Schweden vor dem Kollaps


*

Über den aktuellen Zustand in Schweden (Die Vernichtung des Volkes):

*

  • Wenn die Migrantenwelle weiter anhält, werden die Schweden in zehn bis fünfzehn Jahren eine Minderheit im eigenen Land sein.
  • „Die letzte Konsequenz der Zuwanderungspolitik des Westens und vor allem Schwedens besteht darin, dass die Wirtschaft kollabieren wird – denn wer wird das alles bezahlen? Und wirtschaftlicher Zusammenbruch, wenn er einmal geschieht, tritt immer sehr schnell ein.“ — Lars Hedegaard.
  • Während der letzten zwei Wochen sind mehr als 1.000 „unbegleitete Flüchtlingskinder“ mit der Fähre aus Deutschland gekommen; mehr als die Hälfte von ihnen ist inzwischen verschwunden und werden als vermisst geführt.
  • In den letzten Wochen ist der zentrale Busbahnhof der drittgrößten schwedischen Stadt, Malmö, von Migranten überrannt worden und die Freiwilligen, die während der ersten Tage mit Lebensmitteln, Wasser und Kleidung kamen, scheinen inzwischen das Interesse verloren zu haben.
  • Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Schweden erkennen, dass der Staat sich nicht um sie kümmern wird. Das Land, das vor gerade einmal 20 Jahren als eines der sichersten und wohlhabendsten der Welt angesehen war, steht heute in der Gefahr ein gescheiterter Staat zu werden.

Schweden nähert sich rasant dem völligen Zusammenbruch. Mehr und mehr Gemeinden schlagen Alarm: Wenn die Migranten weiter in diesem Tempo kommen, kann die Regierung nicht länger die normalen Dienste für die Bürger garantieren. Zusätzlich haben ominöse Äußerungen von offiziellen Regierungsvertretern dafür gesorgt, dass die Schweden Angst vor dem haben, was morgen kommen könnte. Wenn die Migrantenwelle weiter anhält, werden die Schweden in zehn bis fünfzehn Jahren eine Minderheit im eigenen Land sein.

http://de.gatestoneinstitute.org/6715/schweden-kollaps

Was ist mit dem schwedischen Volk los? Auch so bekloppt wie das deutsche?

Der Bürgerkrieg kommt, für jeden sichtbar, mit jedem Tag näher. Aber anscheinend guckt keiner hin. Die Politik tut nichts. Sie hat den Auftrag, aber nicht vom deutschen/schwedischen Volk.

Sehr schön auch hier:

Schweden: „Keine Wohnungen, keine Jobs, kein Einkauf ohne Schusswaffe“

http://de.gatestoneinstitute.org/6648/schweden-migranten-angst

 

6 Antworten to “Schweden vor dem Kollaps”

  1. Cajus Pupus Says:

    Setze für Schweden Deutschland ein, dann hast Du das Ergebnis, wie es in Bälde bei uns auch aussieht!

  2. Hildesvin Says:

    Ich mag sie dennoch, obwohl sie den späteren US-General Patton als damals Oberleutnant 1912 bei der Olympiade zu Stockholm übel in den Ursch gekniffen haben (Näheres bei Dikigoros), die zehren noch 1. von ihrem Stahl und 2.von ihrer geringeren Bevölkerungsdichte: Man unterscheide glesbyggd und tätort.

  3. Frankstein Says:

    Zu spät, niemand rettet Schweden mehr.
    „Schweden hat etwa 9,573 Millionen Einwohner.[9] 90,8 Prozent sind ethnische Schweden,“ aber auch “ Etwa 14 Prozent der schwedischen Bevölkerung wurden im Ausland geboren!“
    ( Wikiblödia)
    Tatsächlich aber sind nur knapp 70% der Schweden Mitglied in einer der christlichen Kirchen.
    So das man wohl unterstellen kann, ethnische Schweden sind nur 70%-75 % der Bevölkerung ( ethnische Deutsche in Deutschland = 60% !)
    „Die zweitgrößte Religionsgemeinschaft, die der Muslime, lässt sich zahlenmäßig nur schwer einschätzen, ihre Mitgliederzahl liegt bei ungefähr 250.000 (2,7 %).“ ( ebenda)
    ( Muslime in Deutschland = 5,5 bis 11 %!)
    „etwa 10.000 Menschen gehören einer jüdischen Gemeinde (0,1 %) an“ (ebenda)
    ( In Deutschland 0,24% !)
    Wenn Schweden in naher Zukunft verliert, wann war denn der Zeitpunkt als Deutschland verloren hat ?

  4. vitzli Says:

    frank,

    unabhängig von der gestellten frage wäre es ohne zweifel mal interessant, die geschichte des multikulti in ihren anfängen zu betrachten. wer brachte das in gang, wer förderte das. wenn ich mal zeit und lust habe, schaue ich mal. ich rate aber schon mal: industrie & linke, hand in hand. und dann müsste man mal schauen, welche industrie.(wemm gehörend).

  5. elsa Says:

    „Sie“ vernichten die besten Völker. Ich liebe die Schweden, hatte an der Uni mal zwei Semester mit ihnen und ihrer Kultur zu tun – und auch privat zufälligerweise ab und an welche getroffen. Das sind ganz liebe, traditionsbewusste Menschen. Deshalb sollen sie scheinbar noch vor den Deutschen zerstört werden.

  6. vitzli Says:

    elsa,

    ja, „sie“ vernichten sie.

    eine rangordnung kann ich aber nicht erkennen, sie tun einfach, was sie können. sie nehmen sich zeit. die enteignung des zaristischen adels bis zum abkassieren der „russ.“ jüdischen oligarchen hat auch knapp 100 jahre gedauert.

    wenn man einmal dahinter gestiegen ist, erkennt man mühelos die gesamtstrategie.

    lol, meine güte, wenn ich mich heute vor 2 oder 3 jahren hätte reden oder schreiben hören ….

    ich hatte vor einiger zeit ein längeres gespräch mit einem guten freund, der ganz anders, aber sehr rational und intelligent drauf ist. dem erzählte ich, wie – meiner meinung nach – der hase die karotten frißt. seine antwort war am Ende, es gefällt mir nicht, überhaupt nicht, aber ich finde keine gegenargumente.

Kommentare sind geschlossen.