Na sowas. Massenvergewaltigungen in Flüchtlingsheimen. Kann eigentlich gar nicht sein …


.

Beteiligt sich jetzt auch Pro Familia an rechtsradikaler Hetze gegen Refugees?

.

Frauenrat besorgt über Zustände in Gießener Asylheim

Nun bestätigt eine Organisation, die Zugang zur Erstaufnahmeanstalt hat, die schlimmsten Vermutungen: Die Lage der Flüchtlingsfrauen ist in Gießen anscheinend derart gravierend, dass der Landesfrauenrat Hessen zusammen mit – für ein derartiges Vorgehen überaus unverdächtigen – Organisationen wie proFamilia mehrere offene Briefe verfasst hat. Der Inhalt, der medial praktisch nicht kommuniziert wurde, hat es in sich: Flüchtlingsfrauen in Gießen seien mittlerweile praktisch schutzlos, alleinreisende Frauen würden als Freiwild betrachtet.

Vergewaltigungen, sexuelle Übergriffe und sogar Zwangsprostitution seien längst an der Tagesordnung. Mittlerweile sollen Frauen selbst tagsüber auf dem Gelände in Angst leben. Nachts auf die Toilette zu gehen, sei nicht mehr möglich. Geschlafen werde ausschließlich in Tageskleidung.

Zitat: „Es muss deutlich gesagt werden, dass es sich hierbei nicht um Einzelfälle handelt.“

In einem Nebensatz dann die unfassbare Information: Auch sexuelle Übergriffe auf Kinder hat es bereits gegeben. Die Lage ist derart bedrohlich, dass der Hessische Frauenrat nun die Einrichtung von Schutzräumen fordert. Zur Erinnerung: Die Erstaufnahmeeinrichtung befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Kindergärten und Schulen.

Dass diese Situation längst nicht auf die hessische Erstaufnahmeeinrichtung in Gießen beschränkt ist, beweist der Umstand, dass das Land Hessen mittlerweile in Darmstadt ein eigenes Heim für asylsuchende Frauen eingerichtet hat. Die arabisch-islamisch geprägten Männer sind dort nicht willkommen. Auch in der Bayernkaserne in München gibt es auf Anraten von Frauenorganisationen mittlerweile Schutzräume. Dort wurde bereits Anfang des Jahres von täglichen Vergewaltigungen durch angebliche Flüchtlinge berichtet.

Die Flüchtlingsfrauen werden in Zukunft also möglicherweise geschützt. Doch werden die Asyl-Täter deshalb zu frommen, keuschen Lämmern? Wohl kaum. Als Objekt der Begierde dürften nun vorrangig die deutschen Frauen im Umfeld der Einrichtungen ins Blickfeld geraten. In den letzten Monaten sind bereits dutzende Fälle von Vergewaltigungen durch Asylbewerber trotz Schweigegelübde der Presse ans Licht gekommen. Es bleibt nur noch abzuwarten, wann die – wie oben durch den Frauenrat behauptet – offensichtlich gelegentlich auch pädophilen Mitglieder von „Flüchtlingsfamilien“ sich an Kindern vergehen. In Chemnitz wurde bereits eine Siebenjährige für ihr Leben gezeichnet.

http://einwanderungskritik.de/asylheim-giessen-vergewaltigungen-von-frauen-und-kindern-an-der-tagesordnung/

.

Offenbar ist die rechtsradikale Hetze jetzt auch bei Organisationen wie Pro Familia angekommen. Der Kampf gegen Rechts MUSS jetzt endlich verstärkt werden!

22 Antworten to “Na sowas. Massenvergewaltigungen in Flüchtlingsheimen. Kann eigentlich gar nicht sein …”

  1. alphachamber Says:

    Nach schwachsinnigen Begrüßungsclowns und hysterischen Wohltätern, heißt es jetzt: Deutsche Nutten an die Altruisten-Front!

  2. ebbes Says:

    Israelische Ministerin verrät den Holocaust-Trick
    Veröffentl. 13.11.2012

  3. Cajus Pupus Says:

    Schaut man sich die Bilder von ankommenden Flüchtlingen an, so sieht man doch zu 99 % stramme, junge Kerle, die wahrscheinlich wohlweislich ihre Frauen zu Hause gelassen haben. Und wie wir ja alle wissen, steht denen doch der Saft immer bis zu den Augenwimpern. Ist doch klar, dass die Kerle sich mit dem begnügen, was sie vorfinden.

    Doch leider sind unsere Frauen und Kinder, und das ist das schreckliche, Freiwild in den Augen der Migranten. Eine Merkel, oder Roth, usw. packen die doch nicht an. Frischfleisch ist angesagt!

    Ich glaube, wenn ich so einen mal in die Finger bekomme, dem würde ich die Eier am Rollstuhl festmachen und mit Vollgas (leider nur 6 km/h) den Sack langziehen! Der würde dann nach dieser Behandlung keiner Frau oder Kind mehr bedürfen. Der hat dann fertig!

  4. vitzli Says:

    vor allem die solidarität der linken mit den opfern aus den eigenen reihen ist bemerkenswert:

    https://vitzlisvierter.wordpress.com/2013/07/31/unfassbar-kluger-durch-vergewaltigung/

    (schon vor 2 jahren war das thema)

  5. vitzli Says:

    ebbes,

    interessant, daß sie es so offen sagen.

  6. Frankstein Says:

    Vitzli, das ist wenig verwunderlich.Wir hatten ja schon einmal diskutiert, dass die 4.000 vollends zum Amoklauf angetreten sind. Nicht, weil sie ihrer Sache sicher sind, sondern weil der Widerstand stetig wächst. All überall auf den Tannenspitzen seh ich jüdische Chuzpe blitzen. Das hat die Dimension eines Blitzkrieges angenommen. Alles oder Nichts, ist die Devise. Ich denke und die Erfahrung lehrt das, das Ergebnis wird Nichts sein. Die 4.000 und ihre Helferlein werden alles verlieren. Warum ? Die 4.000 alleine können nichts bewegen und ihre Helferlein sind die Ärmsten der Ärmsten der Ärmsten ; im Geiste und im wirklichen Leben. Hat einer/eine von denen schon einmal ein Schwein geschlachtet, einen Baum gefällt, ein tiefes Loch gegraben, eine Laterne errichtet oder einen Müllberg verbrannt ? Sie können Reden schwingen “ die Menschen haben ein Schicksal und deswegen sind wir verantwortlich „, “ wir müssen auch unsere Werte und unsere Identität in Frage stellen „, “ diese Menschen mit all ihrer Natürlichkeit sind eine Bereicherung für unser Land „. Ich nehm sie beim Wort , zurück zur Natur, meine Werte und die Identität nicht in Frage stellen lassen, um das gleiche Schicksal zu vermeiden. Die Judenhelferlein liefern uns den Strick. Die sind so dumm, Mann ; Mann sind die DUMM .

  7. vitzli Says:

    frank,

    da muss ich doch widersprechen.

    die 4000, die ich meine, nämlich die weltlenkenden 4000 multimillardäre, bewegen ALLES. die sitzen weit weg von den deutschen problemen und laufen auch nicht zum amok an. ihre helfer sind die 20% profitierende oberschicht der völker und ihre/deren apparate wie medien etc..

    für die läuft alles genau in derem sinn. es wird ein profitables und volksschwächendes szenario eingerichtet. was wollten die mehr? alles bestens. und wenn es zu doll wird, wird die grenze von merkel zugemacht.

    stück für stück wird das volk geplündert und geschwächt. deutsche haben immer weniger in ihrem land zu sagen.

    alles läuft nach plan.

  8. ebbes Says:

    Frankstein,

    Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  9. ebbes Says:

    vitzli,

    so sehe ich es auch.
    Alles läuft bestens.

  10. ebbes Says:

    Habt ihr sicher mitgekriegt:

    Bla-Talk Maischberger: Claudia Roth über Flüchtlinge:

    „Es werden auch Menschen kommen, die nicht unmittelbar verwertbar sind.“

    Das muß man sich mal reintun….

  11. vitzli Says:

    ebbes,

    das unbewusste kann auch eine cr nicht wegtun :-D

    ich kommentierte kürzlich auf einer linken seite und einer (der mich löschen lassen wollte) meinte, ihm wäre bei den flüchtlingen auch nicht wohl. das war sein gesunder durchschimmernder instinkt. aber sie decken das mit schwachsinnsideologie zu.

  12. Blond Says:

    Verwertbar ist jeder – siehe „Soylent Green“ :D
    Und den 4000 ist es völlig schnurz, wenn es in Europa Bürgerkriege, Zusammenbrüche von Sozialsystemen und Ähnliches mehr gibt: All das steigert das BSP und nährt damit deren Reichtum und deren Macht.

  13. vitzli Says:

    blond,

    exakt so ist es!

  14. Hessenhenker Says:

    Im Flüchtlingscamp in Marburg gibt es das nicht.
    Dort kommt die Polizei nur wegen MIR,
    wenn ich einsam für ein Besuchsvisum demonstriere.

  15. Tante Lisa Says:

    @vitzli, 10. September um 12.34 Uhr

    „ihre helfer sind die 20% profitierende oberschicht der völker und ihre/deren apparate wie medien etc..“

    Hier ist einer der Profiteure!
    1000/MartinSchulz, heiße Worte eines wahren Weltenlenkers:

    „Das Europa der Ultra-Nationalisten, wenn d i e siegen, dann werden w i r dieses Europa, nicht nur in dieser Frage, sondern in vielen anderen Fragen auch, bekommen.
    Das Europa des Gemeinschaftsgeistes brauchen w i r, und das muss sich notfalls j e t z t auch m a l mit M a c h t durchsetzen!
    Es kann nicht sein, dass die – i c h gehöre zu diesen Leuten – die sagen, w i r werden im 21. Jahrhundert, im globalen 21. Jahrhundert, globale Probleme nicht mit Nationalismus lösen, dass die irgendwann auch mal kämpfen und sagen: W i r setzen uns notfalls auch in einem K a m p f gegen d i e anderen durch.“

    Soeben gefunden bei Politplatschquatsch (PPQ), wo dazu ein Artikel mit weiteren Analysen verfasst ist:

    http://www.politplatschquatsch.com/2015/09/martin-schulz-weise-worte-eines-wahren.html

  16. vitzli Says:

    tante lisa,

    der arme leuchter schulz ist profiteur, aber keiner der 1000.

    ja, sie wollen den nationalismus (= völkeridentität) abschaffen, um den solidar- und geschichtslosen multikonsumenten zu schaffen, der arbeitet, konsumiert und ansonsten die fresse hält. so wie heute schon weitgehend.

    die lösung der probleme KANN NUR im fortbestand des nationalismus liegen. das wissen, die, weswegen so viele andersartige reingewunken werden.

  17. Hessenhenker Says:

    Hey, meine ist auch anders, wird aber NICHT reingewunken.
    Im Gegenteil!

  18. vitzli Says:

    henker,

    stimmt. aber du und deine holde, ihr seid individualisten. heute aber sind massen gefragt. möglichst verblödete. obwohl laut dem schiffauer ja nur hochgebildete abiturienten und sowas reinströmen. alle können sogar ein smartphone bedienen und einen bahnhof belagern, sowie streckenweise zu fuß rennen. hoffentlich ersaufen die nicht aus versehen in den tiefen sozialtöpfen und -trögen.

    mit so einem koranabitur kann man sicher viel nutzen stiften.

  19. natureparkuk Says:

    Nun ja, in den VSEuropa gibt es dann eben braune Scheeple mit Durchschnitts IQ von 80 und zufrieden mit „Brot und Spiele fuer das Volk“. Was fuer eine tolle Zukunft fuer meine Kinder!

  20. Hessenhenker Says:

    vitzli, dabei gibt es in Asien angeblich keine Individualisten.
    Davon abgesehen, sitzt mein Schatz nicht im Elfenbeinturm, sondern ist sehr hilfsbereit und sozial.
    Würde in Deutschland mit seinen westlichen Werten irgendjemand für Leute, die zu arm sind für eine Beerdigungsfeier zu zahlen, KOSTENLOS den Blumenschmuck anfertigen? Sowas gibt es hier nicht.

  21. vitzli Says:

    henker,

    naja, eher selten. aber würdest du sagen, das ist für thailand ie regel?

  22. Hessenhenker Says:

    vitzli,
    jedenfalls passiert das dort 1000 % öfter als hier.

Kommentare sind geschlossen.