Heute Kreuzworträtsel: Was würde Hitler anders als Merkel machen …?


.

.

Das ist jetzt nur mal eine Frage zum Nachdenken.

Ich mag bekanntlich keinen Sozialismus,

auch gar keinen Nationalsozialismus.

Aber ich bin sicher,

Hitler würde anders handeln.

.

Merkel und die Berliner Mischpoke vernichtet das deutsche Volk!

Warum?

 

52 Antworten to “Heute Kreuzworträtsel: Was würde Hitler anders als Merkel machen …?”

  1. Hessenhenker Says:

    Hat Hitler nicht befohlen, das Deutsche Volk habe ihn enttäuscht und müsse deshalb untergehen?
    Das setzen die eben um.
    Befehl ist Befehl.

  2. vitzli Says:

    du meinst merkel kann sich auf einen befehlsnotstand berufen? weil sie sonst von den nazierben (siggipop und ss-trittin und anderen) mißhandelt werden würde?

  3. Hessenhenker Says:

    Vielleicht wird sie ja auch von unsichtbaren Nazis in ihren geheimen Flugscheiben gezwungen?

  4. vitzli Says:

    … und welche konsequenzen hat das für die nächsten naziprozesse …. merkel als schlimme braune vollstreckerin von hitlers testament …. die ist noch viel zu jung für haftverschonung wie für die verureteilten 95 jährigen kz-lehrlinge.

  5. vitzli Says:

    bevor ich an geheime flugscheiben – frissbees glaube, glaube ich lieber an unsichtbare mächte und religiöse chemtrails.

  6. Hessenhenker Says:

    Die amerikanischen Evangelikalen glauben, daß jeden Moment Jesus zurückkommt und alle Christen „mitnimmt“.
    Dann wär Merkel ja in Sicherheit, zumindest aber weg.

  7. vitzli Says:

    naja, die wollen ja immer auch die menschen „draußen im lande“ mitnehmen … :-(

  8. Hessenhenker Says:

    Danach ist mehr Platz für Flüchtlinge.

  9. mjak96 Says:

    Fragt doch bitte bitte bitte nicht, was Hitler-Grossmaul machen wuerde (einen aehnlich dilettantischen Dreck wie damals, ganz gewiss): es sind schliesslich die antideutschen regierenden Faschisten, welche am meisten von einer unaufloeslichen Einheit von Hitler und uns Deutschen profitieren; fragt doch ‚mal zur Abwechslung, was der Fuerst von Bismarck oder Friedrich der Grosse in dieser Lage machten! Dass selbst bei der nationalen Opposition das historische Bewusstsein kaum hinter 1933 zurueckreicht ist Teil des Verhaengnisses, welches unser Volk mit der Vernichtung bedroht!

  10. Frankstein Says:

    „Fragt doch bitte bitte bitte nicht, was Hitler-Grossmaul machen wuerde (einen aehnlich dilettantischen Dreck wie damals, ganz gewiss),“ Donnerwetter, eine ganze Aera in einem Klammersatz zu würdigen, das hat Stil. Lernt man das heute fürs Abitur ? Bedeutet die Klammer evtl. eine eingeschränkte ( beschränkte) Wahrnehmung? Die Frage ist doch nicht, was würde Hitler anders machen, sondern was hat er anders gemacht ? Von Nebensächlichkeiten abgesehen, hat er eines NICHT gemacht, sich und seine Vorfahren verleugnet. Nicht seine Herkunft aus kleinsten Verhältnissen und auch nicht seinen Beitrag zum 1. WK. Und er hat sich nie von seinem Vater distanziert. Wer das von sich auch behaupten kann, der möge Steine werfen, der Rest schweige für immer.

  11. alphachamber Says:

    Ich denke, dass Hitler die Merkel als Berater gefeuert hätte. Aber Merkel würde ihn zum Flüchtlingsbeauftragten ernennen :-D

  12. Frankstein Says:

    Und nun noch etwas für alle, die Deutsch irgendeine Bedeutung zumessen . In ganz kurzer Zeit wird dieser Text nirgendwo mehr verfügbar sein. Stammt übrigens aus der Zeit vor 1933!
    “ Die Wolke kommt gezogen, im Westen droht der Sturm
    Der Wächter läßt den Feuerruf erschallen hoch vom Turm.
    Auf! Schwinge dich zum Wolkensitz vom Nest, du deutscher Aar,
    Laß leuchten deines Auges Blitz der Treuen Schar!
    Haltet aus… “ texte 1860 Ludwig Bauer auf Anregung des von England nach Deutschland eingewanderte Komponist Henry Hugo Pierson.
    Noch in den Anfangsjahren der Deutschen Bundeswehr sangen die Soldaten
    „1. O Deutschland hoch in Ehren,
    Du heil’ges Land der Treu,
    Stets leuchte deines Ruhmes Glanz
    In Ost und West aufs neu!
    Du stehst wie deine Berge fest
    Gen Feindes Macht und Trug,
    Und wie des Adlers Flug vom Nest
    geht deines Geistes Flug.
    Haltet aus! Haltet aus!
    Lasset hoch das Banner wehn!
    Zeiget ihm, zeigt dem Feind,
    Daß wir treu zusammen stehn,
    Daß sich unsre alte Kraft erprobt,
    Wenn der Schlachtruf uns entgegen tobt!
    |: Haltet aus im Sturmgebraus! :|

    2. Gedenket eurer Väter!
    Gedenkt der großen Zeit
    Da Deutschlands gutes Ritterschwert
    Gesiegt in jedem Streit!
    Das sind die alten Schwerter noch,
    Das ist das deutsche Herz:
    Die schlagt ihr nimmermehr ins Joch,
    Sie dauern fest wie Erz!
    Haltet aus! Haltet aus!
    Lasset hoch das Banner wehn!
    Zeiget stolz, zeigt der Welt,
    Daß wir treu zusammenstehn,
    Daß sich alte deutsche Kraft erprobt,
    Ob uns Friede strahlt, ob Krieg umtobt!
    |: Haltet aus im Sturmgebraus! :|

    3. Zum Herrn erhebt die Hände:
    Er schirm‘ es immerdar,
    Das schöne Land, vor jedem Feind.
    Hoch steige, deutscher Aar!
    Dem teuren Lande Schirm und Schutz
    Sei, deutscher Arm, bereit!
    Wir bieten jedem Feinde Trutz
    Und scheuen keinen Streit.
    Haltet aus! Haltet aus!
    Lasset hoch das Banner wehn!
    Lasset uns treu und kühn
    Mit den ersten Völkern gehn!
    Daß sich deutscher Geist und Kraft erprobt,
    Wenn das Ungewitter uns umtobt!
    |: Haltet aus im Sturmgebraus! :|
    ( Karl Reisert )

  13. alphachamber Says:

    Lasst doch mal die arme Frau in Frieden. Die ist doch nur Gallionsfigur des Systems. Sie besitzt keinerlei persönlich Macht wie A.H. sie z.B. hatte und auch der US Präsident bis zu einem Grad noch hat. Ihre Autorität kommt einzig aus der Notwendigkeit des Zusammenhalts ihres Gefolges und der Unterstützung der Alliierten und den 4000.
    Würde sie rationale, souveräne Politik machen (wollen) wäre sie morgen auf HartzIV.

  14. Karl Eduard Says:

    Hitler ist immer davon ausgegangen, daß, wenn sich ein Volk nicht gegen seine Feinde behaupten kann, es nicht wert ist, weiterzuexistieren. Wenn man mal das ganze Betroffenheitsgesülze ausblendet, das auf solche Überlegung reflexhaft folgen muß, hat er Recht gehabt.
    Der schlimmste Verbrecher der Menschheitsgeschichte seit Adam und Eva – das ist ein feststehender Satz – hat seit Amtsantritt alles getan, um die Stellung des Deutschen Volkes im Inland und der Welt zu verbessern. DAS war sein größtes Verbrechen. Frau Merkel hat daraus gelernt und tut das Gegenteil.

  15. Kamilla Says:

    Evtl. würden wir schon alle Ali und Aische heissen. Ich glaube zwar nicht , dass Hitler dies gemacht hätte, aber er war ein Fan des Islams. Eigentlich wusste er nichts darüber. Deshalb faselt er auch völlig falsches Zeug. Genau wie unsere Idioten.
    Zitat Hitler:
    „Nur beim römischen Weltreich kann man sagen, dass die Kultur ein Faktor war. Auch das Regime der Araber in Spanien war etwas unendlich Vornehmes : die grössten Wissenschaftler, Denker, Astronomen, Mathematiker, einer der menschlichsten Zeiträume, eine kolossale Ritterlichkeit zugleich. Als dann später das Christentum dahin kam, da kann man nur sagen: die Barbaren. Die Ritterlichkeit, welche die Kastilier haben, ist in der Wirklichkeit arabisches Erbe. Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt : Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen – das Christentum ist so etwas Fades-, hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel ! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon gehalten worden.“
    – Hitler’s Table Talk 1941-1944, Enigma Books, 2000, S. 607, ISBN 1929631480

    Heinrich Himmler:
    “Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

    Und der Grossmufti, der Hitler in den Hintern kroch, damit er evtl. die Juden aus Palästina los werden konnte sagte:

    Großmufti Mohammed Amin al-Husseini:
    “Die Freundschaft zwischen Muslimen und Deutschen ist viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel läuft. Die Berührungspunkte sind: Der Monotheismus und die Einheit der Führung. Der Islam als ordnende Macht. Der Kampf, die Gemeinschaft, die Familie und der Nachwuchs. Das Verhältnis zu den Juden.

  16. natureparkuk Says:

    Hitler hat sein Volk wenigstens geliebt, die heutigen Verraeter verachten und verschachern es.

  17. vitzli Says:

    kamilla,

    die ideologien des islam und des nationalsozialismus haben viele parallelen, daher ist eine positive einstellung von hitler und co nicht so sehr verwunderlich.

    aber die hätten das land niemals mit diesen kulturfremden zum schaden des landes und des volkes geflutet.

    DAS finde ich als DEN spannenden gegensatz zwischen merkel und DEM ZU VERTEUFELNDEN hitler.

    da kommen nämlich unwillkürlich fragen auf.

  18. vitzli Says:

    natureparkuk,

    wer sein volk liebt,den würde ich zum psychiater schicken. aber sie haben wenigstens die interessen des volkes weit mehr vertreten, als die heutigen handlanger der unsichtbaren, unter denen das breite volk zunehmend verarmt.

  19. spöke Says:

    @Hessenhenker
    Er hat das nicht befohlen, er stellte am Ende 1945 im Bunker fest, das er von allen nach 1941 Beschissen wurde und sich jeder langsam dünne machte. Eine Aussage die man mit einem ,,,dann leckt mich doch am Arsch!“, vergleichen könnte.

  20. Frankstein Says:

    Die Zitate Hitlers sprechen doch für sich „diese Lehre der Belohnung des Heldentums: der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel ! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon gehalten worden.”
    Nicht wir hießen Ali, sondern die Muslime Hermann und Friedrich. Das ist reiner Pragmatismus, im Gegensatz zu den Schwärmereien, die UNSER größter Dichter – J.W.v.Goethe- im West-Östlichen Diwan äußert. Niemand würde Goethe für einen Idioten halten. Allenfalls ein Muslim.

  21. ebbes Says:

    Hitler hat ohne Zweifel die Interessen des deutschen Volkes und des deutschen Reiches vertreten, ohne wenn und aber.

    Danach war kein einziger Politiker bereit oder fähig FÜR SEIN VOLK einzustehen.

    Das Ferkel, Misere, Popsiggi, Gauckler, Rollscheibe und ihr ganzes Gefolge haben jetzt noch einen draufgesetzt.
    Die Karre sitzt fest im Dreck.

  22. ebbes Says:

    OT

    Wir müssen JEDE Gelegenheit am Schopf packen, damit sich die Alte mit ihrem Gefolge endlich verpißt !

    Normalerweise bin ich gegen Petitionen unterschreiben. Diese hab ich dennoch unterschrieben.

    https://www.change.org/p/wir-fordern-das-misstrauensvotum-gegen-frau-merkel-sofortige-amtsenthebung-frau-merkels

  23. diwini Says:

    Hat dies auf diwini's blog rebloggt.

  24. vitzli Says:

    frank,

    göte war immerhin antisemit, lol, jedenfalls mit 74 jahren. der war zeitgenosse von rothschild (zeitlich und regional) und konnte deren treiben offenbar beurteilen. ich lese immer noch in dem von alpha empfohlenen buch über die geschichte der rothschilds. äußerst spannende lektüre mit vielen allgemeinen geschichtlichen bezügen.

  25. Frankstein Says:

    Genau Vitzli, deswegen wird diese unsägliche Klamotte “ Fuck Goethe “ ja auch so heftig beworben. Ich seh ihm den Diwan nach, als Kind seiner Zeit war alles Orientalische besser als das eigene. Auch Genies können irren. Kein Genie dagegen ist das Merkel “ „Wenn wir uns jetzt für unsere Hilfeleistung ( an Gesetzesbrechern und Schmarotzern ) entschuldigen sollen ( beim Deutschen Volk) , ist dies nicht mehr mein Land !“ Nicht mehr MEIN Land, ich schmeiß mich weg. Dieser Gänsegeier glaubt tatsächlich, er besäße die Deutungshoheit. Ich kann nur wiederholen
    “ Hoch steige, deutscher Aar!
    Dem teuren Lande Schirm und Schutz
    Sei, deutscher Arm, bereit!
    Wir bieten jedem Feinde Trutz
    Und scheuen keinen Streit. „

  26. Hildesvin Says:

    Ich lese: 20 Tausend soundsoviel „Unterstützer/innen“ – da bekomme ich doch das Böckchen. ———-
    Daß die Kröte weg muß, ist dennoch das Schlechteste nicht. Dieses mag geplant sein – recht wahrscheinlich – oder nicht (jedenfalls gleich, jetzt schon) – Ein weiser Föhrer wird ihr nicht folgen.
    Es ist zu hoffen, und auch, besser gesagt, darauf hinzuwirken, daß der Dodo ernsthaft etwas merkt, und demgemäß handelt.

  27. vitzli Says:

    frank,

    interessanter aspekt. vielleicht tatsächlich der grund, warum göte filmisch verarscht wird.

  28. Cajus Pupus Says:

    Um mal beim Kreuzworträtsel zu bleiben:

    1: Waagerecht: Ein böses Wort mit P am anfang und ack am Ende.
    2: Senkrecht: Ein böses Wort mit N am Anfang und azi am Ende.

    2:
    N
    1: PACK
    Z
    I

  29. Cajus Pupus Says:

    Schade. hat nicht so geklappt wie ich es dachte. Doch bei Eurer Fantansie…

  30. MURAT O. Says:

    Hat dies auf MURAT O. rebloggt.

  31. ebbes Says:

    vitzli,

    wie heißt das von alpha empfohlene Buch?

  32. Tante Lisa Says:

    @vitzli, 16. September um 11.07 Uhr

    Du sagst:

    „kamilla,

    die ideologien des islam und des nationalsozialismus haben viele parallelen, daher ist eine positive einstellung von hitler und co nicht so sehr verwunderlich.

    aber die hätten das land niemals mit diesen kulturfremden zum schaden des landes und des volkes geflutet.

    DAS finde ich als DEN spannenden gegensatz zwischen merkel und DEM ZU VERTEUFELNDEN hitler.

    da kommen nämlich unwillkürlich fragen auf.“

    – Zitatende –

    Hier zur Nachhilfe von Karl Eduard (Auszug):

    https://karleduardskanal.wordpress.com/2014/05/21/argumentationshilfe-fur-idioten/

    Argumentationshilfe für Idioten (Überschrift)

    Bekanntlich traf sich der Deutsche Reichskanzler Adolf Hitler in seiner Regierungszeit mit dem Großmufti von Jerusalem. Wie auch mit Daladier oder Mussolini.

    Der Beweis für alle Islamkritiker und Judenfreunde, daß der Deutsche Nationalsozialismus Parallelen zum Islam aufweist.

    Wie, beispielsweise, daß Frauen sich vorzugsweise um das Gebären der Kinder kümmern sollen, also die Arterhaltung, bzw. die Volkserhaltung. …

    – Zäsur –

    Werter vitzli,

    laß Dich doch bitte nicht auf’s Glatteis führen :-(

    Dann kommt sowas bei raus, wie bei WELTlügen, wo allein die Überschrift des Artikels alles auf den Kopf stellt: „So viel Nazi-Ideologie steckt im Islamismus“.

    -http://www.welt.de/debatte/kommentare/article134510985/So-viel-Nazi-Ideologie-steckt-im-Islamismus.html-

    Albert Pike hat den Nationalsozialismus bereits in seinen Briefen Ende des neunzehnten Jahrhunderts erwähnt und Adolf Hitler Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts.
    Jetzt soll gemäß der Überschrift bei WELTlügen der sogenannte Islamismus (Islam) den Nationalsozialismus begründet haben?
    Etwa durch den Analphabeten Mohammed?

    Der Islam mit seinen Moslems hat nichts mit Nationalsozialismus zu tun, werter vitzli!
    Mit dieser Art der Argumentation wollen die 1000/1 den Deutschen den Islam lecker machen, weil in uns Deutschen – und auf keinen Fall in Semiten und den 1000/1 – seit der Geburt Veranlagungen vorherrschen, die den Nationalsozialismus überhaupt erst ermöglichen.
    Die Argumentation verläuft also nach dem Motto: „Nimm den Islam an und dann darfst Du endlich wieder Nazi sein“!
    Bei uns Deutschen kommt das verständlicherweise so an: „Nimm den Islam an und dann darfst Du endlich wieder Deutscher sein“!

    Auf diesen Leimstock sollten wir nicht springen, werter vitzli :-)

  33. vitzli Says:

    tante lisa,

    die parallelen liegen zb in der gewährung verschiedener (grundlegender) rechte für verschiedene gruppen. natürlich der gemeinschaftskult gegenüber dem individualismus. die betonung auf familien und möglichst viel nachwuchs. das ausgeprägte führerprinzip nicht zu vergessen. wer will kann noch die abneigung gegen homosexualität dazunehmen.
    entscheidungen von oben dürfen nicht hinterfragt werden. politische bzw. „religiöse“ konkurrenz wird brutal unterbunden.

    willst du noch ein paar parallelen?

    karli schreibt da mal mist. darf er auch ab und zu :-D

  34. vitzli Says:

    ebbes,

    derek wilson: „die rothschild dynastie“

    ich habs gebraucht für um die 10 euro in einem internetantiquariat gekriegt. ca 550 seiten.

  35. Tante Lisa Says:

    @vitzli

    “ karli schreibt da mal mist. darf er auch ab und zu :-D “

    Gut, dann möchte Karl Eduard bitte Antwort geben; daß er noch unter uns weilt, hat er ja in diesem Strang – wenn sicherlich in Gänze unbewußt – mittels seines Beitrags verlautbart :-)

  36. vitzli Says:

    tante lisa,

    was soll karli dazu schreiben? ich habe doch die parallelen benannt. karli hat das in bezug auf zitate geschrieben, und da hat er auch recht. aus den zitaten kann man nichts ableiten. aber die parallelen bestehen trotzdem.

  37. mjak96 Says:

    @ Frankstein Says: 16. September 2015 um 06:19

    Vielen Dank fuer das Lob meines Stils. Es ist voellig unwichtig ob AH sich zu seinem Volk, seiner Herkunft oder zu seinem Vater bekannt hat, was zaehlt ist, dass er das Verbrechen begangen hat, sein Volk in einen Weltkrieg zu fuehren und auch, als die Niederlage absehbar war in demselben bis zum bitteren Ende festzuhalten. Jemand, der den Interessen des Deutschen Reiches und –Volkes wirklich gedient haette haette diesen Krieg gegen Ost und West auf jeden Fall vermieden (Bismarck {nach 1871}: “Das Deutsche Reich ist saturiert und kann in jedem kuenftigen Kriege nur verlieren!”) und waere nicht so unbedacht gewesen, sich in die gestellte Falle locken zu lassen. Einer, der sein Volk liebt sperrt auch keine Andersdenkenden in Schutzhaftlager, sondern gewaehrt die Meinungsfreiheit, die wir auch heute vermissen. Hitler, der erst seinen Untergebenen unerfuellbare Aufgaben stellt und dem daran notwendigerweise gescheiterten Volk dann aufs Butterbrot schmiert, es habe seinen Untergang verdient ist ein zynisches Schwein und feige oberdrein, sonst waere er aus seinem Bunker gekrochen und haette sich den Sowjets persoenlich in den Weg gestellt.

    @ ebbes Says: 16. September 2015 um 12:39

    Das AH Deutsche Interessen vertreten haette ist voll an den Haaren herbeigezogen. Wer Deutsche Interessen vertritt, der waehlt sich nicht Japan, Italien (!), Rumaenien, Ungarn und die Slowakei (sonst nichts gegen diese Laender!) zu Verbuendeten, wenn er es unternimmt, gegen das Britische Weltreich, die USA und die Sowjetunion zugleich Krieg zu fuehren. Endgueltig klar wurde mir, wessen Interessen AH wirklich vertrat, als ich Ende der 1990er Jahre in einer Indischen Zeitung von dem waehrend des Krieges betriebenen Plan der Britischen “Special Operations Executive” las, AH bei guenstiger Gelegenheit auf dem Obersalzberg zu liquidieren. Nach einiger Zeit ordnete die Regierung Seiner Majestaet den Abbruch aller diesbezueglichen Planungen mit der Begruendung an “Lebend nuetzt er uns mehr!” Woran man erkennt (wenn einem Hitlervergoetzung nicht den Verstand ruiniert hat), dass die Briten den Krieg nicht von ungefaehr gewonnen haben. Heute lassen sie sich ihren Patriotismus nicht wie die BRDler von der Regierung oder vom “Verfassungsschutz” oder von der Journaille verbieten, sie haben ein Parlament, das trotz breiter Regierungsmehrheit die Syrienintervention abgelehnt hat wovon man als BRDler nur traeumen kann.

    Meine Ansicht ist, dass Merkel und Hitler im Grunde eine ganz aehnliche Politik betrieben haben: die kostbaren (finanziellen) Resourcen vergeuden; unkalkulierbare politische Risiken eingehen; das Land den Fremden ueber- und die Deutschen daraus vertreiben lassen; das Volk beluegen und von allen wesentlichen Enrscheidungen fernhalten usw. Die BRD ist daher fuer mich die Fortsetzung des Nationalsozialismus mit anderen Mitteln.

    Im Uebrigen bin ich der Meinung, dass die Republik abgeschafft und eine Monarchie eingefuehrt warden muss.

  38. vitzli Says:

    mjak,

    „Endgueltig klar wurde mir, wessen Interessen AH wirklich vertrat, als ich Ende der 1990er Jahre in einer Indischen Zeitung von dem waehrend des Krieges betriebenen Plan der Britischen “Special Operations Executive” las, AH bei guenstiger Gelegenheit auf dem Obersalzberg zu liquidieren. Nach einiger Zeit ordnete die Regierung Seiner Majestaet den Abbruch aller diesbezueglichen Planungen mit der Begruendung an “Lebend nuetzt er uns mehr!” „

    kannst du mir das erklären? interessen vertreten und jemandem nutzen sind doch 2 völlige unterschiedliche paar schuhe …

  39. Frankstein Says:

    Komisch, hotpot scheint wieder aus der Gruft gekrochen.

  40. Tante Lisa Says:

    @Frankenstein

    „Komisch, hotspot scheint wieder aus der Gruft gekrochen.“

    Was hast Du anderes erwartet?

    Die Katze lässt das Mausen nicht ;-)

  41. seb. Says:

    Den Nationalsozialismus würde ich komplett ausklammern bei Vergleichen. Unsere Schulkenntnisse über die Zeit sind Falsch da es die Geschichte der Sieger ist.
    Ich habe mir die Mühe gemacht das Bild was in der Schule vermittelt wurde (bei mir in der DDR) komplett zu löschen. Der 2. WK ist eine Fortführung des 1.WK und was jetzt erleben ist immer noch der Krieg der 1914 begann.
    Es geht um die Vernichtung Deutschlands und auch heute ist Großbritannien der Haupttäter.
    Mit Vergleichen wie Nationalsozialismus oder Faschismus wie auch immer bin ich Vorsichtig. Denn es ist nicht wie behauptet das selbe. Der Nationalsozialismus hatte Gewinne von Unternehmen in Form von Steuern der Gemeinschaft zukommen lassen für z.B. Infrastruktur. Faschismus ist wenn Gewinne Privatisiert werden und für Verluste die Gemeinschaft haftet. Neoliberalismus ist Neusprachlich für Faschismus. Ich empfehle hierzu Dir mal die Bücher zu beschaffen (sind bei ZVAB zu kriegen) „Archiv der Gegenwart“ die Jahrgänge 1937 / 1938 / 1939 / 1940 . Die 4 Bücher beinhalten eine Weltpolitische Gesamtaufnahme des jeweiligen Jahres. Obwohl fast 80 Jahre vergangen sind liest es sich wie von heute. Die Kolonialmächte GB/ USA und Frankreich bei Globalen Brandschanzen um Bodenschätze und Vormachtstellung. Der Witz es sind die selben Regionen.
    Auch dazu noch ein guter Beitrag der Fundiert Geschichtsverdrehung widerlegt https://www.youtube.com/watch?v=3ptV0AxE_mo
    Er fordert etwas Geduld und Zeit ca. 1h.

    Gruß R.

  42. vitzli Says:

    seb,

    du hast natürlich vollkommen recht.

    ich benutze die vergleiche trotzdem ganz gerne, und zwar um die widersprüche – oder parallelen, je nachdem, – zwischen einerseits dem hitlerbild der linkenguten und den helden der linken zu zeigen.

    dabei benutze ich durchaus das falsche bild, daß die leute vom dritten reich haben. ich spiele damit, um verwirrung zu schaffen in den hirnen der gewaschenen.

    wenn es gelingt, daß jemand anfängt, sich fragen zu stellen, dann ist schon viel gewonnen und er kann sich ernsthaft mit dem dritten reich zu befassen.

    die im artikeltitel genannte frage ist geeignet, verwirrung zu schaffen. merkel schaufelt gegen den willen die fremden andersartigen moslems millionenfach mit sonderzügen und kriegsschiffen rein, was hitler niemals gemacht hätte.

    wer sich da nicht fragen nach sinn, zweck und absicht stellt, ist nicht zu retten. hitler ist das provokativste reizwort, das man in dem zusammenhang verwenden kann.

    wenn sich jemand dann näher mit der geschichte befasst, umso besser.

  43. vitzli Says:

    frank,

    so ein gedanke kam mir auch, lol. aber spätestens nach dem dritten kommentar wird es klar sein. :-D

  44. Tante Lisa Says:

    @vitzli

    wo wir beim Thema 1000/hotspot sind, der ja gottlob von uns gegangen ist beziehungsweise wurde :-)

    Bei Herrn Püschel im Strang des Artikels 71 Leichen verwesen für die Globasierung schrieb ich am 17. September um 2.29 Uhr:

    „Der info68 firmierte bei vitzli (vitzlis vierter) als hotspot und wurde dort inerhalb fast eines Jahrzehnts neben einen Stalker als einziger vom Moderator gesperrt, weil er – einer Tibetanischen Gebetsmühle gleich – behäbig den Kommentarstrang mit seinen Desinformationen zukleisterte.“

    Nun weiß ich nicht, ob ich alles im Detail wiedergegeben habe; daß Hansi gesperrt wurde, ist mir jedoch entgangen. Ich wunderte mich bereits, warum man von ihm hier nichts mehr hört.

    Auf meinen oben genannten Kommentar bei Herrn Püschel entgegnete mir Hansi sodann am 17. September um 20.07 Uhr wie folgt:

    „Geschätzte Tante Lisa,

    Das „info68“ und „hotspots“ identisch ist, habe ich hier schon vor längerem gepostet.
    Sein Schwachsinn ist so typisch, unverkennbar.
    Und die Aussage von Vitzli, das lediglich zwei Personen gesperrt wurden, ist falsch. Ich wurde vor kurzem ebenfalls gesperrt, weil ich ihm sein dämliches Propagieren des Nichtwählens vorgehalten habe. so sind’s schon 3. Der Stalker kann ich nicht sein, da er schreibt, den hätte er vor Jahren gesperrt.

    Also nicht alles glauben, was der Vitzli so schreibt.“

    Werter vitzli, sehr wahrscheinlich hast Du Hansi wegen seiner Engstirnigkeit bei der Sache mit den Wahlen und den Wählern und den Nichtwählern gesperrt.
    Gerne spreche ich mal mit Hansi, ob er das Thema nicht lassen kann, einschließlich seiner kleinen Sticheleien diesbezüglich; seine Beiträge waren doch ansonsten akzeptabel oder etwa nicht?

    Wenn er nicht nur Besserung lobt, sondern gelobt, daß er das umfassende Thema zu Wahlen nicht mehr diskutieren möchte – weil das ja nun wirklich ausdiskutiert ist, kannst Du vielleicht nicht mal ausnahmsweise eine Bewehrung ausstellen?

    Sobald Du Nachricht gibst, setze ich mich mit Hansi über Herrn Püschel in Verbindung und werde ihm Dein Votum mitteilen.

    Er hat mit meiner Eingabe an dieser Stelle übrigens nichts zu tun.

  45. vitzli Says:

    tante lisa,

    hansi ist und war nie gesperrt.

  46. Tante Lisa Says:

    Dessen war ich mir auch sehr sicher!

    Sofort gebe ich ihm Nachricht, mit Freuden :-)

  47. Tante Lisa Says:

    @vitzli

    mal sehen, ob Hansi auf Deiner Seite wieder am Diskurs teilnimmt.

    Bei Herrn Püschel notierte ich im Kommentarstrang des Artikels „71 Leichen verwesen für die Globasierung“ folgendes (Herr Püschel wird den Beitrag noch prüfen und sodann voraussichtlich freischalten):

    @Hansi

    Du sagst:

    „Geschätzte Tante Lisa,

    das info68 und hotspots identisch ist, habe ich hier schon vor längerem gepsotet.
    Sein Schwachsinn ist so typisch, unverkennbar. Und die Aussage von Vitzli, das lediglich zwei Personen gesperrt wurden, ist falsch. Ich wurde vor kurzem ebenfalls gesperrt, weil ich ihm sein dämliches Probagieren des Nichtwählens vorgehalten habe. so sind’s schon 3. Der Stalker kann ich nicht sein, da er schreibt, den hätte er vor Jahren gesperrt.

    Also nicht alles glauben, was der Vitzli so schreibt.“

    Darauf hin nahm ich mit vitzli auf seiner Seite Kontakt auf (im Kommentarstrang des Artikels „Heute Kreuzworträtsel: Was würde Hitler anders als Merkel machen …?“):

    – Anfang –

    @vitzli

    wo wir beim Thema 1000/hotspot sind, der ja gottlob von uns gegangen ist beziehungsweise wurde :-)

    Bei Herrn Püschel im Strang des Artikels 71 Leichen verwesen für die Globasierung schrieb ich am 17. September um 2.29 Uhr:

    “Der info68 firmierte bei vitzli (vitzlis vierter) als hotspot und wurde dort inerhalb fast eines Jahrzehnts neben einen Stalker als einziger vom Moderator gesperrt, weil er – einer Tibetanischen Gebetsmühle gleich – behäbig den Kommentarstrang mit seinen Desinformationen zukleisterte.”

    Nun weiß ich nicht, ob ich alles im Detail wiedergegeben habe; daß Hansi gesperrt wurde, ist mir jedoch entgangen. Ich wunderte mich bereits, warum man von ihm hier nichts mehr hört.

    Auf meinen oben genannten Kommentar bei Herrn Püschel entgegnete mir Hansi sodann am 17. September um 20.07 Uhr wie folgt:

    „Geschätzte Tante Lisa,
    Das „info68“ und „hotspots“ identisch ist, habe ich hier schon vor längerem gepostet.
    Sein Schwachsinn ist so typisch, unverkennbar.

    Und die Aussage von Vitzli, das lediglich zwei Personen gesperrt wurden, ist falsch. Ich wurde vor kurzem ebenfalls gesperrt, weil ich ihm sein dämliches Propagieren des Nichtwählens vorgehalten habe. so sind’s schon 3. Der Stalker kann ich nicht sein, da er schreibt, den hätte er vor Jahren gesperrt.

    Also nicht alles glauben, was der Vitzli so schreibt.”

    Werter vitzli,

    sehr wahrscheinlich hast Du Hansi wegen seiner Engstirnigkeit bei der Sache mit den Wahlen und den Wählern und den Nichtwählern gesperrt.

    Gerne spreche ich mal mit Hansi, ob er das Thema nicht lassen kann, einschließlich seiner kleinen Sticheleien diesbezüglich; seine Beiträge waren doch ansonsten akzeptabel oder etwa nicht?

    Wenn er nicht nur Besserung lobt, sondern gelobt, daß er das umfassende Thema zu Wahlen nicht mehr diskutieren möchte – weil das ja nun wirklich ausdiskutiert ist, kannst Du vielleicht nicht mal ausnahmsweise eine Bewehrung ausstellen?

    Sobald Du Nachricht gibst, setze ich mich mit Hansi über Herrn Püschel in Verbindung und werde ihm Dein Votum mitteilen.

    Er hat mit meiner Eingabe an dieser Stelle übrigens nichts zu tun.“

    – Ende –

    Werter Hansi,

    vitzli gab im oben genannten Kommentarstrang des Artikels „Heute Kreuzworträtsel: Was würde Hitler anders als Merkel machen …?“ am 19. September 2015 um exakt 0.00 Uhr folgendes bekannt:

    „tante lisa,

    hansi ist und war nie gesperrt.“

    Also, werter Hansi, Du bist bei vitzli weiterhin gerne Willkommen!

    Wie das zu der Irritation Deinerseits kam, kannst Du ja gerne bei vitzli darlegen, weil ihn das sicherlich auch interessiert.

  48. Anonymous Says:

    @ vitzli Sep. 18 10.08

    Wenn ich jemandes‘ Interessen vertrete dann nuetze ich ihm auch. Ein Anwalt vertritt als einziger Verfahrensbeteiligter die Interessen seines Klienten und nuetzt ihm durch Erreichung etwa einer niedrigeren Freiheitsstrafe. Haette AH die Interessen des Deutschen Volkes und Reiches vertreten, dann haette selbstverstaendlich die „Special Operations Executive“ einen Attentatsversuch unternommen. Da dieser unterblieben ist, war ein lebender Hitler nuetzlicher fuer die Briten als ein toter. „Nuetzlicher sein“ heist nichts anderes „Britische Interessen besser vertreten“; natuerlich nicht explizit, sondern implizit; etwa dergestalt, dass die in den 20er Jahren entwickelte Britische, keineswegs geheimgehaltene Flaechenbombardements- bzw. Fernbomberflotten-Luftkriegsdoktrin vom allweisen AH komplett ignoriert wurde, dass er meinte, ungestraft die SU angreifen zu koennen, waehrend Deutsche Staedte derweil vom Feind in Schutt und Asche gelegt wurden. Dem Feind „moralisch“ vorzuwerfen, dass er die einzigen ihm zur Verfuegung stehenden Mittel ruecksichtslos anwendet, ist laecherlich. Hitlervergoetzer sollten ihr Idol lieber einmal dafuer kritisieren, eine strategische Luftverteidigung zugunsten der Ostfeldzuege voellig vernachlaessigt zu haben. Insofern hat er Britische Interessen vertreten und zum Sieg dieser massgeblich beigetragen. Staat die Briten zu verdammen sollte man von ihnen lernen und sehr genau den Gruenden ihres Sieges nachspueren (himmelweite nachrichtendienstliche und propagandistische Ueberlegenheit beispielsweise. All‘ dies ficht natuerlich AH-Fundis nicht an. Ich finde es ziemlich doppelzuengig, den Briten Raubkriege um Bodenschaetze, damals wie heute vorzuwerfen, ganz als ob AH nicht stets Gewalt angewendet haette wenn es von Nutzen war. Gewalt war immer letztes Mittel der Politik und wird es immer bleiben, ob der BRD-Friedfertigkeitsfimmel das wahrhaben will oder nicht. Natuerlich hat AH auch keine Polnischen Interessen vertreten, doch dank seiner glorreichen, so sehr an den Interessen des Deutschen Reiches ausgerichteten Politik gibt es heute kein Deutsches Preussen, Ost- oder Westpreussen, Schlesien, Sudetenland, Suedtirol usw.usw. mehr. Seltsam. AH taugt als Leuchtturm und Saeulenheiligenersatz der Deutschen Patrioten nichts; auf gute Anfaenge im Innern folgte ein Totalversagen nach aussen. Merkel und Hitler, so unterschiedlich sie sonst sein moegen, stehen fuer dasselbe: ein Land und ein ihnen vertrauendes Volk in eine Katastrophe weltgeschichtlichen Ausmasses zu fuehren. Geschichte wiederholt sich nie woertlich, sondern strukturell.

  49. vitzli Says:

    tante lisa,

    bitte keinen überschwang. zwischen nicht gesperrt und willkommen gibt es kleine graduelle unterschiede. immerhin hatte ich hansi die sperrung angedroht.

  50. vitzli Says:

    anonym,

    die vertretung fremder interessen setzt wohl auch einen entsprechenden willen voraus. fehlt es an diesem willen, dürfte der begriff nützlichkeit besser passen.wenn man begriffe nicht richtig verwendet, kommen auch keine richtigen gedanken heraus. hitler hat vielleicht den briten nach deren meinung genützt, aber vertreten hat er sie nicht.

    es geht auch nicht darum hitler zu vergöttern, aber er war nicht viel anders als die anderen damals auch. das wird in der heutigen geschichtsschreibung verfälscht.

  51. Cajus Pupus Says:

    @ Tante Lisa

    Ich muss einmal ein ernstes Wort mit Dir reden!

    Wie Du schreibst, bzw. geschrieben hast, bist Du durch zugeführte Vergiftungen fast des Todes gewesen. Umso mehr freue ich mich, dass Du noch unter die Lebenden weilst.Genauso freue ich mich, dass ich auch noch unter den Lebenden weile.

    Aber! Du machst Dir Dein Leben jetzt unnötig schwer und vielleicht auch kaputt. Du schreibst gute und sachliche Kommentare. Stellst Sachen ein, die wir erst nach langer Suche finden würden. Und nun kommt mein Aber.

    Wie lange sitzt Du am PC? Du klickst Dich hier ein, suchst, klickst Dich weiter ein und suchst. Du muss viel lesen und dann musst Du sehr viel aufschreiben. Woher ich das weiß?, fragst Du? Das sieht man doch in Deinen Kommentaren:

    … Klick mal hier drauf…, der hat das und das gesagt…, diese Viedeo ist interessant, aber ab Minute 12.30 wird es spannden…, der Präsident von Kleinkleckersland zeigt auf die Merkel…, das hatte ich 1973 auch schon mal geschrieben…, Vitzli hatte gesagt…, das hatte Hansi da und dort geschrieben…, das habe ich aus dem und den Blog…, hotspot lässt Dich auch nicht in Ruhe…,

    und so weiter und so fort!

    Tante Lisa! Du tust Dir damit nicht einen einzigsten Gefallen. Du ruiniert so Deine wertvolle, wieder erstarkte Gesundheit. Du sitzt aller Wahrscheinlichkeit nach den ganzen lieben langen Tag vor dem PC. Nur mal kurz unterbrochen vom Essen und Pipi machen. Geschlafen? Aber nur, wenn nicht mehr anders geht.

    Ich schreibe Dir dieses, denn ich habe keine Lust, auf Deine Kommentare verzichten zu müssen!

    Mache es so wie ich. Mein PC mache ich erst so um 17.30 – 18.00 Uhr an. Dann kommt erst das private wie banking, E-Mails usw. Danach gehe ich dann in die Kommentar E-Mails und gucke, was da neues läuft. Gibt es ein Thema, dann werde auch ich meinen Senf dazu geben.

    Wenn ich allerding an einem neuen Artikel arbeite, sitze auch etwas länger am PC. Nur mache ich rechtzeitig Schluss und verlege die weitere Schreiberei auf den nächsten Tag. Wenn Du hier schon mal einen Gast-Beitrag, oder einen überlangen Kommentag gefunden hast, so ist das ein alter Artikel von mir, der aber immer noch aktuell ist.

    Wenn dieses alles vorbei ist, heißt es entspannen und spielen. Dann spiele ich Snooker, Skat, kleinere Kartenspiele, lass meine Siedler neue Städte bauen und gehe in Anno auf Entdeckungsreise. Doch sobald ich merke, meine Augen werden schwer, mache ich die Kiste aus. Denn Morgen ist auch noch ein Tag.

    Herzlichst

    Cajus Pupus

  52. mjak96 Says:

    @ vitzli 19.9. 10.28

    „Anonym“ ist mjak96, technische Probleme… Die de facto Vertretung fremder, Britischer Interessen setzt keinen entsprechenden Willen voraus; wichtig sind allein die Resultate (an ihren Fruechten sollt ihr sie erkennen). Der gemehrte Nutzen ist die unmittelbare (logische, zeitliche) Folge erfolgreicher Interessenvertretung. Nutzen hat auch etwas mit zeitlicher Dauer zu tun, z.B. die Gruendung des 2. Reiches durch Bismarck, von der der kuemmerlich-laecherliche Rest BRD heute noch zehrt. Aus heutiger Sicht gibt es nicht den geringsten Nutzen angeblicher Hitlerscher Vertretung Deutscher Interessen. Der Nutzen lag und liegt nur bei den (ehemaligen) Feinden: 1) Judentum: Erlangung der Eigenstaatlichkeit inklusive Atomwaffen und quasi unangreifbarer (auch propaganistischer) Machtposition 2) USA: Eroberung der oestlichen Gegenkueste, ein geostrategisches Bestreben jeden Imperiums und somit dauerhaftes Festsetzen in Europa 3) Polen und Tschechei: Landraub nach Ausmordung bzw. Vertreibung der Deutschen Minderheiten (ein Praezedenzfall von immenser Bedeutung fuer die Zukunft, falls man Vernunft annimmt und die Islamisierung Europas abbricht) 4) Italien: Erlaubnis die Kriegsbeute des 1. Weltkrieges zu behalten als Belohnug fuer den vernuenftigen Seitenwechsel von 1943 usw.
    Hitler hat den Briten nicht nach deren Meinung, sodern objektiv genuetzt, etwa dadurch, dass er das Britische Expeditionskorps bei Duenkirchen ohne Not in hochverraeterrischer Weise hat entkommen lassen. In einem Staat wie ich ihn mir ertraeume haette ihn die Generalitaet dafuer abgesetzt und nach einem Schauprozess mitsamt den hoeheren Chargen seines Regimes fuesilieren lassen. Mitentkommen sind dabei so „unwichtige“ Leute wie ein gewisser Charles de Gaulle und die Polnischen und Franzoesischen Experten, die den Briten spaeter beim Knacken des Enigma-Codes behilflich waren. Ein anderes Beispiel wie Hitler den Briten objektiv nuetzte ist die Vernachlaessigung der strategischen Luftverteidigung. Dass die Briten fuer den naechsten Krieg Flaechenbombardements mit Fernbomberflotten planten war seit den 1920er Jahren bekannt. Jedesmal wenn ich soetwas lese packt mich die Wut. Wenn Leute heute sagen, AH haette Deutsche Interessen nach aussen erfolgreich und dauerhaft vertreten, dann moechte ich hoeren: Wo denn?? Und bloss weil die Sieger und ihre BRD-Propagandahilfswilligen ein von ihrem Eigeninteresse geleitetes, verzerrtes Hitler- und Geschichtsbild entwerfen heisst das noch lange nicht, dass wir Deutschen an diesem Stuemper nichts zu kritisieren haetten. Dass Stalin ein schlimmerer Verbrecher war, macht Hitler nicht zu einem guten Politiker (ei guter Politiker ist bescheiden und laesst die Truppen nicht auf sich persoenlich vereidigen – Zeichen frevelhafter Selbstueberhebung). Bei Hitler, weit weg von Friedrich II, den Preussischen Reformern, Bismarck sind wir und bleiben wir ganz genau da, wo der Feind uns haben will! „Hitler“ ist die wichtigste propagandistische Brechstange, mit welcher der gegenwaertigen Invasion der Weg gebahnt wird. Daher gehoert zur geistigen Gesundung Deutschlands, die eine wesentliche Voraussetzung eines erfolgreichen Kampfes um Selbstbehauptung ist, die endgueltige Abschaffung des verderblichen Hitlerkultes und die Abschaffung der Republik.

Kommentare sind geschlossen.