Die Krise als Chance – Lyrikversuchungen


Die Krise als Chance

*

Das hört man immer wieder.

Vorhin wollte ich folglich

ein benötigtes Suppenhuhn

mit meinen Drei D Drucker

aus dem Internet herunterladen

und zum Verzehr ausdrucken.

Ich bin enttäuscht.

Offensichtlich klappt nicht alles,

was man uns erzählen will.

*

Aber hat wirklich jemand geglaubt,

die Zufuhr von 1 bis 20 Millionen

kulturfremder Ausbildungsloser und Analphabeten

wäre eine Chance für das deutsche Volk?

Das sind vermutlich dieselben,

die Suppenhühner aus dem Internet

ausdrucken und leckere Suppe draus machen.

Irre eben.

*

Das reimt zu wenig.

Deswegen eine Fassung 2.0:

*

Hast du mal kein Suppenhuhn

musst du ´s in den Drucker tun

Analphabeten, so weiß jeder Scheich

machen Merkels Ländereien reich.

*

Das erscheint vom Niwo her arg gering

doch so ist das German Feeling.

Schon nach Guru Adam Riese

birgt jede Krise eine Miese.

*

31 Antworten to “Die Krise als Chance – Lyrikversuchungen”

  1. Hessenhenker Says:

    Das ist große Kunst!
    Viel besser als Hurrz!
    Leider traue ich Angsthase mich nicht, das zu Liken.
    Nicht daß der Text sich noch evolutionär verändert. LOL

  2. Hessenhenker Says:

    Die Fassung 2.0 klingt nach dem Zeug, wo Helmut Kohl und Tarek Al-Wazir immer schunkelnd im Puiblikum sitzen.

  3. Hessenhenker Says:

    Lyrikversuchungen – hat sich nicht schon Sappho so versucht an die Lyra geschmiegt?
    Oh, jetzt hab ich das völlig verleiert.
    Na ja, für ARD und ZDF würde es reichen.

  4. vitzli Says:

    ich bin eben für vielfalt.

    die ganze palette: von stumpfsinn bis genials :-D

  5. vitzli Says:

    genials …. meine tastatur hat sich verschworen …

  6. vitzli Says:

    ich muss noch eine korrektur vornehmen. der rütmus hängt.

  7. Hessenhenker Says:

    Schreib Bescheid, wenn es fedddisch ist.

  8. vitzli Says:

    gut, daß du es nicht geleikt hast.

    aber jezt isses für den nobelpreis fertig.

  9. vitzli Says:

    lol

  10. vitzli Says:

    parallel dumme gedanken.

  11. vitzli Says:

    hinten hängts noch etwas, aber von mir aus kann kohl losschunkeln.

  12. Hessenhenker Says:

    Ich bleibe mißtrauisch: da steht kein Wort von Unsichtbaren.
    Kann nur bedeuten, da k,ommt noch was.

  13. Hessenhenker Says:

    Vor dem Liken muß ich erst noch prüfen, ob sich beim Rückwärtslesen der Worte irgendwelche anderen Worte ergeben.
    So wie bei den Beatlesplatten, wenn Wahnsinnige die falsch rum abspielen . . .

  14. vitzli Says:

    lol,

    dein misstrauen ist berechtigt. ich hab das nur outgesourct in den ap artikel.

  15. gebis Says:

    Das abstrakte deutsche Volk ist ,gelinde gesagt doch ein komplettes Arschloch.Wer wählt denn eine Stasiagitprop oder zynische „dann zieht doch weg,arbeitet bis 85,Sozialjahr für Invasions-Migranten“-Funktionäre?Doch nur ein lebensunfähiges Konglomerat von Evolutionsverlierern.Also bitte,nehmt euch ein Beispiel an Juden oder Ungarn,die lassen sich nicht von Stasifotzen & Rechtskonservativen ausradieren.

  16. lupuslotarius Says:

    Mit „Krise als Chance “ ist mal wieder eine Begriff aus der Sozialarbeit in die Politik eingeführt worden. Seit 20 Jahren beobachte ich die versozialarbeiterisierung der Politik. Methoden und Fachbegriffe werden übernommen und von der Lügenpresse unkritisch ventiliert.
    Also „Krankheit als Weg“ heißt die Agenda der BRD.

  17. Gucker Says:

    Zu wenig Bestechung gezahlt: Türkei schießt auf Flüchtlings-Boote

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/07/zu-wenig-bestechung-gezahlt-tuerkei-schiesst-auf-fluechtlings-boote/

    Zur Strafe sollte man den türkischen Marinesoldaten
    das Gehalt kürzen. Das wäre doch nur gerecht …

  18. alphachamber Says:

    Triffst Du im Wasser einen Hai,
    sag‘ kurz „hallo“ und schwimm vorbei!

    (Macht wenig Sinn, reimt sich aber.) :-)

  19. vitzli Says:

    alpha,

    heute morgen drängte sich der reim

    eher geht ein toast in den toaster
    als ein furz ins nächste kloster

    in meinen kopf.

    so kurz nach dem aufstehen ist das wahrscheinlich nicht gesund :-/

  20. alphachamber Says:

    Hallo Vitzli,
    Humor ist gesund. Blöder als die Merkel-Regierung reimt eh keiner.

  21. vitzli Says:

    hi alpha,

    für humor steht die regierung ohnehin nicht. wie geschaffen für eine werbung mit antidepressiva ….

  22. alphachamber Says:

    Erschreckend, wie die Frau ge(zer)fallen ist. Kann die Macht diese beschämenden Fron-Dienste wert sein? Man wundert sich…

  23. ebbes Says:

    Ein häßliches, widerliches, vollgefressenes und unerträgliches Weib.
    Ab in die Mülltonne mit der Ollen.

  24. ebbes Says:

    Epoch Times, Donnerstag, 22. Oktober 2015
    Ein 31-jähriger Mann forderte auf seinem Facebook-Konto, die deutsche Kanzlerin „an die Wand zu stellen“. Dafür muss er jetzt ins Gefängnis.

    -http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/zwei-jahre-haft-wegen-fb-post-mann-fordert-merkel-und-ihre-helfer-an-die-wand-stellen-a1278253.html-

  25. Cajus Pupus Says:

    Vitzli,

    Wenn Dir die Frau mal pudelnackt,
    von hinten an die Nudel packt
    und Dir dabei Gutes wiederfährt,
    das ist Asbach Uralt wert!

  26. Cajus Pupus Says:

    Und bei der Kel kann man sagen:

    Wenns vorne juckt und hinten beisst,
    nimm Klosterfrau Melissengeist.

  27. Cajus Pupus Says:

    Seiße. habe ich die Merkel halbiert. Aber so was.

  28. vitzli Says:

    lol, aus einem pi-kom:
    ——————————————————

    #75 Cendrillon (07. Nov 2015 13:20)

    Hahahahaa…. der berühmte Merkelmussweg, mittlerweilen einer der berühmtesten Strassen Deutschland,

  29. vitzli Says:

    multikulti mit zigeunern:

    deutschland wird bunt.

  30. Cajus Pupus Says:

    Fast richtig, Vutzli.

    Ich meinte die „Schloßallee“ im Monopoly-Spiel.

  31. Cajus Pupus Says:

    Früher hieß es in den Dörfern wenn die Zigeuner kamen:

    „Holt die Kinder ins Haus! Holt die Wäsche von der Leine! Verschließt Türen und Fenster! Die Zigeuner kommen!“

Kommentare sind geschlossen.