… mit dem Landauer dem Volkstod entgegen …


*

voto

*

Bei „Madrasa of Time“ finde ich aktuell folgendes Zitat:

*

„Wie Philip Plickert bei „FAZ.NET“ berichtet (1), ist der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau, der Ansicht, dass die massenhafte Immigration von jungen Männern mit faschistoiden Grundüberzeugungen „das Beste“ für unser Heimatland ist – Da das Zweitbeste, unter dem er mutmaßlich die Terrorherrschaft Adolf Hitlers versteht, lediglich zur Halbierung unseres Territoriums geführt hat.“

*

Seine Frau heißt Folkerts, übrig bleibt DAVID LANDAU

Landau ist ein typisch unsichtbarer Name.

Er hat nur Hunderte Millionen $

Also ein armes Würstchen und

nicht unter den 1000/40.

Aber er singt lautstark ihr Lied.

*

—————————————————————————

Wo man auch hinschaut: Es sind stets Unsichtbare oder ihre Werkzeuge, die lauthals die Vernichtung der Deutschen durch Verdünnung propagieren. Und die Auszurottenden jubilieren dazu mit Pappschildern.

Schlagwörter: , , , , , ,

7 Antworten to “… mit dem Landauer dem Volkstod entgegen …”

  1. Bonmot Says:

    Vielleicht Kosher der Landau? Muss nicht sein aber klingt danach.

  2. vitzli Says:

    bonmot,

    unsichtbar, sag ich ja. typisch unsichtbarer name, bankgeschäft ganz oben und begeisterter volksverdünner (des für ihn fremden volkes der deutschen), was soll das sonst sein? drei klassische merkmale der unsichtbaren. ach ja, und 400 mio $ sind auch dabei. damit gehört er aber noch nicht zu den 1000 der 4000.

  3. hotspot Says:

    Immer wieder zu allem, was die Patrioten und Wertebewahrer so empört:

    Das deutsche Volk duldet dies seit vielen Jahren, Änderung nicht in Sicht!!

    Was sind schon 10% AfD gegen 80% für die Vernichtungsparteien?? Was braucht sich die Satans-Agentin Merkel dann scheren um so ein paar Kläffer im Internet??!

  4. Frankstein Says:

    Passend dazu hörte ich gerade im Autoradio, German Angst ist wieder da. Der immer betont fröhliche Moderator machte sich lustig über die Pfeifen, die zudem vermehrt Waffen kaufen . Ach ja, in Niedersachsen hat jeder 6. einen Jagdschein. Komisch nur, das der Moderator keine Angst hat, oder ist das Galgenhumor ? Wenn ich Medienfuzzi wär und mein Nachbar kauft sich ne Bocksflinte, würde ich vorsichtshalber ne Zweitwohnung mieten. Jedenfalls freue ich mich auf die Gesichter der Unbreakablen, wenn der Paradieswächter am Tag des Jüngsten Gerichts bescheidet “ Du kommst hier nicht ein !“

  5. vitzli Says:

    hotspot,

    richtig, das schert die ratte nicht. die macht der lügenmedien reicht völlig aus, um das volk in schockstarre zu halten.

  6. vitzli Says:

    frank,

    die guten sind völlig blind gegenüber den hereingewunkenen konflikten.

    wir sind noch im walzerstadium!

  7. Frankstein Says:

    Walzerstadium ist echt gut. Erinnert mich an meine Tanzkurse, die ich auf auf Geheiß meiner Frau vor der Silberhochzeit absolvieren mußte. Das ging noch recht gesittet zu bei den Standardtänzen, alle linksherum im gleichen Tempo. Aber dann später bei den lateinamerikanischen ging es schon wilder zu. Und erst beim RocknRoll, da häuften sich die blauen Flecken, bei den anderen. Das ich das noch mal erleben darf, ich meine den RocknRoll.

Kommentare sind geschlossen.