Auschwitz. Ein sehr krankes Land: Deutschland! Freie Bürger lassen sich das Maul verbieten …?


Gewiss, natürlich hat dieses schwerkranke Land dringendere Probleme. Aber kann mir das jemand bitte erklären?

uniaus

Fahndungsphoto
(Im Gegensatz zum Original wegen der Persönlichkeitsrechte leicht verfremdet)

Wer kennt die Frau mit dem Auschwitz-Shirt?

Auf der HoGeSa-Demo im vergangenen Herbst in Köln präsentierte sich eine Frau in einem T-Shirt, auf dem der Aufdruck „University Auschwitz, EST 1941“ prangte. Nun fahndet die Polizei nach ihr.

WELT

Die Fahndungsphotos in der WELT sind deutschenhassend – anders als stets bei dem von Berliner Volksverrätern hereingewunkenen schwerstkriminellen Migrantengesindel – unverpixelt.

Die Polizei FAHNDET nach der T-Shirt-Trägerin?

Häääää???? Welches grunzdebile Volk lässt sich von einem T-Shirt mit der Aufschrift: „University Auschwitz, EST 1941“ volksverhetzen? Das müssen Irre sein.

Und dann? 20 Jahre Haft?? Oder wenigstens 12 Jahre wie für den EX-RAF-Terroristen Mahler für seine leugnende Meinung? Ab ins KZ der Guten für die Schlechten?

Jeder aufrechte Deutsche sollte heutzutage mit einem Auschwitz- T-Shirt herumlaufen. Mit der Aufschrift:

.

„AUSCHWITZ.

ES IST gesetzlich VERBOTEN,

darüber

ZU REDEN!“

.

Und mit einer braunen Neandertaler-NAZI – Keule. Bis es auch dem allerletzten Deutschen zu den Ohren rauskommt …!!!

Wie kann es sein, daß der STAAT bestimmt, was das Volk diskutieren darf ????

Man verbietet uns Deutschen, über etwas zu sprechen und zu diskutieren? Für das wir seit vielen Jahrzehnten unglaublich viel Geld zahlen??? „Unsere“ Politiker (meine Oma nennt die immer Volksverräter!!) verbieten uns das? Wessen Interessen vertreten die eigentlich …?

Dieses Land ist derart geisteskrank, daß die MittelalterPEST dagegen ein Spaß war!

Angeblich „freie“ Menschen lassen sich

GESETZLICH VERBIETEN,

über etwas zu reden? Geht´s noch????

Auschwitz-Puristen fragen sich natürlich, ob nicht schon alleine das Abbilden des Original – T – Shirts samt (unverpixelter) Trägerin in der WELT, einem mutmaßlichen Lügenblatt, bereits

VOLKSVERHETZUNG

ist. Sind alle krank? Muß auch der Redakteur in Haft?

Müssen wir uns Sorgen machen?

Ja.

————————————————————————————-

Nein, liebe Nationalsozialisten, hier wird nicht über den Holokaust debatiert, das ist ist wegen Meinungsfreiheit GESETZLICH STRENGSTENS VERBOTEN, sondern ausschließlich und nur über die gesetzlich verbotene und abgestorbene Meinungsfreiheit für angeblich freie Bürger! Worüber schon die Hühner lachen.

Außerdem mag ich keine Sozialisten, weder national noch international! Hier auf dem Blog herrscht brutal der Nationalkapitalismus!!

Schlagwörter: , , , , ,

21 Antworten to “Auschwitz. Ein sehr krankes Land: Deutschland! Freie Bürger lassen sich das Maul verbieten …?”

  1. vitzli Says:

    in deutschland soll es MEINUNGSFREIHEIT geben?

    das ist ein scheißwitz!!!

    In deutschland gibt es eine MEINUNGSDIKTATUR! der staat schreibt vor, was geäußert werden darf!

  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Glück, Auf, meine Heimat!

  3. lothar harold schulte Says:

    Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

  4. kopftisch Says:

    Ganz ehrlich – die Aussage auf dem Shirt ist widerlich, und wäre ich noch Deutscher, so wäre das ein Grund mich zu schämen. Unabhängig von Meinungsdelikten und Volkserziehung (Du hast mit allem Recht) – jemand sollte diesen Kindern mal den Hintern versohlen, und ein wenig Anstand beibringen.

  5. Klarspüler Says:

    Solange es gesetzlich VERBOTEN ist,

    über den sogenannten Holocoust zu forschen, zu diskutieren und
    ihn auch in Frage zu stellen, ist Deutschland ein von Feindmächten
    besetztes Land und die Bundesregierung handelt im Feindauftrag.

    Alles Andere sind Lügen, Betrug, Desinformation, Feindpropaganda.

    Warum wohl hat Merkel wohl u.a, die Orden:

    – Leo-Baeck-Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland
    – Europe Award of Merit-Medaille der B’nai B’rith
    – Eric-M.-Warburg-Preis der Atlantik-Brücke
    – Leo-Baeck-Medaille
    – Preis für Verständigung und Toleranz des Jüdischen Museums
    – Heinz-Galinski-Preis

    erhalten?

    Der Diensteid lautet:

    „Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen
    Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden,
    das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und
    verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit
    gegen jedermann üben werde.“

    Alles Andere ist dem untergeordnet. Warum kann ich das Wohl,
    den Nutzen und den abgewendeten Schaden nicht erkennen?

    Weil es ihn nicht gibt.
    Statthalter der Feindmächte erfüllen deren Auftrag …

  6. Hansi Says:

    Wie die Faust auf’s Auge passt das in der freiesten aller Bundesdeppenrepubliken dazu:

    http://www.merkur-online.de/lokales/ebersberg/ebersberg/drei-jahre-haft-stolz-gefordert-4762289.html

    http://lupocattivoblog.com/2015/02/23/nochmal-zur-erinnerung-prozestermin-sylvia-stolz/

    http://lupocattivoblog.com/2013/01/21/sylvia-stolz-personliche-gegendarstellung-zu-medienvorwurfen/

    Was ist aus Deutschland bloß seit der Befreiung geworden?

  7. Wahrheitssucher Says:

    @kopftisch Brav gemacht.Bekommts jetzt auch ein Leckerli dafür.Und eine Verdienstmedaille von Merkel persönlich.Da bist du bestimmt total stolz darauf,so ein vorbildlicher Bürger der merkelischen Bundesrepublik zu sein.

    In einer Fernsehdokumentation über Juden in Deutschland trug ein Jude ein T-Shirt,auf dem stand „Stalingrad1942/43″ drauf.In Dresden und woanders laufen Demonstranten mit“Bomber Harris do it again“-Transparenten rum.Das ist aber für vorbildliche BRD-Bürger wie kopftisch auf einmal keine Volksverhetzung…

    Deutsche Opfer darf man so verhöhnen.Und auch noch dazu aufrufen,noch mehr von ihnen zu töten!(Was wäre wohl los,wenn Demonstranten einTransparent rumtragen würden auf dem steht:“Eichmann do it again“?)

    Dieser Doppelstandard ist einfach purer Rassismus.Gegenüber Deutsche.

  8. Wahrheitssucher Says:

    Dieses Regime ist einfach nur widerlich und verlogen wie kein anderes.

  9. kopftisch Says:

    @Wahrheitssucher

    Du argumentierst wie ein Kindergartenkind. In Deiner Welt rechtfertigst Du alles mit Gegenbeispielen – alles ist erlaubt solange die Anderen es auch tun. Das ist bequem, weil Du so nicht über das Thema reden must. Denn das Thema meines Beitrages war ‚Anständigkeit‘.

  10. Martin Says:

    Mich würde mal intessieren, ob ein Kleidungsstück mit der Aufschrift:

    Auschwitz?

    schon volksverhetzend ist?

    Vielleicht ist das ja auch schon Holocaust-Leugnung. Reicht ein Fragezeichen zur Leugnung aus?

  11. Klarspüler Says:

    ‘Anständigkeit’ – oder der Klügere gibt nach …

    Die amerikanischen Indianer waren auch mal anständig.
    Heute sind sie anständig tot oder im Reservat.

    Wenn die Anständigen den Verbrechern gegenüber nur anständig
    sind, sind sie chancenlos unterlegen. Anständigkeit ist eine
    Charaktereigenschaft, die man sich auch nur den Anständigen
    gegenüber erlauben sollte. Der Preis ist sonst zu hoch.

  12. Klarspüler Says:

    Sorry für OT – wie du mir, so ich dir …

    Empörung in Berlin über iranischen Holocaust-Wettbewerb

    „Politiker von SPD, Grünen und Linkspartei verurteilten die Aktion scharf und forderten Konsequenzen. „Der Wettbewerb des iranischen Regimes ist ein Aufruf zum Judenhass und zu ihrer Vernichtung“, sagte der Vorsitzende der deutsch-israelischen Parlamentariergruppe im Bundestag, Volker Beck (Grüne), dem „Handelsblatt“ (Online-Ausgabe). Daher müsse auf die Aktion auch „mit aller Konsequenz“ reagiert werden.

    Der Wettstreit, bei dem Zeichnungen mit der besten Holocaust-Leugnung prämiert werden sollen, ist eine Reaktion auf die Mohammed-Karikaturen des französischen Satire-Magazins „Charlie Hebdo“. Nach Angaben der Zeitung „Teheran Times“ wird das Palästinensische Museum für zeitgenössische Kunst in der iranischen Hauptstadt die besten Arbeiten ausstellen. Die Zeichnungen sollen demnach bis Anfang April eingereicht werden“

    http://www.dernewsticker.de/

    Ich bin nicht Charlie, heute bin ich Iraner …

  13. Anti-Rassismus-Gesetz ist Anti-Weiss Says:

    @ Klarspüler
    Ich sehe das ähnlich in Bezug auf die Anständigkeit.
    Wir befinden uns im Krieg. Unsere Gegener kämpfen mit allen Mitteln, um unsere totale Vernichtung herbeizuführen. Die kennen keine Anständigkeit.

    Psychopathische, mordlüsterne, kriegstreibende und lügende Kreaturen kann man nicht bekämpfen, indem man unter allen Umständen seine Anständigkeit bewahrt.
    Unsere Gegner nutzen unsere Anständigkeit und Gutmütigkeit schamlos aus und benutzen sie knallhart gegen uns. Sie kämpfen nicht fair und haben keine Moral in unserem Sinne. Ihre Moral ist die Lüge, der Hass, die Hinterhältigkeit, der Verrat, die Manipulation, der Rufmord, die Unterdrückung, die Versklavung, die Gier, die Freude an dem Leid Anderer. Erbarmen, Vergebung und Friedenswille sind ihnen fremd.

    Unsere Gegner werden sich uns gegenüber nicht anständig verhalten und unsere Anständigkeit und Gutmütigkeit wird mit noch mehr Lügen, Gewalt, Ausplünderung, Vertreibung und Tod beantwortet werden.

    Über den Irrsinn der absoluten und unbedingten Toleranz:

    Als Mittel der asymmetrischen Kriegsführung siedeln unsere Gegner massenhaft fremde Invasoren in unseren Gebieten an und auch diese fremdvölkischen Besatzer haben ganz andere Moralvorstellungen als wir:
    „Für den Dunkelrassigen gibt es nichts außer der Macht. Schwache werden als „Opfer“ verachtet, die Stärke aber angebetet. Wenn der nordische Mensch sich durch abstrakte Begriffe wie „Recht“ und „Ordnung“ leiten läßt, so zählt für den Dunkelrassigen nur das Recht des Stärkeren. Seine Seelenhaltung ist reptilienhaft, auf Dominanz und Submission gerichtet, woraus auch eine entsprechende „Behandlung“ der Weiber hervorgeht, die dem Nordeuropäer unverständlich ist. Wenn der deutsche Staat Macht zeigen würde, indem er zB als Antwort auf die absurden Zustände in den Städten, demonstrativ 10% der Muslime erschießen läßt, so würden sich die verbliebenen ganz fügsam unterordnen – denn der Staat hat Macht bewiesen, was den Dunkelrassigen imponiert. Dann kommt die andere, submissive Seite der dunkelrassigen Seele zum Vorschein, die Sklavenseele. In südlichen Diktaturen war und ist das Statuieren solcher Exempel auch gängige Methodik.
    Natürlich ist das mit modernen, westlichen Moralbegriffen nicht zu vereinbaren. Doch wir sollten uns keinen Illusionen darüber hingeben, daß eben diese Moralbegriffe aus dem rechtlich denkenden nordischem Geist (Nietzsche sprach von „arischer Milde“) entstanden sind und in nordischen Gesellschaften auch sinnvoll sind, aber sofort versagen, wenn wir es mit seelisch gänzlich anders gearteten Rassen zu tun haben – mit Rassen wie eben jenen, die uns heute „bereichern“. “

    Die anständigen Indianer haben keine kritischen T-Shirts getragen…

    —————————————————————–
    “Der Wettbewerb des iranischen Regimes ist ein Aufruf zum Judenhass und zu ihrer Vernichtung”
    Vor irgendetwas scheint man tatsächlich Angst zu haben.

    Was passiert wenn ein Franzose deutscher Opfer gedenken möchte.

    Nie wieder Deutschenhass!

    Der Journalist Patrick Bahners in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ vom 15. August 1994:
    ,,Wenn Deckerts Auffassung zum Holocaust richtig wäre, wäre die Bundesrepublik auf eine Lüge gegründet. Jede Präsidentenrede, jede Schweigeminute, jedes Geschichtsbuch wäre gelogen. Indem er den Judenmord leugnet, bestreitet er der Bundesrepublik ihre Legitimität”

    Um über Auschwitz frei reden zu können, muss man zuerst die Gesetzeslage verändern.
    Für einen Vortrag zum Thema Meinungsdiktatur bitte meinen Benutzernamen anklicken.
    ——-
    Heimatschutz statt ZuwanderungsGenozid!
    Meinungsfreiheit statt Meinungsdiktatur!

  14. vitzli Says:

    martin.

    das dürfte deine frage beantworten:

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/urteil-des-landgerichts-rechtsextreme-ex-anwaeltin-muss-in-haft-1.2367053

    urteil von heute, 1 jahr 8 monate ohne bewährung, staatsanwalt hatte 3 jahre und drei monate gefordert:

    „Dass der Völkermord an den Juden angeblich kein historisches Ereignis sei, werde in dem Vortrag „zwar nicht so offen angesprochen“, sagte Richter Rieder. Doch bei genauer Betrachtung, bestehe kein Zweifel daran, dass der „Sinn und Zweck“ der Rede darin bestand, „das zu tun, was verboten ist, nämlich den Holocaust zu leugnen.“

    Kaum ein Ereignis der jüngeren Geschichte, so Richter Rieder, sei besser dokumentiert und erforscht, als die Vernichtung der europäischen Juden durch die Nationalsozialisten. Die Angeklagte habe mit fragwürdigen Zitier-Methoden versucht, ihre Thesen zu untermauern. Es sei ihr nur um eines gegangen: Ungestraft den Holocaust zu leugnen. Doch der Massenmord an den Juden ist offenkundig, so Richter Rieder.

    Selbst wenn keine schriftlichen Befehle Hitlers oder eines seiner Schergen vorliegen, brauche man nur die Hetzschrift „Mein Kampf“ lesen. Dann wisse man, dass das Ziel der Nationalsozialisten die Auslöschung der Juden und sogenannter „Untermenschen“ gewesen sei.“

    Sie hat also nicht geleugnet, aber sinn und zweck des vortrages war es zu leugnen. denn sie wollte nur eins, „ungestraft leugnen“. was sie aber nicht gemacht hat. aber nur, um zu leugnen. ungestraft. das war sinn und zweck der nichtleugnung.

    das ist begründungstechnik par exellance.

    „Darin behauptete die 51-Jährige unter anderem, dass weder Pläne noch Befehle existieren, aus denen die Absicht des NS-Regimes hervorgeht, „die Judenheit ganz oder teilweise zu zerstören.“

    wir können also feststellen, daß auch die absichtsleugnung strafbar ist.

  15. klarname Says:

    #Klarspüler

    Da gebe ich dir recht. Denn es ist bekannt,daß die Indianer den Mayflowerleuten geholfen haben die harten Winter zu überstehn.
    Was war der Dank der Siedler? Ausrottung!
    Den Nordeuropäer wird es wohl genauso ergehen wie den Indianern, wenn sie nicht endlich umdenken.

    Man achte auf 2:20Min.- 2:35Min.
    Ob’s stimmt ist eine andere Sache. Könnte aber durchaus stimmen.

  16. vitzli Says:

    klarname,

    „Nach der ersten Reise von Christoph Kolumbus im Jahre 1492 nach Amerika wanderten immer mehr Europäer nach Amerika ein. Allein zwischen 1620 und 1770, also bis knapp vor der amerikanischen Unabhängigkeit, stieg die weiße Bevölkerung in den Vereinigten Staaten von 2.000 auf über 2,2 Millionen an. Dies führte zu Landstreitigkeiten zwischen Weißen und Indianern“

    wikipedia

    „landSTREITIGKEITEN“ :-/

    die zahlen von dem indianer da dürften stark übertrieben sein. ein paar millionen waren das wohl.

    „Daher kann man aus archäologischen Analysen der östlichen Waldländer unter Berücksichtigung von ökologischen Aspekten und lokalen Sonderfaktoren eine Schätzung von zwischen 2,8 und 5,7 Millionen Menschen für Nordamerika im Jahr 1500 ableiten“

    heute soll es so aussehen:

    Jahr indianische Bevölkerung davon in Städten in Prozent
    1940 334.000 27.000 8
    1950 343.000 56.000 16
    1960 524.000 146.000 28
    1970 792.000 356.000 45
    1980 1.354.000 700.000 52

  17. klarname Says:

    #vitzli

    Die Zahlen, auch bei Wikipedia, variieren erheblich. Zwischen 2,4-18 Millionen Indianer werden genannt. Es kann auch durchaus
    mehr sein. Meine ich.
    Bedenke, wenn der Südamerikanische Kontinent (bis hinauf nach Mexiko) etwa 100 Millionen Einwohner gehabt haben soll vor der Ankunft der Spanier und Portugiesen. So kommt mir selbst 18 Millionen arg wenig vor.
    Aber klar, je weniger Indianer den nordamerikanischen Kontinent bevölkert haben, desto besser das Gewissen der Amerikaner. Wenn die ein Gewissen überhaupt haben. :-/

    http://de.wikipedia.org/wiki/Indianer_Nordamerikas


    ab der 7:20min.

    Aber ich denke, daß der Hopiindianer im obigen You tube -Filmchen wohl auch Kanada mit einbezogen hatte.

  18. klarname Says:

    Na ja. Einfach in das Kästchen klicken. Es funktioniert.
    Ist trotzdem komisch.

  19. vitzli Says:

    „meine“ zahlen beziehen sich auf nordamerika. insgesamt waren es sicher mehr.

    —————————————————————————–

    ich habe mir jetzt den kompletten vortrag der sylvia stolz angetan. wenn man für sowas 1 jahr und acht monate in den knast geht, (nach staatsanwalt sogar über drei jahre!!) dann wundert mich in diesem kackland nichts mehr.

    das macht einen fassungslos.

  20. MURAT.O Says:

    Hat dies auf NeueDeutscheMark rebloggt und kommentierte:
    Auschwitz. Ein sehr krankes Land: Deutschland! Freie Bürger lassen sich das Maul verbieten …?

  21. klarname Says:

    Hätten wir das deutsche Reich wieder, wäre es sehr angenehm den Horst Mahler als Justizminister und die Sylvia Stolz als Innenminsterin zu haben. Das gäbe eine Gaudi. :-)

Kommentare sind geschlossen.