Sumte – Endlich, die Integration klatscht … – von der Halbwertszeit des deutschen Volkes.


*

Ein deutsches einhundert Einwohnerdorf wurde kürzlich

mit 700 völlig kulturfremden Refutschies und Asylbetrügern überflutet.

Der Volkstod-Wahnsinn wird in Watte verpackt:

*

Gemeinsames (?) Absingen der Lieder vom Großen Satan!

Ehrlich gesagt, erkenne ich gar nichts außer ein paar

entrückten deutschen Gesichtern zu Klatschgeräuschen,

für die ich mich doch irgendwie  schäme,

und drei positionierten irritierten fremden Kindern.

Wo sind die 700 Refutschies?

Das Land klingt ab.

Halbwertszeit: 10-20 Jahre

*

Die Veranstaltung wurde übrigens angekündigt als

„Weihnachtskonzert Deutsche und Arabische Klänge“

Ich höre nur amerikanische Klänge und dummdeutsches Geklatsche.

*

Weihnachtskonzert mit Flüchtlingen 2015

*

Man stelle sich vor, die Hundert Deutschen müßten für die

Ernährung der 700 Refutschies sorgen.

Ein Blutbad.

*

——————————————————————————————-

Was schreibt der Sumteblogger sonst so?

„Die Syrer sind ein erstaunliches Volk, völlig anders als wir Deutsche. Sie sind so in ihrer Geschichte verwurzelt lieben ihr Land und ihre Geschichte“

Ja, „wir Deutschen“ sind anders, wir hassen unser Land. Jedenfalls solche armseligen Typen wie der Sumteblogger, der sich über die 7-fache Überfremdung auch noch begeistert freut.

„Ein Syrer sagte mir auf der Reise durch Deutschland wäre ihm allerdings aufgefallen, dass es viele Deutsche geben würde, denen die Lebensfreude verloren gegangen wäre. Wenn ich es richtig verstanden habe, hatte er das Gefühl man schaut bei vielen Deutschen in die Augen von Maschinen, die für den Erfolg und Beruf einfach nur noch funktionieren. Ich denke, da ist schon etwas dran, viele von uns leben nur noch für Geld, Beruf und den Erfolg und verlieren die Dinge, die wirklich glücklich machen aus dem Blick.“

Ja, die Deutschen verlieren die Lust, weil sie nur noch für ein paar Millionen Refutschies arbeiten müssen, die von der Rautenratte in das Land fluten durften, ohne daß das deutsche Volk gefragt wurde und die die nächsten Jahre 1 Billion € Kosten verursachen. Das kann einem die Laune verderben.

Offenbar sind die Menschen in Syrien glücklicher. Warum kommen die dann? (Mein Gott, ist das ein bescheuerter Depp!).

Einziges größeres Problem ist das Internet.

„Die Internetverbindung wird mit zunehmender Zahl der Flüchtlinge immer schwieriger, da wir hier vom LTE Netz der Vodafone abhängig sind!  Eine schnelle Lösung wird hier sicherlich schwierig. Ich habe mich bei Vodafone informiert, die Aussage von Vodafone, das Netz ist zu 98% ausgelastet! Den einzigen Ausweg den Vodafone anbieten konnte, ein Sonderkündigungsrecht unserer Verträge. Doch es gibt in unserer Region keine wirkliche Alternative zu Vodafone. Wenn ich richtig informiert bin, hat das Camp auch bis heute noch keinen Festnetzanschluss.“

Dem Tode knapp entronnen, etwa durch sechs oder sieben sichere Drittländer, ist mein erster Gedanke an ein Internet, klar. Wie bekloppt muss man sein, um diesen Mist zu glauben?

Wenn diese bekloppten Hundert Vollidioten aus dem Dorf so begeistert von den 700 Asylbetrügern sind (KEIN EINZIGER hat das Recht auf Asyl, da ALLE aus sicheren Drittländern kommen, siehe Grundgesetz), sollen diese Schwachköpfe auch ALLEINE  für deren Unterhaltskosten aufkommen.

Mal sehen, wie der Depp dann über die Invasoren redet.

Vielleicht habe ich den Müll auch nur falsch verstanden, lol, egal, aus einem auf dem Blog ebenfalls  zitierten Beschwerdebrief der Dorf-Bürger:

„Wie Sie wissen, basieren Herr Fabels und meine geschäftliche Aktivitäten auf einer funktionierenden Internetverbindung. Doch es gibt hier noch weitere Einwohner die hier Homeoffice Arbeitsplätze haben und auf eine stabile Internetverbindung angewiesen sind. Mit steigender Zahl der Einwohner (Flüchtlinge) ist leider auch die Internetverbindung in unserem Ort zusammengebrochen.

Laut Vodafone ist das Netz zu 98% ausgelastet, einzige Lösung von Vodafone ist ein Sonderkündigungsrecht, doch dieses löst nicht unser Problem mit einer Internetverbindung.

In den Lageberichten des Camps und der Gemeinde Amt Neuhaus wurde mehrfach auf Telefon- Internetproblematik hingewiesen.

Bitte bieten Sie uns eine Lösung an, mit der wir argumentieren können. Diese Lösung sollte auch zeitnah zu realisieren sein, da es ein Problem ist das berufliche Existenten bedroht!“

Die existenzbedrohende Knappheit wird in Deutschland bald an vielen Ecken zu spüren sein. Zuerst am Wohnungsmarkt für Weniggeldbesitzer wie zb Studenten, die sehr gerne mit den Refutschie Wellkamm Schilder rumrennen. Da wird noch vieles knapp. Auch Geld – wegen steigenden Steuern für die Refutschies.

Und der Blöd reklamiert wegen Internetz, lol. Immerhin, die illegalen Refutschies bedrohen Existenzen, soweit hat er das schon – unbewusst – kapiert.

Beduselt vom Stockholmsyndrom verirrt der Wirre:

„Also Ihr seht alles läuft in Sumte und es gibt nicht viel zu berichten.“

Berufliche Existenzen sind bedroht, aber alles läuft. Dazu fällt selbst mir nichts mehr ein. Der Dummbatz wird sich wundern, wenn auch die Wohnungen ähnlich knapp wie Internet werden. Von deutschen für Fremde bezahlte Wohnungen, wohlgemerkt. Da ist der Internetstuss Pippifax dagegen.

Bezeichnenderweise läßt der Blogger KEINE Kommentare zu. Nackte Angst vor Kritik. Asterixtechnisch wäre der Blogger in der Rolle des Troubadix.  Gefesselt und geknebelt abseits der fröhlichen Volksfesttafel der Gallier. Keiner will ihn und sein Geschwätz hören …

 

—————————————————————————————–

Noch ein Haufen ekliger Scheisse über Sumte:

-http://www.welt.de/politik/deutschland/article149756193/Wie-Sumtes-Wutbuerger-lernten-Fluechtlinge-zu-lieben.html#disqus_thread

Über den Haufen ekliger Scheisse – Schreiber Kuhn wird noch vermeldet:

2012 Stipendum bei „Haaretz“ (Israel)

Es wird immer offensichtlicher, WER da das deutsche Volk verdünnen möchte bis zum Volkstod!

Schlagwörter: , , , , ,

114 Antworten to “Sumte – Endlich, die Integration klatscht … – von der Halbwertszeit des deutschen Volkes.”

  1. vitzli Says:

    Kürzlich interessierte ich mich für die frage, wie die rautenratte (im system der unsichtbaren) an die macht kam:

    ein paar erste gesichtspunkte sind hier angedeutet:

    http://www.mmnews.de/index.php/politik/12984-merkel2

    ANGELA MERKEL begleitet die Delegationen DE MAIZÈRES auf Auslandsreisen und ist auch beim (völkerrechtlich nichtigen) Zwei-plus-Vier-Vertrag am 12. September 1990 in Moskau dabei. MERKEL ist auch eine von drei Delegierten, die der Demokratische Aufbruch zum Vereinigungs-Parteitag der CDU am 1. und 2. Oktober 1990 in Hamburg entsendet. Am Vorabend dieses 38. Bundesparteitages der CDU kommt es auf Initiative ANGELA MERKELS selber auch zu einem persönlichen Treffen und Gespräch mit „Bundeskanzler“ (Geschäftsführer) HELMUT KOHL.

    Nach der fälschlich so genannten, völkerrechtlich nichtigen „Wiedervereinigung“ am 3. Oktober 1990 erhält ANGELA MERKEL die A-16-Planstelle einer Ministerialrätin im Bundespresse- und Informationsamt (BPA). Mit der aus Steuergeldern alimentierten beruflichen Position im Rücken bewirbt sich MERKEL schnell um ein Bundestagsmandat. Mit der konstituierenden Sitzung am 20. Dezember 1990 wird sie Abgeordnete des Deutschen Bundestages (MdB). Wahlsieger HELMUT KOHL nominiert sie überraschend für das Ministeramt der Bundesministerin für Frauen und Jugend.

    Im Dezember 1991 wird MERKEL auf dem CDU-Bundesparteitag in Dresden zur Nachfolgerin LOTHAR DE MAIZÈRES als Stellvertretende Partei-Vorsitzende gewählt, nachdem DE MAIZÈRE wegen seiner plötzlich öffentlich gemachten Stasi-Vergangenheit zurücktreten mußte. Eine auffäl-lige Parallele zu den obskuren Ereignissen um WOLFGANG SCHNUR: beide Male profitiert MERKEL von lancierter Denunziation, rückt an die Stelle der Denunzierten und steigt immer weiter auf…

    Nach der Bundestagswahl vom 16. Oktober 1994 wird ANGELA MERKEL, wieder völlig überraschend, im Kabinett Kohl Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Nach der verlorenen Bundestagswahl vom 27. September 1998 wird MERKEL auf Betreiben des gemeingefährlichen Law-and-Order-Fanatikers Orwell´scher Prägung WOLFGANG SCHÄUBLE auf dem CDU-Bundesparteitag am 7. November in Bonn zur Generalsekretärin der CDU gewählt.

    In der Parteispenden-Affäre der CDU läßt MERKEL ihren Gönner HELMUT KOHL fallen und veröffentlicht am 22. Dezember 1999 einen Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, in dem sie sich geschickt von ihm distanziert. Als im Januar 2000 die ehemalige Schatzmeisterin der CDU, BRIGITTE BAUMEISTER, den Partei- und Fraktionsvorsitzenden WOLFGANG SCHÄUBLE indirekt quasi der Bestechlichkeit und Falschaussage überführt, profitiert MERKEL ein drittes Mal unter dubiosen Umständen von Stürzen ihrer ehemaligen Mentoren und Protegisten: am 16. Februar 2000 muß SCHÄUBLE seinen Rücktritt erklären; am 10. April 2000 wird ANGELA MERKEL auf dem CDU-Bundesparteitag in Essen zu seiner Nachfolgerin als Bundesvorsitzende gewählt. Vorher hatte sich der damalige niedersächsische Oppositionsführer und heutige, unsägliche Bundespräsident CHRISTIAN WULFF für sie stark gemacht und sie überhaupt erst ins Gespräch gebracht.

    es wird spannend.

  2. Blond Says:

    Eindeutig zu sehen: Merkels rasanter „Aufstieg“ ist von größeren Mächten als den politischen in DDLänd herbei geführt worden – alle, die im Weg standen (auch wenn sie die Merkel vorher unterstützt haben), sind beiseite „gerückt“ worden, um der Merkel einen glatten Weg zu bahnen.

  3. hotspot Says:

    Also, Strippenzieher hin und her, sichtbar war das:

    Viele nicht überragende DDR-Personen wie Thierse kamen in den Parteien ab 1990 hoch als Quoten-Ossi im Hinblick auf Vereinigungsgesülze und Ossi-Wählerpotential.

    Bei Auslandsreisen hoher Politiker gibt es immer so einen Hofstaat inclusive Nachwuchskräfte, der mitfliegt, wie beim Aufstieg in hohe Ämter sind da die Politaktivisten der Parteien extrem begünstigt.

    Es gibt neben Merkel noch genug andere mittelmäßige Personen, die über die Parteileiter nach ganz oben kamen, siehe nur mal den hessischen SPD-Chef Schäfer-Simpel oder den abstoßenden Stegner. Aber der BRD-Wähler setzt ja diese Ekel-Figuren immer mit auf den Thron.

    Wenn Kohl nicht seine Parteispenden-Affäre gehabt hätte und Schäuble seine dubiose illegale Spende, wäre Merkel gar nicht so in den Vordergrund gerückt.

    Andere Personen, die wenigstens für eine Übergangsphase nach Kohl die CDU-Leitung hätten übernehmen können, haben abgewinkt wie Bernhard Vogel, die wollten diese Arbeit nicht machen oder hatten selbst Leichen im Keller.

    Die ach so harten CDU-„Konservativen“ wie Koch, Merz waren -typisch für dieses Milieu- Memmen ohne Eier, haben sich verdrückt zur Sache und bei Personalfragen, statt mal mit der Merkel in eine Konfrontation und Kampfabstimmung zu gehen.

    Die CDU-Mitglieder, die CDU-Fraktion und der BRD-Wahlpöbel haben die Merkel jetzt schon viele Jahre geduldet, da braucht es gar keiner Strippenzieher von außen, auch bei anderen Punkten, wenn der BRD-Wähler das alles zur Sache und Person seit Jahrzehnten durchwinkt.

    Ob nun unsere Spitzen-Politiker direkt von irgendwelchen einflußstarken Globalkreisen eingesetzt, unsere Wahlergebnisse schon von dort vorher angewiesen sind, wie es immer wieder in national- und rot-sektiererischen Kreisen rumwabert, ist möglich, aber unwahrscheinlich, bewiesen ist es nicht. Aber manche verköstigen sich ja politisch gerne an Gerüchten, damit kann man sich gleich noch die eigene Ohnmacht, Erfolglosigkeit, Inkompetenz schönreden!!

    Merkel ist zwar ein Kotzbrocken und ihre Politik übel, aber jeder andere Politiker aus diesem Milieu würde kaum besser sein, siehe Wechsel von Kohl auf Schröder, von Schröder auf Merkel. Wie Fischer mal zu Recht als Wissender ausführte, sind die Grundlinien der BRD-Politik vorgegeben.

    Daneben aber gibt es fast immer noch einen inneren Spielraum, den aber in der umfassend dekadenten BRD weder die Wähler noch die Machtkaste pro-deutsch, für Werteerhalt nutzen!! Wie mehrfach ausgeführt, sind 2/3 der heutigen Übel hausgemacht, nicht auf direkten Befehl von außerhalb eingeführt.

  4. Tante Lisa Says:

    Guten Morgen, werter hotspot :-)

    Dein letzter Absatz:

    “ 2/3 der heutigen Übel hausgemacht, nicht auf direkten Befehl von außerhalb eingeführt “

    Das nennt sich Eigendynamik.

    und

    “ … es gibt fast immer noch einen inneren Spielraum, den aber in der umfassend dekadenten BRD weder die Wähler noch die Machtkaste pro-deutsch, für Werteerhalt nutzen!! “

    In der BRD ist kein Erhalt von Werten oder sonst irgendwelchen Maßstäben möglich und vor allem nicht vorgesehen.

    Es freut mich, daß Du ausgeschlafen und wieder munter bist.

  5. Bonmot Says:

    „2/3 der heutigen Übel hausgemacht, nicht auf direkten Befehl von außerhalb eingeführt.“

    Mag sein das es so ist, doch es bleibt noch 1/3 übrig und hier ist der Teufel im Detail. Mich dünkt in diesem drittel sind die Über wichtigen Dinge enthalten wie Ausländer rein Deutsche raus aus der BRD/Rumpfdeutschland, Staatsangehörigkeit für alle dieser Welt, Euro oder Auslandseinsatz der B-wehr und ähnlichem mehr, diese sind mit Sicherheit von Außen dem deutschen Michel aufs Auge gedrückt, also die folgenschweren Angelegenheiten sinds. Parkverbote und Krimskrams sowie Steuererhöhungen ist dem Regime überlassen.

    Letztendlich gib es noch Brüssel / EU-Kommission, plus NATO sowie wie Besatzungstruppen der US und Briten um den Deutschen „folgsam“ zu halten.

  6. ebbes Says:

    Danke, vitzli, für deinen aufschlußreichen Artikel über die Rautenratte.

    Also, man muß wirklich blind sein, um nicht zu sehen, daß sie von „hohen Mächten“ im Hauruckverfahren hochgeputscht wurde. Alle, und es waren nicht Wenige, die ihr im Weg zur ABSOLUTEN MACHT standen, wurden ohne Rücksicht niedergemäht.

    Auch dein Sumte-Artikel ist nicht ohne.
    Ich kann nicht glauben, daß die Sumtener ihre Meinungen zugunsten der Flutlinge geändert haben.
    Die Berichte sind totale Verarsche.

    DIESE Zustände herrschen inzwischen in JEDEM Dorf.

    ++++++++++++++++++++++++

    In unserer Gemeinde (Zusammenschluß von 6 Dörfern) läuft die Flutlingssache wirklich haarestäubend ab:

    (Text aus Video auf YT = Stand 07/2015):

    –Unsere Gemeinde (nennt sich Stadt ….) ist die zweitteuerste Stadt bezügl. Wohnungsmarkt im Rhein-Sieg-Kreis.

    –Da gibt es Auszeichnungen von der SPD für Flüchtlingshilfe.
    –Seit Nov. 2014 gibts den Arbeitskreis „Flüchtlinge“ i. d. Kirchen. Beide Kirchen spielen dabei ihr satanisches Spiel.
    –Sportvereine sollen Flutlinge aufnehmen.
    –Das Rathaus hat ein eigenes Vorsprechbüro für Flutlinge, kauft Literatur für die Analphabeten.
    –Moschee lehnt jegliche Flutlingshilfsbeteiligung ab.
    –Illegale werden so gut wie nicht zurückgeschickt, Verfahren dauert angebl. zu lange. Stadt gibt zu, daß hier etliche Illegale seit Jahren leben und auch noch länger bleiben.
    –Mitarbeiter der Stadt geben auf der Bürgerversammlung zu, daß fast alle Flutlinge illegal seien.
    Es wird von der Stadt zugegeben, daß es zum großen Teil Armutsflüchtlinge sind.
    Auf die Frage: „Was kostet 1 Asylant pro Monat?“, wird keine Antwort gegeben.
    Kritik wird auf der Versammlung unter den Tisch gekehrt.
    Leute, die Einwände gegen die Ansiedlung der Flutlinge äußern, werden von den Gutmenschen unterbrochen und bedrängt.
    Bewohner, die neben einer Flutlingsunterkunft wohnen, berichten Schlechtes über diese, z. B. überall liegt Müll, sie werfen diesen aus den Fenstern (Foto ist i. Video zu sehen).
    Stadt gibt zu, daß der Immobilienwert extrem sinkt, wenn sich eine Asylunterkunft i. d. Nähe befindet.
    Flutlinge werden einfach inmitten der Häuser reingestzt, ohne die Bevölkerung zu informieren.
    Als auf der Bürgerversammlung unangenehme Fragen gestellt werden, versucht der BM die Versammlung zu beenden (danach ist ein Foto von ihm mit der Rautenratte mit Raute ! zu sehen).
    Am Ende der Versammlung setzt der BM die Flutlinge mit den wirklichen deutschen Flüchtlingen im WKII gleich.
    –Turnhallen und Musikschule sind mit Flutlingen belegt.
    –740.000,00 € für Wohncontainer (Stand 07/2015); inzwischen wurden Holzhäuser gebaut = steigende Kosten
    –Haushaltsgeld pro Monat ca. 500 €, Jugendliche 290 €, für Kinder zusätzl 209 €
    –Jeden Monat kommen mindestens 25 neue Flutlinge i. d. Gemeinde.
    –Flutlinge aus mind. 22 Nationen.
    –Es gibt bereits jetzt extrem viele soziale Brennpunkte, extrem hohe Kriminalität inzwischen.

    Einwohnerstatistik unserer Stadt vom 30.11.2015:
    Einwohner gesamt = 39619
    Deutsche = 35701 (incl. Ausländer mit dt. Paß)
    Ausländer = 3918
    Das sind schon jetzt über 10 % der Bevölkerung i. unserer Gemeinde !! Tendenz steigend !!

    +++++++++++++++++++++

    Wie viele „Flüchtlinge“ nimmt Polen auf? 2000 bis 2017.
    Wie viele Flüchtlinge nimmt NRW auf? 1000 am Tag.
    Finde den Fehler!

  7. hotspot Says:

    RE: Sektierer-Großmaul ebbes

    Manche verköstigen sich ja politisch gerne an Gerüchten, damit kann man sich gleich noch die eigene Ohnmacht, Erfolglosigkeit, Inkompetenz schönreden!!

  8. hotspot Says:

    RE: ebbes „Alle, und es waren nicht Wenige, die ihr im Weg zur ABSOLUTEN MACHT standen, wurden ohne Rücksicht niedergemäht.“

    Lächerlich, es war ein ganz normaler Machtkampf wie seit Jahrhunderten in den Machtkasten, von Niedermähen und absoluter Macht (wenn die Wahlen im März für die CDU desaströs ausfallen, ist es damit ganz schnell vorbei, siehe Schröder 2005) keine Spur, sondern über die Wahlen und die daraus folgende Politik ganz demokratisch-frei vom jeweiligen Wahlvolk in Partei, Fraktion, Deutschvolk abgesegnet zu 90%!!

    Aber wer im Wahn seiner Sektierer-Halluzinationen lebt oder sich allwissend („Parteien sind das Böse schlechthin, daher ist Nichtwählen das einzig Richtige“ u.ä.) dünkt, verfehlt auch das richtige Wort.

    Wie schon oft gesagt: Unter der Flagge des Patriotismus treben sich in der Komfortzone Internet etliche bis viele (besonders extrem die Großmäuler, Verbalhelden), rum, die sich zwar subjektiv ehrlich um den Patriotismus bemühen, aber für geistige Vertiefung und die Realpolitik, schon gar für den harten Meinungskampf draußen, wo man nicht ungestraft die Fakten verdrehen und rumschwafeln kann, nicht geeignet sind, vornehm ausgedrückt!!

  9. ebbes Says:

    hotspot,

    du bist in meinen Augen ein Befürworter und Unterstützer des Schwerstverbrecherregimes !!!!

    Dein Hirn ist gänzlich verseucht mit linker 68er KPD-Ideologie !! Aussicht auf Besserung gleich Null !!

    Hiermit wiederhole ich, was vitzli schon X-mal zu dir sagte: Du verstehst nicht, oder noch schlimmer, du willst die Zusammenhänge, die wirklichen, wahren Gründe für das Desaster NICHT VERSTEHEN !!

  10. hotspot Says:

    RE: ebbes

    Wo kein Hirn ist, ist auch keine Einsicht!!

    +

    “Die ungeschriebenen Gesetze und Zwänge der Natur werden letztlich dasjenige Volk belohnen, das sich allen Widerwärtigkeiten zum Trotz erhebt, um gegen Ungerechtigkeit, Lügen und Chaos anzukämpfen. Das war stets so in der Geschichte, und so wird es immer sein. Weder uns noch unseren Nachkommen wird dieser Kampf ums Überleben erspart bleiben.”

    Kant oder Hitler ?

  11. vitzli Says:

    hotspot,

    jaja, alles zufall.

    diese verbrecherin schaltet die atomkraftwerke ab und flutet das land unkontrolliert mit vielen millionen kulturfremden sozialfällen und asozialfällen. schlimmer kann man es kaum treiben.

    wie du selber schreibst, wurden einige personen durch affären aus dem weg geräumt. man kann sowas natürlich zur passenden zeit lancieren. hatte nicht auch von der laien vitaprobleme, bevor sie zu den bilderbergern vorgeladen wurde und wenige monate später willfährig mit syrien im angriffskrieg stand? (die 40 wollen assad weghaben, also wird stück für stück daran gearbeitet. zugleich treibt es einen weiteren keil zwischen brd und russland, was strategische absicht der unsichtbaren ist).

  12. vitzli Says:

    hotspot,

    „normaler machtkampf“?

    daran glauben nur noch zurückgebliebene. heute werden politiker hin – und hergeschoben, nach belieben. wie auf einem schachbrett. du glaubst anscheinend, daß die figuren selber denken und sich eigenständig auf dem brett bewegen.

    mit gezielter pressearbeit und den passenden geheimdienstinformationen bringst du jeden politiker weg oder hin, ganz wie es den 40 beliebt. und wenn´s mal nicht klappt, dann eben 4 jahre später.

    du träumst von einem quasifairen kampf um die ämter. das ist – mit verlaub – treudoof und naiv.

  13. hotspot Says:

    RE: vitz

    Langsam muß ich an Deinen geistigen Qualitäten zweifeln oder Du fühlst Dich schon abgehoben so überlegen, daß Du glaubst, Texte nicht mehr korrekt lesen zu müssen!! So ist das eben, wenn man Politik als smalltalk betreibt.

    Es war ein Machtkampf, aus dem Merkel als Sieger hervorging, ob es Dir nun apßt oder nicht, diesmal natürlich kein blutiger, habe ich ja auch nicht geschrieben.

    Es kann eben bei sowas immer nur einer gewinnen, manche Verlierer sind tüchtige bis tragische Gestalten, andere nicht der Rede wert. Soll jetzt auch der Machtkampf Schröder-Lafontaine 1998f. von Deinen ominösen 40 gesteuert, entschieden worden sein oder 1972f. der Sturz Barzels durch Kohl??

    Ansonsten ist klar, daß ich gerne so dumm bleibe, Deine und anderer Leute Thesen nicht zu übernehem, daß alles gesteuert sei; ich halte mich bekannt an das, was konkret ist, was bewiesen wurde, beweisbar ist. Behauptungen kann jeder aufstellen, wieso sollen dann gerade die Deinen wahr sein, die anderer Leute nicht?? Eben, weil es überprüfbar sein muß!! Glaube ersetzt nicht Wissen.

    Und daß vielfach hinter dies und dem ein Jude steckt, das ist auch nicht neu und auch nicht so schwer zu bemerken, das haben sogar schon Leute lange vor Hitler und Mahler mitgeteilt, etwa um 1880 Treitschke: „Die Juden sind unser Unglück!“ Nur, wenn man so mache Plump-Antisemiten rumpöbeln, rumschwafeln hört, könnte man nachdenken müssen, ob man den Juden nicht Unrecht getan habe!!

    Und wenn Merkel eine gesteuerte Marionette

    (man vergleiche ihr heutiges Auftreten mal mit dem blassen DDR-Mädchen um 1990; kaum anzunehmen, daß so eine schon damals für die höchsten Dinge von irgendeinem Gremium in den Hinterzimmern von New York ausgewählt wurde)

    ist der allmächtigen Globalkreise, was soll dann noch das Empörungsgeschrei über sie als ach so böse Volksverräterin!?? Und wenn alles eh unentrinnbar gesteuert ist, dann sind doch politische blogs auch nutzlos, eher nur ein Freizeithobby wie Elektrische Eisenbahn.

  14. diwini Says:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  15. vitzli Says:

    hotspot,

    du siehst nur, was du sehen sollst.

    auf diesem blog wirst du nicht einmal lesen „die juden“. wenn doch, wie etwa in dem zusammenhang, daß „die juden“ im reich im durchschnitt etwa 20 x so viel vermögen wie der reichsdeutsche im schnitt hatten, dann läßt sich die bezeichnung nicht ändern.

  16. PACKistaner Says:

    Politik ist Kasperletheater für die Massen aus der Unterhaltungsabteilung des Großkapitals. – frei nach Frank Zappa ;-)

  17. hotspot Says:

    Hier mal ein sehr guter Beitrag einer Deutsch-Griechin, wo mal der Doppelname stimmt:

    #63 Freiheit1821 (28. Dez 2015 14:38)

    Als Kind griechischer Eltern, die seit 1961 in Westdeutschland zum Studieren kamen und uns zu 150% an die deutsche Kultur und Gebräuche intergierten frage ich mich langsam: Wie kann es sein, dass schwachsinnige, vom Bürger hochbezahlte Möchtegerneliten, so einen gequirlten Müll von sich geben? Zur Erinnerung:
    Wieso musste Griechenland 400 Jahre die schlimme osmanische Herrschaft überstehen mit heimlichen, christlichen Schulen und dem Bewahren der Gedanken der Antike? Alles endete in einem 70 jährigen Freiheitskampf, der viele Helden und Opfer hervorbrachte! Alles zum Wohle des christlichen Abendlandes. Dieser schwachsinnige Prof und all seine ideologisch gehirnamputierten Mitstreiter in den uns allseits beliebten Parteien können sich so äußern, weil die Osmanen durch die Griechen die Rumänen und vor Wien aufgehalten wurden! Sie wurden hierfür 400 Jahre erniedrigt, ermordet, Kinder wurden zwangsislamisiert. Warum sind Teile des Balkans (Kosovo, Bosnien etc. heute moslemisch)? Nur wegen den Osmanen.
    Kein Mensch in Europa, außer im fremdbesetzten Deutschland oder Schweden wünscht sich Burkidas zum Schwimmunterricht oder Moscheen! In Griechenland gab es kaum Moslems bis zum Sommer, als die Boote kamen. Es ist der reinste Horror für die Einheimischen. Es sind zu 100% Christen mit einer tiefen religiösen Liebe.
    Es ist echt krass, wenn ich als ursprüngliche nicht Bio-Deutsche oft patriotischer und mehr Liebe zu diesem Land (Deutschland) habe wie mancher Echt-Michel. Gerade bei uns in West-Deutschland ist es so schlimm. Mein Mann (Echt-Deutscher, dem ich endlich die Augen geöffnet habe)und ich sind vor 15 Jahren aus Frankfurt am Main in die Provinz gezogen. Hier alles noch nicht in muslimischer Hand. Unser Sohn sollte nicht dieses ekelhafte Subkultur-Türkisch-Deutsch sprechen. Mittlerweile leben auch bei uns 600 Kerlchen in der Turnhalle, in der mein Sohn nun mal keinen Sportunterricht mehr hat.
    Ehrlich gesagt Leute, wenn ihr nicht bald solche Prof-Schwachköpfe enthront, dann „Gute Nacht“! Islamischer Feiertag. Glaube ich spinne!
    Habe noch Verwandte im Outback. Die machen es richtig mit den Invasoren!
    Glaubt dieser schwachsinnige Prof in einem Kalifat könnte er so reden?
    Lieber Gott, bitte schütze Deutschland und beschütze Europa vor dem Ende!
    Euch allen viel Kraft und ein hoffentlich ein gutes 2016!
    #64 Waldmann (28. Dez 2015 14:49)

    -http://www.pi-news.net/2015/12/moslem-feiertag-hat-prof-borgolte-wieder-spende-aus-mekka-gekriegt/

  18. PACKistaner Says:

    übrigens – falls es euch mal so ergeht:
    „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar.“

    -> https://www.youtube.com/watch?v=9ZrO3iIlKsg

    dann hilft ein Doppelt S

    -> https://www.ssyoutube.com/watch?v=9ZrO3iIlKsg

  19. hotspot Says:

    RE: vitz

    Ich kann ja nicht alles sehen und lesen, auch nicht alles ändern, dafür kann man sich ja austauschen. Nur habe ich schon soviele Behauptungen gehört -gerade im politischen Meinungskampf- aus unterschiedlichsten Kreisen, daß ich das -auch bei befreundeten Personen, blogs, Kreisen- nicht gleich annehme, sondern lieber abklopfe.

    So mit am dümmsten, plumpesten finde ich z.B. die These, die ach so bösen 68er seien an den heutigen Zuständen als Haupttäter schuld und die sie instruiert habende Frankfurter Schule, deren Texte nicht mal ein Studierter so eben lesen kann, die auch viele 68er nicht lasen.

    Daß es immer und überall seitens des Regimes oder Invasoren eine gewisse Umerziehung im mainstream-Klima gibt und gab, man denke mal an das einst stolze hochkulturelle Persien und den heutigen Islam-Iran, ist klar, aber dann muß man es auch genau, korrekt-exakt beschreiben und sich nicht von seinen, oft niederen Ressentiments leiten lassen.

    Wenn Juden im Durchschnitt immer reicher waren, sollte das eine vernünftige Regierung verträglich korrigieren, aber nicht so rabiat und dumm-rassistisch wie Hitler.

    Entscheidend ist -auch hierzu- immer der Gesamtzustand, das Gesamtbild: Wenn die Verhältnisse einigermaßen passabel sind, dann habe ich lieber in Freiheit 20% reiche Juden, als je unter den Ekel-Nazis leben zu müssen.

    Ich gestehe aber vielen Deutschen zu, es war aber nie die Mehrheit, das wenigstens anfangs ganz anders gesehen zu haben; es gab aber immer genug, wenn auch nicht viele, die Hitler abgelehnt haben. Und da sind auch nicht die ersten 6 Jahre das Gesamtbild, sondern alle 12 Jahre, und da überwiegt dann für mich das Negative letztlich 70:30.

  20. vitzli Says:

    pcki,

    danke für den tip, ich gehe über ein proxy ins net, habe aber trotzdem gelegentlich das problem.

  21. i h8 2 w8 Says:

    Sorry, hotspot ich lese eigentlich sehr gerne was Du so schreibst, doch es scheint mir, daß Du in einer „Leerlaufhandlungsschleife“ gefangen bist. Die Ohnmachtsgefühle scheinen so überwältigend zu sein, daß Du nicht wahrhaben willst, daß es scheißegal ist was man an etablierten Parteien wählt, weil sie alle ein Program durchboxen was von oberster Stelle befohlen wurde.Und wenn die Politiker im Sinne der 4000 die neue Weltordnung immer weiter installiert haben dann gibts halt ein gut dotiertes Pöstchen nach der Amtszeit.Es sollte eigentlich jedem schon aufgefallen sein: Die Cdu führte in den 90ern die Pflegevers. ein und schaffte 2011 die Wehrpflicht ab, Spd und Grüne befürworteten den Kosovoeinsatz und führten die Agenda ein. Alles Dinge die man in den 70ern und 80ern nicht für möglich hielt, weil man noch die Illusion hatte es gäbe Parteien mit unterschiedlichen Programmen, dabei hielten die 4000 die Zügel nur locker. Nachdem Rußland durch die Nato-Osterweiterung und durch den Ukrainekonflikt zunehmends isoliert wurde, können die Herren bei der Installation der NWO halt noch einen Gang zulegen.Die einzige Möglichkeit den Scheiß aufzuhalten wäre nationales Denken bzw. national wählen, vorausgesetzt man glaubt daran, daß Wahlen nicht manipuliert werden…….
    Weiterhin sorgt die linke Indoktrination in den Schulen dafür, daß eine Haufen nützlicher Idioten produziert werden, die tatsächlich glauben, daß mit der Asylpolitik linke Inhalte durchgesetzt werden. Man sieht alles läuft wie „geschmiert“ im Sinne der 4000. Nur ich muß den ganzen Tag beim Anblick dieser Schlafschafe kotzen und deshalb konnte ich mir das Weihnachtskonzert-Filmchen auch nicht ankucken.

  22. PACKistaner Says:

    Manche Beiträge hier machen mich schier fassungslos ;-)

  23. vitzli Says:

    i hate,

    das sehe ich auch so:

    allenfalls eine strikt national ausgerichtete partei könnte – theoretisch – etwas bewirken.

    es ist aber ohne weiteres zu sehen, daß kaum jemand überhaupt die anstehenden probleme erkennt, geschweige denn bereit wäre, eine solche partei zu unterstützen. ob überhaupt eine solche bereit steht, lasse ich mal offen.

    letztlich wird aber wenig auszurichten sein, weil die 1000/40 dann das land von außen finanziell ruinieren würden, zb durch kapitalabzug. wenn die deutschen verelenden und hungern und den durch hunger ausgelösten bürgerkrieg zwischen den ethnien überhaupt überleben, kommt wieder ein hoffnungsträgernder multikultiheld und bringt das abgesprungene land wieder auf den rechten weg in die auflösung.

    was hotspot nicht versteht ist, daß nicht die parteien bestimmen, wo es lang geht. das wird auf einer dritten ebene entschieden, auf der zweiten, wo sich die politischen kräfte tummeln, wird nur theaterdonner fabriziert. auf dieser – unsichtbaren – dritten ebene ist eine elite aus den 4000 „weltlenkemiliardären“ von vielleicht 40 ultrareichen unsichtbaren zu gange, die die großen grundlinien der politik – vor allem im westen incl. orient – festlegt, der dann von den rautenratten dieser welt vollzogen wird.

  24. i h8 2 w8 Says:

    @ Vitzli

    Den drohenden Kapitalabzug hätte man abfedern können, indem man in den 90ern den wirtschaftlichen Schulterschluß mit Rußland vollführt hätte. Und so wie die Nordstaaten (Know how und Produktionsmittel) und Südstaaten der USA (Rohstoffe und Arbeitskräfte) zusammen ein wirtschaftl. Erfolgsmodell bildeten, so hätten wir mit Rußland extrem von dem China-Boom partizipieren können. Es wurde allerdings lieber ein vollkommen schwachsinniger Zusammenschluß der europäischen Staaten propagiert, bei dem Deutschland als ein Exportgigant die restlichen Länder schwächt und auch wieder unterstützen muß. Wahrlich ein perfektes Perpetuum Mobile, um Deutschland zu belasten.
    Ja, ja manchmal ertappe ich mich bei Fantasien, wie die Politik aussähe, wenn Deutschland keine amerikanische Kolonie wäre……

  25. elsa Says:

    ebbes,
    egal was manche schreiben oder glauben, es geht mittlerweile um unser blankes Überleben. Bei uns in Bayern kommen nach wie vor tausende jeden Tag über die Grenze!
    Ich glaub langsam, dass die meisten gar nichts verstehen, weil es noch nicht völlig geknallt hat.
    Wenn ich was schreibe über Rauten- oder Dreieckstrulla, dann weil ich mir hundertprozent sicher bin. Das ist bei allem so: wenn ich was schreibe, bin ich absolut überzeugt davon, auch wenn andere es nicht glauben oder wahrhaben wollen. Wenn ich nicht für alles eine Quelle angebe, dann weil es keine hundetprozentig sicheren Quellen gibt und weil die Quellen, die ich habe, oft nicht erwünscht sind! Aber was ich schreibe, ist Wissen, dass ich mir über viele Jahre angeeignet habe. Und nichts mit Unzufriedenheit oder ähnlichem zu tun hat, lieber Frankstein.
    lg elsa

  26. PACKistaner Says:

    ein recht interessanter Artikel

    -> http://www.geolitico.de/2015/12/28/toedlich-wie-ein-verlorener-krieg/

  27. Jost ell Says:

    Jott ell freut sich in Reha mit neuem Hüftgelenk endlich mal wieder über einige lesenswerte Beiträge , vor allem von Vitzli und Hotspot. Ich sage immer wieder, diesen von allen hier im Blog immer wieder mit Recht beklagten Trauerfall restdeutschland in der selbstverschuldeten Scheisse verdanken wir AA = Adolf + Angela sowie der Blödheit der Überlebenden zweier völlig sinnloser Weltkriege und nicht irgendwelchen Unsichtbaren Mächten .!!!! Dieses dämliche Volk ist selber schuld!!!

  28. elsa Says:

    ja, Packi, sehr interessant, sehr intellektuell, aber kann auf eine einzige griffige Formel gebracht werden: ein Krieg gegen die Weiße Rasse, egal wo auf der Welt aber besonders gegen die Deutschen, und ein Krieg gegen alles Christliche, egal wo auf der Welt und welcher Hautfarbe die Christen sind.
    Und dann könnt ihr euch noch fragen, wer dahinter steckt und welche Helfer sie haben und dann seit ihr sehr nah dran.

  29. elsa Says:

    seid natürlich, bevor hier die Rechtschreibe-Polizei wieder auftaucht.

  30. PACKistaner Says:

    elsa

    Ja sicher ist der Kampf gegen das Christentum die Quintessenz des ganzen – völlig deiner Meinung.
    Genauer wohl gegen die Lehre Jesus Christus, ohne das kirchliche (katholische) Bimborium, als Keim des Humanismus gepaart mit der mitteleuropäischen Historie der einzigen Nicht-Sklavengesellschaften, als schärfste Konkurrenz zu den Sklavenhalter-Ideologien.
    Leider bleibt der Aspekt der Sklaventums bei der Betrachtung der verschiedenen Religionen meist völlig unberücksichtigt.
    Auch und besonders sich für aufgeklärt Haltende sind zu einer nüchtern-sachlichen Betrachtung von Religionen, insbesondere des Christentums, meist weder fähig noch willens.

  31. PACKistaner Says:

    Russisches Sprichwort:

    „Wo der Teufel nicht selbst hin will, schickt er einen Pfaffen oder ein altes Weib.“

    Nach Deutschland sogar beides. ;-)

  32. ebbes Says:

    elsa um 20:24 + 21:16

    ich gehe mit dir d’accord.

    Die Rautenratte bildet seit Jahren penetrant auffallend und permanent ihre Raute.
    Das fiel mir schon vor etlichen Jahren auf. Nur konnte ich damals das Zeichen nicht deuten.

    Das nach unten zeigende Dreieck ist ein freimaurerisches Symbol der Mutter-Göttin. Die Raute symbolisiert das freimaurerische Winkeleisen und den Zirkel. Das G in der Mitte steht für “Gott”. Der Gott der Freimaurerei ist Luzifer.

    Quelle:-http://ichfragmich.eu/2015/02/06/sind-obama-putin-merkel-und-co-alle-freimaurer/

    ****************************

    egal was manche schreiben oder glauben, es geht mittlerweile um unser blankes Überleben. Bei uns in Bayern kommen nach wie vor tausende jeden Tag über die Grenze!

    Ja, jeden Tag kommen Divisionen von barbarischen Söldnern in unser Land.

    Meine Tante (über 80) aus Moosburg (Niederbayern) hat heute angerufen. Sie sieht auch eine große Gefahr für uns. Sie sagte mir, sie wüßte, daß die Moslems uns Christen umbringen wollen.
    Und eine Bekannte hätte ein leerstehendes Haus an 10 Neger, incl. 1 Negerin mit 3 kleinen Kindern, vermietet.
    2 Putzfrauen würden jeden Tag kommen, um zu putzen, aufzuräumen, die Wäsche machen. Die Neger + die Negerin wären derart faul, die würden überhaupt nichts tun. Die Kleidung wäre derart dreckig, daß die deutschen Putzfrauen alles mit behandschuhten, spitzen Fingern anfassen und in Mülltüten stecken.
    Und daß die Flutlinge nur Forderungen stellen würden. Sie wäre gespannt, wie das alles weitergehen würde.

  33. elsa Says:

    ebbes. du bist auf einem guten weg, was die Wahrheitsfindung angeht.

  34. elsa Says:

    ebbes, du bist so nah dran, weil du offen bist für alles. Schau mal nach john todd, toto weise, morbus ignorantia, as der schwerter, archiv des verbotenen Wissens, miryline, volksbetrug.net, lupo cattivo. Es ist nicht alles 100 prozent richtig, aber vieles davon. Ich habe diese Seiten gefunden, n a c h d e m ich mir schon Gedanken in diese Richtung gemacht habe.
    Ich will dir nix aufschwatzen, aber mein Gefühl sagt mir, dass du danach suchst.
    lg elsa

  35. vitzli Says:

    elsa,

    hier gab es noch nie eine rechtschreibepolizei. schreib- und tippfehler gelten hier als internetdialekt :-)

  36. vitzli Says:

    jot.ell,

    dann mal gute genesung!

    ansonsten: was die unsichtbaren mächte betrifft, widerspreche ich entschieden. nicht im kurschatten die klare sicht auf die unsichtbaren untoten vernebeln lassen! :-D

    es wäre wirklich absurd, der substanzlosen rautenratte so viel macht zuzuschreiben.

  37. vitzli Says:

    packi,

    geolitico arbeitet eng mit dem deutschen arbeitgeber verband zusammen. dessen mitglieder aber haben ein großes interesse an dem zustrom der invasoren. es handelt sich offenbar um eine systemstützende verblödungsseite wie die israelfreundlichen seiten PI und MM auch, die von den wahren hintergründen ablenken.

  38. vitzli Says:

    i hate

    george friedman hat öffentlich erklärt (als regierungsberater), daß es wichtig ist, die deutschen und die russen zu entzweien. („weil nur die beiden im verbund den usa gefährlich werden können!“). damit ist alles gesagt und man kann die praxis auch an der beteiligung der deutschen am syrienkrieg an der seite der – anders als die russen – uneingeladenen, völkerrechtswidrig bombenden amidrecksäcke sehen.

  39. Tante Lisa Says:

    St. Pauli, nachts um halb eins – das war gestern.

    Sumte, tags um halb eins – das ist heute.

    -http://www.nytimes.com/video/world/asia/100000004108808/the-killing-of-farkhunda.html

    (Auf das Schicksal der Frau wies vitzli schon mal hin; hier noch einmal mit Standbildern der Neusumter und kaschiertem Opfer)

  40. hotspot Says:

    RE: “ i h8 2 w8 Says:28. Dezember 2015 um 17:21 “

    Wenn alles gesteuert ist von den Welt-Mächtigen und man nichts machen könne, ja dann haben die auch Luther und Bismarck gemacht, das ist doch Quatsch.
    .
    .

    VP: niemand behauptet so einen mist!
    den rest lese ich erst gar nicht!!!

    .
    .

    Weiterhin, wenn man eh gegen die nichts machen könne, warum regen sich dann diese Thesen-Verkünder noch moralisierend auf über Merkel-Gabriel und Co. und spielen nicht Freizeit als Fatalisten, denn sie verkünden ja den politischen Fatalismus.

    Was SOLL DANN NOCH DAS EMPÖRUNGSGESCHREI wegen MERKEL?? Wenn die EINE ERPRESSTE gelenkte MARIONETTE IST, eine Art Roboter, DANN MUSS DIE SO HANDELN WIE DIE NACHKRIEGSPOLITIKER DER BRD UND DDR, als die Fremdbestimmung noch ganz hart sichtbar war.

    DIESE BRD-Oberpolitiker MÖGEN zudem auch noch SUBJEKTIV ÜBEL SEIN wie Ulbricht, ABER dann muß man mit denen auch ein bißchen Verständnis haben und geht die Kritik gegen sie ins Leere, weil man die Hauptmacher hinter ihnen nicht sieht oder ncht greifen kann.

    Ich bin aber ein Gegner des Determinismus, privat wie politisch, es gibt immer einen Spielraum, den es zu nutzen gilt für das ewige Gute und dazu lasse ich weder Einzelpersonen noch Gruppen, Parteien, Politiker, Völker aus ihrer Verantwortung.

    Wie ich schon mal sagte, das gilt auch heute, ist Politik und Geschichte ein multi-faktorieller Prozeß aus Handlungen, Ideologien, Wertevorstelungen der Mächtigen, der Opponenten, Aufklärer, Kritiker und des Volkes und hinzu als wichtiger Faktor Änderungen im konkreten Leben, die nicht alle voraussehbar waren wie Buchdruck und Internet, beide mit durchschlagender Wirkung.

    Wenn jetzt gewisse Leute bei der Suche nach Ursachen DEN Juden entdecken als angeblich welt-mächtigen Strippenzieher und sich daran aufgeilen, so ist das Sonderschul-Politologie, da eindimensional. DER Jude ist und war nie allein.

    Ich bin durchaus Realist, ich brauche keine Nachhilfe über Korruption in den Parteien; als ich aber hier was sagte von „Politik ist das Bohren dicker Bretter“, da wurde ich verhöhnt; das wollten die Freizeit-Politiker in ihrer blog-Komfortzone nicht hören, weil es ihnen zu mühsam ist, weil sie dann über das gefällige, bequeme Schwadronieren hinaus Farbe bekennen müßten.

    Und ich weiß, daß momentan die Chancen nicht so groß sind, aber man darf dabei nicht vergessen, daß diese Zustände sich derart verfestigen konnten durch das Wahlverhalten des BRD-DDR-Volkes, ganz schlimm ab 1990. Und wenn es nur eine Anzeige an die Politiker gewesen wäre, wie das Volk denkt.

    So aber sind die dauernd legitimiert, haben keinen Anlaß, den Kurs zu ändern bei regelmäßig 90% Real-Zustimmung wie aktuell auch wieder. Es ist seit 1980 alles laufend von Jahr zu Jahr schlimmer geworden. Schon 1985 gab es das Heidelberger Manifest besorgter patriotischer Professoren (solche gab es damals noch), es verhallte wirkungslos, ich erfuhr davon auch erst in den 90ern.

    Nur durch den Kampf der Opponenten, der Aufklärer, Bekenner, Widersteher und Widerständler ergaben sich (mit vilen Rückschlägen!) die vielen -rückblickend: enormen!- Fortschritte bis heute für das Leben der Menschen und Völker, warum soll man das heute dann für nutzlos erklären?? Es wird sich mindestens langfristig wieder auswirken.

    Daher glaube ich auch, daß die Macht der Globalkaste nicht ewig dauern muß, alle Dominanzen sind einmal zusammengebrochen; es gibt immer wieder plötzlich oder prozeßhaft Chancen, ABER DIE DARF MAN NICHT AUSLASSEN wie Hitler mit dem vergeigten Sieg im Ostkrieg; er hat so die große Chance vertan, dem Globaljudentum und seinen Verbündeten im Kommunismus und Kapitalismus die Macht zu entreißen, mindestesn zu mindern.

    Die Stärke Deutschlands reicht nicht aus, um Weltmacht zu spielen, für eine Mittelmacht wiederum ist sie zu groß; das ist das ewige Dilemma, das Karolingerreich hätte nicht gespaltet werden dürfen.

    Die beste Kombination sind Deutschland und Rußland, aber dann gleichwertig und aufrichtig wie zu Bismarcks Zeiten, nicht mit einem Sowjetisten Putin. Weiterhin war der Zar auch übermütig geworden, pochte an Ostpreußens Grenzen; er hat dieselbe Schuld wie Wilhelm II. am Auslaufen des Bündnisses 1890, was die ganze Scheiße bis heute einleitete für Deutschalnd und Rußland und ihre Völker.

  41. vitzli Says:

    tante lisa,

    du hast echt ein wahnsinnsgedächtnis ! :-)

  42. hotspot Says:

    RE: VP: „niemand behauptet so einen mist!
    den rest lese ich erst gar nicht!!!“

    Wer sagt denn laufend, daß alle Aktivität und Wahlen nutzlos sei, da eh die allmächtigen 4.000 das in der Hand haben?? Also was nun??

    Und wer brüstet sich laufend, wieder einen Juden enttarnt zu haben??

    Und wer redet ständig von der übermächtigen Manipulation, die ein ach so schuldloses Volk dazu bringe, „gegen seinen Willen“ zu handeln??

    Und wer wolle das Wort „Verantwortung“ nicht mehr hören??!

  43. vitzli Says:

    leider hast du about nicht gelesen, weißt also nicht, wovon die rede ist.

    wo schreibe ich das, was du mir unterstellst? es geht auch überhaupt nicht um die enttarnung von irgendwelchen juden! du verstehst NICHTS!

    „Wer sagt denn laufend, daß alle Aktivität und Wahlen nutzlos sei, da eh die allmächtigen 4.000 das in der Hand haben?? Also was nun?? “

    WO schreibe ich so einen geistesmüll?

    ich hatte about auch für leute wie dich geschrieben, musste aber einsehen, daß es völlig vergeblich ist.

  44. Hessenhenker Says:

    Das 100-Einwohnerdorf hat Schuld!
    Wäre es nämlich eine Millionenstadt, würden ein paar tausend Zuwanderer nicht auffallen.

  45. ebbes Says:

    elsa,

    ebbes, du bist so nah dran, weil du offen bist für alles. Schau mal nach john todd, toto weise, morbus ignorantia, as der schwerter, archiv des verbotenen Wissens, miryline, volksbetrug.net, lupo cattivo. Es ist nicht alles 100 prozent richtig, aber vieles davon. Ich habe diese Seiten gefunden, n a c h d e m ich mir schon Gedanken in diese Richtung gemacht habe.
    Ich will dir nix aufschwatzen, aber mein Gefühl sagt mir, dass du danach suchst.

    Danke dir für deine Hinweise.
    Mit deiner Einschätzung über mich hast du recht.
    Ich weiß – vermutlich du auch – daß es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir uns vorstellen können.
    Wenn man intensiv nach was sucht, findet man immer. Es tut sich dann eine Tür nach der anderen auf. Der Horizont öffnet sich immer weiter, etc.pp. Das ist wahnsinnig faszinierend für mich. Es existiert nur Unendlichkeit.

    As der Schwerter, Volksbetrug und Lupo Cattivo kenne ich bereits.
    Lupo Cattivo hat fast unerschöpfliche Infos über alles denkbare.
    Darin lese ich hin und wieder.
    Die anderen kenne ich noch nicht. Werde mir die Seiten aber noch ansehen.
    Ich lese in Blogs öfters etwas, wo ich mir dann sage, daß das wohl an den Haaren herbeigezogen ist, wo ich mich schwer tue.
    Ich spüre sofort, paßt das für mich oder nicht.
    Meinungen, die meiner nicht entsprechen, lasse ich so stehen.

    Vitzli, hatte mich für einige Tage gesperrt wegen eines Videos, das ich auf seinem Blog lanciert hatte.
    Seitdem weiß ich, was geht und was nicht.

    Ich schätze Vitzli sehr, er ist ein fairer und gerechter Blogwart, außerdem gibt er so gut wie immer Feedback.
    Ansonsten ist er einer der wenigen Durchblicker in diesem Weltendrama (Unsichtbare).

  46. elsa Says:

    ebbes
    Gern geschehen. Es gibt wirklich Unmengen an interesannten Seiten, wenn man erst mal das Suchen anfängt. Ich kannte vor Jahren einige wirklich hammermäßige, da sind selbst meine schlimmsten Erwartungen übertroffen worden, aber die waren dann auf einmal weg. Vermutlich zu sehr ins Schwarze getroffen, dass können „die“ natürlich nicht zulassen. Ich denke, die lassen nur die kleineren, unbekannteren in Ruhe oder auch die, die unterm Strich denen mehr nutzen als schaden, weil eben manche Themen ausgeklammert werden bzw. selber zum System gehören (ich denke bei den Großen z. B. an PI, kann aber auch das nicht beweisen und würde jetzt nicht grundsätzlich zum Lesen dort abraten, auf keinen Fall aber was schreiben).
    Ich gehe oft nach meinem Gefühl, ob an einer Sache was dran ist oder nicht – aber nicht nur: auch ob ich vorher schon was davon gehört oder gelesen habe, in der realen oder virtuellen Welt, ob ich von Zeitzeugen oder Leuten, die sich bei bestimmten Themen auskennen etwas erklärt bekommen habe oder auf manches komme ich durch Herumgrübeln selber.
    Jedenfalls ist es bei dieser Art von Themen fast nicht möglich, immer alles nachgewiesen und bewiesen zu bekommen, deshalb halte ich es für so wichtig, sich auch unbedingt auf die eigene Intuition zu verlassen (was viele heute leider nicht mehr wollen) und so viele verschiedene Meinungen und Theorien wie nur möglich anzuschauen. Verwerfen kann man immer noch – und ich weiß, es gibt wirklich haarsträubendes, da kann ich bis heute noch nicht mit Sicherheit sagen, ob das stimmt oder nicht – aber da bin ich dran. Für manche Sachen braucht man Jahre, bis das Bild klar und stimmig wird (über das, worüber ich mir noch nicht klar bin rede und schreibe ich auch nicht). Für mich hat sich die Mühe immer gelohnt, auch wenn vieles dann auch sehr bedrückend und beängstigend sein kann. Aber so ist das eben mit der Wahrheit, dass ist wahrscheinlich der mühsamste Weg von allen.
    Ich schätze Vitzli auch, sonst wäre ich nicht hier. Manche Sachen mag er/sie nicht, kann ich verstehen, macht es dann aber schwierig mit der Beweisführung, wenn man dann manche Sachen nicht ansprechen oder verlinken darf.
    Vorhin habe ich ein wenig geguckelt, weil Vitzli neulich schrieb, nichts zur Rautenratte gefunden zu haben.
    Also egal ob man Merkel Raute oder Dreieck eingibt, da gibt es jede Menge, auch viele Bilder.
    Ebenso zu Freimaurern und ihren Verbindungen zu unseren Lieblingen, den Gemeinsamkeiten uw.
    Alles berühmte, reiche und einflussreiche Persönlichkeiten, früher wie heute, zumindest in den hohen Graden. Die unteren sind eh unwichtig, nur kleine Helfer, die gar nicht eingeweiht sind.
    Aber da soll vitzli selber noch guckeln, wenn Interesse besteht..
    War das jetzt ein langer Kommi, ich mag sonst lieber die kurzen, außerdem muss ich morgen so bald raus und hock jetzt immer noch da.

  47. vitzli Says:

    ebbes,

    „Vitzli, hatte mich für einige Tage gesperrt wegen eines Videos, das ich auf seinem Blog lanciert hatte.“

    abgesehen von dem video (das war wohl ganz am anfang, da habe ich viele falsch eingeschätzt, zb auch hildes) schätze ich dich sehr. deine kommentare passen in der regel sehr gut hier rein. man sieht daran, daß man nicht voreilig urteilen sollte.

    von dem freimaurerkram halte ich erst etwas, wenn mir jemand einen kapitalnachweis erbracht hat. Ich kenne zufällig einen nicht ganz niederen freimaurer, nicht nur vom guten tag sagen. wenn die als verein weniger als 1 billion aufbringen können, gilt es nicht. als einflußverein, meine ich. alternativ gilt natürlich der nachweis, daß 80% der fed-chefs freimaurer sind/waren.

    bis dahin bleibe ich bei meinem gut begründeten konzept der 4000/1000/40.

    (nochmals in kurzform für leseverweigerer wie hotspot: die weltgeschicke im wesentlichen lenken die etwa 4000 milliardäre weltweit mit ihrem finanzeinfluss, 1000 davon sind juden, also ein viertel, obwohl bevölkerungsateilsmäßig die nur jeden 800 sten menschen stellen. von den 1000 jüdischen milliardären dürften etwa 40 unermesslich reich sein (je hunderte milliarden, hochgerechnet von den rothschilds plus vielfache potenzierung durch fremdgeldeinfluss über ihre banken und fonds sowie den politischen einfluß – siehe FED etc. DIE entscheiden die generallinien. mit diesem kleinen konzept läßt sich wirklich ALLES erklären, was seit jahren abgeht).

    wenn ich auch rainers meinung zum reichtum und einfluss der queen nicht teile, so brachte er mich auf die spur der city of london, ein anderer hinweis von jemandem brachte mich darauf, daß kate middleton jüdin ist. man lernt täglich unglaublich dazu. man muss den mist nur richtig sortieren.

  48. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    Du hast den richtigen Riecher. Entdeckt. ;-)

    KM abgebildet mit ihrem Bruder (sie hat noch mind. eine Schwester)

    Das wollte ich Dir bereits vor ein paar Tagen mitteilen, als Du von KM fabuliertest, worauf Dich sicherlich Dein Schnüffelradar hinführte.

    Ist aber alles nichts neues, da John de Nugent darüber schon (wieder?) im April 2011 berichtete und auch umfassend analysierte; das solltest Du Dir bitte mal anschauen beziehungsweise anlesen:

    http://www.johndenugent.com/english/english-the-royal-wedding-of-two-jews-william-and-kate-muhammad-ali-against-race-mixing/

  49. Markus Says:

    Finden ja interessante Diskussionen statt hier.

    Also meiner Meinung nach ist die Freimaurerei ganz einfach nur ein Werkzeug der Unsichtbaren (einst unterwandert).

    Zitate aus der metapedia zum Thema:

    Der Rabbiner Dr. Isaak Wise erklärte in der Zeitschrift „Israelite of America“ vom 3. August 1866:

    „Die Freimaurerei ist eine jüdische Institution. Jüdisch sind ihre Geschichte, ihre Grade, ihre Haltung und ihre Aussagen von Anfang bis Ende.“

    Die Protokolle der Weisen von Zion, 15. Protokoll:

    „Zu diesem Zwecke werden wir alle hinrichten lassen, die unseren Regierungsantritt mit der Waffe in der Hand begrüßen. Jede Neugründung irgend einer geheimen Gesellschaft wird ebenfalls mit dem Tode bestraft werden. Die jetzt bestehenden und bekannten Geheimgesellschaften, die uns gute Dienste geleistet haben und noch leisten, werden wir auflösen. Ihre Mitglieder werden in fern von Europa gelegene Erdteile verschickt werden. Auf diese Art werden wir mit den Nichtjuden, die freimaurerischen Logen angehören und davon zuviel wissen, verfahren. Diejenigen, welche wir aus irgendeinem Grunde verschonen werden, werden sich unter dem ständigen Druck, ausgewiesen zu werden, befinden.“

  50. Tante Lisa Says:

    Prinz Charles hat zwei Söhne (soll zwei Söhne haben), nämlich Prinz William und Prinz Harry. Nur William soll vom bescheidenen Charles abstammen, Harry bekam Diana von einem anderen.

    Vorab ein paar Bilder von KM’s Schwiegervater Charles, die mehr als Abbilder darstellen, weil sie wirklich sein Wesen wiedergeben:

    (Anmerkung Tantchen: Der Pfad wurde von mir deaktiviert)

    -http://www.funnyordie.com/slideshows/c2b065cc67/what-kate-middleton-has-to-look-forward-to-pictures-of-prince-charles-looking-like-an-escaped-mental-patient?rel=featured&_cc=__d___&_ccid=hnyubj.o05se2

    Prinz Charles eröffnet in Krakau das jüd. Zentrum (siehe Photo!):

    (Anmerkung Tantchen: Der Pfad wurde von mir deaktiviert)

    -http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/7372522.stm

    Und das ist sehr wahrscheinlich der wahre Vater von Prinz Harry, der der wahre König ist, da er von reinem britischen Blute ist (Prince Harry is the one who should be king! THAT is the real British blood!):

    Wenn man in diese Thematik einsteigt, werter vitzli, dann bekommt man auch Einblick in die Abgründe, in die die unschuldige Diana von ihren Vater (eigentlich wohl beide Eltern) hinein lanciert wurde.

    Wo das dritte Kind auf die Welt kommen sollte, das ganz offen nicht von Prinz Charles herrühren konnte, war für sie endgültig Schluß.

  51. hotspot Says:

    RE: vitz

    Was ist nun, wenn nach Deiner genialischen These (fast reif fürs Patentamt) die 4.000 die Politik (bitte Nachweise vortragen!) und Geschichte (ab wann nachweisbar?) lenken?? Ist da noch ein Spielraum, warum dann noch Aufklärung, Opposition?? Was haben die direkt gelenkt, was geschah außerhalb ihrer Lenkung??!

    Warum sich dann empören über Merkel

    (grotesk, wie Deine verschwörungs-fixierten, obsessiv wie bei Hitlers Juden- und Rassekram, Jünger –à la langjährigem, da klingelt schon das Alarmometer für politologische Kompetenz, GRÜN-Wähler ebbes– sie als von außen langfristig aufgebaute Person aufbauschen, was mit den realen Abläufen null übereinstimmt; grotesk, wie Du den Selbstmord des Tunesiers als Folklore abgetan hast!)

    und solche, wo die arme Person gelenkt ist, nichts machen kann wie die ach so gegen ihren Willen manipulierten Völker??

    Alles an Mißständen und Politiker-Schweinereien ist übermäßig sichtbar, jeder normale Mensch würde sich wehren bzw. nach Abhife suchen, aber die Völker sind gelähmt durch Manipulation, Gehirnwäsche. Und Wahlen können nichts ändern, haben ja Hitler und Orban bewiesen!

    Wie hansi schrieb, beschreibst Du lediglich Hierarchien und das mit der Zersetzungsarbeit durch Juden ist auch nicht neu, leicht zu sehen. Diese Hierarchien gab es schon immer, und den letzten Beweis kannst Du nie führen, alles ist thesenartig, einmal hast Du selbst eingeräumt, daß es nicht beweisbar sei. Es ist nicht beweisbar, aber es ist so, klasse, an Logik nicht zu überbieten!

  52. Veit Says:

    Finden ja interessante Diskussionen statt hier.

    Also meiner Meinung nach ist die Freimaurerei ganz einfach nur ein Werkzeug der Unsichtbaren (einst unterwandert).

    Zitate aus der metapedia zum Thema:

    Der Rabbiner Dr. Isaak Wise erklärte in der Zeitschrift „Israelite of America“ vom 3. August 1866:

    „Die Freimaurerei ist eine jüdische Institution. Jüdisch sind ihre Geschichte, ihre Grade, ihre Haltung und ihre Aussagen von Anfang bis Ende.“

    Die Protokolle der Weisen von Zion, 15. Protokoll:

    „Zu diesem Zwecke werden wir alle hinrichten lassen, die unseren Regierungsantritt mit der Waffe in der Hand begrüßen. Jede Neugründung irgend einer geheimen Gesellschaft wird ebenfalls mit dem Tode bestraft werden. Die jetzt bestehenden und bekannten Geheimgesellschaften, die uns gute Dienste geleistet haben und noch leisten, werden wir auflösen. Ihre Mitglieder werden in fern von Europa gelegene Erdteile verschickt werden. Auf diese Art werden wir mit den Nichtjuden, die freimaurerischen Logen angehören und davon zuviel wissen, verfahren. Diejenigen, welche wir aus irgendeinem Grunde verschonen werden, werden sich unter dem ständigen Druck, ausgewiesen zu werden, befinden.“

  53. ebbes Says:

    Lisa,

    ich finde schon lange, daß Harry seinem Opa Philip (Vater von Charles) und auch Charles sehr ähnlich sieht. Die eng beieinanderstehenden Augen, das rotblonde Haar und die rüpelhaften Bemerkungen sind eindeutig Philip zuzuordnen.

    Möglicherweise hat Diana nur behauptet, daß Harry einen anderen Vater hat, um sich an Charles zu rächen (wegen seinem außerehel. Verhältnis).
    Und daß sie zum dritten Mal schwanger war, halte ich für ein Gerücht.

  54. ebbes Says:

    vitzli um 2:45

    ja, das war ganz am Anfang.
    Gut für mich, daß du beide Augen zugedrückt hast :-D
    Von Killerbee wäre ich sicherlich für ewig gesperrt worden.

    Außerdem bist du auch bemerkenswert geduldig, z. B. mit hotspot.
    Oder mit Lisa und Waffenstudent wegen Adi + WKII.

    Apropos Adi + WKII.
    Ich habe mich inzwischen in dieses Thema reingelesen.
    Alles schön und gut, soweit. Etliches ist belegt und in Ordnung, z. B. die Kriegsanfänge etc.
    Was mir ad hoc einfällt, und was mir wahnsinnig aufstößt:
    es gab keinerlei Meinungsfreiheit.
    Wenn einer wagte, das Hitlerregime zu kritisieren, wurde er denunziert von engen Verwandten, Freunden, etc.pp.
    Die Gestapo kam und holte ihn ab. Meistens wurde er nie mehr wieder gesehen. Viele der Regimekritiker wurden ermordet.
    Wer nicht für das Hitlerregime war, wurde als zu vernichtender Gegner angesehen. Alle hatten Angst, den Mund aufzumachen.
    Die Medien waren gleichgeschaltet, Propaganda lief rund um die Uhr.
    Bücher und Kunst wurde massenhaft verbrannt und zerstört.

    Das alles erinnert mich stark an das Geschehen zur Zeit. Ich weiß, daß das im Moment nur die Spitze des Eisbergs ist. Es wird noch schlimmer werden. Da mach ich mir nix vor.

    Der Unterschied zum Hitlerregime und dem Merkelregime ist, daß ich letztgenanntes life und in Farbe erlebe. Ich bin sozusagen Augenzeuge.

    Hitler hatte reichlich Befürworter, wie es auch die Rautenratte hat.
    In einigen Jahrzehnten wird es Leute geben, die von den Rattenverbrechen angeblich überhaupt nie etwas gehört haben und alles schönreden werden. Und es wird auch Leute geben, die ihren Nachfahren berichten werden von den unglaublichen Greueltaten des Rattenregimes.

    Genauso lief/läuft es mit dem damaligen Hitlerregime. Es wird größtenteils verdammt, aber auch von etlichen Deutschen verherrlicht.

    In diesem Fall kann ich meine Meinung leider nur aufgrund von subjektiven Überlieferungen bilden, meist nicht auf Fakten.

  55. ebbes Says:

    Nochmal Vitzli,

    von dem freimaurerkram halte ich erst etwas, wenn mir jemand einen kapitalnachweis erbracht hat. Ich kenne zufällig einen nicht ganz niederen freimaurer, nicht nur vom guten tag sagen. wenn die als verein weniger als 1 billion aufbringen können, gilt es nicht. als einflußverein, meine ich. alternativ gilt natürlich der nachweis, daß 80% der fed-chefs freimaurer sind/waren.

    bis dahin bleibe ich bei meinem gut begründeten konzept der 4000/1000/40.

    Ich finde nicht, daß sich der Freimaurerkram und dein About widerspricht. MMn ergänzt es sich, es greift ineinander über.

  56. ebbes Says:

    elsa,

    vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

    Meine Meinung gründet auf Fakten, subjektiven, fremden Meinungen, eigenen Erfahrungen und Intuition.

    Wir bleiben auf jeden Fall am Ball.

  57. ebbes Says:

    Nachtrag zu meinem Komm. um 09:48

    Von allen Seiten permanente Gehirnwäsche rund um die Uhr sowohl vom Hitler- wie auch vom Rattenregime.

  58. Veit Says:

    Da mein letzter Kommentar nicht freigeschaltet wurde, wahrscheinlich aufgrund Zitierung gewisser Dokumente, hier nochmal:

    Glaube auch nicht dass sich das widerspricht. Meiner Meinung nach ist die Freimaurerei ganz einfach nur ein Werkzeug der Unsichtbaren (einst unterwandert). Interessant ist auf jeden Fall der Artikel auf metapedia zu diesem Thema.

  59. Tante Lisa Says:

    @ebbes

    Nun fehlt ja nur noch, die beiden Hübschen seien eineiige Zwillinge.

    Tatsächlich weiß ich das nicht und habe die Information von Herrn John de Nugent übernommen, der zahlreiche Photos anführte.

    Was Lady Die (Stirb) angeht, so ist ihr Ableben wohl klar als eine Art hygienischer Akt zu betrachten, der nur von interessierter Seite aus besonders gravierenden Gründen vorgenommen sein kann.

    Einer solcher Gründe könnte aus der Mischung aus den beiden sein:

  60. Psychonaut Says:

    Von allen Seiten permanente Gehirnwäsche rund um die Uhr sowohl vom Hitler- wie auch vom Rattenregime.

    Nur gab es unter Hitler ein „Ministerium für Volksaufklärung und Propaganda“ das hieß in aller Unschuld tatsächlich so!^^

    Gut, ich räume ein, dass andererseits hier (noch) niemand wegen eines Merkel-Witzes den Kopf abgehauen bekommt. Allerdings macht man auch hier wenig Federlesens, wenn´s ans Eingemachte geht, siehe NSU-Dreck mit toten Zeugen etc.

  61. vitzli Says:

    der erste kommentar muss immer freigeschaltet werden.

  62. vitzli Says:

    ebbes,

    nein, das freimaurertum widerspricht nicht zwangsläufig dem „about“. aber es kommt auf die gewichtung an. selbstverständlich gibt es viele einflüsse in politik und wirtschaft. wesentlich ist aber, die entscheidenden herauszufiltern. das sind für mich meine 40. die gegenprobe wäre, könnten sich die freimaurer gegen eine entscheidung der 40 durchsetzen? das bezweifle ich. also ist ihre „macht“ untergeordnet.

    ich lege deswegen so viel wert auf klare unterscheidungen, weil sonst wieder alles im nebel verschwindet. da gibt die gruppen und jene und black rock und die katholische kirche und der bremer hamsterverein und karl knall etc. plötzlich sind wir bei hausmeister krause, der auch irgendwie macht hat.

    natürlich haben die 40 einen haufen unterorganisationen, über die die pläne abgewickelt werden, das können gerne auch freimaurer sein. aber die jetzt zum eigenentscheidenden führungsstab zu erklären, ist meiner meinung nach grob falsch.

  63. vitzli Says:

    ebbes,

    ich bin ja bekanntlich kein freund des nazikrams. auch nicht zuletzt wegen der von dir angesprochenen beschränkung der meinungsfreiheit. ich erinnere mich selig an das gespräch mit dem islamischen steinigungsverteidiger (akademiker in wien) vor ein paar jahren. der sagte sinngemäß und verkürzt, die shariah-strafen dienten dem zusammenhalt der ummah, der islamischen gesellschaft. abtrünnige könnten die sich nicht leisten, also werden die umgebracht.

    die antipode zum nationalsozialismus ist das „liberale“ volkszerstörerische element der entweder kommunistischen oder der freiheitlich-demokratischen ideologie, man könnte auch sagen, die volkszerstörerischen entwürfe der unsichtbaren. es ging hitler nicht anders als mohammed. um die gefahren von der „ummah“ oder dem volk abzuwenden, musste der gegner unterdrückt werden. (deswegen wurden früher immer die ganze garde der alten herrscherunterstützer umgebracht, damit die nach dem umsturz nicht neu zu wühlen beginnen).

    wenn man das ns zeug befürwortet, ist die abschaltung der meinungsfreiheit eigentlich eine logische folge, wie auch im islam, wenn man den mohamed-zirkus als grundlage für sich anerkennt.

  64. vitzli Says:

    veit,

    das mit dem werkzeug sehe ich genauso.

  65. Hansi Says:

    vitzli Says: 28. Dezember 2015 um 13:43

    „“normaler machtkampf”?
    daran glauben nur noch zurückgebliebene. heute werden politiker hin – und hergeschoben, nach belieben. wie auf einem schachbrett. du glaubst anscheinend, daß die figuren selber denken und sich eigenständig auf dem brett bewegen.“

    Genau, und die superschlauen, stolzen Nichtwähler wie Du glauben an das große Buch und dahre vermeintlich brutalst logisch „kann man eh nix machen“.

    Ihr, die Nichtwähler, seid die Deppen, die es braucht, um das von Dir (das Korn des blinden Huhnes?) grundsätzlich richtig Erkannte ( bis auf den ideologischen Hintergrund als Antrieb, den vermag Dein begrenztes Spießerdenken – bin kein Nazi – Geld, Macht, Geld – nicht zu erfassen ) umzusetzen.

    Um keine Irrtümer aufkommen zu lassen, ich halte hotspots weiterhin für einen Irren, der ein anderes Korn ( Wahlverhalten ) gefunden hat.

  66. vitzli Says:

    hotspot,

    es geht nicht um „zersetzungsarbeit“, sondern um lenkung. und zwar die der generallinien. und zwar durch die 40 der 1000 der 4000.

    aber jemandem, der naiv daran glaubt, daß ein tunesischer dattelhändler den arabischen frühling ausgelöst hat, dem kann man eigentlich nichts erklären.

    was ist für dich die erklärung, warum die rautenratte gesetz- und vertragswidrig ungehindert millionen teurer kulturfremder kostgänger ins land strömen lässt? das würde mich interessieren. meine antwort ist, weil die 40 das – unterstützt von den 4000 und vielen anderen – beschlossen haben. wie lautet deine antwort? weil sie eine böse, wahlweise dumme frau ist? der aber die gesammte hoch-cdu zujubelt, die auch alle dumm, wahlweise böse sind?

  67. vitzli Says:

    tante lisa,

    na, ich weiß nicht.

  68. ebbes Says:

    vitzli,

    nein, das freimaurertum widerspricht nicht zwangsläufig dem “about”. aber es kommt auf die gewichtung an. selbstverständlich gibt es viele einflüsse in politik und wirtschaft. wesentlich ist aber, die entscheidenden herauszufiltern. das sind für mich meine 40. die gegenprobe wäre, könnten sich die freimaurer gegen eine entscheidung der 40 durchsetzen? das bezweifle ich. also ist ihre “macht” untergeordnet.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß dies die Aufgabe der Freimaurer (Satz in fett) sein soll. Sie sind ganz sicher nur Auszuführende, dazu gehören auch die übrigen Logen bzw. Gruppierungen.

    Genialer Hinweis, siehe Komm. von Markus/Veit um 07:04

    Der Rabbiner Dr. Isaak Wise erklärte in der Zeitschrift „Israelite of America“ vom 3. August 1866:

    „Die Freimaurerei ist eine jüdische Institution. Jüdisch sind ihre Geschichte, ihre Grade, ihre Haltung und ihre Aussagen von Anfang bis Ende.“

    Die Protokolle der Weisen von Zion, 15. Protokoll:

    „Zu diesem Zwecke werden wir alle hinrichten lassen, die unseren Regierungsantritt mit der Waffe in der Hand begrüßen. Jede Neugründung irgend einer geheimen Gesellschaft wird ebenfalls mit dem Tode bestraft werden. Die jetzt bestehenden und bekannten Geheimgesellschaften, die uns gute Dienste geleistet haben und noch leisten, werden wir auflösen. Ihre Mitglieder werden in fern von Europa gelegene Erdteile verschickt werden. Auf diese Art werden wir mit den Nichtjuden, die freimaurerischen Logen angehören und davon zuviel wissen, verfahren. Diejenigen, welche wir aus irgendeinem Grunde verschonen werden, werden sich unter dem ständigen Druck, ausgewiesen zu werden, befinden.“

    Ansonsten gehe ich mit dir d’accord.

  69. vitzli Says:

    tante lisa,

    das mit km habe ich zufällig vor etwa einem halben jahr erfahren. ich finde es nicht besonders wichtig, aber es ist natürlich eine kleine bestätigung in meine richtung. für sich alleine genommen, beweist das natürlich nichts. warum sollte der harry nicht eine unsichtbare heiraten?

  70. vitzli Says:

    ebbes,

    dann sind wir ja einig.

    die frage ist nur, warum ein rabbi wise maßgeblich sein soll. das ist der generelle mangel bei zitaten dieser art. wer sagt, daß diese und nicht die zitate von karl marx oder heini mayer maßgeblich sind?

    ich nehme solche zitate zur kenntnis, aber irgendeine bedeutung haben sie bei mir nicht. es gibt vermutlich auch tausende gegenteilige.

  71. vitzli Says:

    hansi,

    mea culpa, ich bekenne, ja, ich als nichtwähler bin schuld. auch an der millionenflut refutschies.

    hätte ich nur das letzte mal die npd oder lucke gewählt, statt spießig und trotzig die wahlkreuzigung zu verweigern. DANN wäre alles anders gekommen und die welt/ das klima/ das volk (zutreffendes bitte ankreuzen) gerettet.

    bist du jetzt beruhigt?

    (kommst du dir nicht albern vor? und komme mir nicht mit hätte, täte, würden …)

  72. ebbes Says:

    Veit um 10:14

    Glaube auch nicht dass sich das widerspricht. Meiner Meinung nach ist die Freimaurerei ganz einfach nur ein Werkzeug der Unsichtbaren (einst unterwandert). Interessant ist auf jeden Fall der Artikel auf metapedia zu diesem Thema.

    Würdest du bitte den Metapedia-Link hier einstellen, eingefügt zwischen das Minuszeichen (-), dann erscheint dein Kommentar sofort.

  73. vitzli Says:

    hansi,

    deinen ideologischen hintergrund kannst du nicht beweisen. woher willst du wissen, daß die unbekannten 40 aus ( zudem rasse-)ideologischen gründen handeln?

  74. Veit Says:

    Klar sagen solche Zitate für sich allein betrachtet nicht viel aus. Aber da gibts schon noch deutlich mehr in der Richtung. Lest euch einfach mal den Artikel durch, dann wisst Ihr mehr. Dort wird auch etliches an weiterführender Literatur verlinkt.

    -http://de.metapedia.org/wiki/Freimaurerei

  75. Veit Says:

    Interessant ist auch dieser Artikel (und das Bild dazu)

    -http://de.metapedia.org/wiki/B%E2%80%99nai_B%E2%80%99rith

  76. hotspot Says:

    RE: vitz

    Du warst schon längst Nichtwähler, bevor Du Deine Formel gefunden hast! Und es geht nicht um 1 Person, sondern um Millionen, deren Verhalten Du entschuldigst und propagierst.

    Du kannst reden, wie Du willst, Ihr Nichtwähler seid immer beteiligt durch Duldung des jeweiligen Wahlresultates. Du und Deine Jünger hier haben konkret also die Merkel mit an der Macht gehalten, real mitgewählt, über die ihr Euch so vehement aufregt.

    Ob was zu ändern wäre, darauf ist nicht die Probe gemacht worden durch etwa 30% oder 55% AfD. Ob die heutigen Ober-Politiker so frech reden und auftreten würden, wenn mal 40% AfD wären? Wohl kaum, siehe Asyländerung 1992 nach 10% für REPs ind Ba-Wü und 8% für DVU in S-Hol.

    Mindestens müßte ein mental gesundes Volk mal der Machtkaste seine Meinung mitteilen, wie es dann konkret weitergeht, ist eine andere Sache.

    Wie im Gefängnis jede Erleichterung, würde es auch im Leben des politisch eingezwängten BRDlers mindestens angenehmer, lebenswerter sein, wenn sich wenigstens ein bißchen was ändern würde zum Guten. Aber ein dekadent-sattes, ein unfähig-feiges Volk läßt alles über sich ergehen, so rätselhaft wie empörend.

  77. hotspot Says:

    RE: „vitzli Says: 30. Dezember 2015 um 14:15 hotspot, es geht nicht um “zersetzungsarbeit”, sondern um lenkung. und zwar die der generallinien. und zwar durch die 40 der 1000 der 4000.“

    Je gründlicher man Deine Texte liest, umso öfter fallen die in Flapsigkeit gemachten Denkfehler, inkorreken Aussagen auf.

    Ich habe die Zersetzung durch überall auftretende jüdische Autoren, Aktivisiten, worüber Du Dich ja ständig aufregst, mit der Lenkung durch Deine ominösen 4.000 (als ob diese Erleuchtung etwas großes wär, wo es ewig Hintergrundmächte gegeben hat hinter den vorderen Abläufen) nicht gleichgesetzt, sondern beides getrennt voneinander behandelt, also was soll dan dieses wirre Gerede?

    v: „aber jemandem, der naiv daran glaubt, daß ein tunesischer dattelhändler den arabischen frühling ausgelöst hat, dem kann man eigentlich nichts erklären.“

    Du lebst stolz in Deinem Erleuchtungswahn und kannst, willst da nicht mehr runter, was wäre das auch für ein Prestige-Mißerfolg. Du bist deduktiv bis fast schopn obsessiv verbohrt (wie Hitler mit dem Rassekram als Kern der Politik), Deiner Formel alles unterzuordnen, und wenn es mal nicht paßt, dann wird es passend gemacht, das ist ja nicht besser wie ein Lügner, der den NS und die DDR/SU preist und alles ausblendet (siehe hansi, lisa) oder passend macht (Sophie Scholl z.B. dann zu Recht hingerichtet wegen Sabotage), was dazu nicht paßt.

    Du hast für viele Deiner Behauptungen NULL Beweise, Du erklärst lediglich Deine Thesen zum Fakt wie, daß die Aufstände in Tunesien (ganz klar war das Fanal der Selbstmord des Obstverkäufers, so wie ohne das Attentat von Sarajewo 1914 keiner weiß, wie dann die Geschichte verlaufen wäre), Ägypten, Syrien von Deinen Lenkern inszeniert wurden; nur weil die dann wie überall mitmischen, müssen die nach einfachster Logik (wie in einem Kriminalfall muß man alles auf seinen Wahrheitsgehalt abklopfen) nicht die Ursache, die Inszenierer gewesen sein.

    Es ist geradezu ein Hohn (und da muß man schon -wie bei hansi mit seinen NS-Preisungen- an geistiger Gesundheit und moralischer Integrität zweifeln) auf jedes ernsthafte, seriöse Herangehen an eine Sache, die man ja ansonsten von anderen wie den Gegnern verlangt, wenn Du meinen Einwand mit dem tunesischen Studenten als lediglich folkloristischen Aspekt erklärst, zum Minimalteil des Geschehens abwerten willst, weil es, der reine Fakt, daß es den sogenannten Arabsichen Frühling = die Aufstände dort aus den Völkern heraus gegen 4 Diktatoren auslöste, nicht in Deine Formel paßt.

    Also wenn jetzt Deine Formel stimmen würde, dann müßten Deine 4.000-Lenker diesen Selbstmord inszeniert haben, um in diesen Ländern die Groß-Instabilität zu erreichen für den Vorwand, sich dort militärisch einzunisten!!!!

  78. Veit Says:

    hotspot, hier mal 2 sehenswerte Videos:

    -https://www.youtube.com/watch?v=ViN7rzPuXq8

    -https://www.youtube.com/watch?v=e4KSF8e578k

    Es ist eine globale Agenda, die hier in verschiedenen Bereichen betrieben wird. Und die soll nicht zentral gelenkt sein? Würde das Problem durch Wählen der kontrollierten Opposition AfD behoben werden?

  79. vitzli Says:

    hotspot,

    ich hatte dir ein einstiegsangebot gemacht. mit der frage nach den motiven der rautenratte. stattdessen schreibst du irgendwas langatmiges, auf das einzugehen nicht lohnt.

  80. Tejes Says:

    @hotspot

    du hast deine Überzeugung halt sehr lieb gewonnen und deswegen ängst du an, andere als Spinner abzutun. LIES DOCH MAL:

    THE PENTAGONS NEW MAP von THOMAS BARNETT. Da hast du es ALLES haarklein ausgeführt und hochoffiziell (er ist Geostratege und Militärberater am Pentag.) Hier ein kleiner Einstieg:

    -http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/immigration-als-waffe.html

  81. hotspot Says:

    RE: veit

    Die Politik und Geschichte ist ein multi-FAKTORIELLER Prozeß, an anderer Stelle von mir aufgefächert nach den Faktoren, und geschieht nicht direkt nach Anweisungen einer Globalkaste. Würden die Lenkungskräfte so mächtig sein, wie vitz es behauptet, hätte es schon mal gar keinen Luther geben können und ähnliche Gestalten.

    Weiterhin: Jede Dominanz und Herrschaft dauert nicht ewig, wer seinem Freiheitsdrang und Gewissen folgt, der hat zu allen Zeiten gegen üble Machtkreise und Tyrannen opponiert und aufgeklärt, zersetzt. Viele wurden dafür verfolgt und ermordet, andere haben zu Lebzeiten, fast alle langfristig Wirkung erzielt.

    Wie anders sind denn die vielen Fortschritte in der Menschheitsgeschichte gekommen?? Aber einige großmäulige Sektierer, die wissen gar nicht mehr, wie gut es ihnen geht im historischen Vergleich und heute im West-Welt-Vergleich. Sollen sie doch zu ihrem Putin gehen, der so toll sein Land führt mit 2 Jahren Lager für lächerliche 5 Minuten Provo-Aktion in einer Kirche.

    Aber es ist ja so komfortabel, Putin zu loben, weil er eine Figur ist im eigenen Kalkül, Wunschkonzert; wollte mal sehen, wie es ihnen gefallen würde, wenn sie dort und unter ihm leben würden. Ähnlich den vielen Linken seit den 60ern, die dem Kommunmismus zuneigten, aber im sicheren, warmen, fetten Westen lebten.

    Was war denn 1945: Da hat kein großes Maul und keine weltfern-selbstgefällige Sektierer-These mehr geholfen, da ging es ums nackte Leben, wo es besser und wo es schlecht war; und was war: Alle wollten zum Ami, sogar die Nazis (wie sogar der Hitler-Retter Remer!) !!

    Den Nazis war das große Maul und Parteisoldatentum ganz schnell vergangen, sie sind dann sogar zu Zehntausenden ausgewandert in die von ihnen bzw. ihren Schreihälsen bis heute als Reich des Bösen beschimpften Judeo-USA. Also immer mal realistisch und ehrlich bleiben!!

    Daß es Hintergrundmächte gibt, die eine globale und regionale Lenkung versuchen, ist eine Binsenwahrheit, längst bekannt; zu dieser Erkenntnis, inclusive des Wirkens der Macht-, Finanz-, Globaljuden, gehört nicht die höchste Intelligenz, wenn man mal ein bißchen in die Realpolitik eingetaucht ist.

    Aber es ist Scharlatanerei, alles relevante Geschehen ohne jeden Beweis auf diese Lenkungskreise zurückzuführen. Angeblich sollen die ja auch dier 68er-Bewegung, die weltweit im Westen stattfand, inszeniert haben, ja war es nun die Stasi oder die CIA, als ob es da und bei anderen Dingen keine inneren Ursachen genug für gegeben hätte.

    Weiterhin gibt es fast immer, auch unter Besatzung und äußerer Lenkung, einen inneren Spielraum; wer den vergibt wie das BRD-Volk und seine Politiker (und die Klugscheißer hier im blog), braucht sich nicht zu wundern, daß es dann immer schlechter wird. Es ist doch grotesk wie paradox, einerseits sich heftig zu empören, dann aber dazu das Nichtstun zu predigen.

    Änderungen in der Geschichte gab es nur durch Personen und Gruppen, die gegen die Mächtigen aufbegehrten, oft nicht zu Lebzeiten mit Erfolg, aber auf Dauer. Wahlen und Aufklärung sind heute Mittel dazu. Mehr habe ich gar nicht verlangt, habe nie eine Erfolgsgarantie verkündet!!

    Aber von vornherein ohne Probe in der Praxis zu behaupten, ein vorgeschlagener Weg der Einflußnahme von unten sei nutzlos, widerspricht jeder Lebenserfahrung, jedem gesunden Menschenverstand. Mindestens ist dieser Weg eine Methode des allgemein angesagten Widerstandes.

  82. PACKistaner Says:

    ach hotspot ….

    erster Absatz
    1.Satz – das bestreitet niemand
    2.Satz – vitzli schreibt über die jetzigen Zustände und du führst ein 500 Jahre altes Gegenbeispiel an. Ernsthaft?

    dritter Absatz
    1.Satz – zB. auch durch viele kluge Entscheidungen der Mächtigen
    2.Satz – doch, durchaus.
    3.Satz – unsinnige Aufforderung mit noch unsinnigerer Begründung. Denn mit 2 Jahren sind diese vulgären, ordinären Schlampen für ihre Schändung des heiligsten Ortes der Orthodoxen noch glimpflich davon gekommen. Hätten sie ja mal in einer Mosche machen sollen, dann wären sie jetzt höchstwahrscheinlich tot.

    vierter Absatz
    Trägt nichts – wie die gesamte Putin Thematik nicht – zum Thema bei.

    fünfter Absatz
    dito

    sechster Absatz
    dito

    siebenter Absatz
    richtig – wenn auch durchaus ein gerüttelt Maß an unvoreingenommener Betrachtung der heutigen Realität nötig ist

    achter Absatz
    1. Satz – diverse Indizien und Beweise wurden hier schon gepostet. Ist für dich zB. die aktuelle Umsetzung eines seit Jahrzehnten wiederholt vorgetragenen Plans kein Beweis?

    neunter Absatz
    Kann man so sehen, aber halt auch anders

    zehnter Absatz
    1:Satz – Diese Verabsolutierung ist falsch. Gegenbeispiele reichen u.a. von Echnaton über Jesus, Papst Innozenz III., Bismarck bis zu Gorbatschow.

    letzter Absatz
    Deine Meinung ist dir doch unbenommen. Übrigens gab es auch in der deutschen demokratischen DDR Wahlen. ;-)

    Wahlen setzen Bürger voraus. Schau doch mal nach dem Unterschied von Bürger, Burger und Eidgenosse in der Schweiz.
    Auch in den antiken Demokratien galten nur wehrhafte Freie als Bürger.

    Alles in allem entkräftest du Veit und Tejes in keinster Weise.

  83. PACKistaner Says:

    Übrigens ist für mich die Annahme, daß die große Gruppe der Nichtwähler prozentual anders wählen würde als die Gruppe der Wähler, ein Fehlschluß.

  84. Veit Says:

    hotspot,

    ich glaube daß es zu Luthers Zeiten das Problem in der Form noch nicht gab. Angefangen hat das Drama meines Wissens nach mit der franz. Revolution. Seitdem lief für die wohl alles nach Plan. Die alten Strukturen in Europa wurden zerschlagen und die ganze Welt ist im Griff der Finanzhyänen, also wo bitte wurde langfristig irgendeine positive Wirkung erzielt?

    Daß es vielen hier noch gut geht will ich nicht bestreiten, aber wie lange noch? Es wurde ein System etabliert, in dem die Gehirnwäsche und Manipulation Hochkonjunktur hat und echte Einflußnahme nicht möglich ist. Das wollte ich mit den beiden Videos aufzeigen.

    Was würde denn passieren, wenn der innere Spielraum genutzt wird und die Afd an die Macht kommt? Bestenfalls schließen sie die Grenzen und schieben einige Kriminelle ab, der Rest bleibt und das Ergebnis ist mittelfristig das gleiche wie unter der jetzigen Koalition. Hier würde nur der eiserne Besen helfen, da wiederum haben die Besatzer aber auch noch ein Wörtchen mitzureden, sprich Deutschland würde wohl sehr schnell wieder aussehen wie einst 1945.

    Andere Länder sind da auch nicht wirklich besser dran, sieh dir mal diese Ansprache an:
    -https://www.youtube.com/watch?v=koq_8jvPfTA

    Überhaupt kann ich dieses Rumgehacke an unserem Volk überhaupt nicht ab, wo sieht es denn besser aus?
    Was lassen sich z.B. die Griechen, Chinesen oder Nordkoreaner alles gefallen? Einzig in Osteuropa sieht es noch besser aus, aber meinst du die können nicht in die gleiche Richtung manipuliert werden?

    Wer hier Putin lobt weiß ich nicht, ich würde das aber nicht tun. Wahrscheinlich ist er ganz einfach die Antithese zur „westlichen Wertegemeinschaft“.

    Zur 68er Bewegung: Die zersetzende „Frankfurter Schule“ wurde nachweislich von einflußreichen Juden finanziert. Der Gründer Horkheimer hat dann später an der Umerziehungsplänen der Allierten mitgearbeitet. Daß das dann maßgeblich mit zur 68er Revolte geführt hat ist naheliegend.

  85. vitzli Says:

    hotspot ist unfähig, die einfache merkelfrage zu beantworten. dabei ist die frage nach ihren motiven ein geeigneter anfänger-einstieg für politisch blinde in die materie.

    er wird immer im nebel herumstochern und im multifunktionellen chaos der ereignisse und erklärungen ertrinken.

    was putin betrifft, habe ich nicht besonders viel ahnung, ich bemerkte aber vor etwa einem jahr, daß die unsichrbaren in der lügenWELT (schuster, herzinger, smirnova und viele gastautoren) monatelang aus allen rohren gegen ihn hetzten. in dem zusammenhang fiel mir überhaupt erst auf, daß die alles unsichtbare sind (!!!). seitdem beobachte ich das unsichtbarennetzwerk ganz besonders. das war hier lang und breit thema.

    putin hat eben viele jüdische oligarchen enteignet, die unter jelzin in kurzer zeit hohe milliardenvermögen gerafft hatten. praktisch ALLE oligarchen waren unsichtbare!

    unter putin verzwanzigfachten sich die renten gegenüber jelzin, und auch andere wichtige wirtschaftsdaten zugunsten des volkswohls sitiegen rasant nach oben. so viel kann er also im volksinteresse nicht verkehrt gemacht haben.

    zwei russische journalisten hetzen gegen putin im netz und behaupten substanzlos – ohne jeden beweis – er habe ebenfalls ein milliardenvermögen. sie sind ebenfalls unsichtbare.

    daß überall die unsichtbaren GEGEN putins russland hetzen und zersetzen (wirtschaft!), ist mir beweis, daß er ihnen im weg steht.

    da er viel fürs volk getan hat, wie zb oben erwähnt, finde ich den mann – unter den politikern, die ich ausnahmslos alle verabscheue – durchaus an der oberen spitze., während unten rautenratte und faltenaugust ganz unten hocken, wo sie hoffentlich bald luzifer kennenlernen.

  86. vitzli Says:

    veit,

    ich das ziemlich ähnlich wie du. frohes neues auch dir!

  87. hotspot Says:

    RE: pack

    1. Rein im Textaufbau ist Deine Antwort schon Stümperstil à la SPD-Abitur, dem ich mich nicht stellen muß.

    2. Alles in allem kann ja von einem Polit-Dilettanten wie Dir sachlich auch nur Dilettantisches kommen. Und moralisch Anrüchiges.

    3. Und wer auf Seiten des Neosowjetdiktaktors, Balten-Bedrohers, Geschichtslügners und Mitglieds der NWO (der jetzt zudem in Syrien nicht besser als die USA massenhaft Zivilisten umbringt durch seine Luftwaffe) Putin steht, ist eh politisch mein Gegner, mit solchen Personen und Gruppen möchte ich nichts zu tun haben.

    Noch übler persönlich, politisch, moralisch verkommen, wer die Putinsche Terrorjustiz gutheißt, für Lappalien wie 5 Minuten Punkt in einer Kirche Leute für 2 Jahre ins Lager zu stecken, und die Gefühle ultra-orthodoxer Religionsreaktionäre (warum eigentlich dann nicht gleichermaßen die heiligen Gefühle anderer wie der Juden und Muslime ebenso achten müssen??), die sich wie bei uns mit einem Übelregime gemein machen, höher stellt als Freiheit und Korrektheit, Menschlichkeit.

    Mit solchen möchte ich -wie bekannt- nicht gemeinsam unter der Flagge des Patriotismus aufteten. Und da ist es völlig wurscht, daß die Provo-Mädchen nicht in einer Moschee auftraten, allein zählt, wie brutal-inhuman die Putin-Justiz sie für eine Kleinigkeit bestraft hat.

    4. Es kommt eben immer mehr und wieder raus, wieviele politische Geisterfahrer, Wirrköpfe, unseriöse, undemokratische, freiheits-verneinende Gestalten sich im BRD-Patriotismus, speziell und massenhaft in den national angehauchten blogs rumtreiben. Wie bei Nazis und Kommunisten duldet man bei sich und seinen Lieblingen wie Putin gewissenlos das, was man im nächsten Moment wieder heftigst empört der BRD und USA vorwirft. Man nennt sowas Heuchelei, Pharisäertum, Unaufrichtigkeit, Unglaubwürdigkeit!! Und wie bei Nazis und Kommunisten ist bei dem Grad an Verbohrtheit und Beschränktheit auch bei diesem speziellen blog-Personal eine Hoffnung auf Einsicht, Korrektur vergebens.

    Dieses Personal kann sich nur in der blog-Inzucht derart ungestraft aufführen, draußen im realpolitischen Meinungskampf würdet Ihr Berufs-Amateure schnell als das erkannt, was Ihr seid: Politische und geistige Leichtgewichte und Werte-Verräter! Da kommt man nämlich mit Thesen-Drescherei nicht davon, da muß man seine Behauptungen belegen!! Und dazu genügen eben nicht die Tabellen jüdischer Prominenter und der Hinweis auf die „Protokolle“.

    Kein Wunder, daß bei so einem Personal (wie z.B. in der NPD mit ihrem passablen Programm) die patriotische Sache in der BRD nicht vorankommt, daß Leute wie Sarrazin zu Recht sich zurückhalten, in solche Kleingruppen zu wechseln nach den bisherigen schlechten Verläufen, weil sich anfangs eine Masse an Chaotikern dort rumtreiben und fast jede Gruppe destabilisieren können.

    5. Mich haben die diesbezüglichen, so gearteten Erfahrungen der letzten Monate in den blogs noch zusätzlich kuriert von Illusionen einer gemeinsamen patriotischen Front und immunisiert gegen diese Art von Polit-Gestalten; es verfestigte nur meine seit Jahrzehnten nach Erfahrungen mit dem rotgrünen und später mit dem braunen Milieu, denen ich einige Zeit naiv ihr Gutmenschgehabe geglaubt hatte, gewonnene Haltung, entschiedener Westler, Verteidiger von Freiheit, westlicher Demokratie, Humanität, Gerechtigkeit und Wahrheit zu bleiben gegen Leute, die skrupellos eben noch lauthals gepredigte Werte über Bord schmeißen, wenn es nur in ein schräges Konzept passen soll, passend gemacht werden muß.

    6. Und was soll das wirre Ablenkungs-Geschwätz von der düsteren, inakzeptablen Lage in der BRD, zur Demokratie bedürfe es echter Bürger, die gebe es nur in der Schweiz. In der Schweiz aber sieht es genauso aus wie bei uns und die 60 Millionen deutschen Bewohner der BRD mit politischen Rechten möge man Bürger heißen oder Nicht-Bürger, sie sind Wähler, sie gestalten das Land mit, daher haben sie in ihren Bereichen des Lebens, wozu auch die Politik gehört, eine Verantwortung, der sie eben nicht nachkommen, was die wirren Obsessiv-Anhänger der Lenkungsformel abstreiten, um die eigene Ohmacht, Erfolglosigkeit, Inkompetenz nicht spüren zu müssen, zu wollen, mit dem Geschwätz, alles sei eh gelenkt, Wahlen seien daher nutzlos.

    Die Ungarn jedenfalls denken für die letzten Jahren dazu ganz anders, denn ihr Chef Orban hat viele gute Reformen gemacht, die das Leben und Lebensgefühl verbesserten, wiewohl es noch nicht gesichert ist, aber was ist das schon auf ewig, ob es auf Dauer gehalten werden kann.

  88. Gucker Says:

    @PACKistaner

    „RE: pack“

    Vielleicht wird jetzt klar, warum ich nicht mit solch psychisch Kranken
    diskutieren will. Schon der Versuch dagegen macht krank …

  89. hotspot Says:

    RE: veit

    „Zur 68er Bewegung: Die zersetzende “Frankfurter Schule” wurde nachweislich von einflußreichen Juden finanziert.“

    Diese ominöse Zersetzung ist ein vielgeliebtes Konstrukt in braunen und national-reaktionären Kreisen, die Belege sind dünn. Es ist auch so eine bequeme Thesenformel im politischen Kalkül, wo der Wunsch, die -aus gewissen Motiven kommende- Behauptung sei Fakt, größer ist als das Faktische.

    Ich behaupte mal, daß 95% derer, die die Frankfurter Schule beschimpfen, von denen noch keinen Satz gelesen haben, nur das papageienhaft-dumm nachplappern, was sie irgendwo mal aufgeschnappt haben. Diese Art wissensarmer Leute, die Ressentiments und unbelegte Thesen von sich geben, gibt es in allen Lagern, und ich konnte das in den letzten 55 Jahren oft genug erleben.

    Daß eine Geistesschule von Juden dominiert wurde, sagt -bei aller berechtigten Skepsis- zunächst mal keineswegs aus, daß alles, was diese sagen, von vornherein falsch sein muß; ohne Vorurteil herangegangen, könnte sogar alles richtig sein. Es gibt genug jüdische Autoren wie Spinoza, die auch Richtiges von sich gaben. (Und wie ist es mit den deutschfreundlichen Menuhins und dem Holo-Negierer Josef Burg, sind die dann auch böse Juden??!)

    Und der ach so deutsche NS wurde von dem Nichtjuden Hitler kreiert und ist zu weiten Teilen geistiger Schiß, undeutsche Unkultiviertheit, Spießbürgerwahn. Entscheidend ist der Inhalt eines Textes, nicht welcher Abstammung der Autor ist. Karl Marx war auch Jude, hat sogar das Judentum geschmäht wie Hitler, also was ist jetzt mit dem?? Er hat ein grandioses Werk hinterlassen, das, schwer verständlich, man erstmal wie Adorno begriffen haben muß, um es korrekt beurteilen und verurteilen zu können.

    Ich war 68er der vorderen Reihen, knapp unter Fischer und Cohn-Bendit, ich habe in meinem Leben nur einmal (in Marburg und Gießen spielte das keine Rolle, da dominierten Karl Marx und Rosa Luxemburg) einen Text von Adorno gelesen im Studium, schwer genug und lange, nachdem ich schon Rebell geworden war. In meiner Ortsgruppe einer Mittelstadt mit etwa 50 Personen hat kaum einer je was von Adorno gelesen und wenn, wären auch nur 20% höchstens dazu in der Lage gewesen! Es ist Quatsch, diese Richtung derart überzubetonen, diese Texte sind extrem schwer wie auch bei Mahler, dessen Fans meistens viel zu dumm sind, diesen verschwurbelten, überfrachteten Kram zu verstehen.

    ve: „Der Gründer Horkheimer hat dann später an der Umerziehungsplänen der Allierten mitgearbeitet. Daß das dann maßgeblich mit zur 68er Revolte geführt hat ist naheliegend.“

    1. Gibt es überall

    -siehe heute wieder ganz krass, aber im Gegensatz zum NS und zu 1945f. vom dekadenten Volk ohne Zwang geduldet über die von ihm ganz frei gewählten Parteien-

    Umerziehung durch das herrschende Regime, die unter Hitler war kaum weniger rigide wie nach 1945.

    Und wo man Menschen ultra-autoritär dressiert wie im NS, ihnen die Selbständigkeit nimmt, da geht die Umpolung leichter. Die haben dann 1945 das braune Hemd weggeworfen, waren aber als CDU-Demokraten so autoritär, obrigkeitskonform und verlogen wie zuvor. Ein Grund der 68er-Rebellion.

    2. Die Frankfurter Schule war nur ein -weitest überschätzter- Teil der Umerziehung der Deutschen 1945f., die Texte sind viel zu schwer, um selbst bei StudentInnen massenwirksam sein zu können.

    3. Die 68er-Bewegung kam primär aus inneren Ursachen in vielen Ländern des Westens, selbst in der DDR und Polen gab es Randläufer, die Frankfurter Schule hatte damit nur wenig zu tun. Die wurde selbst an den Unis nicht massenhaft gelesen, millionenfach ins Volk drang die schon mal gar nicht vor. In 9 Jahren Gymnasium bis 1964 und in meinem Elternhaus habe ich nie was von Adorno und Horkheimer gehört.

    Wer was anderes behauptet, ist ein wissensarmer, politisch unerfahrener Nachplapperer, der keine Beweise vorlegen kann.

    Aber wer wie ich in den 60ern die Verlogenheit des CDU- und Katholen-Milieus kennengelernt und dann bekämpft hat, hat -so er seiner Haltung zu Freiheit und Wahrheit treu blieb- später erkannt, daß gleiches eigentlich überall privat wie politisch nicht zu knapp vorkommt, speziell auch in allen politischen Kreisen, sogar solchen, die sich spinnefeind sind.

    Und hier im blog klammern sich etliche Leute ja auch krampfhaft an ihr fragwürdiges Thesengebäude und weigern sich, dem widersprechende Fakten als solche anzuerkennen. Dazu muß man aufrichtig, geistig fundiert und zur Erkenntnis qualifiziert sein!! Es laufen aber in den blogs (wie in der hohen Politik auch) zuviele bestenfalls Realschüler rum, welche sich mit einem bißchen Aufgeschnappten für Professoren halten.

  90. hotspot Says:

    RE: Gucker

    Es stehen da Texte, und wenn Du armseliger Dumm-Pöbler diese für falsch hältst, kannst Du sie dessen überführen!! Aber dazu muß man mehr drauf haben als ein Sonderschul-Abitur!!

    Und was verbirgt sich denn hinter Eurem Klugscheißer-Getue: Freiheitsfeindlicheit, Anti-Demokratismus, Lob übler Politiker, geistige wie politische Insuffizienz!

  91. PACKistaner Says:

    hotspot

    Deine moralischen Kategorien, mit denen du hier so gern hausieren gehst, sind ja höchst interessant.

    Du bewertest also das Pissen auf einen Kirchenaltar als „Lappalien wie 5 Minuten Punk“ und Ausdruck von „Freiheit und Korrektheit, Menschlichkeit“ welcher nur in einem „Übelregime“ durch eine „brutal-inhumane“ Justiz zu bestrafen wäre und Leute die das anders sehen, egal auf welche Religionsgemeinschaft bezogen, als „persönlich, politisch, moralisch verkommen“, als „politische Geisterfahrer, Wirrköpfe“ und „freiheits-verneinende Gestalten“.

    Da DU ständig Anständigkeit, Ehrhaftigkeit usw. für dich reklamierst und allen anderen absprichst, nenne ICH das mal “ Heuchelei, Pharisäertum, Unaufrichtigkeit, Unglaubwürdigkeit!!“

    Nochmehr messen mit zweierlei Maßstab geht wohl kaum, es sei denn man wäre schizophren.

    Das Wort „Berufs-Amateure“ ist übrigens ein Paradoxon. ;-)

    Je mehr man lernt, desto mehr weiß man. Je mehr man weiß, desto mehr vergisst man. Je mehr man vergisst, desto weniger weiß man.

  92. PACKistaner Says:

    Gucker

    Da es draußen regnet und ich grad nichts besseres zu tun hatte, wollte ich wenigstens hier für etwas Stimmung sorgen. ;-)

  93. hotspot Says:

    PROLOG:
    Wen der Westen, die ominösen 4.000, die USA oder die Machtjuden bekämpfen, wird damit -siehe ganz krass Hitler, der auch viel Soziales fürs Volk tat- noch lange nicht gut, anständig. Es handelt sich bei Putin gegen den Westen eher um den Kampf zweier Mafia-Fraktionen, die beide ihr Fundament haben in der antideutschen NWO seit 1945. Es ist kein Kampf zwischen Gut und Böse, sondern zwischen Super-Böse und Mittel-Böse, nach heutiger Lage. Abseits meiner scharfen Kritik, Ablehnung bin ich ja für korrekte Beziehungen zu Rußland unter Putin.

    Für echte deutsche Patrioten verbietet es sich aber, sich mit Leuten zu verbünden, die für Deutschland noch nichts Positives getan haben, sogar noch einer antideutschen, uns mental wie finanziell knechtenden Geschichtsversion anhängen, diese per Strafverfolgung gegen Wahrheitsverkünder schützen nach Art des §130 StGB der BRD, und noch mehr verbietet es sich wie 1999 mit einem Serbo-Regime, welches Deutschland nach Art der Hetz-Propaganda 1914 und 1940 für das Übel der eigenen Lage schuldig erklärt und bekämpft, ihm auch noch 1 Mio Jugo-Leute als Flüchtlinge ins Land treibt.

    Und viel Soziales für sein Türken-Volk tut auch Erdogan, der sich seine Wahlsiege regelrecht mit Geschenken wie Konsumgütern an Bürger erkauft, wie mir ein Türke berichtete. Wird Erdogan dadurch schon gut oder gibt es noch andere Kriterien??!

    Und im Vergleich zu Rußland ist bei aller Kritik der Lebensstandard hier in der BRD immer noch weit höher als unter Putin, demnach tut Merkel auch viel Soziales (der größte Etat-Anteil!) für ihr Volk, nicht weniger als Putin. Wird sie dadurch gut??!

    Und immer wieder: Wodurch hat denn Putin das viele Geld gehabt für seine Wohltaten zur Volksbestechung: Durch uns hier als Konsumenten abgepreßte Super-Profite für seine Rohstoffe, also ein Vorteil, den er nur hatte durch die von den bösen 4.000 gelenkte Weltlage, also inclusive dann auch der Wirtschaftstrukturen!! Und das finden dann deutsche Super-Patrioten gut, daß einer uns ausbeuten kann, klasse!!

    RE: vitz

    Zu Putin bringst Du auch immer denselben plumpen Apologetik-Sermon, meine Vorwürfe, die ich dann ebenfalls wiederholen muß, kannst Du damit nicht entkräften; ich empfahl Dir (wo Du doch andere Leute immer zum Lesen aufforderst!), doch mal beim blog Püschel nachzulesen, was dort der anti-sowjetische Ukrainer und Exilant in Frankfurt, Below, über Putin schrieb, speziell dessen gute Beziehungen zu Israel und der Moskauer Synagoge, wo Du es doch so mit der Entlarvung von Juden hast.

    Was ist Dein Anliegen: Du erklärst Deine -im Grunde gar nicht neue, nicht weltbewegende- These von globalen Lenkungs-Kreisen für allgemeingültig, zum Angelpunkt politischer und historischer Betrachtung, Erkenntnis. Anfallende Fakten zwängst Du deduktiv in Dein Konzept, statt sie zunächst einmal vorurteilsfrei auf ihre Substanz zu betrachten. Fakten, die Deiner Formel widersprechen, machst Du passend auch mit plumpen Abstreitungen.

    Weil Du nun die ominösen 4.000 zum Weltfeind Nummer 1 erklärt hast, paßt Putin in Dein Kalkül, lobst Du ihn übermäßig-unkritisch, die Sympathie quillt fast über, weil der ihnen teils im Wege steht, weil der Deine Hoffnungen erfüllen könnte, diese Lenkermächt zu erschüttern.

    Das ist ehrloses zynisches Machtgepoker, die gewissenlose Moral des eigenen Vorteils (warum ist die dann bei Merkel und Co. böse??!), wie wir es schon bei den Kommunisten (und ich kenne von diesen genug bis heute) erlebten, die um ihres -anfangs noch akzeptablen- Ideals willen die SU schon seit den 30ern, dann die DDR von Kritik ausnahmen zu Dingen, die sie dem ach so bösen westlichen Kapitalismus-Imperialismus nie durchgelassen haben. Sowas nennt man Verlogenheit.

    Und wenn man sich nun mal anschaut, wie das Leben abläuft in den Weltregionen, so ist es im Westen, der hier laufend sektiererhaft-lebensfern geschmäht wird, am besten, wer möchte denn schon unter Halbdiktator Putin (der so einen blog wie hier längst dichtgemacht sowie den Leiter und die Diskutanten wegen Regimeschmähung verhaftet hätte) im weit zurückgebliebenen Rußland oder gar im unfreien China mit den vielen Mißständen wie Korruption, Machtarroganz der KP, Umweltschäden leben?? Und da ist es kein Argument, daß der westliche Vorteil bald zusammenbrechen wird, ist er aber noch nicht.

  94. hotspot Says:

    RE: pack

    Mit solchen ehrlosen Diktatoren-lutschenden Lumpen, die vorgeben, Patriot zu sein und für das Gute in der Welt zu kämpfen gegen böse Mächte, sollte ich mich gar nicht mehr abgeben, es ist Zeit- und Energieverschwendung. Wo nichts ist, ist auch kein Hirn. Wo Gewissen fehlt, fehlt auch die Ehre und Humanität!! Kennen wir schon -bis zum Über-Leichen-Gehen- von Nazis, Kommunisten, Erzkatholen, Muslim-Extremisten, BRD-Machtverbrechern.

    Ich halte die harmlose Provokation, um die von Repressions-Täter Putin verhinderte Öffentlichkeit zu erreichen, eines kurzen Punk-Auftrittes mit berechtigten politischen Oppositions-Parolen gegen einen üblen Diktator und Wahlfälscher für berechtigt, das lief noch unter zulässiger Regelverletzung wie eine kurze! Sitzblockade, das war keine schlimme und böse Straftat. Gegen die Übermacht des Regimes sind aus meiner Sicht im Rahmen bleibende kleine Provokationen zulässig!! Und da ist mir allemal ein Land lieber, wo sowas milde behandelt wird!

    Ich kann auch noch nachvollziehen, daß es dafür eine kleine Strafe gibt, aber nicht völlig überzogen, das war eindeutig inhuman-brutaler Justizterror, gestützt von der ach so christlichen Kirche, die hätte vergeben können, mit 2 Jahren hartem Lager. Von Pissen auf den Altar bei dieser Gesangs-Aktion habe ich nichts gehört, aber auch dafür wären als Ersttäter 2 Jahre zu hoch, übermäßig.

    Wer wie Du so einen faschistischen Justiz-Terror dann noch gutheißt, der ist für mich eh schon ein Minusmensch, mit dem ich nichts weiter zu tun haben möchte. Und politisch noch mehr, wenn er das Heiliggetue anderer Gruppen dann gar nicht so selbstlos-korrekt ablehnt, denn bei den von den Juden als heilig erklärten Tabus in der BRD hörte ja Deine Achtung auf, da hast Du dies lieber geschmäht.

    Solche Personen und Kreise, die laufend Gleiches ungleich beurteilen je nach Interessenlage und Vorteil, sind verlogen, charakterlich verdorben, aber massenhaft vorkommend, seit 50 Jahren so erlebt, als ehrlose, gewissenlose Parteisoldaten in allen Lagern. Wer sich schon so verhält als kleine Opposition, wie würde der sich verhalten, wenn er und seine Richtung die Macht hätten?? Wie zuvor zum Kontakt mit anderen, die so ehrlos und lügenhaft auftraten, ziehe ich da ganz strikte den Trennungsstrich, was ja gelegentliche Kommunikation und mal Kooperation, etwa bei Demos, zu Einzelpunkten nicht ausschließt.

    Ansonsten habe ich ja zu Deiner Putin-Preisung (wie: Geschichtslügen sind im nationalen Interesse gut; wieso dann nicht auch bei Juden und USA!!) schon genug ausgeführt.

  95. PACKistaner Says:

    hotspot

    „wenn er das Heiliggetue anderer Gruppen dann gar nicht so selbstlos-korrekt ablehnt, denn bei den von den Juden als heilig erklärten Tabus in der BRD hörte ja Deine Achtung auf, da hast Du dies lieber geschmäht.“

    Das ist so ziehmlich der beknackteste Satz, den ich von dir gelesen habe, denn die können für SICH, für Ihre Gemeinschaft heilig erklären was sie wollen. Das interessiert mich einen feuchten Furz.
    Da das Tabu aber auch für mich gilt, habe ich davor Null Achtung.

    Mit Verlaub – entweder du hast einen Knall oder du bist ein Demagoge und da du ständig mit Beleidigungen um dich wirfst, tendiere ich zu letzterem.

    Im übrigen verwechselst du Tabu mit Dogma. ;-)

  96. hotspot Says:

    RE: pack und Heiliges

    Es ist schon merkwürdig, wenn ein sich fortschrittlich gebender, an anderer Stelle gegen -wie heilig praktizierte- Tabus schimpfender Mensch plötzlich das Heiliggetue einer Kirche in Moskau für zu achten erklärt, weil es ihm in einem aktuellen Streit gut paßt.

    Das Heiliggetue der Religionen ist doch, daß die was Subjektives zum hohen Wert, zum Heiligen erklären und je nach Machtlage die Mitmenschen, teils sogar andere Völker zwingen, dies bei harter Strafandrohung zu achten!! Sogar in der ziemlich freien BRD gibt es da noch Schutzgesetze für diese Anmaßung der Religiösen, die -verstärkt im Heiliggetue- glauben, was besseres zu sein. Auch zur Abtreibungsfrage haben sie ihre subjektive, rational nicht belegte Haltung zum Gesetz werden lassen können, früher sehr hart, heute etwas minimiert.

    Ich erkenne das nicht an, ohne jetzt laufend Gottesdienste stören zu wollen, wenn die Religiösen gemäßigt auftreten nach Art eines Kultur-Christentums. Aber daß sie -heute wieder vielfach- viel Übles geäußert, getan, gebracht haben, ist auch erwiesen.

    Ich würde absolutistische Religionen wie das Fundi-Judentum, das Fundi-Christentum und den Islam in meinem Staat sehr beschränken, weil wie bekannt das Religiöse, als oberste Sittlichkeit und Wahrheit verkauft, ständig in alle Lebensbereiche sich ausbreiten will. Was man dem Islam verbietet, das kann man dann anderen nicht gestatten und umgekehrt.

    Wie weit darf Religionsausübung gehen?? Siehe Beschneidung = Körperverletzung an einem Wehrlosen, siehe Schächten = schlimmste Tierquälerei! Da sieht man doch, daß das Heilige sehr relativ ist, daß es viele Menschen gibt, die das Spezifische, weil es mit anderen hohen Werten unvereinbar ist, von einigen Religionen partout nicht achten wollen! Also kann, darf es kein totales gültiges Achtungsgebot geben moralisch und gesetzlich!

    Also da mußt Du Dich schon entscheiden! Wenn Du den einen das Heiliggetue zubilligst, kannst Du es anderen nicht verwehren wie mit Deiner Schmähung des jüdischen Geschichtstabus.

    Demnach muß es eine politische Debatte geben, welche Werte die höchsten sind, und das sind dann aus meiner Sicht die, welche sich die Völker über die Jahrhunderte gegen die Religions-Inhaber und weltlichen Obrigkeiten erkämpft haben, was in der Verfassung auch eindeutig festgezurrt werden sollte. Wenn da drinsteht Tierschutz, müßte Schächten eigentlich verboten werden, was aber wegen der internationalen und nationalen Machtlage nicht geht!! Aber die war schon längst so, bevor vitz seine Formel gefunden hat.

  97. hotspot Says:

    RE: pack

    Wie erneut sichtbar, bist Du nicht nur moralisch, sondern auch geistig erheblich limitiert, aber das ist ja bei den meisten Großmäulern so!

    Ich habe nie Tabu und Dogma gleichgesetzt, wenn Du das behauptest, zeigt das nur Deine Geistesstörung. Sehr wohl aber kann ein Tabu zum Dogma erklärt werden und umgekehrt!!

    Ein Tabu ist etwas, das für unberührbar erklärt wurde, das ich nicht verletzen darf, ein Dogma ist eine Lehrmeinung, deren Gültigkeit ex cathedra behauptet wird. In beiden Fällen wird die Negation von den Inhabern als Verstoß betrachtet und geahndet, je nach Gesellschaftslage sehr hart. Die Übergänge also sind fließend. Ähnlichkeiten findet man im Polit- und Personenkult der totalitären Diktaturen, wo Abweichler wie Ketzer gesehen und verfolgt wurden.

    Zweifelsohne wird die gewisse Geschichtsversion, die den Juden nützt, von diesen quasi als heilig betrachtet, sogar sagen einige Autoren, daß dieser Versions-Kult die schwindende jüdische Religion ersetzt habe als Bindeglied des Judentums.

    Real wird diese Version wie ein Heiliges der Religionen praktiziert, das ist konkret das Entscheidende. Und wenn Du anderen zubiligst, Verletzungen ihres Heiligkultes = Ihrer ganz subjektiven Empfindlichkeiten verfolgen zu dürfen, im streitigen Falle hier sogar übermäßig hart, darfst Du es nicht bei anderen beschimpfen!! Denn für das Heilige gibt es nichts Objektives, es ist immer subjektiv produziert!!

    PS.
    Natürlich sollte man allgemein auf die persönlichen Seiten von Mitmenschen und Gruppen Rücksicht nehmen, aber auch das hat seine Grenzen!!

  98. PACKistaner Says:

    „Also da mußt Du Dich schon entscheiden! Wenn Du den einen das Heiliggetue zubilligst, kannst Du es anderen nicht verwehren wie mit Deiner Schmähung des jüdischen Geschichtstabus.“

    Ein völlig irrationaler und unlogischer Satz, der erst richtig werden würde, wenn dieses Geschichtsdogma ausschließlich innerhalb der jüdischen Gemeinde gelten würde. Tut er aber leider nicht.

  99. Tante Lisa Says:

    PACKistaner sagt:

    Das ist so ziemlich der beknackteste Satz, den ich von dir gelesen habe, denn die können für SICH, für Ihre Gemeinschaft heilig erklären was sie wollen. Das interessiert mich einen feuchten Furz.
    Da das Tabu aber auch für mich gilt, habe ich davor Null Achtung.

    Ein völlig irrationaler und unlogischer Satz, der erst richtig werden würde, wenn dieses Geschichtsdogma ausschließlich innerhalb der jüdischen Gemeinde gelten würde. Tut er aber leider nicht.

    Sehr gut eingeschätzt und dargelegt, werter PACKistaner!

    Die heutigen Bundesbürger wollen aber mittlerweile das Tabu, den HALLOGRAUS.

    Wenn über Nazis und dem Tabu, den HALLOGRAUS, gesprochen wird, dann soll man sich gefälligst im Mist suhlen wie ein wohliges Schwein und ab besten mitgrunzen.

    Jetzt, Heiligabend um 22.30 Uhr, erhielt ich von meinem Bruder und meiner Schwägerin (seine Ehefrau) die vierte Vergiftung (vier im Jahre 2015) und Euer Tantchen hat dadurch fast fertig. Ich bin echt krank, vor allem machen sich Irritationen im Bereich des Gehirns und der Augen bemerkbar; doch ist der gesamte Körper angegriffen und entsprechend geschwächt.
    Und die beiden wollten des Abends am 28. Dezember nachlegen (lassen, das heißt über Dritte ausgeführt), indem sie mich bei/nach einem seit längerem anberaumten Termin zu einer Falle führten (eine ganz profane Wurstbude, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes platziert; es war dunkel und kalt); wenn ich dort etwas verzehrt hätte, dann hätte Euer Tantchen vollkommen fertig, womöglich dauerhaft und mit Folgekrankheiten – bis zum Exitus.
    Im Übrigen wurden die ersten drei Vergiftungen über Einrichtungen mit öffentlichen Auftrag ausgeführt (Blutsendeeinrichtung, Bistro beziehungsweise Restaurant). Darum muß ich davon ausgehen, daß es mich an der Wurstbude abermals erwischt hätte, denn die nachstehend genannten wollten dort unbedingt hin und einen Kaffee trinken, obwohl ein behagliches und lichtes Café gleich nebenan angeordnet war.

    Diesmal wurde die Attacke gegen mich über meinen Bruder lanciert und über meine Schwägerin ausgeführt, die mir gezielt ein Essen verabreichte.

    Die Bundesbürger wie mein Bruder“herz“ wollen das Tabu, den HALLOGRAUS, verteidigen, weil es im jetzigen Stadium des Zeitalters der BRD vom Juden als quasi ihr Eigen-tum und damit Lebensbegründung übernommen worden ist.

    Mit diesem Tabu aller Tabus steht und fällt ihr Dasein im Universum und vor allem in der BRD, weil vom Tabu das Fortbestehen der BRD und damit ihr Dasein hängt.
    Bruder und Schwägerin sind übrigens im sogenannten öffentlichen Dienst tätig, der für die Aufrechterhaltung des Tabus mittels offener wie okkulter Repression eine zentrale Rolle spielt. Das erklärt auch das Heer von An-gestellten, die im System platziert sind.

    Alles, was Herr Kunze besingt wie betrauert, stimmt!

    Die Nächsten sind der unmittelbare Todfeind, und sie können über die Hilfestellung des
    Juden …
    („ihr (die Nächsten) habt halt eine andere
    Umbringekultur (die des Juden, die für uns rational unter anderem in der Psychologie, Soziologie und Toxikologie ergründbar ist und irrational im Talmud)“
    und „Sie (die Nächsten) pflegen fremde Bräuche (die des Juden)“ und „Genaueres weiß keiner denn man erkennt sie nicht (weil der Jude unsichtbar erscheint und das Tun der Nächten erst unsichtbar möglich macht)“)
    … alles ganz diskret anrichten und sodann vollrichten.

    Selbstredend bewerkstelligen die Nächsten nur Gutes und verstehen sich deshalb nicht als Mörder, sondern als eine Art Hygieniker, …
    („Willkommen liebe Mörder ein viel zu hartes Wort wir haben doch Verständnis ihr nennt das nicht mal Mord“)
    … die Ungeziefer oder Scheiße (in diesem Fall bin ich das, nämlich aus der Perspektive meines Bruders und meiner Schwägerin, weil ich in der Familie offen den HALLOGRAUS „leugne“ und damit das (deren) Tabu nicht anerkenne und sogar breche) aus ihren Reihen entfernen.

    Ich war ohne Vorankündigung respektive Vorahnung in diesem Kreis meiner Familie (Bruder und Schwägerin) schutzlos und wurde hinterhältig hingerichtet; für sie war und IST das überdies eine Frage der Ehre, …
    („Sie wollen uns zerstören sie wollen uns vernichten nichts wird sie dazu bringen darauf zu verzichten“)
    … was zufolge hat, daß sie solange weitermachen, bis ich das personifizierte Winseln bin oder gar tot.
    Mit anderen Worten formuliert: Wenn ich jetzt nicht reagiere und sie (Bruder und Schwägerin) nicht mindestens von mir abschotte, dann werde ich sterben oder genauer verrecken. …
    („ihr tut’s aus Überzeugung und wenn man’s überlegt wir sind so schlaff und müde wir gehören weggefegt“)
    … Denn es geht beim oben genannten Tabu, beim HALLOGRAUS nicht um Überzeugungen, sondern schlicht und ergreifend ums Leben! Wer schwach ist und duldsam, wer nicht erkennen (will), wird sterben beziehungsweise hinweggefegt.

    Willkommen liebe Mörder

    Ist es jeder Vierte
    ist es jeder Dritte
    aber sie sind hier
    ganz in unsrer Mitte
    jeder kann es sein
    keinem kann man trauen
    manchmal sind es Männer
    ab und zu auch Frauen

    Sie wollen uns zerstören
    sie wollen uns vernichten
    nichts wird sie dazu bringen
    darauf zu verzichten
    wir möchten das verdrängen
    und einfach ignorieren
    uns weiter davor drücken
    den großen Kampf zu führen

    Willkommen liebe Mörder
    fühlt euch wie zuhause
    bedient euch macht es euch bequem
    kurze Atempause
    nichts nehmen wir euch übel
    Empörung nicht die Spur
    ihr habt halt eine andere
    Umbringekultur

    Jeder sieht es kommen
    die Bedrohung steigen
    jeder ist beklommen
    keiner will es zeigen
    laßt uns das vertuschen
    nicht darüber reden
    alle gegen alle
    jeder gegen jeden

    Sie pflegen fremde Bräuche
    so lautet das Gerücht
    Genaueres weiß keiner denn
    man erkennt sie nicht
    und wenn sie unter sich sind
    dann lachen sie uns aus
    nie würden sie behaupten
    mein Haus ist euer Haus

    Willkommen liebe Mörder
    wir sind so tolerant
    die Dunkelheit bricht bald herein
    über dieses Land
    wir reichen euch die Kerzen
    damit ihr besser seht
    und euch das nächste Opfer nicht
    durch die Lappen geht

    Willkommen liebe Mörder
    ein viel zu hartes Wort
    wir haben doch Verständnis
    ihr nennt das nicht mal Mord
    ihr tut’s aus Überzeugung
    und wenn man’s überlegt
    wir sind so schlaff und müde wir
    gehören weggefegt

    Was PI über das Vermächtnis Herrn Kunzes folgert, ist in Bezug der Ausländer/Migranten/Flüchtlinge/Invasoren noch – das heißt heute – Unsinn. …
    („aber sie sind hier ganz in unsrer Mitte jeder kann es sein keinem kann man trauen“)
    … Denn diese Gruppe ist ja nicht „ganz in unsrer Mitte“, so wie die oben genannten Nächsten, und „jeder kann es sein“ kommt für diese Gruppe ebenfalls nicht in Betracht, sondern ausschließlich für die Nächsten (die Rangfolge der Gefahrenskala ist Familie, Freunde, Bekannte und Institutionen (öffentliche Einrichtungen und private Einrichtungen sowie der Arbeitsplatz).

    Pfad zum Artikel bei PI, Auszug (der Pfad wurde von mir deaktiviert):

    -http://www.pi-news.net/2015/12/heinz-rudolf-kunze-willkommen-liebe-moerder/

    Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen im Kulturestablishment hat der deusche Rocksänger und Liedermacher Heinz-Rudolf Kunze mit spitzer Zunge unmissverständlich Stellung zu falsch verstandener Toleranz in einem zunehmend stärker eskalierenden Clash zwischen Religionen und Kulturen bezogen.

    (Vorletzte Anmerkung Tantchen: Das meint Herr Kunze nicht! Begründung siehe bitte oben genannt, meine Einleitung zum PI-Artikel)

    „Willkommen liebe Mörder, fühlt euch wie Zuhause, nichts nehmen wir euch übel, Empörung? Nicht die Spur, ihr habt halt eine andere Umbringekultur“ textet er in ´Willkommen liebe Mörder`.

    (Letzte Anmerkung Tantchen: Das meint Herr Kunze jedoch noch nicht – das heißt heute – auf die Ausländer/Migranten/Flüchtlinge/Invasoren bezogen; diese Gruppe wird erst effizient aktiviert, sobald sie im Staatsgefüge (System) der BRD integriert ist oder eben in Familien – Stichwort Mischehen. Deutsche Menschen können sich nicht mehr schützen und kriegen ihre Kinder auch nicht mehr (gesund) groß, weil zum einen Ausländer/Migranten/Flüchtlinge/Invasoren von außen in die BRD reingedrückt werden und zum anderen die Familienbande mittels des gesetzlich inthronisierten Tabus nachhaltig verdorben wurde)

  100. Gucker Says:

    Hmm …

    „Räuberzivil Live Bad Pyrmont 21.08.2015
    13.12.2015 ANMERKUNG:
    Das Lied “ Willkommen liebe Mörder “ von meinem Räuberzivil- Album “ Tiefenschärfe “ entstand im Sommer 2014, also ein Jahr vor der Flüchtlingsdebatte. Gemeint und auf ironische Weise angesprochen sind die Mörder der NSU. Pate dazu stand das berühmte Theaterstück „Biedermann und die Brandstifter “ von Max Frisch, das vom Aufkommen der Nazis handelt. Ich verbitte mir jede dem Geist dieses Songs widersprechende Vereinnahmung und Anbiederung, zumal von rechts. Heinz Rudolf Kunze“

    -https://www.youtube.com/watch?v=2jL-Hw65Hak&list=RD2jL-Hw65Hak&index=1

  101. hotspot Says:

    RE: PACKistaner Says: 31. Dezember 2015 um 22:30 [“Also da mußt Du Dich schon entscheiden! Wenn Du den einen das Heiliggetue zubilligst, kannst Du es anderen nicht verwehren wie mit Deiner Schmähung des jüdischen Geschichtstabus.”] Ein völlig irrationaler und unlogischer Satz, der erst richtig werden würde, wenn dieses Geschichtsdogma ausschließlich innerhalb der jüdischen Gemeinde gelten würde. Tut er aber leider nicht.“

    Seit wann gelten Heiligmachereien nur in der jeweiligen Gruppe?? Hier sieht man schon mal Deine Dummheit oder Verbohrtheit, weil Du einen Irrtum nicht zugeben willst!

    Es wurde nachgewiesen, nur Ignoranten kümmert das nicht, daß beim Heiliggetue oft genug andere zur Befolgung gedrängt bis gezwungen wurden, bis heute, siehe die Blasphemie-Gesetze und das Abtreibungs-Gesetz in der BRD, das Umsetzung der christlich-religiösen Haltung ist.

    Ja, wer geistig beschränkt ist und moralisch degeneriert, der muß sich dann wie Du so abstrampeln im Abstreiten, um seine Hirnschwäche und Verlogenheit nicht zugeben zu müssen.

    Es ist doch völlig wurscht, ob Du das Gewisse bloß Dogma nennst und Tabu und Heiligmachung negierst, es ist aber verheiligt und wird so gehändelt wie das Heilige bei den Religionen.

    Es ist Fakt, daß die gewisse Geschichtsversion wie ein religiöses Heiligtum von den Juden gesehen wird und sie erreicht haben, daß es derart in einigen Staaten unter Kritik-Schutz steht quasi wie ein Blasphemie-Gesetz.

    Ich habe aber nachgewiesen, daß alles Heilige aus dem Subjektiven, Irrationalen kommt (vieles davon heute von aufgeklärten Menschen als absurd, grotesk, pervers, geisteskrank betrachtet!) und dann als Heiligtum von einer Gruppe verkündet wird und die meisten solcher verlangen, daß andere das Heilige einer fremden Gruppe achten.

    Wer nun wie Du in der Sache Punk-Mädchen in der Moskauer Kirche das -immer verlogene- Heiliggetue einer Gruppe vehement verteidigt gegen Nichtachtung und harte Bestrafung für letzteres gutheißt, weil es in sein anrüchiges Konzept der Putin-Preisung paßt, der ist völlig unglaubwürdig, wenn er das Heiliggetue einer anderen Gruppe beschimpft, mißachten möchte.

    Aber man muß schon einen Rest Hirn und Ehre haben, um das zu begreifen!!

  102. hotspot Says:

    Anders ausgedrückt:

    Gewisse Personen (ähnliches habe ich übertragen sogar schon im Privaten erlebt) überhöhen bis verabsolutieren ihre rein subjektiven Empfindungen, Empfindlichkeiten, Haltungen, Meinungen. Und verlangen dann von anderen, dies zu achten bis hin zur Bestrafung bei Nichtachtung.

    Es ist dem jahrhundertelangen Emanzipationskampf der Menschheit, vor allem in Europa, zu verdanken, daß diese Anmaßungen religiöser und weltlicher Obrigkeiten hinterfragt, geprüft, zersetzt, widerlegt wurden und der Achtungszwang aufgehoben wurde.

    In der aufgeklären Zeit widerspricht es daher jedem gesunden Menschenverstand und jeder Freiheitlichkeit, wenn weiterhin Subjektives zum Heiligen (formal und-oder informell-konkret!) gemacht wird und dann frech je nach Machtlage verlangt und durchgesetzt wird, daß andere diesem subjektiven Dumm-Kram (aber oft ist es -sihe ganz krass den Islam- nicht nur Dummheit, sondern Perversität, Rohheit, Inhumanität!) Achtung erweisen zu müssen.

  103. hotspot Says:

    RE: lisa „Jetzt, Heiligabend um 22.30 Uhr, erhielt ich von meinem Bruder und meiner Schwägerin (seine Ehefrau) die vierte Vergiftung (vier im Jahre 2015) und Euer Tantchen hat dadurch fast fertig.“

    Hallo vitz, kannst Du da nicht mal den richtigen Arzt (Neurologe, Psychiater, Internist und so) einschalten??!

  104. hotspot Says:

    OT oder nicht:

    Kürzlich las ich in einer Regionalzeitung (HNA und Lokalausgaben) über das Ende der Sklaverei in den USA, muß da auch so ein Jubiläums-Datum gewesen sein.

    Und was lese ich da: Den letzten Sklaven der USA verkaufte auf dem Markt in … der Händler LEVI !!!!! S…. !!!!!!!!!!!!! !

    (Und um 1993 las ich ganz überrascht in der -vom Verleger Springer verordnet judo-philen- WELT-am-Sonntag: „2/3 der Reeder bei den Sklaventransporten nach Amerika waren Juden!“)

    Ich schrieb ja schon öfter in Privatbriefen und Flugschriften: „Juden waren ncht nur Opfer, sodern oft genug auch Täter.“ Laut BRD-Terrorjustiz nahe dran an der „Volksverhetzung“ !!?

  105. Tyrion L. Says:

    Kürzlich las ich in einer Regionalzeitung (HNA und Lokalausgaben) über das Ende der Sklaverei in den USA, muß da auch so ein Jubiläums-Datum gewesen sein.

    Und was lese ich da: Den letzten Sklaven der USA verkaufte auf dem Markt in … der Händler LEVI !!!!! S…. !!!!!!!!!!!!! !

    (Und um 1993 las ich ganz überrascht in der -vom Verleger Springer verordnet judo-philen- WELT-am-Sonntag: “2/3 der Reeder bei den Sklaventransporten nach Amerika waren Juden!”)

    Ich schrieb ja schon öfter in Privatbriefen und Flugschriften: “Juden waren ncht nur Opfer, sodern oft genug auch Täter.” Laut BRD-Terrorjustiz nahe dran an der “Volksverhetzung” !!?

    Nicht zu vergessen, dass die Sklavenmärkte an jüdischen Feiertagen geschlossen hatten und Juden nicht nur als Sklavenhändler, sondern auch als -besitzer dominierten.

    Hindert alles aber die von jeher grundlos verfolgten Unschuldslämmchen nicht daran, sich als natürliche Verbündete aller Versklavten und Unterdrückten zu präsentieren.

    So waren es auch Juden, die Martin Luther King die schlauen Sprüche in den Mund legten und die Schwarzen gegen die Weißen in Stellung brachten.

    Aber was die Rolle der Juden im Sklavenhandel anbelangt ist, was die Aufdeckung und Archivierung anbelangt, einem schwarzen Fanatiker wie Louis Farrakhan („The secret relationship between Blacks and Jews“) viel zu verdanken, ganz für dumm verkaufen lassen sich nämlich noch nicht einmal alle Schwarzen.

  106. Tyrion L. Says:

    Heinz Rudolf Schlunze ist einfach ekelhaft!

  107. Tyrion L. Says:

    Zur Jüdischen Zivilreligion für Goyim gehört nicht nur der Hollacost sondern ganz allgemein die Figur des Juden als heiliges Surrogat für den im Judentum verhassten Jesus.

    Das Beispiel mit dem Sklavenhandel verdeutlicht die für „unsichtbare“ „Ethik“ charakteristischen Doppelstandards. Leider platzt ihr Hass und ihre Prahlsucht immer wieder allzu deutlich aus ihnen heraus.

    Wie krakeelte einst eine Sandra Bernhardt während des US-Wahlkampfes sinngemäß: Sarah Palin solle sich, falls sie nach New York komme, nur vorsehen, dass sie nicht von ihren „big black Brothers“ gruppenvergewaltigt werde.

    Und wir verstehen: Auch der rote Terror war letztlich nur gut gemeint und keinesfalls dadurch motiviert, den verhassten Rindviechern millionenfach das Fell über die Ohren ziehen zu können.

  108. Tyrion L. Says:

    Unter den Juden vom Ashkenazi-Zweig soll ja das Asperger-Syndrom überproportional verbreitet sein, das wäre auch ein Erklärungsansatz für so manches. Sie scheinen ja nicht „nur“ zu lügen, sondern großteils ihre Konstrukte selbst zu glauben, bzw. verinnerlicht zu haben.

  109. ebbes Says:

    Tyrion,

    sehr interessante Kommentare. Danke.

    Das Asperger Syndrom ist möglicherweise die Auswirkung der Impfstoffe von den Zwangsimpfungen in den USA.

    -http://brd-schwindel.org/regierung-gibt-zu-impfungen-verursachen-autismus-und-schwere-koerperlichepsychische-schaeden/

  110. Veit Says:

    So, bin jetzt wieder unter den Lebenden. Frohes neues allerseits!

    hotspot, wer behauptet denn daß alles was ein Jude von sich gibt aus Prinzip falsch ist?

    Den geistigen Sondermüll der Frankfurter Schule muß man natürlich nicht selbst lesen und verstehen, um davon negativ beeinflusst zu werden. Die Indoktrination durch Verfechter dieses Zerstörungswerks reicht völlig aus. Was im großen Stil betrieben wurde/wird.

    Sehr interessant hierzu der aus dem Englischen übersetzte Auszug aus „Die Kultur der Kritik“ (Kevin MacDonald) auf As der Schwerter:

    -https://schwertasblog.wordpress.com/2012/12/31/die-kultur-der-kritik-5-die-frankfurter-schule-fur-sozialforschung-und-die-pathologisierung-nichtjudischer-gruppenloyalitaten/

    Auszüge:

    – Die autoritäre Persönlichkeit (Adorno, Frenkel-Brunswik, Levinson & Sanford 1950) ist ein wahrer Klassiker der Forschung über Sozialpsychologie. Sie hat Tausende von Studien hervorgerufen, und Verweise erscheinen weiterhin in Lehrbüchern, obwohl es in den letzten Jahren zunehmend Kritik und Ablehnung des Persönlichkeitsansatzes zu Vorurteilen und Feindseligkeit zwischen Gruppen gegeben hat. Nathan Glazer (1954, S. 290) merkte an: „Kein seit dem Krieg auf dem Feld der Sozialpsychologie veröffentlichter Band hat eine größere Wirkung auf die Richtung der tatsächlichen empirischen Arbeit gehabt, die heute in den Universitäten durchgeführt wird.“

    – Das Ende des Antisemitismus wird daher als eine Voraussetzung für die Entwicklung einer utopischen Gesellschaft und die Befreiung der Menschheit gesehen – womit die Frankfurter Schule vielleicht der Definition von Utopia am nächsten kam.118 Die vorgestellte utopische Gesellschaft ist eine, in der das Judentum als geschlossene Gruppe fortbestehen kann, in der aber geschlossene, nationalistische, gemeinschaftliche nichtjüdische Gruppen, die auf Konformität gegenüber Gruppennormen beruhen, als Manifestationen von Psychopathologie abgeschafft worden sind.

    Ebenfalls interessant:
    -https://schwertasblog.wordpress.com/2008/12/03/schweden-der-triumph-des-kulturmarxismus/

    Auszug:
    Die Frankfurter Schule des Kulturmarxismus, mit den Denkern Antonio Gramsci und Georg Lukacs, zielte darauf ab, die kapitalistische Herrschaft durch Unterminieren der Kulturellen Hegemonie zu überwinden. Nach den Worten Gramscis hätte die Sozialistische Revolution, die es nicht geschafft hatte, sich nach der Russischen Revolution von 1917 weiter auszubreiten, nicht stattfinden können, bevor die Menschen von der westlichen Kultur befreit worden wären, besonders von deren “christlicher Seele”. Wie Lukacs 1919 sagte: “Wer rettet uns vor der westlichen Zivilisation?” Dies könne dadurch geschehen, dass man die traditionelle Moralität und die Familienformen zerbricht und die etablierte Kultur von innen her durch einen langen Marsch durch die Institutionen, die Medien und die Schulen unterminiert. Heute können wir sehen, dass diese Strategie in den westlichen Medien und Hochschulen erfolgreich war, die nicht nur bei der Verteidigung unserer Zivilisation nur halbherzig sind, sondern sich in manchen Fällen sogar aktiv auf die Seite unserer Todfeinde stellen. Die Ironie liegt darin, dass die meisten Westler niemals von Gramsci gehört haben, obwohl ähnliche Ideen wie seine einen großen Einfluss auf ihr Leben gehabt haben.

  111. hotspot Says:

    RE: vitz

    Wieder nur dreiste Behauptungen, das meiste aus nicht verdauten Kopien.

    Es bleibt dabei, daß der Einfluß der Frankfurter Schule sich auf kleine Intellektuellenkreise beschränkte, die wie die Großautoren à la Adorno keine Massenwirkung hatten. Weil Adorno so praxisfern war, ein Schöngeist, der auch die Popmusik ablehnte, kam es ja zum Streit mit seinen radikalen 68er-Schülern, es kam zum Bruch. Und Adorno-Schüler Habermas nannte die 68er-Randale „linken Faschismus“!!

    Eine Umerziehung durch das jeweils herrschende Regime findet immer statt, in unterschiedlicher Intensität. Die Besatzersieger-Umerziehung der Deutschen (zu Zwangsdemokraten) ab 1945 hat und hätte es auch gegeben ohne diese ewig im antisemitischen Dummsyndrom aufgebauschte jüdische Frankfurter Schule.

    Ich würde mal gerne hören, welche Positionen der Frankfurter Schule so böse und so falsch gewesen sein sollen. Ich habe mal was gehört von Besudelung der Kleinfamilie als Hort des Faschismus, ist natürlich weit überzogen, zumal es diese Kleinfamilie genauso im Judentum gibt und gab.

    Weiterhin, einen autoritären Charakter gibt es zweifelsohne, ich habe solche bis in die 70er genug erlebt, erleben müssen, das war ja eine Ursache der 68er-Rebellion; und es ist wahr, daß dieser Charaktertyp besonders anfällig ist für Diktaturen jeder Art vom Katholizismus bis Hitlerismus, Kommunismus inclusive.

    Der freiheitliche Mensch ist eigentlich eher eine Minderheit in der Menschheit, er muß sich selbst behaupten und hat nicht die bequeme Lebenssicherheit des autoritären Untertanen, der sich das Leben leichter macht aus Schwäche oder Opportunismus, indem er gerne die eigene Verantwortung abgibt in der selbst-gewählten oder andressierten Gruppenunterwerfung unter eine autoritäre Person oder Struktur, sich lieber wie ein Herdenschaft führen läßt.

  112. hotspot Says:

    Wie geistig beschränkt die breite Masse ist, völlig unfähig diese Millionen, einen Adorno-Text aufzunehmen, mache ich mal an einer Begebenheit klar:

    1983 in einer 10.Klasse Realschule war es angenehm zu unterrichten und waren da einige eifrige Jungens so um 15, die recht intellektuell daherschwafeln konnten und schon ein gutes Wissen zu haben schienen.

    Da habe ich mal der Klasse einen Artikel der FR gegeben zur eigenen Aufsatz-Bearbeitung = Inhaltsangabe; das war dann erschreckend dürftig an Text-Verständnis, ich war desillusioniert. Wenn solche Massenmenschen die Inhalte der Schulbücher einigermaßen intus haben, ist das schon eine große geistige Leistung, ein Bildungserfolg!!

    Und auch unter den StudentInnen überwiegt das geistige Mittelmaß, es gibt nur wenige Überflieger!!

  113. hotspot Says:

    Das Volk will es so, ein gebeuteltes Volk würde anders wählen, sich anders verhalten:

    Heute mittag mal wieder den rotgrün angehauchten Sender HR1 gehört, und was kam: Moderator M. lobt seinen alten Bekannten, den kürzlich zum Bürgermeister von Heusenstamm (bei Offenbach/Main) für die SPD gewählten Türken A.O. !! Und das auch noch in einer bisherigen Hochburg der CDU, die bis dahin alle Bürgermeister stellte!!

    Und der stolze (erst der 2.Migrant in solcher Position in der BRD) Türke betont, er sei ja gar kein Migrant, sondern in Ffm. geboren.

    Ja, da hat es mir mal wieder gereicht! Soll ich mich weiter aufbäumen oder mich mit dem absehbaren weiteren Verlauf endlich abfinden??

  114. Veit Says:

    „Ich würde mal gerne hören, welche Positionen der Frankfurter Schule so böse und so falsch gewesen sein sollen.“

    Diese Frage deutet darauf hin, daß du dir nicht die Mühe gemacht hast die Analyse dieses amerikanischen Professors (erster Link) durchzulesen.

    Naja, wenigstens beim türkischen Bürgermeister sind wir uns einig.

Kommentare sind geschlossen.