So wird es bald IN UNSEREM Land aussehen. In UNSEREN STÄDTEN. In UNSEREN STRASSEN.


*

Millionen von der Rautenratte

in die Sozialsysteme Hereingewunkene

kommen und erwarten Häuser, Geld und prima Jobs

für syrische Chefärzte.

*

*

Es wird aber nicht überall Polizei zur Verfügung stehen.

Und es wird keine Häuser, Geld und Jobs

für die vielen Analphabeten und Ausbildungslosen geben

Dann wird Deutschland brennen.

*

8 Antworten to “So wird es bald IN UNSEREM Land aussehen. In UNSEREN STÄDTEN. In UNSEREN STRASSEN.”

  1. vitzli Says:

    weiterführende literatur:

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/asylkrise-aerzte-ohne-grenzen-in-griechenland-wir-wurden-im-morgengrauen-angegriffen-a1289671.html?meistgelesen=1

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/massenschlaegerei-im-asylheim-neuenstadt-100-algerier-inder-und-pakistani-schlagen-aufeinander-ein-a1289768.html

    Merkel kriegt den VV-Hals nicht voll:

    Merkel will mehr Flüchtlinge aufnehmen – EU-Staaten lehnen ab

    http://www.epochtimes.de/politik/europa/merkel-will-mehr-fluechtlinge-aufnehmen-eu-staaten-lehnen-ab-a1289705.html?meistgelesen=1

  2. vitzli Says:

    hier noch ein schönes älteres (2013):

    haben detsche in ihrem land noch was zu sagen?

  3. mjak96 Says:

    Deutschland muss und wird brennen. Anders wird es nicht gesunden, nicht vom Holokult und Swastika-Adolf zur Religion der Vaeter zurueckfinden, die allein Schutz gewaehrt vor den auserwaehlten Unsichtbaren, ihren Rautenratten und den allahuakbarschreienden Halsabschneidern, die taeglich in Divisionsstaerke hereingewunken werden. Als Unglaeubiger kann ich beurteilen, was uns fehlt: echter Glaube, an Gott, an das Deutsche Volk, seine segensreiche Rolle in der Welt, seine ruhmvolle Zukunft, seinen Koenig. Es ist zum Glueck schon des Oefteren vorgekommen, dass die Plaene politischer Schwerstverbrecher das gerade Genteil des eigentlich Beabsichtigten bewirkt haben. So wird es auch in unserem hoffnungslos scheinenden Falle sein. Freuen wir uns also ueber jede neue hereingewunkene Division, die uns dem endlichen Aufwachen, dem verdienten Strafgericht und einem ehrenvollen Neuanfang naeherbringt!

  4. Hessenhenker Says:

    Hey, schon vergessen, mein Haus HAT schon gebrannt und IST schon weg.
    Der SPD-Bürgermeister nannte das „LANGWEILIG“, weil durch SPD-Politik (Irre fahrlässig freirumlaufenlassen) verursacht.
    Da wünsch ich doch den Politikern den einen oder anderen schönen Advent!

  5. Ronja Says:

    Die werden genau deshalb hereingekarrt, weil sie gewaltätige hirnlose Irre sind und uns abschlachten werden!
    Wenn dies Chirurgen und Atomphysiker wären und friedlich, wäre es eine Katastrophe für unsere Steuerverprasser(Elite will ich die nicht mehr nennen).
    Deshalb kommen auch Millionen Moslems mit Terroristen und keine Ukrainer, was eigentlich viel näher liegen würde.

  6. Cajus Pupus Says:

    Außer Kriegsschauplätze mitten in den Städten, haben wir auch solche Aussichten zu erwarten:

    https://encrypted-tbn1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTXtyhEaYzxfBwrBj-B3fmSBJ1YhIcyxtEi4_8SRvjREGNyN8GC

  7. ebbes Says:

    mjak96 um 07:32

    Ja, du magst recht haben.

  8. vitzli Says:

    Deutschland wird bunt:

    In der Kleinstadt Spenge im Norden von NRW, nahe dem Teutoburger Wald, wurde ein Schulkind am Mittwochnachmittag auf dem Nachhauseweg von einem 18-jährigen Afghanen auf eine Weise angegriffen, die das Strafrecht als sexuellen Missbrauch wertet, meldete die „Neue Welstfälische“. Genaueres wurde nicht bekannt.

    http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/afghane-18-missbraucht-schulkind-auf-nachhauseweg-a1290173.html?meistgelesen=1

    Auch in den Asyleinrichtungen wird der Schutz von Frauen und Kindern vor sexueller Gewalt immer schwieriger. Dies ergab eine kleine Anfrage der FDP-Abgeordneten Ingola Schmitz an den nordrhein-westfälischen Innenminister Ralf Jäger (SPD). Seit Jahresbeginn ermittle die Polizei des Bundeslandes in 18 Fällen.

    Zuletzt wurde Mitte November in der Notunterkunft Höxter ein Kind sexuell bedrängt, der Täter soll einer der Helfer gewesen sein, wie Oberstaatsanwalt Marco Wibbe aus Paderborn bestätigte. Der Mann sitzt derzeit in Haft. In Borgentreich, Kreis Höxter, ermittelt die Polizei in zwei Fällen um ein fünfjähriges und ein sechsjähriges Mädchens, welche im Sommer in der Einrichtung sexuell missbraucht worden sein sollen. In derselben Einrichtung gab es einen exhibitionistischen Fall vor einer Elfjährigen.

    Mein Mitleid spare ich mir für die kinder auf, die aus elternhäusern kommen, die nicht die bunten parteien inkl. cdu/csu gewählt haben. das mag den kindern gegenüber ungerecht sein, aber so bin ich eben.

    über die mitleidsoße sollte nicht von den unterstützern der multibuntischeisse abgelenkt werden.

Kommentare sind geschlossen.