Archive for Februar 2015

Nazi-Fanta scheisst sich in die Hose. Wir wollen Därme sehen …!

28. Februar 2015

Braune Flasche und so …

Fanta bereut seinen dämlichen Nazi-Fauxpas

Fanta feiert in einem Werbespot den 75. Geburtstag und erinnert an „die gute alte Zeit“. Dumm nur, dass die Limonade in Deutschland erfunden wurde – aus purer Not in der Zeit des Nationalsozialismus.

http://www.welt.de/wirtschaft/article137917079/Fanta-bereut-seinen-daemlichen-Nazi-Fauxpas.html#disqus_thread

Wir aufgeklärten Verbraucher erwarten, daß sich die Verantwortlichen jetzt japanmäßig den Bauch aufschlitzen. Ich will bereuende Därme outside sehen!

Was ist das für ein kranker Müll? Die „Dschurnalisten“ kriegen da echt Geld für das Geschreibe? Klar, ohne Geld würden sie vermutlich das Gegenteil, also IHRE Meinung schreiben, lol.

Dumm nur, dass die Limonade in Deutschland erfunden wurde – aus purer Not in der Zeit des Nationalsozialismus.

Ein jahrzehntelanges Erfolgsprodukt? …. NOT … NAZIS … die Vokabeln mussten jetzt sein. Wegen des Qualitätsjournalismusses … lol.

Wozu Satire gucken? Einfach nur noch Qualitätszeitungen lesen oder deutschhassenden Politikern zuhören.

Nicht zu toppen!

Eigentlich will ich von dem leidigen Judenthema der letzten Tage wirklich weg.

28. Februar 2015

Ich möchte schließlich nicht gerne den Eindruck erwecken, als sei ich ein leicht nach Benzin riechender Österreicher und würde direkt aus der Führerbunkerruine bloggen.

Also schaue ich, mit den besten Vorsätzen, was gibt es sonst noch Neues. Ich gucke oft als Erstes in die WELT-Online. Das hatte – jedenfalls früher, vor den Auffälligkeiten  –  keinen besonderen Grund.

Sofort titelt es da, frisch ins Auge springend:

Russischer Oppositioneller Boris Nemzow erschossen

Der russische Oppositionspolitiker und frühere Vizeregierungschef Boris Nemzow ist am Freitagabend in Moskau in der Nähe des Kremls erschossen worden. Ermittler gehen von einem Auftragsmord aus.

WELT

Und, jetzt wird es spannend. Ich vermute SOFORT und mittlerweile quasi automatisch, das wird doch nicht etwa ein Jude sein?

Einfach aus langmonatiger Erfahrung mit dem Weltblatt WELT, ich habe vielfach darüber berichtet. Man kann das auf meiner Extraseite zu den Medien nachlesen.

Diesmal geht das Guckeln sehr schnell. Und Wikidoof vermeldet:

Nemzows Mutter Dina Jakowlewna Eidman war Kinderärztin, sein Vater Jefim Dawydowitsch Nemzow Funktionär der KPdSU und einige Zeit Vize-Bauminister der UdSSR. Nach der Scheidung von ihrem Ehemann zog Nemzows Mutter mit ihren Kindern nach Gorki (seit 1991 Nischni Nowgorod). Nemzow erwähnte ausdrücklich in einem Interview „jüdischen Blutes“ zu sein (течёт еврейская кровь).

Volltreffer.

Und der selige Pappi war Teilnehmer der jüdisch-bolschewistischen Revolutionsfolgepolitik, wie es der berühmte oder berüchtigte (je nach Gusto) schnurbärtige Weltverbrecher, nein, den wir hier nicht lobpreisen wollen, seinerzeit nicht sehr unzutreffend ausdrückte, angeblich verlogen.

Ein Jelzin-Liebling, der selber auch als „Jelzman“ unter Verdacht steht. Und unter dem – anders als bei Putin – das russische Volk schlimm ausgeplündert wurde. Von den russischen, nein, ist Quatsch, jüdischen Oligarchen mit israelischem Pass.

Verdammt, gibt es nicht mal ein paar NICHTjüdische Oligarchen in Russland, die in wenigen Jahren viele Milliarden „verdient“ haben? Ich kriege ja noch schlimme Vorurteile …

Ich kann nichts dafür. Ich habe eigentlich nichts gegen Juden, habe lange mit einigen zusammengearbeitet. Aber warum fällt man immer wieder über sie (gemeint sind Finanz-, Macht- und Systemjuden) drüber?

Ich will thematisch wirklich weg von dem Judenthema, schon wegen der historischen Belastung. Und weil es das Blog mittlerweile als etwas einseitig erscheinen lässt. Aber ich stoße nunmal immer wieder darauf.

GEGEN meinen Willen und Wunsch. Aber ich unterdrücke auch nicht das, was mir auffällt, bloß weil es irgendwie „anrüchig nazinähemäßig“ ist.

Die 1000 von den 4000 sind eben sehr aktiv. GEMEINSAM mit ihren Helfern, auch bei der WELT.

Wer mich wegen dieser auf Fakten beruhenden Feststellungen einen Nazi nennt, muss ein ziemlich dummes Arschloch sein.

————————————————————————————

Rein volksverblödungstechnisch sind folgende Vokabeln wichtig:

Oppositionspolitiker, früherer Regierungsvizechef, Kreml-Nähe, Auftragsmord. (nicht etwa Jude, das würde bei der Vielzahl der Fälle irgendwie komisch auffallen!)

Mit den „wichtigen“ Vokabeln steht Putin als Täter ja schon praktisch fest. Kremlnähe, Auftragsmord, Oppositionspolitiker. Was braucht es mehr, um dem deutschen dummen Schlafschaf zu vermitteln, was es denken soll.

Respekt an die Juden. Clever gemacht.

Jetzt guck ich noch, ob der Artikel von einem Juden geschrieben wurde, bin selber ganz gespannt ….

… auf die Schnelle nicht zu ermitteln. Ist mir aber auch mittlerweile Wurst. Wer will, kann sich ja daran versuchen:

dpa/AFP/Reuters/mak/eig

 …

Lese gerade, neben einem Haufen anderem Mist:

Boris Nemzow hinterlässt vier Kinder. Seine frühere Frau ist Jekaterina Odenzowa, die Chefredakteurin des Online-Portals „OK!“, das zu Axel Springer gehört.

lol.

Wenn ich mal Zeit und Lust habe, befasse ich mich mit der Eigentümerstruktur von Springer. Zu der judenfreundlichen Haltung hatte ich das schon. Heraus kam ein schlechtes Gewissen. Bei Springer, meine ich.

 

Josef, der Zentraljudenschuster will uns Deutsche für ziemlich blöd verkaufen ….

27. Februar 2015

Hoppla, Überraschung.

Nachdem der Jude Cohn-Bendit und viele seiner rotgrünen Multikultikriminelli – fördernden Kollegen im Verbund mit globalisiert – genozidalen schwarzkonservativen Industrielobby – Lohndrückerli und sozialfinanzierten frische Konsumentili Millionen kulturfremder Moslems zur Freude der Juden und anderer Abkassierer ins Land gewunken und reingeschaufelt haben, wird der Zentraljude Schuster bestürzt:

BERLIN. Der Präsident des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat vor dem Tragen der Kippa in von Moslems dominierten Stadtgebieten gewarnt. „Die Frage ist, ob es tatsächlich sinnvoll ist, sich in Problemvierteln, in Vierteln mit einem hohen muslimischen Anteil, als Jude durch das Tragen der zu erkennen gibt“, sagte er dem RBB-Inforadio. Jedoch „sollten sich Juden nicht aus Angst verstecken“. Die meisten jüdischen Einrichtungen seien in Deutschland gut gesichtert.

Hintergrund sind gehäufte Überfälle auf Juden durch überwiegend moslemische Täter. Für Aufsehen sorgte beispielsweise der Rücktritt des Offenbacher Schülervertreters im vergangenen Oktober.

Dieser begründete seinen Schritt mit Morddrohungen, denen er als Jude seitens arabisch- und türkischstämmigen Jugendlichen ausgesetzt gewesen sei. „Es ist eine Entwicklung, die ich so vor fünf Jahren nicht erwartet hätte“, zeigte sich Schuster bestürzt.

Junge Freiheit

Diese „Entwicklung“ habe ich schon vor 20 Jahren „erwartet“. Jeder Depp konnte das sehen!

Da ich rassistisch davon ausgehe, daß Juden viel schlauer als doofe Deutsche sind, wird das auch der der zentrale Juden-Chef Schuster gewusst haben. Der ist ja nicht doof, auch wenn er uns hier was anderes erzählt. („Ich bin doof und hatte keine Ahnung!“)

Die Juden haben immer kräftig die judenhassenden Moslems hereingewinkt. Weil es da – auf Kosten der Deutschen – zu verdienen gab. (1) .  Und das Scheiss-Nazi-Volk gut zu verdünnen war.

Jetzt jammern sie ein bischen zur Tarnung herum.

Will uns der Juden-Schuster verarschen?

——————————————————————————-

(1) Jeder einzelne der Millionen Einwanderer kostet die Deutschen laut Bertelsmann- Gutachten im Durchschnitt 79.000 €. Wo landet das Geld? Richtig.

Und die Judenschutzmaßnahmen vor den wildgewordenen Moslems werden uns ebenfalls viel Geld kosten.

Ausländervermeidung

27. Februar 2015

.

.

Schießerei in Mannheim mit einigen Schwerverletzten.

Zwei „Gruppen“ und „Männer“ vermeldet der SPEIGEL.

Verlogene Lügenpresse par Exellance.

Der Bürger soll nicht beunruhigt werden.

Der Untergang Deutschlands fängt an zu langweilen.

.

.

——————————————————————————–

Man könnte zu „Multikulti“ noch die Begriffe: „Multischussi“ und „Multisticheli“ einführen. Dann klingen die fremdländischen Blutbäder auf deutschem Boden gleich viel netter.

„Bei einem Streit zwischen Männern gab es ein bischen Multischussi. Jetzt ist alles wieder ruhigili. Sagen die Volksverräterli“.

Krank.

Schon wieder Auschwitz! Gott sei Dank: Deutsche Schwerverbrecherin mit krimineller Oberbekleidung gefasst!

26. Februar 2015

 Die im Vorartikel erwähnte deutsche Schwerverbrecherin mit der kriminellen Oberbekleidung, die sich selbst weit abseits der Meinungsfreiheit gestellt hatte, wurde endlich identifiziert.

Polizei identifiziert Frau mit Auschwitz-Shirt

Während einer Demo in Köln trug eine Frau ein T-Shirt mit der Aufschrift „University Auschwitz, Est. 1941“. Sie konnte identifiziert werden und muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten

WELT

Interessant sind die Kommentare, bei denen die vernünftigen im Verhältnis 10 : 1 überwiegen.

Weiter meldet die Lügenpresse nach dem jetzt (!) verpixelten Foto:

Bei dem Aufmarsch der Gruppe Hogesa in der Kölner Innenstadt hatte es schwere Ausschreitungen gegeben. Fast 50 Polizisten wurden leicht verletzt. Wegen der Krawalle erhob die Staatsanwaltschaft beim Amtsgericht Köln bislang insgesamt drei Anklagen, außerdem erhielten mehrere Teilnehmer der Demonstration bereits Strafbefehle mit Geldstrafen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurden wegen der Ausschreitungen bisher insgesamt 330 Strafanzeigen gefertigt, davon 200 gegen unbekannt. 130 Tatverdächtige wurden demnach identifiziert.

Ich gehe unbesehen jede Wette ein, daß es sich bei diesen Ausschreitungskriminellen nicht um HOGESA-Demonstranten, sondern um linksradikale antidemokratische ASSIFA-Verbrecher handelt, die das grundgesetzlich gewährte Demonstrationsrecht zerstören wollten!

Was die Lügenpresse WELT andersherum darstellt. Und im gleichen Zug die Demonstration als „Aufmarsch“ diffamiert. Was sie als Gesinnungsgenossen der ASSIFA entlarvt.

Hat man eigentlich seitens der Lügenpresse WELT seinerzeit auch derart intensiv nach den hereingewunkenen massenweisen moslemischen „JUDEN INS GAS!“ – Rufern gefahndet?

Natürlich nicht. DIE sollen ja helfen, den Deutschen ihr Geld abzunehmen. Jeder der Millionen (!) hereingewunkenen Migranten, ja, jeder Einzelne (!),  kostet die Deutschen im Durchschnitt (!) 79.000,– €.  Laut einem von Bertelsmann eigeholten Gutachten.

Das ist gruselig. Und erklärt den Verfolgungswahn.

Wo das Geld wohl landet?

——————————————————————————-

Man erkennt heutzutage sehr leicht, mit was für einem Staat wir es zu tun haben.  Gleichzeitig werden Hunderte Milliarden als angebliche „Griechenlandhilfe“ zu den Banken geschaufelt. Darüber, wem die zu einem riesigen Anteil gehören, werde ich mich hier nicht äußern. Wem hier „Auserwählt“ einfällt, liegt nicht unbedingt falsch.

Der Grund für die unterschiedliche Behandlung liegt auf der Hand. Die Deutschen sind – auch mittels der gerne helfenden Regierung – zu plündern. Die moslemischen „Juden ins Gas!“ – Rufer helfen dabei. Deutsche Schwerkriminelle mit solchen T-Shirts hingegen stören dabei. Denn auf dem Schuldkult beruhen ja sehr viele Zahlungen.

Wenn also ein Moslem ruft: „Juden ins Gas!“ gibt es keine FAHNDUNG. Wenn jemand eine Aufschrift wie obige trägt, dann fahndet eine Zeitung namens WELT mit Hunderttausender Auflage und unverpixeltem Bild. In der sonst seit Monaten jüdische Schreiber intensivst gegen Putin hetzen.

Auschwitz. Ein sehr krankes Land: Deutschland! Freie Bürger lassen sich das Maul verbieten …?

25. Februar 2015

Gewiss, natürlich hat dieses schwerkranke Land dringendere Probleme. Aber kann mir das jemand bitte erklären?

uniaus

Fahndungsphoto
(Im Gegensatz zum Original wegen der Persönlichkeitsrechte leicht verfremdet)

Wer kennt die Frau mit dem Auschwitz-Shirt?

Auf der HoGeSa-Demo im vergangenen Herbst in Köln präsentierte sich eine Frau in einem T-Shirt, auf dem der Aufdruck „University Auschwitz, EST 1941“ prangte. Nun fahndet die Polizei nach ihr.

WELT

Die Fahndungsphotos in der WELT sind deutschenhassend – anders als stets bei dem von Berliner Volksverrätern hereingewunkenen schwerstkriminellen Migrantengesindel – unverpixelt.

Die Polizei FAHNDET nach der T-Shirt-Trägerin?

Häääää???? Welches grunzdebile Volk lässt sich von einem T-Shirt mit der Aufschrift: „University Auschwitz, EST 1941“ volksverhetzen? Das müssen Irre sein.

Und dann? 20 Jahre Haft?? Oder wenigstens 12 Jahre wie für den EX-RAF-Terroristen Mahler für seine leugnende Meinung? Ab ins KZ der Guten für die Schlechten?

Jeder aufrechte Deutsche sollte heutzutage mit einem Auschwitz- T-Shirt herumlaufen. Mit der Aufschrift:

.

„AUSCHWITZ.

ES IST gesetzlich VERBOTEN,

darüber

ZU REDEN!“

.

Und mit einer braunen Neandertaler-NAZI – Keule. Bis es auch dem allerletzten Deutschen zu den Ohren rauskommt …!!!

Wie kann es sein, daß der STAAT bestimmt, was das Volk diskutieren darf ????

Man verbietet uns Deutschen, über etwas zu sprechen und zu diskutieren? Für das wir seit vielen Jahrzehnten unglaublich viel Geld zahlen??? „Unsere“ Politiker (meine Oma nennt die immer Volksverräter!!) verbieten uns das? Wessen Interessen vertreten die eigentlich …?

Dieses Land ist derart geisteskrank, daß die MittelalterPEST dagegen ein Spaß war!

Angeblich „freie“ Menschen lassen sich

GESETZLICH VERBIETEN,

über etwas zu reden? Geht´s noch????

Auschwitz-Puristen fragen sich natürlich, ob nicht schon alleine das Abbilden des Original – T – Shirts samt (unverpixelter) Trägerin in der WELT, einem mutmaßlichen Lügenblatt, bereits

VOLKSVERHETZUNG

ist. Sind alle krank? Muß auch der Redakteur in Haft?

Müssen wir uns Sorgen machen?

Ja.

————————————————————————————-

Nein, liebe Nationalsozialisten, hier wird nicht über den Holokaust debatiert, das ist ist wegen Meinungsfreiheit GESETZLICH STRENGSTENS VERBOTEN, sondern ausschließlich und nur über die gesetzlich verbotene und abgestorbene Meinungsfreiheit für angeblich freie Bürger! Worüber schon die Hühner lachen.

Außerdem mag ich keine Sozialisten, weder national noch international! Hier auf dem Blog herrscht brutal der Nationalkapitalismus!!

Der Jude Dr. Jacques Schuster setzt die Tarnkappe auf … Lügenpresse: Die WELT.

24. Februar 2015

Es ist genial. Sie verarschen uns volle Kanne: Ein schreibender Jude tut so, als wäre er keiner:

Nicht über Juden flennen, kümmert euch um Islamisten!

Die Europäer sollten sich nicht mit einer angeblichen Flucht der Juden beschäftigen, sondern ihre Gesellschaften gegen den Islamismus verteidigen (1). Damit helfen sie sich und den Juden.

Damit ist nicht nur den Juden geholfen, sondern allen, die in einer demokratischen Gesellschaft leben wollen.

WELT, Dr. Jaques Schuster

Nicht: … „uns Juden …!“

Der ganze Artikel ist aus scheinbarer Distanz geschrieben.  Natürlich lügt er nicht plump. Aber man erkennt nicht, daß ihn ein Jude verfasst hat, der sonst regelmäßig gegen Putin und uns zum Krieg hetzt.

Ansonsten verweise ich auf den Vorartikel. Und natürlich auf meine großartige Medienseite.

———————————————————————————-

(1) Es sind doch die Medien wie die WELT, die ständig noch mehr Millionen kulturfremde und arme Moslems ins Land winken, damit die Milliardäre abkassieren können! Von den finanzierenden Deutschen. Und wenn die Hereingewunkenen dann: „Juden ins Gas!“ rufen, heulen die getarnten jüdischen Schreiberlinge. Und fordern noch mehr Geld für IHREN Schutz.

Warum kapieren das die deutschen Idioten nicht? Wie das Spiel läuft? Es ist so einfach. Schuster ist ein Paradebeispiel.

„Neue Krim-Russen müssen verhungern!“ – Nur mal so zum Spaß. Obwohl es schon langweilig wird … Judenhetze in der WELT gegen Putin

24. Februar 2015

Natürlich hetzt die WELT auch heute wieder gegen Putin:

Putins Neu-Russen fristen ein trostloses Dasein

Die Menschen auf der Krim erfahren, was es heißt, in Russland zu leben. Westliche Firmen ziehen sich zurück, das Essen ist knapp, die Preise gehen durch die Decke.

WELT

Von wem ist der gefühlt 500 ste Hetzartikel? Dr. Schuster, Herzinger, Smirnova oder eine/r der anderen üblichen jüdischen Schreiber?

Nein, ganz klein und winzig  steht da:

Bloomberg/mol

Guckelt man das, kommt man zu einer Wirtschaftsanalysefirma, guckelt man Bloomberg kommt man zu einem  …. was für einem Namen?

Richtig! Einem jüdischen.

Die seit fast einem Jahr von fast ausschließlich JUDEN veranstaltete Hetze gegen Putin in der WELT ist dermaßen auffällig, daß es einen umhaut.

Außer man denkt dauernd an den Holokaust. Und wird erfolgreich sediert …

—————————————————————————————–

Und nein, hier wird nicht über den Holokaust diskutiert. Das ist nämlich wegen Meinungsfreiheit verboten. Ein ehemaliger RAF-Terrorist sitzt deswegen für 12 Jahre im Gefängnis. So meinungsfrei ist dieses Land. Ausländerdebatten werden über „Volksverhetzung“ verboten.

Maul halten und Zahlen ist die Devise. In unserer schönen Demokratie.

Ausgerechnet ein bekannter Marburger Rassenschänder und … mutmaßlich …. AXA-Geschädigter gibt mir als notorischem Nazi-Rassisten die Inspiration für das Meeting des Jahres 2017 ??

23. Februar 2015

Nein, ich will der Volkssturm-Ursel nicht unken. Wegen des Datums. 

Aber der Hessenkünstler „Henker“ hat mich auf eine – jedenfalls für Gläubige – nicht ganz spinnerte Idee gebracht, durch seine unverantwortlichen wehrkraftzersetzenden Vorschläge, die neuen milliardenteuren meeresfluguntauglichen Marinehubschrauber von Ursel zum Zwecke von wehrkraftertüchtigenden Wasserskifahrten im Tarnoliv einzusetzen. (1)

Ich denke, eines Tages wird auch die Olivkindergarten-Ursel das Zeitliche segnen. Und dann?

Dann wird sie vermutlich dem Ösi-Adolf  begegnen. Hat sich eigentlich schon mal jemand ausgemalt, was das für die beiden bedeutet? Verstehen die sich? Wird sie zu ihm sagen: „Nazis raus!“?

Duelle im Himmel? Schießereien zwischen den Engeln und Erzengeln? Haut Hitler ihr eine auf die Fresse? Oder sitzen die GEMEINSAM in einem Topf in der Hölle? Schmorbratenmixed – Teller mit Sauerkraut for Obama?

Wird der liebe Gott tatenlos zusehen?

Warum jagt er Moslems nicht zum Teufel?

Fragen über Fragen …

—————————————————————————————-

(1) Pinguine sind zwar auch nicht flugtauglich, aber wenigstens in der Arktis einsetzbar!

Was zu tun ist, wenn man sich verfahren hat. Vorschläge

22. Februar 2015

Während ich gewohnt einfach und schlicht denke, Deutschland hat sich verfahren, also einfach die letzten 40 Jahre zurück fahren, hat sich jemand genauere Gedanken gemacht und Michael Mannheimer hat das auf seinem Blog veröffentlicht:

 

  1. Beendigung Euroexperiment: Einführung einer Parallelwährung bis zur endgültigen Entwertung des Euros.
    ***
  2. Rückführung der EU auf die EWG der 80er Jahre: Aufkündigung der Verträge von Maastricht, Lissabon, Schengen, zum ESM und zur EZB sowie der Bankenunion und aller weiteren Haftungsrisiken.
    ***
  3. Demokratie Schweizer Modell: Volksabstimmungen mit rechtlich zwingendem Ergebnis
    ***
  4. Zuwanderung: Deutschland ist kein Einwanderungsland
    ***
  5. Verfassung: Erarbeitung einer immer noch fehlenden Verfassung für Deutschland, die nach 146 GG in Kraft gesetzt wird.
    ***
  6. Keine weitere Osterweiterung der Nato, dafür Stärkung der Beziehungen zu Russland.
    ***
  7. Die sogenannte Energiewende gehört in wichtigen Teilen sofort auf den Prüfstand
    ***
  8. TTIP, Ceta und ähnliche Freihandelsabkommen nützen ausschließlich internationalen Großkonzernen, schaden dem Mittelstand und beschneiden Bürgerrechte. Nein zu TTIP und Ceta!
    ***
  9. Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Die staats- und gesellschaftsrelevanten Ideen des Islam stehen im Gegensatz zur aufgeklärten und säkularen Kultur Deutschlands und bedrohen sie sogar.
    ***
  10. Die Ausübung der mohammedanischen Religion muß sich auf den Privatbereich des Einzelnen beschränken.
    ***
  11. Abschaffung des Zwangsbeitrags für öffentlich-rechtliche Medien. Der Beitrag ist eine leistungsunabhängige allgemeine Zahlungspflicht und somit eine verfassungswidrige erlassene Steuer. Nur der Bundestag kann Steuern erlassen, nicht die Länder.
    ***
  12. Parteienmacht endlich aufbrechen. Abschaffung von Parteiprivilegien und Wahlkampfkostenerstattung.

 

Natürlich wird NICHTS von dem geschehen. 4000/1000/50 sind dagegen. Wer mit den Zahlen nichts anfangen kann, aber will, liest meine Seite „about“.

Vielleicht sollte man statt Volksverhetzung lieber Volksverrat sanktionieren. Das wäre dann Punkt 13.