Grausam: der doppelte Bombenanschlag in Ankara mit 90,5 Toten!


*

Warum sollte uns das interessieren?

In der BRD wird gerade unauffällig

das deutsche Volk ausgerottet!

*

… und das dämliche deutsche Gesindel jubelt …

 

3 Antworten to “Grausam: der doppelte Bombenanschlag in Ankara mit 90,5 Toten!”

  1. jot.ell. Says:

    Die amerikanische Regierung war seinerzeit effektiver mit mindestens 200.000 Toten in Hiroshima und Nagasaki (auch mit 2 Bomben) das war natürlich kein Kriegsverbrechen, war ja Amerika bzw. USA, die Beglücker der Rothäute und Versklaver der Schwarzhäute.

  2. vitzli Says:

    jot.ell,

    naja, solche spitzenleistungen an kriegsverbrechen können natürlich nicht jeden tag geboten werden. vielleicht war das auch nur der gruß aus der (hexen-)küche.

  3. Frankstein Says:

    Ich habe jetzt mal abgewartet und tatsächlich fand nur jot.ell die Nachricht Kommentar-würdig. Mein erster Gedanke war Planstellen freischießen. So nannten wir das, wenn unbekannte Kameraden einen Unfall hatten. Flüchtlings-Unterkünfte freibomben hier, weil wohl der IS für den Anschlag verantwortlich ist. Ganz soweit sind wir hierzulande noch nicht, hier wird nur angetötet. Der bereits von mir erwähnte Ortsbürgermeister verriet noch, in Rufweite der Kaserne wurde vor einigen Jahren eine neue hochpreisiges Reihenhaus-Siedlung errichtet. Die Bewohner reklamieren jetzt- nach dem Einzug der ersten 1.700 Asylanten in die Kaserne- einen Wertverfall ihrer Häuschen von 30-50 % ! Ein SPD-Ortspolitiker soll intern vorgeschlagen haben, der Gemeinde ein Vorkaufsrecht zu sichern, wenn der Wert weiter fällt. Was Platz für weitere tausende Asylanten bieten würde. Alleine die ersten 3.000 Asylanten bringen sofort 18 Millionen Euro in die Kasse der klammen Gemeinde, die Folgekosten teilen sich Kreis/Land/Bund und die örtliche Sparkasse.
    Die nämlich den Kredit für die Gemeinde bereitstellt und im Laufe der Jahre abschreibt. Solltest Du mal was von einem Bombenanschlag in dieser Gemeinde erfahren, lass es mich wissen.

Kommentare sind geschlossen.