Juden finden, daß Grenzschließungen nichts bringen


.

Schreibt einer aktuell auf GMX, der sich Thomas Fritz nennt und in der Jüdischen Allgemeinen regelmäßig schreibt.  Keine Ahnung, ob die identisch sind, ich recherchiere nicht mehr, ich bin mir sicher.

Juden mögen Volksverdünnung. Das macht sie relativ stärker. Cohn-Bendit war einer der ersten Schreihälse nach Multikulti, kaum daß er den Hosenstall im Kindergarten wieder zu hatte. Ein offener Hosenstall mit späterem ehrenhalbem Trippeldoktor.

Juden selber halten aber den eigenen Stall rassisch sauber.

Seltsam.

19 Antworten to “Juden finden, daß Grenzschließungen nichts bringen”

  1. vitzli Says:

    der nächste kriegstreiber im auftrag der unsichtbaren:

    https://aufzeitreise.wordpress.com/2015/09/15/ischinger-will-obama-stuerzen/

    wir sollen in syrien krieg spielen.

  2. ebbes Says:

    Der Ischinger hat sie nicht mehr alle! Diese verdammten (Arschl…) Kriegstreiber. Alle gekauft!

  3. vitzli Says:

    ebbes,

    ich schrieb es dort bei „auf zeitreise“ schon: bilderberger, atlantik brücke, leo baeck-preis. er gehört zu denen, die uns in die scheiße reiten. als hilfsbüttel.

    ich denke immer so bei mir: was für armselige existenzen … passen aber gut zu dem erbärmlichen volk.

  4. Der Wolf Says:

    Beim Namen Ischinger fängt mein Jiddlmeter an zu piepen. Nimmt man ein Foto dazu… Oy oy oy.

  5. Hildesvin Says:

    @ Der Wolf: Ich erhebe Anspruch darauf, den Begriff „Jüdendetektor“ als erster erhoben zu haben. Aber keine Zanke darum, zu des Rebben Erbauung.

  6. vitzli Says:

    der wolf,

    ich habe gesucht. aber bei ischinger nichts gefunden. macht nix. dann ist er eben in der bezahlten helferkategorie. er betreibt 100% judenpolitik (arabischer frühling mit destabilisierung, assad weg, korrupte regierung – wie überall – hin). daran erkennt man die unsichtbaren und ihre helfer. große differenzierungen sind nicht nötig. es genügt, auf die feindlichkeit gegenüber dem deutschen volk zu achten. DAS ist mein maßstab.

  7. Der Wolf Says:

    Hallo Hildesvin. Erhebe da keinen Anspruch auf die Wortschöpfung. Ich hab das Meter seit geraumer Zeit und siehe: Es piep recht häufig bei LügenPresse und Verblödungsverstärker.

  8. Hessenhenker Says:

    Was ist mit meinem Stall?
    In meinem Rennstall ist die Number One mein Schatz aus Thailand.
    Es gibt nichts was rassisch sauberer ist!

  9. vitzli Says:

    wolf, hildes,

    ich hätte noch vor 2 jahren niemals gedacht, daß ich mal so auf die unsichtbaren abfahre. mir fiel das – eher zufällig – bei den WELTlügnern und -russlandhetzern das erste mal drastisch auf. seitdem achtete ich drauf, jetzt sehe ich das system dahinter. es ist faszinierend, die unsichtbare intelligenz dahinter wirken zu sehen und einschätzen zu können. umso mehr erkennt man die arme blödheit der deutschen opfer. und – leider – die hoffnungslosigkeit der lage.

  10. Hessenhenker Says:

    Die Blödheit erkennt man daran, daß diesselben Leute die MIR als Deutschem mit ausländischer Freundin ganz ausländerfeindlich sagen, ich müsse eben einsehen daß mein Schatz kein Visum kriegt,

    daß diesselben Leute „Refugees welcome“ singend am Flüchtlings-Camp Spielsachen abgeben und sowieso FÜR bedingungslose Zuwanderung sind.

  11. vitzli Says:

    ja, das erscheint merkwürdig.

    aber du bist – leider – das exempel, das zu statuieren ist, um zu demonstrieren, daß verwaltungstechnisch alles im grünen bereich ist (und die gesetze irgendwie jedenfalls eingehalten werden, manchmal).

  12. vitzli Says:

    gerade weil wir für refutschies künftig hunderte milliarden fröhlich und im interesse der 4000 ausgeben, müssen wir eben bei solchem kleinkram wie urlaubsvisa für die verlobten von deutschen (= per se nazis?) sparsamkeit zeigen, schon aus verantwortung dem steuerzahler gegenüber.

    das musst du halt einsehen. daß alles seine ordnung hat. eben.

  13. Hessenhenker Says:

    Mein jüdischer Widerspruchsgeist läßt nicht zu, irgendetwas einzusehen.

  14. vitzli Says:

    mein freiheitsgeist läßt nicht zu, dir irgendwelche erkenntnisse aufzuzwingen :-D

  15. Frankstein Says:

    „Träger der Leo-Baeck-Medaille
    Axel Springer | Fred W. Lessing | Fred Grubel | Ernst Cramer | Helmut Sonnenfeldt | George L. Mosse | W. Michael Blumenthal | Edgar Bronfman | Johannes Rau | Ruth Westheimer | Daniel Libeskind | Fritz Stern | Otto Schily | James David Wolfensohn | Mathias Döpfner | Wolfgang Ischinger | Joschka Fischer | Kurt Masur | Angela Merkel | Anselm Kiefer | Margarethe von Trotta | Stuart Eizenstat “ ( Wikipedia )
    Ein Jude ist ein Jude, weil er von Juden abstammt, dafür kann er nix . Ein Judenfreund entscheidet sich freiwillig, ein Jude zu sein. Er ist das Gescherr der jüdischen Herren und für die Drecksarbeit zuständig, die allgemein so benannte Drecksau. Volkes Mund tut Wahrheit kund.

  16. Hessenhenker Says:

    Drecksarbeit hat die irre Brandstifterin verrichtet.
    Drecksarbeit leistet die AXA-Versicherung, wenn sie die Brandopfer übel hereinlegt.
    Ein AXA-Drecksack hat zu mir nach dem Brandanschlag gesagt:
    „Wenn Sie kein Jude sind, dann gilt’s nicht“.

    Hallo Drecks-AXA:

    JETZT gilt’s!

    Her mit meinem Geld.

  17. ebbes Says:

    vitzli um 22:54,

    mir gehts genauso.

    Ja, JENE sind die Auserwählten!

  18. Hildesvin Says:

    Waas? Margarethe von Luxemburg auch? Igitt, bleierne Abgründe tun sich auf. Und der frumbe Johannes? Ein Golläsche aus Westbörlin hatte omol anglingen lossen, daß sich dessen Hohe Gemahlin ab und wann im Bimbeswehrkrankenhaus die Beulen aus dem Eheleben dieses hat löten lassen. Er hätte also besser Ollenhauer geheißen … ein Kalauer, den gelegentlich zu wiederholen, ich mir nicht zu schade bin.

  19. vitzli Says:

    hildes,

    traut man dem ollenhauer gar nich so zu, lol. war die holde nicht taffe fallschirmspringerin?

Kommentare sind geschlossen.