150930 – politisches Tagebuch – Kundus & Karaseck, aber keine Viehwagons …!


.

Unsere plagiatsverdächtige siebenfache Mutter und oberste Militärkindergärtnerin von den Laien sorgt sich um Kunduz, so die LügenWELT, während hier in Deutschland alle paar Tage Moslems in Großstadtmengen eindringen , also alle zehn Tage mehr als 100.000, absichtsvoll hereingebracht von Merkels Sonderzügen, aber wenigstens nicht in Viehwagons.(1)

Weil Duschen fehlern, so meldet es die Lügenpresse, müssen sie sich halt in den Lagern prügeln. Wir sind mal wieder schuld. Die Polizei schlägt Trennung von Moslems und Christen vor. Aber nur im Lager, leider nicht in unserer Gesellschaft.

Ja, Kunduz. Echt ein Problem. Welches, interessiert mich allerdings nicht. Merkel und die vermutterte Abschreibetusse im Tarnkappenoliv sollten das am besten vor Ort klären und uns nicht nerven!

Alan Posener von der LügenWELT meint, wer einen Stahlhelm hat, braucht keinen Doktorhut. Ich ergänze, und wer einen Knall hat, braucht auch keine Munition. Nichts zu danken, Herr Posener, gerne geschehen! So viel zu Presse und Fresse..

.

Karaseck ist tot.

Das Sterben kann auch ein Vorteil sein. So braucht er sich nicht um Islamisierung und Bürgerkrieg zu kümmern, sondern kann seinen Kaffee auf Wolke sieben trinken und gelassen auf seine völlig verdepperten Landsleute herabblicken.

(Vorhin las ich, daß der drei Theaterstücke unter Pseudonüm veröffentlicht hat, von denen ich noch nie etwas gehört habe. Das macht irgendwie Mut. Eines Tages wird es von mir heißen, er veröffentlichte unter Pseudonym einige Tausend Artikel im Internet, von denen aber nie jemand etwas gehört hat (natürlich außer einigen ganz exclusiven Leseren :-) ).  Aber das wird auch keiner erfahren, lol. Jeder Seemann weiß, lieber Rum als Ruhm!

.

Lügenbold de Maziere sagt im Video öffentlich: „Kommt erst gar nicht, Ihr habt keine Chance!“

Das ist lustig, denn Merkels Sonderzüge karren die täglich zu Tausenden in unser ehemals schönes Land herein, um die Binnennachfrage zu verkurbeln. Auf unsere Kosten natürlich.

Wenn DAS mal keine Chance für Milliarden Hungerleider ist ….?

.

 

Österreich warnt vor Gewalt an der Grenze.

Ja, das ist bei Invasionskriegen so. Haben die auch eine Strickliesel als Militärchef?

.

Ja, und da rutscht dem Ministerpräsident noch die Hose runter:

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält im Stuttgarter Landtag eine mitreißende Rede zur Flüchtlingskrise. So mitreißend, dass ihm vor laufender Kamera die Hose rutscht.

WELTlügen

Daß der grüne Hosenrutscher Flütlinge gegen Geld (als Zugabe der Steuerzahler in BW)  nach Sachsen verkaufen wollte, ist natürlich nicht so wichtig. Die rutschende Hose! DAS ist es!

Was hat er eigentlich „mitreißendes“ zur Flüchtlingskrise gesagt? Und interessiert das irgend jemanden?

Mich nicht, lol.

.

Nazisohn Sigmar Gabriel twittert wieder.  Seine Tochter Marie hat Fieber. Aus einem mir unbekannten Grund interessiert mich das aber nicht. Aber müssen wir uns Sorgen machen, daß – wenn demnächst die 95 jährigen Nazikofferträger aussterben, die Nazisöhne vor Gericht drankommen? Die ewige Hetze muss doch weitergehen. Müssen Gabriel, Trittin und Konsorten bei Assad um politisches Asyl bitten …?

Ist es wie beim Schwein? Daß ein Schwein immer ein Ferkel gebiert? Oder ist es sogar möglich, daß ein Nichtschwein ein Schwein gebiert? Das eröffnet im Grunde ein neues wissenschaftliches Betätigungsfeld.

Ein Glück, daß wir das hier nicht vertiefen. Denn Gülle stinkt.

————————————————————————————-

(1) Vor zwei Jahren stand ich vor einem Oldtimerbahnhof mit alten Wagons aus dem WK2. Da war genau angegebn, wie viel Vieh, bzw Soldaten (!) mit dem Viehwagon transportiert werden durften. DAS hat mich nachdenklich gemacht.

 

 

43 Antworten to “150930 – politisches Tagebuch – Kundus & Karaseck, aber keine Viehwagons …!”

  1. Hessenhenker Says:

    Ich hab dem Rielgab auch gleich was getwittert, nutzt aber nix.
    der guckt ja bloß alle 2 Jahre mal in seinen Account . . .

  2. vitzli Says:

    ich sach jetzt nix zu dem, sonst werd ich ausfällig …..

  3. vitzli Says:

    haste jezz mal das friedman video gesehen? was die juden mit uns machen?

  4. Hessenhenker Says:

    Wieso, ICH mach doch garnix mit uns.

  5. vitzli Says:

    du hälst auch keine reden in chicago. du gilst also auch nicht.

  6. Hessenhenker Says:

    Also, wenn Du der Meinung bist, die Juden machen was mit uns, solltest Du es immer so formulieren: „mit Ausnahme des Juden Hessenhenker, der macht nix.“
    Sonst fühle ich mich immer so diskriminiert.

  7. vitzli Says:

    henkerfor …. wär nen prima firmenname.

  8. Hessenhenker Says:

    Ich würde reden in Chicago halten, wenn mir irgendwer den Flug und ein Honorar a la Steinbrück bezahlt.

  9. Hessenhenker Says:

    henkerfor klingt gut, wieviel kriege ich da per anno?

  10. vitzli Says:

    gut, einverstaden.

    sobald du mir deine authentizität beweist. eine empfehlung von knobloch oder dem judenblog. oder einem gelben stern auf deinem pimmel.

  11. vitzli Says:

    beratervertrag mit merkel: ich würde sagen 1 milliarde.

    abzüglich des schadensersatzes von 1 billion für das deutsche volk.

    man muss es eher unter dem aspekt ehre sehen.

  12. Hessenhenker Says:

    Meine Authentizität ist belegt durch meine grundgesetzlich garantierte Religionsfreiheit. Soviel Freiheit muß sein!
    Sonst hätten wir ja völlig umsonst den krieg verloren.

  13. vitzli Says:

    steinbrück ist wohl kein jude. außer dem henker.

    ist es so recht :-D

  14. Hessenhenker Says:

    Also echt jetzt!
    Wenn ICH nicht authentisch bin, wer dann?
    Ich bin die deutsche Sarah Silverman.
    F…….. Mudda Merkel bis sie nich mehr …….
    Yo!

  15. vitzli Says:

    mich treibt die wannseekonferenz um. das ist so dünn …

  16. Hessenhenker Says:

    Die ist garantiert echt.
    Das Versicherungsfritzengequatsche klingt für mich völlig glaubwürdig, aus meinen Erfahrungen mit der AXA.

  17. vitzli Says:

    die konferenz?

  18. vitzli Says:

    da hat einer hundert fragen an süßmuth geschickt. ich glaub ja nich jeden scheiß. aber auf den ersten blick haben die fragen was nerviges. also richtiges.

  19. Hessenhenker Says:

    Das wurde doch mal als Film im Ersten gezeigt.
    Neben Heydrich traten da Dresdner-Bank und Allianzvertreter auf.
    Ich erionner mich, daß die Versicherungsfritzen nach der Kristallnacht das Problem ansprachen, daß0 sie zur Zahlung der Schäden verpflichtet seien.
    Und dann einigte man sich, die Opfer hätten di9e Schäden zu ersetzen.
    Völlig stimmig, genauso reden die von der AXA im Schadenfall auch.

  20. vitzli Says:

    ich hab da mal alles mögliche runtergeladen. das ist sehr dünn. mal sehen, was das hergibt.

  21. Hessenhenker Says:

    Na ja, dann macht halt Stefan Raab im Literarischen Quartett weiter.
    ich werde nie vergessen, hab ich zufällig gesehen, wie Raab den Autor Wolfgang Hohlbein gefragt hat, wie lange man „an so einem Teil“ schreibt. LOL

  22. vitzli Says:

    vorhin musste ich allerdings erstmal den film über den amiserienkiller aus dem 20 jahrhundert gucken. ein arzt … grusel.

    man vermutet 200 stück opfer.

  23. Hessenhenker Says:

    Kann auch sein, daß er „Ding“ gesagt hat statt Buch.
    der Hohlbein hat jedenfalls ganz sparsam geguckt.

  24. Hessenhenker Says:

    Ich kenn nur Doc Holiday, der war Zahnarzt.

  25. vitzli Says:

    lol.

    was war die antwort? 4 wochen?

  26. vitzli Says:

    der simenon-zyklus hat mir gefallen: 2 wochen abgeschieden unter rotweineinfluss schreiben, neue yacht.

  27. Hessenhenker Says:

    Ich kenn einen, der hatte zu Hause keine Ruhe zum Schreiben, weil die kleine Tochter Krach gemacht hat.
    Der hat sich dann auf den Hauptbahnhof gesetzt und seinen Roman über Nacht dort auf der wartebank getippt.
    Und morgens gleich den Umschlag mit dem Manuskript an den Verlag dort in den gelben Postkasten geworfen.
    Also eine Nacht.

    Hanns Kneifel hat auch erzählt, daß mithilfe einer Flasche Whisky eine Nacht genügt hat.

  28. vitzli Says:

    einen roman im umschlag an den verlag zu schicken ist noch das geringste problem.

    aber wo entsorgt man die leere flasche wiski?

  29. Hessenhenker Says:

    Heuzutage kein Problem, irgendein Russe schnappt sich die, bevor Du ausgetrunken hast.
    Ich trink ja nur Sunkist Tetrapacktüten, da ist kein Pfand drauf.
    Da kann man zu Ende austrinken.

  30. vitzli Says:

    ja, die russen sind legendär. aber eben für wodka. wiski und wodka sind wie hund und krautsalat.

    russen würden nie unter wert an wiski …höchstens wenn sonst nix da wär.

  31. Hessenhenker Says:

    Die sammeln alles, könnt ja Pfand drauf sein.

  32. vitzli Says:

    zwischen lieben leuten und psychopathen ist da alles vertreten, lol.

  33. vitzli Says:

    aber es gibt kein pfand auf psychopaten. SS-sohn trittin hat im endeffekt versagt.

  34. Hessenhenker Says:

    Ich war Buchhändler, bei mir kamen die Russen nur mal zum Gucken. Das einzige Buch, was die brauchten, hatten die schon.
    Da waren sie genau wie die Muslime, die ab und an mal reinguckten, was das denn für ein Irrenhausladen sei. Auch die hatten das eine Buch, was die brauchten, schon.

  35. vitzli Says:

    was war denn das russenbuch? putin: mein kampf? schröder: meine gazprommemoiren?

  36. vitzli Says:

    russisch lernen mit merkel?, lol :-(

  37. Hessenhenker Says:

    Hast Du doch aus meinem Wahlkampf gehört: „ich nix wählen darf, hab schon Jesus Christus gewählt“.
    Also, die Geschichte des Rock’n Roll wird es nicht gewesen sein!

  38. Frankstein Says:

    Ich war mal im Oldenburger Land in einem Russenladen. Die haben mich ganz sparsam angeguckt, als ich sagte = ich will mal gucken, was ihr hier so an den Mann bringt ! Eine Längsseite im Laden nur lauter DVD mit nackten Models . Aber leider in russischer Sprache. Sag ich = tut mir leid, kein Geschäft zu machen, ich verstehe nicht genug russisch um der Handlung folgen zu können . Ich hätte Bilder machen sollen von den Gesichtern des Verkaufspersonals. Als ich meine Frau kennenlernte, mußte ich über Nacht meine Sammlung mit türkischen Pornos entsorgen, ich hab Blut und Wasser geschwitzt, zumal ich die wenigen Texte noch garnicht entziffert hatte. Soviel heute zu den Büchern der Russen und Muslime. Ob der Kasarek seine Pornosammlung mitgenommen hat ?

  39. Frankstein Says:

    „Aus einem mir unbekannten Grund interessiert mich das aber nicht. “ Das ist des Katers Kern. Katzen interessieren sich nur fürs mausen und vögeln. Ein ganz unbedeutendes Erlebnis möge das verdeutlichen. Gestern kaufte ich im Supermarkt in einer gehobenen Wohngegend nach längerer Zeit mal wieder eine Computerzeitschrift. Die Scannerkasse gab beim Lesen des Barcodes einen Ton aus und wartete. Die Kassiererin versuchte es mehrmals. Mittlerweile standen 10 bis 12 Kunden in der Schlange. Dann, erlöst = ich muss ja die Freigabe drücken !
    “ Moment „, sage ich “ wollen Sie sagen, sie wollen meinen Ausweis sehen, wie beim Schnapskauf ?“ “ Nein ich sehe ja ,dass Sie älter sind und ja , die Zeitschrift ist erst ab 16 Jahren frei verkäuflich.“
    Ich sah auf und blickte jedem einzelnen der wartenden Kunden in die Augen und sagte laut
    “ Ich weiß ja das wir in einem Irrenhaus leben, aber statistisch gesehen sind dort 10% der Insassen irrtümlich untergebracht. Und hier wird die BLÖD-Zeitung am Imbisstand an 6-jährige verkauft und Fachzeitschriften unterliegen der Altersfreigabe. Wie blöd ist das eigentlich ?“
    Ungelogen, NULL Reaktionen , leichter Anflug von Irritation. Die hätten alle tot sein können.
    Nur die Kassiererin zeigte leichte Gesichtsröte “ Ich kann da nichts machen !“
    Genau, keiner was machen, aber alle machen mit. Aus einem mir unbekanntem Grunde interessiert DIE das nicht. Die Sahne war dann, als ich das einer feschen Nachbarin schilderte. “ Ich versteh‘ das, das DIE bei Alkohol und Zigaretten nach dem Ausweis fragen, aber Zeitschriften – hm , wird wohl Jugendschutz sein .“ Sag ich “ Nein, die wollen 13-jährige schützen, die anschließend in der Ecke auf ihrem Smartphon die Porno-Flat aktivieren ?“
    “ Das EINE hat mit dem ANDEREN nichts zu tun “ belehrte sie mich “ MAN darf das nicht vermischen !“ Die Stimme der mündigen Bürgerin , die auf ihrem Teller die Kartoffeln fein von der Soße trennt. Herrgott, warum hast DU uns verlassen ?

  40. ki11erbee Says:

    @wanseekonferenz

    .
    .
    .
    Und jetzt weißt du alles über die Wannseekonferenz und ihr „Protokoll“, wo die SS-Runen fehlen.

    Es war nie anders.

    Wer die Angelsachsen einmal durchschaut hat, versteht zwanglos die letzten 200 Jahre Geschichte. Denn es wiederholt sich ständig, immer wieder… es ist so öde.

  41. vitzli Says:

    killerbee,

    danke für die links. ja, man wird immer skeptischer. u.a. der vortrag von george friedman läßt vieles in ganz neuem licht erscheinen, bzw genauer gesagt, bestätigt er, was hier schon länger zu lesen war.

    je mehr man sich damit befasst, desto klarer wird es, daß die heutige geschichtsschreibung eine gigantische verarschung ist.

    (und an neuleser mit eventuellem mitteilungsinteresse: nein, hier wird nichts verbotenes diskutiert oder verlinkt! danke.)

  42. jot.ell. Says:

    vitzli, was findest du an hessenhenker? das Gebabbel von Brandanschlag und ausgesperrtem schatz nervt langsam,

  43. vitzli Says:

    jot.ell,

    ich bitte doch um etwas mehr respekt vor der politischen arbeit des geschätzten henkers.

    der henker instrumentalisiert mich, um seine interessen axa und schatz zu befördern und ich instrumentalisiere ihn, um die schlimme welt bloßzustellen. so entsteht eine sehr schöne win-win-situation. :-)

Kommentare sind geschlossen.