Mannheimer ist leider unseriös.


*

Der Wirtschaftsexperte Prof. Sinn hat bereits letztes Jahr die Kosten für jeden Immigranten auf durchschnittlich knapp 70.000 Euro berechnet. Pro Jahr wohlgemerkt. Und wurde dafür von den Lügenmedien als „Professor Unsinn“ gebrandmarkt.

Mannheimer.

*

Natürlich habe ich das vor einem Monat richtig gestellt.

Also wollte ich, in einem Kommentar!

Das sind die Netto-Kosten pro (der vielen Millionen) Migrant pro Leben

Schlimm genug.

Mein Kommentar wurde nicht freigeschaltet.

Und der Fehler auch nicht korrigiert.

Die fehlende Freischaltung wirkt schlimmer.

Soll ich solche Typen unterstützen?

NEIN.

*

Bei sowas werde ich sauer.

Mannheimer ist eben ein Unsichtbarenfreund.

Man kann seinen persönlichen Einsatz begrüßen

Hintergründe wird er nie begreifen.

Na, egal.

*

16 Antworten to “Mannheimer ist leider unseriös.”

  1. hotspot Says:

    Ich habe mch daran gewöhnt, daß es wohl keine Seite im Internet, keine Gruppe, keine Partei gibt, die mir 100% passen und die 100% korrekt sind – in allen Aspekten. Da ich aber in den bestehenden Grenzen noch wirken will, suche ich mir dann das jeweilige kleinste ÜBEL ALS DAS momentan BEST-MÖGLICHE ANGEBOT aus. Die dümmlichen Absolutisten kritisiere ich, denn sie haben nie einen Alternativweg vorzuschlagen.

    Ich bin auch öfters, wenn es mir zuviel wurde mit den Widersprüchen, Ungenauigkeiten bis Lügen, schon seit 1996 (Eintritt ins Internet bei den Foren von WELT, FDP, CDU, wo es anfangs sehr liberal zuging) aus blogs rausgeflogen (so auch bei Mannheimer); das nehme ich hin und komme über kurz oder lang zufällig woanders wieder unter, zuletzt bei Püschel und Tychi.

    Mannheimer ist wie pi sehr verdienstvoll, wer mehr will, der kann und soll sich andere Seiten und Betätigungsmöglichkeiten suchen. Aber durch die Juden-Nähe verbreitet er, der sonst einen auf wahrhaftig macht, z.B. die Lügenversion zu 9/11.

    Zudem betreibt er undifferenziertes Linken-bashing. Seine Definition, was die Linken und links sein sollen, ist so grob wie bei kb. Denn was heute noch unter der Flagge links rumläuft bei den werte- und volks-vernichtenden SPD-jusos, LINKE-PDS, GRÜNE, sind keine echten Linken mehr nach altem Verständnis, sondern bestenfalls degenerierte Dekadenz- und Sonderschul-Linke, sind so links, wie CDU-Kohl ein echter Christ ist.

  2. Gucker Says:

    „Mein Kommentar wurde nicht freigeschaltet.
    Und der Fehler auch nicht korrigiert.
    Die fehlende Freischaltung wirkt schlimmer.
    Soll ich solche Typen unterstützen?

    NEIN“

    So geht ’s mir bei der Kellerassel, is schon erstaunlich,
    wie man die eigenen Anliegen so falsch zer/vertreten kann.

  3. vitzli Says:

    hab ich oben vergessen zu schreiben, die 70.000 sind auch nicht von sinn, sondern stehen in dem von bertelsmann eingeholten gutachten. das hatte ich auch in den kommentar bei mm geschrieben.

  4. ebbes Says:

    hotspot,

    bis auf den letzten Abschnitt stimme ich dir zu, vor allem beim 3. Abschnitt.

  5. ebbes Says:

    Gucker,

    wer ist Kellerassel ?

  6. hotspot Says:

    DOKU

    http://www.hna.de/kassel/kreis-kassel-ort306256/unmut-ueber-merkel-kurs-stadt-kreis-kassel-5681234.html

    Einer, der sein CDU-Parteibuch abgegeben hat, ist Wolfgang Kuhn. Den Ausschlag gab für den Ex-Realschulrektor ein CDU-Stammtisch AnfangOktober im Düsseldorfer Hof. Nach Kuhns Ansicht entzieht die „auf fahrlässige Unwissenheit, Naivität und Ignoranz gebaute Politik der CDU“ Deutschland seine christlich-humanistischen Wurzeln. Seiner Kritik im Düsseldorfer Hof habe die CDU-Kreischefin Eva Kühne-Hörmann widersprochen. Ihr hätten fast alle CDU-Mitglieder Beifall gezollt, etliche seien froh gewesen, als er mit seiner Frau unter Protest den Raum verlassen habe, berichtete Kuhn: „Ein so unwürdiges und verletzendes Verhalten hätten wir eigentlich nur in der grün-links-kommunistisch-alternativen Szene für möglich gehalten.“

  7. ebbes Says:

    vitzli,

    ganz ehrlich. Ich glaube nicht, daß wir pro Flutlingsnase oder -schniedel mit 70.000 Teuronen pro Jahr hinkommen.
    Das ist bedeutend mehr.

    Ich halte nichts von Sinn. Sinn ist ein Opportunist und wirft die, ihm vom System aufgetragenen Nebelkerzen. Es geht bei ihm – wie bei den meisten – auch nur um seine monatliche Knete.

    Geld regiert die Welt.

  8. Gucker Says:

    @etwas

    Seine Fans nennen ihn „Kíllerbiene“ …

  9. vitzli Says:

    ebbes,

    sinn sagt irgendwas von 1800/jahr/migrant.

    die 70000 sind nicht auf flüchtlinge sondern sämtliche migranten, also auch die guten, bezogen. die flüchtlinge sind natür sehr viel teurer, das ist klar.

    sinn ist natürlich umstritten, aber seine zahlen decken sich mit meinen eigenen und bertelsmann.

  10. Gucker Says:

    „Ich halte nichts von Sinn. Sinn ist ein Opportunist“

    Habe ihn schon öfters bei Vorträgen live erlebt.
    Sinn arbeitet an der Grenze des in Buntland Erlaubten.
    Würde er mehr sagen, wäre er schnell weg. Der
    Verzicht auf Selbstmord ist keine Feigheit.
    Wenn nur alle so wären …

  11. Frankstein Says:

    ebbes, die Zahl ist griffig , das sind zwei Facharbeiter-Brutto-Gehälter. Man könnte auch 99.999 nennen, dann wären immer noch nicht die Erhaltungsaufwendungen für die Infrastruktur mitgerechnet, geschweige denn der Wiederbeschaffungswert. Darüberhinaus verlieren Zahlen für die Mehrheit ihre Begrifflichkeit , die Verwechselung von Million und Milliarde ist die Regel. Im Alltag aller Hochkulturen der Antike wurde nur bis maximal 900 gezählt, Darüberhinaus sind Zahlzeichen nicht nachweisbar. Auch ein Grund, warum nach einer Zahl festgelegter Jahre übersteigende Forderungen oder Schulden erlassen wurden ( Babylon/Syrien/Jesrael). Heute und hier ist das anders, Schulden werden gewissen Populationen nicht erlassen, sie werden erst garnicht zugerechnet. Soll einer sagen, wir hätten nichts dazugelernt.

  12. ebbes Says:

    vitzli,

    Mannheimer, wie leider ca. 99 % aller patriotischen Blogger haben sich zu 100 % auf die Mohammedaner eingeschossen.

    Etlichen, die sich ausschließlich mit der Materie befassen, und für die die Hintergründe UNÜBERSEHBAR sein müssen, unterstelle ich absolute Realitätsverweigerung.
    Sie wollen nicht wahrhaben, WER seit Ende des 19. Jh. hinter der ganzen Misere steckt, und auch nicht WER die Grauen Eminenzen sind, die alle Fäden in der Hand halten.

    DIES ist ein gravierender Fehler, der uns das Leben kosten wird !!!

    Es gibt möglicherweise 2 Handvoll Blogger (einschl. vitzlisvierter.wordpress.com), die die Hintergründe kennen und nach außen auch vertreten.

  13. ebbes Says:

    Ergänzung zu meinem obigen Post:

    Wie wir wissen, sorgten JENE oder die Unsichtbaren dafür, daß die Flutung der Mohammedaner seit Anfang der 1960er Jahre ihren Anfang nahm. Aus bekannten Gründen.

  14. elsa Says:

    Es ist wirklich schade, Mannheimer und auch andere haben oft gute Artikel oder Reden, aber letztendlich…

  15. elsa Says:

    vitzli
    als Antwort auf einen früheren komm, ist nur schon ein paar tage her, weil ich bin nicht dauernd online…
    ja, ich bin auch für Meinungsfreiheit und -vielfalt, aber d i e Wahrheit ist nicht diskutier- oder verhandelbar.
    Es gibt nur eine Wahrheit, aber viele Lügen, die Lüge hat viele Gesichter. Ich weiß nicht mehr, von wem der Spruch ist, aber er ist wahr. Und ich achte deine Regeln und Besorgnisse (in Knast wandern, andere Meinungen achten), denn ich schreibe nichts falsches, nicht böses und setze auch keine links (mehr) und in dem Fall, als ich jemand troll oder bös genannt habe, war dies berechtigt (und auch Warnung, bei solchen Leuten kommt man nicht weit, bzw. handelt sich Ärger ein)
    lg elsa

  16. ebbes Says:

    elsa um 18:32

    das heißt ja nicht, daß man das nicht mehr lesen sollte.

    Die meisten wollen die Wahrheit nicht freiwillig wissen. Noch ist dies möglich.
    Aber sie werden schon bald gezwungen werden, dieser ins Gesicht zu sehen. Vogel friß oder stirb.

Kommentare sind geschlossen.