Erpressung, Morddrohung und Enthauptungen bald an der Tagesordnung?


.

Flüchtlinge sind wirklich ganz arme Schweine und unendlich dankbar, daß sie von uns gerettet und mit Plüschtieren und Altkrempelspenden wie Knuddelkinder versorgt werden, ich weiß. Und es ist nur ein völliger Einzelfall.

Früher dachte ich, man muss die Landsleute überzeugen, daß die Multikultischeisse der Untergang ist. Ich habe meine Meinung geändert:

Ich will nur noch sehr viel mehr Multikulti und Hereinwinkekultur.

Refutschies aller Länder, bitte kommt zu uns und erlöst das deutsche Volk, damit dieser Irrsinn sich nicht weiter verbreitet!

Kommt ALLE!

.

FREIBERG. Ein gewalttätiger Asylbewerber aus Libyen muß die sächsische Gemeinde Freiberg nach mehreren Übergriffen verlassen. Der 27jährige hatte einen Angestellten angegriffen, drohte einer Kassiererin mit Enthauptung und attackierte die Polizei. Der Schläger werde in einem anderen Asylheim einquartiert, berichtet die Freie Presse.

Der Mann hatte in der Kleinstadt seit Tagen für Unruhe gesorgt. Am vergangenen Freitag griff der 27jährige einen Ladendetektiv an, nachdem dieser ihn beim Stehlen im Supermarkt beobachtet hatte. Am Tag darauf betrat er das Geschäft mit einem weiteren Asylsuchenden erneut, drohte einer Angestellten mit Enthauptung und bedrohte die Mitarbeiter mit einer Machete und Pfefferspray.

Anrückende Polizisten konnten den Libyer nur durch einen Warnschuß stoppen. Auch sein Komplize muß die Gemeinde verlassen. Wohin die beiden gebracht werden, wollten die Behörden nicht sagen.

Junge Freiheit

Man hat den lustigen Flütling in ein anderes Heim verlegt. Ja, SO sehen neuerdings deutsche Lösungen von Hereinwinkeproblemen aus. Einfach das Problem ein paar Meter verschieben …

—————————————————————————————-

Seltsam, man (also die 4000) haben Gadaffi beseitigt, und prompt tauchen HIER die Probleme auf.

12 Antworten to “Erpressung, Morddrohung und Enthauptungen bald an der Tagesordnung?”

  1. Gucker Says:

    Wie war das nochmal mit dem Tyrannenmord?

  2. Hessenhenker Says:

    Na ja, ich bin auch ein Problem, und ich war schon VOR Gaddhafi hier.

  3. vitzli Says:

    henker,

    naja, bisher musstest du nicht verlegt werden :-D

  4. Hessenhenker Says:

    Zum Auswandern brauch ich noch eine gute Idee.
    Sonst bleibe ich und ärgere die Leute HIER (Zitat Michel Friedmann).

  5. vitzli Says:

    henker,

    das hat der michel gesagt? dem fällt allerdings auswandern auch sehr leicht. finanziell gesehen. angeblich hat der 80 millionen. arm ist der jedenfalls nicht.

  6. Hessenhenker Says:

    Nur das mit dem Bleiben und dem Ärgern hat er gesagt.
    Damals, als er die Claudia Roth in „Vorsicht Friedmann“ zum Heulen gebracht hat.

  7. vitzli Says:

    in welchen kategorien denkt ein drecksack? sortiert der den ganzen tag irgendwelche drecksäcke nach farbe und gewicht? was treibt so einen um? das unglück der menschen zu optimieren?

  8. Frankstein Says:

    „in welchen kategorien denkt ein drecksack?“
    Vitzli, der Einfluss der Gedanken auf das Verhalten von Bio-Produkten wird immer überschätzt. Das Gehirn besteht zwar aus mehreren hundert Milliarden Zellen, aber ähnlich wie im Universum die Gesteinsbrocken unterliegen die allermeisten festgelegten Verhaltensmustern. Man schätzt die Zahl der vagabundierenden – frei beweglichen- auf unter 5 % der Gesamtmasse. Zusätzlich ist erwiesen, die meisten unserer – bewußten- Handlungen sind nur Reaktionen auf motorische Stimulanz. Was befürchten lässt, auch diese unterliegen Regeln. “ Ich denke, also bin ich „, ist lediglich ein kläglicher Versuch, den Menschen an die Spitze der Biologie zu setzen. Der Mensch wird gedacht, darum dreht sich sein Bemühen . Der Versuch eines Zweibeiners wahrgenommen zu werden. Wie der Hund, der um Futter bettelt. So gesehen, ist es völlig sinnlos, Beweggründe für menschliches Verhalten zu suchen. Man müßte tief in biologische Verhaltensmuster einsteigen, was nicht möglich ist. Wir können die Uhr nicht Millionen Jahre zurückdrehen, um Massenuntersuchungen zu machen. Für mich zählt einzig, nutzt sein Verhalten mir oder dir ?
    Alles andere ist verschwendete Lebenszeit. Da die Zahl der Nichtsnutze ständig steigt, ist es für mich einfacher, mehr Zeit für meine Lieben aufzuwenden. Ich nenne das nachhaltiges Handeln.

  9. ebbes Says:

    Frankstein,

    DAS ist der Kern der Sache.

    …Für mich zählt einzig, nutzt sein Verhalten mir oder dir ?
    Alles andere ist verschwendete Lebenszeit. Da die Zahl der Nichtsnutze ständig steigt, ist es für mich einfacher, mehr Zeit für meine Lieben aufzuwenden. Ich nenne das nachhaltiges Handeln.

  10. Cajus Pupus Says:

    Was uns erwartet beschreibt die Deutsche Lobby:

    http://deutschelobby.com/2015/09/16/asylbewerber-greifen-nettomarktmitarbeiterin-mit-pfefferspray-und-machete-an/#comments

    So etwas wird dann die Tagesordnung werden. Und Laut Merkel müssen wir das aushalten.

    VORSICHT!
    BEIM ÖFFNEN DES LINKS IM KOMMENTAR!
    BRUTALE WIRKLICHKEIT DES ISLAMS!!!
    NICHTS FÜR SCHWACHE NERVEN!!!
    VOR ALLEM: KEINEN KINDERN ZEIGEN!!!!!!!

  11. Cajus Pupus Says:

    Merkel: Ihre Asylpolitik hat Deutschlands inneren Frieden schwer beschädigt

    Bitte weiterlesen unter:

    http://michael-mannheimer.net/2015/09/17/merkel-ihre-asylpolitik-hat-deutschlands-inneren-frieden-schwer-beschaedigt/

    Wobei ich lauthals in den Äußerungen vom Seehofer einsteigen kann:

    Seehofer schimpft: „Merkel will ein anderes Land“

    http://www.merkur.de/politik/fluechtlingspolitik-csu-cdu-seehofer-merkel-will-anderes-land-5520001.html

  12. Waffenstudent Says:

    Das Osmanische Brudermordgesetz

    Bei den Osmanen war eine Teilung des Erbes nicht vorgesehen. Darum mußte dafür gesorgt werden, daß nur ein einziger Erbe vorhanden war. Frauen waren von der Erbfolge ausgeschlossen. Gab es mehrere Thronfolger, so wurden diese für das Ritual des Brudermordes in einen Raum gesperrt. Der Überlebende war dann der neue Universalerbe.

    Natürlich wird der verwestliche Gutmensch einwenden, daß das doch nur früher galt. Irrtum! Früher wurde es zelibriert! Aber es schlummert immer noch in den Genen der Osmanennachfahren. Brudermord, bei Christen eine Totsünde, gehört bei Osmanen zum Erbritual.

    Quellen:

    https://books.google.de/books?id=SKayebxEDTAC&pg=PA1&lpg=PA1&dq=brudermordgesetz&source=bl&ots=48B2lDB5MO&sig=o_AbwMDiJQ0yw_LJe5jdNieLG3g&hl=de&sa=X&ved=0CDcQ6AEwA2oVChMI8d3Jqur-xwIVBkwUCh0jgg3m#v=onepage&q=brudermordgesetz&f=false

    http://www.geschichtsforum.de/f42/brudermordgesetz-10816/

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bayezid_II.

Kommentare sind geschlossen.