Das Chaos hat eine Ursache.


*

Ärztin über katastrophale Zustände: So stürzen Migranten deutsche Kliniken ins Chaos

Eine tschechische Ärztin berichtet über Erfahrungen, die sie einer Münchner Klinik mit Migranten aus aller Herren Länder machte: Die Polizei müsse bereits Kliniken, Krankenhäuser UND Apotheken bewachen, weil diese Leute so unberechenbar seien.

Aber das ist nur ein Teil des Problems, berichtet die Ärztin weiter. Die Muslime würden glauben, wegen ihrer Religion besser zu sein als die Angestellten im Krankenhaus. Männliche Muslime lassen sich nicht von weiblichen Ärzten behandeln. Viele Migranten würden sich wie „Tiere“ benehmen, vor allem die aus Afrika. Weibliche Ärzte hätten Angst diese Männer zu behandeln.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/aerztin-ueber-katastrophale-zustaende-so-stuerzen-migranten-deutsche-kliniken-ins-chaos-a1275945.html

*

Wenn ich jetzt schreibe:

4000/1000/40

versteht das keiner.

Deshalb bleibt alles so.

*

9 Antworten to “Das Chaos hat eine Ursache.”

  1. Hessenhenker Says:

    Die Lösung: nur noch Frauen reinlassen.

  2. vitzli Says:

    genau: schwarze witwen.

  3. vitzli Says:

    „Viele Muslime lehnen die Behandlung durch weibliche Angestellte ab, und wir Frauen weigern uns, unter diese Tiere zu gehen, speziell die aus Afrika. Die Beziehung zwischen Mitarbeitern und Migranten wird immer schlechter. Seit dem vergangenen Wochenende, müssen Migranten von der Polizei mit Diensthunden in die Krankenhäuser begleitet werden.“

    sie hat „tiere“ gesagt! weia ….

  4. vitzli Says:

    das ist aber ganz was anderes, als was uns die vv merkel ständig erzählt.

    „Wer nicht mit ihnen in Kontakt gekommen ist, hat keine Ahnung was für Tiere das sind, vor allem die aus Afrika, und wie sich die Muslime benehmen, als wären sie wegen ihres Glaubens besser als unsere Mitarbeiter.“

    uiuiui … schon wieder tiere. sicher wird sie bald wegen volksverhetzung verurteilt. GEMEINSAM mit den rassisch elitären diensthunden der polizei.

  5. vitzli Says:

    daß es KEINE tiere sind kann man hieran erkennen:

    „In einem Krankenhaus in der Nähe des Rheins griffen Migranten das Personal mit Messern an. Sie gaben ein halbtotes, 8-Monate altes Kind ab, welches 3 Monate lang durch halb Europa geschleift worden war. Das Kind starb, trotz der erhaltenen Top-Fürsorge in einer der besten Kinderkliniken Deutschlands.

    Der [verletzte] Arzt musste operiert werden und zwei Krankenschwestern wurden auf die Intensivstation gebracht. Niemand wurde bestraft.“

    tiere würden sowas nicht machen.

  6. vitzli Says:

    „Der Lokalpresse wurde verboten darüber zu schreiben, so haben wir es durch E-Mails erfahren. Was würde wohl mit einem Deutschen passieren, wenn er einen Arzt und zwei Krankenschwestern mit einem Messer angegriffen und verletzt hätte? Oder wenn er seinen eigenen, mit Syphilis infizierten Urin in das Gesicht einer Krankenschwester geschleudert hätte und diese so in Infektionsgefahr gebracht hätte? “

    man hat es nur gut gemeint und wollte die lügenpresse vom lügen abhalten. sehr vernünftig.

  7. vitzli Says:

    „Und so frage ich, wo sind all die Jubler und Begrüsser? Diese sitzen hübsch zu Hause, genießen ihre Non-Profits und freuen sich auf weitere Züge und ihre nächsten Stapel Bargeld für das Begrüßen an den Bahnhöfen.

    Wenn es nach mir ginge würde ich alle diese Begrüsser als Begleiter in die Notaufnahme unseres Krankenhaus bringen. Und danach in ein Gebäude zusammen mit den Migranten, so dass sie sich darum kümmern müssten, ohne bewaffnete Polizei, ohne Polizeihunde, die ja heute in jedem bayerischen Krankenhaus stationiert sind, und ohne medizinische Hilfe.““

    diese ärztin ist ja unerträglich. ich muss mich von allem distanzieren.

    ich verstehe erst jetzt, welch mildtätigkeit unser lügenpresse uns angedeihen lässt, indem sie uns von solchen berichten sanft verschont. man kriegt ja krätze von den buchstaben!

  8. Cajus Pupus Says:

    Die Jubler und Begrüßer haben, wenn ihnen ein Wehwechen kommt, bestimmt alle eine Privat Klinik. Und da kommen keine Tiere rein.

    Und kein Hund Hund beißt die Hand die ihnen Futter gibt.

  9. Frankstein Says:

    “ Niemand wurde bestraft.“ und “ ich muss mich von allem distanzieren.“ Genau das macht die Presse auch, weil diese Täter nicht bestraft werden können ! Eine Person, deren Status nicht feststellbar ist ( Name/Geschlecht/Alter/Herkunft ) kann nach unserem Rechtsverständnis nicht bestraft werden . Denn Schuld muss individuell zumeßbar sein. Natürlich könnten der/die Täter in Untersuchungshaft bleiben bis zur Klärung, aber bei zehntausenden von Rechtsverstößen in wenigen Tagen an wenigen Orten ist das pure Illusion. Unsere Rechtsordnung ist mausetot, auch weil die Gesetzgeber in keiner Weise dafür Vorsorge treffen konnten. Deshalb ist es ein Abwägesystem zwischen unterschiedlichen Gütern in einer zivilisierten Gesellschaft, was auch durch das Fehlen von körperlichen Züchtigungen und der Todesstrafe zum Ausdruck kommt. Diesen Problemen ist mit Zivilgerichtsbarkeit nicht beizukommen. Das ist gemeint, wenn einige ( auch Politiker) das Ende der öffentlichen Ordnung voraussagen. Das ist auch genau die Situation, für die Notstandsgesetze geschaffen wurden. Einer nannte das kürzlich “ verharren in der Inkubationszeit „. Auf einer Skala von 1 bis 10 sind wir bei 4 bis 5 – Selbstverpflichtung freiwilliger Flüchtlingshelfer/ Einsatz aller Hilfsorganisationen/ Verpflichtung von Behördenmitarbeitern/ Verpflichtung der BW/ permanente Krisenstäbe. Bei 6 – Zweckentfremdung von Gemeineigentum/ Verpflichtung von Gewerbebauten zu Wohnzwecken. Bei 8 – Beschlagnahme von Lager-Vorräten/Beschlagnahme von Transportmitteln . Bei 10 -Zwangsverpflichtung von Hilfskräften/ Beschlagnahme von Privat-PKW/ Beschlagnahme von Wohneigentum. Stufe 8 war erreicht mit den Sonderzügen und der Zweckentfremdung von Katastrophen-Schutzausrüstungen . Der Notstand ist seit 2 Wochen überfällig. Die Regierung bewegt sich absolut im rechtsfreien Raum. Der Notstand wird übersprungen, nach dem Katastrophenfall folgt direkt der Kriegszustand. Mit der Vertuschung hat die Regierung erfolgreich eine Mobilmachung verhindert. Und zugleich 230.000 feindliche Kombattanten ins Land geschleust. Merkel wird als GröVVaZ in die Geschichte eingehen.

Kommentare sind geschlossen.