Wie interessierte Kreise vernichten … Beispiel Akif Pirincci


*

Der mediale und wirtschaftliche Vernichtungsapparat ist gigantisch:

*

Nachdem die Großhändler bzw. Händler KNV, Libri, Thalia und Umbreit Pirinccis neues Buch „Die große Verschwulung“ schon am Donnerstag aus dem Programm geworfen haben, hat heute Amazon nachgezogen (einschließlich „Attacke auf den Mainstream“). Der letzte Verkaufs-Rang lag zwischen 30 und 40. Von „Deutschland von Sinnen“ hatte Amazon die neuerdings zensierte (geschwärzte) Fassung gar nicht erst ans Lager genommen.

Es zeichnet sich für Akif Pirincci nun folgende Lage ab:

• Pirincci ist als Autor mittlerweile von allen öffentlich relevanten Kanälen abgeschnitten.
• Sein facebook-Account ist gesperrt.
• Seine Internetseite ist in der Hand seines Webmasters, der sich widerrechtlich (aber beklatscht vom Establishment) auf der-kleine-akif.de von Pirincci distanziert hat (inzwischen gelöscht).
• Bertelsmann hat die Auslieferung der Katzenkrimis von Pirincci gestoppt und alle Verträge gekündigt.
• Der Kopp-Verlag wird – so sieht es zumindest derzeit aus – einen bereits abgeschlossenen Vertrag über ein Buch mit dem Arbeitstitel »Umvolkung« nicht erfüllen.
• Die drei entscheidenden Barsortimente des Buchhandels (libri, KNV und Umbreit) haben alle Titel Pirinccis ausgebucht und alle Vorbestellungen seines jüngsten, soeben erschienen Titels storniert: »Die große Verschwulung« wird in Deutschland also in keiner Buchhandlung erhältlich sein.

Neben der sozialen Ächtung Pirinccis durch das jedes Maß sprengende mediale Trommelfeuer,…

Quelle: PI

*

Nach einer maßlos verlogenen und diffamierenden Kampagne, die mit verdrehten und absichtlich sinnentstellenden Zitaten „arbeitete“, folgt nun als Konsequenz der verlogenen Kampagne die ökonomische Vernichtung.

Die Nachahmer von AP sind nun gewarnt!

Es ist faszinierend, zu sehen, wie die Pressekampagne völlig gleichgeschaltet losgetreten wurde. Wer glaubt, wir haben noch Pressefreit oder Meinungsfreiheit, ist ein armer Wurm.

*

Hier kann man übrigens das Telefonat Titanic – Pirincci hören:

https://www.titanic-magazin.de/news/illegaler-mitschnitt-akif-pirincci-am-titanic-telefon-7636/

*

13 Antworten to “Wie interessierte Kreise vernichten … Beispiel Akif Pirincci”

  1. Waffenstudent Says:

    Akif Pirinçci richtig zitiert

    Akif Pirinçci ist ein türkischer Autor, der in Deutschland lebt und viele erfolgreiche Bücher geschrieben hat. Empfehlenswert und kurzweilig sind seine Krimis um den Kater Felidae. In letzter Zeit hat er auch Impressionen zum Zeitgeschehen veröffentlicht. In einer derben Sprache, dem Volk aufs Mail geschaut, wie es früher hieß. Zwar oft vulgär und etwas zu einseitig nur die linken Verbrecher aufs Korn nehmend, aber immer pointiert und zutreffend. Mit dem Buch „Deutschland von Sinnen“ hat er auch in nationalen Kreisen große Zustimmung erfahren. Zuletzt hat er mit dem Buch „Die große Verschwulung“ die ekelhafte Homoverherrlichung ins Visier genommen.
    Zum einjährigen PEGIDA Jubiläum am letzten Montag hatte er zum ersten Mal eine Rede in Dresden gehalten. Da die Lügenpresse unfähig ist richtig zu zitieren (oder in ihrer Böswilligkeit nur sinnentstellende Halbsätze druckt) hier nochmals den ganzen Satz aus Akif Pirinçci’s Rede. Hoffentlich können die Sudelschmierer der Systempresse wenigstens richtig lesen, wenn sie schon nicht zuhören können/wollen:

    „Offenkundig scheint man bei der Macht die Angst und den Respekt vor dem eigenen Volk so restlos abgelegt zu haben, daß man ihm schulterzuckend die Ausreise empfehlen kann, wenn er gefälligst nicht pariert. Es gäbe natürlich auch andere Alternativen. Aber die KZs sind ja leider derzeit außer Betrieb.“ Akif Pirinçci

    Da hat „der kleine Akif“ den Charakter der brd-Hetzer richtig eingeschätzt.

    Quelle: http://hamburger-beobachter.blogspot.de/

  2. feld89 Says:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  3. natureparkuk Says:

    Auch bei dem Telefonat gibt es meiner Meinung nach keine Probleme!

  4. vitzli Says:

    nature,

    seh ich auch so.

    auf gmx erklärt wieder der schreiber mit dem jüdischen namen kohlmann, daß deutschland noch viel mehr refutschies aufnehmen kann.

    die juden würden unser volk gerne durch verdünnung auslöschen, das wird mir immer deutlicher. vorher ausbluten durch die hunderte milliarden kosten. und dann weg mit den deutschen. (ohne daß ein tropfen blut fließt, es sind schließlich geniale weltenlenker (1000/40 von den 4000 weltlenkemilliardären)

  5. vitzli Says:

    waffenstudent,

    ich will hier keine verlinkungen auf sog. rechte seiten. die linken medien bieten genug angriffsfläche.

    noch so ein link wie den vom hamburger beobachter und ich schalte hier keinen einzigen kommentar mit link oder zitaten von dir frei!!!! das ist meine letzte warnung!

    und zwar unbesehen und ungeprüft. deine links sind hochverdächtig, auf sog. rechte seiten zu verweisen. das ist unnötig und unproduktiv: wir schauen nach VORNE!

  6. Hildesvin Says:

    @ Waffenstudent: Nicht ganz meine Ansicht. Fast jedes fünfte Wort eine Obszönität von südlich der Gürtellinie ist 1. wie drei gehäufte Eßlöffel Pfeffer an einen Teller Suppe und 2. die Darlegung völlig berechtigter oppositioneller Ansichten als von Psychopathen geäußert, welche nichts als diverse Körperausscheidungen im Kopf haben – ob mit oder ohne Absicht.
    Das Schmierfinkenpack, die Politschaben und der Pöbel selbst sind ohne Zweifel boshaft (Moschendrohdzaun) – vor allem aber schlicht blöd – physiologisch (natürlich, gesund, normal, selbstverständlich) blöd. Ohne Wertung, Zorn und Eifer. Und diejenigen wissen das, und wirken damit.

  7. Waffenstudent Says:

    @ Hildesvin

    Von Anfang an war mir der Pegida-Laden suspekt. Ihre Fahnen sollen an die Verräter vom 20.Juli.44 erinnern. Und diese Lappen waren urplötzlich in genügender Anzahl vor Ort. Der Auftritt erinnert an eine Aktion vor der Ermordung Ceaușescus. Da waren gezielt Tausend Leichen an einem Ort zusammen getragenworden, die man in umliegenden Leichenkühlhäusern termingerecht aufbewahrt hatte. Und nun behauptete man, daß Ceaușescu deren Mörder war. Dabei war auf den zweiten Blick sichtbar, daß man die Toten nicht ermordet hatte. Pegida ist doch eine Filiale vom VS-Schmutz.

    Akif benutzt für seine Beiträge einen Redenschreiber aus dem Siegerland, denn das vorgetragene Lutherdeutsch beherrscht der kleine Türke gar nicht.

    Resümee: Pegida und Akif werden von Fremden geschleppt!

  8. jot.ell. Says:

    wie sagte doch seinerzeit die miesen achtundsechziger , „LEGAL, ILLEGAL, SCHEISSEGAL.! Diese Bande waren die Wegbereiter für die heutige Misere.

  9. Hildesvin Says:

    @ Waffenstudent: Die vermeintliche Führung von Pegida betreffend, halbwegs einverstanden.
    Das in bisher fünfstelliger Zahl mitgehende Volk ist das Schlechteste aber nicht.
    Du kannst nicht alles haben, sang Gerd Höllerich einst.

    Der große Conducator und seine Olle, die größte Chemikerin aller Zeiten, wurden gerichtet, nicht ermordet. So wie jene bucklige Galizierin Januar 1919. Ist mir Wurscht, daß es deswegen war, weil er auch vor den Amis, wie zuvor vor den Sowiets nicht kuschen wollte – eine Toppsau war er dennoch.

  10. ebbes Says:

    Wie sagte schon Mao Tse-Tung: “Bestrafe einen, erziehe hundert.”

  11. vitzli Says:

    ich finde, hildes hat recht. unabhängig von der bewertung bachmanns sind die anhänger klasse. wär nur scheisse, wenn sie in die falsche richtung gelenkt würden. denn dazu ist der vs ja da.

  12. jot.ell. Says:

    Waffenstudent, Du bist auch ein ewig gestriger ,unverbesserlich. Die vom 20. Juli 44 waren keine Verräter sondern Opportunisten, die erst handelten, als nicht mehr gesiegt wurde. Ein echter Patriot war Georg Elser, ich wünschte mir einen neuen.

  13. vitzli Says:

    jot ell,

    war elser nicht kommunist? neee danke :-/

Kommentare sind geschlossen.