Nach den Schwulen outen sich nun gruselhaft schamlos die deutschen Volksverräter …


*

Asylkrise: CDU fordert Dienstpflicht für Jugendliche

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg hat wegen der steigenden Asylzahlen einen Zwangsdienst für deutsche Jugendliche gefordert. „Wir brauchen die Dienstpflicht. Anders werden wir den Zufluß an Flüchtlingen und deren Integration nicht bewältigen.“

Asylkrise: CDU fordert Dienstpflicht für Jugendliche

*
Ein kleines Arschloch?
NEIN!
*
An die Wand stellen für

Volksverräter

(CDU)

darf man nicht fordern.
Also lassen wir das auch.
.
Wir fordern Kamilletee
für deutsche Politiker, die fordern,
daß deutsche Jugendliche
Zwangsdienst  (!!!!!!) für
Millionen hier nicht asylberechtigte
Invasoren verlangen.
.
Die kräftigen moslemischen Burschen
kommen allesamt aus sicheren Drittländern.
.

KEINER von denen

hat hier ein Asylrecht!!!!!

.

Man muß nur ins Grundgesetz gucken.

Merkel schächtet gerade die Verfassung!

——————————————————————————————-

Von solchen skrupellosen Menschen im Bundestag wird das deutsche Volk „vertreten“, nein zertreten!

8 Antworten to “Nach den Schwulen outen sich nun gruselhaft schamlos die deutschen Volksverräter …”

  1. vitzli Says:

    diese miesen typen fördern den untergang deutschlands.

  2. vitzli Says:

    ein sehr schöner vorschlag aus den niederungen des volkes bei JF:

    „Wir brauchen keine Dienstpflicht für Jugendliche Herr Rehberg. Wir brauchen dringend eine Dienstpflicht für Politiker. So herum wird ein Schuh daraus. Nur wer zukünftig mindestens drei Monate am Stück nachweisen kann, dass er auf unterster Ebene malochte, darf zukünftig die restlichen neun Monate im Jahr Politiker sein. Was halten Sie von diesem Ansatz Herr Rehberg. Ich hätte auch schon eine Stelle für Sie und Ihresgleichen frei.“

    latrinendienst für volksverräter :-)

  3. mvh Says:

    „Ein Beispiel: Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit der Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit, und eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wir ein Kartenhaus in sich zusammenbrechen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern. “

    Ausschnitt aus Merkels Rede auf einem CDU-Parteitag 2003

  4. Tom Says:

    So eine Staatliche Organisation wäre nicht schlecht, mein Namensvorschlag „Hilfsbereite Jungend“, oder auch „Bund Deutscher Migrantenhelfer/innen“.

  5. Frankstein Says:

    Der Gaukler schlägt eine ähnliche Kerbe. Er wünscht sich mehr „Ehrenamtliche “ in der Sterbehilfe, die den “ Todgeweihten “ auf Augenhöhe begegnen. Von dort bis zur Verpflichtung ist ein kurzer Weg. Etwa würde jeder Rentenbezieher als “ amtlicher freiwilliger Sterbebegleiter “ verpflichtet. Hilfe auf Gegenseitigkeit. Dienst in der „Sterbe-Staffel „. Oder “ Organisation Tod „.

  6. vitzli Says:

    tom,

    :-D

  7. vitzli Says:

    frank,

    sterbe-staffel ….. weia! wenn da noch eine sterbe-Agentur dazukommt ….

  8. vitzli Says:

    mvh,

    danke für den auszug. man sieht sehr schön, die steht für nix. (wie der rest der bt-mischpoke).

Kommentare sind geschlossen.