Das Gegenteil des Berliner Rattenverrats ist … ein Reisebüro mit lustigen Gratisgeschenken auf Kosten der Deutschen Steuerzahler!


*

Die ganze Kriegsflüchtlingscheiße wird immer lustiger!

*

 

„Krieg …? Wir wurden von Euch eingeladen!

Syrer erzählt seine Fluchtgeschichte

„Willst Du damit sagen, die meisten Syrer fliehen nicht vor Krieg und Verfolgung?“

Die Antwort des jungen Mannes ist genauso verblüffend, wie der wahre Grund seiner Reise nach Deutschland.  „Ja. Meine Freunde und ich sind gegangen, weil wir nicht zur Armee wollten. Und weil es eben in Europa leichter ist, einen guten Beruf zu bekommen und Geld zu verdienen.“ Nun, vielleicht ist ja das Assad-Regime schlimmer geworden, was den ansteigenden Flüchtlingsstrom ausgelöst haben könnte, so die nächste Frage. Doch Fehlanzeige.

„Nein. Er ist ja schon einige Jahre an der Macht. Er ist grausam und lässt Regime-Gegner umbringen, aber meine Familie und mich hat das nicht betroffen. Auch nicht meine Freunde“, erläutert der junge Mann und kommt sogleich zum wahren und fast unglaublichen Grund: „Im Sommer haben wir im Internet gesehen, dass Deutschland Menschen sucht, die dort leben wollen. Wir wurden von Euch eingeladen, hier her zu kommen. Und es hieß, der Staat würde für uns sorgen und wir würden hier eine Arbeit finden. Aber ich finde keine.“

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/krieg-wir-wurden-von-euch-eingeladen-syrer-erzaehlt-seine-fluchtgeschichte-a1291252.html

*

Deutschland wird zerstört.

In voller Absicht.

Merkel handelt im Auftrag.

Medien und Politik verarschen das Volk.

Naja, wem sag ich das, lol

*

——————————————————————————————

Allmählich wird es wirklich langweilig.

Es kommt, wie es kommt.

53 Antworten to “Das Gegenteil des Berliner Rattenverrats ist … ein Reisebüro mit lustigen Gratisgeschenken auf Kosten der Deutschen Steuerzahler!”

  1. Hessenhenker Says:

    Die Wiener Polizei enthält mir meine 130.000 Euro vor!
    Die hat eine reiche Wienerin extra für mich in die Donau geschmissen, damit eine günstige Strömung sie mir die Lahn hinauf treibt, direkt vor meine Füße.

  2. vitzli Says:

    eine überweisung mit iban wäre schneller gewesen.

    komische leute da unten :-/

  3. vitzli Says:

    auf GMX hetzt ein alexander kohlmann gegen putin.

    kohlmann …. häufiger name auf den friedhöfen der unsichtbaren.

    naja, nix neues.

  4. ebbes Says:

    Wollte grade meine Emails checken, da prangte mir u. a. Artikel mit Glatzkopffoto entgegen. Könnte wieder kotzen bei dieser gottverdammten, immerwährenden, widerlichen Volksverhetzerei des Verbrecherregimes

    De Maizière: Rechte Gewalt ist „Schande für Deutschland“

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat die Zunahme rechter Gewalt in Deutschland als „erschreckend“ eingestuft. Die Entwicklung sei eine „Schande für Deutschland“, sagte de Maizière dem „Spiegel“ .

    Nicht nur die Sicherheitsbehörden, sondern die gesamte Gesellschaft müsse sich dagegen zur Wehr setzen. „Wir müssen aufpassen, dass Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus nicht in die Mitte unserer Gesellschaft kriechen“, sagte der Minister.
    Wo der Fremdenhass am größten ist

    Die Behörden beobachteten derzeit „sehr aufmerksam, ob sich überregional vernetzte Strukturen bilden und welche Tatmuster und Tätercharakteristika sich herausbilden“.

    Nach „Spiegel“-Angaben nahm die Zahl der Straftaten aus dem rechten Spektrum in den vergangenen Monaten deutlich zu. Allein im Oktober registrierten die Behörden demnach 1.717 sogenannte politisch motivierte Straftaten von rechts. Im September waren es 1.484.

    Insbesondere bei den Gewalttaten sei seit Sommer 2015 ein starker Anstieg der Zahlen festzustellen.

    =====================

    Dann wird eine Karte gezeigt:

    Hier sind Ausländer und Flüchtlinge besonders gefährdet.

    -http://web.de/magazine/politik/de-maiziere-rechte-gewalt-schande-deutschland-31203356-

  5. ebbes Says:

    vitzli,

    ++Allmählich wird es wirklich langweilig.
    Es kommt, wie es kommt.++

    Treffender gehts nicht !

    Op kölsch: Et kütt, wie et kütt.

    Alles große, verdammte Scheiße !!!!

  6. feld89 Says:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  7. ebbes Says:

    “Legt eure Bescheidenheit ab und führt”
    Ruuben Kaalep interviewt Greg Johnson

    Auszug:

    RK: Europa ist seit kurzem mit einer noch nie dagewesenen Migrationskrise geschlagen. Welche Art von Resultaten sehen Sie voraus, für Europa und die ganze Welt?

    GJ: Alle europäischen Nationen haben schrumpfende einheimische Bevölkerungen. Wenn die Immigration von Nichtweißen unvermindert anhält, gibt es wirklich nur drei verschiedene Möglichkeiten:

    Erstens, Europa wird aufhören zu existieren, kulturell und rassisch, sobald seine Bevölkerung durch sich schnell vermehrende Nichtweiße ersetzt ist. Sobald Europa nicht mehr existiert, erwarte ich, daß die anderen Rassen sich unbekümmert vermehren und den Planeten plündern, und nichts als ein Häuflein geschwärzte Asche im Weltraum hinterlassen. Daher glaube ich, daß das Wohlergehen Europas letztendlich identisch ist mit dem Wohlergehen der Welt. Ihr wollt die Welt retten? Dann rettet die weiße Rasse! Wir sind der Teil, der sich am meisten ums Ganze kümmert.

    Zweitens, es wird Bürgerkriege geben, in welchen die europäischen Bevölkerungen sich entweder vereinen, um die Invasoren rauszuwerfen und ihre Grenzen zu schützen, oder das mißlingt, und Europa wird ausgelöscht.

    Drittens, nationalistische Parteien kommen an die Macht, sichern die Grenzen, und schicken die Nichtweißen in einer ordentlichen und humanen Art in ihre Heimat zurück.

    Ich hoffe, daß Europa den dritten Pfad nimmt, aber wenn die existierenden politischen Establishments die Macht nicht an nationalistische Parteien abtreten, dann werden Revolution und Bürgerkrieg die einzige andere Route zu Europas Errettung sein. Unter keinen Umständen jedoch, wird Europa „sanft wegtreten“* in die Nacht der Auslöschung.

    Natürlich ist die Immigration von Nichtweißen nach Europa nichts Neues, und Nationalisten haben die Europäer seit Jahrzehnten vor dem demographischen Austausch gewarnt. Daher ist der plötzliche massive Zustrom von Migranten aus Afrika und dem Nahen Osten tatsächlich etwas Gutes, weil der schockierende Umfang und die Geschwindigkeit der Veränderungen die Leute aufwecken, die während ihrer langsamen demografischen Verdrängung geschlafen haben, und ein neues Niveau von europäischem Widerstand aktivieren. Diese Krise ist wie ein Fieber. Manchmal muß der Körper seine Temperatur erhöhen, um eine Infektion abzuhalten oder abzutöten. Die Temperatur geht weit hinauf, und ich denke, daß dies vielleicht ein Zeichen der Gesundheit ist.

    -https://schwertasblog.wordpress.com/2015/12/10/legt-eure-bescheidenheit-ab-und-fuehrt/-

  8. Waffenstudent Says:

    WINTERHILFE FÜR FLÜCHTLINGE

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    Wenn Sie zur Drogeriekette Roßmann gehören ( https://www.rossmann.de/unternehmen/ ),
    dann verzeihe ich ihnen Ihren saudummen Beitrag, der von dreisten Lügen und einer
    beispielhaften Ignoaranz und Unkenntnis strotzt! Für die Verkaufsförderung von Sondermüll,
    wie sie der Roßmann-Laden vertreibt, ist Ihre volksverdummende Art sicher ganz große Klasse!

    Sie schreiben,

    die Not der Menschen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien innerhalb und außerhalb des Landes auf der Flucht sind, spitzt sich kurz vor dem Winter dramatisch zu. Für unzählige Menschen ist dies bereits der fünfte Winter auf der Flucht. Ein Großteil der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Viele Familien verbringen die eisigen Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten oder Ruinen.

    Zur direkten Erwiderung:

    In Syrien gibt es gar keinen Winter im Deutschen Sinne. Aktuell ist es in Damaskus gerade mal 1 Grad PLUS, und morgen um 15:00 Uhr soll es dort 13 Grad warm werden. Möglicherweise erinnern Sie sich mit Ihrem unvervögelten Resthin noch daran, daß Deutsche bis vor wenigen Jahren an der syrischen Küste dort ihren Urlaub verbrachten, wenn in Germanien kalter Winter war.

    Wo bitte verbringen aktuell offiziell von der BRDDR alimentierte Familien eisige Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten und Ruinen? Wissen Sie nicht, daß Ruinen bei uns grundsätzlich abgerissen werden? Zur freundlichen Erinnerung: Rohbauten werden bei uns von den Baubehörden verwaltet. Darin darf niemand wohnen. Gerade das Wohnen genießt in der BRDDR durch Versicherungen und Gesetze einen derart hohen Schutz, der weltweit beispielhaft ist. Anscheinend haben Sie sich sich ein paar Filme aus dem Hungerwinter 1946 in Deutschland angesehen. Und das finde ich gut!

    Weihnachten 1970 brannten die letzten Flüchtlings- äh RAD-Baracken in Emden völlig nieder

    Weihnachten 1970 brannten die letzten RAD-Baracken in Emden völlig nieder, in denen man die entwurzelten und seelisch verhärmten deutschen Kriegsflüchtlinge untergebracht hatte. Obzwar Menschen,Weihnachten und Brandstiftung, es hat sich damals keine Sau darüber beklagt.

    Sie schreiben:

    Aktion Deutschland Hilft lässt die Menschen nicht im Stich. Unsere Hilfsorganisationen helfen ihnen, die kalte Jahreszeit zu überstehen. Auf den Fluchtrouten und in den Flüchtlingslagern errichten sie winterfeste Zelte, in denen die Menschen Schutz vor Kälte, Wind und Regen finden. Zudem verteilen sie Matratzen, Decken, Winterkleidung sowie Öfen und Heizmaterial.

    Zur direkten Erwiderung:

    Wissen Sie nicht, daß anno 2013 Dreihundertfünfundvierzigtausen BRDDR-lern der Strom abgestellt wurde? (-http://www.wiwo.de/unternehmen/energie/zahl-der-stromsperren-345-000-menschen-wurde-der-strom-abgestellt-/11019934.html-) Zahlen über leere Öl- und Gastanks gibt es leider nicht. Aber 115.000 Menschen waren ohne Gas! (- http://gas.preisvergleich.de/news/5088/gassperren-so-vielen-menschen-wurde-das-gas-abgedreht/ -) Wo waren Sie da, verehrte Frau Roßmann? – Weil ich mir in meinem Alter keine Schulden mehr erlauben darf und wir uns den Heizölkauf finanziell nicht erlauben konnten, habe ich zusammen mit meiner Frau einen ganzen Winter lang in einer unbeheitzten Wohnung gelebt. (Wir waren nicht beim Sozialamt betteln!)

    Sie schreiben:

    Bitte unterstützen Sie die gemeinsame Flüchtlingshilfe unseres Bündnisses heute mit Ihrer Spende. Denn eine Spende ist das schönste Geschenk!

    Ich danke Ihnen sehr und wünsche Ihnen eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit.
    Herzlichst

    Zur direkten Erwiderung:

    Als 1952 in Holland die Deiche brachen, war unser Dorf in der französischen Zone bereit 321 holländische Kinder aufzunehmen. Dabei war die die Versorgung beim
    Franzmann grottenschlecht.

    BEFREIT MIT 800 TAGESKALORIEN

    Im Juni 1946 erhielten die deutschen Normalverbraucher in der britischen Zone 1050, in der amerikanischen 1270 und in der französischen Zone sogar nur 880 Kalorien. (Nach einer Völkerbundrechnung benötigt ein nicht arbeitender Mensch täglich 2400 Kalorien.)

    Quelle: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41121577.html

    NACHTRAG: Gut, heute sollen wir die Mär mit den täglichen 800 Kalorien glauben; denn von der wahren Nachkriegsrealität will man gerne ablenken. In Wirklichkeit lag die Durchschnittsversorgung weit unter den 800 Kalorien; denn für viele, Gefangene und sogenannte Nazis gab es gar nix! Ohne den Vorrat an Lebensmitteln, den man sich früher für Notzeiten selbst zulegte, wäre es unter dem netten Franzmann zu einem gewaltigen Massensterben gekommen. Wer erinnert sich noch an die Tausende von Kindergräber in der französischen Zone? Wohl kaum jemand; denn diese hat man ganz schnell politisch korrekt eingeebnet!

    Natürlich war die angloamerikanische Welt entsetzt, als sie von der „Deutschen Hilfbereitschaft“ hörten und betonten, daß Holland keine Hilfe wünscht!

    Zum Schluß wünschen Sie mir eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit!

    Und das ist ja wohl der Gipfel der Verlogenheit; denn gerade die von Ihnen erbetenen Menschen, welche sie sich erdreisten, auf eine Stufe mit deutschen Flüchtlinen zu stellen, wollen unsere „Deutsche Weihenachtskultur“ vernichten! – Zur Erinnerung: Deutsche Flüchtlinge flohen 1944/45 nach Deutschland, im Ausland wurden sie ermordet! Spenden aus aller Welt, die hier ankamen, wurden auf US-Befehl verbrannt! Und diese Flüchtlinge lebten unter uns in Löchern, Bunkern und Ruinen. Das Sozialamt versuchte erst 1962 flächendeckend tätig zu werden. Bis dahin war der „Deutsche Flüchtling“ um zu Überleben auf Sammeln, Arbeit und Kleintierhaltung angewiesen!

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    Wenn Sie eine Syrische Familie kennen, welche mit einer „Deutschen Flüchtlingsfamilie“ von 1944/45 vergleichbar ist, zur genaueren Definition erlaube ich mir den Hinweis:

    (- http://www.welt.de/lesestueck/2015/vertriebene/ -) Großtante Hiltrud wehrte sich gegen die Polonisierung. Ausreisen durfte sie trotzdem nicht. Sie schlug sich als Hilfskraft auf einem Gehöft im Dorf Ribben durch, das inzwischen in Rybno umbenannt worden war. Ihrem 1944 geborenen Sohn Gerhard brachte sie seine Muttersprache bei. Es kostete sein Leben: Er wurde 1947 im Dorfteich ertränkt, „von polnischen Neusiedlern. Sie wollten nicht, dass unsere Kinder Deutsch sprechen.“

    Sehr verehrte Frau Mamuela Roßmann (Geschäftsführerin)

    wenn Sie mir eine Syrische Familie bringen, welche das Schicksal der ostpreußischen Flüchtlinge vorweisen können, dann helfe ich gerne!

    Mit freundlichem Gruß

    NN

    Gesendet: Freitag, 11. Dezember 2015 um 22:08 Uhr
    Von: „Aktion Deutschland Hilft“
    An: NN
    Betreff: Winterhilfe für Flüchtlinge – jetzt spenden!

    Webansicht

    Aktion Deutschland Hilft

    Aktion Deutschland Hilft: Gemeinsam schneller helfen

    SPENDEN

    Wir über uns

    Spenden & helfen

    Facebook Twitter Google+ YouTube

    Unsere Bündnisorganisationen leisten Hilfe für Flüchtlinge

    Sehr geehrter Herr NN,

    die Not der Menschen, die vor dem Bürgerkrieg in Syrien innerhalb und außerhalb des Landes auf der Flucht sind, spitzt sich kurz vor dem Winter dramatisch zu. Für unzählige Menschen ist dies bereits der fünfte Winter auf der Flucht. Ein Großteil der Flüchtlinge sind Frauen und Kinder. Viele Familien verbringen die eisigen Nächte in einfachen Zelten, Rohbauten oder Ruinen.

    Aktion Deutschland Hilft lässt die Menschen nicht im Stich. Unsere Hilfsorganisationen helfen ihnen, die kalte Jahreszeit zu überstehen. Auf den Fluchtrouten und in den Flüchtlingslagern errichten sie winterfeste Zelte, in denen die Menschen Schutz vor Kälte, Wind und Regen finden. Zudem verteilen sie Matratzen, Decken, Winterkleidung sowie Öfen und Heizmaterial.

    Bitte unterstützen Sie die gemeinsame Flüchtlingshilfe unseres Bündnisses heute mit Ihrer Spende. Denn eine Spende ist das schönste Geschenk!

    Ich danke Ihnen sehr und wünsche Ihnen eine besinnliche und frohe Weihnachtszeit.
    Herzlichst

    Manuela Roßbach
    Geschäftsführerin

    PS.: Mit einer Spende von nur 14 € schenken Sie einem Flüchtling Nahrung und Trinkwasser für fünf Tage.

    Spendenkonto
    IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
    Stichwort: Hilfe für Flüchtlinge
    BIC: BFSWDE33XXX
    Bank für Sozialwirtschaft

    Spenden-Telefon
    0900 55 10 20 30
    (gebührenfrei aus dem dt. Festnetz)
    Charity-SMS: ADH10 an 81190 (10€*)
    (zzgl. SMS-Gebühr, 9,83 € gehen an ADH)

  9. vitzli Says:

    waffenstudent,

    rossmann ist milliardär und gehört unzweifelhaft zu den 4000. es verwundert nicht, daß der großprofiteur so einen falschen wind macht. ein armes schwein ist, wer da spendet und den zirkus mitturnt.

    ich habe mir – weil ich mehr über die rheinwiesenlager erfahren wollte – vor einiger zeit ein buch besorgt über das schicksal der deutschen kriegsgefangenen u.a. dort. mal sehen, ob es artikel hergibt.

  10. vitzli Says:

    ebbes,

    danke, man kann jedes wort unterstreichen!

  11. vitzli Says:

    ebbes,

    die rattenmischpoke zetert immer heftiger, lol.

  12. Cajus Pupus Says:

    Vitzli,

    Du hast Post

  13. Cajus Pupus Says:

    Vitzli,

    schau mal hier drunter nach:

    http://deutschelobby.com/?s=Rheinwiesenlager

    oder hier

    http://heimatlobby.com/menu-themen-auflistung/deutschland-ausradieren-und-andere-entlarvende-zitate-des-20-jhd/

    Vielleicht findest Du was Du suchst.

  14. ebbes Says:

    vitzli,

    ich finde es gut, daß du dir Infos zum Rheinwiesenlager besorgt hast.

    Stelle dir das vor…Ich wußte bis vor einigen Monaten ÜBERHAUPT NICHTS von einem Rheinwiesenlager !!!!
    DAS IST WIRKLICH EINE SCHANDE OHNEGLEICHEN, DASS ALLES IMMER NOCH TOTAL VERSCHWIEGEN WIRD !!

    Ich habe bei Amazon Bücher über die Flucht der Deutschen Anfang 1945 gesehen und vor einiger Zeit Ausschnitte darin gelesen – sofern möglich. Es ist wirklich grauenhaft, was unsere deutschen vorfahren erleben mußten. Ich kann das gar nicht beschreiben.

    Hierzu ein Link: http://www.amazon.de/dp/3827012473/ref=rdr_ext_sb_ti_sims_1

    Inzwischen ist mir ganz klar, daß auch unsere Vergangenheit WKI + besonders WKII sehr wichtig für uns ist ! Daß wir endlich erfahren, WAS in Wirklichkeit war !!

    Tante Lisa, Waffenstudent u. andere könnten da sicherlich einiges Erhellendes zur Wahrheit beitragen.

  15. ebbes Says:

    Cajus,

    vielen Dank für die Links Rheinwiesenlager.

  16. Helmut Walter Says:

    Ja was soll man noch dazu sagen, die Bundeskanzlerin hätte das Deutsche Volk vorher Unterrichten müssen das eine Völkerwanderung ohne Obergrenze nach Deutschland Einwandert – und wieviele Millionen in den nächsten Jahren noch kommen werden ist fraglich, ich selber schätze zunächst in den nächsten fünf Jahren eine zweistellige Millionenhöhe -. Und natürlich stimmt das, da braucht man nicht mehr darüber zu Diskutieren und welche Länder daran beteiligt sind dürfte mittlerweile wohl jeder Wissen und vermutlich stecken die Bilder……. auch noch dahinter!!!
    Fest steht, die Bundeskanzlerin Merkel hat der Anfang vom Ende Deutschlands Eingeläutet!!!!!! Es ist sehr traurig das die meisten Bundesbürger immer noch auf der Merkels Ihrer fortwährend fast gleichlautende Sprüche hören “ Wir schaffen das “ Sie wird gar nichts schaffen, das einzige was Sie schafft ist Deutschland Abzuschaffen, genau wie Thilo Sarrazin es voraus gesagt hat und dabei wird dieser Hochangesehene und fähiger Mann von der ganzen Regierung denunziert, und warum, weil er die Wahrheit prophezeit hat. Und nach wie vor Reden die Leitmedien immer noch alles schön,und warum, weil sie dazu Angehalten sind. Die Schleichende Diktatur lässt Grüßen!!!!!
    Deutschland wird zerstört,

    In voller Absicht.

    Merkel handelt im Auftrag.

    Medien und Politik verarschen das Volk.

    Naja, wem sag ich das, lol

  17. seb. Says:

    Vitzli auch Interessant:
    Eben gerade gesehen in Leipzig: Es kämpfen wieder Arrangierte Bürger (die Jungsche Sturmwaffel) gegen Rechts heute. Nur im Netz zu lesen (Junge Freiheit und bei Lutz Bachmann) .Beim Staatsfunk wieder kein Wort. Da wird nur die Meinung der Unsichtbaren gefunkt (die weiße Rasse muss weggezüchtet werden (Toleranz) , Deutschland verschwinde (Deutschland wird bunt ……)

  18. ebbes Says:

    Der dritte und letzte Akt des deutschen Dramas steht unmittelbar bevor
    (Posted by Maria Lourdes – 19/06/2014)

    Machen wir uns nichts vor: Es steht schlecht um Deutschland, um die Leistungsfähigkeit seiner Bürger und um deren Ersparnisse – aber nicht nur. Vor allen Dingen steht es schlecht um den Zusammenhalt der Nation, um einen kleinen Rest Patriotismus.

    Kommt es nicht in aller Kürze zur geistigen und militärischen Entwaffnung der Globalisierer, die uns über die Medien von früh bis spät einreden, jeder fünfte Bürger mit Migrationshintergrund sei noch längst nicht genug, dürfte der Rassismus erneut ausbrechen. Rassismus ist eine zwangsläufige Folge von Überfremdung.

    Bundespräsident Joachim Gauck fordert lautstark: Deutschland braucht Zuwanderung!

    Wenn es heißt, im Interesse des Fachkräftenachschubs müssten die Zuwanderungsregeln weiter vereinfacht werden, dürfen wir uns nicht wundern, wenn Mitarbeiter aus den Sozialämtern anonym bleibend berichten, sie würden wegen des Ansturms der Antragsteller aus anderen EU-Ländern kaum noch Herr der Situation.

    Geht es etwa doch um die Auslöschung der deutschen Identität?

    Ist dies der letzte Akt das Dramas, dessen erstes Kapitel mit der Verstrickung des Deutschen Reiches in den Ersten Weltkrieg begann, als Kaiser Wilhelm II. gestand: „Jetzt haben sie uns das Netz über gespannt“?

    Als nach dem Ende des mörderischen Krieges, den viele angezettelt hatten, den Deutschen die Unterschrift unter den Versailler Vertrag mit der Erklärung der Alleinschuld am Krieg abgepresst wurde, schien mit den Reparationsauflagen das Schicksal des Volkes besiegelt.

    Der zweite Akt des deutschen Dramas begann 1933.

    Es vergingen keine 15 Jahre und trotz Hyperinflation, Weltwirtschaftskrise und ausufernder Arbeitslosigkeit gelang es, ab 1933 der Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen. Wen will es wundern, wenn die Deutschen dem Mann zujubelten, der die Auflagen von Versailles ignorierte und ihnen wieder ein Rückgrat gab?

    Der nächste Krieg, für den man Adolf Hitler und mit ihm sämtliche Deutsche nach 1945 allein verantwortlich machte, hatte viele Väter.

    Wegen Deutschlands bargeldlosem Außenhandelserfolg fühlten sich Briten und Amerikaner bedroht. Bereits Mitte der 30er Jahre verkündete Winston Churchill: „Wenn Deutschland zu stark wird, muss es vernichtet werden.“ Englische Flugzeuge warfen die ersten Bomben. Frankreich und England erklärten dem Deutschen Reich als Erste den Krieg. Der Kriegsbeginn gegen Polen war auch Folge bewusster Unnachgiebigkeit Warschaus gegenüber vielen Vermittlungsangeboten aus Berlin. Einen letzten Vermittlungsvorschlag von Seiten der Reichsregierung hat der britische Botschafter den Polen schlichtweg vorenthalten.

    Josef Stalin wollte mit seiner Roten Armee trotz des Paktes mit Deutschland den Kommunismus bis nach Paris tragen. Der deutsche Angriff war – wie vielfach belegt – ein Präventivschlag.

    Die nach 1945 erklärte Alleinschuld Deutschlands am Kriegsausbruch ist durchaus zu hinterfragen – wie dies deutsche sowohl als auch ausländische Historiker und Journalisten in großer Zahl auch getan haben. (Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen!)

    Der WK II endete als Fortsetzung des WK I im Versuch der totalen Vernichtung Deutschlands.

    Die von den Siegermächten nach dem WK II ausgelösten Schuldgefühle der Deutschen haben sich bei vielen bis zum Selbsthass gesteigert. Deutschland hat nach 70 Jahren noch immer keinen Friedensvertrag. Das Land ist nicht souverän; entgegen verbreiteter Ansicht haben die Siegermächte noch immer in der Bundesrepublik entscheidende Rechte. Trotz der Behauptung, man hätte uns 1990 die Souveränität übertragen, steht im Grundgesetz-Artikel 120: „Der Bund trägt die Kosten der Besatzung“.

    So ist nicht verwunderlich, wenn einige Menschen der Auffassung sind, durch sein Aufgehen in der EU könnte Deutschland aus der misslichen Lage herauswachsen. Welch ein Irrtum! Brecht das Schweigen, ein Weltkrieg droht!

    Der dritte und letzte Akt des deutschen Dramas steht unmittelbar bevor.

    Der Bund wird nicht nur weiter die Kosten der Besatzung tragen. Was die deutschen Steuerzahler in Zukunft für ihre europäischen Mitbürger zu zahlen haben, wird in Brüssel bestimmt. Noch ist die volle staatliche Integration der EU nicht vollzogen, schon mischt sich die Brüsseler Kommission in die deutsche Sozialpolitik, in die Finanzpolitik, in die Innenpolitik, in die Verteidigungspolitik ein. Die Abgeordneten des Bundestages werden zum gleichen Abnick-Verein mutieren wie die 751 Männer und Frauen im Straßburger Parlament.

    Die Deutschen werden wegen ihrer gebeugten Haltung wohl weniger protestieren als viele Migranten, die mit völlig anderem Selbstverständnis ihre deutschen Mitbürger für sämtliche Unbill verantwortlich machen werden, die auf alle zukommt und in Wirklichkeit von Brüssel ausgeht. So könnte durchaus eines Morgens in der Zeitung zu lesen sein:

    „Seit Tagen brennt es an allen Ecken und Enden…” Heute schon warnt die Gewerkschaft der Polizei vor einem möglichen Trend zu Bürgerwehren, weil staatliche Organe die Bürger nicht mehr schützen können.

    Was den Deutschen zwischen 2015 und 2020 bevorsteht, beschreibt visionär der Roman DER LICHTKÖNIG.

    “Man kann ein ganzes Volk eine Zeitlang betrügen und einen Teil des Volkes die ganze Zeit. Aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit betrügen.” (Abraham Lincoln, 1809 – 1865)

    Seit Napoleon wissen wir, was als Wahrheit zu gelten hat, bestimmen nach einem Krieg immer die Sieger. Wer wirkliche Fakten und Hintergründe erfahren möchte, muss danach suchen.

    -http://lupocattivoblog.com/2014/06/19/der-dritte-und-letzte-akt-des-deutschen-dramas-steht-unmittelbar-bevor/

  19. vitzli Says:

    ebbes,

    mir ging es vor wenigen jahren noch so mit der vertreibung. deren bedeutung wurde mir erst spät klar.

  20. ebbes Says:

    Der Licht-König: Das Geheimnis des neuen Tyrannen

    Inhaltsangabe:

    Geld ist ein einzigartiges Machtinstrument. Gäbe es nur eine Währung auf der Welt und eine kleine Gruppe Auserwählter könnte über deren Verteilung bestimmen, sie hätte die Geschicke der Menschheit in der Hand. Es gibt diese kleine Gruppe. Sie wird dieses Machtinstrument an sich reißen. Nach einer globalen finanziellen Urkatastrophe wird die gesamte Menschheit über Länder und Kontinente hinweg die neue Ordnung fordern. Die „Auserwählten“ müssen die Urkatastrophe nur noch auslösen.

    -http://www.amazon.de/Licht-K%C3%B6nig-Das-Geheimnis-neuen-Tyrannen/dp/3849576051/ref=sr_1_1_twi_pap_2?ie=UTF8&qid=1449946357&sr=8-1&keywords=Der+Licht-K%C3%B6nig%3A+Das+Geheimnis+des+neuen+Tyrannen-

  21. ebbes Says:

    vitzli,

    ++ebbes, mir ging es vor wenigen jahren noch so mit der vertreibung. deren bedeutung wurde mir erst spät klar.++

    Könntest du mir das bitte näher erläutern mit der Bedeutung?

  22. ki11erbee Says:

    Hier:

    http://www.rheinwiesenlager.info/belege/

    Eigentlich nichts Neues, sondern der Beleg dafür, daß der angelsächsische Abschaum sich seit 70 Jahren so verhält wie im Irak (Abu Ghraib).

    Die Geschichte der letzten 150 Jahre ist nichts weiter als eine Aneinanderreihung von Angriffskriegen der Angelsachsen nach immer demselben Schema.

    Nur die Detail-Methoden wurden raffinierter.

    Aber die „Schwarze Kapuze“, die man den Gefolterten überzieht, die gibt es seit 1945 und wahrscheinlich sogar früher.

    Eigentlich beginnt es beim „Wounded Knee“-Massaker und seitdem ist es immer dasselbe. Immer dasselbe.

  23. vitzli Says:

    ebbes,

    na, ich habe mir vorher über das riesengroße verbrechen der vertreibung überhaupt keine gedanken gemacht.

  24. Tante Lisa Says:

    “ Die ganze Kriegsflüchtlingscheiße wird immer lustiger! “

    Zur Überschrift dieses Artikels paßt folgendes vorzüglich:

    Der grüne Schleim erinnert mich irgendwie an Claudia Roth, zur Zeit Vizepräsidentin des Bundestages (der BRD), stellvertretender Vorsitz.

    Oder an das Gespenst des Films „Ghostbusters“ („Geisterjäger“).

  25. vitzli Says:

    ebbes,

    der lichtkönig gibt im grunde wieder, was mir auch klargeworden ist.

  26. Tante Lisa Says:

    vitzli,

    ++ebbes, mir ging es vor wenigen jahren noch so mit der vertreibung. deren bedeutung wurde mir erst spät klar.++

    Könntest du mir das bitte näher erläutern mit der Bedeutung?

    – Zäsur –

    ebbes,

    na, ich habe mir vorher über das riesengroße verbrechen der vertreibung überhaupt keine gedanken gemacht.

    Mein Fazit:

    Werter vitzli,

    Dein obiger Eintrag ist jetzt schon als historisch zu bewerten ;-)

    Bei Deinen weiteren Erkenntnissen wie Publikationen wirst Du nur schwer um die historische Persönlichkeit des Dr. Joseph Goebbels herumkommen, wie beispielsweise seinem Vermächtnis Kolberg.

    Laß uns doch bitte Kolberg als Film zum Sonntag küren.
    Es ist der aufwändigste und teuerste Film, der je in deutschen Gefilden bewerkstelligt worden ist – sein Vermächtnis eben!

    Und es ist unsere Anleitung zur Freiheit :-)

  27. ki11erbee Says:

    @vitzli

    Ein Kommentar von mir ist noch nicht freigeschaltet; sind Infos zum Thema Rheinwiesenlager.

  28. ebbes Says:

    ++ebbes, na, ich habe mir vorher über das riesengroße verbrechen der vertreibung überhaupt keine gedanken gemacht.++

    Ok, alles klar. Hatte ich wohl falsch interpretiert.

  29. vitzli Says:

    geduld, geduld,

    mit links kommt eben automatisch in mod.

    mann kann das vermeiden, indem man vor den link einen kleinen bindestrich setzt. sonst kann das auch mal dauern.

  30. PACKistaner Says:

    ++na, ich habe mir vorher über das riesengroße verbrechen der vertreibung überhaupt keine gedanken gemacht.++

    Das scheint mir ein entscheidender Punkt zu sein, da er wohl viele Deutsche betrifft. Mit wachsendem zeitlichen Abstand werden die apokalyptischen Verbrechen dem Vergessen anheim gestellt und verwischen besonders bei der Jugend ins legendenhafte, mythische.
    Wer weiß schon noch etwas über
    – die Vertreibung von 12 – 14 mill. Zivilisten mit 2 mill. Toten, was übrigens die größte Völkerwanderung seit der Spätantike war
    – die Rheinwiesenlager und die damaligen Zustände dort
    – das es der Kriegsgräberfürsorge bis heute verboten ist dort zu graben
    – das der „Bombenkrieg gegen deutsche Städte“ ein gezielter Massenmord an hundertausenden Zivilsten durch Verbrennen bei lebendigen Leibe mittels Phosphor war
    – über die Luftangriffe gegen Tokio nach dem gleichen Muster – bei welchem Menschen sogar lebendig gekocht wurden weil sie in einen Fluß sprangen – mit mehr Opfern als Hiroshima und Nagasaki wo die Zivilisten wiederum, diesmal atomar, lebendig verbrannt wurden
    – die größte Massenvergewaltigung der Weltgeschichte durch die „Befreier“ der roten Horden
    – das in der Wehrmacht auf Vergewaltigung die Todesstrafe stand und auch vollzogen wurde
    – das amerikanische GI`s das „Hobby“ entwickelten Schädel japanischer Soldaten abzukochen und als „Souvenir“ nach hause zu schicken (steht erstaunlicherweise sogar bei wikiblödia)
    – das mehr Deutsche nach als im Krieg umkamen
    – über die deutschen Kinder unter französischer Besatzung oder in Dänemark
    – über die „Gustloff“ …… usw, usf.

    wer darüber weiß, läßt sich nicht so schnell mit Greulgeschichten über irgendwelche Lager schocken in welchen Menschen mit Läusepulver getötet wurden, obwohl das in groteskem Widerspruch zu den vorhandenen 200.000t Sarin und Gabun steht die nicht angewendet wurden und heute übrigens am Grunde der Ostsee schlummern.

    Wir sollen vergessen, schlafen, träumen und vor allem GLAUBEN!

  31. PACKistaner Says:

    Die Affinität der Unsichtbaren und ihrer Helfer zu Feuer und Menschenverbrennen wäre mal einer tiefenpsychologischen Analyse wert.

  32. ebbes Says:

    Packistaner um 21:37

    Vollste Zustimmung !!

    ========================

    Wir sollen vergessen, schlafen, träumen und vor allem GLAUBEN!

  33. Frankstein Says:

    Es wäre jetzt gehässig, hier den Henker zu zitieren = schlafende Idioten soll man nicht wecken ! Denn “ es ist kein Idiot, der schläft „. Ich erlebe immer wieder, Aufwachende sind lediglich desorientiert und finden eher langsam ihre eigene Wahrnehmung. Daran ist nichts Verwerfliches. Ich hatte das Glück schon vor sehr langer Zeit, beim Stöbern auf Flohmärkten Bücher zu finden, die lange vor dem Dritten Reich, aber auch kurz danach vertrieben wurden. Die beschriebene Welt hatte keinerlei Ähnlichkeit mit der Welt der Nachkriegsjahre. Als Soldat gerieten mir die Original-Wehrmachtsberichte des OKdW in die Hände, die in einer Bataillons-Bibliothek versteckt waren. Ich weiß – mit Gewißheit – , die Geschichte der BRD ist eine einzige große Lüge. Beispielhaft sei das Geschehen des Blitzüberfalls auf das friedliche Polen genannt. Grob vereinfacht, auf dem Gebiet der entmilitarisierten Westernplatte ( deutsches Staatsgebiet ) hatten die Polen befestigte Munitionslager angelegt , von Militärs geschützt. Deutschland prostestierte beim Völkerbund und bei den allierten Kontrollorganen vergeblich. Es war nur eine militärische Intervention möglich, da Polen den Vertrag vorsätzlich gebrochen hatte. Die Reichwehr mobilisierte zur Abschreckung einen Truppenverband, der während andauernder diplomatischer Bemühungen auf der A1 von West nach Ost patroullierte, mehr als 6 Wochen lang. Das war eine Drohgebärde, ganz klar. Aber so waren damals die Sitten. Die Polen und auch die Franzosen sahen das als Scharade und machten sich lustig über das Hin- und Herfahren, das ihnen ziellos erschien. Nach 3 Monaten endloser Debatten und militärischem Kraftspiel machte Deutschland ernst und beschoß die polnischen Bunker. Ein Blitz, der sich monatelang ankündigte. Verantwortlich war eine gestörte polnische und auch französische Wahrnehmung. Obwohl gerade die Polen es besser wissen mussten, nicht umsonst nennen sie die Deutschen Nemetzki, was bedeutet = die nicht reden können ! Sprich, nicht lange verhandeln und auch nicht um den Brei herumreden (wollen). Die Weltkriege sind Ergebnisse gestörter Wahrnehmung von Breipanschern , ähnlich der Weltsicht infantiler KITA-Gruppen, die nur über Milchzähne verfügen. Es ist an der Zeit, den Gören hartes Brot vorzusetzen.

  34. ebbes Says:

    Frankstein,

    ich las auch irgendwo, daß damals die Polen die deutschen Bewohner übelst schikanierten.

    Die Tommys darf man bei dem Falschspiel nicht vergessen, die haben eine ganz entscheidende Rolle gespielt, mMn noch VOR den Froschfressern. Und USrael spielt bei den irren Kriegen damals wie heute eine herausragende Rolle.

    Ich zitiere aus meinem Post vom 12. Dezember 2015 um 18:45

    ++Wegen Deutschlands bargeldlosem Außenhandelserfolg fühlten sich Briten und Amerikaner bedroht. Bereits Mitte der 30er Jahre verkündete Winston Churchill: „Wenn Deutschland zu stark wird, muss es vernichtet werden.“ Englische Flugzeuge warfen die ersten Bomben. Frankreich und England erklärten dem Deutschen Reich als Erste den Krieg. Der Kriegsbeginn gegen Polen war auch Folge bewusster Unnachgiebigkeit Warschaus gegenüber vielen Vermittlungsangeboten aus Berlin. Einen letzten Vermittlungsvorschlag von Seiten der Reichsregierung hat der britische Botschafter den Polen schlichtweg vorenthalten.++

    Auch die Kriegsakten WKII werden sowohl von USrael wie auch den Tommys weiterhin unter strengem Verschluß gehalten. Nicht ohne Grund.

    Jeder Holocaust“leugner“ wird verfolgt und für viele Jahre eingelocht. Wohingegen mohamed. Schwerstverbrecher lediglich Bewährung kassieren.

    Ich kann seit etlichen Jahren nur noch fassungslos den Kopf schütteln über diese VÖLLIG VERKOMMENE, WAHNSINNIGE WELT.
    Ich würde fast sagen, SIE hat es VERDIENT, daß sie UNTERGEHT.

    Vllt. ist unsere weiße, hochzivilisierte Kultur am Ende, und geht deshalb unter.

    Beim Email-Check stach mir folgender Artikel ins Auge:

    Baba Wanga: Ende Europas naht

    Baba Wanga, eine im Jahr 1996 verstorbene angebliche Hellseherin aus Mazedonien, hat Vorhersagen weit über ihren Tod hinaus gemacht. Die nächste ihrer Prophezeiungen bezieht sich auf das Jahr 2016. Laut Baba Wanga wird Europa in diesem Jahr in einem islamischen Krieg untergehen.

    -http://web.de/magazine/wissen/baba-wanga-europas-naht-31203804

    Die Erfüllung dieser Prophezeiung ist sehr wahrscheinlich.

  35. hotspot Says:

    RE: Pack

    So sehr auch die legalen Brutalitäten (die gab es aber auch zuhauf seitens der Hitler-Truppen wie Massenerschießungen, deswegen sollte man es mit dem Selbstmitleid nicht zu aufdringlich treiben!) und schlimmen Greuel der Feinde zu erwähnen und anzuklagen sind, sie nützen im nachherigen Anklagen wenig, besonders wenn man nicht vergißt, mit welcher Verrohung und Brutalität die un-deutschen! (Ricarda Huch) Nazis sich aufführten überall von 1933-45, eine Schande für Volk und Land.

    Denn die Hinweise auf die Feind-Greuel können das von dem

    (für jeden anständigen Menschen und freiheitlichen Deutschpatrioten: in-AKZEPTABLEN!!)

    Hitler mindestens zu 50% mit-verschuldete bittere Ende 1945 und seine Folgen nicht aufheben, wie es die apologetischen Beton-Nazis tun in dem Wahn, damit als unschuldig, armes reines Opfer wegzukommen bzw. den Krieg nachträglich per Texte-Inflation doch noch gewinnen zu wollen.

    Aber klar, sollte man das, die Machenschaften der Feinde seit etwa 1900 und ihre Greueltaten, im Informations- und Meinungskampf nicht auslassen, wenn die Feinde-, Juden- und Marionetten-Kreise ewig nur Hitler anklagen, um damit die politische Dominanz des anti-nationalen Lagers zu erhalten und ein Aufkommen von Patriotismus im Keime zu ersticken.

    Ich schreibe dazu oft dann in Protest an Aktivisten der NS-Bewältigung und an in der Umerziehung befindliche Schulklassen, daß vieles gegen Hitler Lüge und Hetze sei, daß die Feindmächte mindestens genauso schlimm waren wie Hitler. Aber ich entlasse auch die Nazis nicht aus ihrer Schuld und werde von denen dann in ihren blogs wie (früher bei) altermedia und (zuletzt bei) Püschel übelst beschimpft bis hin zu Sätzen wie: „Alle 68er aufhängen!“

    Weiterhin ist es naturgegeben, daß bei den Menschen nach einigen Jahren und Jahrzehnten die Erinnerungen an das Schlimme, Böse verblassen, was man ja sieht an den vielen national-vergessenen Nachkommen der deutschen Heimatvertriebenen, siehe CSU-Mann Hartmut Koschyk in Versöhnungs-Devotheit.

    Bei mir war es so, daß ich früher davon zu wenig wußte, aber als ich es mir dann später zufällig erlas seit den 80ern, „vertriebener“ wurde national als viele der angepaßt in der BRD lebenden Alt-Vertriebenen nebst Kindern. Heute ist es wieder -angesichts der aktuell bedrängenden vorrangigen Probleme in der Restdeutschland-BRD- etwas verblaßt, das Verzichtsgeschrei der Nationalextremen finde ich übertrieben, zumal ihr Hitler auf Südtirol und das Elsaß auch verzichtet hat, aber ich würde mich natürlich freuen über die Rückgabe irgendwann der 1945 geraubten Ostgebiete. Das ist aber sehr fern und wäre sowieso erledigt, wenn das deutsche Volk nach heutigerTendenz absehbar untergegangen wäre.

    Mir wollte mal so um 1960 ein zugezogener alter Nachbar im Mietshaus, der Vertriebener war, ein dickes Buch geben über die Feind-Greuel, es hat mich aber nicht berührt, da ich damals von diesen Dingen keine Ahnung, dazu keinen Bezug hatte und die eigenen Elterrn das auch nicht pflegten und ihren Kindern gegenüber ansprachen, die waren ja froh als servile Neu-Demokraten, keine Nazis (mehr!?) zu sein. Einmal kam um 1958 die Polizei ins Haus und meldete, daß mein halbstarker Bruder aufgegriffen worden sei mit einem Nazi-Abzeichen an der Jacke, da hat mein ultra-autoritärer Vater, der treue CDUler und BRD-Regimeling, aber getobt!! (À la Hitler, und dem waren auch seine langatmigen Tischgespräche sehr ähnlich!)!

    Und als ich so um 1982 mal die Hitler-Verbrechen im Geschichtsunterricht behandelte in noch -mangels anderem Wissen- damals devoter Anklagehaltung, da hat das etliche freche, gern in diesem Alter den Lehrer ärgernde pubertierende Jungens in der Klasse 9 Reaschule nicht interessiert, die haben mir im Dunkeln den Filmapparat mit dem KZ-Film abgestellt.

    Weiterhin haben ja viele Personen der Erlebnisgeneration (selbst genug Juden laut Aussagen aus deren Kreisen!) das Erlebte selbst verdrängt

    (etwa -wie die um 2000 selbstgemordete Kohl-Ehefrau Hannelore- die vielen vergewaltigten Frauen, oder die Frauen, die ein vom Ami 1945 gezeugtes Kind als Kind des deutschen Partners ausgaben, gestern Nacht so eine Story im DLF gehört!!)

    im Familien- und Alltagsleben, weil sie es sonst nicht hätten ertragen können, und-oder, weil sie sich unangenehmen Fragen nach ihrer politischen Haltung und dem eigenen Verhalten in den Nazi- und Kriegsjahren lieber vermeiden wollten.

    Das Arrangement damals zwischen BRD-Politführung unter Adenauer und SPD war: Das deutsche Volk hat sich (siehe falsch verstandene Jenninger-Rede 1988) höchstens verführen lassen von dem bösen Hitler, aber hatte in größter Mehrheit keinen Anteil an den Nazi-Verbrechen. Und auch die Masse der Soldaten in Wehrmacht und Waffen-SS seien keine Verbrecher gewesen, sondern ganz „normale“ Soldaten, nur eine kleine Minderheit der bewaffneten Kräfte habe die Greuel begangen.

    Natürlich war dieses Arrangement, das die Masse der Deutschen, politisch damals vor und nach 1945 so unmündig und unfähig wie heute, seelisch entlastete und ihnen (nach den schrecklichen Erlebnissen und den Erniedrigungen der Niederlage) die Kraft zum Aufatmen und zum grandiosen Wiederaufbau gab, verlogen.

    Und so war es kein Wunder, daß die Minderheiten-68er (Geburtsjahrgänge so um 1940-1953) da mal nachfragten, was denn ihre (unschuldig und unwissend spielenden) Eltern und Großeltern, die ja vielfach so autoritär geblieben waren wie in der NS-Zeit üblich, in dieser Zeit getrieben hätten und warum, wo die Nazis doch so böse gewesen seien, jetzt noch bzw. wieder so viele überall in wichtigen Positionen sich befänden!! Aber das war noch berechtigt als redlicher moralischer Impuls einer fragenden Jugend, was heutzutage an NS-Bewältigung passiert, ist ekelhaftest verlogen in seiner völligen Einseitigkeit und Faktenverzerrung.

  36. vitzli Says:

    frank,

    wieder was gelernt. das mit dem waffendepot wusste ich nicht. werde das mal zum anlass nehmen, in meine entsprechenden okdw-bände zu schauen, die hier unverdient ein wenig verstauben.

  37. ebbes Says:

    Tschechisches Fernsehen zeigt Massaker an Deutschen

    Junge Freiheit 2/2010:
    „Tschechisches Fernsehen zeigt Massaker an Deutschen
    PRAG. Ein Dokumentarfilm über ein Massaker an Deutschen im Mai 1945 in Prag sorgt in Tschechien derzeit für Aufsehen. In der vom tschechischen Fernsehen ausgestrahlten Dokumentation „Töten auf tschechische Art“ des Regisseurs David Vondráček wird die Ermordung deutscher Zivilisten in böhmischen Städten und Gemeinden kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges behandelt.

    Zu sehen sind auch Amateur-Aufnahmen einer Massenhinrichtung von 42 deutschen Zivilisten während des Prager Aufstandes Anfang Mai 1945. Dabei führen tschechische Gardisten die Deutschen zu einem Straßengraben und erschießen sie. Im Anschluß überfährt ein Lkw die Niedergeschossenen, die zum Teil noch am Leben sind. Gezeigt wird auch ein kniender alter Mann, der betend die Hände faltet, bevor der Lkw ihn überrollt.

    Die Aufnahmen wurden Vondráček von einer Frau zur Verfügung gestellt, deren Vater, Jiří Chmelíček, die Szene gefilmt hatte. Aus Angst hatte er das Material jedoch bis zum Sturz der Kommunisten 1989 geheimgehalten. Danach waren die Aufnahmen in Vergessenheit geraten.

    Historiker machen ehemaligen Staatspräsidenten Beneš mitverantwortlich.

    In einer Episode der vierteiligen Dokumentation werden zudem die Ereignisse in Postelberg vom Frühsommer 1945 behandelt. In der nordböhmischen Stadt waren einen Monat nach Kriegsende mehr als tausend Menschen von tschechoslowakischen Soldaten und Revolutionären Gardisten erschossen worden.

    In Massengräbern fand man später 763 deutsche Zivilisten. Den Opfern ist mittlerweile ein Denkmal gewidmet. Laut Vondráček handelt es sich bei den Erschießungen um das „größte Massaker zwischen Kriegsende und Srebrenica 1995 in Bosnien“.
    Historikern zufolge könnten Äußerungen des damaligen tschechoslowakischen Staatspräsidenten Eduard Beneš mit zu den Gräueltaten an den Deutschen beigetragen haben. Beneš hatte Mitte Mai 1945 in Prag dazu aufgerufen, „kompromißlos die Deutschen in den tschechischen Ländern und die Ungarn in der Slowakei völlig zu liquidieren“.

    -http://de.metapedia.org/wiki/Sudetenland

    -https://www.youtube.com/watch?v=7rMz6_PVroE#t=151

  38. Frankstein Says:

    Hotspot, lass Dir mal die Relais austauschen, wenn es noch Ersatz gibt. Und die Katzenstreu aus dem Gehäuse blasen. So ein nestbeschmutzendes Programm ist mir im ganzen Leben nicht begegnet. Ich kann mir nur denken, Du bist von einem bipolaren Gewohnheitssäufer nächstens im Delirium ersonnen. Das Gedankenschrott so am Leben hängt, ist unfassbar.

  39. hotspot Says:

    RE: „Frankstein Says:13. Dezember 2015 um 16:38 Hotspot, lass Dir mal die Relais austauschen, wenn es noch Ersatz gibt.“

    Ist doch klar, daß einem alkohol-kranken, ehrlosen Dumm-Nazi die Wahrheit über sein drogen-krankes Idol, den größten Volks- und Landesvernichter AH, zuvor ein Obdachlosenasyl-Bewohner und Militärdeserteur ohne Schul- und Berufsabschluß in Österreich, Gewalt-Hochverräter 1923 in Deutschland, Massenmörder schon im Sommer 1934 usw., nicht gefallen kann.

    Wer damals 1933-45 im braunen Paradies (sämtliche Grundfreiheiten laut Verfassung schon im Februar 1933 abgeschafft!) die harte Wahrheit über das vom Satan besessene Polit-Scheusal AH und sein Verbrecherregime äußerte wie die Weiße Rose, in allzumenschlicher Kriegsmüdigkeit 194/45 öffentlich seufzte oder ausländische Radiosender hörte, der mußte mit harter Verfolgung bis hin zur Todesstrafe rechnen.

    Deswegen sind ja die Nazis heute auch so selbstlos-heftig für Meinungs- und Informationsfreiheit in der BRD, finden Verfolgung und Haft für politische Opposition wie gegen Mahler unmenschlich und möchten den Holo ebenso freigeistig-liberal behandelt wissen wie 1944/45 ihren grandiosen Endsieg!!

  40. hotspot Says:

    Die Verbrechen in Tschechien und Polen 1945 an deutschen Zivilisten, überhaupt Verbrechen anderer entschuldigen kein einziges Verbrechen, und es gab genug, Hitlers, denn die kamen -wie die Errichtung der totalitären Diktatur und ihre Brutalitäten- aus seinem eigenen Antrieb des von Anfang an bösen Charakters.

    Wenn Deutschland Wert darauf legt, als anständig zu gelten, darf man sowas nicht akzeptieren, weder verharmlosen noch rechtfertigen.

    Nur wenn ein extremer Zwang nachzuweisen ist, sind übermäßige Härten entschuldbar. Aber nicht, wenn ein erwiesen asozial-kriminelles Regime für seine Übeltaten sich Zwänge zurechtlügt!!

  41. Tante Lisa Says:

    @Frankenstein

    “ Hotspot, lass Dir mal die Relais austauschen, wenn es noch Ersatz gibt. „, genau das dachte ich auch, werter Frankenstein, weil er abermals im ersten Absatz verlautbart: “ … (Ricarda Huch) … “

    Seine vor Deutschenhaß und Selbstverteufelung geplagte wie geschundene Seele wird wohl erst im Jenseits Frieden finden.

  42. PACKistaner Says:

    @hotspot

    Artikel 21 des Londoner Statuts vom 8.8.1945
    verpflichtet, jegliche seitens einer der Siegermächte vorgelegten oder vorgetragenen „Dokumente“ – und um solche handelte es sich auch bei den Ergebnissen der sowjetischen „Untersuchungskommissionen“ und deren Zeugenfeststellungen! – als „allgemein bekannte historische Tatsachen“ anzuerkennen und eine Nachprüfung nicht zuzulassen.

    Vielleicht solltest du dies bei DEINER Betrachtung von diesem und jenem, nicht vergessen zu berücksichtigen.

  43. PACKistaner Says:

    P:S: Auch Grundkenntnisse der Physik sind zur Beurteilung historischer Darstellungen sehr hilfreich, da es den Unsichtbaren daran oft in gravierendem Maße mangelt.

  44. PACKistaner Says:

    @ hotspot

    Wievielen Zampanos a la Eli Wiesel oder Binjamin Wilkomirski / Bruno Dössekker deren Widersprüchlichkeit schon ins Absurde führt, willst du als intelligenter Mensch – für den ich dich durchaus halte – noch nachrennen bevor deine Skepsis obsiegt?

  45. Hildesvin Says:

    Zu ebbes um 16.35: Es ist wohl noch einiges an Aufklärungsarbeit zu leisten. Nämlich:
    Das sogenannte Massaker von Srebrenica. Wohl erstunken und erlogen, wie die von den Irakern auf den Boden geklatschten Frühgeborenen in Kuweit.
    Empfehlung: Alexander Dorin. Wurde übrigens in der ach so freien Schweiz kürzlich eingelocht (ist wieder frei), unter Bedingungen, derer sich eine verlauste Bananenrepublik nicht zu schämen bräuchte.
    Die „massakrierten“ Museln waren reguläre Kombattanten, soweit man bei solchen davon sprechen kann. Nachdem sie in der Umgebung von Srebrenica gehaust hatten wie die Kannibalen.

  46. hotspot Says:

    RE: lisa und pack

    Es bleibt dabei: Der völlig un-deutsche, un-germanische, nicht-arische, sondern römisch-affine (siehe Jean Mabire) Ekel-Hitlerismus (von der Freieitlichkeit des Germanentums so weitest entfernt wie die Erde vom Mond) eines später schwer drogenkranken österreichischen Schreihalses ohne Schul- und Berufsabschluß

    (sein Hauptanliegen, der krankeste inhumane Rassen-Dünkel und der völlig überzogene obsessive Judenkram, was es derart über gängige Ressentiments hinaus nie vorher und nachher gab im Deutschland der harmlosen Michels, hat mit nationaler und sozialer Wiedergeburt auch gar nichts zu tun)

    hat völlig unabhängig aus sich heraus und ohne Zwang von außen viele Fehler und Verbrechen begangen, auch

    -vor allem in den Endjahren, wo das eh von Anfang verroht-unkultivierte Terrorregime um den Justiz-MASSENMÖRDER FREISLER (Gott segne die Planke, die ihn -viel zu spät- erschlug) sich VOLLENDS entmenschlichte-

    gegen Deutsche wie wegen Kleinigkeiten, Kriegsmüdigkeit. usw..

    Mörderische Standgerichte und terroristische Sondergesetze prägten die Endjahre, wo das braune Paradies vollends zur Hölle und Todesgruft geworden war, nur nicht für treue, geistig wie mental versaute Parteisoldaten, die es mit blind-kaltem Kadavergehorsam überall -gewissenlos über Leichen gehend- gibt und gab, siehe heute das GRÜNE Abschaum-Gesindel und gleiches bei der ebenso ekelhaften PDS-SED.

    Für anständige Menschen und freiheitlich-demokratische Patrioten kann es daher mit dem asozial-kriminellen Nazitum kein, wie 1933f. selbstmörderisches (als sich viele Deutsche täuschten, die später bitterst erwachten, als es zu spät war) Bündnis geben, höchstens mal eine Kooperation in Einzelaktionen.

    Daß irgendwelche Regime- und Besatzer-Tabus, die es überall gibt und gab und bei den NS-Freiheitsberaubern auch nicht zu knap, und Leugnungsgesetze, etwa zum Holo, die Hitler-Diktatur reinwaschen könnten von Schuld und totalitärer Extrem-Diktatur, und ihre unleugbaren Verbrechen

    (wie völlig illegitime Verheizung Zehntausender deutscher Soldatenleben für den krim,inellen Imperialidioten und Südtiroler-Schänder Mussolini, auch noch in Nordafrika!!)

    aus der Welt schaffen könnten und würden, das können nur geistig gestörte, erkenntnis-unfähige und-oder moralisch runtergekommene, verlogen die Fakten verweigernde Übel-Personen und -Gruppen behaupten.

    Aber es ist ja längst seit 1933 bekannt, daß die unseligen Nazis und ihre Apologeten alles Üble, Belastende ihrer Ideologie und Politik berufs-lügnerisch abstreiten, teils sogar noch frech rechtfertigen, und sich trotz nicht leugbarer Übeltaten weiterhin als die (nur von den bösen Juden und Westmächten gehinderten) größten Menschheitsbeglücker fühlen und aufspielen wie ihre politischen Mentalzwillinge, die Kommunisten, wie ihre Lügenzwilinge bei den Propagandajuden!!

  47. PACKistaner Says:

    Wer will sich denn mit den damaligen Akteuren gemein machen nur weil er nach einer wahrhaftigen Darstellung der Historie strebt?
    Wer bestreitet den totalitären Charakter dieser Diktatur? Niemand.
    Was wahr ist, soll auch wahr bleiben.
    Wer will denn irgendwen oder irgendwas reinwaschen?
    Nur –
    WOVON soll denn reingewaschen werden?
    WER erhebt denn diese Anwürfe ungeheuerlichen Ausmaßes?
    WER unterdrückt massivst die Beantwortung genau dieser Fragen?
    WARUM wird das getan?

    Darum geht es – um nicht mehr und nicht weniger.

    P.S. Wer das Wort „leugnen“ nachplappert, ist schon indoktriniert. Denn leugnen kommt von lügen. Ergo – leugnen kann man nur etwas, was man getan hat, alles andere kann man nur bestreiten.
    Leugnen impliziert also unterschwellig schon eine Tat begangen zu haben.
    Worte, besonders in der so herrlich präzisen deutschen Sprache, können so verräterisch sein- ;-)

    P.S.S. „Daß irgendwelche Regime- und Besatzer-Tabus, die es überall gibt und gab und bei den NS-Freiheitsberaubern auch nicht zu knap, und Leugnungsgesetze, etwa zum Holo, die Hitler-Diktatur reinwaschen könnten von Schuld und totalitärer Extrem-Diktatur, und ihre unleugbaren Verbrechen“

    Dieser Absatz ergibt weder formal noch inhaltlich Sinn.

  48. hotspot Says:

    RE: pack

    Wenn Du nicht logisch denken und vortragen kannst, ist da was defekt. Ich habe mich lediglich dagegen gewandt (wenn das bei dir nicht ist, ist es ja gut), mit schlimmen Opfergeschichten über deutsche Opfer

    -mir klang das so, wenn einer z.B. was als Antwort auf meine Position einstellt über tschechische Pogrome an Deutschen 1945, die ich allgemein längst kenne-

    die erwiesenen schlimmen Dinge Hitlers kleinmachen zu wollen oder zu leugnen, völlig abseits der von BRD-Gesetzen und Besatzer-Auflagen erlassenen Schweigeregelungen.

    Ich habe nie die Machenschaften und Verbrechen der Feindmächte infragegestellt oder gebilligt, VIELMEHR WURDE ICH DAFÜR SCHON ANDERSWO BESCHIMPFT BIS VERFOLGT; wieso also dann die Aufregung um meine Texte?? Das taugt aber lediglich zur Relativierung Hitlers und seiner Übel und, den ehemaligen Feinden, den Judenkreisen und ihren BRD-Marionetten das Schlimme der Hitler-Kriegsgegner vorzuwerfen, wenn sie es mit der einseitigen Anklage wieder mal übertreiben.

    ABER DIES KANN NICHT DIE innenpolitisch, innerdeutsch angedachte NOTWENDIGE SAUBERE

    -was zu bezweifeln ist bei solchen, die dann außer polnischen und ähnlichen Greueln dazu nichts beitragen möchten-

    SELBSTKRITIK UND HITLER-KRITIK AUFHEBEN; seine aggressiven Töne, sine fragwürdige Ideologie und seine UNTATEN bleiben DAVON UNBERÜHRT, BLEIBEN EXISTENT -ganz unabhänig von den Übeltaten anderer- VOR DER GESCHICHTE erhalten, EINE SCHANDE für Deutschland wie heute GRÜN und PDS.

    Überhaupt kann man nur noch resigniert aufseufzen über das, was in seinem deutschen Volk und Land, was man mal für so im Vergleich besonders anständig gehalten hatte, so an Üblem und seinem Personal abgeht und abgegangen ist.

    Und mein letzter Satz soll keinen Sinn ergeben: Ja, entweder weist Du das nach oder Du bist geistig limitiert, verschachtelte Sätze zu begreifen.

  49. Hildesvin Says:

    @ PACKistaner: Völlig richtig, aber bei d e m sinnlos.
    Meine Zurücknahme des Vorwurfs, ein Rechnerprogramm zu sein, nehme ich wiederum zurück: Wie ein alternder Roboter mit zahreichen kalten Lötstellen. Sobald die Rede auf ein gewisses Thema kommt, erzeugt es einen Wust von nervtötend redundanten Phrasen sowie einen Schwall von teils Halb-, teils Unwahrheiten.
    Wie gesagt, sinnlos, darauf einzugehen.
    Wenn kein Rechnerprogramm, dann ein seniler Mecker-Greis.
    Vierbeiner gut – Zweibeiner schlecht.

  50. PACKistaner Says:

    Obwohl Hildesvin richtig zu liegend scheint – sei es drum

    formal weil
    = „unleugbaren“ -> Bedeutung des wortes oben schon erklärt
    = „geistig gestörte, erkenntnis-unfähige und-oder moralisch runtergekommene, verlogen die Fakten verweigernde Übel-Personen“ -> inhaltsleere Beleidigungen

    inhaltlich weil
    wie sollte allein die Benennung eines Tabus von einem Dogma „reinwaschen“ können?
    Das könnte allein die Aufhebung des Tabus, welche aber auch durchaus ein gegenteiliges Ergebnis haben könnte. Davor fürchtet sich aber kein Tabuaufhebungsforderer, sondern nur der Tabuaufrechterhalter.
    Ergo sind die Existenz und die drakonische Aufrechterhaltung des Tabus zumindest ein sehr sehr starkes Indiz für die Unglaubwürdigkeit des Dogmas.

  51. Hildesvin Says:

    Pure Mutmaßung: Seine Sippe war stramm Nazi, aber nicht aus echtem und vielleicht fehlgeleitetem Idealismus, sondern nur aus der Überzeugung, daß man der jeweiligen Obrigkeit bis zum Anschlag in den Hintern schlüpfen müsse – dann kam die bittere Enttäuschung…

  52. hotspot Says:

    RE: hildesvin

    Dein vor Selbstgefälligkeit strotzender, an Substanz ewig defizitärer Diskussionsstil (bist Du mal zu längeren gründlichen Ausführungen, zur Erhellung eines Themas, fähig oder nicht??) ist narzißtisch-masturbativ = persönlich gestört bis psychisch krank.

    Deine persönlichen Sudeleien, die Dir eh schon das passende Minus-Zeugnis ausstellen, über andere (Jud, Roboter usw.) sind nichts als dreisteste beleglose Behauptungen aus dem Handbuch der Lüge. Zur Sache bei trägst DU kaum bis nicht mit Deinen dahingerotzten Text-Häppchen.

    PS.
    Und ich nehme zu der Hitler-Sache fast immer nur Stellung, wenn von anderen was dazu

    -meist mit großen Wissenslücken, faktenverzerrend bis lügenhaft, zuletzt einige Nachwuchs-Apologeten mit falschverstandener Nationaltreue-

    eingestellt wurde. Wie bekannt, behandle ich keineswegs nur dieses Thema, sondern das ganze Themenfeld der Politik. Aber warum soll ich mich am Diskutieren über ein eh vielfach aufkommendes Thema, wozu ich viel Wissen habe, nicht beteiligen?? Das Mosern tangiert mich nicht!!
    +

    RE: pack

    Wie vermutet, bist Du geistig limitiert, kannst -wohl im Fach Deutsch nicht die Leuchte gewesen- keine einfach logischen Texte verfassen; denn anders ist Dein letzter wirrer Text nicht zu erklären, der null an Widerlegung gegen meine Ausführungen enthält, sich an irgendwelchen Dingen aufgeilt wie Tabu oder Dogma, was gar nichts ändert an meinen Aussagen.

    Und bestätigst Du nun den Verdacht, daß es Dir sehr wohl (in einer positiven Grundeinstellung zu ihm!!?) um eine Entlastung, Schuldminderung Hitlers geht mit dem plumpesten Argument seit 1945, wenn erst mal die Archive geöffnet und die Tabus aufgehoben würden, dann wäre die Sicht ganz anders, dann würde Hitler endlich freigesprochen.

    Das ist aber völlig nebensächlich bei der Beurteilung dieses Scheusals Hitler, es liegt genug Bekanntes vor, um ihn, diesen drogenkranken Rechthaber-Schreihals und Volksvernichter, auf ewig zu verurteilen als eine der schlimmsten und verbrecherischsten Polit-Gestalten der deutschen Geschichte. So ist das, wenn man ein großes Land einem geistig wie seelisch schwer gestörten Minustyp überläßt zum Egotrip.

    Ich sage aber den Beton-Nazis, den braunen und anderen Dumm-Apolgeten immer: Der Holo war 1945 gar nicht so bekannt wie heute, der Hitler ist ohne ihn zu beurteilen und dann schon extrem schlimm genug!

    Die (in freien Wahlen nie 50% erreichenden!!) Nazis

    (die Anfangserfolge werden trotz scharfer Ablehnung der Brutal-Diktatur nicht geleugnet, aber der Preis dafür bis 1945 war einfach zu hoch!!)

    waren nicht so schlimm, wie sie seit 1945 gemacht wurden, aber die waren auch nicht so harmlos-gut, wie sie sich bis heute in ihrer un-deutschen Lügenhaftigkeit darstellen.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Ricarda Huch 1934: „Der NS ist un-deutsch!“

    SPD-Patriot Kurt Schumacher, von den Nazis ins KZ geworfen, vor 1933: „Der Hitlerismus ist der Appell an den inneren Schweinehund im Menschen!“

    Ein 85j. Zeitzeuge: „Wenn einer was gesagt hat, da war am nächsten Tag die Gestapo da!“

    Redaktion FZ-Verlag (ebenso Schönhuber, Strauss und andere nationaltreue Autoren!): „Hätte man die Völker des Ostens anständig behandelt, wäre der Krieg nicht verlorengegangen!“

    NOCH FRAGEN ?? !

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

  53. Hildesvin Says:

    Unbewegt ist meine Seele und hell wie das Gebirge am Vormittag. Aber sie meinen, ich sei kalt und ein Spötter in furchtbaren Späßen.
    Nach Heinz Erhardt: Giftiger Greis geifert gelbe Galle.
    —-
    Commander Spock sagte sinngemäß, daß eine Beleidigung, wenn sie denn ziehen soll, auch eine gewisse Grundlage bräuchte, die auf Wahrheit beruht…

Kommentare sind geschlossen.