestenfalls 2-3 promille wirklich verstanden haben. Daß die unsichtbaren herrschen oder daß das behauptet wird, ist allgemeingut. schon deswegen schalten die meisten ab. das wirklich interessante an meinen dargelegten überlegungen ist die argumentationsweise, die alle gegenargumente abprallen lässt.

    man sieht ja oben, wie schwer es ist, alleine eine so einfache frage nach dem warum merkel so handelt, aus deren beantwortung sich sofort weitere spannende fragen ergeben, beantwortet zu bekommen, weil das die meisten schon überfordert.

    die empfehlung des aluhuts geht da viel leichter von den lippen.

  48. hotspot Says:

    RE: „PACKistaner Says: 1. Januar 2016 um 18:56 Soviel Zeugs zu schreiben, ohne mit einem einzigen Wort auf die gestellte Frage einzugehen, muß man auch erst mal können. :-D“

    Wer wie Du Putin und seine üblen Machenschaften wie Wahrheits- und Oppositions-Unterdrückung, Terrorjustiz usw. lobpreist, wer das reaktionär-verlogene Heiliggetue von regime-verseuchten Pfaffen als zu beachten verkündet, der ist moralisch sowieso als Diktaturfreund und Freiheitsfeind ganz unten angelangt, nicht besser als die gewissen – und ehrlosen, über Leichen gehenden Parteisoldaten von NS und Kommunismus.

    Und daß bei Dir zusätzich Hirnarmut vorliegt, was sich z.B. zeigt bei der heute weitverbreiteten Unfähigkeit, Texte korrekt aufzunehmen, ist ja nun offenkundig! Die Bildungsmisere (Gustav Sichelschmidt schon vor 20 Jahren „Deutschland verblödet“) dank vorzüglicher SPD-„Reformen“ hat dann natürlch auch Folgen bei jüngeren Angehörigen der patriotischen Szene!

    Ich habe sehr wohl auf die Eingangsfrage geantwortet; wenn Dir das nicht gefällt, ist das keine Berechtigung, bekannt verblödet und hinterfotzig Falschdarstellungen ins Netz zu stellen, nur weil man mal -auch noch gefüttert durch seinen auf NULL fundierten Überlegenheitswahn- aus niederen Motiven einem Gegner was auszuwischen glaubt.

    Ich habe geantwortet erstens, daß es mir wurscht ist, ob die Merkel eine Raute macht, zweitens es laut langjährigen Mitteilungen ein Freimaurersymbol sein soll. Aber auch hier habt Ihr diplomierten Klugscheißer wieder nur ein Indiz, nicht den letzten Beweis.

    Weiterhin habe ich längst öfters angemerkt, daß die Merkel antideutsch agiert aus welchen Gründen auch immer wie Erpreßbarkeit, das steht ja seit vielen Jahren im Internet.

    Also was soll hier Deine Sonderschüler-Initiative??

    PS.
    Und weiterhin habt Ihr selbsternannten Ober-Erkenner (in jeder TV-Runde würdet ihr ganz schwach aussehen, wenn Ihr für Eure Behauptungsorgie keine Belege vorlegen könntet oder Putins Repression loben würdet!!) der Weltläufte keine Alternative für die Realpolitik, rummosern und wilde Behauptungen äußern kann jeder.

    Und kommt Ihr nicht daran vorbei, daß -Raute hin oder her- von einem verratenen Volk gar keine Rede sein kann, wo es fett-dekadent alles über sich ergehen läßt und seine Verräter und Vernichter, die Merkel und Co., ewig zu 90% wählt!!

    Churchill: „Unterhalte Dich mit eiem Durchschnittswähler, und Du verlierst den Glauben an die Demokratie!“ – Aber derselbe auch: „Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform der Welt, aber es gibt keine bessere!“

  49. Cajus Pupus Says:

    Oh, Hessenhenken,

    Du bist ein ganz Pööööser. Wünsche ihr doch wenigsten die Pest und Chollera an den Hals. Da wir sie sich aber freuen.

  50. Veit Says:

    @vitzli: der fehlende Bindestrich ist mir dann im nachhinein auch aufgefallen, tut mir leid.

    @Tejes: stimmt, wer auch immer diese Protokolle verfasst hat muß übermenschliche, hellseherische Fähigkeiten gehabt haben. Sachen gibts.

    @hotspot: schon Recht, gibt nichts besseres. Vor allem wenn Churchill das sagt.

    „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück gibt.“ — Der damalige Premierminister von Luxemburg Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie (Der Spiegel 13/1996)

    „In der Verfassung ist vorgesehen, daß wir im Namen des ganzen Landes handeln – abhängig und kontrolliert von der Mehrheit im Bundestag. Wenn sich diese Mehrheiten verändern sollten, mag es eine andere Koalition geben. Aber es wird keine andere Politik der Bundesrepublik Deutschland geben. Dazu steht zu viel auf dem Spiel. Das wissen alle Beteiligten.“ — Joschka Fischer in der Welt am Sonntag vom 11. April 1999

    -http://de.metapedia.org/wiki/Postdemokratie :

    So wurde beispielsweise der erste sogenannte „Out-of-Area-Einsatz“ der Bundeswehr im Kosovo-Krieg (Jugoslawien) 1999 von den als sogenannte „Pazifisten“ in die Regierung gewählten Grünen durchgesetzt. Umgekehrt profiliert sich die Union schon seit einigen Jahren mit Islam-Integration, mit Quotenregelungen – neuerdings sogar mit einer Besserstellung der Homosexuellen-„Ehe“ – und mit radikalen Forderungen des „Gender Mainstreaming“ in der Gesellschaft, mit programmtischen Vorhaben also, die noch vor kurzem als typische Kennzeichen linksextremer Kleingruppen gelten konnten.

  51. Veit Says:

    Hier noch ein interessanter, älterer Artikel:

    -http://www.berliner-zeitung.de/archiv/ein-whos-who-der-politik-und-wirtschaft,10810590,9990036.html

    „Die USA wird von 200 Familien regiert und zu denen wollen wir gute Kontakte haben“, sagt der Vorstands-Chef der Atlantik-Brücke, Arndt Oetker.

  52. i h8 2 w8 Says:

    Wahrheit gibts neurdings immer nur noch mit „braunen Beigaben“. Und ist der Blogbetreiber nicht braun, dann besorgen es die „einschlägigen Verdächtigen“.
    Liest das ein Interessierter Gast, dann wird der sagen: „hmmm, die Thesen sind ja interessant, aber von dem Ns-Müll will ich nix wissen.“ Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß dann alle Erkenntnisse des Blogs in die Tonne getreten werden.
    Ziel erreicht………..

  53. Hansi Says:

    i h8 2 w8 Says: 2. Januar 2016 um 09:16

    „Wahrheit gibts neurdings immer nur noch mit “braunen Beigaben”. Und ist der Blogbetreiber nicht braun, dann besorgen es die “einschlägigen Verdächtigen”.
    Liest das ein Interessierter Gast, dann wird der sagen: “hmmm, die Thesen sind ja interessant, aber von dem Ns-Müll will ich nix wissen.” Die Wahrscheinlichkeit ist groß, daß dann alle Erkenntnisse des Blogs in die Tonne getreten werden.
    Ziel erreicht………..“

    Bravo, die Lektionen der Sieger hast Du gut gelernt und bist der perfekte, deutsche Duckmäuser, der in der Masse diese BRiD dahin gebracht hat, wo sie ist.
    Wer nicht sagt, was er für richtig hält, wird es auch nicht bekommen.
    Bloß nicht zu seiner Meinung stehen, solange sich irgend jemand darüber mokieren könnte…..
    Wer seine Stimme nicht einmal bei Wahlen erhebt, wird eben „Volksverrat“ bekommen.

    Wieso ist „Ns-Müll“ NS-Müll? Was genau ist daran Müll? Wo doch der werte Vitzli genau zu den gleichen Erkenntnissen kommt, die Du ja scheinbar richtig findest?
    Fragen über Fragen, die nicht aufhören, solange sich der Duckmäuser um die Wahrheiten rumdrückt.

    Auch der Vitzli selbst schreibt „ein allgemeines gehetze gegen die unsichtbaren allgemein wird es hier auch nicht geben.“ während er höchstselbst „die unsichtbaren“ für das Böse dieser Welt hält….. halt nein, in seiner „Argumentation“ vermeidet er ja superschlau (kennen wir ja) darauf hinzuweisen …. wer will schon ein böser Nazi sein.
    Selbstverleugnung pur, die moderne, einzige und letzte Paradedisziplin der deutschen Dummschafe (von denen sich einige für erkenntnisfreudig halten, ohne aber etwas in Richtung dieser Erkenntnis zu tun – außer eventuell Wohnmobile an geheimen Orten zu parken).
    Die Verhätnisse in der BRiD werden nun mal (noch) von den BRiD-Insassen selbst gebildet. Ob das nun von außen gesteuert wird oder nicht. So wie man sich verarschen lassen muss, muss man sich auch steuern lassen. Diese banalen Erkenntnisse sind aber schon wieder viel zu einfach, um einem deutschen Schlafschaf begreiflich zu werden ( … da MUSS mehr dahinter stecken). So wie die gewählten und von Nichtwählern geduldeten Politiker immer für doof und naiv gehalten werden.
    Dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen. Allenfalls eine Politik im Sinne Bismarcks oder Nachfolgern.

  54. Gucker Says:

    „Bravo, die Lektionen der Sieger hast Du gut gelernt und bist der perfekte, deutsche Duckmäuser“

    He he, nicht gleich so heftig, das könnte ich ebenso sagen,
    denn er hat ja Recht. Er unterstützt keine These, sondern
    stellt ein anerzogenes Verhalten fest.
    Ich habe nicht gelesen, daß es das unterstützt.

    Wir haben leider nicht allzu viele Freunde, wir sollten uns nicht
    leichtsinnig oder durch Dummheit neue Feinde schaffen.
    Konservative und Patrioten sollen zusammen halten.

  55. hotspot Says:

    RE: hansi

    Man kann viel zum NS äußern, was den offiziellen Versionen widerspricht, und somit genug an der Umerziehung widerlegen, diese delegitimieren.

    Heutzutage findet dann ein an Mehr interessierter Neuling genug übers Internet und einschlägige Versandstellen im Ausland zum Thema.

    So habe ich mir in den 90ern bei Christophersen in Dänemark den MK bestellt und bekommen, so rigide sind die Kontrollen in der ach so bösen Judeo-BRD. Und einmal mußte ich zum Zoll, der ein aus den USA vom Nazi Hans Schmidt ohne Aufforderung gesendetes Buch-Paket mit bräunlichem Inhalt mir dann doch aushändigte.

    Aber wer die gewissen Tabus nicht achtet, der bekommt die Folgen gemäß §130 StGB rasch zu spüren (hast Du mutiger Bekenner schon mal ’ne Hausdurchsuchung gehabt und Prozesse??!), die Staatsanwälte sind zur Aktion nach dem (in Deinem NS auch gültigen, sogar extrem pervertierten) Legalismusprinzip verpflichtet, also sollte man dieses Thema in ansonsten freiheitlichen blogs

    (die in Deinem gelobten Super-NS so nie erlaubt worden wären -„Wenn einer was gesagt hat, da war am NÄCHSTEN TAG DIE GESTAPO DA!“-, aber war ja alles ganz toll pro-deutsch!!?)

    nicht oder nur vorsichtig angehen!!

    Und was wäre geholfen, wenn das Regime diesen blog dichtmachen würde, weil einige NS-Fans sich nicht zurückhalten können mit ihren ach so großartigen bedingungslosen Bekenntnissen zur ganz lauteren (wie 1933-45) Wahrheit??!??!

  56. hotspot Says:

    RE: veit „@hotspot: schon Recht, gibt nichts besseres. Vor allem wenn Churchill das sagt.“

    1. Entscheidend ist der Inhalt einer Aussage, nicht die Abstammung, politische Lagerzugehörigkeit oder sonstwas des Text-Autors. Auch Hitler, Karl Marx, sogar Adorno und Stalin haben Richtiges gesagt, was aber nicht aufhebt ihre Falschaussagen und die von ihnen getragene Politik, soweit übel!!

    2. Was soll immer diese selbstgefällige, klugscheißerische, sektiererische Puristen-Masche: Wenn Ihr ein besseres Modell (Staatsform, politische Aktivität) anbieten könnt (aber kommt mir nicht mit dem extremen Freiheitsberauber, dem Groß-Verbrecher Hitler), dann stellt es vor, ich schließe mich gleich an!!

    3. Diese ganzen großmäuligen Inzucht-Sektierer wissen

    (ich schon, ich habe noch die kargen 50er-Jahre erlebt und die sehr autoritären Verhältnisse bis in die 70er)

    gar nicht, und da sind sie undankbare Mentalzwillinge im Deutschland-Besudeln der Antifa-Pöbler, wie gut es ihnen geht hier in der BRD im Europa- und Weltvergleich.

    Als ich um 1966 in der Marburger Innenstadt Flugblätter verteilte irgendeiner dunkelroten Gruppe mit der üblichen Kritikasterei, da kam eine ältere Dame aus der DDR auf mich zu und sagte, was ich erst später richtig angenommen habe: „Ihr wißt gar nicht, wie gut es Euch hier geht!“

    Und vor wenigen Tagen gab es eine Reportage im TV mit einem arabischen Hausarzt in Brandenburg: Der meinte, er könne nicht verstehen, wie miesepetrig-unzufrieden die Leute doch hier seien, die wüßten gar nicht zu schätzen, was für ein schönes sauberes Land sie hätten und wie gut es ihnen ginge. Er selbst war froh und dankbar, die Hölle in Syrien hinter sich gelassen zu haben!!

  57. hotspot Says:

    RE: veit „So wurde beispielsweise der erste sogenannte „Out-of-Area-Einsatz“ der Bundeswehr im Kosovo-Krieg (Jugoslawien) 1999 von den als sogenannte „Pazifisten“ in die Regierung gewählten Grünen durchgesetzt.“

    Ja, und was war daran falsch und böse?? Weil von Gysi bis Mahler dies verurteilt wurde??!

    Der Krieg im Jugoland wurde dort endlich beendet, hätte man Serbien einige Jahre früher angegriffen und eingedämmt, wären Hunderttausende nicht vertrieben (davon auch noch 1 Mio in die BRD!!) und Zehntausende nicht getötet worden!

    Aber unsere klugscheißerischen Sektierer wissen ja alles besser, stellen sich, braun wie rot, auch noch auf die Seite eines Völkerschlächters, Massenvertreibers und Mitglied einer ewig anti-deutschen Macht, hier unter dem Serbo-Chauvinisten Milosevic, nur weil sie da dem Westen, der USA und BRD was selbstgerecht-lebensfern ans Bein pinkeln wollten.

    Kleinkariertes ehrloses Lumpenpack, wie bei den Putin-Preisern, dem die Völkerfreiheit und die Rettung von Menschenleben schnurzegal war und ist!!!

  58. PACKistaner Says:

    Frage:
    WARUM tut die dreckige Rautenratte DAS?
    (gemeint ist zB das völlig unkontrollierte Hereinlassen von Millionen …Asylbetrügern)
    Antwort:
    Ich habe geantwortet erstens, daß es mir wurscht ist, ob die Merkel eine Raute macht, zweitens es laut langjährigen Mitteilungen ein Freimaurersymbol sein soll. :-)

  59. Veit Says:

    hotspot, das mit dem Kosovo-Krieg war nicht meine Aussage, sondern ein metapedia-Zitat. Mit diesem und den anderen Zitaten wollte ich nur aufzeigen, daß es in dieser ach so tollen parlamentarischen Demokratie völlig egal ist, was man wählt, weil die Politik eh immer dieselbe ist. Daß es hier vielen NOCH gut geht hat auch nichts mit der parlamentarischen Demokratie zu tun, sondern mit der hier anwesenden Wirtschaftskraft und Intelligenz. Unter einer wie auch immer gearteten volkstreuen Regierung hätten wir keine zunehmende Verarmung und Überfremdung und wären auch nicht das Sozialamt der Welt. Und auf die Freiheit, am zunehmenden Werteverfall teilzunehmen und Marionettenpolitiker kritisieren zu dürfen, scheixxe ich! Zitate aus längst vergangenen Tagen taugen genauso wenig als Gegenargument wie Aussagen eines Drittweltlers der es sich hier gemütlich macht!

  60. PACKistaner Says:

    Frage:
    Wie nennt man jemanden der
    – andere ständig beleidigt,
    – wertfrei genannte Fakten ständig mit Wertungen verwechselt,
    – daher mit Unterstellungen um sich wirft,
    – dargelegte Fakten stets geflissentlich negiert,
    – nie konkret auf eine Argumentationskette eingeht,
    – sondern stets nur wortreich rumschwurbelt,
    – stets vom Thema ablenkt indem er vom hundertsten zum tausendsten kommt
    – noch nie etwas vom Nichteinmischungsprinzip gehört hat
    – westliche Kriegseinsätze weder für falsch noch böse hält
    – sogar den Neo-Kolonialismus für Simbabwe fordert,
    – den tiefsitzenden Rassismus in dieser Forderung nicht sieht,
    – sich für einen Ausbund von Anständigkeit hält aber Kirchenschändungen, öffentliches Kopulieren in der Gruppe und das Beschütten von Leuten mit Urin für eine nicht zu bestrafende Lappalie ansieht,
    – ständig wiederkehrend das Gleiche absondert???

    Kann sich ein Tourette-Syndrom auch schriftlich äussern?

  61. PACKistaner Says:

    übrigens

    „Die Parallelen zum Ausnahmezustand in München am 31.12.2015, in Hannover am 17.11.2015 und in Dresden am 19.01.2015 sollten allen in der Republik zu Denken geben. …..
    Wie die „Bild“-Zeitung schreibt, erfolgte die Absage des Länderspiels Deutschland – Niederlande und „Terroralarm“ (also Ausnahmezustand) in Hannover und der Republik am 17. November 2015 wegen einer „konkreten Warnung..vom israelischen Geheimdienst““

    Das sollte einem vielleicht wirklich zu denken geben. :-D

  62. vitzli Says:

    i hate,

    (zu 9.16)

    genau so ist das.

    was zu hansi zu sagen ist, ist schnell gesagt:

    er meint, weil ANDERE mich als nazi ansehen, das dürfte tatsächlich vielfach zutreffen, soll ich mich auch dazu bekennen.

    maw: ich soll fremde idioten bestimmen lassen, wie ich mich sehe und einordne.

    sein rest ist auf ähnlichem kümmerlichen niwo.

    zudem stänkert er hier ständig herum, statt gegen diejenigen anzutreten, die ich als verbrecherische feinde und ihre helfer bezeichnen möchte. er sieht gar nicht, daß er damit nur meine thesen bestätigt. immerhin verstehe ich jetzt, warum herrscher ihren apparat immer gewissen reinigungen unterzogen haben.

    wer hansi als gegner hat, braucht keine feinde mehr.

  63. PACKistaner Says:

    Überlegung

    Nachdem Putin – der nebenbei übrigens besonnen genug war weder den ukrainischen noch den syrischen Bürgerkrieg eskalieren zu lassen – Sanktionen gegen die Türkei wegen des Abschusses eines seiner Flugzeuge. Schwupps schwebt die Rautenratte ein und schenkt dem Erdowahn 3 mrd. Euro.
    Besteht da ein kausaler Zusammenhang oder nicht???

  64. Hansi Says:

    hotspot Says: 2. Januar 2016 um 11:00

    „(hast Du mutiger Bekenner schon mal ’ne Hausdurchsuchung gehabt und Prozesse??!)“

    Nein, und werde auch keine bekommen. Weil ich nicht im entferntesten so irre bin, wie der werte hotspots / info68.

  65. hotspot Says:

    RE: hansi

    Typisch feiger Nazi: Haben ja 1945 bis 12 Uhr auch noch Durchhalten gepredigt und kriegsmüde Deutsche hinrichten lassen, dann aber alle ganz schnell abgemacht, diese mutigsten Edelst-Deutschen je!!

    Aber hier das Maul aufreißen und blog-Inhabern Risiko empfehlen, klasse!!

  66. PACKistaner Says:

    Jahresrückblick im Ösi-Tv

    2015 – als die Erde verrückt spielte
    Mit Erdbeben, Wirbelstürmen, Vulkanausbrüchen und dem El-Niño-Phänomen wird 2015 als außergewöhnliches Katastrophenjahr in die Geschichtsbücher eingehen.

    Habe ich etwas verpaßt oder sind die völlig irre geworden? :-(

  67. Hansi Says:

    vitzli Says: 2. Januar 2016 um 13:45

    „wer hansi als gegner hat, braucht keine feinde mehr.“

    Danke, ist aber zuviel der Ehre.

    „er meint, weil ANDERE mich als nazi ansehen, das dürfte tatsächlich vielfach zutreffen, soll ich mich auch dazu bekennen.“

    Auch das kapierst Du so wenig wie das mit dem wählen. Es geht darum, das Du Dir das Spiel „Nazi“ aufzwingen lässt, indem Du Dich davon distanzierst. Ist aber wohl wieder zu einfach.

    Es sollte Dir EGAL sein, aber das ist es eben nicht (Sonst würdest Du Dich ja nicht ständig davon distanzieren). Also aktzeptierst Du die Dämonisierung der Gegebenheiten damals, was wiederum in Selbstverleugnung resultiert. Denn wer will schon zum Bösen, dem Deutschen, schlechthin gehören. Und wir beim heute wären.
    Ich schreibe doch meine Aussagen schon auf unterstem,einfachstem, eigentlich jedem verständlichem Niwo, verzichte auf Fremdwörter usw. und doch wird der Sinn nicht erfasst.

    Die Lüge (wozu Selbstverleugnung im weitesten Sinn gehört) und Dummheit ist DAS Übel der welt.

  68. Hansi Says:

    hotspot Says: 2. Januar 2016 um 14:13

    „Typisch feiger Nazi: Haben ja 1945 bis 12 Uhr auch noch Durchhalten gepredigt und kriegsmüde Deutsche hinrichten lassen, dann aber alle ganz schnell abgemacht, diese mutigsten Edelst-Deutschen je!!
    Aber hier das Maul aufreißen und blog-Inhabern Risiko empfehlen, klasse!!“

    Sie sind so dermassen neben der Kappe, das ist echt lustig. Das man Sie wieder rausgelassen hat …

  69. PACKistaner Says:

    Die verzweifelt-tollkühnen Siege der Nazis (was immer diese Abk. bedeuten soll) gegen mehrere überlegene Gegener und ihr fast gelungener Versuch gegen einen haushoch überlegenen Gegner, sind unbedingt als Feigheit zu werten. Genau! o,O

  70. PACKistaner Says:

    hansi

    „Denn wer will schon zum Bösen, dem Deutschen, schlechthin gehören.“

    Was ein Quatsch, als wenn dies 12 Jahre definieren würden.

  71. Hansi Says:

    PACKistaner Says: 2. Januar 2016 um 14:31

    „“Denn wer will schon zum Bösen, dem Deutschen, schlechthin gehören.”
    Was ein Quatsch, als wenn dies 12 Jahre definieren würden.“

    Manchmal frage ich mich echt, ob verstehendes Lesen mittlerweile verboten wurde.
    Man sollte etwas zur GÄNZE lesen, dann darüber nachdenken, das Gelesene in den Gesamtzusammenhang einordnen und erst dann eventuell etwas dazu sagen/schreiben.

    So wie Du gerade geantwortet, bzw. schlicht zu Wort gemeldet hast, ist es einfach nur dümmlich. Oder ist hotspots/info68 inzwischen das anzustrebende Maß der Dinge?

  72. vitzli Says:

    hansi,

    ich mag politiker nicht, göhring und göbbels schon gar nicht. das waren miese charakterlose volksverarscher, wie andere auch. ich mag den führerkult nicht und den massenkult. ich mag keine meinungsunterdrückung. ich lehne sozialismus, auch national ab. DESWEGEN distanziere ich mich, du depp. ich habe das dir schon gefühlte 10x erklärt. ich lasse mir überhaupt nichts aufzwingen. es IST mir egal. aber ich lasse mir doch von dir den nazi nicht aufzwingen! merkst du nicht, wie blöde das ist?

    wo akzeptiere ich die dämonisierung? so ein schwachsinn.

    nicht fremwörter machen einen text kompliziert, sondern gedankengänge. bei dir kann ich da nichts kompliziertes ausmachen.

  73. PACKistaner Says:

    hansi

    Argumentativer Gehalt deines letzten post`s = Null

  74. hotspot Says:

    RE: pack „PACKistaner Says: 2. Januar 2016 um 14:27 Die verzweifelt-tollkühnen Siege der Nazis (was immer diese Abk. bedeuten soll) gegen mehrere überlegene Gegener und ihr fast gelungener Versuch gegen einen haushoch überlegenen Gegner, sind unbedingt als Feigheit zu werten. Genau! o,O“

    Aus welcher Anstalt für Hirnlose kommst Du??

    Es waren nicht heldenhaft die Nazis, sondern höchstens weite Teile der tüchtigen deutschen Soldaten, die aber einem Regime, politisch so dumm und verkommen wie Du Putin-Lutscher, dienten im guten Glauben. Als viele Deutsche aufwachten, war es zu spät, da hatte sie das Drecksregime umklammert.

    Mir ist scheißegal, ob Hitler anfangs große Erfolge hatte, das hatten andere Übelmänner auch wie Erdogan mit seinem schuldenfinanziertem Wirtschaftsaufschwung und seinen Wahlgeschenken, und im Volke einen Enthusiasmus entfachen konnte, wie es selbst der BRD-Demokrat Arnulf Baring bemerkte. Zum Gesamtbild gehört aber weit mehr, wie das bittere Ende und die vielen überharten bis offen willkürlichen Todesurteile.

    Mir ist auch wurscht, was die Juden und Feinde so planten und dachten, das entschuldigt an Hitler gar nichts, denn das Böse und Verhängnisvolle war alleine in ihm angelegt, sonst niemandem. Keiner zuvor hat -mit größter eigener Schuld- das deutsche Volk derart ins Unglück geschickt wie dieser seelisch und geistig kranke Nichtsnutz aus dem Obdachlosenheim von Wien.

    Hitler und seine Nazis waren Verbrecher von Anfang an, beginnend mit dem Real-Putsch 1933, als sie -Bürgerkriegspartei bis zum Ende 1945- die Freiheit und Demokratie abschafften. Es gab danach keine freie Meinung, Presse, Machtkultur, Wahlen usw. mehr, es war mit die schlimmste Unterdrückung und Bevormundung je in der deutschen Geschichte. Aber wer Putin bei Ähnlichem gut findet, der wird als Freiheitsfeind und Werte-Aufgeber solches dann auch Hitler nachsehen.

    Wie kann ein Regime ehrenhaft sein, das war doch alles Theater für die Volksverdummung 1933-45, das schon im Februar 1933 alle Grundfreiheiten, deren Einschränkung so ein verlogener Typ wie Du hier heftig anprangert in der BRD, abschaffte bis zum Ende 1945, dessen beide oberste Personen Hitler und Göring Drogenkonsumenten waren, die jeder Amtsarzt aus dem Öffentlichen Dienst rausgeworfen hätte???! Denn diese Drogen verändern die Persönlichkeit enorm zum Negativen, die Steuerung geht verloren.

    Sie haben unter Drogen und und in ihrem eh wahnhaften Braunismus Millionen Deutsche verheizt wie in Nordafrika für den Südtiroler-Schinder Mussolini, wie mit dem aus Rassenwahn versauten Sieg im Ostkrieg, wie mit dem Desaster von Stalingrad. So einem dummen Großmaul wie Dir müßte man das mal als Therapie verordnen, aber vermutlich bist Du so verbohrt in Deiner Dummheit und Ehrlosigkeit, daß auch das Dich nicht hätte zur Vernunft bringen könne.

    Ich habe -aber es wurde ja schon aufgezeigt, daß Du geistig zu begrenzt bist für korrektes Textlesen- in meinem Beitrag lediglich das ehrlose, teils offen egoman-feige Verhalten der Nazi-Oberen in der Endphase angespochen, und dafür gibt es genug Beispiele wie die Gauleiter von Breslau und Köln, die bis zur letzten Minute -typische Maulhelden- das Aushalten predigten und kriegsmüde Deutsche verfolgten bis hin zum Erschießen, sich dann aber ganz schnell abmachten ins Anonyme, als alles vorbei war. Es gibt da SS-Leute, die haben noch 2 vor 12 Deutsche erschossen, um sich dann 1 nach 12 unter Wegwerfen des braunen Hemdes davonzumachen.

    Und das ganze Opfergetue der Nazis und NS-Apologeten ist völlig verlogen, denn als sie noch auf der Erfolgsseite waren innen- wie außenpolitisch, da haben sie sich inhuman-brutal als Protzmacker aufgeführt, haben einen undeutsch verrohten Sozialdarwinismus gepredigt wie vom Herren- und Untermenschen.

    Die Machenschaften der Feinde und Globaljuden waren übel, aber das kann keinen Fehler, kein Verbrechen Hitlers, den hohen Eigenanteil an der Besudleung der ewigen guten Werte Katastrophe, aufheben oder gar zu etwas Gutem machen!! Man kann für damals noch einiges nachsehen, aber nicht, wenn der NS heute noch verteidigt oder gar gepriesen wird!!

    Erich Kästner: „Wir dürfen nicht noch einmal warten, bis die Freiheit Landesverrat genannt wird!“

  75. PACKistaner Says:

    eindeutig Tourette :-D

  76. Tyrion L. Says:

    ich selber lese nur sehr selten auf schwertas und kriege also keine entwicklung mit.

    es ist aber interessant, daß man dort zu dem gleichen ergebnis gekommen ist wie ich hier.

    @Vitzli

    Naja, dieses „Ergebnis“ entspricht halt auch dem, was man gemeinhin so den „Verschwörungstheoretikern“ vorwirft und was auch der hotspot hier unermüdlich anmahnt: Dass die Leute sich dadurch selbst um jede Einflussmöglichkeit brächten, bzw. nicht mehr in der Lage wären, die tatsächlich vorhandenen Möglichkeiten zur Einflussnahme zu erkennen und wahrzunehmen. So besehen wäre es dann auch egal, ob die „Allmächtigen“ denn „Unsichtbare“ oder „Reptos“ wären, das Ergebnis, dass man eh nichts machen könnte, bliebe sich gleich.

    Also ich gehe da durchaus auch selbstkritisch in mich und sehe es zumindest mit einer gewissen Skepsis, dass wirklich alles arrangiert sein soll. Allerdings war ich eben schon immer mehr der, ähem, Theoretiker als der große Aktivist, habe aber von der Linken über NPD bis „garnix“ gewählt und mir zumindest diesbezüglich wenig vorzuwerfen.

    Und wenn ich sehe, wie all die Helferlein bis zur Erschöpfung engagiert an ihrer eigenen Ausrottung mitarbeiten, diese sogar erst ermöglichen, und dabei wahrscheinlich größtenteils von unserer tollen pluralistischen Demokrötie zutiefst überzeugt sind, halte ich es doch für angebrachter, getreu der Philosophie der Jack-Daniels-Destillerie in Lynchburgh, Tennessee, einfach gar nichts zu tun. Ich bin für mich auch zu dem Schluß gekommen, dass ich für all die kopfgefxxxten Arschlöcher nicht auch noch den Märtyrer a la Horst Mahler machen möchte.

  77. hotspot Says:

    RE: „PACKistaner Says: 2. Januar 2016 um 13:07“

    Da fragt sich nur, was an Dir schlimmer ist: Die unheilbare Dummheit oder die nicht therapierbare Charakter-Lumperei ??!

    Der deutsche Patriotismus kann natürlich auf solche Leute wie Dich nicht verzichten, die dreist rumlügen, Freiheitsfeinde loben und Terror-Justiz gutheißen.

    Es wird langsam klar, warum aus solchen Kreisen, wo Minderbemittelte und Gestörte sich tummeln, kein Erfolg in der Realpolitik kommen kann. Im Internet können sie ungestraft das Großmaul spielen, draußen beim Wählervolk und im realpolitischen Meinungskampf würden diese Leichtgewichte hintenrunterfallen.

    PS.
    Es ging bei unserem Disput nur um die 5 Minuten Kirchen-Störung, bestenfalls aus freiheitlich-westlicher Sicht eine kleine Ordnungswidrigkeit, keine große Straftat. Dafür 2 Jahre Lagerhaft zu geben, ist extrem faschistische Justiz-Willkür, aber das ist ja nicht der erste Fall dieser Art unter dem von Dir gelutschten Sowjetisten Putin. Was Du dann noch aufführst von dieser Punk-Gruppe, stand gar nicht zur Debatte, habe ich auch somit weder erwähnt noch -wie Du rumlügst- gebilligt!!

    Diese Mädchen wurden von regime-verseuchten Dreckspfaffen, angeblichen Christen, angezeigt und von einer regime-gesteuerten Drecks-Justiz verurteilt, weil sie es gewagt hatten, sich dem Diktator, der nur durch Wahlfälschungen so groß werden konnte, in den Weg zu stellen. Aber unser Superdemokrat findet das ja alles prima, der Kritik nicht wert, weil sein Putin sich mit der von BRD-Sektierern gehaßten West-Mafia angelegt hat. Das ist dann der höhere Wert.

    Und wenn Europa nicht in Afrika aufräumt, am Anfang mal ein paar „Flüchtlings“-Schiffe versenkt, da wird der Strom der inkompatiblen Sozialeinwanderer auch hier nie abnehmen. Also was willst Du, welche Vorschläge zur Lösung hast Du? Jedenfalls ist Gesinnungsethik = Große Gesten ohne eigene Aktivität, ohne eigenes Engagement bekanntlich auch so eine Persönlichkeitsstörung in Verblödung wie Verantwortungslosigkeit!!

    Und mal was Grundsätzliches: Formalien halte ich für nebensächlich, entscheidend ist allein die Wertefrage: Wer wie Deinesgleichen die Freiheit und Humanität verrät für einen Vorteil, der kann sich noch so oft (wie die Mörder-Nazis) auf Formalien berufen, er bleibt ein Lump!!

    Abgesehen davon, daß die meisten Legalisten dies nur dann anführen, wenn es ihrem Lager nützen soll; wenn ihre Freunde aber das ach so heilige Recht verletzen im gemeinsamen Kalkül, dann gucken sie ganz schnell weg!! Z.B. wenn ihr Putin in ein anderes, völkerrechtlich gesichertes Land einmarschiert und-oder dort Separatisten unterstützt!!

  78. hotspot Says:

    „Veit Says: 2. Januar 2016 um 12:33 hotspot, das mit dem “

    Es geht um das, was heute und hier ist! Und da sollte man mal in die Welt schauen, da wird sich manche Beschwerde und Empörung aber gewaltig minimieren!! Und ob es bald oder später mal schlimm wird, steht heute nicht zur Debatte, wo zudem das Volk zu 90% die wählt, die das spätere Schlimme herbeiführen. Also kann von Verrat am Volke keine Rede sein.

    Und daß man von Politikern nicht immer das bekommt, was die im Wahlkampf sagen, daß bei unerwarteten Dingen auch was kommt, was Teile von Parteiwählern nicht gutheißen, das ist oft erträglich und auch nicht zu ändern; ist es etwa in anderen Staatsformen mit dem Übergehen des Volkes anders, harmloser, etwa unter Monarchen?? Es dürfte doch besser sein wie in der BRD als unter einem Iwan dem Schrecklichen!!

    Entscheidend ist, ob die ewigen guten Werte verletzt werden oder nicht, wobei man natürlich dazu nicht immer der große Purist sein kann. Aber im Grundsatz muß man Werte-Treue verlangen können von Mitmenschen, Politikern, Staatschefs!!

  79. PACKistaner Says:

    Den Märtyrer durch Bestreitung zu machen ist auch sinnlos bis kontraproduktiv da die meisten Menschen durch kognitive Dissonanz Argumenten gar nicht zugänglich sind.

    Ich bekräftige in Diskussionen stets die Offenkundigkeit, allerdings durch zitieren ALLER diesbezüglich bisher gemachten Aussagen. Also das Ausströmen aus Duschköpfen, die Menschenfettseife, die Knochenmöbel, die Schrumpfköpfe, die Lampenschirme, die Blutgeysire, die meterhoch aus Schloten lodernden Flammen, die Todestransportbänder, die elekrisch-weißglühenden Eisenplatten in Hallengröße, die absenkbaren Schwimmhallenböden, die Blitzwaffen in Potemkinschen Dörfern, die pedalgetriebenen Schädeleinschlagsmaschinen usw. usf. und bestehe auf deren Wahrhaftigkeit. Dann gucken die Gesprächsteilnehmer immer ganz komisch :-D

  80. vitzli Says:

    tyrion,

    nur ein dummkopf würde behaupten, daß „alles“ arrangiert ist.

    es geht um die großen richtlinien,zb europa mit fremden kulturen fluten, putin´s russland klein machen, arabischer frühling, weiße rasse ausdünnen und entmachten, völker zerstören bzw zunächst möglichst schwächen, überall demokratie einführen (weil dann gut mit geldkoffern zu steuern). DAS sind zielvorgaben der 40.

    die unterorganisationen (atlantik brücke, bilderberger etc) setzen das dann mit hilfe von presse und politik durch. die dummen kleinhelfershelfer sind linke ideologen und linksassis sowie zb bildungsbetrieb, gutmenschen etc.

    die handlungsmaxime lautet, alles, was dem großen absoluten oberziel dient (herrschaft der 40 weltweit – DAS haben sie noch nicht erreicht, (vielleicht in 100 jahren) dient, ist gut, das gegenteil schlecht. so kannst du das bei der durchführung aller politik beobachten.

    natürlich gibt es dabei immer mal kleine fehler. aber die lassen sich ausmerzen.

    ob man mehrtürern will, ist eine frage des eigenen charakters. manche können halt nicht anders. im endeffekt ist es egal, aber ich würde ersticken, wenn ich meinen kram hier nicht loswerden würde.

  81. PACKistaner Says:

    “ Z.B. wenn ihr Putin in ein anderes, völkerrechtlich gesichertes Land einmarschiert“

    Menno – Ist mir schon wieder was entgangen. :-(

  82. Cajus Pupus Says:

    ganz einfach: Cajus Pupus

  83. Gucker Says:

    Gentlemen,

    wenn ich diese Diskussion hier verfolge,
    wird mir klar, warum ihr ALLE,
    gegen einen EINZIGEN Juden keine Chance habt.

    Seht doch mal in den Spiegel.
    Wenn das die deutsche geistige Elite ist …

  84. PACKistaner Says:

    Die Offenkundigkeit des Dogmas beweist übrigens logisch zwingend, daß eineseits die im AT genannte Verbrennungsaktion König Nebukadnezar`s wahr ist und andererseits, daß seine moderneren Nachahmer durch ihre Beherrschung von Technologien die unserer jetzigen um Jahrzehnte wenn nicht gar Jahrhunderte voraus war, Aliens gewesen sein müssen. Boah ey!

  85. PACKistaner Says:

    Gucker

    Wir sind nicht die Elite, sondern Elitepartner.de

  86. Tyrion L. Says:

    nur ein dummkopf würde behaupten, daß “alles” arrangiert ist.

    Klar, aber die nicht nur im Schwertasblog verbreitete Ansicht, dass schon der kalte Krieg im Grunde nur ein großangelegtes, abgesprochenes Schauspiel der Unsichtbaren war, das im aktuellen vorgeblichen Interessenkonflikt USA-Russland seine Fortsetzung findet, ist da schon ziemlich nah dran.

    Ansonsten stimme ich dir ja weitgehend zu, wenn mir auch deine Formel irgendwie noch zu…ja, formelhaft ist. Ich mein, den jüdischen Einfluss kann man zurückverfolgen bis in die Antike und ins Altertum. Überall wo sie auftraten gab es die charakteristischen Probleme. Von Seneca sind z.B. Äußerungen überliefert, die deckungsgleich mit dem „modernen“ Antisemitismus sind. Aber was fängt man in diesen historischen Zusammenhängen mit der 4000/1000-Formel an? Wo fing das dann an und wann?

  87. Tyrion L. Says:

    Diese Mädchen wurden von regime-verseuchten Dreckspfaffen, angeblichen Christen, angezeigt und von einer regime-gesteuerten Drecks-Justiz verurteilt, weil sie es gewagt hatten, sich dem Diktator, der nur durch Wahlfälschungen so groß werden konnte, in den Weg zu stellen.

    Hotspot,
    „Punk-Mädchen“ etc. war doch so eine gängige codierte Propagandaverharmlosung dieser selbsterklärten „Krawallmuschis“ im Westen. Hast du dir überhaupt mal einen umfassenden Überblick über das „Wirken“ von ihnen und ihrem „Kollektiv“ verschafft? Die Clips ihrer Happenings angesehen? Ist kein Hexenwerk und man bekommt einen realistischen Eindruck davon, mit was man es dabei zu tun hat.

  88. vitzli Says:

    tyrion,

    das modell 4000/1000/40 bezieht sich auf die beantwortung der frage, wer HEUTE die (politische, wirtschaftliche sowieso) macht hat. es ist keine formel, sondern quasi nur die abkürzung, die quintessenz für ein 10 seitiges konzept, das diese zusammenhänge durch die technik der argumentation sehr schlüssig und kaum (bisher ist mir kein brauchbares gegenargument bekannt) widerlegbar beweist.

    weltweit wird die welt von 4000 milliardären gesteuert. im westen (usa/europa/ orient/) sind es vor allem die 40 aus den 1000.

    mich hat dabei zunächst nur interessiert, warum heute dieser vermeintliche irrsinn in brd /eu geschieht, um das zu verstehen.

    was früher war, interessiert mich dabei nachrangig. das zinsverbot (für die anderen) dürfte die wesentliche rolle gespielt haben. dazu die völkische verstreuung und der tausende jahre alte überlebenskampf als verhasste minderheit überall in der welt.

    die sache mit russland im kk beurteile ich nicht, mir liegt kein nachvollzieheres konzept für die behauptung vor. es ist aber nicht auszuschließen, da auf beiden seiten die unsichtbaren sehr viel einfluss hatten.

    ich halte mich aber von spekulationen fern. kritik an meinem modell in richtung „verschwörungstheorie“ prallt daher ab wie ein holzpfeil an einem leo 2 :-D .

    daß putin mit den usa ein abgekartetes spiel spielt, halte ich für judenpropaganda. dieselben hetzen nämlich ohne ende aus allen rohren gegen putin und versuchen sein land in die knie zu zwingen. 2 unsichtbare juden verleumden ihn mit einem angeblichen 40 milliardenvermögen, was zwar jüdische oligarchen gerafft haben, aber bezüglich putin jeder beweis fehlt.

  89. Tyrion L. Says:

    Also das Ausströmen aus Duschköpfen, die Menschenfettseife, die Knochenmöbel, die Schrumpfköpfe, die Lampenschirme, die Blutgeysire, die meterhoch aus Schloten lodernden Flammen, die Todestransportbänder, die elekrisch-weißglühenden Eisenplatten in Hallengröße, die absenkbaren Schwimmhallenböden, die Blitzwaffen in Potemkinschen Dörfern, die pedalgetriebenen Schädeleinschlagsmaschinen usw. usf. und bestehe auf deren Wahrhaftigkeit. Dann gucken die Gesprächsteilnehmer immer ganz komisch

    Lol, ja ich bin auch gerade so ein bischen beim aufarbeiten meiner letzten Tabus, bzw. von Bereichen, die ich bisher eher gemieden habe, und staune dabei nicht schlecht über die unglaubliche Chuzpe und das hemmungslose orientalische Fabuliertalent. Interessant in diesem Zusammenhang ist, was einem einerseits schon alles als Tatsachen aufgetischt wurde und den Dingen, die man in das reich finsterer und phöösester antisemitischer Ressentiments verbannt hat und die doch auf durchaus validen Fakten beruhen. Ich möchte das hier nicht weiter ausführen und verweise auf Ariel Toaffs „Blood Passovers“. Auf jeden Fall bringen die einen immer wieder zum staunen, das muss man lassen.^^

  90. elsa Says:

    Vitzli,
    ich habe dein about gelesen und konnte wirklich nichts falsches daran entdecken, eine großartige und aufwendige Arbeit. Wir sehen die Dinge gleich, wenn auch aus verschiedenen Blickwinkeln. Ich versuche es mal so zu erkären: Du bist eher der rationale Mensche (was nicht negativ gemeint ist, denn ich bewundere rationale Menschen und nehme sie mir als Vorbild, wenn es mit mir durchgeht). Ich bin der eher emotionale Mensch. Der Wahnsinn hat Methode. Der Wahnsinn ist die ganze Scheißle, die da abgeht. Das da eine Methode, eine Strategie, ein Plan, ein System dahinter steckt, ist mir auch klar, so doof bin ich auch wieder nicht. Dich (so schätze ich es ein) interessiert das System dahinter, dass du aufdecken und darzulegen versuchst. Mich interessiert der Wahnsinn selbst. Das ist meiner Einschätzung nach der Unterschied zwischen uns.

  91. elsa Says:

    Jetzt noch kurz etwas zu der Motivation der Rautenratte: Es ist ihr egal, ob die Deutschen, die Europäer, die Weißen, die Christen sie lieben oder hassen oder vernichtet werden. Es ist nicht ihr Volk, ihre Völker, ihre Glaubensgemeinschaft, sie gehört den anderen an. Ihre Motivation sind die Ziele ihrer Leute. Da existiert ein abgrundtiefer, irrationaler, alles vernichtender Hass, der ausgelebt werden werden will und muss und wird- selbst wenn er jenen selber irgendwann schaden wird.
    Damit hast du auch die Antwort auf deine Fragen. Mit rein rationalen Fragen kommt man irgendwann nicht weiter, man muss tatsächlich in diesen irrationalen Abgrund blicken

  92. Gucker Says:

    @elsa
    „Es ist ihr egal, ob die Deutschen ….“

    Ich halte Folgendes für wahrscheinlich:

    “Die Ratte kann keinerlei Eigeninteresse an der Flutung haben. Weder für ihren persönlichen Machterhalt, noch den ihrer Partei.
    Es muß sich also um Fremdinteressen handeln. Das ist logisch zwingend.

    Zusammen zählen schafft den vielleicht den Durchblick …

  93. Tyrion L. Says:

    Zu den Interessen, aus Metapedia:

    Auszeichnungen und Ehrungen (Auszug)

    Jüdische Ehrungen

    ## 2006: „Vision for Europe“
    ## 2007: Europäer des Jahres
    ## 2007: Leo-Baeck-Preis, höchste Auszeichnung des Zentralrats der Juden in Deutschland
    ## 2007: World-Statesman-Preis der „Appeal of Conscience“-Stiftung[44]
    ## 2007: Ehrendoktorwürde Hebräische Universität Jerusalem, Israel
    ## 2008: Internationaler Karlspreis
    ## 2008: Josef-Neuberger-Medaille, Preis der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf. „Die Medaille bedeutet mir sehr viel“, sagte Merkel bei der Auszeichnung. Es sei ein „Ansporn, gegen jegliche Form von Antisemitismus und Extremismus vorzugehen.“ Zivilcourage sei ihr sehr wichtig, fügte die Kanzlerin hinzu. Niemand dürfe wegschauen. „Wir sind es unserer Demokratie schuldig, gegen NPD- und Neonazi-Aufmärsche zu demonstrieren.“ Zudem seien Juden eine „Bereicherung für unser Land“. „Angela Merkel setzt sich in vorbildlicher Weise dafür ein, daß jüdisches Leben in Deutschland wieder wächst und blüht“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Juan-Miguel Strauss. „Sie hat nie eine Gelegenheit versäumt, sich gegen Fremdenfeindlichkeit zu engagieren und vor allem dafür, daß sich Minderheiten in diesem Land wohlfühlen können“, fügte Strauss hinzu. Besonders wichtig sei der Gemeinde auch Merkels klare Haltung in der Iran-Kontroverse und ihre partnerschaftliche Unterstützung für den Staat Israel.[45]
    ## März 2008: Europe Award of Merit-Medaille der B’nai B’rith für ihren „Kampf gegen den Antisemitismus“[46]
    ## 2009: Eric-M.-Warburg-Preis der Atlantik-Brücke
    ## 2009: Ehrendoktorwürde Neu Yorker New School for Social Research
    ## 2010: Deutscher Medienpreis
    ## September 2010: Leo-Baeck-Medaille, vom Leo-Baeck-Institut in Neuyork für ihre Verdienste um die deutsch-jüdische Aussöhnung.
    ## 2011: In einer Mitteilung des Weißen Hauses wird bekanntgegeben, daß die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den 15 Persönlichkeiten gehören wird, die Anfang 2011 mit der amerikanischen Freiheitsmedaille „Presidential Medal of Freedom“, der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten, geehrt werden. Außer ihr erhalten u. a. George W. Bush, Warren Buffett, Yo-Yo Ma, John Lewis, Jasper Johns und Maya Angelou die Auszeichnung.
    ## 20. Januar 2011: „Light Unto the Nations Award“ vom American Jewish Committee[47]
    ## 1. Februar 2011: Ehrendoktorwürde der Tel-Aviv-Universität, Israel
    ## 24. Oktober 2011: „Preis für Verständigung und Toleranz“ vom Jüdischen Museum Berlin
    ## 27. November 2012: „Heinz-Galinski-Preis“
    ## 22. Mai 2013: „Lord Jakobovits Preis des Europäischen Judentums“ (für die Legalisierung der Genitalverstümmelung sowie die Verurteilung der zunehmenden Judengegnerschaft in Europa)[48][49]
    ## 25. Februar 2014: „Ehrenmedaille des israelischen Präsidenten“[15]
    ## 2. Dezember 2015: Abraham-Geiger-Preis, für ihre Verdienste um das Judentum.[50] (mit 10.000 Euro dotiert, Preisgeld muß an das Judentum gespendet werden)
    ## 9. Dezember 2015: „Person des Jahres“, das Nachrichtenmagazin TIME würdigte sie als „Kanzlerin der Freien Welt“[51][52]

    Sonstige Auszeichnungen

    ## 1996: Großes Bundesverdienstkreuz der BRD
    ## 2003: Zukunftspreis der CDU-Sozialausschüsse
    ## 2005: Auszeichnung der „Deutschen Gesellschaft e. V.“
    ## März 2006: das Großkreuz des Verdienstordens der Italienischen Republik
    ## 2008: Ehrendoktorwürde Universität Leipzig
    ## 2008: Ehrendoktorwürde TH Breslau
    ## 2008: Großkreuz des Verdienstordens der BRD
    ## 2009: Ehrendoktorwürde Universität Bern
    ## 2010: King-Charles-II-Medaille der Royal Society
    ## 13. November 2011: „Coudenhove-Kalergi-Europapreis“[53]
    ## Oktober 2010: Ehrendoktorwürde der Angel-Kanchew-Universität in Sofia, Bulgarien. Für ihre Verdienste um die Freilassung von fünf bulgarischen Krankenschwestern aus libyscher Haft im Jahr 2007 erhielt sie außerdem den Stara-Planina-Orden, die höchste bulgarische Auszeichnung. Auch von der Universität der siebenbürgischen

  94. elsa Says:

    Gucker
    Ich hoffe ich verstehe dich jetzt richtig… aber die ratte hat Eigeninteresse an der Flutung. Ihre Interessen und Fremdinteressen sind die gleichen, weil sie dazu gehört.

  95. Gucker Says:

    Ja.

  96. elsa Says:

    Tyrion, danke und ich bin sprachlos.

  97. Gucker Says:

    @elsa

    Wir können es nicht WISSEN.

    Aber die Wahrscheinlichkeit, die Indizien die „Tyrion“ hier anführt,
    würden wohl vor jedem Gericht für erdrückend gehalten werden.

  98. PACKistaner Says:

    elsa Says: 2. Januar 2016 um 21:20

    „Mit rein rationalen Fragen kommt man irgendwann nicht weiter, man muss tatsächlich in diesen irrationalen Abgrund blicken“

    Könnte man tun indem man die Sektengeschichte, das AT, den Talmud, die Mystik der Kabbala, die radikalen Splittergruppen innerhalb der Sekte wie chabad – lubawitsch und ihr Buch Tanja usw. zum Thema macht.

    Allerdings glaube ich, daß mag vitzli nicht so wirklich.

  99. vitzli Says:

    elsa,

    es spielt eigentlich keine rolle. entweder sie gehört zum club oder sie ist deren werkzeug.

    es läßt sich nicht eindeutig klären, deswegen lasse ich solches bei meiner argumentation außen vor.

    bei fischer haben ich auch einen starken verdacht. aber wozu darüber spekulieren? der fuhr und fährt einen eiskalten volksschädigungskurs wie die unsichtbaren.

    was die sache mit dem wahnsinn betrifft, finde ich die betrachtung am anfang gut, man spürt ja förmlich, daß irgendetwas wie im irrenhaus vor sich zu gehen scheint. aber dann sollte man sich auf nachvollziehbare und logische gedanken beziehen, um den wahn zu analysieren, da helfen weitere betrachtungen des wahnsinns leider nicht. zumal man selber ja jetzt weiß, was hinter dem irrsinn steckt und da eigentlich keine überraschungen kommen. zum beispiel die abschaffung des bargeldes zum endgültigen ausplündern des volkes.

    das selbe gilt für die befassung mit talmud und ähnlichem.

    wenn man ein paar menschen die augen öffnen will , muss man sich darauf beschränken den wahn als gewollten „wahn“ mit scheinvernunftsbekleckerung zu erklären und die ursachen dafür darzulegen. das ist hier eigentlich so der kern.

    natürlich sind OT angelegenheiten immer willkommen und auch debatten über gottweißwas. aber es sollte sich möglichst irgendwie um den kern herumdrehen und möglichst verschwörungstheoriefrei sein.

  100. hotspot Says:

    RE: „Tyrion L. Says: 2. Januar 2016 um 19:24

    Es ist völlig wurscht, was diese Punk-Gruppe sonst gemacht hat, da wird ja Unappetitliches (war aber privat, hat keinem geschadet) berichtet, das Sonstige ist keine Entschuldigung für Regime- und Justiz-Terror, für eine harmlose Provo-Aktion von 5 Minuten 2 junge Mädchen für 2 Jahre ins harte Lager zu schicken!! Da fehlt jede Verhältnismäßigkeit, Mäßigung, sowas machen nur Drecksregime und ihre Huren-Justiz!! Und der Prozeß gegen Chordokowski, so übel er auch gewesen sein mag, war auch dubios, ein Hohn auf einen Rechtsstaat.

    Aber toll, wie verständnisvoll die Putin-Freunde das alles sehen, was mit einem freiheitlich-demokratischen Verständnis unvereinbar ist, aber die insgesamt, auch trotz des Falles Mahler, viel mildere BRD-Justiz laufend schmähen.

    Was haben die Punk-Mädchen denn in der Moskauer Kirche gesungen: Die heilige Mutter Gottes oder so möge Putin ablösen. Es war also eine legitime politische Aktion gegen den Halb-Diktator Putin!! Man suchte so die Öffentlichkeit, die der Putin mit seiner extremen Medien-Kontrolle der Opposition vorenthält.

    Ich habe es schon öfters gesagt: Längst vor der Ukraine-Sache und heutiger Konfrontation der USA mit Putin fand ich den übel, habe ich den scharf abgelehnt wegen seiner Sowjet-Nähe, seiner freiheitsfeindlichen Art; außerdem guckt der schon so unaufrichtig-hinterhältig, der ist nicht sauber.

    Und wer sich über die Bombardements der West-Lufwaffen aufregt in der bekannt einseitigen Moralzuteilung gewiser Kreise, der soll sich dann mal die vielen Zivilopfer der russischen Bomber jetzt in Syrien anschauen. Ganz zu schweigen vom Fall Grosny, nachdem Putins Truppen diese Hauptstadt eines seit 150 Jahren von Groß-Rußland besetzten Landes Tschetschenien platttgemacht hatten. Putin hat als Imperialist und Völkerfeind gezielt das von General Lebed für den damaligen Präsidenten Jelzin ausgehandete Friedensabkommen gebrochen.

    Und wo schon hier so viel spekuliert wird ohne Beweise, da sage ich dann mal dies: General Lebed, der -hatte auch in Deutschland unter Kritik der BRD-Oberpersonen die Wahrheit zur Geschichte angedeutet- eine Anti-Figur zu Putin hätte werden können für ein anständiges freiheitlich-altrussiches Rußland, der ist ganz komisch bei einem Hubschrauber-Absturz ums Leben gekommen. Ich behaupte nunmal, daß Putin und seine Geheimdienstgangster dahinter standen!!

  101. Gucker Says:

    „Längst vor der Ukraine-Sache und heutiger Konfrontation der USA mit Putin fand ich den übel“

    Sachn wir mal so:
    Du warst ja auch mal ein schlimmer grüner Spinner und hast dich
    nun zum Was-weiß-ich-Besseren verändert. Ich glaube dir das.
    Bei Putin scheinst du das absolut ausschließen zu wollen.

    Ich bin nicht so schlecht wie die Anderen …

  102. Tyrion L. Says:

    Es ist völlig wurscht, was diese Punk-Gruppe sonst gemacht hat, da wird ja Unappetitliches (war aber privat, hat keinem geschadet) berichtet

    Das Voina-Kollerktiv, dem Pussy-Riot angehören, versteht sich durchaus und vor allem als politisch und wurde deshalb nicht umsonst vom Westen her gepusht, nicht zuletzt propagandistisch, wie offensichtlich ist. Ihre Aktionen waren deshalb auch nie privat, sondern öffentlich und auf Tabubruch und Provokation ausgerichtet, dabei bewußt amoralisch und obszön.

    Wer sich etwa in einem Supermarkt im Beisein von Kindern ein Suppenhuhn in die Vagina einführt und sich dabei filmen lässt, der dürfte auch hier im goldenen Westen Probleme mit der Obrigkeit bekommen. Das gilt auch für das Begießen von Polizisten mit Urin oder öffentlichen Geschlechtsverkehr in Museen als politisches Happening. Im Video zu letzterem Event fallen neben der hochschwangeren Hauptakteurin vor allem die bärtigen, schwarzgekleideten Typen mit den breitkrempigen Hüten auf, die im Hintergrund irgendwelche Transparente hochhalten.

    Diese unschuldigen kleinen „Punk Mädchen“ sind ähnlich gelagert wie die „Femen“, über die genauso propagandistisch verzerrt berichtet wird. Etwa dass sie in der Ukraine nicht mehr sicher wären, weil eine von diesen ferngesteuerten Nacktprotestiererinnen dort als antiklerikale Aktion ein großes, einen Hügel zierendes, Holzkreuz umgesägt hat. Dieses Holzkreuz war nur leider ein Mahnmal für die Millionen Opfer des Holodomor, der durch die Bolschewiken erzwungenen Hungersnot in der Ukraine Anfang der dreißiger Jahre. Den Holodomor kann man durchaus als antiweißen, antichristlichen Genozid verstehen und folglich war es wohl auch kein Zufall, dass ausgerechnet dieses Kreuz von Femen ausgewählt wurde.

    Um es kurz zu fassen: Sowohl Pussy-Riot als auch Femen sind charakteristisch unsichtbare Zersetzungs-Projekte und stinken als solche zehn Meilen gegen den Wind, sofern man ein sensibilisiertes Näschen hat.

  103. hotspot Says:

    RE: „Gucker Says:3. Januar 2016 um 09:04 [“Längst vor der Ukraine-Sache und heutiger Konfrontation der USA mit Putin fand ich den übel”] “

    Also mal Butter bei die Fische: Wie stehst Du zu Putin??

    G. „Sachn wir mal so: Du warst ja auch mal ein schlimmer grüner Spinner“

    Ich war weder ein linker noch ein GRÜNER Spinner, ich habe mich schnell korrigiert, wo es Fehler gab, aber die guten Seiten des Linksismus und des Naturschutzes habe ich nie verraten!! Und die GRÜNEN habe ich schon nach 2 Jahren um 1980 verlassen, weil sie mir schon damals -u.a. wegen der Moskau-Nähe im Raketen-Streit- übel aufstießen.

    G: und hast dich nun zum Was-weiß-ich-Besseren verändert. Ich glaube dir das. Bei Putin scheinst du das absolut ausschließen zu wollen.“

    Ich schließe gar nichts aus, mir ist z.B. einer, der die GRÜNEN nach jahrelanger Unterstützung verläßt, immer noch lieber als einer, der dabeibleibt; aber man muß diese Leute auch kritisch sehen, beim Überwechseln mit Vorsicht betrachten, denn daß die GRÜNEN übel und verlogen sind, das ist schon seit vielen Jahren bekannt; warum ist er dann nicht schon viel früher abgesprungen??

    Und bei Putin sehe ich keine Wende zum Guten, die ich natürlich nicht abstreiten würde. Ich erinnere nur mal an seine Maßnahme (was wäre wohl, wenn Kohl alle Ministerpräsidenten der Bundesländer nach eigenmächtigem, diktatorischem Dekret direkt ernennen würde, dem Volk die freie Wahl verweigert hätte??), die Gouverneure der Regionen zu ernennen, ihre Wahl durch das Volk abzuschaffen!! Wie sieht es in der von ihm dominierten Medienlandschaft aus??!

    Wie gesagt, ich bin für korrekte Beziehungen auf Staatsebene mit jedermann, auch Diktatoren, auch Putin. Aber dafür muß ich ja nicht deren Verhalten im Inneren billigen, loben!!

  104. hotspot Says:

    RE: „Um es kurz zu fassen: Sowohl Pussy-Riot als auch Femen sind charakteristisch unsichtbare Zersetzungs-Projekte und stinken als solche zehn Meilen gegen den Wind, sofern man ein sensibilisiertes Näschen hat.“

    Um es kurz zu fassen: Du hast verlogenst Deinen Vorwand gefunden, um die überharte Strafe einer sowjetoiden Huren-Terrorjustiz für eine lächerliche

    (in Opposition zu einem übermächtigen -von Dir im Antiwest-Kalkül unterstützten!!- Regime)

    legitime Provo-Aktion, die mit den sonstigen, zu mißbilligenden Aktivitäten dieser Mädchen gar nichts zu tun hatte, vor Dir und anderen

    (gewissen- und ehrlos nach Art von Parteisoldaten, die auch immer für jedes Üble eine Ausrede haben, um das eigene Lager, die eigenen Führer nicht kritisieren zu wollen, zu müssen)

    zu rechtfertigen, zu billigen.

    Und Deine parteiischen Motive dazu sind die üblichen: Haß auf den Westen, der lügenhaft zum Hauptübel der Weltpolitik und Geschichte gemacht wird, Verharmlosung (wie bei Nazis und Kommunisten zum eigenen Lager und Spitzenpersonal) des kaum besseren Putin, der im Inneren eine Repression betreibt, die man so bei der BRD nie billigen würde, der auch außenpolitisch keineswegs mit Samthandschuhen agiert, was man wiederum anderen so nie nachsehen würde.

    Kalkül ist: Weil diese Mädchen den gelobten Kontrahenten des verhaßten Westens angreifen verbal, seine Absetzung und freiheitlich-westliche Zustände in Rußland verlangen, dürfen sie beliebig hart und übel drangsaliert werden von dem Drecksregime dieses Antiwest-Potentaten.

    Dann kommen noch die üblichen Propaganda-Hetzvokabeln ultra-autoritärer, reaktionärer Gesinnung wie Zersetzung, damit haben schon (übrigens kaum anders die konservativ-rechtsreaktionären Kreise der BRD) die Nazis den Jazz, Swing, die moderne Kunst als negerhaft und jüdisch besudelt bis verboten, die Kommunisten in der Betonphase bis 1970 den Jazz als westlichen Kulturimperialismus beschimpft bis verboten; klasse wo Du da zuhause bist!

    Und immer wieder: Ich bin entschiedener Westler aus den von mir oft genannten Gründen, und daher sind für mich alle Anti-Westler, wie sie sich auch aufführen und nennen, etwa Patrioten und Umerziehungs-Entlarver, politische Gegner bis Feinde, denn ich weiß von Kommunisten und Nazis, die ja auch in einigen Punkten Recht haben, das solche -gemäß ihrem jetzigen Verhalten- schon morgen die und also meine Freiheit abschaffen würden, wenn es nur in deren Kalkül passen solte.

    Krass gesagt, lebe ich bis heute xmal lieber im Westen, bei allen Mängeln und auch unter den 4.000 und Juden, als je unter Hitler, Lenin, DDR und Putin, daher sind mir schon seit Jahrzehnten Diktatoren-Lutscher, Werte-Aufgeber, Freunde von unfreiheitlichen Zuständen und Politikern zuwider. Leider mußte ich in den letzten Monaten erkennen, daß sich solche auch unter den Patrioten reichlich rumtreiben!! Ich möchte keiner Art von Patriotismus und nationaler Befreiung huldigen, wie ihn diese Kreise verstehen, ich möchte nicht, daß solche mal an die Macht kommen.

  105. PACKistaner Says:

    Tyron – verschwendete Liebesmüh. Der hat einfach `nen Knall.

  106. hotspot Says:

    RE: pack

    Daß Du ein Flachgeist bist und ein ehrloser Lobpreiser von Diktatoren und Terror-Justiz, nicht besser als die üblen, gewissenlos über Leichen gehenden Parteisoldaten von NS und SU/DDR, daß Du Dich heuchlerisch über negative Dinge ergehst in der BRD und im verhaßten Westen, das gleiche dann aber bei den von Dir poussierten Übel-Politikern gutheißt, daß Du Edel-Patriot gegen Diskutanten plumpe Lügen einstellst, ein durch und durch verlogener Zeitgenosse bist, hast Du nun deutlich und oft genug hier mitgeteilt!!

    Nur mußt Du damit rechnen, daß man solchen sich neurotisch aufblähenden Leichtgewichten, die es zudem mit der Wahrheit nicht so genau nehmen, wie Dir diese Dinge nicht durchgehen läßt!

    PS.
    So wie sich jeder anständige, freiheitliche Patriot von den kriminellen diktaturlüsternen Nazis distanzieren muß, so muß er sich auch strikte abgrenzen zu den vielen -sich als Patrioten gebenden- kranken West-Hassern, die ebenfalls skrupellos Freiheit, Humanität, Korrektheit und Demokratie über Bord werfen, wenn es nur ihrem parteiischen Kalkül nutzen könnte, dem ach so bösen Westen eins auswischen zu wollen.

  107. Tante Lisa Says:

    Werter hotspot,

    Du möchtest bitte einmal (1 x) auf vitzlis Frage eingehen …

    “ WARUM tut die dreckige Rautenratte DAS? “

    … und hier nicht behäbig Stuhl absondern.

    – Zäsur –

    Was die Krawallschachteln angeht, so handelt es sich um ein altes Phänomen; außer, daß die Damen früher noch wußten, in welche Körperöffnung ein Huhn einzuführen ist (das Viedeo habe ich irgendwann mal gesehen; das stelle ich jedoch besser nicht ein).

    Hier geraten die Krawallschachteln an ihre richtigen Lover:

    Karl Eduard hat ausgiebig über die Anfänge berichtet und Du findest seine Artikel, wenn Du bei Gugel seinen Namen nebst Saufraketen oder so ähnlich einpflegst; das Saufen ist ihnen gemein geblieben.

    Der Feldzug der Suffragetten (vom 4. März 2014):

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2014/03/04/der-feldzug-der-suffragetten/

    Posts Tagged ‚Suffragetten – Verbrechen‘
    Bekämpfung der Unsittlichkeit (vom 14. Februar 2014):

    https://karleduardskanal.wordpress.com/tag/suffragetten-verbrechen/

    Posts Tagged ‚Londoner Suffragetten‘
    Stimmrechtsweiber (vom 6. März 2012):

    https://karleduardskanal.wordpress.com/tag/londoner-suffragetten/

  108. hotspot Says:

    RE: lisa

    Ihr ehrlosen Freunde der Putin-Diktatur und seiner Huren-Justiz könnt noch so oft unlogisch-geistesschwach und unehrlich, wie man es gewohnt ist von Euch, auf diese Schmuddelgeschichten der Punk-Gruppe verweisen, das ist nur verlogene Ablenkung und plumpeste Apologie der Putinschen Terrorjustiz.

    Die anderen Aktionen wie der Porno-Fick fanden nunmal nicht in einer Kirche statt, sondern privat, und können daher nicht die Berechtigung sein für eine überharte Strafe für lächerliche 5 Minuten Provo-Aktion in einer Kirche. Das -die Schändung der religiösen Gefühle der Pfaffen- war nur (wie bei Sophie Scholl mit der angeblichen Sabotage) der Vorwand, um eine regimekritische Aktion zu verfolgen, wie es im Putin-Reich mehrfach vorkommt bis heute.

    Aber daß man bei Nazis und mental Ähnlichen nicht mehr an Anstand und Verstand appellieren sollte, da es zwecklos ist, wurde längst deutlich!!

  109. PACKistaner Says:

    Immer wieder köstlich wie sich „Wessis“ über den damaligen Osten äussern

    „damit haben schon ……, die Kommunisten in der Betonphase bis 1970 den Jazz als westlichen Kulturimperialismus beschimpft bis verboten“

    bevor diesen Quatsch noch jemand glaubt:

    „Ende der fünfziger Jahre tritt er im Volkshaus Weißensee zum ersten Mal als Jazzsänger auf.
    1962(!) repräsentiert Manfred Krug die DDR beim Jazz-Festival in Prag. Der Schauspieler und Sänger von Jazz und Jazz Verwandtem verkauft bei „Amiga“ mehr Schallplatten als die Schlagerstars des Landes.“

    In Weimar sowie Dresden gab es ebenfalls Jazz-Festivals auf denen sogar Größen wie Jerremy Steig und Eddie Gomez auftraten.

    Im warschauer Palast Kultury i Nauky sogar John McLaughlin und Weather Report.

    In Leningrad gab es eine riesige Jazz-Szene ………

    Wie immer keine Ahnung, aber wenigstens davon jede Menge

  110. ebbes Says:

    Tante Lisa

    Hier geraten die Krawallschachteln an ihre richtigen Lover:

    Die Polizei geht eindeutig unangemessen gegen die unbewaffneten, wehrlosen, jungen Frauen und den Mann vor !
    In solch einer Situation verabscheue ich ein solches Vorgehen aufs Tiefste !

    Wenn die Deutschbullen genauso rigoros wie die Russenbullen gegen aggressive Flutlinge und Kriminelle vorgehen würden, hätten wir sicherlich weniger Ärger diesbezügl., und würde möglicherweise die Flut verringern, bzw. stoppen.

  111. hotspot Says:

    RE: „PACKistaner Says: 4. Januar 2016 um 15:57“ und Jazz in der DDR

    Ja, Du Multi-Leichtgewicht hast eben laufend Wissenslücken und rutschst damit immer wieder aus!!

    …………………………………………………………………………
    -https://de.wikipedia.org/wiki/Reginald_Rudorf

    Neben der Lehrtätigkeit hielt Rudorf, der ein Anhänger des Jazz und der Gründer des Jazzkreises Leipzig war, Vorträge über diese Musikgattung und über die Kultur der USA. Er versuchte dem Jazz in der frühen DDR durch die Einordnung als originär proletarische Musik ideologischen Rückhalt zu schaffen und moderierte Jazzsendungen im Rundfunk[1]. Zu Zeiten des Kalten Krieges waren seine Vortrags-Veranstaltungen gut besucht, seitens der SED-Kulturpolitiker[2] jedoch unerwünscht. Es wurde daher versucht, sie durch Störaktionen zu unterbinden. Dabei wurde Rudorf 1956 krankenhausreif geschlagen.
    —————————————————————————–

    Mein früherer guter Bekannter in den 80ern bis 90ern, Reginald Rudorf von der Medienzeitschrft rundy, geboren 1929 – gestorben 2008, der seit den 60ern hier in der West-BRD für FR, FAZ und BILD schrieb, ein damals bis in die 90er sehr bekannter Autor, war sowas wie der Jazzpapst in der DDR und wurde verfolgt, kam sogar in Haft.

    Und daß Beton-Kommunisten den Jazz als Zersetzung des US-Kulturimperialismus sahen, dafür gibt es Belege. Da mögen die dennoch mal einige Aktivitäten gestattet haben wie auch bei der ebenso bei ihnen ungeliebten Beat-Musik.

  112. hotspot Says:

    Hier ein Artikel zu Putin:

    -http://altermedia-deutschland.info/content.php/10358-2016-Wird-der-russische-Praesident-Putin-dem-Deutschen-Volk-jetzt-helfen-Kommt-bald-der-Friedensvertrag-zwischen-Deutschland-und-Russland

    Habe es nur kurz angelesen, seine Tochter ist mit einem J. verheiratet!

  113. ebbes Says:

    Packi,

    Immer wieder köstlich wie sich “Wessis” über den damaligen Osten äussern.

    bitte seh‘ uns unser Unwissenheitsgebrabbel nach.

    Wir wurden, genauso wie ihr, einer permanenten Lügen-Gehirnwäsche unterzogen, was die DDR betraf.
    Bei euch wars andersrum.

    Was ihr uns Wessis aber weit voraus habt, ist, ihr Ossis habt Eier in der Hose. Ihr seid sehr selbstbewußt und habt keinerlei Angst, eure Meinung zu sagen. Egal wo. Hut ab !!!
    Gegen euch sind wir Schlaftabletten.

    Natürlich habt ihr auch ein paar Eigenschaften, die uns voll nerven. ;-)
    (Aber, das hat jeder.)

  114. hotspot Says:

    Interessante Meinung eines griesgram:

    PS:
    Der verstorben wordene General Lebed hätte den Judensaustall in Moskau ausgemistet. Deshalb wurde er auch verunfallt.

    Putin ist ein Jude so recht wie ein Tartare, wenn er dem Staat nutzt.

    Für Deutschland ist er nur insoweit nützlich, als daß er Feind unserer Feinde ist.

  115. Tyrion L. Says:

    Die anderen Aktionen wie der Porno-Fick fanden nunmal nicht in einer Kirche statt, sondern privat,

    Dummfug! Das waren immer politisch intendierte Aktionen, die im öffentlichen Raum, z.B. einem Museum, stattfanden und gegen die gesellschaftliche Moral und Ordnung gerichtet waren und kein privater Swinger-Fun.

  116. PACKistaner Says:

    wenn man die 50er meint, sollte man nicht von „bis 1970“ schwafeln und dann noch jemanden „der seit den 60ern hier in der West-BRD für FR, FAZ und BILD schrieb“ als Gegenbeispiel anführen.

    Zumindest den Kalender sollte man schon beherrschen. :-D

  117. Tante Lisa Says:

    Erzähl mal einer einen Witz!

    Jo, also, hotspot im Jahre 2016:

    Werter hotspot,

    so etwa siehst Du in meiner Phantasie aus, nämlich am und im Arsch.
    Warum? Weil Du und Deine 68’er nebst Eurer BRD fertig habt.

    Nun mobilisiere bitte Deine Reserven und gib vitzli auf seine eigens an Dich gerichtete Frage „WARUM tut die dreckige Rautenratte DAS?“ Antwort, bevor Du weiterhin vor Dich hin waberst.
    (Anmerkung Tantchen: Welch eine Ehre, daß vitzli ausschließlich Dir zuspricht, seine Frage zu beantworten.)

    Allgemeiner Hinweis: Beim obigen Zombie handelt es sich in Wirklichkeit um den Bundesinnenminister die Misere, was im Übrigen schlimmer Zustand heißt.

  118. vitzli Says:

    tante lisa,

    ich habe deinen beitrag rausgenommen. holocaustleugnung ist gesetzlich verboten. dein beitrag ist da missverständlich.

    thema ist hier unendlich das ende der meinungsfreiheit und die diskussionslose gesetzliche fixierung historischer vor- oder nicht vorgänge im interesse der unsichtbaren.

    aber der holocaust hat genau so stattgefunden, wie es im gesetz steht. das hat man im bundestag beschlossen.

  119. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    das ist in Ordnung – Danke!

    Dieser Tage kann man auch wirklich einen zu viel kriegen. Und das ist erst der Auftakt, weswegen ich mir etwas Luft verschaffte.

    So wie dieser altgediente Volksgenosse:

    -https://www.youtube.com/watch?v=WcWPdGqoTHI

    Siehe bitte auch unter (dort stehen auch Kommentare zum Vortrag):

    -https://www.netzplanet.net/video-koelner-uebergriffe-ein-buerger-dreht-fast-durch/

    Oder bei Herrn Hans Püschel unter „Köln und die Rangordnung“:

    -http://www.hans-pueschel.info/politik/koeln-und-die-rangordnung.html

Kommentare sind geschlossen.