Pocking. Deutschland. Pflegestufe IV statt islamischem Köpfen!


Die deutsche „Elite“ präsentiert sich immer erbärmlicher:

Die Turnhalle des Wilhelm-Diess-Gymnasiums in Pocking wurde für 200 Asylbewerber hergerichtet. Deshalb sollen die Schülerinnen nun auf knappe Röcke verzichten

LügenWELT

Man stelle sich vor, ein paar Hundert deutsche Asylbewerber würden notgedrungen in eine Saudi-Arabische Schule einquartiert und der Direktor würde den Schülerinnen dringend empfehlen, ihre schwarzen Religionssäcke abzulegen, weil das bei dem eingereisten deutschen Pack, das gerne am saudiarabischen Wohlstand zu Lasten und auf Kosten der Saudis „partizipieren möchte“, zu „Missverständnissen“ führen könnte.

Der Direktor würde am folgenden Freitag unter dem Johlen der Zuschauer mit dem Säbel um seinen Kopf erleichtert werden.

Ich hätte da ein gewisses Verständnis. Menschenrechte hin oder her.

Wer derart seine eigene Kultur verrät, braucht wirklich keinen eigenen Kopf. Der kann auch mit dem Kopf der Kulturfremden denken …

„Abfällige oder rassistische Äußerungen können in keinster Weise geduldet werden“, schließt der Brief.

Was ist das für ein erbärmliches Land, in dem Kulturverräter leitende Funktionen an Schulen wahrnehmen und auch noch superdämlich von Rassismus faseln?

——————————————————————————–

Der Mann heißt: Schulleiter Martin Thalhammer, Weltmeister im Zurückrudern. Der Mann verrät mutmaßlich ganz offensichtlich das deutsche Volk.

Auf der Schulwebseite lässt der kulturverratende Weltmeister im Zurückrudern gleichwohl kräftig austeilen:

Rechte nutzen Elternbrief für Ausländerhetze (PNP vom 26.06.2015) von Tanja Rometta

Es ist eine zeitlich begrenzte Ausnahmesituation fürs Pockinger Wilhelm-Diess-Gymnasium (Lkr. Passau): Weil der Flüchtlingsstrom nicht abreißt, greift nun der Notfallplan in Bayern und auch der Landkreis Passau hat die letzten Platzreserven mobilisiert. In der Dreifachturnhalle der Schule werden in den nächsten Wochen bis zu 200 syrische Flüchtlinge untergebracht. Um Schüler und Eltern auf diese Umstände hinzuweisen, hat Schulleiter Martin Thalhammer einen Elternbrief dazu herausgegeben. Und der sorgt im Internet nun für heftige Diskussionen: Rechtstendierende Medien nutzen die darin beschriebenen Empfehlungen für ein gutes Miteinander, speziell zur passenden Kleidung, als Anti-Asyl-Propaganda.

Wer seine eigene Kultur NICHT verrät, muss im Verständnis dieses vom Steuerzahler zwangsfinanzierten Erbärmlichen also ein „Rechter“ sein.

Diese Typen widern mich unendlich an.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

23 Antworten to “Pocking. Deutschland. Pflegestufe IV statt islamischem Köpfen!”

  1. Arkturus Says:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. vitzli Says:

    an die dämliche pressekuh:

    niemand hetzt gegen asylanten. wir kritisieren deutsche (!) elite – idioten, die ihre eigene kultur vernichten. und dämliche pressekühe, die das alles verwechseln.

  3. Hessenhenker Says:

    Bei gerechter Betrachtung der Sachlage sind die Flüchtlinge aber unschuldig an den Kleiderratschlägen des Schuldirektors.
    Wahrscheinlich ist der Schuldirektor so ein Amisher, der auch bunte Farben verbieten möchte, so nach dem Motto, wenn Gott Farben gewollt hätte, wären die Menschen bunt statt nackt auf die Welt gekommen.

  4. Hessenhenker Says:

    In meiner Schulzeit waren heiße Höschen modern.
    Vorne und hinten 10 Zentimeter tief rein gezogen . . .

  5. Hessenhenker Says:

    Das Verhalten des Schuldirektors ist diskriminierend auch gegenüber den Flüchtlingen.
    ICH gehe davon aus, daß die gerne in einem Land leben wollen, in dem Mädchen in kurzen Röcken herumlaufen.
    Der Schulleiter dagegen möchte offensichtlich lieber eine Schule in Claudi-Arabien leiten.

  6. vitzli Says:

    nebenbei:

    bekanntlich habe ich eine emailadresse bei der amerikanischen firma yahoo. wenn ich mich einloggen will, stelle ich fest, daß der server im iran steht.

    waren das nicht mal feinde?

    wir werden hochgradig verarscht. jedenfalls sehe ich das als bestätigung für meine thesen unter „about“.

  7. Hessenhenker Says:

    vitzli, die Server mußten Jimmy Carters Luftlandetruppen damals bei ihrer überstürzten Flucht zurücklassen.

  8. vitzli Says:

    henker,

    deine bemerkung über den diskriminierungsdirektor ist sehr scharfsinnig.

    der hält die asylanten in seinem rassenwahn auch offenbar alle für schlimme vergewaltiger.

  9. Hessenhenker Says:

    Leute wie dieser Direktor sind es, die MIR kein Besuchsvisum für meinen Schatz geben wollen,. weil das Boot voll sei.

  10. vitzli Says:

    henker,

    lol, ich glaube nicht, daß der alte krempel vom erdnussbaron heute noch funzt. obwohl…. das dauert alles ewig. das einloggen.

  11. vitzli Says:

    ja, das sehe ich auch so.

  12. vitzli Says:

    verlogenes, glibberndes pack von den konsistenz einer qualle.

  13. Hessenhenker Says:

    Deshalb würde ich es gerne sehen, wenn dieserart Schuldirektoren verewaltungstechnisch einen Kopf kürzer gemacht würden.

  14. vitzli Says:

    naja, heute stinkt der fisch komplett, nicht nur vom kopf her. die feiern sich alle gegenseitig.

    jeder sollte einen standpunkt haben, der kann ruhig falsch sein. aber solche typen haben ÜBERHAUPT keinen. und daß dann noch gegen seine kritiker gehetzt wird, rundet das bild ab.

  15. Hessenhenker Says:

    Ohne Leute wie diesen Schuldirektor könnte man mit den meisten Flüchtlingen ein besseres Land bauen. Die kommen ja nicht her, um in denselben Zuständen zu leben, vor denen sie geflohen sind.
    Es gibt aber welche hier, die Flüchtlinge bzw. Einwanderer als Ausrede mißbrauchen wollen, hier wieder vorsintflutliche Zustände einzuführen.

  16. vitzli Says:

    naja, über den punkt könnte man heftig streiten.

    es kann ja keiner über seine kulturelle sozialisation drüberhüpfen. das muß schon zusammenpassen.

    was da zu uns hereingewunken wird, hängt entweder dem irren islam an, hat keine bildung oder ist heftigst dem arabischen/afrikanischen sippendenken verwurzelt.

    die können mehrheitlich gar nicht anders, als heimatliche zustände herbeizuführen.

  17. vitzli Says:

    ich möchte nichtmal das allerletzte linke deutsche antifaarschloch gegen einen konservativen orientalischen imam eintauschen.

  18. Hessenhenker Says:

    Ein Linker oder einer von der Antifa hat jedenfalls einen Standpunkt.
    Der Schuldirektor da ist aber nur auf Treibsand gebaut.

  19. Frankstein Says:

    „Wer derart seine eigene Kultur verrät, braucht wirklich keinen eigenen Kopf. Der kann auch mit dem Kopf der Kulturfremden denken …“
    Gerade in Lyon passiert, dem französischen Unternehmer wurde von seinem Musel-Arbeiter der Kopf abgeschnitten. Hollande findet das gut, er fordert zum Zusammenhalt der Ethnien auf. Ist es doch französische Tradition, sein Mißfallen dadurch auszudrücken, daß man dem Nachbarn seinen eigenen Kopf vor die Füße legt.
    „Abfällige oder rassistische Äußerungen können in keinster Weise geduldet werden”, schließt der Brief.“
    Der Mann ist als Schulleiter völlig ungeeignet, abfällige Äußerungen kann er weder verbieten, noch ahnden. Rassistische Äußerungen kann es nicht geben, Syrier sind keine Rasse, nicht einmal ein Volk. Der Elternbrief ist eine bewußte Provokation, er verletzt das Informations- und Mitbestimmungsrecht der Schüler- und Elternvertreter. Wäre ich dort Betroffener, müßte er sich einen andere Schulkörper suchen.

  20. MURAT O. Says:

    Hat dies auf NeueDeutscheMark2015 rebloggt.

  21. kopftisch Says:

    Ja, kruzitürken noch amol, findet es denn niemand ungeheuerlich das die in einer SCHULE einquartiert werden?

    Vielleicht bin ich ja seltsam altmodisch, aber eine Schule sollte doch für Kinder und Bildung sorgen und allenfalls als Hurricane-Notunterkunft dienen und nicht als Asylheim umfunktioniert werden.

    Wäre das die Schule meiner Tochter, würde ich alles tun, dies zu verhindern. Und glaubt mir, ich kann bei sowas sehr kreativ werden.

  22. vitzli Says:

    kopf,

    also ich bin unschuldig. ich bin dagegen, daß die wirtschaftsflüchtlinge überhaupt ins land gelassen werden. das umfasst sämtliche unterbringungsmöglichkeiten :-/

    auf dem weg hierher durchqueren die ein dutzend „sichere“ länder. die kommen nur wegen des geldes, unseres geldes, das ihnen die berliner volksverratsregierung in den rachen schmeißt.

    henker,

    das bild mit dem treibsand ist wunderbar!

    frank,

    ich halte den mann auch für völlig ungeeignet. in der schule sollten kinder eigenständiges denken LERNEN, und nicht aberzogen bekommen. dieser schräge vogel steht für …. nichts.

    —————————————————————————

    ps: wordpress hat jetzt bei den statitiken auch so eine scheiß schwule regenbogenfarben-leiste. es widert einen an.

  23. Cajus Pupus Says:

    Ich habe gerade erst den Artikel gelesen. Es wundert mich nichts mehr, da die Schule in Bayern liegt.

    Als Hannibal damals mit seinen Elefanten über die Alpen ging hatte er am Fuß der Alpen gesagt: „Alle Lahmen, Blinden, Tauben und Doofe, rechts raustreten!“

    Und seit dem gibt es Bayern!

Kommentare sind geschlossen.