Wie weit Deutschland schon geschwächt ist


.

kann man schon daran ablesen, daß eine Frau Özuguz (SPD !!) ganz offiziell verlangen kann, daß sich die Deutschen künftig integrieren. Im eigenen Land!

http://www.pi-news.net/2015/09/aydan-oezoguz-deutsche-muessen-sich-integrieren/#more-482718

Erfolgt irgendein Aufschrei der Deutschen, denen man gerade das Land wegnimmt? Nein.

Es wird knapp werden.  in zehn Jahren spätestens ist das Land der Deutschen am Arsch.

Danke, Frau Merkel. In wessen Auftrag haben Sie das eigentlich gemacht?

.

22 Antworten to “Wie weit Deutschland schon geschwächt ist”

  1. ebbes Says:

    Ich glaube leider nicht mehr daran, daß es noch 10 Jahre dauert.
    Der Wandel wird in Windeseile geschehen.
    Wenn nicht vorher was Unvorhergesehenes passiert.

  2. ebbes Says:

    vitzli,

    Danke, Frau Merkel. In wessen Auftrag haben Sie das eigentlich gemacht?

    Lies die 24 Protokolle von Zion, dann weißt du ALLES !!

    Alles wichtigen Stellen und Posten sind von JENEN über 100 Jahre unterwandert. Deshalb werden diese Protokolle völlig ignoriert.
    Man hat vermutlich Kenntnisse davon, aber wenn der Rubel rollt, was juckt das dann.

    Ich habe ein ganz Buch gekauft mit dem Titel „Die Sonnendiebe“. Handelt von Chemtrails, es sind Fakten in einen Roman verpackt. Der US-Autorin wurde ihr Haus abgefackelt. Die Piloten werden angeheuert, dann wird denen ein sehr üppiges Jahresgehalt von 250.000,00 $ in einer Summe auf ihr Konto überwiesen. Alles ist strengstens geheim. Allen ist klar, daß sie aus der Nummer nicht mehr rauskommen, und wenn einer es doch versucht, wird er von CIA / NASA liquidiert.
    Beim Lesen rollen sich einem die Fußnägel hoch.

    Super gut vorstellbar ist, daß das an den Machthebeln auch so gehandhabt wird.

  3. kopftisch Says:

    Das Land ist jetzt schon im Arsch. Erst fand ich deinen Subtitltle „Hospitz Deutschland“ etwas pessimistisch, aber Du hattest – mal wieder – recht.

    Für meine kleine Tochter wird es echt bitter. Ich wünsche Ihr, das sie diesem Scheißhaus, das mein Ex-Drecks-Volk Ihr hinterlasst, keine Träne nachweinen muss und sich so früh wie möglich aus dem Staub machen wird. Sie darin zu unterstützen und das vorzubereiten, wird meine künftige Aufgabe sein.

    Ich bin mir sicher, diese Bekloppten hier bekommen ihr Selbsthassinferno, so wie sie es verdient haben, und Frau Ö und der ganze Rest der verschissenen Politverbrecher ihre ersehnte Scharia. Ich wünsche dieser Dame einen anständigen Gang-Rape bis ihr das heilige Moslem-Sperma zu den Ohren heraustropft.

  4. Hessenhenker Says:

    Auf jeden Fall hat Merkel das GERN gemacht!

  5. ebbes Says:

    Nur noch Gehirnamputierte!

    „Sehr geehrte Kunden, aufgrund eines unerwarteten Eintreffens von mehreren Bussen mit Flüchtlingen, vielen Säuglingen und Kleinkindern an Bord, haben wir unsere Waren in der Nacht zum Mittwoch den Hilfskräften zur Verfügung gestellt. Es war eine akute Notsituation. Wir haben bereits neue Waren bestellt und hoffen auf Ihr Verständnis. Vielen Dank.“

    Der Jüchener Rewe-Markt ist nicht nur in diesem Fall zur Stelle, wenn Hilfe benötigt wird. „Wir arbeiten eng mit den Maltesern zusammen, und nachts fährt im Notfall immer einer von uns raus, der Essen und Getränke an die Hilfskräfte verteilt“, sagte der stellvertretende Marktleiter Patrick Pfeifer gegenüber RP Online.““

    http://www.bild.de/regional/koeln/fluechtlingshilfe/leere-supermarktregale-sind-facebook-hit-42646676.bild.html

  6. Frankstein Says:

    Vitzli, Oezuguz macht nur den Deckel auf die Kiste. Anpassung ( nicht Integration) der Deutschen ist längst Realiät. Vor zwei Jahren wurde die Bremer GEWOBA verpflichtet frei werdende Wohnungen nur noch Zuwandereren anzubieten. Vor zwei Jahren wurden in meiner Gemeinde gemeindeeigene Wohnungen nur für Flüchtlinge renoviert und vorgehalten. Vor drei Jahren wurden in Wesel deutsche Sozialmieter in Keller umgesiedelt, um Platz für Flüchtlinge zu machen. Vor drei Jahren nahm die Polizei in unsere Region keine Strafanzeigen gegen Ausländer mehr an. Laut interner Anweisung besteht daran kein öffentliches Interesse mehr. Das öffentliche Interesse definieren die Juden im Parlament und in der Regierung. Im Übrigen hatte ich in einem Beitrag die Quelle für den Judenpuff in Berlin angegeben. Und Merkel ist die Domina, Fragen nach ihren Motiven erübrigen sich.

  7. ebbes Says:

    Frankstein,

    könntest du bitte nochmal die Quelle für den Berliner Judenpuff angeben?
    Danke.

    XXXXXXXXXXXXXXXX

    Zu Artikel „Migraten attackieren Autofahrer“ hattest du folgenden Kommentar geschrieben:

    Ich halte übrigens Paris für das Lenkungszentrum der Flüchtlingsströme nach Deutschland.

    Ich hatte dich dann wie folgt angeschrieben:

    Würdest du deine Aussage bitte näher erklären?

  8. Frankstein Says:

    ebbes
    “Aber im Bundestag sollen über 100 Juden als Abgeordnete die Politik der BRD beeinflussen. Das sind 16,8 Prozent aller Bundestagsabgeordneten (von 594).“
    (Die Welt, 27. 2. 2006, Seite 9)
    Das Verb =sollen = entspricht dem Sprachstil der WELT, es soll die Brisanz der Aussage etwas abmildern. Zu dem Pariser Babel muss ich weiter ausholen, wird aber nachgereicht.

  9. Frankstein Says:

    ebbes, ein wenig Lesefutter vorweg. Interessant ist, das Juden seit der Zeitenwende schon in Paris sitzen. Unter Karl dem Großen und den Merowingern waren sie geachtete Händler und Finanziers. Man schreibt ihnen aber auch Spionage und Verrat an ihren europäischen Herren zu. Im 12. Jahrhundert sollen ihre Kredite die Kreuzzüge ermöglicht haben, die sie zuvor mit den Sarrazenen provoziert hatten. In Folge gerieten alle europäischen Adelshäuser in jüdische Abhängigkeit, weil diese die Schulden nicht zurückzahlen konnten. Und es waren dazumal deutlich weniger Juden in Paris , als heute. Im 3., 6. und 9. Jahrhundert lassen sich die Ströme jüdischer Nachzügler von Marsseille und Rom über Avignon, Lyon, Paris bis nach Brüssel, Amsterdam, Köln und Sion, Basel nachvollziehen. Ihre vorerst letzte historische Großtat war die Finanzierung der Französischen Revolution an der Schwelle zum 19. Jahrhundert.
    Vitzli, hatte einmal gestanden, er wisse nicht, wem der Finanzkonzern AXA gehört. Nun, Axa wurde weniger als 30 Jahre nach der Französichen Revolution gegründet. Wo, natürlich in Frankreich . Und vor nicht allzu langer Zeit hat AXA sich die Schweizer Winterthur und die deutsche Colonia einverleibt. Nostradamus, der einen jüdischen Großvater hatte, nannte Frankreich “ die unfruchtbare Tochter“ , wohl weil es im 16.Jahrhundert nicht genug Mitgift einbrachte. Schuld war die Völkerwanderung der sephardischen Juden nach der Reconquista von Spanien nach Frankreich. Und die Franzosen nicht genügend Willkommenskultur zeigten.
    „Die jüdische Gemeinde Frankreichs zählt heute 606.561 Mitglieder (anhand der Zählung des World Jewish Congress)…Im Verlauf des 20. Jahrhunderts hat sich ein erheblicher Wandel in Frankreich vollzogen. Während Frankreich Anfang des 20. Jahrhunderts noch ein Land mit sehr geringem jüdischen Bevölkerungsanteil war (geschätzt etwa 50.000, was damals nicht einmal einem Zehntel der deutschen Juden entsprach), ist Frankreich heute das Land mit der größten jüdischen Gemeinde Europas und der drittgrößten (nach Israel und den Vereinigten Staaten) jüdischen Bevölkerungsgruppe weltweit…..Die jüdische Gemeinde Frankreichs konzentriert sich größtenteils in den urbanen Regionen wie Paris, Marseille oder Straßburg. Die Geschichte der französischen Juden reicht bis zu 2000 Jahre zurück…Frankreich war das erste Land des alten Kontinents, das die Juden aktiv in ihren Emanzipationsbestrebungen unterstützte, als in der Französischen Revolution die Werte der Aufklärung verwirklicht wurden…“
    ( Wikipedia , Juden in Frankreich )
    „Seit die Region im ersten Jahrhundert vor Christi von den Römern erobert wurde, lebten immer wieder Juden in Paris. Kleine jüdische Gemeinden gab es in diesen frühen Jahrhunderten im heutigen fünften Arrondissement, gleich südlich des Seine-Ufers, dort wo jetzt die Kirche Saint Julien-le-Pauvre steht. Es kann mit ziemlicher Sicherheit angenommen werden, daß sich dort einst eine Synagoge befand.Im zehnten und elften Jahrhundert gab es dann eine kleinen jüdische Gemeinde in der rue de la Harpe zwischen der rue de la Huchette und der rue Saint Severin und ebenfalls in einer Straße namens rue de la Vieille Juiverie (Alte-Judentum-Straße), die sich zwischen der rue Saint Severin und der rue Monsieur le Prince befindet. An der Ecke des Boulevard Saint Michel und der rue Monsieur le Prince lagen einst ein jüdischer Friedhof und eine Synagoge. Ein weiterer Friedhof war in der kleinen rue Pierre Sarazin gleich am Boul’ Mich’.“

  10. Gucker Says:

    @Frankstein

    Vielleicht, ja vielleicht werden die Muslems Deutschland eines Tages
    vom Übel befreien …

    „100 nicht deutschstämmige Juden im Bundestag“

    „Die offizielle Zahl der Juden in der BRD wird mit 150.000 angegeben, was einem Anteil von 0,183 Prozent an der gesamten Bevölkerung entspricht. Aber im Bundestag sollen über 100 Juden als Abgeordnete die Politik der BRD beeinflussen. Das sind 16,8 Prozent aller Bundestagsabgeordneten (von 594). D.h., Juden sind im Bundestag fast hundert Mal stärker vertreten als es ihrem Verhältnis zur Bevölkerungszahl entspricht. Warum werden die Namen dieser Juden nicht offengelegt, wie es die iranische Zeitung „Kayhan“ bemängelt. In der BRD leben offiziell und inoffiziell wahrscheinlich weit mehr als 15.000.000 Moslems. Billigte man den Moslems denselben Proporz von Bundestagsvertretern zu, wie er den Juden zugestanden wird, müßten im Bundestag 1069 Moslems sitzen. Soviel Sitze hat der Bundestag bekanntlich nicht. Die Moslems werden sich ihr Recht in der Multikulturrepublik schon bald selbst holen. Entweder sie gründen eine eigene Moslem-Partei, oder sie machen islamische Politik a la Francaise. Auf jeden Fall werden sie sich nicht mehr allzu lange von der kleinen Minderheit der Juden sagen lassen, was sie zu tun und lassen haben in einem Land, das sie der Kopfzahl nach bald eingenommen haben“

    http://www.globalecho.org/1055/100-nicht-deutschstammige-juden-im-bundestag/

  11. ebbes Says:

    Aus MM-Blog – Kommentar von Aufklärung tut not
    am Sonntag, 20. September 2015 18:46

    @schnauzevoll
    Das ist alles korrekt und so sollten wir es machen. Nur ein Hinweis:

    Hier darf nur noch eines Zählen:

    DIE ZUFRIEDENHEIT UND DIE VERMEHRUNG DER BÜRGER.

    Kein Mensch, der nicht im Dienst des Staates steht sollte ein Bürger sein, denn Bürger sind Untertan und im Gesetz, der Mensch steht vor (!!) dem Gesetz (siehe BGB 1896).?

    Eine parlamentarische Demokratie kennt keine Menschen (!!!) und damit keinen echten Staat, sondern nur noch Bürger und damit nur noch die Bundesstaaten. So ist KEINE Subsidiarität mehr möglich und der Gesetzgeber sowie die Exekutive sind von Wirtschaft, Banken und Judikative nicht mehr getrennt. Es gibt nun keine Prärogative (nicht gewählten Präsidenten) und damit auch keinen Transzendenzbezug mehr.

    Das nennt man selbstverschuldete Unmündigkeit oder Versklavung der Völker des Deutschen Reich.

    Wir müssen erstmal wieder Menschen und im zweiten Schritt Angehörige des Deutschen Reiches werden.

    ABMELDEN in der Gemeinde, PERSONALAUSWEIS loswerden, etc.

    Und vorher sehr gut informieren! Das Netz ist voll von DESINFOS über dieses Thema, weil die Regierung natürlich nicht will, daß die Deutschen zurück zu ihren Wurzeln finden!

    Unsere letzte Souveränität in Friedenszeiten war am 29. Juli 1914 und nur in dem Zustand zurück versetzt, kann der Deutsche Kaiser (der KEIN Monarch mehr ist), den Ersten Weltkrieg beenden (der ist nämlich nie beendet worden – folglich war der 2. nur eine Fortsetzung des 1.) und die UN, UNO, NATO und EU verschwinden wieder, denn das ist nur die grottenschlechteste Vertretung des Deutschen Reich, dem einzig (!) wahren (!) Völkerbund der Erde, dem jedes (!) Volk jeder Staat beitreten kann und dann von der gemeinsamen Wirtschafts- und Finanzunion, dem Wissens und Technologietransfer, der gemeinsamen Ressourcenverwaltung, der gemeinsamen Wohlfahrt, Krankenversicherung und Rente profitieren kann.

    Darüber muß man sich einfach informieren und erkennen, was sie unserem Volk seit 100 Jahren für eine DESINFO bzgl. Bismarck und dem Deutschen Reich um die Ohren hauen.

    Das Deutsche Kaiserreich ist deshalb kein Staat, weil der Bund sich jeden Tag hätte erweitern (!) können, genau wie die EU das tut, nur es wäre auf friedliche Basis geschehen und Wirtschaft und Banken hätten sich nach den Gesetzen und Verfassungen der Menschen richten müssen !!!

    Die Kirche musste jeden der sich dem Deutschen Reich unterstellte mit samt seinem Land aus dem Lehen entlassen und die Monarchen wurden NICHT als neue Lehensverwalter eingesetzt, sondern jeder Deutsche wurde mit seinem Land in die Freiheit entlassen und durch das BGB zum Souverän.

    Und jetzt mal ehrlich welcher Souverän der die Subsidiarität leben kann, will freiwillig zum Bürger entrechtet werden und sich Gesetzen von Politikern beugen?

    Bürger sind Untertan der Menschen und Menschen bestallen und vereidigen in der Gemeindeversammlung die Beamten. Deshalb sind Beamte keine Bediensteten, sondern das sind die Staatsbürger (nicht die Staatsangehörigen).

    Es gibt keinen Beamten, seit spätestens 8. Mai 1945 und daran kann man erst was ändern, wenn man in den Originalgemeinden von 1914 wieder eine Gemeindeversammlung einrichtet und das können nur (!!!) Deutsche mit Ahnennachweis nach RuStAG v. 1913, die ihre Staatsangehörigkeit per Verwaltungsakt haben prüfen lassen.

    BVerfG, 17.12.1953 – 1 BvR 147/52

    Durch die Bismarck’sche Kulturrevolution und den Kaiser, wurden alle Deutschen mit samt ihrem Land aus dem Lehen der Kirche befreit und NICHT als Lehen der Landesfürsten, Herzöge oder Könige weiter verwaltet, sondern in die absolute Freiheit entlassen.

    Mit dem BGB von 1896 und seinen §§ 1, 119 und 677 wurde der Mensch nicht nur Natürliche Person und unantastbar sondern auch ein Deutscher Volkssouverän des Deutschen Reich, also die Absolute Macht auf ihrem Boden.

    Wie viele Auswirkungen der Status Mensch hätte, können wir uns gar nicht vorstellen, da man uns schon seit der Geburt verkauft hat – im wahrsten Sinne des Wortes.

    DAS IST ES, WAS D I E SEIT 100 JAHREN ZERSTÖREN WOLLEN!!!

    Die Stärke und den Schutz des Deutsches Reiches und dessen Volkssouveränen – Menschen – keine Bürger!

    A U F W A C H E N !!!!!!!

    Lesen:
    Sozialistengesetz
    RuStAG v. 1913
    BGB (ersch. 1.1.1900)
    Genfer Abkommen über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten, Artikel 142

    Es wird langsam Zeit, daß das Volk endlich aufwacht und die Verantwortung über seine (!!!) Heimat wieder übernimmt.

    Die meisten scheinen nicht zu wissen, daß wir Zwangsinternierte in einem Gewahrsamsstaat nach Genfer Abkommen über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten, Artikel 142 sind und die Entlassung auch davon abhängt ob die Menschen wissen, daß sie nicht dem Nationalsozialismus und das 3. Reich weiterführen wollen.

    Genau das tut aber Merkel, die Bundesrepublik und die mittlerweile auch die EU im Namen der DEUTSCH (schaut doch in Euren Personalausausweis).

    Wer diese VOLKSVERRÄTER nicht mehr unterstützen will muss sich aus den Personalstatus der Bundesrepublik und der EU entlassen und das mit Wissen und starkem Willen.

    Die Alliierten haben 1990 das GG nichtig gemacht und es mit dem 2. BMJBBG explizit gelöscht. Sie haben also zugegeben, das unsere Reichsverfassung von 1871 im Stand vom 31. Mai 1911 voll in Kraft IST, sonst hätten sie dieses Grundgesetz nicht löschen oder außer Kraft setzen dürfen.

    Im Artikel 146 steht drin welche Verfassung in Kraft sein muß, wenn dieses seine Gültigkeit verliert. 1990 wurde das GG nichtig, also musste Artikel 146 umgesetzt sein und 2007 mit dem 2. BMJBBG Artikel 4 wurde das GG noch mal explizit gelöscht.

    Also ist die Verfassung auf jeden Fall in Kraft, weil sie niemals außer Kraft war, denn Deutsches Reich von 1871 ist voll rechtsfähig nur seit 1918 handlungsunfähig und so gilt die Verfassung von (dem deutschen Volke – siehe Reichstag seit 1916).

    Die 1871er Verfassung im Stand vom 31. Mai 1911 wurde niemals (!!!) außer Kraft gesetzt.

    Warum war auch die Weimarer Republik nur ein Verwaltungskonstrukt und temporärer Bundesstaat des handlungsunfähigen Deutschen Reich?

    1. Weil es nicht möglich ist, daß Parteien die im Kaiserreich keinerlei Macht haben, eine übergeordnete Verfassung des Deutschen Kaiserreich zu ändern.

    2. Weil es nicht möglich ist, die Staats- und Gesellschaftsordnung nach 1900 (Einführung des BGB v. 1896), des Kaiserreich und seiner Bundesstaaten zu ändern – das kann NUR (!!!) durch Volksabstimmungen in einem freien und souveränen Deutschen Reich passieren.

    Eine Weimarer Republik, die völkerrechtswidrige Verträge abschließt und damit illegal auf ein Siebentel des Deutschen Reich (vor allem Westpreußen) verzichtet, kann überhaupt keine Volksentscheide oder Volksabstimmungen mehr machen. DEFINITIV NICHT.

    3. Weil wir keine Friedensverträge mit den Kriegsgegnern des Ersten Weltkrieges, außer dem Kaiserreich Russland haben. So sind wir also seit 1914 bist zum heutigen Tage im Kriegszustand.

    Der 1918 geschlossene Waffenstillstand wurde sogar von den Deutschen gemeinschaftlich 1939 gebrochen.

    Der Bruch des Waffenstillstands wurde am 8. Mai 1945 gewaltsam durch die Alliierten beendet und den Teil des Deutschen Reich der sich Weimarer Republik nannte und zuletzt als 3. Reich unterwegs war, wurde so wie es am 31.12.1937 bestanden hat zu einer Firma GERMANY gemacht (Shaef Gesetz Nr. 52 Artikel VII Abs. (e)).

    Und GERMANY muß komplett wieder aufgelöst werden, um das Deutsche Kaiserreich und dessen Bundesstaaten – die voll rechtsfähig sind aber aus Mangel an institutionalisierten und staatlichen Organen handlungsunfähig sind – wieder herzustellen und handlungsfähig zu machen.

    Nur so kann es endlich Frieden geben!!!

    Wer aber die individuelle Macht der Menschen wieder haben will und den Staat auf ein absolutes Mindestmaß reduzieren will, um am Ende in absoluter Freiheit leben zu können, kommt am Deutschen Reich, welches als Grundlage das Subsidiaritätsprinzip kennt NICHT vorbei.

    Die Nachrichten überschlagen sich derzeit, daher ist es wichtig, daran zu arbeiten, daß wir als Volk zu unseren Wurzeln zurück finden und endlich frei und unsere eigenen Volkssouveränen werden (s. o.).

    Noch wichtiger ist es, daß wir uns vernetzen!

    Alles andere kann nur noch immer mehr ins Chaos führen.

  12. ebbes Says:

    Frankstein,

    eine sehr einleuchtende Erklärung. Herzlichen Dank für deine Mühe.

  13. ebbes Says:

    Aus MM-Blog – 2. Kommentar und Anweisung von Aufklärung tut not
    vom Sonntag, 20. September 2015 22:17

    @schnauzevoll

    Das Deutsche Kaiserreich trennt die ‚Natürliche Person‘ klar von der ‚Juristischen Person‘ ab. Wenn ein Mensch die Rechtsfähigkeit erlangt, handelt der Mensch als Träger von Rechten und Pflichten selbst. Das ist eine ‚Natürliche Person‘ und diese braucht keine Anerkennung der Rechtsfähigkeit durch eine Eintragung in ein Vereinsregister oder Handelsregister und braucht auch keinen Vertreter, der die Rechte Pflichten wahrnimmt.

    Eine Juristische Person privaten oder öffentlichen Rechts, wird man also erst nach Eintragung in ein Handels- oder Vereinsregister Träger von Rechten und Pflichten, die die ‚Juristische Person‘ per Gesetz bekommt und nur durch einen Vertreter wahrnehmen kann. In der Bundesrepublik von Deutschland, gibt daher nur MAX MUSTERMANN und das nennt man: capitis diminutio maxima – den völligen Verlust der Freiheit, des Bürgerrechts und Familienzugehörigkeit.

    capitis diminutio minima:
    als Wechsel in der Familienzugehörigkeit

    capitis diminutio media:
    als Verlust des Bürgerrechts und der Familienzugehörigkeit

    capitis diminutio maxima:
    als Verlust der Freiheit, des Bürgerrechts und Familienzugehörigkeit.

    Die Schreibweise des „Namens“ auf dem Personalausweis, der in der Regel komplett in Großbuchstaben aufgedruckt ist, beinhaltet den Status des Ausweisinhabers. Diesen Trick wandten schon die Römer an, um anhand der Schreibweise den Personenstatus z. B. eines Sklaven erkennen zu können.

    Die Bundesrepublik ist niemals ein Staat gewesen und fasst die Bundesstaatenebene zusammen. Menschen kennt der Bundesstaat nicht, sondern nur Geschäftsleute, Regierung, Judikative, Bürger, Vermögen und Sondervermögen. Deutschland ist kein Staat und seine Bewohner nicht daher auch NICHT das Volk von Deutschland.

    Mit den Bereinigungsgesetzen BMJBBG in 2006, 2007 und 2010 ist vom Besatzer das gesamte Bundesrecht (Besatzungsrecht) komplett bereinigt.

    Federal Republic of GERMANY (GERMANY ist eine Definition für das Deutsche Reich wie es am 31.12.1937 bestanden hat) = Bundesrepublik von Deutschland [SHAEF Gesetz Nr. 52 Artikel VII (e)].

    Die Europäische Union führt das Dritte Reich konsequent weiter, was selbst eine Weiterführung der Weimarer Republik war – das ist wichtig, daß man dies versteht!

    Deutschland (GERMANY) das Gebiet vom 31.12.1937, ist also das Dritte Reich und das ist heute die Europäische Union. Die Bundesrepublik von Deutschland (Federal Republic of GERMANY) ist ein Gewahrsamsstaat nach Genfer Konvention über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten, Artikel 142, in den man die besiegten Nazi-Krieger und ihre Abkömmlinge interniert hält, bis der Grund der Internierung weggefallen ist (Genfer Konvention IV Artikel 132).

    Man findet diese Dokumente übrigens alle als PDF-Dateien im Netz!

    Der Grund der Internierung ist, daß sich die Deutschen, sowie sie alt genug sind, freiwillig und unwissend zum Nazireich bekennen und sich in der Meldestelle als Nazi registrieren lassen, sowie einen Ausweis der Personalunion unterschreiben und entgegen nehmen. Jeder wird also unwissend Nazi mit der Glaubhaftmachung DEUTSCH und unterwirft sich dieser Personalunion völlig und bedingungslos. Das kann jeder in seinem Personalausweis selbst nachprüfen.

    Name: MUSTERMANN
    Vorname: MAX

    Alles groß geschrieben!
    Vor allem staht da nicht FAMILIENNAME sondern Name!

    Das ist, wie oben erwähnt, capitis deminutio maxima, Verlust der Freiheit, des Bürgerrechts und Familienzugehörigkeit.

    Mit dem BGB von 1896 und seinen §§ 1, 119 und 677 wurde der Mensch nicht nur natürliche Person und damit UNANTASTBAR, sondern auch ein Deutscher Volkssouverän des Deutschen Reich.

    Das konnten die Politiker natürlich nur schwer akzeptieren und installierten in ihren Staaten deswegen parlamentarische Strukturen und ließen sich wählen. Wohin das bis heute geführt hat, können wir ja jeden Tag deutlicher sehen …

    Aber wer das EGBGB kennt, sieht, daß es nur eine Frage der Zeit gewesen wäre, bis die Menschen verstanden hätten, daß sie Politiker nicht brauchen, denn durch Wahlen würde der Souverän, also der Deutsche seine Souveränität aufgeben müssen und würde wieder zum Bürger werden, der ja dann in den Bundesstaat gehört und Untertan ist.

    EGBGB
    Artikel 5 Absatz (1) zweiter Satz
    „Ist die Person auch Deutscher so geht diese Rechtsstellung vor.“

    Der Wille der Deutschen ist letztlich darüber entscheidend und nicht das Gesetz vor dem er steht! Logisch, daß dies den Jesuiten, Zionisten und dem wirklichen Pack nicht gefallen hat! Der Deutsche Kaiser und Bismarck haben dafür gesorgt, daß alle Deutschen mit samt ihrem Land in die Freiheit und aus dem Lehen der Kirche entlassen wurden und nun sprichwörtlich vor ihren sich selbst gegebenen Gesetzen stehen. Nur redet davon heute so gut wie keiner mehr – aus besagtem Grund – Bildung unerwünscht da volle Konditionierung – und Bismarck wird verunglimpft wo es nur geht.

    Alle, die DEUTSCH in ihrem Personalausweis stehen haben bzw. überhaupt einen Personausweis besitzen, sind immer noch Krieger und zwar besiegte Krieger die man versklavt hat, bis der Grund hierzu weggefallen ist (Genfer Konvention IV Artikel 132).

    DAHER:

    Jeder muss sich entnazifizieren und zwar jeder, der je einen Meldeantrag ausgefüllt hat oder oder ausfüllen lassen hat und einen Personalausweis jemals sein Eigen nannte. Alle die DEUTSCH mit der falschen Schreibweise in ihrem Personalausweis stehen haben, sind immer noch Krieger – und zwar besiegte Krieger – die man versklavt hat und daher jetzt Vasallen und Krieger der Gegenseite – denn das vereinte Deutschland (nicht das Deutsche Reich) ist, wie auch schon die DDR und die BRD, Mitglied der UNO und damit Feindstaat (!!!) des Deutschen Reich und der 25 + 1 Bundesstaaten des Deutschen Reich.

    Daher ist es unvermeidlich, daß JEDER zurück zu seinen Wurzeln gelangt und damit meine ich die Familienabstammung (Deutsche mit Ahnennachweis nach RuStAG v. 1913).

    Wer was anderes anstrebt ist staatenlos, denn er leugnet ja die rechtmäßigen, aber aus Mangel an institutionalisierten Organen, handlungsunfähigen 25 + 1 Bundesstaaten und gilt für diese als verschollen.

    Hier muß man sich aber sehr genau informieren, weil das Netz voll von DESINFO ist und sehr viele der Gegenseite natürlich versuchen, einem möglichst viele Steine in den Weg zu legen. Ich für meinen Teil würde für den Ahnennachweis keinen ‚Gelben Schein‘ beantragen und mich auch nicht über das BVA im Esta-Register eintragen lassen. Wichtig in erster Linie ist eine Abmeldung in dieser BRD und die Rückgabe des Personalausweises und danach Wissen aneignen, was das Zeug hält.

    Wichtige Seiten, Videos im Netz ABSPEICHERN, NAMEN der Verbrecher und Volksverräter merken und andere INFORMIEREN!

    Es verwundert also kaum, daß hier massenhaft SÖLDNER und Abschaum ins Land gelassen werden (um Chaos anzurichten, von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken und zu guter Letzt sich evtl. auch noch einbürgern (!) zu lassen, damit die BRD noch mehr DEUTSCH bekommt und damit auch mehr Sklaven …), da seit ca. 1-2 Jahren einfach viel zu viele aufgewacht sind und zurück zu ihren Wurzeln gelangen, was von den Puppenspielern ganz oben natürlich nicht gewollt ist.

    Zionisten, Jesuiten, etc. versuchen seit 1918 mit den Bolschewisten die Macht den emporsteigenden Parteien zu verschaffen. Wenn das nach Bismarcks Abdankung weiter verhindert worden wäre, dann hätten wir eventuell keinen 1. und schon gar keinen 2. Weltkrieg gehabt. Die Zionisten, Jesuiten und Politischen Kräfte haben von Anfang an versucht, eigene Interessen durchzusetzen und einen Zustand herbeizuführen, den sie 1848/49 haben aufgeben müssen. Jesuiten sind die Papstarmee und haben bedingungslosen Kadavergehorsam geschworen – der aktuelle Papst ist Jesuit und spricht übrigens vom 25. – 27. September 2015 vor der UNO – seiner Bühne!

    Diese Leute, die sich aufgemacht haben, die Menschen und die Erde zu beherrschen und mit ihnen zu spielen, mit ihrem angelsächsischen See und Handels-Recht sind das Problem und das muß völlig abgeschafft und beendet werden. Das wahre Volk des Deutschen Reiches muß aufstehen und zurück zu seinen Wurzeln.

    JEDER ist aufgefordert, seinen Hintern hochzukriegen und zurück zu seinen Wurzeln zu gelangen, denn NUR HIERMIT haben wir die MACHT!

  14. ebbes Says:

    Sorry, vitzli, daß ich dir in deinen Blog ellenlange Kommentare reinknalle. Aber ich finde die Infos sehr wichtig.

    Wer will kann die abspeichern/ausdrucken.

  15. Waffenstudent Says:

    Merkel-Berater: Mindestlohn absenken, um Flüchtlinge in Arbeit zu bringen

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/09/20/merkel-berater-mindestlohn-absenken-um-fluechtlinge-in-arbeit-zu-bringen/

  16. Frankstein Says:

    ebbes, im Großen und Ganzen richtig. Aber die notwendige Konsequenz bleibt verwehrt. Das Deutsche Reich ruht – O-Ton des BundesVerfassungsgerichts- , kann aber nicht wieder erweckt werden, solange der Kriegszustand anhält. Dieser hält an, solange unsere Gegner das wollen. Und unsere Gegner sitzen in allen Verwaltungen und Behörden. Es gibt keine Gegenwehr, nur passiven Widerstand. Die Sache mit dem Personalausweis ist ein Witz, der seit Jahren durchs Netz geistert. Sie funktioniert nur, wenn man sich aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens zurückzieht.
    Eine asiatische Weisheit besagt “ schwimmst du mit Raubfischen, verhalte dich wie sie !“ Wie die Raubfische ticken, zeigt eine kleine Begebenheit am Rande = in Bremen stellte der Bürgerschaftspräsident ein Buch vor “ die 125 größten Verbrecher ( oder so ähnlich). In der Laudatio sagte er sinngemäß “ ekelhafte Verbrecher“ und nannte Bismarck und Kaiser Wilhelm in einem Atemzug mit Stalin, Hitler und Phol Pot. Warum er Armin, Löwenherz oder Otto den Großen unerwähnt ließ, weiss ich nicht. Es ist schlicht atemberaubend, wie Deutsche Geschichte von Gehirnamputierten beschieden wird. Erinnere mich dabei an das Bild von Cajus mit dem kopflosen Reptilienmann an der Hauswand. Aus dem Halsstumpf , der wie ein zweiter Analausgang aussieht, kommt nur noch Scheiße. Aber die Scheiße hat die Macht de jure und keine Menschen-Norm kann dagegen anstinken.

  17. ebbes Says:

    Frankstein,

    ja, ich weiß das mit dem Kriegszustand. Habe mich mit WKI + WKII – was eigentlich ein WK ist, nämlich der zweite 30jährige Krieg – beschäftigt.

    Habe ich dich richtig verstanden, daß es für die Katz‘ wäre, sich um einen „Gelben Schein“ zu bemühen bzw. die Souveränität zu erhalten?

    Die Alliierten haben dafür hervorragende Arbeit geleistet, daß bei uns fast nur Gehirnamputierte rumlaufen. JENE ziehen kräftig die Strippen.

  18. ebbes Says:

    Aus MM-Blog – 3. Kommentar und Anweisung von Aufklärung tut
    vom Montag, 21. September 2015 8:50

    ZITAT
    Bedeutet das, daß die Besatzer unser Land verlassen müßten, weil kein Besatzungsrecht mehr besteht?

    Die BRD hat nach Errichtung des Deutsches Obergerichts nach der Proklamation 8 und Verordnung 126 die frisch gegebene Teilsouveränität, als Souveränität verkündet und gefeiert und groß in den Medien verbreitet. Dann löschte man einfach das Obergericht und verlor die Souveränität wieder. So mussten auch sofort wieder alle Gesetze und Verordnungen den Alliierten zur Genehmigung vorgelegt werden – und erst wenn sie 21 Tage lang nicht reagierten, konnten sie in das Bundesgesetzblatt (das übrigens immer noch zu Bonn ausgegeben wird!) eingetragen werden. Die Gesetze machten also die Alliierten selbst und deshalb konnten sie diese auch mit dem 1. BMJBBG in 2006, dem 2. BMJBBG in 2007 und 2010 mit dem 3. Gesetz zur Bereinigung von Bundesrecht, wieder löschen.

    Das Deutsche Reich besteht immer noch fort und zwar in den Grenzen der letzten Souveränität in Friedenszeiten und das ist immer noch

    vor dem Angriff Russlands auf das Deutsche Reich am 30. Juli 1914.

    Es gilt nach der Bereinigung von Bundesrecht (Besatzungsrecht), durch das 1. BMJBBG in 2006 und dem 2. BMJBBG v. 2007 sowie der 3. Bereinigung von Bundesrecht 2010, wieder übergeordnetes vorkonstitutionelles Recht, also das Recht des Kaiserreich und seiner Bundesstaaten im Stand von 1914/16!

    Erst wenn wir als Volk das erkannt haben, werden wir in in der Lage sein, die gültigen Völkerrechtssubjekte wieder herzustellen und handlungsfähig zu machen.

    JEDER, der der Ansicht ist, der Wandel hier im Land könne mit neu gewählten, anderen Parteien funktionieren, hat nicht verstanden, was das Deutsche Reich als Völkerrechtssubjekt überhaupt für uns als Volk für eine immense Bedeutung hat!

    Mit dem BGB von 1896 und seinen §§ 1, 119 und 677 wurde der Mensch nicht nur natürliche Person und damit UNANTASTBAR, sondern auch ein Deutscher Volkssouverän des Deutschen Reich.

    Wer das EGBGB kennt, sieht, daß es nur eine Frage der Zeit gewesen wäre, bis die Menschen verstanden hätten, daß sie Politiker nicht brauchen, denn durch Wahlen würde der Souverän, also der Deutsche seine Souveränität aufgeben müssen und würde wieder zum Bürger werden, der ja dann in den Bundesstaat gehört und Untertan ist.

    EGBGB
    Artikel 5 Absatz (1) zweiter Satz
    „Ist die Person auch Deutscher so geht diese Rechtsstellung vor.“

    Handlungsempfehlung daher: s. letzte Posts

  19. Frankstein Says:

    ebbes, Frage an Radio Eriwan “ Ist der Mensch an sich frei und souverän in seinen Entscheidungen ?“ Antwort “ Im Prinzip ja, aber nicht in Gesellschaft , dort entscheidet die Politik!“
    Es gibt ein Deutsches Reich, es gibt Deutsche Bürger, beide sind aber nicht handlungsfähig. Daher stehen sie unter Vormundschaft , hier alliierte Vorbehalte. Das ist so eine Art Landesverwahranstalt mit Hofgang, wo die Insassen ihren Aufenthalt selber erwirtschaften müssen. Ziel ist die Resozialisierung zum nützlichen Idioten einer weltweiten Interessengruppe. Hat man je gehört, dass Verwahranstalten von der Gesellschaft geschlossen wurden, weil die Insassen aufbegehrten ? Es gibt genau zwei Möglichkeiten , man fliegt übers Kuckucksnest oder man fackelt die Anstalt ab.

  20. ebbes Says:

    Frankstein,

    danke, hab‘ verstanden.

  21. jot ell Says:

    Was soll dieses idiotische Gelaber.

  22. vitzli Says:

    jot.ell,

    was hat er denn? :-/

Kommentare sind geschlossen.