151009 – Politisches Tagebuch – Die VV wissen es! Und letzte Worte auf dem Sterbebett.


*

Daß der große millionenfache volksschädigende Moslemeinfall absolut geplant und beabsichtigt war, merkt man an solchen Äußerungen:

Angesichts des großen Zuzugs von Flüchtlingen erwägt Bayern drastische Maßnahmen: „Sollte unser Nachbarland Österreich weiterhin das europäische Recht missachten, muss auch Deutschland prüfen, ob es Flüchtlinge nicht unmittelbar an der österreichischen Grenze zurückweist. Denn in Österreich waren die Flüchtlinge bereits sicher“, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe).

http://www.mmnews.de/index.php/politik/55102-bayern-droht-osterreich

Wie ich schon vor Wochen schrieb, war klar, daß der Hahn irgendwann – wenn die gewünschte Menge da ist, wieder zugedreht wird. SO ist die Äußerung von VV Herrmann  zu deuten.

Der wusste doch schon vor drei Monaten, daß Österreich ein sicheres Drittland ist, oder?

(Prompt meldet sich in den Kommentaren ein vollverblödeter Dämlack: „Unsere einzige Chance ist der Seehofer…ich glaube das er in diesem Augenblick Zeug und Unterstützung in der Bevölkerung ohne Vorbehalt hätte. “ –  dieser kommentierende Depp hat immer noch nichts von dem Spiel „Good Guy, bad Guy“ – kapiert!).

*

Gesabbel lobt Gesabbel:

Führende Sozialdemokraten haben den Fernseh-Auftritt von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zur Flüchtlingspolitik gelobt und die Kanzlerin zugleich aufgefordert, ihre Politik auch in der Union durchzusetzen. „Es war wichtig, dass die Bundeskanzlerin bekräftigt hat, dass wir es schaffen können. Ich füge aber hinzu: Wir können es nur schaffen, wenn wir alle an einem Strang ziehen“, sagte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) der „Welt“. Man müsse „die Sorgen der Menschen ernst nehmen und ihre Ängste aufgreifen“, sagte Dreyer. Lösen ließe sich die aktuelle Herausforderung „nur durch eine gemeinsame Politik für alle Menschen und nicht durch Spalten“.

http://www.mmnews.de/index.php/net-news/55146-spd-politiker-loben-merkels-tv-auftritt

Ich bin gespannt, was das vv Gesabbel sabbelt, wenn in den kommenden Jahren jeweils 3-5 Millionen pro Jahr Illegale eindringen.

Ah, ich weiß schon: „Wir schaffen das!“

Das werden auch ihre letzten Worte auf dem Sterbebett sein.

*

Soll das ein schlechter Witz sein?

„Nicht in unserer Macht, wie viele nach Deutschland kommen“

Bei Anne Will erklärt Merkel nicht nur, warum Grenzen schließen kein Problem löst. Sie zeigte auch, was sie antreibt: Ein entschlossener Protestantismus, der auch im Flüchtling den „Nächsten“ sieht.

LügenWELT

Blöd, blöder, am Blödsten. Wer glaubt so einen Irrsinn?

Ich glaube, Merkel hat schon abgeschlossen.

Diesen massivsten Volksverrat überlebt sie nicht politisch. Vermutlich kriegt sie als Belohnung von den 4000 einen Preis und einen anderen schönen Job.

Obwohl … im Grunde hat sie recht. Es liegt in der Macht der 4000.

5 Antworten to “151009 – Politisches Tagebuch – Die VV wissen es! Und letzte Worte auf dem Sterbebett.”

  1. vitzli Says:

    mir fällt auf, daß meine artikel fast nur noch die flut behandeln.

    aber es ist das thema, daß den deutschen den rest geben wird.

    dagegen verblassen alle anderen themen bis zur bedeutungslosigkeit.

    soll man, während die permanent existenzgefährdenden erdbeben stärke 9 toben, etwas über das unbill eines falsch geparkten autos oder einen zu niedrigen stundenlohn schreiben?

  2. Hessenhenker Says:

    Solange die Affen in Berlin meinem Schatz kein Besuchsvisum geben, ist das Boot noch nicht voll.

  3. vitzli Says:

    es können sogar leere boote absaufen :-/

  4. Frankstein Says:

    Die Frankfurter kommentiert Merkels Gesülze als Management des angeblich Unvermeidlichen ! Vermeidet natürlich strikt die Urheber zu nennen. Als handele es sich um ein Naturereignis. Gleichzeitig ist das als Warnung gedacht- trotz des ironischen Untertones-, “ es mag andere Politiker geben, aber es wird keine andere Politik geben !“. Die glauben, das sei subtil. In Wahrheit ist das saublöd, es gibt Menschen, die spornen kryptische Bemerkungen an. Allerdings wird eines offenbar, Politik reagiert – im Rahmen beschränkter Einsicht-, aber sie agiert nicht. Sie ist Teil eines weltumspannenden Ausbeutungssystems, die Protagonisten sind nur Ausputzer. Wie die Tatortreiniger , die alle Spuren verwischen.
    Und natürlich Vitzli, ist Goldsmith ein jüdischer Name. Der Hype um Edelmetall und -Steine verdrängt, dass er jüdischen Ursprungs ist. Es ist der Tanz ums Goldene Kalb, der bei Moses schon beschrieben steht. Die europäischen Völker haben Gold und Silber nie als wertig erachtet, einzig als Schmuck schöner Frauen. Ins Massenbewußtsein kam er erst durch die “ griechische Mythologie “ mit Ja(rl)sons Suche nach dem Goldenen Vlies, die ihn bis an den Rhein führte. Weil Gold am Schwarzen Meer als Zahlmittel begehrt war. Das war aber schon 700 v.C. als jüdische Händler die Ägäis überrannten. Es gab dazumal unzählige Gold- und Silberschmiede in der Levante und Anatolien, die zu späterer Zeit als Kupferschmiede in ganz Europa unterwegs waren. Alte Deutsche Namen sind immer auf profanes Handwerk , Wald, Landwirtschaft , Kohle, Eisen, Stein, Wagen- und Schiffbau , Wehrwillen zurückzuführen. Und seltener auf Jagd oder Fischfang. Deutsche tragen bodenständige Namen , jüdische Namen sind orientalischer Tand. Die Geschichte sagt, im 3. Jahrhundert stand das römische Reich vor dem Bankrott , weil es seine silbernen Münzen gegen Weihrauch, Myrrhen, Seide und Gewürze aus dem Orient getauscht hatte, um das Tandbedürfnis seiner weiblichen Bewohner zu befriedigen. Das Finanzwesen war ausgeblutet und führte schlußendlich zum Niedergang des Imperiums. Der Vergleich zu heute ist zulässig. Der Untergang des römischen Reiches war unmittelbar Auslöser der Kolonisation, der Plünderung und der weltweiten Völkerwanderungen. Und wer hat’s verursacht ? Nein, nicht die Schweizer.

  5. ebbes Says:

    Gottseidank ist dein Blog noch da, vitzli.
    PI wird seit gestern vermutlich bombadiert.

Kommentare sind geschlossen.