Ist Merkel weg, wird alles gut?


.

Auf PI wird die Bundeskanzlerin in allerlei Hinsicht untersucht. Herkunft, Vergangenheit, Psyche … Offenbar ist man auf PI der Auffassung, daß – wenn Merkel erstmal weg ist – alles wieder gut wird.

PI hat sicher gewisse Verdienste im Bereich der Islamaufklärung, aber (u.a. auch) hier werden die Leser völlig auf den hölzernen Holzweg geschickt. Hier zeigt sich PI als sehr praktisches Herrschaftsinstrument, das die Mönschen draußen im Lande vom Weiterdenken wirksam abhält.

Glaubt denn irgendjemand im Ernst, es käme ein KanzlerIN nach, der den (geplanten und gewünschten)  massiven Zufluß von kulturell andersartigen Fremden unterbinden würde? Hat denn Schweden, England, Frankreich eine Merkel?

Es liegt also offensichtich nicht an der von PI durchleuchteten Merkel, sondern an etwas ganz anderem.

Aber an der Horizonterweiterung ist niemand interessiert, schon gar nicht das israel- und USfreundliche PI. Es ist ein bischen wie beim Schäfer. Der möchte auch nicht, daß die Schafherde weiter als bis zum nächsten Grasbüschel denkt. Sonst kämen die Schafe angesichts der drohenden Schlachthöfe am Ende noch auf dumme Gedanken …

Für das deutsche Schlafschaf reicht an Stelle des Grasbüschels ein Fußballspiel, die nächste Lohntüte und ein bischen auf Merkel schimpfen (Methode „Brot & Spiele“).

 

29 Antworten to “Ist Merkel weg, wird alles gut?”

  1. ki11erbee Says:

    Es gibt mehr als die Alternativen, die der Feind einem lässt.

    Es muss nicht besser werden, wenn Merkel gestürzt wird.
    Aber es kann nicht besser werden, wenn Merkel bleibt.

    Es gibt eine feine Linie zwischen Realismus und Pessimismus,die man nicht überschreiten sollte.

  2. Blond Says:

    Kiek ma hia:
    http://www.oe24.at/welt/Bis-zu-80-000-Fluechtlinge-am-Weg-nach-Oesterreich/204203074
    Das Ganze ist ein Selbstläufer mit ausufernder Steigerung – da kann man zehn Merkels entfernen und 50000 neue Parteien gründen, da kann man abwählen und neuwählen, da kann man sich auf den Kopf stellen
    oder
    zusehen, wie die gezündete Selbstzerstörung an Fahrt gewinnt.
    Juchu, die NWO ist in der Tür!
    In jeder Tür!

  3. Jogurtbecher Says:

    „Ist Merkel weg, wird alles gut?“

    Adolf ist auch weg, deswegen alles gu?

    Verbrechen gehören verurteilt und bestraft. Die sogenannte
    Humanisierung im Strafgesetz ist nicht anderes, als für eigene
    Verbrechen Milde zu erwarten. Wer seinem Volk solchen Schaden
    zufügt, muß die volle Härte des Gesetzes spüren.

    Und zwar eines zukünftigen gerechten Gesetzes.

  4. Hessenhenker Says:

    Auge um Auge, Zahn um Zahn heißt für mich persönlich:
    die Politiker müssen AUCH alle Haus und Hof verlieren.

  5. Cajus Pupus Says:

    Hoffentlich hast Du genug Streichhölzer, Hessenhenker. Du glaubst doch wohl dass die sich rundherum abgesichert haben. Eh Du das erste Hölzchen gezündet hast, biste schon weg vom Fenster.

    Und meiner Meinung nach, um zum Titlelthema zu kommen, werden nach Merkel noch mindestens 15 – 30 Merkels nachkommen. Denn soviele Ferkel kann eine Sau werfen!

    Ohne einen ganz großen Knall, der die Amistationen gleich mit vernichtet, ist an ein neues Deutschland überhaupt nicht zu denken!

    Denn der wahre Übeltäter sitzt in den USA und heißt zur Hussein Obama!

  6. ki11erbee Says:

    @Cajus Pupus

    Der wahre Übeltäter heißt CDU und die behaupten immer nur, sie würden die Befehle der USA ausführen müssen.

    Wie man sieht, mit Erfolg, denn du glaubst es scheinbar.

  7. feld89 Says:

    Hat dies auf volksbetrug.net rebloggt.

  8. Cajus Pupus Says:

    @ ki11erbee

    Im Grunde hast Du Recht. So! Aber was ist, wenn der nächste Kanzler oder die nächste Kanzlerin nicht das tut was die USA befiehlt? Werden wir dann atomisiert? Oder sowas?

    Auf jeden Fall hat doch noch kein Kanzler/rin gegen die Besatzungsinteressen der USA verstoßen.

    Warum sind wir denn immer noch nach 70 Jahren Kriegsende besetzt? Warum zahlen wir dann immer noch die Besatzungskosten? Doch bestimmt nicht weil der Cajus Pupus eine so schöne Nase hat! (die er fast überall reinsteckt)

  9. Sicherungsblog Says:

    „Aber an der Horizonterweiterung ist niemand interessiert, schon gar nicht das israel- und USfreundliche PI.“

    Das steht nur oben im Titel, sonst bedeutet das NICHTS!

  10. alphachamber Says:

    Re: killerbee

    Da ist Ihnen die Logik etwas entglitten.
    Der deutsche Parlamentarismus verhindert jede (nicht-revolutionäre) Alternative. Das Kanzleramt verleiht keine souveräne Macht – seine einzige Autorität ergibt sich aus Abhängigkeit.

    Die wahren „Übeltäter“ sind nicht irgendwelche Parteien, sondern der Deutsche selbst. Jedes Land bekommt den Staat den es verdient. Für einen Pharisäer bringt auch der „Durchblick“ keinen Nutzen

  11. elsa Says:

    blond
    ich hab hier einen erlebnisbericht von einem jungen polen von den zuständen auf einer autobahn (österreich – italien) gefunden

    vitzli
    ich wollte euch das nicht vorenthalten, ist auch nichts esoterisches, „nazikram“ oder ähnliches, nur ein Erlebnisbericht.
    kannst ja entscheiden, ob du es freischalten willst

    Erlebnisbericht von der Grenze: Immigranten „Horden von Wilden“ PDF Drucken E-Mail
    Mittwoch, den 09. September 2015 um 08:07 Uhr
    Der Pole Kamil Bulonis ist laut Selbstdarstellung auf facebook Weltbürger, Weltreisender und homosexuell, „Journalist, Globetrotter, schwul“, beschreibt er sich auf instagramm. Sein facebook-Profil hat als Hintergrund natürlich die „Regenbogen-Fahne“, kurz: er ist der perfekte Zeitgeist-Linke. Als Reiseleiter begleitete er eine polnische Pilgergruppe, die aus Italien kam. Nun hat er auf seinem Blog „Obywatel świata“ einen Erfahrungsbericht von der italienisch-österreichischen Grenze veröffentlicht, der in polnischen Medien großes Echo gefunden hat. In den BRD-Medien wird man ihn vergeblich suchen. Hier der Text, den er am Abend des vergangenen 4. September veröffentlicht hat:

    „Vor etwa anderthalb Stunden habe ich zwischen Italien und Österreich (auf der Staatsstraße 621 Richtung Nationalpark Hohe Tauern) mit eigenen Augen die riesigen Immigrantenhorden gesehen… Trotz aller Solidarität, die ich mit Menschen empfinde, die in einer schwierigen Situation sind, muß ich sagen, daß das, was ich gesehen habe, Schrecken einflößt … Diese riesige Menge – ich bedaure, das so schreiben zu müssen – ist von absolut grausamer Wildheit … Vulgäre Worte, Flaschenwürfe, Schreie: „Wir wollen nach Deutschland“ – ist Deutschland heute ein Paradies? Ich habe gesehen, wie sie das Auto einer alten Dame eingekreist haben, die Dame an den Haaren aus dem Auto gezerrt haben und mit ihrem Auto wegfahren wollten. Sie versuchten, den Bus, in dem ich mich mit meiner Gruppe befand, hin- und her zu wippen. Sie bewarfen uns mit Scheiße, schlugen mit aller Kraft gegen die Tür, damit der Fahrer ihnen öffnen sollte, sie spuckten auf die Busfenster … Nun frage ich: mit welchem Ziel? Wie sollen diese Wilden sich in Deutschland assimilieren? Einen Augenblick lang hatte ich das Gefühl, im Krieg zu sein. Ich bedaure diese armen Leute wirklich, aber wenn sie nach Polen kämen, glaube ich nicht, daß sie bei uns auf Verständnis stoßen würden. Drei Stunden waren wir an der Grenze blockiert, wir konnten sie dann doch nicht passieren. Unsere Gruppe wurde unter Polizeischutz wieder nach Italien zurückgebracht. Unser Bus war zerstört, mit Fäkalien bedeckt, zerkratzt, die Fenster eingeschlagen. Und das soll nun die Lösung der demographischen Krise sein? Diese Horden von Wilden? Unter ihnen waren weder Frauen noch Kinder. Die ganz große Mehrheit waren junge, aggressive Männer … Gestern noch, als ich die Neuigkeiten auf allen möglichen Internetseiten las, empfand ich unbewußt Mitleid und sorgte mich um ihr Schicksal. Heute, nachdem ich all das gesehen habe, da habe ich Angst und bin zugleich froh, daß sie nicht unsere Heimat als Reiseziel ausgewählt haben. Wir Polen sind kulturell und finanziell ganz einfach nicht soweit, diese Leute aufzunehmen. Ich weiß auch nicht, wer überhaupt soweit ist. Das, was da in die EU kommt, das ist so pathologisch, wie wir es noch nie gesehen haben. Und verzeihen Sie mir, wenn einige Leute, die das lesen, dadurch beleidigt sind … Ich möchte noch hinzufügen, daß Fahrzeugen mit Hilfsgütern eingetroffen waren – vor allem Nahrungsmittel und Wasser – , und die haben diese Autos einfach umgeworfen … Die Österreicher haben ihnen mit Megaphonen mitgeteilt, daß sie die Erlaubnis hätten, die Grenze zu passieren. Sie wollten sie registrieren und sie ihre Reise fortsetzen lassen. Aber die haben überhaupt nichts verstanden von dem, was man ihnen sagte. Und das ewar das Entsetzlichste an der ganzen Sache. Von allen den tausenden, die da waren, verstand nicht ein einziger italienisch oder englisch oder deutsch, weder russisch, noch spanisch … Das einzige, was zählte, war die Sprache der Fäuste … Sie schlugen sich, weil sie die Erlaubnis zur Weiterreise wollten, aber sie verstanden gar nicht, daß sie diese Erlaubnis schon hatten! In einem Bus mit Franzosen haben sie die Gepäckfächer geöffnet. Alles, was darin war, wurde augenblicklich gestohlen, ein Teil der Sachen lag auf der Erde … In meinem kurzen Leben habe ich solche Szenen noch niemals gesehen, und ich habe das Gefühl, daß das erst der Anfang ist. Ich möchte damit enden, daß ich noch sage, daß Helfen eine gute Sache ist, aber nicht um jeden Preis.“

    Quelle, es ahndelt sich um den Internetauftritt einer liberal-konservativen französischen Zeitung. Übers.: JV
    Ein Staat, der seine Bürger nicht mehr schützen kann, verliert einen Hauptteil seiner Legitimation. JV

  12. alphachamber Says:

    Vitzli,
    killerbee hat gerade folgendes auf seinem Blog im Bezug auf meinen Link hinterlassen:

    „Wenn du nochmal irgendwelchen Müll verlinkst, in dem behauptet wird, die Politiker seien dumm oder naiv, kommst du unter Moderation.“

    Abgesehen von einem Hang zum Größenwahn, ist dieser Pfeife wohl nicht bewusst, welchen Müll er selber schreibt. Sicher war es ein Fehler, auf seinem Blog zu kommentieren.

  13. alphachamber Says:

    „…Für einen Pharisäer bringt auch der “Durchblick” keinen Nutzen…“

    Wie komme ich nur auf „Pharisäer“? Muss ein Freud’scher Versprecher gewesen sein. Ich sollte natürlich „Philister“ heißen. :-)

  14. Hessenhenker Says:

    @ Cajus Pupus
    Hallo? Mit meinem Brand-Trauma laufe ich garantiert nicht mit Streichhölzern rum.
    Aber es stört mich nicht weiter, wenn die Politiker, die mit MIR nie solidarisch waren, sondern immer nur mit rettungschirme benötigenden Bankern, von Islamisten aufs Korn genommen werden.
    MIR kann das alles egal sein, ich BIN schon abgebrannt.

  15. vitzli Says:

    alpha,

    du bist in bester gesellschaft, ich wurde dort auch schon gelöscht.

    ich muss allerdings zugeben, daß mir hier – je nach gusto – auch mancher kommentar kopfschmerz bereitet.

    es gibt zwei sichten, die eine ist, man lässt offene diskussion zu und bekommt eben kopfschmerzen und hat zeitaufwand, oder man sagt, ich vertrete eine botschaft, und was nicht zur botschaft passt, wird unterdrückt. in coca cola-reklame erscheint auch nix positives über pepsi :-D

    entsprechend wird man zensurtechnisch verfahren.

    ich habe auch weniger lust, mich noch mit „falschen“ meinungen zum tausendsten mal mit denselben ausgelutschten meinungen auseinanderzusetzen, weil das zeit und nerven kostet und ich mich vor allem am gral der weisheit angekommen fühle (womit ich mich natürlich trotzdem gerne mit fundierter kritik auseinandersetze, aber eben nicht mit blödsinn . killerbee sieht das vermutlich – seit langer zeit vor mir und aus SEINER wahrheitssicht – ähnlich.

    ich zensiere trotzdem sehr selten und begründe das dann auch. ich habe in 8 jahren 3 leute gesperrt, 1 stalker, hotspot und ich glaube noch einen, vielleicht waren es auch nur 2.

    aber ich sage auch deutlich, was mir nicht passt (esoterik, religiöses, naziseiten- oder filmeverlinkung und sowas).

    naja, bisher ging es eigentlich alles ganz gut.

  16. vitzli Says:

    sicherungsblog,

    das sehe ich nicht so. ich lese pi seit 8 jahren. sie sind nicht unbedingt us-regierungsfreundlich. aber sie bewundern die usa als „freiheitliches“ land und so. ebenso israel. erkennen aber nicht die machtstrukturen und die daraus resultierende politik.

  17. vitzli Says:

    cajus,

    genau. allerdings senden die keine atombomben, wenn ein kanzler nicht spurt. die medien schreiben den unspurenden einfach ins aus. „merkel kriegt die probleme nicht mehr in den griff!“ ein paar schlagzeilen diese art über ein paar wochen und der nächste heisst popsiggi, ötzdemir oder von den laien.

  18. vitzli Says:

    killerbee,

    welche partei würde den deutschen denn das eigene volk erhalten? (abgesehen von dem verfassungsschutz npd oder chancenlosen splitterhäufchen). gabriel?, ötzdemir? gisi-pisi?)

    KEINER von denen. die würden es nur als „internationale solidarität“ verkaufen.

    was du nicht begreifst oder begreifen „darfst“ ist, daß die absolut selbe politik unter JEDER ANDEREN PARTEI exakt genau so verlaufen würde. oder das land würde das gleiche schicksal wie gegenwärtig russland erfahren (wirtschaftliche bekämpfung bis aufs blut).

  19. vitzli Says:

    cajus,

    obama ist auch nur eine marionette. welche interessen vertritt der denn?

  20. ki11erbee Says:

    @vitzli

    Wer die Grenze zwischen Realismus und Pessimismus überschreitet, wird verbittert und lethargisch.

    Nochmal: es gibt andere Alternativen als die, die der Feind dir lässt.

    Warum lässt du dir dein Denken vom Feind bestimmen?

  21. vitzli Says:

    killerbee,

    kannst du diese nichtpessimistische alternative etwas näher beschreiben? für verbitterte wie mich? :-D

  22. alphachamber Says:

    Ich hatte nur den Link zu unserem letzten Artikel gegeben, weil er relevant erschien. Sie kennen den Inhalt unseres Blogs. Zensur bei Beschimpfungen und Verleumdung ist was anderes.
    Sehen Sie, was er bei Ihnen heute kommentierte. Der hält sich wohl für Nostradamus. Habe ihn schon aus meinen Kontakten gelöscht.
    Grüße

  23. Tante Lisa Says:

    Hier ein Kommentar aus meiner Jugend (werd‘ rot/erröt/Flush!) im Strang des Artikels „Kriegshetzerin und Verbrecherin Timoschenko hetzt uns in den Krieg“, wobei vitzli an anderer Stelle folgerichtig sinngemäß anmerkt, daß man mit scharfen Verstand aus dem Summen der Killerbiene den einen oder anderen Nektar zu sich erkenntnisreich transferieren kann ;-)

    – Anfang –

    Tante Lisa, 4. März 2014 um 3.08 Uhr
    @ vitzli
    KB macht ihre Sache schon richtig; sie trifft den Nerv, die Wurzel der Wahrheit.
    Wenn ich mir derlei “Einschätzungen” -die Du ja nach Deiner Aussage im dritten Absatz zu Fördern versucht bist- wie sie beispielsweise mathieu darlegt, durchlese, so haben seine Kommentare nichts mit Fakt-Widerlegung oder gar Fakt-Nennung zu tun und gehören wegen Verbreitung von Desinformation zensiert.
    KB zieht durch das Bündel ihres Pensums einen klaren roten Faden, der für jeden die Linie, die Grenze des Zumutbaren, erkennbar macht; sie muß das machen, weil sonst ihr Ziel, die Wahrheit zu benennen, von professionellen Störern nicht nur gestört, sondern zerstört wird.
    Ich gebe Dir recht, daß dadurch, nämlich durch zu beherzter Zensur, womöglich das eine oder andere Thema, die eine oder andere Erkenntnis auf der Strecke bleibt, aber oftmals ist es überdies als Kommentator nicht leicht, KB eine gewisse Themennähe sowie Brisanz zu vermitteln; denn zu wirr und/oder themenfremd erscheinen die Eingaben des Kommentators oder die Materie ist zu vielfältig.
    Doch sagt es KB oft genug: “Mach’ Deinen eigenen Blog auf”!
    Und recht hat sie!
    Jemand, der wirklich etwas zu sagen, zu berichten, zu warnen hat, kann es heute im Zeitalter des Weltnetzes stets tun und bedarf dazu nicht KB’s Blog; warum die meisten wissenden Menschen schweigen, liegt daran, daß der Kopf immer noch vom Körper getrennt werden kann.
    Großes Lob, weiter so, liebe Killerbiene!

    – Ende –

    vitzli entgegnet mir wie folgt:

    – Anfang –

    vitzli, 4. März 2014 um 3.43 Uhr
    tante lisa,
    ich fürchte, einen roten faden durch die wahrheit gibt es nicht, weil es keine “wahrheit” gibt.
    deswegen bin ich bei menschen skeptisch, die den roten faden wie den leibhaftigen gral in der hand halten und mit leuchtenden augen durch die menge gehen.(kb hat den gral, pierre vogel hat den gral, gysi hat den gral, lucke hat ihn, keiner redet miteinander, jeder zensiert den anderen, was soll dabei rauskommen? gewinnt der, der ihn am höchsten hochhalten kann?)
    aber es gibt jede menge lügen. die kann man gut identifizieren und darauf achten, daß möglichst wenige darauf reinfallen.
    was die sache zensur und “selber blog aufmachen” betrifft, kann man mit der form der zensur bei kb leben. es kann ja niemand gezwungen werden, sich mit allem auseinanderzusetzen. aber kb läuft eben auch gefahr, inspiration zu verlieren. ich jedenfalls habe unendlich gelernt in den früheren jahren des streites und der debatten, gerade durch zoff mit dem gegner.
    kb will mit seinem blog politisch etwas erreichen, ich habe dazu einen anderen, (auch dazugelernten) standpunkt.

    – Ende –

  24. Blond Says:

    @ elsa vom 14.9.15 gegen 20:10:
    Nichts Anderes habe ich erwartet, deshalb schockiert mich dieser Bericht nicht. Auch habe ich Leute aus Polen zur Genüge kennen gelernt, um zu wissen, dass, auch wenn sie Sozialisten sind, sich immer noch bodenständiger durchs Leben bewegen als solche hier in good old germany – weil es hier kaum mehr Bodenständige gibt.
    Die „Ausfälle“ der Zuwanderer sind für die eine Art Normalität (siehe das durchschnittliche Verhalten von Sinti und Roma in Großstädten – Müllhalden en gros, Lärm rund um die Uhr, Klauen wie die Raben und großmäulig, bis es knallt), die „Kultur“, welche uns da „gebracht“ wird, gibt den versexten und indoktrinierten deutschen Kindern den Rest.
    Die ganze Gesellschaft, in der wir leben, wird zusehends roher, verschweinter und haltloser, weil die Regeln von oben her aufgelöst und vermeintliche Freiheiten proklamiert werden. Zugleich wird jeder, der abweichend denkt, schon ab dem Kindergarten korrigiert, wenn’s nicht klappt, geächtet und gesellschaftlich vernichtet.

  25. Cajus Pupus Says:

    vitzli Says:
    14. September 2015 um 21:27

    cajus,

    obama ist auch nur eine marionette. welche interessen vertritt der denn?

    ki11erbee ?

  26. Cajus Pupus Says:

    @ Hessenhenker,

    Die Rache ist mein; ich will vergelten, spricht der Herr.
    Quelle: Römer 12, 19

    …und warum solltest Du nicht genauso sprechen? Zumal Du ja das Recht hast. Doch leider sieht es heut zu Tage so aus, dass nur der Recht hat, der das Urteil hat!

  27. Cajus Pupus Says:

    @ Vitzli

    Das ist das Schlimme an der Sache. Angeblich haben die Allieerten doch die Medienrechte bis zum Jahre 2099. Laut Julius Hensel

    1. Existiert die »Kanzlerakte«?
    (Neuigkeiten/Politik)
    Gibt es tatsächlich ein bis heute geheim gehaltenes Dokument, das bisher jeder Bundeskanzler unterzeichnen musste und die Medienhoheit der Alliierten bis zum Jahr 2099 über Deutschland festlegt? Eine Indiziensuche. …
    Donnerstag, 28. Januar 2010

    http://linknews.de/politik/1435-existiert-die-rkanzleraktel.html

  28. Cajus Pupus Says:

    Ein weiterer Link zur Kanzlerakte, weil der Link zum Kopp Verlag nicht funktioniert:

  29. hansk89 Says:

    Hallo,

    ich begreife einfach nicht, warum es einfach keiner verstehen will, dass wählen absolut nichts bringt!

    Das Bundes“Verfassung“sgericht hat in dem Urteil vom 25.07.2012 das Bundeswahlgesetz auf Grund der Überhangmandate für ungültig erklärt und dazu alle Wahlen rückwirkend bis 1956:

    http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2012/07/fs20120725_2bvf000311.html

    und was das BVerfG entscheidet, bindet die “Verfassung”sorgane des Bundes usw.:

    http://www.gesetze-im-internet.de/bverfgg/__31.html

    Im Umkehrschluss heißt das:
    keine gültigen Parteien, keine gültigen „Gebete“, keine gültigen Gesetze!!!

    Heißt weiter, wenn man ein Wahllokal betritt, man sich im Prinzip strafbar macht; man wie ein Analphabet ein Kreuzchen auf einen bunten Zettel kritzelt und diesen dann in einer Wahlurne versenkt.
    Urne? Ah ja, was steht denn im Duden unter Urne?
    Ja, genau, ein Gefäß, in welchem man verbrannte Asche aufbewahrt! Ups, und verbrannt isser, der Souverän!
    Die deutsche Sprache ist da sehr genau! Man muss sie nur zu deuten wissen.

    Hier liegt ganz klar Wahltäuschung vor!!!

    Und weiter geht’s :-), was steht denn in §12 Art.1 des Bundeswahlgesetzes – was ja bekanntlich ungültig ist?

    „Wahlberichtigt sind alle DEUTSCHEN im Sinne des Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes…“

    Und was steht in Art. 116 Abs. 1 des GG?

    „DEUTSCHER im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt…“

    Aha, und wer besitzt jetzt nun die deutsche Staatsangehörigkeit? Zumindest keiner, der einen PERSONALausweis besitzt!

    Klar soweit?

    Und das sollte wohl auch den letzten Zweifler nachdenklich stimmen:

    Und was sagt dieser Herr zu unserer Souveränität?

    Und was können wir jetzt tun?

    Es gibt nur eine friedliche Lösung aus diesem ganzen Schlamassel; und zwar die Urgemeinden in dem Rechtskreis vor 1914 wieder zu aktivieren. Denn diese unterliegen dem gültigen Staatsrecht des Deutschen Kaiserreichs mit mehr Rechten und das ist, was die US-Vasallen uns nicht nehmen können!
    Alles ab 1918, also mit der Gründung der Weimarer Republik, unterliegt dem Handelsrecht, und im Handelsrecht gilt nur eines: das Monopolyspiel!
    Sie haben die Banken und die Schlossallee und sie bestimmen die Regeln, und verlieren werden nur wir dabei; und alle Gemeinden sind 2007/2008 still und heimlich ins Handelsrecht überführt worden!

    Die aktivierte Gemeinde Neuhaus in Westfalen hat dazu eine Anleitung online gestellt:

    http://workupload.com/file/fLvGyBNc

    Und wer prüfen möchte, ob seine Gemeinde oder Stadt eine Firma ist, in welcher das Handelsrecht/Seerecht/Kanonenrecht/römisches Recht/UCC gilt und somit der „Bürgermeister“ ein Geschäftsführer ist und kein Bürgermeister, kann das hier tun:

    https://www.upik.de/

    So, und nun lasst uns alle handeln und das Politgesindel zum Teufel jagen!

    Freundliche Grüße

Kommentare sind geschlossen.