Welch ein Kontrast zu dem ZDF- Nachrichten-Heile- Welt -Verarschungsprogramm


*

Wir kriegen hier Bürgerkrieg und das ZDF-LÜGENprogramm

erzählt von drohendem Erfriertod des ersten Kindes.

Mehr Realität als dämliches Gutmenschen-Gedusel findet man hier in den Videos:

*

Arme Kriegsflüchtlinge und vom Erfriertod bedrohte Kinder:

Daß die mit dem geklauten Einkaufswagen durch die Landschaft fahren, spielt da wirklich keine Rolle mehr.

Niemand achtet noch irgendwelche Gesetze.

Die volksverratende Regierung schon gar nicht.

*

Der Irre ist klasse!

Refutschies Wellkamm!

Wo sind die dämlichen deutschen Blondchen,

die dem die Sänfte tragen?

*

Dieses Pack bereichert uns immer mehr:

Die Typen sind hart,

die PolizeiINNEN werdens regeln, lol.

*

Hier ein Film von der NPD, aber warum denn nicht?

ZDF verarscht nur.

*

Haben wir diesen von der volksverräterischen Regierung

Hereingewunkenen wirklich nichts mehr entgegenzusetzen?

Aber ja doch:

(gefunden bei Otto  Hessenhenker)

Man sieht da offenbar völlig degenerierte Volksteile …

*

40 Antworten to “Welch ein Kontrast zu dem ZDF- Nachrichten-Heile- Welt -Verarschungsprogramm”

  1. vitzli Says:

    wer braucht da noch zdf-lügen?

  2. ebbes Says:

    Mir reicht es schon, sobald ich meine Mail angucken will, bei web.de mit dem Asylanten- und Politikermüll abgeballert zu werden.

    Fernsehen schalte ich überhaupt nicht ein, hab keinerlei Lust mit dem Driss vollgelabert zu werden.

  3. vitzli Says:

    ebbes,

    ich guck auch nur noch ganz wenig tv. vorhin aber – nach monaten – mal kurz in zdf reingeguckt. da sagte die „es ist nur noch eine frage der zeit, bis das erste kind erfriert. da war die kiste wieder aus. um nicht völlig vom wolkenkuckucks heim aufgesogen zu werden, musste ich zur erdung ein paar youtubes reinziehen.

  4. ebbes Says:

    Das ist ALLES soooo irre !!!

    Wenns nicht so furchtbar wahr und traurig wäre, würde ich mich über den Irrsinn kaputtlachen.

    Achja, ich hatte vorgestern ein längeres Gespräch mit einem Bekannten. Ich kam nach einer Zeit auf das brennende Thema zu sprechen. Als ich dann sagte, daß hier bereits mehrere Mio. Flutlinge reingeschaufelt wurden, und noch immer und immer weitere Mio. reingeschaufelt werden, und der Bürgerkrieg greifbar wäre, meinte er, daß das doch gar nicht so viele wären. Als ich erwiderte, ob er das im TV nicht verfolgen würde, meinte er „Ja, schon…“ , und wechselte schnell das Thema, und hatte es dann plötzlich ganz eilig, das Gespräch zu beenden.

    Mein Fazit aus Gesprächen und Beobachtungen:
    Die Meisten sind (noch) nicht so weit, sich für die Wahrheit zu öffnen. Entweder wollen sie nicht, oder sie sind dazu tatsächlich noch nicht in der Lage, bzw. werden es auch in der Zukunft nicht sein.

  5. ebbes Says:

    vitzli,

    das mit dem Kind-erfrieren-Bla dient dazu, um uns noch mehr Schuldgefühle einzutrichtern. Cui bono ?

    Wir dürfen nicht vergessen, HIER LÄUFT ALLES (Medien, Politdarsteller, etc.) ausschließlich im Sinne von JENEN, und das seit mind. 70 Jahren !!!
    Seit 70 Jahren werden wir permanent mit dem Schuldvirus infiziert , um uns fertig zu machen.

    Ich selbst habe mich intuitiv IMMER OHNE SCHULD gefühlt. Jetzt ist mir auch klar WARUM !

  6. Frankstein Says:

    ebbes, heute mittag war ich bei einer älteren Nachbarin, zusammen mit dem von mir schon einmal erwähnten Ortsbürgermeister der Schwaneweder Nachbargemeinde. Wir sprachen nebenbei auch noch einmal über unterschiedlichen Flüchtlingszahlen in der Kaserne. Nach seinem offiziellen Kenntnisstand leben dort zur Zeit 1.134 , warum der Gesamtgemeinde-Bürgermeister vor der Presse die Zahl 3.134 genannt hatte, war ihm nicht erklärlich. Dabei sprach er von Verbrechern und das das Ganze blutig enden werde. Die Nachbarin widersprach mit deutlicher Empörung : nie und nimmer werde es zu Mord und Totschlag kommen “ Nicht in der heutigen Zeit „. Sollten wir der alten Dame widersprechen, ihr den letzten Lebensmut nehmen ? Sie wird und kann sich nicht für die Wahrheit öffnen. Wenn sie es dennoch täte, was wäre die Alternative ? Ich bin ja im Moment dankbar, dass so viele Weihnachtsangebote ins Haus kommen, Tonnen von bunten Blättern. So sind die Beladenen abgelenkt und können sich vielleicht auch ein bißchen in Vorfreude üben. Was ist geblieben ? Ich habe dann auf ihren Wunsch hin, das Schließen der automatischen Rolläden auf 17.00 Uhr vorverlegt und das Öffnen auf 09.00 Uhr verschoben. Das Fernsehen wird dann auch nicht mehr eingeschaltet, so soll wenigstens die Nachtruhe sichergestellt werden. Nur ich hab jetzt Bereitschaftsdienst und Wache an der Backe und übe mich wieder mit 4 Stunden Schlaf auszukommen.

  7. vitzli Says:

    ebbes,

    ich hatte schon immer genau 0,0 Null Schuldgefühle. Für was auch? wer sich ein büßergewand anziehen will, soll das tun. doofe gibt es immer.

  8. Waffenstudent Says:

    1. Hereinströmen „Illegale Kostgänger“ und keine Asylanten.

    2. Und diejenigen, welche das verschleiern, sind Kollaborateure.

    3 Nach 45 schlugen die Franzosen 200.000 Kollaborateure tot

  9. vitzli Says:

    ebbes,

    ich finde das verhalten der menschen/autofahrer/etc. ohnehin zunehmend seltsamer, hektischer, kränker, irrationaler. vor kurzem hatte ich zwei deutsche handwerker hier, fleissig, bemüht, perfekt. sie taten mir leid. weil sie sich fleissig bemühten und abrackerten, während das pack millionenfach hereingewunken wird, damit uns deutschen das geld für deren unterhalt aus den taschen gezogen wird (zugunsten der profiteure).

    die verdrängungsleistung deines bekannten steht nicht alleine. die menschen scheuen sich, da kenn ich auch etliche beispiele. vielleicht haben die leute angst, in der rechten ecke abgestellt zu werden. wenn mich jemand fragt, sage ich auch, ich stehe rechts – was immer das in den phantasien der leute ist, lol. (dasselbe schrieb hier kürzlich auch jemand, ich glaube, es war kopftisch.). wem das nicht passt, der kann den kontakt abbrechen. gehirngewaschene werden mich nicht weiter bringen.

  10. ebbes Says:

    Mir und einigen sehr engen Freunden ist seit über 10 Jahren klar, daß ein ungeheuerer Wandel stattfinden würde. Ein Teil meiner Geschwister teilt diese Ansicht ebenfalls.

    Es handelt sich dabei um Menschen, die zu sachlich-nüchterner Analyse imstande sind, die pragmatisch denken und vorgehen, und die mit beiden Beinen auf dem Boden stehen.

    Wenn man das ganze Geschehen nüchtern betrachtet, ist es wie mit den zwei Seiten der Medaille. In dem Falle ist die positive Seite, daß durch diesen Wahnsinn dieses unsägliche System nach langer, langer Zeit endlich gekippt wird.

    Bestenfalls kommts dann so, wie Frankstein schrieb

    Niemals in der Menschengeschichte wurde das Volk der ” Ersten Nation” (Bibel) nachhaltig besiegt. Es sitzt nach wie vor – seit zehntausenden von Jahren- im Herzen Europas und schlemmt an vollen Tischen. Und es wird die Invasionsheere mit verfrühstücken, wenn es zur Endschlacht kommt. Danach wird es keine Thora, keinen Talmud, keine Bibel mehr geben und die Kirchen werden Thor geweiht.

  11. jot.ell. Says:

    itzli, das Gegreine „Mit jeder Zelle“ ist der Höhepunkt der Verblödung, daß es solche Vollidioten gibt, diskreditiert das deutsche Schulsystem total. Reiner Wahnsinn. Übrigens hat heute in der Lügenwelt Henryk Broder, ein erträglicher Auserwählter Merkel treffend als „Die späte Rache der DDR“ beschrieben. Liest sich gut! Ansonsten hoffe ich wohl vergebens, dass Seehofer in Straussens Spuren wandelt und am Wochenende die Fraktionsgemeinschaft mit der Kastrierten CDU beendet, die CSU auf ganz DEutschMuslimLand ausdehnt und Neuwahlen fordert mit dem Versprechen, Merkel aus der Politik zu entsorgen. Gleichzeitig sollte Beckstein Strafanzeige gegen die Dame wegen Hochverrats stellen, ein Amtsenthebungs-Verfahren fordern und ein Medizinerforum einberufen, um die Zurechnungsfähigkeit von Kohls Mädchen zu prüfen damit endlich die Entmündigung unserer Stief-MUTTI eingeleitet wird. LOL Vergebliche Hoffnung.
    Mein Gott, ich hätte nie gedacht, dass mich dieses, mein Land bzw. die Gesellschaft mal so ankotzen würde.

  12. ebbes Says:

    GB: Islamischer Bombenbastler in AKW gefasst

    Ein aufmerksamer Arbeiter schlug am Montag bei der Leitung des Kernkraftwerks „Hunterston B“ in West Kilbride in der schottischen Region North Ayrshire Alarm. Mit Entsetzen hatte er beobachtet, dass der neue moslemische Mitarbeiter mit Zugang zum Reaktor, Waqqar Ahmed (Foto r.), auf dessen Computer Bombenbaupläne studierte. Trotz Verweisen auf seiner Facebook-Seite zum Anschlag auf Charlie Hebdo und den Kosher Supermarkt in Paris behaupten seine Freunde, dass von Waqqar Ahmed keine Terrorgefahr ausgehe.

    -http://www.pi-news.net/2015/10/gb-islamischer-bombenbastler-in-akw-gefasst/-

    Das zeugt von sehr großer Verantwortungslosigkeit und Erzdummheit, solcherart Positionen mit Moslem zu besetzen. Das gilt ebenso für den Polizeidienst, Bundeswehr etc.

  13. ebbes Says:

    Komm. aus PI zu obigem Thema:

    Mit dem Zuzug von Moslems haben die naiven Gutmenschen-Deppen ein extremes Sicherheitsrisiko nach Europa geholt.

    Nicht genug. Jetzt hat die irre Kanzlerin eine ganze Scharia-Gotteskrieger-Armee nach Deutschland eingeladen. Die Scharia-Krieger kommen jetzt zu Millionen.

    Gott sei Dank sind die vielen Ingenieure, Atomphysiker und Kernkraftwerk-Experten aus Syrien nicht mal in der Lage einen Bewerbungsvordruck auszufüllen.

    Das schützt deutsche Atomkraftwerke mehr als eine Hundertschaft von GSG-9 Beamten

  14. ebbes Says:

    Hier ist ein Kommentator, der den ganzen Wahnsinn nicht begreift:

    für mich ist gibt es nur eine erklärung für das alles in den letzten monaten!
    es wurde ein gas verteilt, dass die menschen verblödet!
    ein teil ist allerdings imun dagegen!
    oder hat irgendjemand eine andere erklärung, für das was passiert!

    mein verstand kommt da nicht mehr mit!!!

  15. augenauf2013 Says:

    Es herrscht Krieg .
    Krieg gegen die Deutschen und Europäer.

  16. Frankstein Says:

    Ich hatte es einmal erwähnt, dass seit 2000 irgendeine Maschine auf Hochtouren dreht. Den Gedanken aber nicht weiter verfolgt. ebbes erinnert jetzt wieder daran. Ich selber habe gravierende Veränderungen in menschlichen aber auch gesellschaftlichen Verhaltensweisen erstmals 1998 bemerkt. In der Firma- Niederlassungen in 16 Ländern auf 4 Kontinenten/20.000 Mitarbeiter- war geflügeltes Wort = die spinnen alle. Dann kam es Schlag auf Schlag – rot-grün übernahm die politische Deutungshoheit/ CO2-Terror/ 9/11-Terror/ Grenzkontrollen/ IT-Blase platzt / Klima-Terror/ Energie-Terror/ Währungsterror/Finanzkrise/ EU-Terror und tausend weitere Abscheulichkeiten. Ich finde aber den Anfang nicht. Was ist vor 15 ( nicht 10) Jahren passiert, was diese Beschleunigung ausgelöst hat ? Wir sind einig, dass die Terroristen schon seit Tausend Jahren immer da waren. War es der Siegeszug der elektronischen Geräte für jederman ? Die Möglichkeit sich weltweit zu vernetzen, vom Punjab bis nach Kanada ? Die Digitalisierung, die in Echtzeit andere Wirklichkeiten erschaffen kann? Ist eine Matrix über die reale Welt gestülpt worden und der Puppenmacher zieht an den Fäden ? Ich bin da auch ratlos. Dabei könnte es lebenswichtig sein, zu wissen, welche Methoden unser Feind anwendet. Sachdienliche Hinweise sind erwünscht.

  17. ebbes Says:

    Frankstein,

    möglicherweise ist das der Grund ?

    -http://www.pravda-tv.com/2012/02/russische-wissenschaftler-warnen-vor-polverschiebung-erdbeben-in-sibirien-ein-vorbote/-

  18. vitzli Says:

    frank,

    eine sehr spannende frage. wie konnte es alles so kommen. man kann am reißbrett überlegen, was müßte man tun, um das ziel – heutige zustände – zu erreichen. aus der sicht der 40. man könnte ein paar grobe eckpunkte bestimmen, was aus nachträglicher sicht nicht allzu schwer sein dürfte.

    wenn man 45 als beginn annimmt (und das vorherige mal ausklammert), beginnt es mit der umschreibung der geschichte durch die anordnung, nichts positives über das dritte reich zu schreiben. über das demokratische system war es möglich, die politik gut zu beeinflussen. durch den ost-west.konflikt konnte man dauerhaft als „schutzmacht“ die militärische landeskontrolle behalten, später unauffällig durch militärbündnisse getarnt (nato).

    wirtschaftsliberalismus ermöglichte den einfluss ausländischen kapitals in die deutsche wirtschaft mit entsprechenden steuerungsmöglichkeiten. parallel dazu begann insbesondere nach 68 die ideologische wende, sozialismus, umwelt, schwul, multikulti. dinge, die eine gesellschaft im verständnis von volk schwächen. irgendwann ist die gesellschaft geschwächt genug (ideologisch), dann kann der niedergang eingeleitet werden und abkassiert werden. diese phase erleben wir jetzt.

    für die rasante entwicklung der letzten jahre ist natürlich die globalisierung der brandbeschleuniger. (kommunikation und verkehrswegeausbau). vorher hätte sowas einfach sehr viel länger gedauert.

    das ist alles nur oberflächer erklärungsansatz. aber die richtig gestellte frage verdient ernsthafte beschäftigung.

  19. Frankstein Says:

    Vitzli, ich wüßte auf Anhieb in dieser Zeit auch einige Bruchstellen, die Montanunion, die EWG, die Europäisierung. Aber damit wird nicht beantwortet, warum auch die anderen Europäer und viemehr die USA “ spinnen“. Obwohl die doch deutlich von den Maßnahmen profitiert haben. Es gab in der Geschichte immer „Obere“ und “ Untere“, mindestens in unserer Lebenserinnerung wurde aber um einen verträglichen Ausgleich gerungen. Das war nach 1998 – meine Erfahrung- nicht mehr sichtbar. In meiner Branche galt plötzlich das Wort des “ ehrlichen Kaufmannes “ nicht mehr, in Verträgen überwog das Kleingedruckte und was nicht ausdrücklich verboten war, war plötzlich legal. Gesetze waren offiziell auslegungsbedürftig , Gerichte ziehen bei der Urteilsfindung nicht das Gesetz, sondern deren Auslegung durch Rechtsexperten zu Rate. Mir war es manchmal so, als seien wir in einer Spiegelwelt gefangen, wo Recht Unrecht war und der Täter das Opfer. Und dennoch war bei vielen Beteiligten deutliches Unbehagen zu beobachten, der Begriff Sachzwang tauchte überall auf. Die Alternativlosigkeit war die logische Folge, als hätten alle einen Strick um den Hals. Ich habe Anfang 2000 oftmals behauptet, es steht ein großer Schiffbruch bevor, die Ratten sind in heller Aufregung. Ist es gebrochen, liegen wir auf einer Untiefe oder sind wir schon untergegangen ? Ich weiß es ehrlich nicht. Das alles hat auch weniger mit Deutschland zu tun, hier ist es nur auffälliger, nach den Jahren der Glückseligkeit. Vielleicht ist das heute auch nur die Normalität und wir waren entwöhnt. Was ich aber bezweifle, um uns herum steigert sich ja auch die Unruhe.
    Ebbes , diese Möglichkeit wird schon seit langer Zeit diskutiert. Ich blende sie aus, weil wir dann überhaupt keine Einflußmöglichkeit mehr hätten. Dann brauchten wir auch kein Apfelbäumchen mehr pflanzen. Sollte es zu dem Polsprung in unserer Zeit kommen, hört die Zivilisation auf zu existieren. Wir würden nicht einmal mehr den Überschallknall hören, der entsteht wenn sich sich die Erdschollen in Sekundenbruchteilen um hunderte Kilometer bewegen und dabei zerbrechen. Der einzige denkbare Vorteil wäre, die 4.000 würden in ihren unterirdischen Bunkern auf ewig verschüttet.

  20. vitzli Says:

    frank,

    ich glaube, das tempo wird einfach seit vielleicht 2000 enorm gesteigert. der wegfall der meinungsfreiheit war dank medien und kampf gegen rechts-kampagne binnen nur 5 – 7 jahren bewerkstelligt. das ist phantastisch. deutschland geht natürlich nicht direkt unter, sondern wird mit brachialgewalt auf die neue „spur“ gebracht. ich denke, 2000 ist auch ein eckpfahl bei der massiven entmachtung des deutschen volks durch ausländer (in parteien und parlamenten) und dubiose währung (zwecks enteignung). auch hier wird das tempo beschleunigt. durch mehrere generationen gehirngewaschener im schulsystem kommen immer mehr leute nach, die gar nichts mehr durchschauen, weil sie nur noch eindimensional denken. („sozial“, „umwelt“, „one world“). der niedergang der breiten masse ist unaufhaltbar, für einige „eliten“ bleibt es erträglich (wenn sie nicht allzuviel ansprüche an intellekt und kultur stellen), aber auch die verarmen kulturell enorm.

    ich sehe nirgendwo potential, das noch ändern zu können. jeden tag kommen 1 division frische arguumente dagegen ins land.

  21. jot.ell. Says:

    Leute, alles schon mal da gewesen, man denke beispielsweise an die ägyptischen oder römischen Hochkulturen. Irgendwann kam der Verfall recht plötzlich durch äußere Einflüsse und innere fortschreitende Dekadenz und Degeneration bzw. moralischen Verfall. Es ist nix neues.

  22. vitzli Says:

    jot.ell,

    eine interessante überlegung. man könnte fast meinen, „das ist eben so!“.

    nun, ich bin kein zeitzeuge der alten kulturen gewesen und habe keine ahnung, wer damals „intern“ die säge in der hand gehalten hat.

    aber ich kann heute ziemlich gut beobachten, WER an unserer hochkultur kräftig sägt. dabei werden die handlanger und mitspieler (3000 der 4000) keineswegs aus der verantwortung genommen. aber es gibt eine besondere, zahlenmäßig sehr kleine gruppe, die einfach besonders auffällig den untergang der hochkultur steuert. george friedman von stratfor hat das dankenswerterweise in dem auch hier verlinkten video ausgeführt, also wie sie das machen.

    es passiert also „nicht einfach so“. vielleicht damals bei den römern oder ägyptern. da waren die besonderen noch ökonomisch nicht so beherrschend wie heute. aber nicht heute passiert eben nichts mehr „einfach so“. wir haben längst einen qualitätssprung in sachen untergang. dekadenz und degeneration befördern natürlich die lenkungsmöglichkeiten der einschlägigen.

  23. Tante Lisa Says:

    jot.ell. legte bereits offen, daß er Jude sei, so informiertest Du mich, werter vitzli, im Strang Deines Artikels „Unfassbar.“ am 10. Oktober 2015 um 1.57 Uhr (Anmerkung Tantchen: Hervorhebung durch mich):

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/09/30/unfassbar/

    “ was jot.ell betrifft, er hat mal geschrieben, er sei auch ein unsichtbarer. soll ich ihn in sippenhaft nehmen? warum denn? ich gucke ebenso, ob er a b l e n k u n g s p r o p a g a n d a betreibt. in dem fall kriegt er daselbe zu hören wie waffenstudent. “

    Also, werter vitzli, Sippenhaft hin oder her, laß Dich jedoch von ihm bitte nicht auf’s Eis führen :-)

    Wie das “ man könnte fast meinen, “das ist eben so!” “ in der Praxis aussieht – beispielsweise die Verführung der Herrscher durch den Juden – wird im Film Jud Süß eindrucksvoll veranschaulicht, der hier im Strang Deines Artikels „Wellkamm Refutschies: Was da in unser Land schwappt …“ zu studieren ist:

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/09/26/wellkamm-refutschies-was-da-in-unser-land-schwappt/

  24. vitzli Says:

    frank,

    daß die entwicklung in ganz europa stattfindet, statt nur im schuldbeladenen deutschland, hat mich ja erst auf die 4000/1000/40 gebracht. denn DAS war nicht ohne weiteres mit hitlerose erklärbar. wenn man – neugierig geworden – den arabischen frühling ein wenig analysiert, kommt man zwangsläufig zu meinen about- überlegungen.

  25. vitzli Says:

    tante lisa,

    du hast schon recht. ich schaue natürlich, ja durchaus besonders, ob jot.ell ablenkungspropaganda betreibt (wenn er denn überhaupt einer ist, was wir auch nicht wissen). kommentare wie der von den alten hochkulturen gehen natürlich in die richtung. aber sie entsprechen auch dem allgemeinen „denkstandard“. deswegen bin ich eigentlich selber über den fortgang der kommentierungen gespannt. ich haue ja nicht alle unsichtbaren in EINE pfanne. das wäre nun auch wirklich quatsch.

    du beobachtest wirklich sehr aufmerksam!

  26. hotspot Says:

    RE: lisa „Wie das ” man könnte fast meinen, “das ist eben so!” ” in der Praxis aussieht – beispielsweise die Verführung der Herrscher durch den Juden – wird im Film Jud Süß“

    Das Opfergetue -besonders aus den braunen Kreisen, die aber vor dem Opferstatus kräftig und hart mitagiert haben im Weltenkampf- nervt mit der Zeit, es ist nichtmal die halbe Wahrheit.

    Es waren deutsche Fürsten, die sich wegen ihrer Egomanie an die jü. Geldgeber gewandt haben (und für diese einen Volksaufstand gegen die Ortsjuden blutig niederschlugen wie den Fettmilch-Aufstand in Frankfurt), es war der fett-asoziale König (der mußte erst sterben, damit man sich des Süß entledigen konnte) von Württemberg, der Jud Süß als Volksausbeuter einsetzte, es war ein deutscher Kaiser, der Johan Hus freies Geleit gab zum Konzil von Konstanz und dann zusah, daß er dennoch dort verbrannt wurde, es war ein deutscher Kaiser, der Habsburger Erz-Kathole Ferdinand II., der mit seiner ekelhaften Romkirche die Hauptschuld am 30j. Krieg 1618-48 hatte. Usw. usw..

    Das Spiel, daß es in Deutschland soviel anständiger und korrekter zugeht und zuging (schon bei den Kaiserkrönungen wurden Stimmen gekauft!) als in anderen Ländern, glaube ich mittlerweile nicht mehr nach dem, was ich in meinem 70j. Leben an privaten und politischen Schweinereien erleben mußte und was man in den Geschichtsbüchern so mitbekommt.

    In einem anständigen Volk würden nicht in die höchsten Ämter derart üble Gestalten so zahlreich hochkommen wie seit vielen Jahrzehnten, würden nicht so viele Landsleute das Übel mitmachen

    (eben auf tagesschau24 die Ländermagazine gesehen, am schlimmsten das aufdringlich-schmierige 2/3 Flüchtlings- und Sozial-Getue bei SR-Saarland; dieses in TV und Radio in den letzten Wochen erinnert an das einseitige lügenhafte Propaganda-Trommelfeuer einst in NS und DDR),

    würden nicht derart extrem üble Verhältnisse entstehen können.

    Es sind heute 90% Deutsche (siehe Zitatensammlung), die das Übel loben und betreiben (jetzt in Ffm. der fett-neureiche Alt-68er-Lokal-Besitzer Johnny Klinke, der mit Michel Friedman in der Paulskirche! ein welcome-Fest machen will), und ein träge-fett-feiges Volk läßt das seit Jahrzehnten über sich ergehen!! Da braucht es gar nicht mehr eines direkten Befehls von außen wie durch die Besatzungsoffiziere ab 1945, das machen heute viele Ypsilanti-Deutsche ganz freiwillig, genug noch mit Lustgewinn.

  27. Frankstein Says:

    Der Beitrag zur Zelle hat mich überzeugt, ich hab jetzt Country Road meiner Musiksammlung zugefügt. Die Countrys laufen in meinem Auto während der Fahrt, mit 75% max.Lautstärke und 10% Bass. In Problemvierteln läuft dann Ring of Fire als Schleife. Warum Countrys ? Kelten-Kampfpfeife macht mich aggressiv und Deutsche Marschmusik provoziert die Musel. Ein bißchen bin ich auch harmoniebedürftig. Die Zellhaufen in dem Video stellen eigentlich nur den Tanz um das Goldene Kalb nach. Eigentlich fehlt zum Schluß = so nimm denn meine Hände und führe mich – direkt in die Zelle. Der Tanz um das Kalb war der verzweifelte Versuch der Auserwählten, ihren abwesenden Gott durch einen neuen Götzen zu ersetzen. Dazu wurde den Verblödeten alles Gold und Geschmeide abgepresst , mit dem die Priester dann einen Lehmklumpen überzogen. Ein vergoldeter Lehmklumpen als Gott – Vergleiche zu heute sind durchaus zulässig. Erst Moses gelang es die Meute zur Vernunft zu bringen und versprach, sie in das Gelobte Land zu führen. Moses ist tot, Aaron ist tot, die Posaunen sind vor Jericho vergraben, die heutigen Auserwählten sind falsch abgebogen. Auserwählte, ihr geht einen schweren Gang, aber geht mit eurem Gott.

  28. Tante Lisa Says:

    Werter hotspot,

    in der Kürze liegt die Würze – das meint und fordert zumindest unser werter vitzli ;-)

    Bleibe mir hier nun bitte erhalten und fange Dir ob Deiner Sermone nicht wieder eine Rote Karte ein :-(

    Tatsächlich kündigte ich zum Sonntagskino Jud Süß folgendes an:

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2015/09/26/wellkamm-refutschies-was-da-in-unser-land-schwappt/

    “ Wenn der Film Jud Süß als Sonntagskino präsent bleibt, so werde ich die eine oder andere Passage des Films rezensieren, um die Aktualität und die Brisanz – weswegen der Film Jud Süß schließlich in der BRD verboten ist – aufzuzeigen. “

    Zu einer Rezension bin ich jedoch bisweilen nicht gekommen – Du zeigst mir aber, das sie bitter nötig ist; trotzdem bitte ich um Geduld, um noch etwas Geduld, werter hotspot :-)

  29. jot.ell. Says:

    Lieschen, dich muß man offensichtlich auch zu den Irren zählen, anscheinend kannst du nicht nur kein Latein und hast Legasthenie, dafür aber eine blühende Phantasie. Ich schrieb schon mal, dass mein Vater Stabsarzt in der Wehrmacht war, mein Onkel in Italien gefallen ist und mein Großonkel General Bohnstedt der letzte Inspekteur des dtsch. Heeres war. Alles Unsichtbare Auserwählte. Meine Vorhaut ist auch noch dran, Grundausbildung hatte ich in Nienburg beim Pz-Batallion 34. Es ehrt mich aber durchaus, dass Du mich für einen Moische hältst, die sind ja nun erwiesenermassen nicht die dümmsten.
    Dass du ausgerechnet die für Juden oder VS-Uboote hältst, die vernünftig statt braun-hetzerisch argumentieren, spricht nicht für dich, es ist nämlich genau umgekehrt.

  30. vitzli Says:

    jot.ell,

    mach mal langsam! du hast selber hier einmal behauptet, du seist jude. ich habe dir das nicht recht abgenommen, aber geschrieben hast du es mal.

  31. jot.ell. Says:

    Vitzli, bist du von allen guten geistern verlassen, den Kommentar spiel noch mal ein, den gibt es nicht, wenn es ihn gibt, ist er sicher nicht von mir. Das ist ja eine hodenlose Frechheit.

  32. vitzli Says:

    jot.ell,

    ich such das nicht. das war so ein halbsatz vor 2 oder drei monaten, sinngemäß: „…ich bin auch einer.“ in bezug auf solche eben. ich nehme an, es war vielleicht die lust an der provokation. daß ich für sowas sensibilisiert bin, sollte klar sein. aber das ist ja nun geklärt.

  33. Hessenhenker Says:

    Da in Deutschland gilt „die Religionsfreiheit ist ein hohes Gut“, dürft ihr alle so frei sein und Juden sein.
    Wie sagte Gauck: „Das wäre mal was!“

  34. Hessenhenker Says:

    @ vitzli
    jot.ell hält Dich wohl für einen ungläubigen Hund: „Such, such!“
    LOL

  35. vitzli Says:

    lol :-D

  36. vitzli Says:

    naja, ich wundere mich auch manchmal, wenn ich nach monaten oder jahren was lese, was ich früher mal geschrieben habe. immer wieder lustig.

  37. jot.ell. Says:

    @ vitzli irgendein gebräunter idiot aus dem edlen bloggerkreise vermutete seltsamerweise kurz nachdem ich zu vitzlis vierter stieß, mein Kürzel jot.ell stünde wohl für jud levi, wohl weil dem Einfaltspinsel meine These nicht passte, dass die Scheisse, in der wir heute bis Oberkante Unterlippe stecken, eine Spätfolge des Unheils ist, das der österreichische Paranoiker über Deutschland gebracht hat. Vielleicht hast du das noch bruchstückhaft verdreht im Hirn gehabt. Zu deinem Blog bin ich übrigens vor einiger Zeit gestossen, als ich voller Hass über unsere idiotische Ukrainepolitik und die dümmliche Anti-Putin-Hetze in der LügenWELT den Namen des journalistischen Brechmittels und Kriegshetzers Richard Herzinger googelte. Da erschien ziemlich weit oben auch ein Hinweis auf Vitzlis Vierter. Ich schrieb auch mal, man könne die Juden genau wie die Deutschen nicht alle über einen Kamm scheren, denn ich habe während meiner Jobs für HOECHST in Wien und Buenos Aires auch sehr angenehme Juden gekannt, die sich durchaus nicht als Auserwählte benahmen. Im übrigen war ich in jungen Jahren durchaus philosemitisch eingestellt, besonders nach dem 7–Tagekrieg und hatte sogar einen kleinen silbernen Davidsstern an einem Halskettchen, um meine Solidarität mit Israel zu zeigen. Die Kriegsverbrechen in Gaza, die miesen Aktivitäten der israelischen Landräuber (Siedler) im Westjordanland, das freche Faulenzertum der Ultraorthodoxen, die Machenschaften der Finanzjuden in den USA und der Welt von Lloyd Blankfein bis George Soros, die perversen Filme gewisser Regisseure, der Hetzjournalismus von Leuten wie Herzinger, Schuster und Co., das ewige Fordern von jewish conference und das Gelaber von Zentralräten haben meine Einstellung im Laufe der Jahre um 180 Grad gedreht. Dazu kommt die widerwärtige Daueranwendung der HoloC.-Keule, mit der man uns in Sippenhaft nehmen will. Soweit zur Klarstellung!
    Und jetzt sag mir noch, wie ich deine E-Mails abbestellen kann, die Funktion von World Press funktioniert nicht. Ich habe es erstens nämlich satt, immer Unmengen von Mails zu kontrollieren und ziehe den Zugriff auf euch über Google vor. Da wurde bisher auch noch keinVerlust von Teilen des Kommentars nach dem Versand bemerkt.

  38. vitzli Says:

    jot.ell,

    ich erinnere mich. das war glaube ich hildesvin. den würde ich nicht als idioten bezeichnen. das hat aber nichts mit dem von mir erwähnten zitat zu tun. das lief völlig parallel.

    ich war früher auch ein israelfreund und hatte – unabhängig – mit netten juden zu tun, das habe ich hier öfter erwähnt. es geht mir um die lenke- und funktionsjuden, die die lenkejuden unterstützen (vor allem in den medien und politik). die in den medien hast du ja schon erwähnt.

    ich habe vor 1-2 jahren mal den hetzer schuster – zufällig – gecheckt. seitdem habe ich da drauf geachtet und es wurden immer mehr. mir ist dann viel klar geworden, denn parallel überlegte ich, wer die politik (vor allem im westen) steuert. ich kam dann zwangsläufig auf die solchen. und war die 1000/40 innerhalb der allgemeinen 4000 milliardäre.

    die zahl der offenen fragen ist seitdem rapide gesunken.

  39. hotspot Says:

    Hildesvin, oft ganz interessant und amüsant, aber auch an Selbstüberschätzung (= jüd. Syndrom!!) leidend, hat schon öfters Leuten unterstellt, Jude zu sein, ohne echten Beweis, nur weil ihm mal die Ausführungen nicht paßten.

    Ebenso dümmlich-plump, aber boshaft-dissozial sind die Sudeleien, ich sei ein „Rechnerprogramm“!!

  40. vitzli Says:

    hotspot,

    naja, wir sind doch hier alle keine mimosen.

Kommentare sind geschlossen.