Warum Aydan Özoguz (SPD) keine Volksverräterin ist


.

Nun, ganz einfach weil sie türkische Interessen vertritt. Dumm nur, daß sie dies mit Hilfe der alten Sozialdemokraten im Bundestag – gegen uns Deutsche – tut.

Der Deutsche Akif Pirincci hat dazu sehr treffende Sätze formuliert:

http://www.pi-news.net/2015/04/akif-pirincci-ueber-luegnerin-aydan-oezoguz/#more-456305

Schön früher sangen die Kinder in den Strassen:

„Wer hat uns verraten ..? Sozialdemokraten …!“

DIE vertreten ihr Volk nicht.

Wer wissen will, warum all dieser Wahnsinn in unserem Land geschieht, findet hier eine Hintergrundidee dazu.

Schlagwörter: ,

3 Antworten to “Warum Aydan Özoguz (SPD) keine Volksverräterin ist”

  1. jot.ell. Says:

    wenn ich den Namen höre, kriege ich Brechreiz, genau wie bei Cem Özdemir. Vitzli, du hast fast hundertprozentig recht, nur der Ausdruck > ihr Volkdas Volk<, denn erfreulicherweise bekommen die Sozis nur 25% der Wahlberechtigten, aber leider fast 50% der Macht von dem hereinwinkenden Hosenanzug.

  2. jot.ell. Says:

    verdammt, mein Computer spinnt wieder.es muß richtig heißen: nur der Ausdruck >ihr Volkdas Volk< denn erfreulicherweise…….

  3. jot.ell. Says:

    Scheiße, es klappt auch mit der Korrektur nicht, ich meine halt nur, wir sind nicht das Volk der Sozis, Gott sei dank noch nicht!

Kommentare sind geschlossen.