Wellkamm Refutschies: Jetzt schwappt es richtig!


.

Neue Flüchtlingswelle aus Afghanistan befürchtet

Bis zu 100.000 Afghanen verlassen monatlich ihr Land. Nach einer spontanen Massen-Ausreise werden in Kabul die Reisepässe knapp, und die Bundesregierung befürchtet einen gefährlichen Kontrollverlust.

WELTlügen

.

Wollen die uns verarschen? Was soll der Blödsinn, die Bunte Regierung befürchtet „Kontrollverlust“?

Die müssen doch nur die Grenzen dicht machen!

„Kontrollverlust“ bedeutet andererseits, daß die bisherige „Einwanderung“ (INVASION) gewollt und „kontrolliert“ ist.

Die Volksverräter WOLLEN die ganze Flutscheisse! (Neue Lohndrücker, neue Konsumenten, Volksverdünnung a la Joschka Fischer und des Juden Cohn-Bendit). Bezahlt wird das vom deutschen Volk.

Muß man mehr anmerken?

——————————————————————————————-

Wegen dieser neuen Entwicklung steigt in der Bundesregierung die Besorgnis, dass die Flüchtlingskrise in naher Zukunft nicht mehr zu beherrschen ist. Schon jetzt reichen die Kapazitäten in Ländern, Kommunen und Städten nicht aus. Die Behörden arbeiten permanent im Notstandsmodus. Und in den Flüchtlingsheimen und behelfsmäßigen Unterkünften wachsen die Spannungen.

Vor allem Christen und Jesiden werden in Sammelunterkünften und Aufnahmelagern immer häufiger von konservativen Muslimen und Islamisten bedroht. Führende Vertreter religiöser Verbände warnen nun vor der Gewalt in deutschen Asylbewerberheimen. „Ich kenne sehr viele Berichte von christlichen Flüchtlingen, die Angriffen ausgesetzt sind. Aber das ist nur die Spitze des Eisbergs“, sagt Simon Jacob, Vorstandsmitglied des Zentralrats Orientalischer Christen in Deutschland. Die Dunkelziffer sei hoch.

Multibunti ist eben ein Paradies auf Erden. Was ist das für eine verdammte Scheiße???? Was laden wir uns da in unser ehemals friedliches Land herein? Nur weil ein paar Leute nur noch an ihren persönlichen Profit denken können? – Und weil der Rest seineRuhe haben will?

Ich hoffe, nächstes Jahr kommen 3-4 Millionen.  Je schneller der Zusammenbruch kommt, desto besser. Mit Salamitaktik wird alles nur noch sehr viel schlimmer.

Die uns das eingebrockt haben sitzen dann längst im Ausland.

50 Antworten to “Wellkamm Refutschies: Jetzt schwappt es richtig!”

  1. Hessenhenker Says:

    Ja was interssiert der böse Cohn Bendit, der sein Gnadenbrot in Paris frißt?

    Der liebe gute Jude von nebenan (der Hessenhenker) kriegt von den Antisemiten in der Regierung kein Besuchsvisum für seinen Schatz, damit er keine „Rassenschande“ betreibt.

    Ich prangere das an!

  2. vitzli Says:

    henker,

    als jude darfst du eh keine nichtjüdin ehelichen. du musst dich schon an die regeln halten! :-/

    der jüdische codex ist nämlich auch auf rassenerhalt ausgerichtet. komisch eigentlich. für UNS ist nämlich multikulti vorgesehen.

  3. Hessenhenker Says:

    Regeln sind mir scheißegal, ich betreibe meine Rassenschande mit wem ICH will.
    Außerdem bin ich nur im falschen Körper geboren, also im Körper eines Deutschen.
    Schon mit 2 hab ich im Spiegel meine „richtigen“ Augen vermißt. Es gab noch garkeine Mangas, trotzdem hatte ich diese runden Mangaaugen!

  4. vitzli Says:

    du bist demnach kein orthodoxer jude?

    na egal, merkel hat mich mit dem stattfindenden völkermord jedenfalls inspiriert. ich lade gerade ein paar dokus über serienkiller herunter. unglaublich, was sich da alles tummelt ….

    es ist ein faszinierendes phänomen. wenn einer ein paar leute umbringt, schreien sie alle: hängt ihn auf. wenn ein ganzes volk ausgerottet werden soll, schreien dieselben wellkamm und jubeln.

  5. Hessenhenker Says:

    Ich weiß, Schatz schwarz.
    Wir schnackseln also nicht artrein!
    Sex ist ja sowieso für die religiösen eine schmutzige Sache, findet daher oft im Dunkeln statt.
    Bei uns geht das nicht, im Dunkeln seh‘ ich meinen Schatz ja nicht . . .

  6. vitzli Says:

    naja, andererseits könntest du die thailänder ausrotten. jedenfalls partiell und über die jahrhunderte gesehen. dann gleicht sich das wieder aus.

  7. Hessenhenker Says:

    Über die Jahrhunderte . . .
    nix da, im nächsten Leben wieder mit richtig geformten Augen!

  8. vitzli Says:

    bis dahin gibt es din-normen aus brüssel. es wird dann ohnehin nur noch eine allgemein gültige mischform geben und ein paar auserwählte sonderexemplare.

  9. Hessenhenker Says:

    Die Brüsseler Scheißnomen gelten aber in Ostasien nicht.
    Übrigens hoffe ich, Vietnam annektiert Brüssel als Kolonie.
    Als „Gegenbesuch“.

  10. vitzli Says:

    oh ja! dann kämpft nord-brüssel gegen süd-brüssel. und die amis schicken ein paar flugzeugträger, während merkel mit deutschen u-booten die ungarische grenze sichert, lol.

  11. Hessenhenker Says:

    Berlin wird von Namibia besetzt, als Hottentottisch-Nordostdeutschland.

  12. vitzli Says:

    wär mal nen schönes sf-thema :-D

  13. Hessenhenker Says:

    Soll ich das mal ins Auge fassen?
    Alternativwelt-Kolonialromane? LOL

  14. vitzli Says:

    nicht übel. wär ne neue gattung. statt katzenkrimis wie von pririncci.

    das hätte schon was.

  15. Hessenhenker Says:

    Es gibt da übrigens ein halbes Dutzend Romanserien, in denen der 2. Weltkrieg nie zu Ende ging.
    Inklusive Hitler auf dem Mond ist da alles dabei . . .

  16. vitzli Says:

    der schwarze namibi-held findet eine atombombe und setzt sich als refutschie damit vors kanzleramt und zwingt merkel zur aufgabe. held superman hat gerade in syrien zu tun, so daß der coup gelingt.

  17. Hessenhenker Says:

    Da reicjht es doch, wenn 20 Namibier als refugees für 2.000 Euro Taschengeld demonstrieren.
    Dann ist Deutschland pleite.

  18. vitzli Says:

    aha. ich lese ja mehr so in der tradition von rosamunde pilcher mit einer fiktiven figur wie nathan rothschild in der hauptrolle des schurken, wie er spanien 1835 in die knie zwingt…. und wie die töchter heiraten ….ich bin immer ganz gerührt, lol

  19. Hessenhenker Says:

    Isr Rosamunde Pilcher nicht tot?
    Ich lese keine Romane von Zombies.

  20. vitzli Says:

    zombies leben aber noch halb. ich lese gerade ein buch über tote handwerker. wagner und so. pilcher lebt hingegen doch in uns romantikern ohne zweifel irgendwie fort.

  21. vitzli Says:

    deutschland als kolonie …… das werde ich jetzt mal traumatisch verarbeiten. vielleicht gibt es morgen eine posttraumatische zwischenstörung :-/

  22. Hessenhenker Says:

    Und auf der großen Soweto-Konferenz zur Aufteilung Europas verlangt der Cheffe Willy von Hereroland den Watzmann seiner Kolonie zuzuschlagen.
    Die Königin des Zulu-Empire lenkt dann genervt ein: „OK, schenken wir den Watzmann meinem Enkel Willy zum geburtstag!“

  23. mjak96 Says:

    Immer schoen positiv bleiben: mag ja sein, dass die, die uns das einbrocken sich irgendwann in’s Ausland absetzen, aber von dort kann sie eine zukuenftige revolutionaere Reichsregierung auch zurueckholen, sediert in einer als Diplomatengepaeck deklarierten Holzkiste etwa, damit sie sich bei den 2. Nuernberger Prozessen vor dem Volk verantworten koennen…

  24. Hessenhenker Says:

    DICHT GEMACHT werden die Grenzen nur, um „republikflüchtiges Geld“ nicht rauszulassen (Zitat Renate Künast).

  25. alphachamber Says:

    Ich bin mal eben im Westen von China um in ein Riesen-Schleppergschäft mit Chinesen zu investieren (Kamele, Schlauchboote, iPhones). d a n n werdet Ihr sehen, was „überschwappen“ überhaupt bedeutet. Später ist eine Filiale in Tibet geplant. Ich arbeite noch an Reinhold Messmer, um die ganzen Flüchtlinge über den Himalya zu eskortieren.
    Ich erwarte in München Menschenmengen mit Plüschpandas, Reissäcken, Essstäbchen und getrockneten Fischköpfen. :-)

  26. ebbes Says:

    Habe ich grade auf dem M.Mannheimer.Blog gesehen.

    http://www.hartgeld.com/terrorismus.html

  27. Waffenstudent Says:

    Der Einmarsch in die BRDDR-Sozialkassen

  28. ebbes Says:

    Fluchthelfer aus der Politik bereiten ihre eigene Flucht vor.

    Eine deutsche Eliteeinheit übt derzeit regelmäßig, deutsche Spitzenpolitiker aus künftigen deutschen Unruhegebieten auszufliegen und außer Landes zu bringen………….

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/training-fuer-den-ernstfall-fluchthelfer-aus-der-politik-bereiten-ihre-eigene-flucht-vor.html;jsessionid=FF9FF0614BF05311D98A28C1615F6147

  29. ebbes Says:

    Waffenstudent,

    die sehen ALLE, auch die Kinder, völlig ausgemerkelt, hungrig und ärmlich aus, und können kaum noch gehen. Und haben alle völlig verdreckte, zerrissene Klamotten auf dem Leib.

  30. ebbes Says:

    Anmerk. von mir: Wenn diese Meldung stimmt, na dann Gut‘ Nacht !!!

    „Informationen aus Waren an der Müritz.
    Alles in allem ein schöner Tag bei sonnigem Wetter.

    In der näheren Umgebung gibt es eine Kaserne in der ca 300 Flüchtlinge untergebracht wurden. Heute hat der Bürgermeister von Waren dies offiziell willkommen geheissen.

    Was ich aber dann erfuhr ging mit wider die Natur:

    Wenige Tage zuvor wurde den Flüchtlingen ein Container mit Hilfgütern geliefert. Die Gutmenschen haben den Flüchtlingen beim Einzug in die Räume geholfen und wollten anschliessend noch helfen den Container zu entladen. Die Flüchtlinge haben sich davor gestellt und wollten die Öffnung des Containers verhindern.

    Das kam den Gutmenschen derart seltsam vor, dass diese die Polizei riefen. Diese hat die Flüchtlinge abgedrängt und den Container gewaltsam geöffnet. Darin befanden sich unzählige Waffen und Munition.

    Diese Information wurde mir von der Mutter eines Bundeswehroffiziers mit Afghanistan-Erfahrung heute abend mitgeteilt. Er dürfe darüber nicht sprechen, hat aber dennoch seine Mutter in Kenntnis gesetzt.“

    Obiges habe ich grade gesehen auf http://www.hartgeld.com/terrorismus.html

  31. Cajus Pupus Says:

    Der Container war der Warnschuss vor dem Bug!

    Und auf dem Mond hat es ein Mondbeben gegeben. Der darauf folgende Zunami spült uns nun alle, wie sagt Ihr so schön:, Reflutschis in unser Ländle.

    Hessenhenker.
    Lass doch mal das Licht aus bei Euren näckischen Spielen. Verlass Dich lieber mal auf Deinen Tastsinn. Macht viel mehr Spass.

    Das war jetzt von mir ein Gedächtnissprotokoll… So nach dem Motto: Da war ja mal was…???

  32. ebbes Says:

    Quelle: http://www.hartgeld.com/terrorismus.html

    Neu: 2015-09-27:

    [18:54] Leser-Kommentar-DE zum Nicht-Ernstnehmen der Terror-Warnungen:

    Leider weiß ich aus eigener Erfahrung, dass selbst einige HG-Leser die Terrorwarnung nicht sehr ernst nehmen. Schließlich hat es ja bisher auch noch keinen Finazcrash gegeben. Deshalb hier eine kurze Zusammenfassung der uns definitiv bekannten Fakten. Jeder einzelne Fakt lässt es einem bereits kalt den Rücken runter laufen, alle zusammen ergeben ein Gesamtbild, für dessen nähere Beschreibung wohl erst noch die passenden Adjektive erfunden werden müssen.
    1. Es kommen vorwiegend junge, kräftige, muslimische Männer. Dies ist ablolut unstrittig und vielfach gut dokumentiert. Viele von denen sehen aus, als ob sie Steroide nehmen und regelmäßig die Muckibude aufgesucht haben.

    2. Es handelt sich bei den ankommenden Horden definitivst nicht um Flüchtlinge. Die sehen alle aus wie aus dem Ei gepellt. Keine dreckigen Schuhe, keine zerschlissen Kleider, keine aufgeschlagenen Knie, niemand hinkt oder schleppt sich nur noch irgendwie nach vorne. Dafür haben viele nagelneue iPhones am Ohr wo man sich fragt, wo sie die auf ihrer Flucht eigentlich aufgeladen haben bzw. wo es denn in Syrien einen Apple-Laden gibt (ganz zu schweigen, wie die an die weltumspannende Flatrate gekommen sind). Kurz um: die werden alle bis an die Grenze gekarrt und laufen dann nur noch ein paar Meter der Form halber.

    3. Auf einer internen SPD-Sitzung im Reichstag gesteht Sozialdezernentin Brigitte Meier unter Tränen, dass die innere Sicherheit in Oberbayern nicht mehr garantiert werden kann. Dies ist die ungeschminkte, nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Wahrheit.

    4. Es werden tonnenweise Flüchtlinge in Kasernen einquartiert. Dies ist eine absolute Frechheit und Volksverrat mindestens zur dritten Potenz. Zudem völlig unnötig, da hätte man auch Bibliotheken, Museen, Schwimmbäder oder sonstige öffentliche Gebäude für verwenden könnnen.

    5. Es gibt zumindest einen dokumentierten Fall aus Griechenland, bei dem ein Container mit Waffen an Flüchtlinge geliefert worden ist.

    All dies wissen wir mit Sicherheit und es zeigt deutlichst, dass man die von Herrn Eichelburg ausgesprochene Terrorwarnung sehr, sehr ernst nehmen sollte. Wenn morgen nichts passiert, dann umso besser, weil noch mehr Zeit zur Vorbereitung. Aufgeschoben ist auch dann nicht aufgehoben. Die vielen Terroristen werden ganz sicher nicht unverrichteter Dinge in Zweierreihen wieder ausmarschieren und an der Grenze höflich für Unterkunft, Speis und Trank danken. Soviel ist mal sicher. Bleibt nur noch abschließend anzumerken, dass niemand hier im Kellergewölbe der VE mit am Tischchen sitzt und brühwarm aus erster Hand berichten kann, selbst Herr Eichelburg nicht. Aber wenn man alle einzelnen Punkte verbindet, dann ergibt sich in der Tat ein grausliches Gesamtbild, das genau zu dem Szenario passt, das die zitierten Quellen schildern.

    [19:10] Inzwischen wurde wieder ein Container-Fund bei einem Flüchtlingslager mit Foto gemeldet. Das sind Schifffcontainer mit Vorhangschlössern. Die Schlüssel haben wohl die Chefs der Terroristen.WE.

    [19:30] Leserkommentar-DE: Container-Transport gesichtet:

    Ich war gestern auf der A3 in Höhe nach Neumarkt Oberpfalz Richtung Regensburg unterwegs, dort überholte ich Armee LKW’s älteren Baujahres in WüstenTarnfarbe. Auf den Aufliegern waren grüne US Container ohne Beschriftung und mit dem gelben Explosivzeichen unterwegs. Dann habe ich mich zurückfallen lassen, um die Nummernschilder erkennen zu können, diese waren aber nicht vorhanden.

    Das dürften die Containertransporte von Blackwater sein. Vor einigen Tagen hat eine Leser solche Transporte fotografiert. Ebenfalls US-Militär-LKWs ohne Nummernschild. Ausserdem wurde gemeldet, dass viele Asylanten jetzt ihre Umgebung inspizieren. Es geht los.WE.

  33. Cajus Pupus Says:

    Hallo Leute!

    Kann mir das vielleicht jemand ins deutsche übersetzen:


    Sehr geehrte Kollegen,
    ich berichte Ihnen über Ihren Patienten Herrn xxxxxxxx, den ich heute
    untersucht habe.

    Anamnese und Befund:
    Anlass der heutigen Untersuchung sind Schmerzen in beiden Beinen, und Kribbeln in den
    Füßen insbes. nachts, erhebl. Schwellneigung der Unterschenkel und Füße
    schmerzfreie Gehstrecke: nicht limitiert,
    Hypertonie: Ramipril
    Hypercholesterinämie: Simvastatin
    Allergie gegen Medikament: Alfuzosin
    deg. Erkrankung der LWS bek
    Marcumar VHF
    PNP, RLS
    Z.n. Pneumektomie nach mehrfachen Ops bei Blutung 1990
    Adipositas: BMI: 30,13
    Lymphödeme beider Beine, Fußpulse bei Ödemen nicht sicher tastbar, trophische
    Störungen Unterschenkel bds., reizlose Narbe Leiste re.,
    FKDS: Aorta nicht einsehbar viel Luftüberlagerung, soweit einsehbar Kalk aber frei
    perfundiert, a. femoralis sup. distal re biphasisch, a. tibialis post re biphasisch, a. tibialis
    anterior re. biphasisch, a. femoralis sup. distal li. biphasisch, a. tibialis post. li kräftig
    monophasisch, a. tibialis anterior li. biphasisch, apopl. re triphasisch, apopl. li. biphasisch
    venös: vena femoralis superficialis re oB, v. saphena magna re. oB, auch sonographisch
    deutliches Lymphödem beider Beine, v.saphena parva bds. ohne Reflux, v. poplitea Reflux
    li.,
    RR: re. ATP 73, ADP 71, li. ATP 119, ADP 72,
    Index re. 0,80 li. 1,31
    RR re. 91 li. 91.

    Diagnosen:
    sekundäres chronisches Lymphödem beider Beine{!97.8 G}
    Aortensklerose, Atherosklerose der Extremitätengefäße ohne relevante
    Perfusionsminderung.
    Fragl. postthrombotisches Syndrom b. Reflux der v. poplitea li.
    Restless-Legs-Syndorm {G25.81 G}
    Polyneuropathie {G62.9 G}
    Herzinsuffizienz {I50.9 G}
    KHK {I25.9 G}
    Niereninsuffizienz
    Diabetes Typ 2 {E11.90 G}
    Hypertonie {l 10.00 G}
    degenerative Veränderung der Wirbelsäule, Lumbosakralbereich {M42.97 G}
    Verlust der Lunge links {Z90.2 G L}
    Zustand nach Tuberkulose der Atmungsorgane {A16.7 Z}
    Vorhofflimmern und Vorhofflattern {I48.9 G}Antikoagulation mit Marcumar {Z92.1 G}
    COPD {J44.99 G}

    Therapievorschlag:
    Konservativ: Beachtung der Risikofaktoren der AVK, Fußläsionen vermeiden.

    b. og. Begleiterkrankungen Versuch der Entstauung durch lymphologische
    Kompressionsverbände und danach Kompressionstherapie mit Kompressionsstrümpfen AD
    ccl l. Hautpflege. Falls verträglich evtl. zusätzl. manuelle Lymphdrainage.

    Kontrolluntersuchungen vorgesehen.

    Epikritische Bewertung:
    Die aktuell beklagte Beschwerdesymptomatik (Kribbeln/Schmerzen) ist m. E. allerdings
    nicht vaskulär sondern eher durch bek. PNP und RLS verursacht.

    Mit bestem Dank für die freundliche Zuweisung und kollegialen Grüßen

    Danke für Eure Hilfe.

    Cajus-Pupus@t-online.de

  34. Waffenstudent Says:

    @

    Offenes Bein!

  35. Cajus Pupus Says:

    Datt kann niet. @ Waffenstudent. Meine Beine sind noch geschlossen und alle Zehen sind noch dran.

  36. Waffenstudent Says:

    @ Dat kann doch:

    http://www.gesundheit.de/krankheiten/gefaesserkrankungen/weitere-gefaesserkrankungen/offenes-bein-ulcus-cruris

  37. Cajus Pupus Says:

    @ Waffenstudent

    den Ulcus crusis finde ich aber oben in dem Bericht nicht. Ich muss wohl sagen, dass ich pigmentierte Unterschenkel habe, dazu Diabetes und Herzinsuffienz. Die pigmentierten Unterschenkel sind laut Aussage von mehreren Ärzten: Venenschwäche. Die dicken Füße führ ich auf den Zucker (obwohl meiner schon lange nicht mehr zuckt) und die Herzinssufienz zurück.

    Aber ansonsten lebe ich noch. Fragt sich nur wie lange.

  38. Waffenstudent Says:

    @ Cajus Pupus

    Ich gehe nicht zum Hausarzt, und darum bin ich kerngesund!

  39. Waffenstudent Says:

    @ Cajus Pupus

    Beruhige Dich; denn 30% aller Arztbefunde sind immer falsch!

  40. Cajus Pupus Says:

    @ Waffenstudent

    freu Dich, wenn Du gesund bist. Der Gefäßchirug, von dem ich hier den letzten Bericht hatte, hatte sich gewundert, dass ich nach den ganzen Vor- Erkrangungen noch am Leben bin.

    Das ich noch am Leben bin, verdanke ich meinem super trainierten Schutzengel!

  41. Waffenstudent Says:

    @ Cajus Pupus

    Richtig gesund war ich noch nie! Als ich das letzte Mal beim Hausarzt war, und der mich nach meinem Begehr fragte, sagte ich: “ Ich suche einen Sterbebegleiter! “ Leider ist der Arzt dann kaum 60-jährig von den Nornen abgeholt worden. Vor über zehn Jahren war das!

    Übrigens sind Schutzengel ganz wichtige Lebensbegleiter:

  42. Tante Lisa Says:

    Werter Cajus Pupus,

    ich wünsche Dir alles Gute und das Dein super trainierter Schutzengel Dir weiterhin treue Dienste leisten möge!

  43. vitzli Says:

    ebbes,

    ich bin da skeptisch. ich denke, die verbrecher auf der gegenseite streuen gezielt komische infos, um uns als verschwörungstheoretiker diffamieren zu können.

  44. vitzli Says:

    ebbes,

    solche politikerrettungsübungen dürften auch normal sein im rahmen eines militärtrainingsprogrammes. der koppverlag ist leider ein sprudelnder quell unseriöser theorien. also, keine panik. vv merkel bleibt in berlin und schaufelt weiter rein. widerstandsgeist im volk bleibt rein gasförmig.

  45. vitzli Says:

    ebbes,

    auf mannheimer bin ich sauer, der nimmts auch nicht so genau. auf eine falschmeldung schrieb ich folgendes – nach drei tagen immer noch nicht freigeschaltetes:

    kleine anmerkung:

    die rund 40 milliarden jährlich für die illegalen stimmen mit meinen berechnungen überein.

    aber die 70.000 pro migrant beziehen sich meines wissens nicht auf jährliche (!) kosten pro migrant, sondern das kosten die vielen millionen migranten in ihrem leben uns deutsche insgesamt (laut dem von bertelsmann eingeholten gutachten.)

    sinn hingegen beziffert die JÄHRLICHEN kosten JEDES einzelnen der vielen millionen migranten (nicht nur die „refugees“!) im durchschnitt auf 1800 €.

    vor der millionenflut habe ich die migrantionskosten (hochgerechnet von den bekannten holländischen und schweizerischen Zahlen (je etwa 6 milliarden jährlich) auf bei uns auf 60 milliarden jährlich geschätzt.

    dazu kommen jetzt die kosten für die aktuelle millionenflut, die ich auf 38 milliarden (etwa 2000 € pro illegalem inkl. der betreuunungs- und nebenkosten pro monat x 1,6 millionen (inkl. der 600.000 nicht abgeschobenen kalkuliere.

    da kassiert jemand einen haufen geld ein. der vorher uns deutschen gehört hat.

    der schreibt da totalen mist und es interessiert ihn keine korrektur. schade um sein renomee.

  46. vitzli Says:

    alpha,

    chinesen eigen sich aber nicht so schön als troublemaker wie die moslemisten mit ihrem kranken chef. :-/

    aber machen Sie mal ruhig! :-D das senkt die nasi-goreng-preise !

  47. Tante Lisa Says:

    @vitzli

    “ … widerstandsgeist im volk bleibt rein gasförmig. “

    Der unten angegebene Redebeitrag (siehe bitte die Pfadangabe) ist zwar von Mitte August dieses Jahres, aber ich finde, daß da in der Rede für diesen relativ frühen Zeitraum beziehungsweise Stadium eine Menge Kondensat enthalten ist; auch wenn den Worten übern Äther einstweilen die Taten nicht gefolgt sind (Generalstreik).
    Den Redebeitrag fand ich übrigens beim Gesummse namens Killerbiene im Kommentarstrang des Artikels „Denkanstoß“.

    Herr Michael Winkler hat diesbezüglich – Stichwort „gasförmig“ – eine interessante Analyse bewerkstelligt, den er heute in seinem Tageskommentar veröffentlichte; dritter und vierter und fünfter und sechster Absatz (28. September 2015).

    Da wird noch einiges kondensieren und im Gully der Geschichte verschwinden; und der Rest entschwindet dorthin, woher er jüngst und ungerufen wie ungebeten zu uns strömte.

    – Anfang –

    Wobei wir das mit den Asylbetrügern einmal richtig durchrechnen sollten. Eine Million Invasoren, davon 80% Männer im wehrfähigen Alter, macht 800.000. Ziehen wir die Balkanesen ab, die es sich hier nur gut gehen lassen wollen, verbleiben höchstens 500.000. Davon sind bestimmt viele normale Menschen, korantreue Muselmanen, die hier ihre Dschihad-Party feiern wollen, sind, ach, greifen wir hoch, die Hälfte. Realistischer wären 20%, aber lassen wir die kämpfende Mordtruppe wirklich 250.000 Mann sein. Koordiniert und ausgerüstet sollen diese Herren durch die Firma Academi sein, die früher als „Blackwater“ einen üblen Ruf erworben hat. Für Academi arbeiten 40.000 Leute, bei den in Amerika üblichen Verhältnissen sind höchstens 10.000 kampferprobte Totschläger für den Fronteinsatz. Mit einer solchen Truppe läßt sich schon einiges anstellen.

    In der ersten Phase des Bürgerkriegs haben diese 260.000 Mörder die Initiative, sie können koordiniert an zahlreichen Punkten zuschlagen. Die Schäden an der Infrastruktur sind erheblich – fast so groß, wie in den zehn Merkel-Regierungsjahren zusammengenommen. Eine bis anderthalb Millionen Tote sind ebenfalls realistisch. Danach sind die einfachen Ziele verbraucht und der Bürgerkrieg in Deutschland beginnt wirklich. Um 260.000 Mann kämpfende Truppe zu versorgen, bedarf es mindestens gleich vieler Unterstützer. Dafür ist Academi zu klein, das kann allenfalls die US-Armee leisten. Würde sie es tun, wäre dies jedoch ein offener Kriegsakt. Ab jetzt sind die 260.000 auf sich selbst gestellt. Dank der arabischen Kampftechnik – Waffe grob in Richtung Feind halten und ein Magazin rausballern – wird die Munition schnell knapp. Die Academi-Leute kommen mit GPS zurecht, die durchschnittlichen korantreuen Muslime haben da ihre Probleme. Afghanen mögen mit kalten Wetter zurecht kommen, Levantiner und Nordafrikaner haben gegen den Winter zu kämpfen. Natürlich wird es weiterhin Gutmenschen geben, die diese armen Kerle versorgen und zum Dank den Kopf abgeschnitten bekommen, der Bürgerkrieg hat trotz allem nützliche Aspekte. Ansonsten sind Jagdkommandos unterwegs. Oder besser, sie liegen im Hinterhalt. Die Deutschen sind versorgt, sie sind den Winter gewohnt. Die Invasoren hingegen müssen sich bewegen, müssen nach Beute suchen. Da liegt irgendwo ein Jäger mit einem Drilling auf der Lauer. Die Kugel ist für den Anführer, da gibt es einen Blattschuß. Die beiden Schrotläufe beglücken dessen Mitläufer. Danach verkrümelt sich der Jäger, während die Herren und Herren Invasoren ihre letzten 20.000 Schuß Munition in die vermutete Richtung des Angriffs verfeuern.

    Es geht für die gerechte Seite nicht ohne Verluste ab, ich schätze jedoch, daß die Verhältnisse 8:20:1 sein werden. Auf acht niedergemetzelte lebensuntüchtige Gutmenschen kommen mindestens 20 erlegte Muselmanen und das kostet allenfalls das Leben eines aufrechten Deutschen. Nach einigen Wochen sind die meisten Terroristen tot. Dann beginnt die unangenehme Seite des Bürgerkriegs, der Aufstand der Gutmenschen. Die verwandeln sich jetzt in einen Mob, der alles abschlachtet, was er zuvor gefördert hat. Dann sind „Refugees“ nicht mehr willkommen, sondern werden totgeschlagen. Allerdings nicht nur die, auch Türken, die schon seit Jahrzehnten in Deutschland leben, sind dann an der Reihe. Diese Banden gehen auch gegen Linke, Grüninnen und Politiker vor, sie zerschlagen, was noch steht. Gut integrierte Türken, die zu besseren Deutschen geworden sind, als jene, die derzeit in Berlin regieren, sollten in dieser Phase bei deutschen Freunden Schutz suchen. Der Mob wütet intensiv, aber nicht lange. Am Ende sind die meisten Asylbetrüger tot und der Rest flieht wirklich vor Krieg und Verfolgung, aus Deutschland hinaus.

    Am Ende wäre es humaner gewesen, die ersten Flüchtlingsboote im Mittelmeer zu versenken und die ersten Flüchtlinge an der Grenze zu erschießen.

    – Ende –

    THüDA – Axel – Thügidarede vom 20.08.2015 in Suhl

  48. alphachamber Says:

    fangen Sie an „rice futures“ zu kaufen, später Yak.Butter.

  49. ebbes Says:

    Tante Lisa,

    danke für den sehr gut analysierten Artikel von M. Winkler.

    Hervorragend ist sein Resümee

    Am Ende wäre es humaner gewesen, die ersten Flüchtlingsboote im Mittelmeer zu versenken und die ersten Flüchtlinge an der Grenze zu erschießen.

  50. Cajus Pupus Says:

    @ Tante Lisa

    danke für Deine lieben Wünsche. Ich hoffe, dass mein Schutzengel die auch liest.

    @ Waffenstudent

    Da wirft sich die Frage auf:

    Cajus Pupus fragt: Gibt es Engel?

    Wenn ich mir hier das Abendgebet anhöre bzw. den Text lese:

    Abends, will ich schlafen gehn,
    Vierzehn Engel um mich stehn:
    Zwei zu meinen Häupten,
    Zwei zu meinen Füßen,
    Zwei zu meiner Rechten,
    Zwei zu meiner Linken,
    Zweie, die mich decken,
    Zweie, die mich wecken,
    Zweie, die mich weisen,
    Zu Himmels-Paradeisen.

    muss ich mich unwillkürlich fragen: Gibt es eigentlich Engel?

    Liest man in der Bibel, so kommt sofort am Anfang, als Adam und Eva aus dem Paradies vertrieben wurde, der Erzengel Michael, mit dem Flammenschwert, vor. Er vertrieb Adam und Eva aus dem Paradies. (Gen 3, 23 – 24) Michael war der vierte Erzengel. Raphael, Gabriel und Uriel waren die anderen drei. Blättert man in der Bibel weiter, so kommt „alle Nase lang“ ein Engel der den damaligen Menschen etwas sagt oder einen Auftrag erteilt.

    Ebenso war es ein Engel, der Maria die frohe Botschaft brachte. Engel zeigten den Hirten auf dem Felde die Krippe, wo das Jesu Kind geboren ward. Engel über Engel. Engel retteten Lot und seine Familie. Wenn man nun soviel über die Engel liest, muss ich ja erst einmal feststellen was ein Engel überhaupt ist.

    Ich stelle mir das so vor: Engel sind die Botschafter Gottes. Sie stellen das Bindeglied zwischen Himmel und Erde dar. Der heilige Thomas von Aquin hat einen Weg gefunden die Wesenheiten der Engel rational zu begründen, im Rahmen der klassischen Metaphysik.

    Die Wesenheiten sind reine Formen. Die Wesenheit der Engel ist also nicht, wie bei körperlichen Dingen, zusammengesetzt aus Form und Materie.
    So definiert sich das Geistige schlechthin (Gott, Engel, Seele, Formen …).
    Das Wesen des Geistigen ist nicht zusammengesetzt (und deshalb hinsichtlich des Wesens unsterblich).

    Außerdem gibt es verschieden Klassen der Engel. Cherubinen, Seraphinen, Schutzengel und die gefallenen Engel. Die Offenbarung gibt Aufschluss. Vor den gefallenen Engeln muss man sich hüten, denn das sind die Engel, die sich SATAN angeschlossen haben. Auch Dämonen genannt. (So wie Muhammad)

    Engel stellen wir uns so vor, eine wunderschöne junge Frau mit weißen, riesengroßen Flügeln. (Außer Muhammad)

    Ich hatte eben schon einmal darauf hingewiesen, dass Muhammad ein Dämon sei. Er behauptete, dass der Koran Allahs Worte seien, die ihm vom Engel Gabriel (Dschibril جبريل) überbracht wurden. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ein liebender Gott (Allah) solche satanischen Suren und Verse hervorbrachte. Aber noch andere Engel werden im Koran erwähnt:

    Azrael, (arabisch ‏‏عزرائیل‎, DMG ʿAzrāʾīl), der „Todesengel“, mālik al-maut
    Israfil, (‏‏ إسرافيل‎, DMG Isrāfīl), der „Engel des Jüngsten Gerichts“
    Mika’il//Mikaal (‏‏ميكائيل/ميكال‎‎), der „Engel der Naturereignisse“
    Dschibril (‏‏جبريل‎, DMG Ǧibrīl), der „Übermittler der göttlichen Weisheit“, zu Deutsch Gabriel

    Im Buddhismus kommen Engel vor. Dort sind es die Dakini = Himmelstänzerin (in sanks) oder Luft- und Himmelswandlerin (in tibetisch). Die Dakinis sind weibliche Wesen mit einem sehr wandelbaren, teils auch wildem Temperament. Das männliche Pendant bezeichnet man im Sanskrit als Daka, im Tibetischen Powa.
    Ebenso kommen Engel im Hiduismus vor. Deva (Sanskrit, देव, deva) ist eine indische Bezeichnung für die „Gott dienenden“ Götter, die Himmlischen oder die Leuchtenden.Devas sind mit Engeln oder der Engelhierarchie der christlichen Lehre vergleichbar. Man kann also feststellen, dass in auch den anderen Religionen Engel vorhanden sind.

    Ich persönlich habe noch keinen Engel gesehen. Ich bin aber mit einem Engel verheiratet! Weiß aber, dass es sie gibt. Denn mein Schutzengel ist in meinem Falle super trainiert und wachsam. Ich bin bei Krankheiten schon des Öfteren dem Tode von der Schüppe gesprungen, weil ein Schutzengel mich bewachte. Deshalb kann ich nicht oft genug meinem Schutzengel danken.

    Doch verlassen wir einmal die geistige Ebene und gehen in die Realität. Ein leiblicher Engel z. B. ist meine Frau. Sie hat keine Flügel und kann nicht fliegen. Auch sie hat bei Krankheiten meinem Schutzengel bei Seite gestanden und ihm geholfen. Ich glaube, dass ein jeder einmal die Erfahrung gemacht hat, hier hat mein Schutzengel geholfen. Das ist das Dogma: Glauben und nicht wissen! Wir glauben an Gott und wir glauben an die Engel. Ebenso glauben wir an die Hölle mit Satan und seiner „Großmutter“! Wissen tun wir es nicht. Aber wir glauben es.

    So wie manche Sachen, die zwischen Himmel und Erde passieren können auf realem Wege nicht erklärt werden.

    (Siehe auch Cajus Pupus wundert sich – https://koptisch.wordpress.com/2011/07/18/cajus-pupus-wundert-sich/ )

    Ergo gibt es etwas, was zwischen Himmel und Erde vermittelt.

    Engel sind um Dich, Du musst nur einmal still stehen bleiben und in Dich hinein lauschen.
    Denn Engel sieht man nur mit dem Herzen.
    Sie existieren durch unseren Glauben und der Hoffnung.
    Wir bewegen uns zwischen zwei Welten.
    Die eine lässt sich mit Regeln und Grundsätzen erfassen.
    Die andere können wir nur mit unserem Herzen
    und unserer Vorstellungskraft
    begreifen.

Kommentare sind geschlossen.