Der Reaktionär Nr. 11: Islam


*

*

Ein paar Schwächen im Verständnis des Dritten Reichs

werden durch die Stärke der Darstellung des Islam

mehr als ausgeglichen.

11 Antworten to “Der Reaktionär Nr. 11: Islam”

  1. vitzli Says:

    besonders hat mir die stelle am ende gefallen, wo er sinngemäß sagt, daß die islamverharmloser immer mehr als tumbe deppen dastehen. :-D

  2. kopftisch Says:

    Linke haben viel mit Moslems gemein @8:20:

    – Je mehr ich knechte, desto mehr darf ich veruteilen
    – Mit dem Glauben steigt das Soziale Ansehen
    – Wettstreit, wer der „bessere“ ist

    Das ist in beiden Ideologien Deckungsgleich.

  3. Peter Becker Says:

    hallo Vitzli, schau mal hier, wieder ein Unsichtbarer……
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/neuer-verfassungsschutz-chef-in-thueringen-kein-gelernter-schlapphut/12615124.html

  4. vitzli Says:

    peter,

    danke für den link.

    seltsam: im handelsblatt wird kramer als studierter sozialpädagoge (abschluß 2015) bezeichnet, laut wikidoof ist er jurist und volkswirt. selfdowngrading? er kommt mir vor wie ein professor für mathematik, der ganz stolz mitteilt, er habe gerade seinen freischwimmer gemacht und eine stelle als bademeister in aussicht, lol.

  5. hotspot Says:

    Sehr interessante Äueungeneiens geläuterten Gbeurts-Muslim

    DOKU

    Neu: 2015-11-23:
    [13:45] ET: Islamismusforscher: Politik unterschätzt islamistische Radikalisierung

    [13:45] Leserzuschrift: Gespräch bezüglich Islam mit einem türkischen Kollegen:

    hatte vor einigen Wochen mal mit meinem Kollegen (der deutscheste Türke den ich kenne. so stellt man sich einen integrierten Bürger mit nichtdeutscher Abstammung vor) über die aktuelle Flüchtlingssituation gesprochen, ich wollte mal so ein bischen seine Ansichten dazu hören. Seine Grundsätzliche Aussage bezüglich Islam war, daß dieser eine friedliebende Religion sei. Er selbst war als Kind in der Moschee und wurde im Koran unterrichtet, inzwischen ist er seiner Aussage nach aber kein gläubiger Mensch mehr. Aber man müsse den Islam und das was der IS da so treibt und dessen Auslegung komplett trennen.

    Ich war da zwar etwas anderer Ansicht, da ich mich ein wenig in den Koran und die Entstehung desselben eingelesen habe, aber jeder darf ja seine Meinung kundtun.

    : Heute kam derselbe Kollege zu uns ins Büro und teilte uns mit, er habe am Wochenende aufgrund der Anschläge in Paris durch diese IS-Muselmanen den Koran her genommen und angefangen nachzuforschen (er hat wohl an die 8 Stunden damit verbracht).

    Seine Aussage nun:
    – Der Islam ist ALLES ANDERE aber KEINE friedliebende Religion. Der IS setzt eins zu eins den Koran um (Mord und Totschlag an „Ungläubigen“, Eroberung „Ungläubiger“ Länder mit dem Schwert, Versklavung und Behandlung von „Ungläubigen“ Frauen als Sexobjekte, etc. etc.). Daher sei es eine Lüge, wenn immer darauf hingewiesen wird, diese Auslegung des Korans sei falsch und der Koran sei die Grundlage einer Friedliebenden Religion.

    – Im Koran stehen friedliche Passagen durcheinander mit Mordaufrufen und ähnlichen kruden Aussagen. Dies dürfte nachdem was ich über die Entstehung gelesen habe daher kommen, daß Mohammed in seiner ersten Phase in Mekka eher friedlich und dann nach seiner Vertreibung in seiner zweiten Phase in Medina diese radikalen Sachen gepredigt hat. Die Suren im Koran sind aber nicht entsprechend der Entstehung geordnet.

    – Mein Kollege sagte im Vergleich zu Mohammeds Lehre sei die Lehre Jesu Christi das komplette Gegenteil (Frieden, Nächstenliebe bis zur Selbstaufgabe, Vergebung auch dem schlimmsten Feind etc.)

    – Mein Kollege sagte, all diese Passagen im Koran, die all diese „alltäglichen“ Dinge im täglichen Miteinander mit Mord, Vergewaltigung etc. „regeln“ sind eindeutig und können nicht weg disskutiert und weg gedeutet oder falsch ausgelegt werden.

    – Der Islam wird IMMER versuchen die Welt zu erobern um ALLE zu bekehren, ob die „Ungläubigen“ wollen oder nicht. Wer nicht will, Kopf ab!

    – Seiner Ansicht nach müssen ALLE Muselmanen aus Deutschland bzw. aus Europa RAUS, da sich deren Lehre niemals mit den Abendländischen Ansichten vereinbaren lassen und dies auch garnicht die Absicht der Lehre Mohammeds sei.

    – Mein Kollege ist nach dieser Erkenntnis nun der Ansicht, daß uns hier noch böse Zeiten bevorstehen, und er als „abtrünniger“ und nicht mehr gläubiger Moslem stehe nun theoretisch bei Kontakt mit dem IS auf der Köpfungsliste ganz oben, da dies laut Koran eins der übelsten Vergehen ist.

    Ich war baff erstaunt über diesen radikalen Meinungswechsel, aber es bestätigte mir den Unterschied zwischen einer Person, die selbst zu denken und zu hinterfragen beginnt und einer Person, die sich nur vom Mainstream berieseln lässt und diesen Unsinn für bare Münze nimmt und weiter verbreitet. Diese Leute sind wortwörtlich alle GEHRINGEWASCHEN!

    An alle Gutmenschen, LEST ENDLICH DEN KORAN SELBST, ANSONSTEN WERDET IHR ALS VOLLIDIOTEN KOPFLOS STERBEN!!!!

    h: Ja, die Terroristen schrecken vor niemandem zurück, auch nicht vor Moslems, die nicht deren rigide Koran-Auslegungt teilen.WE.

    -http://www.hartgeld.com/multikulti.html

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

  6. Cajus Pupus Says:

    Wo der Islam Fuß fasst , geht die Helligkeit zugrunde und beginnt die Ära der brutalsten Barbarei und Dunkelheit .Nima

    Der Islam und ein Moslem sein, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

    Voltaire ( 1694 – 1778 ) sagte schon:

    >>“ Doch das ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er seinen Mitbürgern glauben machen will, daß er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; daß er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben läßt, daß er um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift , daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben läßt: Das ist mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht erstickt. „<<

    Der Islam ist und bleibt ein gewaltiger Hirnschaden!

  7. PACKistaner Says:

    Wie kann man sich nur erdreisten Voltaire zu zitieren. Der ist doch voll Natzi.
    Andere Zitate von Staatsmännern, Literaten, Philosophen usw. ebenfalls. Besonders wenn sie gar Unsichtbare betreffen. Die waren alle dumm und lagen falsch.
    Wird Zeit für das neue Gesetz Fahrenheit 451 – aber flux!

  8. Cajus Pupus Says:

    @ PACKistaner

    Ich weis nicht, warum Du Dich aufregst? Das, was Voltaire sagte, stimmt doch! Dabei ist es doch völlig egal, ob Voltaire ein „Nazi“ war oder nicht. Voltaire war ein französischer Philosoph und Schriftsteller.

    Aber auch ander Große Männer haben damals manche Sachen gesagt, die in der heutigen Zeit zutreffen.

    Aber aus deinem Widerspruch her leite ich Dein Verständnis für den Islam ab.

    „allahu-akbar“ Auf Cajus Deutsch übersetzt: Verschwinde wie der Furz im Winde!

  9. PACKistaner Says:

    ach menno @ Cajus
    Ist ironischer Sarkasmus wirklich so schwer zu erkennen? Ok – macche nächstemal ein smiley drann. Extra für dich ;-)

  10. Cajus Pupus Says:

    Hi PACKistaner,

    ich habe gerade dem hotspot auf Vitzlis Seite

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/11/22/bruessel-und-terror/

    erklärt, dass mir mein Gehirn aufgeblasen wurde. Wobei ich jetzt nicht sagen kann, welche Größe es erreicht.

    Also habe Nachsehen mit mir.
    Vielleicht kommt dann bei mir bei das Einsehen.
    Denn beim vielen Durchsehen, hat man manchmal das Nachsehen. Und wenn ich dann aufsehe, muß ich mich vorsehen, dass ich nicht so Aussehe, wie ein Vietzlis Ratten Rambo.
    Also werde ich weiter zusehen, mich Einsehen und versuchen zu übersehen..

    Das wird mir nun zuviel. Ich brauch ne Brille!

  11. ebbes Says:

    Das nennt man „den Teufel mit dem Beelzebub austreiben“.

    -http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/neuer-verfassungsschutz-chef-in-thueringen-kein-gelernter-schlapphut/12615124.html-

Kommentare sind geschlossen.