Heute erstmalig aufm Blog: Sport! WIR sind GEMEINSAM nicht alleine ….!


*

Es gruselt gewaltig.

*

Frankreichs Elf blieb über Nacht bei den Deutschen

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft durfte nach den Terroranschlägen von Paris zunächst nicht das Stadion verlassen. Über Nacht harrte das Team im Stadion aus. Es blieb aber nicht allein.

LÜGENwelt

*

Ich hoffe, es gab Kamilletee.

Sind das nicht alles Neger,

diese „Franzosen“?

24 Antworten to “Heute erstmalig aufm Blog: Sport! WIR sind GEMEINSAM nicht alleine ….!”

  1. Hessenhenker Says:

    Na und? Gemischtrassig Duschen ist ja nicht verboten, Frankreich ist ja nicht das 3. Reich.

  2. Hessenhenker Says:

    Rassisch. Rassig ist was anderes. Seit einiger Zeit ist mir die Rechtschreibung nicht mehr so wischdisch.

  3. vitzli Says:

    im dritten reich hat da doch auch ein neger super überlebt. neger neger, schornsteinfeger, oder so..

    ich habe 7 (!!) bände judenüberlebung im dritten reich gelesen (von dem herrn klemperer – sone art jüdischer glöckner (klimperer) und intellektuell nicht abgedreht. mit einer tapferen arierin verheiratet.

  4. vitzli Says:

    nein, es waren acht bände, einer nach dem krieg. schon da kam der jude gysi vor, lol. explizit.

  5. vitzli Says:

    seit der rechtschraibrefohrm ist mir der scheiss ziemlich egal

  6. Hessenhenker Says:

    Geht die Sprache vor die Hunde, ist es vorbei mit Deutschland.

  7. vitzli Says:

    nein.

    es ist die völkische idee. will ein volk nicht mehr volk sein, sondern EU oder euro, dann ist es fertig. in 20 jahren gibt es keine biodeutsche mehr, sondern nur noch mischwurstlinge.

    ich hoffe aufrichtig, daß ich dann längst tot bin … unfall … atombombe .. klimaGAU …

  8. Hessenhenker Says:

    Apropos „Ideen“. Dafür kann man sich nix kaufen.
    Erfolgreiche Leute können sich einfach Ideen von Anderen nehmen.
    Ich hab auch keine Lust mehr.

  9. vitzli Says:

    du denkst zu materiell.

    denk an die kreuzschiffahrtspassagiere erster klasse. die haben sich NICHTS zu sagen. das ganze leben mit geldverdienen verbracht. ödnis.

    natürlich erlebte ich nicht dein sonderschicksal, kann also überhaupt nicht mitreden. aber sonst halt!

    ich denke, du machst alles richtig.

  10. vitzli Says:

    schreib ein scheißdrehbuch für die lügenscheisse. ich bin zu nazi und zu faul. aber mach was aus deiner lebensgeschichte. feuchtgebiete farbig. mach dich zum liebling der medien, das potential hast du ohne zweifel. aber du bist eben nicht so ein arschloch. und selbst wenn, würde ich es verstehen. :-)

  11. Hessenhenker Says:

    Irgendwie mag mich die Lügenscheisse nicht leiden.
    Als wenn ich jetzt der Antichtist wäre.
    Dabei bin ich doch zur Zeit bloß der Antihitler.

  12. vitzli Says:

    mich wundert das nicht. da sitzt ein haufen inspirationsloser arschlöcher zwangsfinanziert umher,

    deine zeit ist noch nicht gekommen …! :-D

  13. vitzli Says:

    ich glaube, alles, wo drauf umsatzsteuer erhoben wird, taugt nicht wirklich.

  14. Hessenhenker Says:

    Eigentlich denke ich überhaupt nicht materiell.
    Das ideale Ziel für die staatlich propagierte Umsonst- und Freiwilligenscheiße im Grunde.
    Aber sobald man sich für einen anderen Menschen am andern Ende der Welt verantwortlich fühlt, wird man doch ein klein wenig materialistisch. Alleine schon weil wir keinen kostenlosen internationalen Luftverkehr haben, schon mal eben hinzufliegen auf eine Tasse Tee kostet ein Heidengeld.

  15. ebbes Says:

    Ach wie süüüß… war mein erster Gedanke !
    Danach… Verlogenheit auf allen Ebenen !!!

  16. ebbes Says:

    Mein obiger Post war der Bezug auf

    Frankreichs Elf blieb über Nacht bei den Deutschen

  17. Tante Lisa Says:

    @vitzli, 15. November 2015 um 3.18 Uhr

    “ im dritten reich hat da doch auch ein neger super überlebt. neger neger, schornsteinfeger, oder so.. “

    Der Neger überlebt bloß die BRD nicht – zumindest nicht im Original.

    Je suis Neger („Rassismusdebatte“ in der Frankfurter Allgemeinen):

    (Der Pfad wurde von mir mit – am Anfang und – am Ende deaktiviert; übrigens ein widerlicher Hetzartikel gegen die von unseren Ahnen überlieferten Werte wie Traditionen!)

    -www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/neger-logo-werbung-oder-schon-rassismus-13526056.html-

    Da hat lange vor der Zeitrechnung der BRD Opa Neger seinem Namen ein Gesicht gegeben – zu einer Zeit also, als Kongolippen nur und natürlich im Kongo anzutreffen und zu vernehmen waren.

    Nun soll der Neger weg, sagen die Neger (Filmbeitrag, 2 Minuten):

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/mainzer-dachdecker-firma-neger-ist-das-neger-logo-rassistisch/-/id=13831106/did=15245012/nid=13831106/3jlvcb/index.html

    Da kann der originelle Neger noch soviel negern, die plagiatorischen Kongolippen werden ihm keine Ruhe belassen, bis er sich der gänzlichen Mohrenwäsche unterzogen hat und das traditionelle Firmenlogo in weißen Glanz erscheint – bahnbrechend für weitere Revolten. Mit welchem Recht erdreistet sich diese schwarze Pest!

    Hier geht es zum Neger – im Original; über mutmachende Zuschriften wird sich der Firmeninhaber des über 100 Jahre alten Betriebs Karl-Christian Neger (Geschäftsführer, siehe bitte Impressum) sicherlich freuen.
    Also, lassen wir uns nicht vernegern :-)

    http://www.neger.de/

    Da keine Photographie des von Opa Neger überlieferten Firmenlogo im Weltnetz aufzutun ist (!) (komisch, alle Kongolippen hierzulande reden davon, aber wie es denn aussieht, wissen die das überhaupt?), setze ich an dieser Stelle eine „Satire“ von NDR 3, wo es – mit etwas Hetze gegen Neger gewürzt – zu sehen ist:

  18. PACKistaner Says:

    Wenn man die Anschläge kühl analysiert wird einem speiübel. Man kann nur froh sein, daß Attentäter ja immer strohdumm sind – laut offizieller Darstellungen.
    Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn sie ihr eigentliches Ziel – das Stadion – erreicht hätten. Dann wäre übrigens auch Deutschland viel stärker mit involviert worden.
    Das wurde „zufällig“ nur durch die Anwesenheit Hollandes und Steinmeiers und die daraus resultierenden Sicherheitsmaßnahmen verhindert. Diese Umstände hätten den angeblich achso gut planenden Meuchelmusels bekannt sein müssen, waren es aber offenbar nicht. so daß sie sich beliebige Ausweichziele suchten.
    Ich kann mir nicht recht vorstellen, daß Hollande sich selbst zum Ziel gemacht hat. Ergo waren dort weit raffinietere Planer am Werk – Wer könnte das wohl gewesen sein o,O?
    Andererseits ist durch den erwiesenen Fake von charly hebdo (2 identische Fluchtfahtzeuge – wie gesagt, Attentäter sind ja immer strohdoof – lol ) auch möglich, daß die Franzen Schattenregierung es selbst plante und Hollande benutzte. Ihn damit auch gleich nebenbei wieder dezent auf Kurs brachte.
    Hin wie her – es bleibt eine offene Kriegserklärung an die europäischen Völker. Es zeigt überdeutlich, daß Regierungen nur Marionetten sind.
    Vielleicht muß man der Merkel sogar dankbar sein, daß es ihr bisher im Rahmen ihrer Möglichkeiten gelang, derartiges Blutvergießen in Deutschland zu verhindern, in dem sie einfach alles Verlangte umsetzt?
    Was für ein verwegener Gedanke ……

  19. Tante Lisa Says:

    (2. Versuch; vielleicht klappt es diesmal)

    @vitzli, 15. November 2015 um 3.18 Uhr

    “ im dritten reich hat da doch auch ein neger super überlebt. neger neger, schornsteinfeger, oder so.. “

    Der Neger überlebt bloß die BRD nicht – zumindest nicht im Original.

    Je suis Neger („Rassismusdebatte“ in der Frankfurter Allgemeinen):

    (Der Pfad wurde von mir mit – am Anfang und – am Ende deaktiviert; übrigens ein widerlicher Hetzartikel gegen die von unseren Ahnen überlieferten Werte wie Traditionen!)

    -www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/neger-logo-werbung-oder-schon-rassismus-13526056.html-

    Da hat lange vor der Zeitrechnung der BRD Opa Neger seinem Namen ein Gesicht gegeben – zu einer Zeit also, als Kongolippen nur und natürlich im Kongo anzutreffen und zu vernehmen waren.

    Nun soll der Neger weg, sagen die Neger (Filmbeitrag, 2 Minuten):

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/rp/mainzer-dachdecker-firma-neger-ist-das-neger-logo-rassistisch/-/id=13831106/did=15245012/nid=13831106/3jlvcb/index.html

    Da kann der originelle Neger noch soviel negern, die plagiatorischen Kongolippen werden ihm keine Ruhe belassen, bis er sich der gänzlichen Mohrenwäsche unterzogen hat und das traditionelle Firmenlogo in weißen Glanz erscheint – bahnbrechend für weitere Revolten. Mit welchem Recht erdreistet sich diese schwarze Pest!

    Hier geht es zum Neger – im Original; über mutmachende Zuschriften wird sich der Firmeninhaber des über 100 Jahre alten Betriebs Karl-Christian Neger (Geschäftsführer, siehe bitte Impressum) sicherlich freuen.
    Also, lassen wir uns nicht vernegern :-)

    http://www.neger.de/

    Da keine Photographie des von Opa Neger überlieferten Firmenlogo im Weltnetz aufzutun ist (!) (komisch, alle Kongolippen hierzulande reden davon, aber wie es denn aussieht, wissen die das überhaupt?), setze ich an dieser Stelle eine „Satire“ von NDR 3, wo es – mit etwas Hetze gegen Neger gewürzt – zu sehen ist:

  20. vitzli Says:

    pack,

    in deutschland ist noch nichts passiert, weil das den völlig ungehemmten invasionszug vorzeitig bremsen würde. die wollen deutschland schon komplett ruinieren. anschläge sind da nicht tauglich.

    für dankbarkeit an die große volksverräterin ist da wirklich kein raum.

  21. Tante Lisa Says:

    @vitzli

    Ich weiß wirklich nicht, warum der Beitrag nun zweifach eingestellt ist. Als ich die erste Eingabe tätigte wartete ich gut zwei Stunden ab und versuchte es dann erneut mit dem Einpflegen.
    Naja, jetzt ist er eben da, der Doppelmohrenkopf … oder Doppelmohrengemoppelt … oder so ähnlich.

    Im Übrigen sind diese braunen Biester in den beiden Filmbeiträgen genau der Stuhl, der in den Slumtowns der VSA immer auf die Straße eilt, sobald es einen ihrer Mitmohren beim Klauen erwischt hat.
    Wenn das meine Zukunft in Deutschland sein soll, dann wird mir jetzt schon schwarz vor Augen.

  22. jot.ell. Says:

    Das öde Gekicke unter Löw und er selbst auch geht mir schon länger auf den Sack. Alles irgendwie ziemlich einfallslos. Die Franzosen waren eindeutig besser, motivierter und zielstrebiger. immer wieder seltsam, dass die deutschen nicht nach einem schnellen Konter des Gegners aufwachen und mit dem ziellosen Hinundhergekicke aufhören. Ich bin für eine Reform der Nationalmannschaften, weil diese aus unterschiedlichen Vereinen zusammengewürfelten Haufen einer Vereinsmannschaft meist unterlegen sind. Besser wäre es m.E. die Nationalmannschaft auch wie eine Vereinsmannschaft zu unterhalten, die nichts anderes tut als Länderspiele und Europa- oder WMs. Vereinsmannschaften wie Dortmund oder Bayern hätten am Freitag sicher gesiegt.

  23. Hildesvin Says:

    Fotbåll är för pöbeln.

  24. vitzli Says:

    pack,

    natürlich macht sich hollande, das ist ein schräubchen, nicht selber zum anschlagsziel. ob die schraube kaputtgeht, ist den lenkeschweinen doch völlig wurst. es musste nur ordentlich knallen. den bombadierbefehl auf syrien kann auch hollandes stellvertreter geben.

Kommentare sind geschlossen.