Abschied: Die Junge Freiheit will sich von ihren Leserkommentaren verabschieden … und ich mich von ihr.


*

Es waren gerade kürzlich kritische Kommentare (hier) zur Jungen Freiheit. Jetzt erwägt Dieter Stein ernsthaft, die Kommentare wegzumachen. Zu viel Schlimmes in diesen schlimmen Zeiten.

Ich hingegen bin dabei, mich von beschissenen Zeitungen zu trennen. Meine Medienausgaben habe ich bereits um etwa 85% reduziert. Bald bin ich bei 100% angelangt.

Der Dieter möge sich ein Beispiel an dem Putinhassblatt „WELTlügen“ nehmen. Die schreiben einen Artikel und bekommen praktisch immer über 90% ablehnende und korrigierende Kommentare zu jedem Müllartikel.

Anscheinend will die JF ins Lager der Anständigen wechseln. Gerne, aber ohne mein Geld. Da lese ich lieber die Kommentare in der LÜGENwelt.

*

——————————————————————————–

aus den Kommentaren:

Wir haben hier einen langjährigen Leserkreis der JF in Form eines Stammtisches.
Leider muß ich feststellen, daß die JF sich nun selbst demontiert.
Es fehlt nicht mehr viel und wir werden mehrheitlich oder komplett keine JF mehr lesen. Wir machen weiter, auch ohne JF.
Herr Stein sollte wirklich überlegen, ob er diesen Weg in die Sackgasse weiter gehen will.
Entweder ist die JF Teil der Neuen Rechten oder wir sind draußen.

.

Herzlichen Glückwunsch zur Ankunft im Establishment.
Da braucht Ihr mich ja nicht mehr als Kommanditist.
Also bitte streicht mich endlich!

.

Wer für die Schließung der Kommentarfunktion stimmt, sollte konsequenterweise die Meinungsfreit ganz abschaffen.
Man kann über die USA denken was man will:
Soetwas wäre dort undenkbar!

 

Schlagwörter: , , , , , ,

59 Antworten to “Abschied: Die Junge Freiheit will sich von ihren Leserkommentaren verabschieden … und ich mich von ihr.”

  1. Hessenhenker Says:

    Das ist halt das Geschäftsmodell der WELT!
    Die leben davon, daß Leserbriefleser nebenbei ein wenig auf Anzeigen klicken.

  2. vitzli Says:

    hm. ich klick mich nur durch die kommentare, von den artikeln lese ich nur die überschrift. in den kommentaren steht ja, was die oben als müll auftischen :-D

    werbung … hab ich blocker :-)

  3. seb. Says:

    Vitzli,
    die Junge Freiheit ist eh ein Wackelkandidat in Richtung Qualitätspresse. Wenn ich da reinschaue lese ich eh nur die Kommentare. Ich glaube die wollen auch etwas vom großen Kuchen abhaben , wenn dann die Medien(zwangs)abgabe kommt. Das wird dann über die GEZ geregelt. Das Schutzgeld wird dann einfach verdoppelt und schon sind die Zeitungsverlage gerettet. Ob sie dann täglich nur 1 oder 100 verkaufen spielt dabei keine Rolle. Und wen interessiert dann noch die Meinung von den Lesern. Mal ehrlich ,drauf geschissen…
    Das hat aber einen positiven Effekt die Leute kommen dann mal raus auf die Straße um Dampf abzulassen ,anstatt wirkungslose Kommentare zu schreiben. Ich weiß nicht ob das so klug ist wenn man die Kommentarfunktion Reihenweise schließt das könnte zum Eigentor werden.

  4. hotspot Says:

    1. Gibt es bei vielen Personen und Gruppen, die mal radikal angefangen haben, eine Verweichung, das ist ein natürlicher, oft in der Politik („Wer mit 20 kein Sozialist ist, hat kein Herz; wer mit 40 noch Sozialist ist, hat keinen Verstandf!“) stattfindender Prozeß wie das Altern, weil über lange Jahre die Energie und der Behauptungswille sich abnutzen durch die ständige Stigmatisierung durch das Macht- und Mainstream-Milieu und den mangelnden Zuspruch im träge-fett-unfähigen westlichen Volk, das man befreien möchte.

    Ging uns ja schon so, strukturell ähnlich, in der kommunistischen Phase der Radikal-68er und ML-Gruppen so, wo ich im Arbeiterviertel -nicht mal erfolglos- die Rote Fahne in den Mietshäusern verkauft und Flugblätter vor den Fabriken verteilt habe.

    Der Unterschied ist allerdings, was einen Aktivisten oft zum Verzweifeln und Aufgeben bringt, daß der radikale Linksismus nie im Volke mehrheitsfähig war und ist, aber heute die Haltung der Volksmehrheit die gleiche ist zu 2/3 mit den patriotisch-rechtskonservativen Kleinparteien, die aber dennoch bei den Wahlen verschmäht werden! 80% sind, waren für DM und Sarrazin, aber bei den Wahlen bekamen die Antagonisten-Parteien 80-90% der Prozente und Sitze!!

    2. Das Außenseiter-Leben ist also nicht das schönste und mancher ist doch froh, wenn er eher zur Mehrheit gehört, da ist einfach das Lebensgefühl angenehmer, spielt sich so schon in Kleingruppen ab wie Schulklassen und Vereinen.

    So kann es auch dem Stein ergangen sein, der müde wurde und vom Außenseiter-Status wegmöchte. Daß dann der Abschied von früheren Radikal-Positionen unschön, unredlich, opportunistisch wirkt und ist, ist die Begleitmusik. Nur fehlt ja auch aus dem Volke eine Radikalisierungswelle, die solche wie Stein und Petry positiv wir negativ mitreißen würde.

    3. Wie ich ausführte, dürfte der Stein finanziell für seine schwächelnde JF abhängig sein von den Kreisen des nichts reißenden rechts-konservativen CSU-Milieus, die zwar gute, bei den Patrioten gängige Ansichten haben, aber nie den Mut hatten, sich von der letztlich immer national-verräterischen (siehe Dregger zum 8.Mai 1995, als er auf Kohls Drängen eine patriotische Deklamation des JF-Milieus verließ) CDU zu lösen und mal kräftig außerhab auf den Putz zu hauen.

    Ob die nun Alibi spielen vorsätzlich, um -wie wieder die Sektierer klugscheißerisch rumtönen- rechts-national was abzugraben, eine echt patriotisch-rechte Alternative zur schein-patriotischen CDU/CSU zu verhindern nach dem bekannten Strauß-Rezept („mit Hilfstruppen soll man nicht zimperlich umgehen“!!!!?), oder nur zur nötigen Härte nichts taugliche Softmenschen sind, ist sekundär.

    Es ist klar, daß diese Kreise, mit denen nun Stein poussiert, eine echte Alternative, eine radikal-patriotische, wertebewahrende, mutig gegen die pc-Dominanz die Fakten aussprechende Partei gemäß der Höcke-Linie nicht wollen.

    Denn wenn es zum Schwur kommt, könnte ja auch ein Aufstand sein in der CDU gegen die mit früherer CDU-Politik inkompatible Merkel-Linie, versagen sie als auch nur Papiertiger (so bezeichnete schon der damals bundesweit prominente Star-Journalist Paul Pucher seinerzeit den Strauß, Seehofer ist das gleiche!) oder erweisen sich als Verräter am patriotischen Aufbruch, weil ihnen letztlich doch das CDU-Heim näher ist als der selbstlose harte Kampf (gegen das mächtige Mainstream-Milieu) für Volk, Vaterland und Werteerhalt.

    3. Eine Soft-AfD à la Petry wie jetzt absehbar WÜRDE WIEDER DIE PATRIOTEN ENTTÄUSCHEN UND AM ABWÄRTSTREND NICHTS ÄNDERN; MAN MUSS ES MAL -EVENTUELL MIT NEUER SPALTUNG- MIT DER HÖCKE-LINIE VERSUCHEN.

    WENN DAS AUCH NICHT KLAPPT, DANN IST ES EH NOCH HOFFNUNGSLOSER ALS JETZT; UND DIE NPD -MIT DURCHAUS PASSABLEM PROGRAMM- HAT 3 MANKOS: V-LEUTE; UNSERIÖSE PERSONEN; ZU VIELE MIT BESCHRÄNKTER NS-NÄHE!

    Wie übel diese letzteren Typen sein können, uneinsichtig weiterhin eine brutale totalitäre Diktatur lobend und ihre Verbrechen verharmlosend, abstreitend, teils sogar verroht rechtfertigend, kann man an ihrem Auftreten wie im Püschel-blog, altermedia u.ä. krass erleben.

  5. Waffenstudent Says:

    @ hotspot

    Sowie man DREI Deppen hat, welche sich um einen scharen, stockt der VS-Schmutz die Truppe um einen ersten Spitzel auf vom Trio zum Quartett auf! Zur Erinnerung: In der SBZ war das öffentliche zusammen stehen von DREI Menschen verboten! Ich war mal in Berlin Ost und wollte wissen, wie man zum Bert Brecht Theater kommt. Als zwei Berliner mir den Weg erklären wollten, da kamen urplötzlich zwei männliche Kraftpakete von der anderen Straßenseite angesaust und verlangten Aufklärung und um sofortige Beendigung der Versammlung.

    Ich bin mal gespannt, wann Christian Worch geschlachtet werden soll!

  6. hotspot Says:

    Nette Komplimente aus edeldeutschem Nazi-Mund:

    ————————————————————————

    DOKU

    25. Oktober 2015 at 16:28

    Begriffe für dich Stück Enddarmausscheidungsprodukt.

    Brutal-Rotarsch
    Drecksbolschewisten-Regime
    undeutsch-unehrlicher verrohter Beton-Bolschewist
    Ekelbild vom üblen, verbohrten roten Schweinehund

    ” Die Verhältnisse in unserem Lande werden nicht so bleiben wie sie sind. Wenn die Wende kommt, werden viele Namen verbrennen.

    Richtig und die üppige Pension des bewußten Staatsdieners aus der Nähe von Wetzlar ist auch im Allerwertesten – Gut so! Nieder mit den Bolschewisten in Deutschland! :-)

    —————————————————————

    (Beim Püschel-blog)

    Hatte ich vorher übersehen, eben beim Blättern noch mal zufallig entdeckt!!

  7. ebbes Says:

    OT

    Kommentar auf Elsässer-Blog:

    Wer verschafft uns denn die masochistische Befriedigung, wenn Mutti weg ist? :-)

    -http://www.linophil.de/mm/

  8. ebbes Says:

    Siggi und das Prinzip von Ursache und Wirkung

    -http://www.linophil.de/kausalitaet/

  9. ebbes Says:

    Europawahl 2014

    -http://www.linophil.de/europawahl-2014/

  10. Tejes Says:

    @vitzli

    du hast den Finger drauf. Was mir überl aufgestoßen ist, ist die Kritik am Höcke:

    1. Hat Björn recht und

    2. Selbst wenn er es nicht gehabt hätte gibt es genug Deutschlandhasser an denen sich der Stein hätte abarbeiten können.

    Seine Propaganda für die AfD die keine Alternative war und auch jetzt nicht ist, lässt sein Blatt wie die kontrollierte Opposition erscheinen. Richtig unsichtbar eben. Die kontrollieren ja immer am liebsten alles (siehe KKK in Amerika etc.)

    Schon mal über die Preußische Allgemeine nachgedacht? Die kriegst du auch 4 Wochen lang kostenfrei – und die schreiben ab und an auch über heilige unsichtbare Kühe.

  11. vitzli Says:

    tejes,

    die PA hatte ich schonmal 4 wochen. ich fand die damals ein bischen zu ostpreußisch für meine verhältnisse. ich vermute, daß ich keinen ersatz für die JF nehmen werde. internet ist für den tageskram eigentlich ausreichend. diese ganzen bezahlten schreiberlinge liefern doch keine qualität, sondern nur noch interessenmist ab.

    wenn man erkannt hat, daß sich die ganzen politischen auseinandersetzungen – folgenlos – auf einer ( von mir so benannten) ebene 2 abspielen, während die wesentlichen entscheidungen (unbeeinflussbar) auf ebene 3 getroffen werden, dann verlieren diese ihre bedeutung. für die eigene orientierung bleiben natürlich themenbezogene fragen von bedeutung, zb solche fragen wie wehrPFLICHT. durch meine erkenntnisse habe ich hier einen festen standpunkt gefunden, während ich vorher mangels orientierung keine meinung dazu hatte. die debatten dazu in den medien hätten mir KEINEN orientierungsansatz bieten können, bzw, konnten das nicht.

  12. vitzli Says:

    ebbes,

    gefällt mir!

  13. Tejes Says:

    @vitzli,

    gut kann ich verstehen – mir geht es bei einer Zeitung auch eher um die Unterstützung der Opposition. Informiert bin ich eh meist durch das Netz (natürlich nuuur offiziell erlaubtes).

    Wenn du jetzt mehr Zeit zum lesen hast, dann kannst du dich mal hier umgucken:

    -http://nsl-archive.tv/indexnsl.htm

    da ist ne Menge von dem zu finden, was in der Bücherverbrennung und Vernichtung von 1945 und danach eigentlich verschwunden sein sollte. Ist interessant und informativ, da es Bücher sind, die noch nicht umerzogen sind (glaube den Unsichtbaren gefällt das nicht).

    Wenn wir schon Popcorn haben, und die Unterhaltung draußen unerträglich wird, ist vlt. manches aus der Vergangenheit auch ganz gut.

  14. vitzli Says:

    tejes,

    ich bin gerade frisch kontaminiert, habe die deutschstunde von lenz gesehen (jutubb). nur weil ich die weltherrschaftler genau sehe, werde ich nicht zum nazi. typen wir göring und göbbels finde ich zum kotzen und kein stück besser als die rautenmischpoke heute. zyniker allerorten. ich sagte es schon mehrmals: politiker sind eine besondere sorte arschlöcher. früher und heute.

  15. Frankstein Says:

    Et is wie es is , es kommt wie es kommt! Unendliche Weisheiten , immerdar gültig. Die Dunkle Seite der Macht wird siegen, weil die Rebellen Angst vor der Verantwortung haben. Selbst Hottie erkennt ja Macht- und Mainstreamstrukturen. Wobei er negiert, dass ein Strom ja auch immer eine Quelle haben muss. Die kreatürliche Furcht vor der Erkenntnis. Machen wir uns nichts vor, wir wollen doch garnicht die Geschicke unseres Volkes lenken. Eines Volkes, dass Karl Marx für den Erfinder von Winnetou hält und sich Günther Jauch als Präsidenten vorstellen kann. Das sich mit der Wäremedecke vor die Glotze setzt und den Superstar wählt. Wer einmal in einer Kameradschaft/ Gewerkschaft/Partei ein Amt hatte, weiß, wovon ich rede. Alle wollen Revolution und bescheiden sich mit MAOAM. Ein Vertreter in einer Gesellenschaft, noch mehr ein Führer steht ununterbrochen in der Kritik, die bis zur offenen Feindschaft wächst. Die zumeist das eigene Unterlegenheitsgefühl gebiert. “ Der kann es nicht, ich kann es nicht. Warum ist der aber dann der Führer ? “ “ Gönne könne “ ist keine Option. Deshalb und nur deshalb gibt sich der Mainstream mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner zufrieden mit der Feststellung “ der ist ja auch genau so ein Armloch wie ich !“ Gut, kleine Geister finden sogar noch bei Alexander, Hannibal oder Armin Anlass zur Kritik, dient aber lediglich der eigenen Aufwertung. Wobei die meiste Kritik verräterisch ist, sie soll die eigene Bedeutungsloskeit gegenüber dem Kritisierten bemänteln. Je größer die Kritik, je erbämlicher die eigene Bedeutung. Besonders erbämlich ist die Kritik der Toten, die Gefahr, das man sich ihnen gegenüber beweisen muss, ist ja entfallen. Wer jedoch die Lebenden kritisiert, hat die Chance es besser zu machen. Nur machen muss man es wollen. Aber Vorsicht, der Mainstream liebt es weich und süß. Ach ja und natürlich muss man es können könne.

  16. vitzli Says:

    ein besonders schöner text!

  17. Hansi Says:

    vitzli Says:
    21. Dezember 2015 um 03:26

    “ ….. nur weil ich die weltherrschaftler genau sehe, werde ich nicht zum nazi. typen wir göring und göbbels finde ich zum kotzen….“

    Das Du kein „Nazi“ bist, das redest Du Dir selber ein, weil auch Du immer noch von den Siegermärchen und den hiesigen Medien beeinflusst bist. Mach Dir doch erstmal selbst ein VOLLSTÄNDIGES Bild, bevor Du solchen Quatsch schreibst.
    (Kannst ja mal die Kahane fragen, ob Du wirklich kein Nazi bist. Auch den Seehofer den Quotenneger, einem x-beliebigen Nichtwähler oder irgend jemand von der Straße, dem Du Deine Texte zum Lesen gegeben hast ….)

  18. Gucker Says:

    „mal die Kahane fragen, ob Du wirklich kein Nazi bist“

    Kann mir das Grinsen nicht ganz verkneifen,
    aber Hansi dürfte vermutlich Recht haben.
    Was Heißfleck entrüstet dementieren wird …

  19. vitzli Says:

    hansi,

    die widerliche kahane frage ich nichtmal, wenn sie vorher ihre kippa absetzt. ich bin kein sozialist, also auch kein nationaler. wenn schon nazi, dann nationalkapitalist.

    ob mich andere als nazi einstufen geht mir am arsch vorbei. das habe ich dir schon gefühlte 10 x geschrieben. warum sollte mich das interessieren?

    ich richte meine selbsteinschätzung aber doch nicht nach politprimitiven schwachmaten und unsichtbaren fanatikerinnen, wie du es anscheinend verlangst!

  20. hotspot Says:

    Klaase Mitteilung, eben bei MM-news gefunden:

    DOKU

    # 31 Habe gestern Claus den Klebrigen… 21. Dezember 2015 – 12:15 + 4
    zufällig in Wiesbadens Innenstadt gesehen. Auf meinen Zuruf „K., du alter Volksverhetzer, du Lügner, du Nachfahre Goebbels, scher dich zum Teufel!“ begann er, einen Schritt schneller zu laufen, um im nächsten Parkhaus zu verschwinden. Kurze Zeit später bekam ich Besuch von der Polizei, die es auf die Feststellung meiner Personalien abgesehen hatte.

    -http://www.mmnews.de/index.php/politik/61180-wahl-zur-maulhure-des-jahres-2015

  21. hotspot Says:

    RE: hansi

    Du weißt über die NS-Zeit nicht mehr als andere, die sich auf Zeitzeugen, Verwandte, Bekannte und Literatur berufen. Je nach politischer Einstellung und persönlicher Färbung, Erlebnissen wird so eine Zeit und Politik ganz anders beurtelit, oder frag mal einen KPDisten über die Adenauer-Zeit der 50er, diesem CDU-Westler liefen damals die Mehrheit der BRD-Deutschen nach, die Generationen der Nazi-Zeit, als es z.B. die bösen 68er noch nicht gab.

    Zur Kopfwäsche hätte solchen wie Dir mal 6 Wochen Kur-Urlaub in Stalingrad gutgetan, da ist es manchem vergangen!!

    Es mag ja so schön gewesen sein, wie Du es Dir -in infantilem Enthusiasmus wie ein nässender Teenie beim Peter Maffay-Konzert- vorstellst, aber es gibt genug Mitteilungen seriöser und pro-deutscher Personen, die was ganz anderes aussagen.

    Z.B. die Flugblätter der Weißen Rose!!

    Und es ist völlig wurscht, ob irgend ein blöd-ekliger mainstream-Hetzlügner einen Patrioten Nazi nennt, denn 1. wird er dadurch konkret nicht zum NS-Anhänger und 2. wirkt das nur, weil diese Lumpen heute die Macht über die Öffentlichkeit haben. Bei Deinem Goebbels war es strukturell dasselbe: Hetzen und Lügen („Endsieg“), Manipulieren und Bevormunden, zugegeben subjektiv mit pro-deutscher Motivation.

  22. hotspot Says:

    Wie immer, erschreckende Meldungen, aber immer (wie bei hartgedl) anonym, daher im offiziellen Bereich nicht wirksam; und reden sich -selbst so in blogs gelesen- die Flutling-Freunde immer damit raus, daß die Beweise fehlen, die größte Mehrheit der Flutlinge nicht-kriminell sei und es auch unter Deutschen genug übel Subjekte gebe:

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    DOKU

    Leserzuschrift: Internes aus „Flüchtlingsheim“ – „Schlimmer als befürchtet“ Ein Kommentar Verfasst von UBasser – 21. Dezember 2015

    Ich habe heute nach längerer Zeit einen Bekannten wieder getroffen, was er mir zu berichten wusste bestätigt leider vieles. Für mich persönlich war dies erschreckend, da man etwas, das man aus erster Hand erfährt anders bewertet als „Berichte“ aus dem Internet.

    Er ist als Rettungssanitäter in einem größeren „Flüchtlings“heim (knapp 1500 Bewohner) in der Nähe von Kassel eingesetzt. Sämtliche gesetzlichen Arbeitszeitregelungen und Ruhezeiten wurden „außer Kraft“ gesetzt. Nach einem 24 Std. Tag stehen ihm normalerweise 12 Ruhestunden zu, er geht schlafen und muss sofort wieder antanzen. Er hat den Eindruck, als ob gezielt eine „kochende“ Stimmung provoziert werden soll. Einerseits zwischen den „Ankömmlingen“, andererseits zwischen den Ankömmlingen und der hiesigen Bevölkerung (derzeit noch vorrangig der verpflichteten „Helfern“).

    Die Sicherheitskräfte und die Polizei haben Anweisung sämtliche Sachspenden wie Fahrräder etc. in Containern zu sammeln und zu entsorgen. Nichts davon landet bei den „Bedürftigen“. Er hat mir entsprechende Fotos gezeigt. Allerdings sind alle Invasoren mit bester Technik ausgestattet. Smartphones, Tablets etc. Aus seinen Gesprächen mit Sicherheitskräften und der Polizei geht hervor, das diesen bewusst ist, dass vorrangig IS Anhänger, Sympathisanten oder gar Terroristen unter den Bewohnern sind. Gerade mal 10% sollen nach deren Schätzung „echte“ Flüchtlinge sein. Stichprobeartige Überprüfungen der Handys ergaben und ergeben, dass viele IS Symbole und entsprechende Daten auf Ihren Geräten besitzen.

    Als der Anschlag in Paris passierte, soll das ganze Heim gefeiert haben und „Allahu akbar“ skandiert haben. Aus Polizeikreisen weiß er, dass durch die Konzentrierung der Ankömmlinge in Lagern in der Nähe von Kasernen 2.000 IS Anhänger ausreichen würden, um sämtliches Militärgerät auf deutschem Boden in Beschlag zu nehmen. Aber Polizei und Sicherheitsdienst sind die Hände gebunden…Fast täglich gibt es Randale und gewalttätige Auseinandersetzungen. Die Hilfskräfte gehen nur noch mit stichfesten Westen dort zur Arbeit.

    -https://morbusignorantia.wordpress.com/

    -https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/12/21/leserzuschrift-internes-aus-fluechtlingsheim-schlimmer-als-befuerchtet/

  23. vitzli Says:

    hotspot,

    mein gegenwärtiger standpunkt ist ziemlich einfach: dann knallt es eben.

  24. Frankstein Says:

    Ich will hier keine neuen Feuer entfachen, aber bei Addi wäre das nicht passiert. Soviel weiß ich, obwohl ich über die „die NS-Zeit nicht mehr ( weiß) als andere, die sich auf Zeitzeugen, Verwandte, Bekannte und Literatur berufen.“ Und ich brauche nicht die Flugblätter der “ Weißen Rose “ ( die ich auch nicht kenne), sondern nur die Aussagen vertrauenswürdiger überlebender Verwandter . Ohne jegliche Differenzierung kann man behaupten, die Invasion hätten wir seit 1933 und Beirut läge heute in Deutschland. Und wir maßen uns an, die Opfer der Legionen zu schmähen, die dem Ansturm der Barbaren nicht widerstanden haben. Was sind wir doch für ein Dreckspack.

  25. hotspot Says:

    RE: braun-frank, stolzer Ex-Berufssoldat der CDU-Armee Bundeswehr, gegründet vom Separatisten Adenauer gegen die Volksmeinung für den Judeo-Amerikanismus:
    „die Aussagen vertrauenswürdiger überlebender Verwandter . Ohne jegliche Differenzierung kann man behaupten, die Invasion hätten wir seit 1933 und Beirut läge heute in Deutschland. Und wir maßen uns an, die Opfer der Legionen zu schmähen, die dem Ansturm der Barbaren nicht widerstanden haben. Was sind wir doch für ein Dreckspack.“

    PROLOG: Dreckspack ist jeder, der heute noch NS-Anhänger-, Apologet oder -Verharmloser ist!! Für damals und damalige ZeitgenossInnen kann man noch vieles, aber auch nicht alles nachsehen!

    1. Die Flugblätter der hitler-ablehnenden „Weißen Rose“ (eine Art Vorläufer der 68er) solltest Du mal lesen, Du brauner Ignorant, und dann versuchen, sie zu widerlegen!! Dein ach so toller Adolf hat dafür 5 Leute unter die Enhauptungs-Maschine geschickt, dagegen ist die Behandlung des Regime-Beschimpfers Mahler in der BRD eine Wellness-Oase.

    Da verblassen vollends die von Dir gewissenlosem NS-Apologet geäußerten üblichen verkommenen Entschuldigungen und Rechtfertigungen bis an den Haaren herbeigezogenen nunmehrigen Belobigungen von einem Heldentum, was bestenfalls im späten Abwehrkampf gegendie Rote Armee unter dem Zwang der selbstverschuldeten Niederlage passierte. Der Russe wäre hier erst gar nicht reingekommen 1945, wenn Hitler zuvor dort eine anständige Besatzungspolitik gemacht hätte.

    2. Die Aussagen vertrauenswürdiger Verwandter, sind die auch so debil und moralisch verkommen wie Du??, haben andere auch, nur wurde denen was ganz anderes erzählt, z.B. meinem früheren jungen Studentchen-Nachbarn aus den End-80ern, dessen Vater als Soldat Hitlers in Rußland war und von etlichen Verbrechen erzählt hatte.

    3. Es ist auch wieder die frechste Nazi-Lüge, der Hitler habe uns selbstlos vor der Invasion des Ostens schützen wollen 1941f.. Der Dreckskerl hat den Sieg dort vergeigt, weil ihm sein Rassenwahn (schon die -militärisch nur schädliche- Ausrufung des Ostkrieges zum Rassenkrieg zeugt von einer schweren seelischen Krankheit, emotionalen Verrohung und politischen Blödheit) wichtiger war; er hat dort verhängnisvoll eine undeutsch-inhumane Besatzungspolitik betrieben, statt sich mit den -anfangs die deutschen Invasoren teils bejubelnden!!- Völkern dort zu verbünden und so dem Judeo-Globalismus und Judeo-Bolschewismus, die erst ab 1945 solche Global-Monster wurden bis heute, den Garaus zu machen.

    Entweder war der so krank, daß er nicht anders konnte wie ein steuerungsloser Triebtäter, oder er war (es gibt ja solche Thesen) Agent; objektiv, teils auch subjektiv, wie übel er und seine Büttel sich verhielten, war er der größte Volksverräter und Volksvernichter unserer Geschichte, der -wie schon für das Desaster von Stalingrad- dafür die Todesstrafe verdient hätte. Und gerade er mit seiner Ostkriegs-Politik hat uns doch erst die asiatischen uns asiatisierten SU-Barbaren ins Land getrieben.

    Und hätte er, der abgefeimte Nationalverräter um der Rettung seines Regimes willen, Ostpreußen 1944 rechtzeitig evakuieren lassen, wären viele Deutsche am Leben geblieben und die Tragödie umd das Schiff Wilhelm Gustloff, mit der sich die Nazis bis heute auch beweinen als Opfergruppe, wäre gar nicht passiert!!

    4. Der AH hat das Christentum geschmäht wie der Syphilitiker Nietzsche, auch so ein überzeugendes Idol der Braunisten, und den Islam gelobt als ritterlich, absurder geht es nicht mehr. Der hat mit (wie der ebenso blöde Wilhelm II.) Islam-Kreisen poussiert und so die europäische und deutsche Geschichte verraten.

    Ja, die heutige Flüchtlingswelle aus dem Orient und Afrika hätte er nicht geduldet, aber das haben und hätten frühere Landeschefs auch nicht, die christlich, nicht-braun waren, dazu bedarf es keines Hitler und Nazismus; und 1933 bestand diesbezüglich schon mal gar keine Gefahr, heute wäre man froh, wenn man wie damals nur 500.000 Juden und sonst keine Fremden im Land hätte.

    Aber da kommt wieder die übelste Nazilügerei rein von Dir, der kranke Egomane und reaktionäre Freiheitsfeind AH habe seine Diktatur und den Nazismus errichten müssen, um selbstlos Deutschland zu retten; Quatsch, der hat schon vor 1933 rumgeschrien, daß er die Demokratie beseitigen wolle und hat immer sein braunes Asozial-Weltbild über den selbstlosen Patriotismus gestellt!!

    Und selbst die KPDisten und SEDisten hätten sowas nicht gemacht wie die Merkel-Gabriel-Gang (der fette Zigeunertyp Gabriel übrigens auch so ein Nichtarier von Nazi-Genen, denn sein Vater war Betonnazi bis zum Tod!!), diese Alt-Kommunisten waren immer noch deutschtreu in Maßen. Aber nie vergessen: Der BRD-Wahlpöbel (inclusive solcher super-intelligenter, super-patriotischer Nichtwähler wie Dir) duldet ewig das alles, was diese DDR-Elevin Mrekel und ihre Vorgänger machen, ganz demokratisch-frei mit 80-90% !

    Aber der Adolf, der und seine Nachfolger das Heutige verhindert hätten, die sind nicht mehr da, und zwar aus eigener Schuld; und dafür waren nicht die ach so bösen Juden und Feinde die Ursache, sondern hat er durch sein militärisches (Stalingrad u.ä.) und politisches (falsche Besatzungspolitik schon in Polen, dann auf dem Balkan und im Osten) Versagen Deutschland und seine Unversehrtheit auf dem Gewissen. Da kannst Du noch so rumlügen in Schuldverlagerung und über undankbares Dreckspack, welches seine Verdienste nicht würdige. Dreckspack sind eher solche, die diesen größten Volksverräter und Volksvernichter heute noch loben, hier auch noch mit einem schmierigen Heldengetue!

  26. Frankstein Says:

    Ich bin stolz auf meine Verwandten, ein Prädikat, dass Dir-Hotspot- völlig fern ist. Kann ein Drecksack stolz sein ? Kann ein Grottenmolch Opern singen ? Der Stinkmorchel die Erhabenheit des Universums würdigen ? Auf ewig sind sie verdammt, menschlichen Edelmut und menschliches Entsagen zu entbehren. Traurige Wesen fürwahr, aber tausendmal mehr wert, als das Dreckspack, das Vater und Mutter entehrt und sich in Schmähtiraden über sein Volk erhebt.

  27. Tante Lisa Says:

    Deine Worte sind wohltuend, weil wahrhaftig, werter Frankenstein!

  28. hotspot Says:

    RE: frank und lisa = uneinsichtige, ehrlose Betonnazis, die schlimmste Schande, der übelste Ekel unseres Volkes und unserer Geschichte, unter sich!!

    Ich habe die Nachkriegszeit bis 1970 erlebt, und das war zwar kein Idealzustand, den gibt es nie, aber noch bei allen Mängeln ein schönes und deutsches Deutschland mit Gemeinschaftsgefühl, kaum Ausländer und nach den ersten harten Jahren auch keine Probleme mit den Besatzungstruppen.

    Da waren zwar fast alle Deutschen noch ziemlich autoritär und verklemmt und nicht so flott-locker wie später, aber grundanständig und tüchtig, nicht derart abstoßend-dekadent und moralisch runtergekommen wie heute.

    Einen Kult des Asozialen und Perversen, was aber leider heutzutage der BRD-Wahlpöbel zu 80% ewig duldet, gab es nicht, solche hätte man aus dem Lande gejagt wie auch PDS und GRÜN, die damals unmöglich gewesen wären; die KPD wurde 1956 zu Recht verboten.

    Auch wuße jeder, daß man für sein Leben und Fortkommen was leisten mußte in Schule, Beruf, sonstwo, die Hauptschule für die Volksmehrheit hatte ein hohes Niveau, kaum einer konnte -auch bei 50 Kindern in der Klasse- nicht lesen, schreiben, rechnen, und wer die Aufnahmeprüfung zur Realschule nicht bestanden hatte, der heulte vor Frust und Scham. Der wagte nicht wie heute, von der Ypsilanti-SPD und GRÜN-PDS so gefüttert, andere, die böse Gesellschaft, die fehlende Chancengleichheit schuldig zu machen für das eigene Versagen, Nichtkönnen.

    Es gab keine Vollkasko-Zustände wie heute für alle Lebensversager und Nichtsnutze, wer Sozialhilfe bezog, da schämten sich die meisten für, und es gab keine, seit 1970 von der SPD gezüchtete, aber auch schon früher über eine großzügige Sozialpolitik angestoßene dreist-asoziale Anspruchsmentalität der Leistungslosen und Unbegabten!!

    Es gab also damals viele anständige liebenswerte Deutsche in Bekanntschaft, Verwandtschaft, draußen im Volke. Aber es gab auch weit verbreitet noch -einer der Gründe für die 68er-Rebellion, ich war vorne dabei, die nicht zu Unrecht ausbrach- Nachwehen der von den unseligen verrohten Nazis dressierten undeutschen Mentalität: ultra-autoritär, verlogen, grob, anti-freiheitlich usw.; besonders bei vielen Männern, die -in Familie, Schule, Beruf, Politik, Vereinen, Gesellschaft- den kleinen Hitler spielten.

    Die 68er haben bei aller Kritik die längst überfällige Liberalisierung der Gesellschaft und des Volkes eingeleitet, was bis heute positiv wirkt und von der großen Mehrheit des Volkes gelebt wird, sie haben der autoritär-freiheitsfeindlichen, lügenhaften Nazi-Mentalität (Protz nach außen, verdorben und schwächlich im Innern) und den ebenso verlogenen Erz-Katholen politisch verdienstvoll mit den Todesstoß versetzt.

    Kein Wunder, daß viele Betonnazis, die -siehe ihre blogs- unbeirrt von allen Fakten das Verbrechertum (siehe u.a. die Flugblätter der „Weißen Rose“) des AH bejubeln und wie ein Triebtäter auf erneutes Ausleben ihrer kranken, asozial-perversen braunen Polit-Gelüste (Rassenwahn, Juden-Obsession, reaktionäres Spießbürger-Weltbild usw.) hoffen, dagegen wütend rumgeifern und in bekannter Art wie 1938 die Gegner verleumden.

    Ein Glück, daß dieses polit-kriminelle Gesindel, 1933 auch nur ohne Volksmehrheit per Putsch zur Diktatur gekommen, seit 1945 machtlos ist auf immer und niemanden mehr für Kritik unter die Guillotine legen kann wie die edeldeutsche Heldin Sophie Scholl, eine junge anständige Idealistin in bester deutscher Tugend!!

  29. Tante Lisa Says:

    gemach, werter hotspot! Nun feire in aller Besinnlichkeit im Kreise Deiner Lieben Weihnachten und genieße das nackte Dasein :-)

  30. hotspot Says:

    PROLOG: „Der Hitlerismus ist der Appell an den inneren Schweinehund im Menschen!“ (SPD-Patriot Kurt Schumacher vor 1933)

    ————————————————————

    RE: „Frankstein Says: 23. Dezember 2015 um 20:04 Ich bin stolz auf meine Verwandten, ein Prädikat, dass Dir-Hotspot- völlig fern ist.“

    Stolz ist schon mal keine eigene Leistung, den äußern oft Personen, um die eigene Armseligkeit mit Fremdleistungen zu kompensieren, und daß Du seelisch schwer gestört bist, haben Deine Wirr-Texte und Deine Präferenzen hier und anderswo schon vielfach gezeigt!

    Und andere haben auch Verwandte, die mutmaßlich ganz anders dachten und handelten als Deine. Wer ist da AUF DER RICHTIGEN, anständigen Seite, gar berechtigt, das Seine zu verabsolutieren als das Höchste und zur Befolgung verpflichtende, wie es die Nazis (einseitig im Eigenen fixierte Bürgerkriegspartei bis 1945!!) seit 1933 taten und alle Gegner schärfstens verfolgten, sogar nur Kriegsmüdigkeit äußernde Deutsche hinrichteten??!

    Typisch für seelisch kranke, realpolitisch kriminelle Menschen und Gruppen, dann das Eigene für heilig zu erklären, zu verabsolutieren, ähnlich wie die Dumm-Religionen ihren irrationalen, teils perversen Unsinn für heilig erklären und zur Wahrheit und andere zwingen, dem zu folgen, notfalls auf den Scheiterhaufen und durch das Schwert!! (Hitler: „Der Islam war ritterlich!“)

    f: „Kann ein Drecksack stolz sein ?“

    Wie gesagt, Stolz ist keine eigene Leistung, keiner der höheren Charakterwerte, und wenn er ausartet in Protz wie bei Deinen Abschaum-Nazis und Dir, ist es zum asozialen und repressiven Übel-Verhalten nicht weit, siehe die Geschichte. Und wenn einer Drecksack ist und war, dann Deine moralisch völlig verkommenen verroht-inhumanen Nazi-Verbrecher, denen Du Dich in Stolz anschließt!!

    f: „Kann ein Grottenmolch Opern singen ? Der Stinkmorchel die Erhabenheit des Universums würdigen ? Auf ewig sind sie verdammt, menschlichen Edelmut und menschliches Entsagen zu entbehren.“

    Typisches Indiz für seelische Krankheit (narzißtisches Syndrom) ist es, wie Du Dich und deine Ekel-Kreise ständig zwangshaft aus der realen NULL erhöhen möchtest, wo Ihr nichts als Humandreck seid, für den das Umweltamt zuständig ist!!

    f: „Traurige Wesen fürwahr, aber tausendmal mehr wert, als das Dreckspack, das Vater und Mutter entehrt und sich in Schmähtiraden über sein Volk erhebt.“

    Es ist die alte Masche der völlig lügenhaften (in freien Wahlen nie eine Volksmehrheit erreicht!!!) Nazis, sich mit dem Volk, dem nationalen Interesse des Landes und den guten alten Werten gleichzusetzen, wo sie real-konkret in Gehabe und ganz im Resultat genau deren Mega-Kontrast sind und waren!! Das hier sagt doch alles: „Wir dürfen nicht noch einmal warten, bis die Freiheit Landesverrat genannt wird!“ (Erich Kästner, desen Bücher 1933 wie von Heinrich und Thomas Mann, aslo deutsche Hochkultur, von den entmenschten NS-Jungchen verbrannt wurden!)

    Wenn Väter -mal unterstellt- Verbrecher waren oder Verbrechern nachgelaufen sind, soll man die loben, auf die stolz sein? Natürlich, ehrsam empfindende Menschen, was Du bekanntlich nicht bist, können das nicht! Soll man ein Regime loben, ihm die Treue halten, das eines der übelsten war der Volksgeschichte, viel Negatives, Übelstes redete und tat, das eigene Volk aus Hitler-Schuld in seine größte Katastrophe führte??

    Dazu kannst Du runtergekommener Kerl Deine Betonnazis verpflichten, die so Millionen Deutsche mit in den Tod befördert haben (siehe Stalingrad, Ostpreußen, Todesurteile en masse usw.), aber keinen Deutschen mit Anstand, Moral, Ehre, Humanismus, Kultur. Auf Deinen Nazismus gibt es nur eine Reaktion: Übelkeit und Widerstand!!

    Wenn man ein übles Regime angeblich nicht kritisieren, nicht bekämpfen darf, wieso maßte sich Hitler dann an, vorherige Regime wie 1923 und bis 1933, die damals Deutschland repräsentierten, zu beschimpfen, ja sogar 1923 per Hochverrat gewaltsam den Umsturz zu versuchen?

    Ja, wir kennen ja nun die (den Islam-Radikalen fast gleiche) Ehrlos- und Dummlogik der Nazis: Weil wir die Guten sind und das Gute betreiben, das Beste wollen für unser Volk, dürfen wir uns alles erlauben, auch Diktatur, Putsch, Freiheitsberaubung, Manipulation, Lüge, Morde. Wenn aber der Feind und der Jude dasselbe machen, bricht bei den Nazis ganz schnell die Moral aus und erklären sie das für unentschuldbar böse.

    Ich sche..e auf Euch Nazis und Eure Vorgänger, sie waren weder meine Väter noch mein Volk, sondern eine kriminelle Minderheit, die sich an die Macht geputscht hatte. Für jeden anständigen Deutschen, anfangs nur eine Minderheit, aber bis 1945 immer mehr, war ab 1933 Widerstand Recht und Pflicht!!

  31. Tante Lisa Says:

    Ich wünsche allen eine frohe und besinnliche Weihnacht!

  32. Frankstein Says:

    Tante Lisa, eigentlich sollte das Obige mein Wort zu Weihnachten sein . Aber ich will Dir danken für Deine Bestätigung. Fern aller Legenden sehe ich Weihnachten als (Wieder-) Begründung der Menschenwerdung. Wo sich (erneut) Gott ( das Gode) im Menschen zeigt. Allerdings werden die meisten Menschen heute nicht mehr aus Lehm geformt, sondern von lebendigen Menschen gezeugt. Mich verbindet mit meinen Vorfahren ein unlösbares Bluband über die Jahrtausende hinweg, das ich nicht lösen kann und auch nicht will. Sollte der eine oder andere gefehlt haben , bitte ich nachträglich um Entschuldigung und gelobe Besserung. Er oder sie kann es nicht mehr. Diese Verbindung erstreckt sich auch über viele , die man Volk nennt. Für sie gilt eingeschränkt das Gleiche. Ich mag sie kritisieren, ich mag sie differenzieren, den Spiegel werde ich ihnen nicht vorhalten . Wer den Spiegel vorhält, muss dahinter stehen, er kann nicht zum Volk zählen. Er zählt nicht, im Sinne des Wortes. Und ich dulde grundsätzlich keine Dreckschleudern, egal aus welchem Lehmtümpel. Deine Einschätzung hat mir weiter auf dem Weg zur Selbsterkenntnis verholfen. Daher Dir und den anderen Weggefährten ein frohes Fest und Freude für die Zukunft.

  33. Tante Lisa Says:

    “ Ich mag sie kritisieren, ich mag sie differenzieren, den Spiegel werde ich ihnen nicht vorhalten . Wer den Spiegel vorhält, muss dahinter stehen, er kann nicht zum Volk zählen. Er zählt nicht, im Sinne des Wortes. “

    Wie wahr, wie wahr!!!

    Danke :-)

  34. vitzli Says:

    hotspot,

    „sie haben der autoritär-freiheitsfeindlichen, lügenhaften Nazi-Mentalität (Protz nach außen, verdorben und schwächlich im Innern) und den ebenso verlogenen Erz-Katholen politisch verdienstvoll mit den Todesstoß versetzt.“

    soll das ein witz sein?

    heute ist mehr denn je protz nach außen und verdorben und schwächlich im inneren!

    das schreibst du ein paar zeilen vorher noch selbst.

  35. hotspot Says:

    RE: vitz

    Langsam muß ich an Dir zweifeln, was manche andere Unstimmigkeit (wie: „Politik gegen den Willen des Volkes“) erklären kann.

    Ich meinte das Protzgehabe der Nazi-Mentalität, nicht den Protz anderer (etwa der Geissens) wie heute!!

  36. hotspot Says:

    RE: Halt’s Maul, Nazi >> „Frankstein Says: 24. Dezember 2015 um 10:31“

    Dein schwülstiges Treuegelöbnis

    (wenn mein Sohn von Deinem Idol AH in Nordafrika oder Stalingad verheizt worden wäre, dürftest Du mir nicht über den Weg laufen, ohne eine kräftige nonverbale Belehrung zu bekommen, an die Du Dich noch lange erinnern würdest!!!),

    hinter dem sich die Fratze der braunen Extrem-Unterdückung und Mordlust verbergen will wie 1933-45, gilt nicht dem Volk, mit dem Du brauner Berufslügner nach alter Masche Deine Minusmenschen-Bande, den schlimmsten Abschaum je unseres Volkes, gleichsetzen möchtest.

    Denn aus dem Volk waren genug schon vor 1933, bis 1945 und nach 1945 strikte gegen das von Dir (in gewohnt unchristlicher und un-deutscher lügenhafter Manier á la Goebbels) gelobte Drecksregime der verroht-kulturlosen Freiheitsberauber und Massenmörder, die z.B. 1933 Bücher der deutschen Hochkultur wie Kästner, Heinrich und Thomas Mann verbrannten, die besonders in der Endphase massenhaft deutsche Volksangehörige inhumanst-überhart bis offen willkürlich hinrichteten, real ermordeten; aber jeder stellt sich sein Zeugnis aus. Und richtet sich meine gewiß überspitzte Polemik nur gegen das Regime und seine Getrereuen, nicht gegen die einfachen Menschen und die Soldaten damals.

    Wenn in meiner Familie Übelstmenschen und Mörder in der Generationenliste stünden, würde ich mich schämen (aber Dir braunem Lump, der hier auch noch Stolz auf diese dunkelste Zeit 1933-45 äußert, fehlt jedes Schamgefühl eines anständigen Menschen) und möglichst wenig darüber reden, wenngleich man es auch nicht krampfhaft verdrängen sollte, sondern es akzeptieren muß als nunmal geschenen Fakt, den man nicht mehr aus der Welt schaffen kann.

    Wieso soll ich mich anders verhalten zu Regimen unserer Volksgeschichte, die derart ekelhaft und mörderisch agierten wie Deine geliebten Nazis?? Da hilft nur Schämen und Schweigen, kein Mensch mit Anstand und Verstand bricht dazu auch noch in Jubelarien aus!! Und Dein Getue mit Nestbeschmutzungs-Vorwurf und Gedenken, Stolz an die Väter soll doch nur schwülstig zuschmieren, wie eifrig Du Dich für dieses Regime erwärmst!!

    Die Musel-Mörder bis heute und die Hexenverbrenner unschuldiger Frauen aus der Romkirchen-Mafia des Mittelalters haben sich in ihrer Herrschsucht und Mordlust genauso mit Heiliggetue getarnt wie Du Minusexemplar eines Volkes, das leider 12 Jahre von den Agenten Satans beherrscht wurde, die -als ob sie deren Marionetten waren- dem Globajudentum 1945f. zu seiner höchsten Machtentfaltung verhalfen!!

  37. vitzli Says:

    hotspot,

    ich meinte das protzgehabe allgemein. das umfasst nazis, geissens und vor allem das des ganzen volkes.

    im übrigen kannst du das „protzgehabe“ der nazis auch als REaktion eines lange gedemütigten volkes ansehen, das wieder aus der gosse der weltgeschichte nach dem wk1 hervorklettert. dann würde man es neues selbstbewusstsein nennen. während das protzgehabe der heutigen zeit nur abscheulische dekadenz ist. du siehst den unterschied?

  38. vitzli Says:

    hotspot,

    was war nochmals genau der grundsätzliche unterschied zwischen hitlers polenüberfall und dem von VV merkel und ihren komplizen befohlenen völkerrechtswidrigen angriff der bundeswehr/luftwaffe auf syrien?

  39. hotspot Says:

    RE: „Tante Lisa Says: 24. Dezember 2015 um 10:41 ” Ich mag sie kritisieren, ich mag sie differenzieren, den Spiegel werde ich ihnen nicht vorhalten . Wer den Spiegel vorhält, muss dahinter stehen, er kann nicht zum Volk zählen. Er zählt nicht, im Sinne des Wortes. ” Wie wahr, wie wahr!!! Danke :-)“

    Ihr Nazis, sich hier bekannt lobhudelnd gegenseitig auf die Schulter klopfend wie in den braunen Inzucht-blogs, habt immer noch nicht begriffen, wollt nicht zugeben, daß Ihr nie das ganze Volk wart, wie es die un-deutsch lügenhafte NS-Propaganda zur Legitimation der längst vor 1933 geplanten Ego-Diktatur Hitlers dreist behauptete, sondern nur eine Minderheit, die sich 1933 an die Allein-Macht putschte. Gewiß subjektiv national gesinnt und so auch agieren wollend, aber gut gemeint ist längst noch nicht gut gemacht.

    Aber das war nur die eine Seite, das andere war das, weit über eine normale, seelisch gesunde national-soziale Politik hinausgehende braune Hitler-Weltbild, dessen Realisierung auch schon vor dem Krieg schlimm genug war und das sich gänzlich in den Desastern von Stalingrad und 1945, beide mit hohem eigenen Schuldanteil, als zutiefst anti-national erwies, wie die -objektiv übelst antideutsche- Verschenkung des Sieges im Ostkrieg durch eine idiotisch-falsche, rassistisch-undeutsche Besatzungspolitik eines im Rassen- und Imperialwahn lebenden seelenkranken Despoten. Der wesentlich brutalere Stalin war da wenigstens um Längen klüger in seinen Aktionen.

    Ihr Braunen wart nie das ganze Volk, nur ein Teil, laut Sander Bürgerkriegspartei die ganzen 12 Jahre, da könnt Ihr ewig das Gegenteil in die Welt lügen! Also halt’s Maul, Nazi!! Nazis raus!!

  40. hotspot Says:

    RE: „vitzli Says: 24. Dezember 2015 um 13:37 hotspot, was war nochmals genau der grundsätzliche unterschied zwischen hitlers polenüberfall und dem von VV merkel und ihren komplizen befohlenen völkerrechtswidrigen angriff der bundeswehr/luftwaffe auf syrien?“

    1. Bitte nicht solche plumpen Ablenkungen vom Streitthema, ob nun nur flapsig oder gezielt. Was ich zu Hitler ausführte, gewiß ein bißchen zu heftig im Disskussionskampf, hat mit Merkel von heute erst mal gar nichts zu tun. Aber Vergleichen ist auch nicht verboten, allerdings sollte es an der richtigen Stelle erfolgen!

    2. Was Merkel, Putin oder Clinton und andere tun, das macht nichts von Hitlers Verantwortung und Taten ungeschehen, auch die Übeltaten nicht gut!! Relativieren ist erlaubt, bringt aber nur eine Minderung, qualitativ nicht Fakten-und Schuld-Verbrennung!!

    3. Das Thema Syrien gehört nicht hierher, besser in einen anderen thread, wo ich der Debatte nicht ausweiche. Ich habe da auch schon was geäußert, was Deiner wie zu Putin Linie nicht entspricht. Und die paar Tornados nun mit einem richtigen Krieg gleichzusetzen, ist schon gewagt bis gezielt willkürlich.

    4. Ich halte Hitlers Angriff auf Polen 1939 nicht für einen Überfall, sondern für falsch! Und ich wende mich nur gegen die -wie sonst- Legitimationslügen der Nazis dazu!

  41. hotspot Says:

    RE: vitz

    Protz (ein bißchen hat wohl jeder) ist immer eine Übertreibung von Leuten, die es nötig haben. Da gibt es dann leichte Unterschiede: bei manchen Personen kommt es ganz leicht und amüsant rüber, bei anderen grob-plump bis abstoßend. Also bei den Nazis war es für mich zu deftig, zu plump, zu penetrant, zu unfein!!

    Jedenfalls Ricarda Huch, die im gleichen Alter war wie die Nazi-Generationen, sagte aus ihrer nicht-braunen Mentalität und Erfahrung, daß die Nazis un-deutsch seien, u.a. wegen ihres Protzgehabes!!

    Und das Opfergetue -ganz schlimm im Püschel-blog, da lügt einer sogar die DDR als Opfer 1990 hin- vom geschlagenen Volk, das kompensieren mußte, und somit das Recht gehbat hätte für die Übertreibungen des Hitlerismus, das akzeptiere ich nicht, denn es gibt für alles Grenzen, auch wenn man Opfer war; sonst müßte man ja auch den Juden alles durchgehen lassen!!

  42. Tante Lisa Says:

    Werter hotspot,

    ich halte mich Dir gegenüber doch schon die ganze Zeit zurück; zum einen aus Zeitmangel, da ich gerade etwas beschäftigt bin; zum anderen, weil Du bitte endlich in unsere Gegenwart finden möchtest und die essentiellen Probleme unserer Zeit (mit) löst.

    Wir müssen die Probleme hier und jetzt lösen. Beispielsweise droht Dein Sohn gegenwärtig nicht in Afrika oder Rußland zu fallen, sondern er droht ganz profan von den von der Politkaste hereingeschaufelten Invasoren auf offener Straße erschlagen zu werden, so wie das Daniel Siefert widerfuhr.

    Hier, zur Erinnerung! (Paß diesbezüglich bitte auf Deinen Sohn)

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/10/06/ein-neuer-stern-am-himmel/

    Und nun entspann mal etwas und achte überdies auf die Prioritäten.

    Es ging und geht immer „nur“ um Deutschland, unser Vaterland – das haben unsere Vorfahren bei der Zielsetzung ihrer Prioritäten demgemäß gewichtet und das sollten wir tunlichst ebenfalls so machen; auch Du, werter hotspot :-)

  43. hotspot Says:

    RE: lisa

    Was soll diese dumme Belehrung wieder, wo ich, auch hier im blog reichlich, mich schärfstens gegen die Orient-Invasoren und ihre BRD-Begünstiger wende, wohl weit mehr als 95% des Volkes und der blog-Helden.

    Ich diskutiere die NS-Sache auch meistens nur, wenn es von anderen Teilnehmern kommt, und man muß ja auch nicht ständig das Tages-Konkrete behandeln und leben, es gibt und gab auch immer die geistige Debatte zu allen Themen abseits der Tagesaktualität; das ist aber nur möglich in Zeiten und Kreisen, wenn die physische Existenz gut gesichert, die Mägen voll sind.

    Allerdings ist die Hitlersache inclusive Holo nicht unwichtig, denn es dient sowohl den heutigen Volks-Vernichtern als auch den sich seit 1945 als Opfer gebärdenden Nazi-Fans zur Legitimation ihres Denkens, Redens, Handelns. Ich bin eben allgemein und dann auch zu diesem Themenkomplex sowas wie ein Wahrheits-Junkie, ebenso zu Freiheit und Gerechtigkeit, da kann ich dann nicht widerspruchslos dem zusehen.

    Aber klar ist primär die Bewältigung des Heutigen existenziell und politisch, das Vergangene kann da nur ein Aspekt von sein, muß aber korrekt im Weltbild und der Politik behandelt werden.

  44. Tante Lisa Says:

    Werter hotspot,

    Du lenkst mal wieder weitschweifig ab!

    Konkret sagtest Du in Richtung Frankenstein:
    (24. Dezember um 13.30 Uhr in diesem Strang)

    “ wenn mein Sohn von Deinem Idol AH in Nordafrika oder Stalingrad verheizt worden wäre, dürftest Du mir nicht über den Weg laufen, ohne eine kräftige nonverbale Belehrung zu bekommen, an die Du Dich noch lange erinnern würdest!!! “

    Wenn Du nicht aufpaßt, so ist Dein Sohn kapuuut – von Kanack.

    Wenn dem so geschähe, wem wirst Du dann nonverbal belehren?

    Wie Du über unsere Vorfahren redest, werter hotspot, läßt Dich mir sehr unsympathisch erscheinen; Du stehst hinter dem Spiegel!

    Hier ein schönes Lied, das zu unseren Weihnachtstagen gehört:

  45. Frankstein Says:

    Nun , ich war am 24. und 25. weihnachtsmilde gestimmt und habe bewußt die Fäkalien nicht betrachtet. Und ich wollte einfach den Scheißhaufen ausblenden. Es ist mir gelungen , alles in Allem war das Fest erfolgreich und befriedigend. Meine Geschenke wurden wohlwollend entgegen genommen und auch die kranke Nachbarin hat ihre Depressionen im Griff. Für mich ein voller Erfolg. Ich habe bekommen, was Hotspot einfordert = Anerkennung. Jetzt kann ich für die nächste Anerkennung arbeiten. Nichts Aufregendes , meine Familie meistert ihr Leben und der Nachbarin werde ich auf dem Weg helfen. Was Du Deinem Nächsten angetan, dass hast Du mir angetan ! Apropo antun, Hotspot würde seine Sohn (!) ins Fegefeuer geschickt haben, um sich (!) zu beweisen. Ein erbärmlicher Wicht, der seinen eigenen Sohn Baal opfern würde, um selber weiter im Elend leben zu können. Denn das Fegefeuer wäre es gewesen, ich bin im Einzelkampf und im Terrorkampf augebildet und heute noch knacke ich Kronkorken zwischen Daumen und Zeigefinger. Ich will garnicht prahlen, aber dieser Hotspot hat von Nichts Null Ahnung. Was ja auch seine unsynchronisierte Aneinanderreihung von Fäkalien beweist. Genug, ich will es langsam angehen lassen und die anhaltende Milde könnte meine Worte verwässern. Jedenfalls danke ich Dir für Deine Bemühungen und sehe die Verwandschaft im Geiste. Aber denke immer an die Worte des Konfizius “ eine Wand aus Dung kann man nicht anstreichen ! Das erspart viel Zeit und Müh ‚.

  46. hotspot Says:

    RE: Sudel-frank

    Du bist ein braun-debiler Berufs-Versager, eine intellektuelle und politische NULL, der das -wie sein verblichenes Idol AH- mit wirren Geschwätz-Orgien und undeutsch-hinterfotzigem Schmutzwerfen nach Art Deiner jüd. Mentalzwillinge krampfhaft kompensiert, mehr hat unser Preiser von Mördern und Freiheitsberaubern nicht drauf. Nichtmal an Weihnachten kann er seine Verbalfäkalien zurückhalten!

    Und wie bei Deinen unseligen emotional verrohten Altvorderen wird das Üble dann übertüncht mit irgendwelchen banalen Gutmenschtaten (blinder Nachbarin über den Zebrastreifen geholfen und so), welche täglich Millionen Menschen tun, ohne sich deswegen so aufplustern zu müssen wie Du aus Deiner irreparablen NULL!!

  47. hotspot Says:

    RE: lisa

    Wenn Du die einfachsten Gedankengänge nicht nachvollziehen kannst, dann scheinst Du noch dümmer zu sein, als selbst die Nazis erlauben! Ich sollte mir daher angewöhnen, auf Dich gar nicht mehr zu antworten, denn entweder bist Du zur einfachsten Logik nicht fähig oder bist Du gefangen in Deinem braunen Lügenwahn.

    Ich werde daher nicht wiederholen, was ich Dir zum NS und zur Überfremdung schon mehrfach mitgeteilt habe. Mein Urteil zum vergangenen NS hat auch mit heute gar nichts zu tun.

    Aber eins werde ich Dir und FreundInnen nie durchlassen: Daß Du ständig Deine Nazi-Verbrecher mit dem ganzen deutschen Volk gleichsetzt. Die wußten schon, warum sie von 1933 bis 1945 alle Grundfreiheiten annulliert und nie freie Wahlen und Medien zugelassen hatten. Natürlich alles prima, da es ja rein selbstlos für Deutschland angedacht war wie der Drogenkonsum von Hitler und Göring!!

    Die Nazis sind nicht meine Vorfahren, jedenfalls nicht Teil der zu verehrenden Vorfahren, und ich habe nie die deutschen Bürger und Soldaten pauschal beschimpft, die ihnen unterworfen waren in der dunkelsten, entmenschtesten Zeit unseres Volkes, als man jederzeit für ein freies Wort unter dem Fallbeil landen konnte dank des von Dir gelobten Vorfahren Freisler.

  48. Frankstein Says:

    Hotspot , Du begreifst es nie. WIR antworten dir nicht – kann man mit Hundescheiße kommunizieren ? Wir wischen nur die Spuren von den Schuhen, bevor sie anhaften. Wir weisen die Fäkalien von uns, zurück zu dem Verursacher. Penetrant, wie Scheiße nun einmal ist, versucht sie das als Kontaktaufnahme zu werten. Merke, es gibt keine Verständigungsbasis zwischen Menschen und dem Hundekot. Bleib einfach kleben, bis der nächste Gewitterregen dich verflüssigt. Du wirst niemals aufrecht gehen können und beißen kannst du auch nicht.

  49. Tante Lisa Says:

    Werter hotspot,

    Du lenkst immer noch ab :-)

    Dein Sohn ist im Jetzt – hier und heute – arg gefährdet an Leib und Leben, da er in der Hölle des Regimes unser aller Makel weilt.

    In diesem Drecksstaat kann er nicht mal einen Orden erkämpfen, sondern wird vom im Lande zu Legion stehenden Feind einfach so und hinterhältig auf offener Straße totgeschlagen und bar jeglicher Ehre vorab ausgeschlachtet und sodann verscharrt.
    Sollte er sich den/dem Kanacken erwehren und so sein Leben erhalten, so wird er ob maßloser Verfolgung seines Lebens nicht mehr froh, sei es seitens des Regimes wie seitens seiner Peiniger.

    Auch ich kann mich nur wiederholen, werter hotspot: „Es gab und gibt nichts schlimmeres an Tyrannei auf Erden als die BRD!“

    Karl Eduar formuliert das folgendermaßen:

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2015/12/23/lieber-weihnachsmann/

    „ Aber, lieber Weihnachtsmann, Du hast doch bestimmt so Beziehungen. Zum Sandmann vielleicht? Könntest Du ihn dann bitten, daß er uns endlich aus dem Albtraum erwachen läßt, der sich parlamentarische Demokratie nennt? Der dauert schon bald 70 Jahre und fühlt sich wie eine Ewigkeit in der Hölle an. Obwohl wir nicht wissen, wie sich die Hölle anfühlt, es soll aber schlimm sein. So wie hier. „

    Meines Erachtens bist Du die Ursache, die sich über die Wirkung beschwert. Du bist der Hort, der Aussagen wie „Deutschland – Du mieses Stück Scheiße“ überhaupt erst möglich macht!
    Du bist nicht böse, werter hotspot, Du bist das Böse.

    Nimm nun bitte Deinen Sohn an die Hand und führe ihn an und in die neuen Stätten Deiner Verheißung – die braunen Früchte an Verderbnis, möglich gemacht ob Deiner ewigen Abneigung und Hetze gegen a l l e unsere Vorfahren wie unserem Vaterland.

    Auf Volksgenossen, die sich derlei äußerten, wie Du mit …

    „ Die Nazis sind nicht meine Vorfahren, jedenfalls nicht Teil der zu verehrenden Vorfahren, und ich habe nie die deutschen Bürger und Soldaten pauschal beschimpft, die ihnen unterworfen waren in der dunkelsten, entmenschtesten Zeit unseres Volkes, als man jederzeit für ein freies Wort unter dem Fallbeil landen konnte dank des von Dir gelobten Vorfahren Freisler. „

    hätten unsere Vorfahren derart geschissen, wie es Deine braunen Freunde in obiger Karikatur hierzulande allerorts vollrichten.

  50. Tante Lisa Says:

    Nachtrag: Bewußt lese ich jetzt erst den Beitrag von Frankenstein, weil ich bar seiner Einschätzung Dir gegenüber Stellung beziehen wollte, werter hotspot. Frankenstein formuliert es etwas drastischer.

  51. Frankstein Says:

    Tante Lisa, ich neige nicht leicht zu Bewunderungen. In Deinem Fall mache ich aber eine Ausnahme. Du bist meist um Ausgleich bemüht, eine Eigenschaft die mir leider abhanden gekommen ist. Das Schlimme ist allerdings, dass dieser Hotspot mich provozieren kann. Was selten jemanden in der Vergangenheit gelang. Deshalb stimme ich Deiner Einschätzung zu, das oder der ist das absolut Böse, das Einlass in unsere Gedanken gefunden hat. Ich muss lernen, damit gelassener umzugehen, denn es wird bald Teil unserer Welt sein. Allerdings weiß ich nicht, wie ich das meinem inneren Schweinehund beibringen soll.

  52. hotspot Says:

    RE: braunes Ekelpaket „Frankstein Says: 26. Dezember 2015 um 17:07 Hotspot , Du begreifst es nie. WIR antworten dir nicht – kann man mit Hundescheiße kommunizieren ?“

    Du debiler Senilnazi kannst Dich noch so oft und primitiv-plumpest aus Deiner irreparablen geistigen wie moralischen NULL aufplustern, wie es dem dumm-protzigen braunen Minusmenschentum, dem ekelhaftesten Menschenschlag (Hennecke Kardell: „Sie mußten das Judentum in sich überwinden!“) je im deutschen Volk und Lande unter den Drogenjunkies Hitler und Göring, dem Analpatrioten Röhm und dem Alkoholiker Ley = Levi, auf ewig anhängt.

    Das, Deine flachgeistigen Sonderschul-Strampeleien, prallt an mir wie bekannt ab, denn ich gehe meinen ehrenhaften edeldeutschen Weg für die ewigen

    (von Deinen mörderischen Drecksnazis, die das Nationalsoziale okkupierten für die Durchsetzung ihres perversen asozial-kriminellen braunen Lebensbildes, extrem besudelten)

    guten Werte wie Freiheit, Wahrheit, Gerechtigkeit, Humanität, Kultur, Bildung usw. unbeirrt weiter wie seit 52 Jahren (Konflikt mit dem Schul-Direktor wegen freiheitlicher Texte in der Schülerzeitung) und lasse mich davon nicht abbringen von der stinkenden Verbalgülle eines kläffenden impotenten Naziköters, der sich seinem „Endsieg“ raschest nähert.

    Du kannst Dich gerne weiterhin blamieren unsterblich, wie Du brauner Berufsabschaum Dich hier abstoßend produzierst, aber wo Du wieder rumlügst, rumhetzest, die Fakten vergewaltigst, einfachste Logik verfehlst und nach Art Deiner jüdischen Mentalzwillinge schwülstig und wirr schreibend dilettierst, werde ich Dir (nach Vorbild der heldenhaften „Weißen Rose“, den Vorläufern der 68er im Kampf gegen ultra-autoritäre Drecksregime) die gebührende Antwort geben.

    Denn Du bist hier nicht Hausherr, der die Textbeiträge nach brauner Willkür wie die NS-Putschisten 1933-45 steuern kann, siehe Deinen super-demokratischen Wunsch an vitz schon vor Monaten, mich von vornherein hier auszuschließen, sondern Du bist nur Gast.

    Und daß Du echt einen an der Klatsche hast, zeigt schon, daß Dir für Deine superkluge Deklamation des Nichtwählens nur die extrem intelligente Begründung einfällt, das sei nutzlos wegen der zu vielen nichtdeutschen Wahlberechtigten, wo aber die große Mehrheit der Wähler immer noch Bio-Deutsche sind und die bei Willen immerhin noch ihre Meinung an die Machtkaste und deren Gefolge richten könnten. Aber es ist ja klar, daß ein gerne in Fäkalien suhlender Braunisten-Alkoholiker wie Du eine ewige Null bleibt in der Sphäre des Geistigen und der Realpolitik.

  53. hotspot Says:

    RE: braun-frank „Allerdings weiß ich nicht, wie ich das meinem inneren Schweinehund beibringen soll.“

    SPD-Patriot Schumacher: „Der Hitlerismus ist der Appell an den inneren Schweinhund im Menschen!“

  54. hotspot Says:

    RE: tante lisa

    Offenkundig! sind die vielen behaupteten Vergiftungen schon länger unheilbar aufs Hirn geschlagen!!

    Wie mehrfach angedeutet, sollte man auf eine Kommunikation mit geistig-seelisch schwer gestörten Erdenbewohnern besser verzichten. Wo nichts ist, ist auch keine Einsicht!!

  55. Tante Lisa Says:

    Werter hotspot,

    natürlich gingen die Vergiftungen nicht spurlos an (in) mir vorbei ;-)

    Das Regime verfügt über sehr nachhaltige Nervengifte, was aber sicherlich noch seinen Weg an die interessierte Öffentlichkeit finden wird. Wie Du einst sagtest, weißt Du mehr, möchtest aber besser schweigen. Ich spüre ob der Besessenheit, daß Du ein Akteur bist?

    Einsicht hin oder her :-) Wenn Du Deine Aussagen in Bezug Deines Sohnes schon nicht begründen kannst, dann nimm bitte zur Kenntnis, daß Dein Sohn gegenwärtig durch das Regime bedroht wird an Leib und Leben – nicht durch Nazis von vor über 70 Jahren.

    Abschließend lausche mal rein, was der Edeljude Gerard Menuhin jüngst zu sagen hatte. Beachte bitte die Art und Weise seiner Kommunikation – nonverbal und verbal – wie Anspannung.

    (Weil vitzli es so möchte, muß ich den Pfad wegen seines brisanten Inhalts deaktivieren; denn Aufklärern droht in der BRD Knast)

    -https://www.youtube.com/watch?v=5h-jB9wLUTA

  56. Tante Lisa Says:

    (Zu meinem vorherigen Kommentar, letzter Absatz)

    Na toll, nun ist der Film in der BRD nicht mehr zugänglich. Da sieht man mal, wie brisant der Inhalt war, so daß ich den Pfad deaktivierte.

    Dafür kann ich den Film aber nun ungestraft einstellen :-)

    -https://www.youtube.com/watch?v=5h-jB9wLUTA

    Damit das Interview von Herrn Michael Vogt mit Herrn Gerard Menuhin von der BRD aus gesehen werden kann, einfach vor dem y des youtube ein ss setzen; dann läuft das übern externen Server.

  57. vitzli Says:

    tante lisa,

    verlinkungen auf leugner sind hier verboten.

  58. Tante Lisa Says:

    Werter vitzli,

    im Kommentar vom 27. Dezember schrieb ich:

    (Weil vitzli es so möchte, muß ich den Pfad wegen seines brisanten Inhalts deaktivieren; denn Aufklärern droht in der BRD Knast)

    -https://www.youtube.com/watch?v=5h-jB9wLUTA

    Im Kommentar vom 30. Dezember deaktivierte ich den Pfad deshalb nicht, weil er – zumindest von der BRD aus – nicht mehr zugänglich war. Anscheinend öffnetest Du den Film von draußen – der BRD. :-)

  59. vitzli Says:

    tante lisa,

    so ist es :-)

Kommentare sind geschlossen.