151007 – Politisches Tagebuch – Wie lange dauert es, Chefärzte downzugraden? Gauck oder Müller – wer ist gesünder?


*

Gauck will mehr USA – Einmischung in Europa.

Da ist ja Gerd Müller noch gesünder. Die alte Falte Joachim hat anscheinend die  größeren Identitätsprobleme.

*

Ausländer dominieren die OK.

Sagt die Polizei.  Das muss man betonen, sonst wird es wieder für Nazikram gehalten. Ich dachte auch zuerst Göbbels wäre reinkarniert.

*

Der Jude Jaques Schuster

setzt in der Welt Pegidaanhänger und Islamisten ähnlich. Gähn … Das alltägliche Judengehetze gegen Putin und Pegida langweilt.

*

Und irgendein Schreiber- Depp in  WELTlügen meint, daß die hereingewunkenen Millionen „Flüchtlinge“, viele davon Analphabeten, erst übermorgen zu Fachkräften werden.

Ich verstehe das. Es dauert eben ein paar Stunden, bis diese Leute von ihren Chefarztkompetenzen auf Fachkräfte downgegradet sind.

*

Ein anderer Seher schreibt, es werden noch weitere Millionen kommen.

Na klar. Es sei denn, man stellt ein paar Panzer an der Grenze auf, wie es ein normales Land machen würde, das die Interessen seiners Volkes vertritt. Hoffentlich gehen die Wellkamm-Schilder nicht aus. Wohnungen sind bereits Mangelware. Ach ja, irgendein Arschloch hat jetzt auch entdeckt, daß es hunderttausende deutsche Obdachlose gibt, die AUCH Hilfe brauchen.

*

Gibt es noch Hoffnung? Nein.

Gibt es noch Trost? Ja, für die Älteren, die kratzen rechtzeitig ab.

*

Es gibt den literarischen Aufschrei einer griechischstämmigen Polizistin gegen das Unbill. Wie ich Kommentaren entnommen habe, fühlt sie sich anscheinend – hier vor vielen Jahrzehnten geboren – immer noch als Griechin. Wenn sie mich verhaftet, werde ich von einer Griechin in deutscher Uniform verhaftet.

Deutschland ist bereits abgekackt.

*

Passend dazu auch Brüssel:

BRÜSSEL. Marokkanische Polizeibeamte sollen ab dem kommenden Jahr in einigen Vierteln in Brüssel und Antwerpen die belgischen Sicherheitskräfte unterstützen. Die Marokkaner sollen vor allem in Gegenden eingesetzt werden, in denen „Haßprediger und angehende Syrienkämpfer leben“, berichtet der Onlinedienst des Belgischen Rundfunks.

Die Marokkaner hätten eine andere Art, die Probleme anzugehen, heißt es aus dem Umfeld von von Innenminister Johan Jambon. Parallel dazu sollen belgische Polizisten mehrere Wochen in Marokko verbringen, „um dort mehr Erfahrungen im Umgang mit einer muslimischen Bevölkerung zu sammeln“.

Junge Freiheit

Geht´s noch?

Wieso werden die Kulturfremden nicht einfach rausgeschmissen?

Stattdessen werden Millionen von denen hereingewunken? Von den VV in Berlin und überall!

Und mit Hunderten SONDERZÜGEN

im Auftrag der VV-Regierung aus Österreich

nach BRD hereingekarrt!

*

Jetzt noch ein lustiger Vollhammer:

Für die meisten gehört der Islam nicht zu Deutschland

Eine klare Mehrheit der Deutschen widerspricht der berühmten These von Ex-Bundespräsident Wulff. Das ist nicht Intoleranz, sondern schlicht Resultat unserer kulturellen Prägung, sagen Forscher.

WELTlügen

Für dieses Ergebnis hätte ich bestimmt 10 Jahre lang forschen müssen.  :-/

Ist das nicht eine großartige Verarsche? Die 80% Ausgebeuteten sollten langsam damit beginnen, die 20% Verarscher und Profiteure zum Teufel zu jagen!

31 Antworten to “151007 – Politisches Tagebuch – Wie lange dauert es, Chefärzte downzugraden? Gauck oder Müller – wer ist gesünder?”

  1. Frankstein Says:

    „Gibt es noch Trost? Ja, für die Älteren, die kratzen rechtzeitig ab.“ Tröste Dich Vitzli, auch Du wirst alt ! Früher dachte ich in jugendlicher Unvernunft, alt werden sei eine Strafe der erbosten Götter. Heute weiß ich, es ist eine unverdiente Gnade.
    Es wird nicht reichen, in Jahren Chefärzte downzugraden ; hier und heute werden sie verlangt. Darin sind sich alle relevanten Organisierten einig : BDI/Malteser/Beamtenbund/Philologenverband/ZdM/ZdJ/DRK/CARITAS/ EKD und KKD/LAUREUS/DPolG/FDP/CDU/CSU/SPF/GRUENE/LINKE/Hochtaunus-Kreis/Ärztebund/Hebammenvereinigung/Verband der Bestatter. Die Stellungnahme des deutschen Podologenverbandes und der Rohrreiniger steht noch aus. Aber auch so gilt = Millionen Schmeissfliegen können sich nicht irren. Ein paar Bedingungen stellen sie allerdings schon : Für 1,5 Millionen Flüchtlinge werden benötigt ( Mindestausstattung pro Jahr !)
    400.000 Wohnungen/ 68.000 KITA-Plätze/50.000 Sozialarbeiter/25.000 Lehrer/20.000 Beamte/15.000 Polizisten/ 6.000 Ärzte. Auf jeden Frontsoldaten kommen 7 Unterstützer, in der Summe mindestens 4.672.000 Beschäftigte in der Flüchtlingsindustrie für 1.500.000 !
    Das übersteigt die jährlichen Aufwendungen für den Wiederaufbau nach dem Kriege und für die marode DDR um das Zweifache. Da die Bereitstellung der erforderlichen Mittel und Personen pro Jahr nicht machbar ist – rein technisch und auch ausbildungsmäßig- , kann maximal 50% der erforderlichen Quote erreicht werden. Aktuelle Einfallzahlen hochgerechnet, werden in 5 Jahren 1.000.000 Wohnungen/ 170.000 KITA-Plätze/125.000 Sozialarbeiter/62.000 Lehrer/50.000 Beamte/37.500 Polizisten und 15.000 Ärzte fehlen und weitere 10.220.000 Unterstützer. Vor diesem Hintergrund muss die Zuwanderung massiv ausgeweitet werden, mindestens auf ……!? Ach verdammt, mehr Flüchtlinge erfordert ja mehr Fachkräfte, die durch zusätzliche “ Fachkräfte “ aufgestockt werden müssen, was wiederum mehr Fachkräfte erfordert und wiederum mehr zusätzliche “ Fachkräfte “ verlangt.
    Wer dies nicht versteht, befindet sich in guter Gesellschaft ( siehe oben Auszug der Organisationen), oder betrachtet einfach die veröffentlichen Steckbriefe der Hascher und Nascher in den Medien. Es gibt Schlimmeres als den Tod; Hallo McFly, ist da jemand ?

  2. ebbes Says:

    Vitzli,

    wie immer die Geschehnisse sehr gut und treffend kommentiert !

  3. Waffenstudent Says:

    Hier geht es mehr als um das Geld: Hier geht es um die Umsetzung des Kaufmannplanes, der das Ziel hat, Deutschland so weit zu deindustralisieren bis das Niveau von 1648 in der Mark Brandenburg erreicht wird. Damals ging der erste Dreißigjährige Krieg zu Ende. Der zweite Dreißigjährige Krieg von 1914 bis 1945 hatte Deutschland nicht in den von den Befreiern gewünschten wirtschaftlich trostlosen Zustand versetzt. Durch die bereits 1919 erzwungene Deindustriealisierung per Versailles wurde den Deutschen das Arbeiten nach alter Väter Sitte praktisch unmöglich gemacht. Man braucht inzwischen auch keine gut ausgebildeten Arbeiter der Faust und Stirn mehr, damit diese eine verkaufbare deutsche Wertarbeit erschaffen. Die Diplom- und Meisterzeugnisse verteilen zukünftig unsere Ausländerbeauftragten gegen süße Bruderküsse. Eigentlich braucht Deutschland überhaupt keine Arbeiter und Schulen mehr; denn die BRDDR wird täglich ein Stück mehr abgewickelt. Was sich bei den Ostgebieten noch über eine Generation lang hinzog und bezüglich der SBZ wenige Jahre dauerte, das erledigt aktuell die BRDDR-Nomenklatura als Staab im Auftrag unserer „Organisationsform einer Modalität der Fremdherrschaft” ganz entspannt in Monaten. Verlierer ist die deutsche und mitteleuropäische Jugend; denn die wird deutsche Wertarbeit und Arbeiterwohlstand nur noch in mit von Deutschenhass erfüllten Propagandafilmen nacherleben können.

  4. ebbes Says:

    Frankstein,

    danke für deinen Kommentar.

    Ja, das Leben ist eindeutig schlimmer als der Tod. Trotzdem haben vermutlich 99,9 % Angst vor dem Tod.

  5. ebbes Says:

    Waffenstudent,

    deinem Kommentar stimme ich vollumfänglich zu.

    Seit Jahrhunderten besteht der Plan, Deutschland mitsamt dem deutschen Volk vollständig auszuradieren.

    Allerdings glaube ich, aufgrund der bisherigen Lage, nicht, daß viele der mitteleuropäischen und vor ALLEM UNSERE DEUTSCHE JUGEND am Leben bleiben wird. Die Barbaren werden uns abmurksen.

    Wenn nicht irgendetwas Unerwartetes geschieht, das Blatt sich nicht dreht, sehe ich schwarz.

  6. Waffenstudent Says:

    Wach auf, wach auf, du deutsches Land! Du hast genug geschlafen.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/f-a-z-serie-zur-fluechtlingskrise-sehnsuchtsort-deutschland-teil-vii-13840383.html

  7. ebbes Says:

    Und schaut Euch mal das Video auf PI an. Da jammert einer, das er sooooooooooooo dicke Eier hat.

    http://www.pi-news.net/2015/10/video-fluechtling-will-kommen/

  8. ebbes Says:

    „Steht auf, steht auf….“

  9. Waffenstudent Says:

    Ausgangssperre in Baltimore

  10. Waffenstudent Says:

    Jeder zweite US-Amerikaner hatte deutsche Vorfahren. War nicht General Clays Mutter eine Deutsche? Diese Herren kannten also ganz genau ihre buckelige Verwandtschaft, die sie per Massenmord durch Hunger und unterlassene Hilfeleistung ins Jenseits beförderte. Möglicherweise sind die nach 1946 auftretenden Gewissensbisse mit ein Grund, warum US-Bürger vermehrt ihre deutschen Wurzeln verleugnen. Wenn man 30 Jahre lang seine eigene Verwandtschaft massakriert, so hinterläßt das schlimme seelische Schmauchspuren. Und Brudermord war schon immer etwas ganz Besonderes. Auch die Menschen in den USA entwickelten ein kollektives Gewissen. Vielleicht ist ihnen deshalb die Lust am Kriege vergangen.

  11. Hildesvin Says:

    @ Waffenstudent um 08.55:
    Ein wenig klugschieten erlaube ich mir: Der Morgenthau-Plan betraf die Deindustrialisierung. Der Kaufman-Plan war ein ander Ding – und war noch einen Zacken hübscher. „Germany must perish“ hat der liebe Theo obendrein verzapft, noch b e v o r der Hohoho – an dem ich selbstverständlich überhaupt nicht zweifle – offiziell anlief.

  12. Gucker Says:

    Noch nie war er so wichtig …

  13. Waffenstudent Says:

    HIER DER ORIGINALTEXT:

    5. Deine Zauber binden wieder,
    was der Mode Schwerd getheilt;
    Bettler werden Fürstenbrüder,
    wo dein sanfter Flügel weilt.

    http://de.wikisource.org/wiki/An_die_Freude_%28Schiller%29

    Wenn der Mode Schwert einst Gleiche in Bettler und Fürsten unterteilte, und diese wieder gleichstellt, dann hat das gar nichts mit dem umgeschriebenen kommunistischen Text “Alle Menschen werden Brüder” zu tun.

  14. Tante Lisa Says:

    @Hildesvin und Waffenstudent

    Anbei eine kleine Begriffserklärung der drei teuflischen Planungen (Morgenthau-Plan und Kaufmann-Plan und Hooton-Plan) mit Hinblick auf die praktische Handhabe der vom 1000/1 induzierten Probleme – gerade punkto des Hooton-Plans, den Herr Winkler in seinem Pranger mit dreimaliger Erwähnung hervorhebt:

    (Auszug aus dem Pranger mit dem Titel „Das verbrecherische Jahrhundert“ Herrn Michael Winklers vom 7. Oktober 2015, hier die Absätze 22 und 26 und 30; die jeweiligen genannten Planungen des ewigen 1000/1 hebe ich der Übersicht halber hervor)

    Hervorgetan in den Planungen gegen Deutschland haben sich amerikanische Juden. Der M o r g e n t h a u-Plan sah vor, ganz Deutschland in ein Agrarland umzuwandeln, dessen Bodenerträge nur eine um Millionen geschrumpfte Bevölkerung hätten ernähren können. Nach dem K a u f m a n n-Plan hätten deutsche Männer massenweise sterilisiert werden sollen, damit es keinen deutschen Nachwuchs mehr gibt. Der H o o t o n-Plan wollte Deutschland mit Ausländern überfluten, vorzugsweise mit jungen Männern aus Afrika, um die weiße deutsche Bevölkerung auszudünnen.
    Nur der beginnende Kalte Krieg gegen die Sowjetunion hat zeitweise die Umsetzung dieser Pläne verhindert. Beide – sowohl Ost- als auch Westblock – hatten die Deutschen als Nahtstelle und Kanonenfutter für die ersten Kriegstage vorgesehen. Deutschland sollte eine verstrahlte Trümmerwüste werden, bevor in Washington oder Moskau auch nur eine einzige Fensterscheibe zu Bruch ginge.

    Bundeskanzler Gerhard Schröder hat die deutsche Wirtschaft in die Hände ausländischer Aktionäre gespielt, und er hat den Deutschen den Stolz auf die eigene Arbeit genommen, indem er eine staatliche Einheitsalimente eingeführt hat, die nicht mehr zwischen einem fleißigen Menschen, dem Unglück widerfahren ist, und einem Faulpelz, der nie gearbeitet hat, unterschied.
    Ihm folgte die schlimmste Kanzlerin der BRD-Zeit nach, die laut Talmud dank ihrer Mutter als Jüdin gegolten hat, und deren väterliche Linie aus Polen stammte. Diese Frau hat gegen alles gearbeitet, was irgendwie deutsch war. Sie hat den H o o t o n-Plan in die Tat umgesetzt, Deutschland mit wesensfremden jungen Männern überflutet. Das verbrecherische Jahrhundert erreichte damit seinen letzten Höhepunkt, der in den Dritten Weltkrieg einmündete.

    In Europa sind ab 2016 Aufstände ausgebrochen, in denen die Eindringlinge des H o o t o n-Planes getötet und vertrieben wurden. Europa war derart mit sich selbst beschäftigt, daß keine europäischen Truppen bei Megiddo gekämpft haben.
    Der Islam, der zum Sündenbock aufgebaut wurde, wurde von russischen Truppen vernichtet, die auch in Europa Ordnung geschaffen haben. Dafür wurden sie von den letzten loyalen Truppen Amerikas angegriffen, wodurch der Dritte Weltkrieg endgültig ausgebrochen ist. Das Militär der USA wurde von Rußland und China gemeinsam zerschlagen, danach zerbrachen die USA im Bürgerkrieg. Dieser Krieg wird noch zum Dritten Weltkrieg gerechnet, obwohl er besser als Zweiter Sezessionskrieg bezeichnet würde. Am Ende entstanden mehrere kleinere Staaten, die Westküste der einstigen USA geriet unter den Einfluß Chinas.

  15. Anonymous Says:

    @ Tante Lisa

    Eine Verlagerung nach Sibirien wäre für den deutschen Steuerzahler sinnvoller! – Betriebswirtschaftlicher Unsinn, äh BRDDR-Widerspruch:

    Gewinnbringende Arbeitsplätze raus! – Steuergelderfressende Arbeitslose rein!

    Seit 1945 wird dem modernen BRDDR-Wirtschaftswissenschaftler eingebläut, daß die Optimierung des „Shareholders Value“ über allen anderen Gesichtspunkten der Firmenführung zu stehen hat. Vereinfacht heißt das: Die Optimierung des flüssigen Eigenkapitals in der Firmenkasse ist das oberste Ziel der Firmenleitung.

    Und daher wurde alles was in Deutschland Geld bindet und keine Gewinne von 30% abwirft „Platt gemacht“ oder ins Ausland verlagert. Firmeninvestitionen sollte der Staat ebenso subventionieren, wie Entlassungen und Betriebsschließungen. Natürlich wurde auch die teure Lehrlingsausbildung irgendwann gestrichen. Ein moderner BRDDR-Betrieb wird heute mit Steuergeldern aufgebaut, unterhalten und als kurzfristige Geldbrutmaschine geführt. Die satten Gewinne schluckt der Konzern steuerbefreit und versteckt sie im Ausland. Der alimentirende Staat dagegen muß sich seine in den Laden investierten Gelder mühsam über die Lohn- und Umsatzsteuer zurückholen. Da kommt dann bein Arbeitneher richtig Freude auf, wenn er seine Abzüge auf der Lohnabrechnung analysiert.

    Wer erinnert sich noch? Wir hatten mal eine Flugzeugindustrie, eine Werftindustrie, eine Bergbauindustrie, eine Verhüttungsindustrie, eine Atomindustrie, eine Weltraumindustrie, eine Optische Industrie, eine Mikroelektronikindustrie, eine Hydrierwerkindustrie, eine Keramische Industrie, eine Lokomotivindustrie, eine Textilindustrie und vieles andere mehr. All das hat man platt gemacht, weil man mit dem Geld, welches zur Unterhaltung dieser Branchen nötig war, auf anderem Wege einen zigfachen Reibach erzielen wollte. Zurück blieben verbrannte BRDDR-Erde und verelendende Arbeiter.

    Vieles wurde mit BRDDR-Steuern ins Ausland verlagert, wobei die Mitarbeiter als Ewig-Arbeitslose im BRDDR-Lande verblieben. Die Liste der derart mit Hilfe von Steuergeldern ins Ausland verlagerten Arbeitsplätzen mit Gewinnoptimierung für die Eigentümer ist ellenlang. Der Staat, allen voran Frau Merkle behauptet, daß ganz allein diese Methode der Exporte deutscher Firmen auf Dauer den Sozialen Frieden in der BRDDR sichern werden. „Dazu gibt es keine Alternative!“, heuchelte sie ins Mikrofon von Flimmerisrael.

    Aber urplötzlich werden die weltweit am meisten heruntergewirtschafteten Firmen wiederum mit Steuergeldern in der BRDDR angesiedelt. Dabei fragt niemand nach deren „Shareholders Value“, ja die Frage danach wird sogar staatlich geahndet. Gemeint sind marode Gemeinden, Dörfer, Sippen und Verbrecherbanden, welche man durchaus als Betriebe betrachten muß; denn auch vor den BRDDR-Finanzgerichten werden Kommunen, Gemeinden, Familien und Rockergangs als Organisationen angesehen, welche bilanzieren müssen. Und wenn ein BRDDR-Betrieb 3 Jahre lang Verlust erwirtschaftet, dann wird der Laden von Amts wegen geschlossen.

    Nun soll mir die BRDDR-Nomenklatura bitte erklären, warum man wegen der von den Besatzungsmächten verlangten Gewinnoptimierung BRDDR-Betriebe mit geringem Gewinn ins Ausland verlagert, aber sich gleichzeitig weigert, garantiert verlustbringende Pleiteläden an ihrem angestammten Produktionsstandort zu subventionieren. Warum sollen diese ewigen Pleiteläden mit eineme normen Aufwand an deutschen Steuergeldern unbedingt in die organisatorisch hochgezüchtete BRDDR verlagert werden? Eine Verlagerung nach Sibirien wäre für den deutschen Steuerzahler sinnvoller!

    Wer ist für diese mutwillige Vernichtung der BRDDR-Steuergelder verantwortlich?

  16. Hildesvin Says:

    @ Tante Lisa: Ich mag den Dicken, und lese ihn gern, bin selbst zu wohlgenährt, daher u.a. (aber nicht nur) auch mein Trugname, wäre ich dürr, würde ich mich Varg oder Hlutwolf oder Ulfhed(n)ing nennen.
    Aber manchmal wird mir um ihn richtig bange.

  17. Hildesvin Says:

    @ Anonym um 19.35:
    Warum ist die Banane krumm? Vergebung, wenn zu barsch.
    Und ja, i c h erinnere mich noch. Ich bin von blauem Blut, von sogenannten Arbeiteraristokraten. Früher war auch noch Furchenadel dabei.

  18. ebbes Says:

    Mathilde Ludendorff

    ….Sie begründete die völkische Bewegung der „Deutschen Gotterkenntnis“ und veröffentlichte zusammen mit ihrem Mann verschwörungstheoretisch orientierte Schriften, die ein politisches Wirken der – von ihr so bezeichneten und verstandenen – „überstaatlichen Mächte“ des Judentums, der Jesuiten und der Freimaurer behaupteten….

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mathilde_Ludendorff

    ============================

    Rede an die Juden

    (VP sagt: zensiert! ebbes, das video hat 1,5 Stunden länge. Ich habe keine Lust, dauernd ellenlange Dokumentationen oder stundenlange Videos anzusehen, um auszuschließen daß irgendo hinten jemand was leugnet oder irgendwelche Kreuze stattfinden. Danke.)

  19. Waffenstudent Says:

    Von der BRDDR gekillt – Der vermeidbare Tod des Hotelgasts

    (VP sagt: Link zensiert. Ich will hier keine SS-Runen verlinkt haben! Danke. Da das mit den Links überhandt nimmt, kommen Kommentare mit Links wieder generell in Moderation. Ich habe keine Lust, dauernd ellenlange Dokumentationen oder stundenlange Videos anzusehen, um irgendo hinten jemand was leugnet oder irgendwelche Kreuze stattfinden. Bei Zeug, bei dem ich keine Lust habe, bleibt der Kram eben bis in alle Ewigkeit im Off. Das alles kostet mich Zeit ohne Ende und ich will auch nicht, daß hier irgendwelche Nazithemen oder anderes OT durchgehechelt werden. Nazikram und Nazigeschichte werden hier zwar behandelt, aber auf keinen Fall schwerpunktmäßig. Wir schauen nämlich nach vorne.)

    http://www.taz.de/1/archiv/print-archiv/printressorts/digi-artikel/?

    ressort=in&dig=2001%2F07%2F20%2Fa0074&cHash=8c77a790a1

  20. Tante Lisa Says:

    @Anonym

    „ Wer ist für diese mutwillige Vernichtung der BRDDR-Steuergelder verantwortlich? „

    Bei dieser Fragestellung keiner. Sobald Du aber so fragen solltest:

    „Wer ist für diese mutwillige Vernichtung der BRD-Steuergelder verantwortlich?“, dann würde ich an erster Stelle den Bundeskanzler benennen; anhand des Bundeskanzlers Dr. Merkel ist das für jeden ganz deutlich erkennbar und spürbar.

    @Hildesvin

    „ Aber manchmal wird mir um ihn richtig bange. „

    Er hat schlichtweg die Schnauze von der BRD voll!

  21. Tom Says:

    „Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique “regieren” zu lassen. Ist es nicht so, daß sich jeder ehrliche Deutsche heute seiner Regierung schämt, und wer von uns ahnt das Ausmaß der Schmach, die über uns und unsere Kinder kommen wird, wenn einst der Schleier von unseren Augen gefallen ist und die grauenvollsten und jegliches Maß unendlich überschreitenden Verbrechen ans Tageslicht treten? Wenn das deutsche Volk schon so in seinem tiefsten Wesen korrumpiert und zerfallen ist, daß es, ohne eine Hand zu regen, im leichtsinnigen Vertrauen auf eine fragwürdige Gesetzmäßigkeit der Geschichte das Höchste, das ein Mensch besitzt und das ihn über jede andere Kreatur erhöht, nämlich den freien Willen, preisgibt, die Freiheit des Menschen preisgibt, selbst mit einzugreifen in das Rad der Geschichte und es seiner veornünftigen Entscheidung unterzuordnen – wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang….“

    Ist geklaut.
    http://www.danisch.de/blog/2015/10/07/merkel-muss-weg/#comment-100040

  22. Frankstein Says:

    „wenn die Deutschen, so jeder Individualität bar, schon so sehr zur geistlosen und feigen Masse geworden sind, dann, ja dann verdienen sie den Untergang….” Gut Tom, wenn Du es geklaut hast , denn irren ist menschlich, sprach der Hahn und stieg von der Ente ! Niemand verdient den Untergang, nur weil er feige ist ! Das bedeutete nämlich, 99,5 % aller Menschen verdienten ihn. Was anderes als Feigheit ist denn die Flucht vor einem “ diktatorischen Regime „, das Zucht und Ordnung und gemeinschaftliches Verhalten durchsetzen will. Feigheit vor der Verantwortung, vor der harten Arbeit, vor der Mühsal des Lebens ! Alle heutigen Flüchtlinge sind Feiglinge, sie suchen das kurzweilige Erlebnis , das Gegenteil der Nachhaltigkeit die befriedete Gesellschaften schafft. Wir müssen jetzt wirklich mal anfangen, die Welt richtig zu sehen und nicht immer nur auf Eruptionen achten. Der Welt wie wir sie kennen , wird eine Evolution unterstellt – vom Tellerwäscher zum Millionär-. Das ist natürlich Unsinn , es gibt nur eine Zwangsanpassung, die wir soziale Evolution nennen können. Anpassung durch Verzicht auf Egoismus und Individualität und Übertragung auf Gruppeninteressen. Zwangsanpassung bedeutet aber auch, vernichte die Gruppe und der Zwang entfällt. Nimm dem Kampfhund den Maulkorb erst ab, wenn seine Zähne abgefault sind. Die Zähne des Menschen sind die Gene, sie verkümmern, sie verkürzen, sie werden fälschlich erneuert und sie werden vermengt. Aber ihr Gehalt bleibt immer derselbe, wie beim Alkohol, den man mit Wasser verdünnt. Die am besten angepasste Art Mensch ist die WEIßE ! Über 2.000 Generationen hinweg hat sie die Welt erobert, urbanisiert und technisiert ( wer’s nicht glaubt, kriegt keine Rentenerhöhung 2016). Die weiße Gemeinschaft ist eine WERTE-Gemeinschaft ! Über 2.000 Generationen hinweg gelang es den UNWERTEN nicht einmal die Deutungshoheit zu erringen. Und wieso sollte es heute anders sein, der Mensch an sich hat sich ja nicht verändert – na ja vielleicht etwas degenerierter als früher. Da sind die Gene wieder, aber hallo, verdünnte Gene sind auch noch Gene ( siehe Alkohol). Wer’s nicht glaubt , nimmt dem Kampfhund den Maulkorb ab.

  23. ebbes Says:

    vitzli,

    Rede an die Juden

    (VP sagt: zensiert! ebbes, das video hat 1,5 Stunden länge. Ich habe keine Lust, dauernd ellenlange Dokumentationen oder stundenlange Videos anzusehen, um auszuschließen daß irgendo hinten jemand was leugnet oder irgendwelche Kreuze stattfinden. Danke.)

    Sorry ! Hab ich Verständnis für. Alles klar. :-D

  24. vitzli Says:

    ebbes,

    danke. war auch nicht irgendwie böse gemeint :-)

  25. ebbes Says:

    ebbes,

    hab ich auch nicht so aufgefaßt. Der Blogger muß SEINEN Kopf hinhalten, nicht seine Gastschreiber.

  26. ebbes Says:

    Ich hab sie auch nicht mehr alle. Ich meinte in meiner Anrede natürlich vitzli.

  27. Waffenstudent Says:

    16 Millionen werden uns überrennen!

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/bis-zu-16-millionen.html

  28. vitzli Says:

    ebbes,

    hat ne witzige note :-)

  29. Waffenstudent Says:

    Wer Keine Arbeit hat (Antwort ais Kulumbien)

  30. Hildesvin Says:

    @ Tante Lisa: Da meinte ich eher sein Wunschdenken – welches mir auch nicht fremd ist.
    @ Tom: Mit der Weißen Rose kann man mich jagen. Der Krieg wurde gegen Deutschland und das deutsche Volk geführt, nicht eben nur gegen IHN.
    Das scheint übrigens auch ein Teil der hochwohlgeborenen Strolche um Stauffenberg gewußt zu haben – aber, versuchen kann man es ja mal.

  31. Tante Lisa Says:

    @Hildesvin

    Was bleibt einen zur Zeit auch anderes übrig als Wunschdenken.

    Es liegt an uns, ob das Sprichwort „Träume sind Schäume“ für uns gelten soll.

    Schließlich ist es wichtig, den Traum zu formulieren, die Gedanken auszusprechen – sprich Zielvorstellungen verfassen; und genau darum schreibt Herr Winkler unablässig von einem besseren Deutschland.

    @Waffenstudent

    Ein sehr interessanter Beitrag, den ich mir gerne sicherte.

Kommentare sind geschlossen.