Vergessen.


*

Vorhin mal wieder Glotze geguckt.

N 24 über den B 2 – Bomber der Amis. Eine Tschurnalien-Schrulle namens Grant berichtete ganz begeistert über die Tötungsmaschine. Bestimmt ne Unsichtbare, dachte ich mir so, ein oberflächlicher Kurzcheck scheint das zu bestätigen,  ist aber nicht der Punkt.

Es wurde speziell über den Einsatz dreier Tarnkappenbomber über Libyen als „Türbrecher“ berichtet (die drei haben die Luftwaffe Gadhafis ausgeschaltet).

Ich habe überlegt: Warum nochmal durften Amis in diesem fremden arabischen Land auf einem fernen Kontinent herumbomben? (Wie auch im Irak und in Syrien?).

Ich habs vergessen.

Diese getarnten Bombenwerfer werden mir immer unheimlicher. Tarnkappenbomber und Unsichtbare scheinen irgendwie verwandt zu sein. Verfügen aber über hervorragende Techniken  …

*

6 Antworten to “Vergessen.”

  1. Hessenhenker Says:

    Das hat nichts damit zu tun, daß nun Libyen in den Händen der Islamisten ist und diese sich deshalb neue Ziele vorgenommen haben.
    Alles Zufall.
    Das konnten die US doch nicht wissen!
    Deshalb nehmen sie auch keine Flüchtlinge, denn Verursacherhaftung gibt es nicht.

  2. Frankstein Says:

    Vitzli, wenn der Begriff “ Türbrecher “ gefallen ist, handelt es sich um einen Beitrag der Unsichtbaren. Türbrecher/Türöffner ist ein beliebter semitischer Name – al Tariq-. So ist auch die Überlieferung des Mauren, der Gibraltar eroberte und den jüdischen Tempelhändlern die Tür nach Europa öffnete. Geht hinaus ins volle Menschenleben und wo ihrs findet, sind die Unsichtbaren .

  3. Hessenhenker Says:

    Der wahre Türbrecheer ist das Christentum: haltet eure anderen Wangen auch noch hin.
    Oder NOCH besser: halt die Wange Deines Nachbarn hin.

  4. vitzli Says:

    frank,

    ich hatte die tusse gegoogelt. ich bin ziemlich sicher, daß sie unsichtbar ist.

    die wirken wirklich an allen ecken und enden …

  5. jot.ell. Says:

    ich bin jetzt eppes verwirrt, wieso wird mal von Auserwählten, mal von Unsichtbaren gesprochen. sind das nicht dieselben?

  6. vitzli Says:

    jot.ell,

    ist nicht so schwierig.

    es gibt sichtbare und unsichtbare auserwählte. das verwirrt, denn dabei kann unsichtbare durchaus aber auch als oberbegriff – gleichberechtigt – neben auserwählten stehen. ob der begriff unsichtbare als teilbegriff der auserwählten oder als oberbegriff verwendet wird, ergibt sich aus dem jeweiligen sinnzusammenhang.

    sichtbare sind erkennbare auserwählte, die offiziell als solche feststehen (zentralräte zb).

    das wirkliche problem – neben den doppelt (volk/geld) auserwählten 40/1000 – sind die unsichtbaren auserwählten (in medien und politik). denn die wirken unerkennbar im interesse der doppelt auserwählten (und zwar GEGEN die jeweiligen nichtauserwählten. das tun sie aber so, daß das nicht erkannt wird (zb „Multikulti“, „Gender“, „wir brauchen 7 millionen neue migrantische arbeitskräfte!“, so zb der unsichtbare oppermann SPD, etc.).

    da niemand weiß, aus welcher ecke diese manipulationen kommen (unsichtbar), sind die besonders gefährlich. daß die sichtbaren auserwählten (Zentralräte zb) immer nur geld fordern, erwartet sowieso jeder. die unsichtbaren anhaltenden stänkereien, nein KRIEGSHETZEREIEN, der unsichtbaren auserwählten gegen putin (gegen die interessen der deutschen) in pressemedien wie der lügenwelt war hier monatelang thema.

    ——————-

    ergänzung

    ich lese gerade auf GMX, daß ein patrick Mayer, also jemand mit ausgesprochen jüdischem namen, uns erklären will, daß die flüchtlinge, also die teuren invasoren, keine ansteckenden krankheiten mitbringen (allein das aids-potential ist signifikant größer bei invasoren aus afrika, nach meiner erinnerung, ich schrieb hier mal was drüber, teilweise bis zu tausendfach, weil die durchseuchungsrate dort zT einfach enorm hoch ist).

    ein absolut typisches beispiel für einen unsichtbaren. er erzählt uns komplette scheisse zum einlullen, es ist aber nicht oder kaum erkennbar, daß es ein auserwählter ist, wie sich aus dem (deutsch-) volksfeindlichen artikel ergibt.

    wenn man sich ein bischen auskennt und die deutschfeindlichen artikel wie diesen sieht, stößt man außergewöhnlich oft auf unsichtbare auserwählte. ich gebe es offen zu: ich sehe mittlerweile, wie die GEZIELT daran arbeiten, das land/volk zu zerstören. und sie machen es sehr geschickt. viele werden mich vermutlich wahlweise als doofen/rechtsextremen/ bekloppten spinner ansehen. was solls. mir egal. mir ist aber klargeworden, daß selbst ein relativ intelligentes volk wie die deutschen den auserwählten nicht gewachsen ist.

    hellau!

Kommentare sind geschlossen.