80% der Deutschen werden von 20% der Deutschen verarscht (und ausgenommen).


.

Damit das auch ordentlich funktioniert, sind in Sendungen wie der von Maischberger diese 20% zu 80 % und die zu verarschenden 80% zu 20% vertreten (Roger Köppel). Dabei ist der ein Schweizer.

Man kann also feststellen, das zu verarschende, aber zahlende deutsche Volk ist bei Maischberger zu 0,0 % vertreten.

Für die fröhliche Gehirnwäsche dürfen die kräftig Verarschten und gebannten Konsumenten von Fernsehstrahlen auch noch ein hohe „Demokratieabgabe“ zahlen.

Das Zahlenverhältnis scheint übrigens ein Naturgesetz gesellschaftlicher Systeme zu sein.

—————————————————————————————

(Was nichts am 4000/1000/40 Verhältnis ändert)

 

21 Antworten to “80% der Deutschen werden von 20% der Deutschen verarscht (und ausgenommen).”

  1. Hessenhenker Says:

    Was hat sie wieder schnappatmig geguckt!
    Mit Wehmut erinnere ich mich an die wunderbare Friedmann-Talkshow, in der er die Roth zum Heulen brachte.

  2. vitzli Says:

    ich hab nur 2 minuten geguckt. mir tun solche sendungen mittlerweile weh. die gehirnzellen schmerzen doch. friedmann ist für mich der größte … nein, ich schreibe nicht, was.

    ich denke immer mehr, daß meine 4000/1000/40 sache der kern des geschehens ist. seitdem kann ich mich über figuren wie die qualle nicht mehr aufregen. der paolo hingegen wirkt richtig aktiv mit, als feind. anscheinend schreckt der nicht mal davor zurück, das kleine quallige hilfspersonal fertig zu machen.

  3. Hessenhenker Says:

    DAs war sehr erhebend, damals.
    Dasselbe haben vielleicht die Römer auf den Rängen des Kollosseums gefühlt, wenn die Löwen in die Arena gelassen wuren.

  4. vitzli Says:

    als ich noch blöd war, fand ich dessen investigative nachfragerei recht erfrischend.

    heute erkenne ich dessen funktion im getriebe.

  5. Hessenhenker Says:

    Ich bleib blöd! :D
    da bleib ich länger frisch.
    Gesehen? Hat mir so ein Schrat die Stadien des verfalls gepostet. LOL

  6. vitzli Says:

    kann mich nicht erinnern. wenn ich die qualle sehe, muss immer ICH weinen. ich vermeide das.

  7. Hessenhenker Says:

    Ich bin guter Hoffnung, daß, wenn wir bald alle Klonkörper haben,
    Frauen SO ausssehen und nicht wie Franz-Josef Strauß:

  8. vitzli Says:

    wo ist dieter bohlen? in die kulisse eingebaut?

  9. Hessenhenker Says:

    Um zu sehen, daß wir aus zwei verschiedenen Welten sind, guck Dir das ruhig mal ganz an.
    Die erste Hälfte ist für Dich wahrscheinlich Karl-May-Festspiele.
    Ab 4:08 sind das für Dich mutmaßlich Geräusche der Hölle.
    SO stelle ich mir meinen nächsten Parteitag vor.

  10. vitzli Says:

    ich hab das so durchgezappt. diese form von kultur sagt mir nix. ich guck auch bohlen nich so.

    gemälde machen nicht so einen lärm :-D

  11. Hessenhenker Says:

    Ich leg mich mal selbst vorläufig in die Kiste.

  12. vitzli Says:

    dann gutes gelingen. ich les noch ein bischen naziliteratur.

  13. Cajus Pupus Says:

    @ Vitzli,

    Du hast Post

  14. Cajus Pupus Says:

    °±Þ┤~æ└¸ ¶¥¬Ý░╗¥┤~楸◄♀☼♀◄¶•♥☻♦►↕‼

    Ich übersetze: Cajus Pupus erzählt Euch etwas:

    In einer fernen Galaxie

    starten 2 Abenteurer in ihrem Raumschiff

    zu einer, wir würden heute sagen Survival-Tour. Die beiden, nennen wir sie ganz einfach Alien1 und Alien2, programmieren den Computer des Raumschiffes auf eine schnelle Reise mit Überlichtgeschwindigkeit ins Ungewisse. Danach legen sie sich einfach schlafen und warten darauf, dass der Computer ihnen das Ende der Reise aufzeigt.

    Plötzlich schrillt der Alarm durch das Raumschiff. Alien1 und Alien2 werden durch den Lärm geweckt und schauen sich um. Das Raumschiff hatte schon die Überlichtfahrt beendet und trieb im Raum herum. Durch die Fernbeobachtungsgeräte entdeckten sie eine Sonne, die von mehreren Planeten umkreist wurde. Einer davon weckte das Interesse der Beiden.

    Bevor sie sich aber dem Planeten näherten, schauten sie in ihren Sternenkarten nach, was das denn für eine Konstellation sein könnte. Doch auf ihren Sternenkarte war nur ein riesen großer weißer Fleck zu sehen.

    ◄Ġ♦Ɵʈή◄►řʻ░▓╬¶ sagte Alien1. (Entschuldigung, ich vergaß) „Schau mal,“ sagte Alien1. „Eine Welt, die noch nicht erforscht wurde. Da werden wir die ersten sein, die diese Welt betreten.“ Alien2 nickte zustimmend. Sie lenkten das Raumschiff näher an diese Welt heran und sahen einen blauen Planeten.

    Doch je näher sie kamen, um so mehr flogen ihnen die Raketen und Satteliten um die „Ohren“.

    Sie stiegen in ein kleines Raumfahrzeug um und flogen direkt zur Erde. Sie waren erstaunt als sie in einem Wald gelandet waren, wie viel Leben hier versammelt war.

    Sie stiegen aus und stellten sich einem Waldbewohner vor: „Wir sind Alien1 und Alien2 und kommen aus einer fernen Welt zu Euch.“
    „Grunz, grunz,“ tönte es zurück und der Waldbewohner lief quiekend davon. Sie hatten alles nicht verstanden. Selbst der Sprachübersetzer, genannt Translator lieferte keine brauchbaren Laute. So gingen die beide vorsichtig weiter.

    Als sie in der Ferne eine Ansammlung von hohen Steinhaufen machten, wussten sie, dass sie sich einer Wohnstätte der Einwohner näherten.

    Dieses mal gingen sie vorsichtiger zu Werke. Sie gingen zu ihrem kleinen Raumschiff zurück und ließen erst einmal die Funkantennen kreisen. Nach kurzer Zeit konnte der Translator auch die Sprache der Einwohner übersetzen.

    So erfuhren die beiden, Alien1 und Alien2, dass sich dieser blaue Planet Deutschland nennt. Doch je länger sie zu hörten, wurde das Bild des Planeten immer deutlicher. Der Planet hieß nicht Deutschland, sondern Erde. Deutschland war nur ein Teil von Amerika. Der Häuptling von Amerika war ein schwarzer Erdbewohner, während die Geliebte eine weiß häutige Bewohnerin war. Er nannte sich Obama, sie nannte sich Merkel. Was hat die Merkel mit dem Obama getuschelt und geschäkert.

    Alien1 und Alien2 erfuhren auch, weil sie ja unabhängig in allen Funknetzen hören und sehen konnten, was so im Lande der Deutschen so vor sich ging. So erfuhren sie auch, dass der Obama seine Geliebte nur als Vollstreckerin seiner Anweisungen brauchte.

    Sie musste dafür Sorge tragen das der Atomstrom ausgeschaltet wird.

    Sie muss dafür sorgen, dass die Windpropeller alle Vögel von der Erde zerschreddern.

    Für die Bewohner soll sie Solaranlagen bauen, damit die Bewohner richtig viel Geld für den Strom zahlen müssen.

    Durch die Atomkraftwerke, die ja sehr preisgünstig waren, konnte sie nicht genug verdienen. Sie soll sich nicht darum bemühen, wenn die Meere leer gefischt werden.

    Der Obama will auch das ganze Europa unter seiner Obhut bekommen. Deshalb zwang er auch die Bevölkerung von Europa und von Deutschland, gegen seinen ärgsten Feind, der sich Putin nennt, Sanktionen durch zu setzen. Obama will unbedingt Krieg mit seinem ärgsten Feind haben. Deshalb versetzte Obama schon etliche Länder, die nahe genug an das Land von seinem ärgsten Feind liegen, in einen Krieg.

    Damit ihrem Geliebten auch alles gelingt, versetzt die Merkel ihre Landsleute in immer größer werdender Angst und werdendem Schrecken.

    Sie plündert quasi die Sparkonten der Bewohner in dem sie zulässt, dass die großen Firmen und Banken umsonst Geld bekommen.

    Sie lässt es zu, dass die Erdbewohner ihre ungeborenen Kinder zu tausenden ermordet werden.

    Sie zieht konsequent den schleichenden Völkermord an ihrem Volk durch, indem fremde Menschen nach Deutschland kommen um nur die Hand auf zu halten.

    Sie lässt es zu, dass den Alten und Gebrechlichen immer weniger zum Leben übrig bleibt.

    Sie lässt es zu, dass Krieg das Deutschland endgültig vernichten wird. Egal ob Bürgerkrieg oder 3. Weltkrieg.

    Sie lässt es zu, dass alle Medien gleichgeschaltet im Interesse des Geliebten Obamas berichten.

    Die beiden Aliens konnten es nicht verstehen, dass eine gewählte Volksvertreterin so gemein und hinterhältig das Volk betrügt und belügt.

    Ferner hatten sie sich gewundert, dass diese Erdbewohner in der Lage sind in den Weltraum zu fliegen.

    Da explodierte doch eine Versorgungsrakete der Amerikaner, die wertvolle Sachen zur Weltraumstation bringen sollte, kurz nach dem Start. Doch der ärgste Feind schickte sofort, als er die Nachricht bekam, selber sofort eine Rakete mit den erforderlichen Gütern zur Weltraumstation. Und so, sagten sich die beiden Aliens, handelt kein Feind.

    Die beiden hatten genug gesehen und gehört. Sie flogen mit dem kleinen Raumschiff zum großen Raumschiff zurück. Dort beschlossen beide Aliens in der Heimat nichts von ihrer Entdeckung zu erzählen. Sie sagten sich: Wenn die Erdbewohner so weiter machen, vernichten sie sich selber und deshalb wird in den Sternenkarten der Aliens immer nur ein weißer Fleck auf den Sternenkarten zu sehen sein.

    Sie programmierten den Computer ihres Raumschiffes wieder neu, starteten und legten sich schlafen.

    Hätten die Aliens doch bloß die Merkel mitgenommen. Und würde sehr viel Leid erspart.

    Cajus-Pupus@t-online.de

  15. Anonymous Says:

    Merkel muss weg, unbedingt abwählen, nie wieder cduspdfdpgrüne wählen,

  16. Blond Says:

    Alles sehr schön, von CP und Anonym:
    Wie aber soll das gehen?
    2017 durch die Bunten-Tag-Wahl?
    Bis dahin ist schon alles gelaufen!
    Sollte noch etwas fehlen (an der vollständigen NWO-Gesellschaft), dann wird ein würdiger Nachfolger ernannt werden – wenn nicht sogar Merkel erneut!
    Ändern tut sich durch „Merkel weg“ gar nichts!

  17. Frankstein Says:

    Vitzli, Lesen bildet, egal was. Ich las gerade noch einmal den Artikel über die Proklamation der Alliierten Hochkommissare, die UNS 1955 die ( eingeschränkte) Souveränität brachte ( ausgenommen die zum Status von Berlin und zur Deutschen Wiedervereinigung).
    Regierung, Parlament und Rat überschlugen sich vor Begeisterung ( ausgenommen SPD, die wollte Gesamtdeutschland unter sowjetischer Knute), 50 Millionen freie Bundesbürger feierten. Die Zahl 50 hat mich elektrisiert. Zusammen mit 18 Millionen Zonis ( 1955)wären das 68 Millionen Deutsche auf dem wiedervereinigten Gebiet. Bis etwa 1969 brachte der Geburtenüberschuss die Zahl auf etwa 71 Millionen, Auswanderer berücksichtigt. Ab 1970 setzte der Sterbeüberschuss ein , im Mittel etwa 150.000/Jahr ( zeitweise 210.000 aktuell 160.000 ). Die Gesamtbevölkerung sank somit um 6.750.000 , zusätzlich wanderten etwa 3.600.000 aus. 2015 beträgt der deutsche Bevölkerungsanteil hierzulande etwa 60.650.000
    6.000.000 sind Langschläfer, 6.000.000 Dauerwerbesendungen-Gucker, 2.370.000 Dauerurlauber im Süden, etwa 1.000.000 Koma- oder Pflegepatienten und 2.000.000 unter staatlicher Aufsicht. Etwa 12.600.000 nicht volljährig. Bleiben 30.680.000 im geschäftsfähigen Zustand. Von denen 28.500.000 täglich im harten Existenzkampf stecken.
    Was sollen die verbleibenden knapp 2.180.000 eigentlich stemmen ? Zumal sie deutschlandweit verstreut sind. Statitisch gesehen 6 wache Einwohner pro Qkm. Da ist es schon verwunderlich, wenn nationale Aufrufe 1.000 Mitstreiter konzentriert versammeln können. Immerhin stehen ihnen 20.000.000 residente ( und restistente ) Migranten gegenüber und aktuell 2.400.000 neue Besatzungstruppen. Das heißt , das Feind-/Freundverhältnis beträgt 10:1 ! Man muß so rechnen, um seine eigenen Truppen realistisch einzuschätzen. Das ist ein erfreuliches Ergebnis ! In der Vergangenheit – jünger und älter- lag das Verhältnis häufig bei 200:1 ( 2. WK) , 100: 1 ( 1. WK), oder auch 20:1 ( dreißigjähriger Krieg/ Sachsenfeldzug / Hadrianswall/ Limes). Die Spartaner bevorzugten 66:1 ( Perserkriege). Hatte ich schon erwähnt, das in Essen – nach dem Abwurf von 4.500 Spreng- und Brandbomben in einer Nacht- 8 von 10 Einwohnern unversehrt überlebten ?
    Die Rechnung 20% gegen 80% vermittelt einen falschen Eindruck. Tatsächlich stehen 98% Dummis, Gleichgültige, Unmündige, Gestreßte aber auch feindselige gegen 2 % hellwache.
    Und wer kann die goldene Morgenröte genießen ? Natürlich nur wer hellwach ist.

  18. vitzli Says:

    blond,

    richtig. auf der palette sind alle näpfchen ausnahmslos mit volksfeindlichen kriminellen bestückt.

  19. vitzli Says:

    frank,

    ich gebe dir vollkommen recht. allerdings bezieht sich 80:20 nicht auf erkenntnistheorie, sondern einfach die zugehörigkeit zu dem profitierenden und dem blechenden volksteil. auch ein tumber alter pensionär mit spitzenpension gehört zu den 20% profitierenden, während der tumbe junge sozialhilfeempfänger zu den verarschten 80% gehört.

    die feststellung, daß es nur 2% hellwache gibt, die einschätzung teile ich, zeigt, daß es mit wahlen niemals gehen wird. mit etwas anderem sowieso nicht. das läßt mich zu meiner defaitistischen lagebeurteilung kommen.

    mein blog sollte ja ein wenig bildung unters volk bringen. aber das klappt nicht. es ist völlig sinnlos.

    aber man lernt dazu. ich wusste nicht, daß die volksverräterische spd unter die russische knute wollte. wundern tut es mich nicht.

  20. Frankstein Says:

    Vitzli, Ollenhauer hat damals die Proklamation massiv angegriffen ( Im Bundestag ) und wollte nur über eine gesamtdeutsche (!) Lösung reden. Gesamtdeutsch im Jargon der 50er hieß immer neutral. Neutral hieß immer , kein Bündnis mit dem Westen, sondern Einladung an die UDSSR. Die Spatzen auf den Dächern waren alle Bolschewisten.

  21. vitzli Says:

    frank,

    mir ist die spd äußerst eklig aufgestoßen, als ich neulich las, wie die damals die konflikte in polen mit den deutschen minderheiten dort so runtergespielt haben (in den dreißiger jahren).

Kommentare sind geschlossen.