Er schon wieder! Unterhaltsame 6 Minuten mit Sarrazin und einigen Minderbegabten ….


*

*

Die Kopftuchtante und der Ösi haben schon Unterhaltungswert.

Und ein kopfschüttelnder Türke.

Moslems beweisen in sechs Minuten,

daß Sarrazin recht hat.

Der Ösi versucht verzweifelt, sich downzugraden.

31 Antworten to “Er schon wieder! Unterhaltsame 6 Minuten mit Sarrazin und einigen Minderbegabten ….”

  1. Germania2013 Says:

    Dieses erbärmliche HickHack kann sich ja keiner 6 Minuten lang antun.

    Auch wenn Sarrazin vermutlich recht hat, finde ich seine Betonung auf die Religion nicht gut. Er begründet das, indem er sagt, der Islam mache die Menschen „weniger leistungsfähig und -willig“.

    Das ist eine kapitalistische Denkweise, die mir an ihm schon oft aufgefallen ist. Solche Denkweisen führen nicht weiter, sondern sie führen zur Spaltung des deutschen Restvolkes. Wer Menschen nach „Leistung“ (was ist das überhaupt? Ist das derjenige, der viel malocht und brav Steuern zahlt, oder wer ist das?) beurteilt, ist unmenschlich. Wer im heutigen System etwas „leistet“, ist kein guter Mensch im Sinne von „dem deutschen Volk nutzend“, sondern ein mieser Systemling und Arschkriecher.

    Abgrenzung ist wichtig, aber wenn, dann bitte nach Volkszugehörigkeit. Aber dafür reicht es dann bei Sarrazin doch nicht.

  2. vitzli Says:

    germania,

    gegen leistung ist an sich nichts einzuwenden. eine gesellschaft, in der leistung erbracht wird, kann sich mehr leisten als eine ohne.

    problematisch ist es nur, wenn einige das produkt der leistung an sich reißen, wie in deutschland, wo im median die menschen am hinteren ende der vermögensbesitzer in der eu rangieren. das bedeutet, deutschland ist zwar durchaus ein reiches land, aber das volk profitiert an dem reichtum nicht.

    eine leistungserzwingung, wie in sozialistischen ländern finde ich ebenfalls problematisch. diese ist aber typischerweise in solchen systemen erforderlich, weil sonst niemand leistungen erbringen würde, die anderen zugute kommen.

    insofern ist es richtig von sarrazin, darauf hinzuweisen, daß der islam eine leistungsfeindliche ideologie ist, bei der NIEMALS etwas gescheites herumkommen kann. in hinblick auf die vergötterung des islam durch lügenpolitik und lügenmedien hierzulande, ist es doch schön, wenn einer wie sarrazin mal die wahrheit auf den tisch legt. das dämliche herumgeeiere der kopftuchnuss finde ich wirklich bezeichnend. der ösi setzt noch einen deppen obendrauf. ihre antworten gehen mit keiner silbe auf das von sarrazin gesagt ein, sondern labern dämlichst herum, ohne ein wirkliches gegenargument.

    wenn sarrazin nachweist, daß der islam schon aus leistungsgesichtspunkten nicht zum westen passt, dann begründet das auch ohne weiteres ein starkes argument für die trennung der völker. das ist viel einfacher als eine rein völkische/historische/psychologische argumentationsweise.

  3. Germania2013 Says:

    Wir haben aber Leistungserzwingung. Sind wir eine sozialistische Gesellschaft? Oder trifft nicht eher zu dass Sozialismus und Kapitalismus die Seiten ein und derselben Medaille sind?

    In Deutschland werden autochthone Deutsche gezwungen, zu arbeiten. „Flüchtlinge“ nicht. Dies scheint S. entgangen zu sein.

    Sollte es sich also bei der Fremdeninvasion nicht darum handeln, leistungsfähigere Leute ins Land zu holen, sondern eher das Gegenteil?

    Der Kern der Sache (Umvolkung) ist völkisch, da kommst auch du und Sarrazin nicht drum herum! Und der völkische Kern heißt: der Moslem ist genausoviel wert als Mensch, auch wenn er weniger leistet!
    Völkisch heißt nicht: Fremdenhass.

    Wir wollen den Moslem nicht deshalb nicht, weil er weniger leistet, sondern weil er zu einer anderen Rasse gehört!

  4. Germania2013 Says:

    Zusatz: Natürlich ist Leistung i.Ordnung in einer solidarischen Gesellschaft? Wann war Deutschland je völkisch = solidarisch? Bitte mal nachdenken.
    Jetzt ist es das jedenfalls nicht. Schon sehr lange ist es das nicht mehr. Irgendeiner von den grünen Spinnern hats gesagt: Die multikulturelle Gesellschaft wird schnell, hart und grausam sein.
    Dem „Deutschen“ scheints zu gefallen….

  5. vitzli Says:

    das zitat stammt von dem juden und offenen hosenlatz-träger cohn-bendit. leider hat er verabsäumt zu sagen, wo der vorteil dieser multikultischeiße für das deutsche volk ist.

  6. vitzli Says:

    germania,

    wer will, geht nicht arbeiten, sondern zum ämtchen.

    von menschenwert ist hier nirgends die rede. ausgrenzung von menschen aufgrund ihrer rasse ist doch kein argument! warum sollen die völker getrennt bleiben? weil das schon immer so war?

  7. Germania2013 Says:

    Du willst also Menschen ausgrenzen, die nichts oder weniger leisten (können/wollen)?

  8. Frankstein Says:

    Ich nenn das jetzt nicht hickhack, ich nenn das rumeiern; was Germania schreibt.
    „Wer Menschen nach “Leistung” (was ist das überhaupt? Ist das derjenige, der viel malocht und brav Steuern zahlt, oder wer ist das?) beurteilt, ist unmenschlich.“
    Mit Leistung ist alles zu umschreiben, was der Gemeinschaft dient. Kann also auch brav malochen und Steuern zahlen beinhalten. Alleine der Begriff Maloche ist verräterisch.
    „In Deutschland werden autochthone Deutsche gezwungen, zu arbeiten. “
    Wenn schon, dann würde ich früher ansetzen : In Deutschland werden Menschen gezwungen, auf die Welt zu kommen . Sie werden zum Kindergarten gezwungen und zur Schule und man zwingt sie, einen Beruf zu erlernen. Damit sie für sich selber sorgen können, die fliegenden gebratenen Tauben sind leider ausgestorben. Niemand aber zwingt sie, für andere mitzumalochen. Das ist ein weit verbreiteter Irrtum. Wer es dennoch tut- uneigennützig, ist typisch Deutsch.
    „Sind wir eine sozialistische Gesellschaft?“
    Welche Frage, der Sozialismus ist eine deutsche evolutionäre Entwicklung, übrigens die einzige bislang nachgewiesene Evolution. Kapitalismus ist jüdisch, das sind zwei verschiedene Münzen. Wer sich Germania nennt, sollte geringe Kenntnisse besitzen, insbesondere die Begrifflichkeit nicht unnötig strapazieren. Völkisch gehört dazu, das jiddisch abwertend für das einzige noch existierende Volk, das Deutsche. Fremdenhass ist auch jiddisch, wer selbstbewußt ist, haßt nicht. Er pflegt ein begründetes Mißtrauen, den trauen/Treue/Vertrauen ist Deutsch. Mit welschen Begriffen lässt sich keine Deutsche Diskussion betreiben. Die Germania vor 2013 hätte das gewußt. Im Übrigen verwahre ich micht entschieden dagegen , als mieser Systemling und Arschkriecher bezeichnet zu werden.

  9. vitzli Says:

    germania,

    verlinkungen zu seiten, die zb auf sylvia stolz verlinken, möchte ich hier nicht.

  10. Germania2013 Says:

    O.K.
    Es ging mir nicht um Frau Stolz, sondern um den Text darunter.

  11. Cajus Pupus Says:

    Es gibt viele Rassen uaf der Welt. Aber der Unterschied des Glaubens bestimmen die Gesellschaften.

    Hier ist der Unterschied zwischen Christen und Islam.

    Was Muhammad lehrte… FEINDE
    Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht meine und eure Feinde zu Freunden, indem ihr ihnen (eure) Zuneigung zu erkennen gebt, wo sie doch nicht an das glauben, was von der Wahrheit (der Offenbarung) zu euch gekommen ist, und den Gesandten und euch (nur darum aus Mekka)
    vertrieben haben, daß ihr an Allah, euren Herrn, glaubt! (Nehmt sie nicht zu Freunden) wenn
    (anders) ihr in der Absicht, um meinetwillen Krieg zu führen, und im Streben nach meinem
    Wohlgefallen ausgezogen seid! Wie könnt ihr ihnen heimlich (eure) Zuneigung zu verstehen
    geben, wo ich doch weiß, was ihr geheimhaltet, und was ihr bekannt gebt? Wenn einer von euch
    das tut, ist er (damit endgültig) vom rechten Weg abgeirrt.
    (Qu’ran, 60:1)

    Und wenn ihr im Land (draußen) unterwegs seid, ist es für euch keine Sünde, das Gebet abzukürzen, falls ihr fürchtet, daß diejenigen, die ungläubig sind, euch zu schaffen machen. Die Ungläubigen sind euch (nun einmal) ein ausgemachter Feind.
    (Qu’ran, 4:101)

    Was Jesus lehrte… FEINDE
    Ihr aber sollt eure Feinde lieben und den Menschen Gutes tun. Ihr sollt ihnen helfen, ohne einen Dank oder eine Gegenleistung zu erwarten. Gott wird euch reich belohnen, weil ihr wie seine Kinder handelt. Denn auch er ist gütig zu Undankbaren und Bösen.
    (Die Bibel, Lukas 6:35-37)

    Jesus sagte: „Ihr habt gehört, dass gesagt ist: ‚Liebt eure Freunde und haßt eure Feinde!‘ Ich aber sage Euch: Liebt eure Feinde und betet für alle, die euch hassen und verfolgen! Auf diese Weise handelt ihr nämlich als Kinder eures Vaters im Himmel. Denn er läßt seine Sonne für die Bösen wie für die Guten scheinen, und er läßt es regnen für Fromme und Gottlose. Wollt ihr etwa noch dafür belohnt werden, wenn ihr die liebt, die euch auch lieben? Das tun sogar die, die Gott verachten! Wenn ihr nur euren Freunden liebevoll begegnet, ist das etwas Besonderes? Das tun auch die, die von Gott nichts wissen. Ihr aber sollt so vollkommen sein wie euer Vater im Himmel.“
    (Die Bibel, Matthäus 5:43-48)

    Was Muhammad lehrte… GEWALT
    Kämpft gegen die Ungläubigen, bis es keine Verfolgung mehr gibt und der Glaube an Gott allein vorherrscht! Wenn sie den Kampf aufgeben, wird Gott sie entsprechend richten, sieht Er doch alles. (Qu’ran, 8:38)

    Es kam zu ihm (dem Heiligen Propheten) eine Frau aus Gamid und sagte: „Oh Allahs Gesandter, ich habe Ehebruch begangen, also läutere mich.“ Er wies sie jedoch zurück. Am darauffolgenden Tag sagte sie: „Allahs Gesandter, warum weist Du mich zurück? Bei Allah, ich wurde schwanger!“ Er sagte: „Dann geh fort bis zur Geburt.“ Einige Monate später kehrte sie zurück: „Hier ist das Kind, das ich geboren habe.“ Er entgegnete: „Geh fort und säuge ihn bis er essen kann.“ Als sie mit ihrem Kind zu ihm (dem Heiligen Propheten) zurückkehrte, entriss er ihr das Kind, gab es einem der Muslime und verkündete die Bestrafung. Sie wurde bis zur Brust in einen Grube gestellt, dann befahl er (der Heilige Prohet) den Muslimen sie zu Tode zu steinigen.
    (Übersetzung des Hadith von Sahih Muslim aus dem Englischen)

    Was Jesus lehrte…GEWALT
    Während er sprach, brachten die Gesetzeslehrer und Pharisäer eine Frau herein, die sie beim Ehebruch ertappt hatten. Sie stellten sie in die Mitte. „Meister“, sagten sie zu Jesus, „diese Frau ist auf frischer Tat beim Ehebruch ertappt
    worden. Nach dem Gesetz Moses muss sie gesteinigt werden. Was sagst du dazu?“ Damit wollten sie ihn zu einer Aussage verleiten, die sie gegen ihn verwenden konnten. Doch Jesus bückte sich und schrieb mit dem Finger in den Staub. Aber sie ließen nicht locker und verlangten eine Antwort. Schließlich richtete er sich auf und sagte: „Wer von euch ohne Sünde ist, der soll den ersten Stein auf sie werfen!“ Damit bückte er sich wieder und schrieb weiter in den Staub. Als die Ankläger das hörten, machten sie sich einer nach dem anderen davon, die Ältesten zuerst. Schließlich war Jesus allein mit der Frau, die noch immer an der gleichen Stelle in der Mitte stand. Da richtete Jesus sich
    wieder auf und sagte zu ihr: „Wo sind sie? Hat dich keiner von ihnen verurteilt?“ „Niemand, Herr“, antwortete sie. „Dann verurteile ich dich auch nicht“, erklärte Jesus. „Geh und sündige nicht mehr.“ (Die Bibel, Johannes 8:3-11)

    Was Muhammad lehrte… TÖTEN und FOLTERN
    Und tötet sie, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben; denn die Verführung (zum Unglauben) ist schlimmer als Töten. Und kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie aber gegen euch kämpfen, dann tötet sie. Solcherart ist der Lohn der Ungläubigen.
    (Qu’ran, 2:191)

    Und wenn nun die heiligen Monate abgelaufen sind, dann tötet die Heiden, wo (immer) ihr sie findet, greift sie, umzingelt sie und lauert ihnen überall auf (wa-q`uduu lahum kulla marsadin)! Wenn sie sich aber bekehren, das Gebet (salaat) verrichten und die Almosensteuer (zakaat) geben, dann laßt sie ihres Weges ziehen! Allah ist barmherzig und bereit zu vergeben.
    (Qu’ran,9:5)

    Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen, soll darin bestehen, daß sie umgebracht oder gekreuzigt werden, oder daß ihnen wechselweise (rechts und links) Hand und Fuß abgehauen wird, oder daß sie des Landes verwiesen werden. Das kommt ihnen als Schande im Diesseits zu. Und im Jenseits haben sie (überdies) eine gewaltige Strafe zu erwarten.
    (Qu’ran, 5:33)

    Was Jesus lehrte…TÖTEN und FOLTERN
    Aber ich warne euch: Wenn ihr nicht mehr aufweisen könnt als die Pharisäer und Schriftgelehrten, kommt ihr nicht in Gottes Reich. Ihr habt gehört, daß es im Gesetz des Mose heißt: ‚Du sollst nicht töten! Wer aber einen Mord begeht, muß vor ein Gericht.‘ Doch ich sage euch: Schon wer auf seinen Bruder zornig ist, den erwartet das Gericht.
    (Die Bibel, Matthäus 5:20)

    Jesus
    Erfüllte alle über 300 Prophezeiungen über sein Kommen.
    War vermutlich niemals verheiratet.
    Führte ein Leben ohne Sünde, vergab die Sünden anderer.
    Er führte keine Kriege und sagte, sein Königreich sei nicht von dieser Welt, weshalb seine Anhänger nicht zu den Waffen greifen sollten.
    Ordnete keine einzige Hinrichtung an, sondern starb selbst für die Schuldigen.
    Er starb im Alter von vermutlich 33 Jahren den Tod am Kreuz, ohne irgendein Verbrechen begangen zu haben.

    Muhammad
    Keine konkreten Prophezeiungen kündigten sein Kommen an.
    Hatte mindestens 15 Ehefrauen, eine davon war zum Zeitpunkt der Eheschließung neun Jahre alt.
    Bat oft um die Vergebung seiner Sünden.
    Er war ein Krieger, führte bzw. kämpfte in 66 Schlachten um seine Botschaft zu verbreiten.
    Verhängte zahllose Todesurteile um seine Botschaft zu verbreiten.
    Starb im Alter von 62 Jahren in Medina an den Folgen einer Lungenentzündung

    JESUS
    Jesus gab Blinden das Augenlicht
    (Lukas 18:35)
    Jesus heilte verkrümmte Hände
    (Matthäus 12:10)
    Jesus vergab seinen Feinden
    (Lukas 23:43)
    Jesus versprach den Gefangenen Freiheit
    (Johannes 8:1)

    MUHAMMAD
    Muhammad nahm Sehenden das Augenlicht
    (Sahih Bukhari vol. 8, p. 520)
    Muhammad schnitt anderen die Hände ab
    (Sahih Bukhari vol.8, p. 520)
    Muhammad ließ seine Feinde ermorden
    (Sahih Bukhari vol. 5, pp. 248)
    Muhammed nahm die Freien in Gefangenschaft
    und versklavte sie (Sahih Bukhari vol. 5, pp. 248)

  12. vitzli Says:

    germania,

    ich schaue mir auch keine 11 stunden film an, ob irgendwo schnakenkreuze gezeigt oder leugungen enthalten sind.

    solche verlinkungen will ich hier auch nicht haben.

    was ich nicht schnellstens überschauen und als unverdächtig einordnen kann lasse ich an links nicht zu.

  13. Germania2013 Says:

    Sind da nicht drin.

    KLar dass du das nicht mal eben so nebenbei anschauen kannst :-)

    Ist aber dann ein Problem für mich, weil die Lügenbibel kann man nicht widerlegen, wenn man keine entsprechenden Texte bringen kann. So einen Lügenbibeltext finde ich auch schädlich.

  14. Hildesvin Says:

    Aber meine Feinde, die mich nicht zum König haben wollen, die führt her und macht sie nieder vor meinem Angesicht.
    Lukas 19.27

    Oder: Es ist nicht fein, daß man den Kindern ihr Brot nehme und es werfe vor die Hunde.
    Matthäus 15.26
    (Da wurde er gebeten, die erkrankte Tochter einer Außengeländerin gesundzuhexen, zuletzt tut er es, aber mißgelaunt…)

  15. Hildesvin Says:

    Noch einen: Die letzten Worte am Kreuz lauten nur in zwei der vier Dysangelien gleich, bei Markus und Matthäus: Mein Gott, mein Gott, wieso hast du mich derartig in den Ursch gekniffen? Eli, Eli… – Das scheint die wahrscheinlichste Version zu sein.

  16. mjak96 Says:

    Es ist schon interessant, wie sehr sich die „fortschrittlichen“ 68er und die Musels (hier vertreten durch die grenzdebile Museltante, der „Inzucht!!!“ auf die Stirn gestempelt sein koennte…) in dem entscheidenden Punkt einig sind, dass man Andersdenkenden wie Sarrazin mindestens den Mund verbieten, sie nach Moeglichkeit aber einsperren muss. Die 68er verbreiten in Europa unfruchtbare Ideologien wie Feminismus und gender mainstreaming, damit die Weissen aussterben und Platz geschaffen wird fuer den von den Musel-Gebaermaschinen produzierten gigantischen Geburtenueberschuss Nordafrikas (Trittin: „Deutschland verschwindet mit jedem Tage ein Stueck mehr und das ist einfach wunderbar!“). Darauf kann man nicht mit einer „Generalamnestie“, sondern nur mit Soldaten und dem Fallbeil reagieren.

    Und gerade, weil das Reich Jesu Christi nicht von dieser Welt ist koennen seine Wegweisungen auch nicht Massstab fuer diejenigen sein, die die schwere Buerde tragen, politische Entscheidungen treffen zu muessen, in deren Gefolge manchmal Blut vergossen werden muss. Ein Staat, der wie die BRD „seine Feinde liebt“ und sie mit geliehenem Geld bewirft ist zum Scheitern verurteilt und macht sich der Staatenwelt zum Inbegriff des Narren.

  17. Cajus Pupus Says:

    Hallo Vitzli,

    damit Dir die Katzen nicht ausgehen:

  18. PACKistaner Says:

    Nach meinen Erfahrungen ist der Verweis auf die tierquälerischen Halal Gebote das stärkste Argument in Diskusionen mit Gutmenschen. Eine daraus abgeleitete Islam Verachtung wird schweigend widerspruchslos hingenommen. Seltsamerweise eher als ein Verweis auf die Genitalverstümmelungen bei Kindern.
    Wenn man dann beiläufig erwähnt, daß Juden ähnliche Vorschriften und Gebräuche haben und im Talmud noch weitaus babarischere Sachen als im Koran stehen, wird die Diskusion richtig lustig.
    Zu mehr als zur Erheiterung sind Gespräche mit linken Gutmenschen eh nicht geeignet. Ich liebe es ihnen total übertreibend so lange recht zu geben, bis ihnen ihre eigene Dummheit und mein Sarkasmus irgendwann auffällt und sie sich drann verschlucken.
    Des Henkers Statement „Idioten darf man nicht aufwecken“, halte ich übrigens für sehr zutreffend. Vergebliche Liebesmüh.

  19. Hessenhenker Says:

    @ Packistaner
    Ich bin wie Kassandra, ich hasse es Recht zu haben, weil ich mir nichts dafür kaufen kann. LOL

  20. vitzli Says:

    packistaner,

    ich befürchte schlimmeres als die „vergebliche liebesmüh“. das wäre doch völlig unproblematisch.

    ich würde mich sehr irren, wenn der henker NICHT gemeint hat, daß aufgeweckte IDIOTEN dann erst recht IDIOTISCHES zustandebringen. so jedenfalls hatte ich es aufgefasst und sofort in die schublade „überzeugend“ abgelegt.

    seitdem habe ich kein problem mehr damit, meine botschaften etwas verschlüsselter in die netzwelt auszubringen. immer in der vagen hoffnung, die idioten nicht zu wecken, lol.

  21. Hessenhenker Says:

    Nur Idioten die schlafen sündigen nicht.

  22. vitzli Says:

    ich habe vergessen, packistaner für den tip mit dem tiere schächten in linken diskussionen zu danken.

    das nehme ich – gewichtungsmäßig upgradend – in mein argumentekanon auf.

  23. vitzli Says:

    mjak,

    ich nehme an, es handelt sich oben um einen druckfehler und du meintest „faltbrei“. sonst müßte ich deinen kom leider löschen.

    trittin hat gesagt, er hat das nicht gesagt. ob er es gedacht hat, wissen wir nicht. annehmen dürfen wir es.

  24. hotspot Says:

    RE: mjak

    Wer da in Rotgrünrot anderen den Mund verbieten will, damit unbequeme Fakten nicht verbreitet werden sollen, sind bestenfalls miese 68er-Greise wie Ströbele und 68er-Nachfolger wie die GRÜNEN Kinderfreunde, aber keine original 68er, die ja gerade damals gegen das dominante CDU-Milieu (Erzkatholen und Ex-Nazis) die herrschenden Tabus, Sprechverbote angegriffen und mißachtet haben.

    Aber nach dem Zerfall der originalen, später auch schon ins dümmliche spätpubertäre Revoluzzertum abgesunkenen 68er-Bewegung in 1970 gingen viele zum doktrinären Kommunismus (DKP, Maoismus), haben schamlos die antiautoritären Anfänge der Bewegung verraten (zuletzt auch als GRÜNE die Frankfurter Ex-Spontis um Fischer, Cohn-Bendit) und sind heute mit ihren Minusmensch-Epigonen aus den nachfolgenden Generationen mit die schlimmsten Feinde der Meinungs- und Informationsfreiheit, von progressiv und liberal keine Rede mehr.

    Sie sind vielmehr geworden LRG = Links-reaktionäre Gutmenschen!! Und Volks- wie Wertevernichter übelster Sorte, was es so in den 60ern nicht gab!!

    Aber immer wieder: Das deutsche BRD-Volk duldet alles, was auch hier beklagt wird, mit Wahlen und aufreizender Passivität. K.F. v. Weizsäcker: Die Deutschen schlagen erst zu, wenn es zu spät ist!

  25. Germania2013 Says:

    Ich sehe, du hast meine Kommentare alle rausgenommen. Du hättest ja einfach die Links entfernen können. Wobei ich in dem einen Artikel, wo es um den Sozialismus und Kapitalismus als zwei Seiten derselben Münze geht, sogar den Verweis auf Frau Stolz entfernt habe.

    Ich muss also davon ausgehen, dass du hier unliebsame Meinungen zensierst. Denn Beweisführung ist nicht möglich, wenn du alles dementsprechende löschst. Ich schreibe lange Texte, und wenn die dann einfach so mit VErweis auf „nicht erlaubten link“ VOLLSTÄNDIG gelöscht werden, ist das einfach Mist.

    Dein Blog ist leider nicht zu empfehlen, da er die Halbwahrheit präsentiert.

  26. Germania2013 Says:

    Das ist der übersetzte Artikel:
    „Marxistischer Sozialismus ist Superkapitalismus

    Wie funktioniert das? Wie kann es sein, dass die NWO so erfolgreich darin war, aus Menschen eine ungewaschene Armee von servilen, nasenberingten Sklaven zu machen, die perverser weise von sich selbst glauben, Rebellen zu sein. Und warum attackieren diese Sklaven genau die Leute, die sie retten wollen? Dies wird so lange funktionieren, bis man versteht, dass marxistischer Sozialismus und Superkapitalismus ein und dasselbe sind.

    Sozialismus erfordert all das…. alle wirtschaftlichen und sozialen Funktionen der Gesellschaft dienen dem Staat und werden von ihm kontrolliert. Vom „Staat“ sagt man, dass er das Volk repräsentiert. Superkapitalismus erfordert, dass alle wirtschaftlichen und sozialen Funktionen der Gesellschaft dem… Konzern dienen und von ihm kontrolliert werden. Wenn wir erkennen, dass der Staat nichts anderes als ein Konzern ist, der sich als eine pseudo-demokratische Regierung tarnt, realisieren wir, dass die „bösen Kapitalisten“ in Wirklichkeit die Sozialisten sind, von denen ihre Sklaven denken, dass sie gegen sie protestieren…. und dann auf Protestmärsche gehen, kommunistische, trotzkistische und marxistische Banner schwenken.

    Die Schlafschafe protestieren also gegen ein System, indem sie Fahnen schwenken, und Organisationen beitreten, die das System unterstützen. Sozialismus ist das Gift, welches sich als Rettung/Heilung tarnt. Sozialismus erschafft ein Staatsmonopol, welches auf das Volk aufbaut, aber der reichen Elite dient.

    Die reiche Elite gibt vor, dass sie nur das Beste für das Volk will. Sie tut es aber nicht. Wenn Menschen beginnen, dies zu erkennen, muss die reiche sozialistische Elite die Menschen stärker unterdrücken, um ihre Macht zu erhalten. Dies passiert derzeit in unserer Gesellschaft. Regierungen werden von den NWO-Eliten kontrolliert und sehen immer noch so aus, als seien sie „politische Mitte“ oder „rechts vom Zentrum“, während sie in Wirklichkeit ganz weit links stehen. Wenn nun Freiheit und wirtschaftlicher Wohlstand immer weniger werden, können sie [die Regierungen] den rechten Flügel (das, was die Menschen dafür halten!) für die Katastrophen, die eigentlich ihre eigene marxistische Politik zu verantworten hätte, verantwortlich machen. So werden Menschen, die diesen falschen Wahrnehmungen vertrauen, niemals diejenigen Menschen unterstützen oder sich denjenigen Menschen zuwenden, die sie von der Katastrophe der marxistischen Politik retten würde.

    Marxismus bekommt einen ständig wachsenden Einfluss und eine immer stärkere Position in der Regierung.

    Der Weg da heraus ist, den Menschen zu zeigen, dass marxistischer Sozialismus und Superkapitalismus ein und dasselbe sind. Und, dass die Menschen, wenn sie die Philosophie des linken Flügels unterstützen, dieselbe monopolistische Tyrannei unterstützen, gegen die sie eigentlich sind. Sozialismus ist nicht gleichbedeutend mit Macht für das Volk. Er ist gleichbedeutend mit Macht für den Staat, und der Staat ist ein Konzern, der den Menschen keine Freiheit erlaubt, sondern ihre Arbeitskraft auf dem internationalen Markt verhökert, zu Gunsten der reichen Machtelite. Marxistischer Sozialismus ist das Gift, welches sich als Rettung/Heilmittel tarnt.“

    Quelle: -https://logr.org/germania2013/2015/07/12/nur-der-wache-erkennt-die-luege-schnell-sozialismus-ist-superkapitalismus/-

  27. diwini Says:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  28. vitzli Says:

    germania,

    ich habe keine lust, dauernd unbekannte links zu checken. ich habe auch keine lust dauernd iregdnwelche kommentare zu „bearbeiten“ und links herauszu operieren. du kannst ausgehen, wovon du willst.

  29. Germania2013 Says:

    Es ist relativ einfach, einen link zu löschen.

    Das ist der übersetzte Artikel:
    „Marxistischer Sozialismus ist Superkapitalismus

    Wie funktioniert das? Wie kann es sein, dass die NWO so erfolgreich darin war, aus Menschen eine ungewaschene Armee von servilen, nasenberingten Sklaven zu machen, die perverser weise von sich selbst glauben, Rebellen zu sein. Und warum attackieren diese Sklaven genau die Leute, die sie retten wollen? Dies wird so lange funktionieren, bis man versteht, dass marxistischer Sozialismus und Superkapitalismus ein und dasselbe sind.

    Sozialismus erfordert all das…. alle wirtschaftlichen und sozialen Funktionen der Gesellschaft dienen dem Staat und werden von ihm kontrolliert. Vom „Staat“ sagt man, dass er das Volk repräsentiert. Superkapitalismus erfordert, dass alle wirtschaftlichen und sozialen Funktionen der Gesellschaft dem… Konzern dienen und von ihm kontrolliert werden. Wenn wir erkennen, dass der Staat nichts anderes als ein Konzern ist, der sich als eine pseudo-demokratische Regierung tarnt, realisieren wir, dass die „bösen Kapitalisten“ in Wirklichkeit die Sozialisten sind, von denen ihre Sklaven denken, dass sie gegen sie protestieren…. und dann auf Protestmärsche gehen, kommunistische, trotzkistische und marxistische Banner schwenken.

    Die Schlafschafe protestieren also gegen ein System, indem sie Fahnen schwenken, und Organisationen beitreten, die das System unterstützen. Sozialismus ist das Gift, welches sich als Rettung/Heilung tarnt. Sozialismus erschafft ein Staatsmonopol, welches auf das Volk aufbaut, aber der reichen Elite dient.

    Die reiche Elite gibt vor, dass sie nur das Beste für das Volk will. Sie tut es aber nicht. Wenn Menschen beginnen, dies zu erkennen, muss die reiche sozialistische Elite die Menschen stärker unterdrücken, um ihre Macht zu erhalten. Dies passiert derzeit in unserer Gesellschaft. Regierungen werden von den NWO-Eliten kontrolliert und sehen immer noch so aus, als seien sie „politische Mitte“ oder „rechts vom Zentrum“, während sie in Wirklichkeit ganz weit links stehen. Wenn nun Freiheit und wirtschaftlicher Wohlstand immer weniger werden, können sie [die Regierungen] den rechten Flügel (das, was die Menschen dafür halten!) für die Katastrophen, die eigentlich ihre eigene marxistische Politik zu verantworten hätte, verantwortlich machen. So werden Menschen, die diesen falschen Wahrnehmungen vertrauen, niemals diejenigen Menschen unterstützen oder sich denjenigen Menschen zuwenden, die sie von der Katastrophe der marxistischen Politik retten würde.

    Marxismus bekommt einen ständig wachsenden Einfluss und eine immer stärkere Position in der Regierung.

    Der Weg da heraus ist, den Menschen zu zeigen, dass marxistischer Sozialismus und Superkapitalismus ein und dasselbe sind. Und, dass die Menschen, wenn sie die Philosophie des linken Flügels unterstützen, dieselbe monopolistische Tyrannei unterstützen, gegen die sie eigentlich sind. Sozialismus ist nicht gleichbedeutend mit Macht für das Volk. Er ist gleichbedeutend mit Macht für den Staat, und der Staat ist ein Konzern, der den Menschen keine Freiheit erlaubt, sondern ihre Arbeitskraft auf dem internationalen Markt verhökert, zu Gunsten der reichen Machtelite. Marxistischer Sozialismus ist das Gift, welches sich als Rettung/Heilmittel tarnt.“

  30. jot.ell. Says:

    ich bin Ästhet, wenn ich diese verblödet freche abgrundhäßliche Kopftuchtante sehe, kriege ich sofort Pickel. Ich bin auch kein kurzsichtiger Pavian mit karierten Ohren aber Merkel muß, auch wenn deshalb die CDUCSU ihre EIer nicht gleich zurückbekommt, schnellstens entsorgt werden, weil der Anblick dieser zweit-/ohn/-mächtigsten Person dieser Welt einfach unerträglich geworden ist.

  31. vitzli Says:

    jot.ell,

    merkel wird nur durch den nächsten idiotenIN ersetzt. was wir brauchen ist eine rückbesinnung auf die interessen des deutschen volkes. davon sehe ich leider nicht viel. die unsichtbaren haben die medien fest im griff.

    wir brauchen eine neue grundlegende auseinandersetzung über die frage: wie wichtig ist die erhaltung der völker. (denn die wollen die unsichtbaren – bei gleichzeitiger erhaltung des eigenen volkes – abschaffen. DAS kann man erkennen, ohne natzi zu sein)

Kommentare sind geschlossen.