Eine ganz besonders helle Leuchte: Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD)


studt1

Hirntod eingetreten?

Immer wenn man sich in diesem Land des Niedergangs fragt, geht es eigentlich noch verblödeter, meldet sich blitzschnell ein anderer „deutscher“ Politiker und schreit: „Na klar! Ich! Ich mach das!“

Winterabschiebestopp für Asylbetrüger

Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) verteidigte nun die Haltung des Landes: Geschäftsgrundlage der Flüchtlingspolitik sei die Humanität. Es sei ein Gebot, Menschen nicht in die Kälte zurückzuschicken, sagte er im Interview. Das sei das ehrenwerte, humanitäre Ziel des Winterabschiebungsstopps.

Hat jemand diesem Volksfeind mal jemand verraten, daß es in Afrika und im Orient, wo die Asylbetrüger herkommen, sehr viel wärmer als in Schleswig-Holstein ist? Sofortige Abschiebung also Gebot der humanen Stunde ist!

Im Sommer gibt es dann einen Sommerabschiebestop, weil es inhuman ist, die Menschen in die Hitze zurückzuschicken?

Politkasper oder Verbrecher am deutschen Volk, das ist hier (nicht) die Frage!

Natürlich lügt die krude Backe uns die Hucke voll!

PS: Hier ist eine weitere Leuchte:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2013/06/28/eine-der-ganz-grosen-leuchten-des-landes-boris-pistorius/

———————————————————————-

Allein die Unterbringungskosten für die Asylbetrüger sind schon nur in Berlin von 2011 bis 2014 von 13 Millionen auf 90 Millionen angestiegen (JF)!!

Aber sie wollen auf Teufel kom raus alle Asylbetrüger hier behalten. Ist das im Interesse des Volkes? Natürlich NICHT. Diese „Leuchten“ wollen unser Geld für ihre Auftraggeber. Dafür machen sie sich sogar in aller Öffentlichkeit zum Affen und beziehen hohe Schmerzensgelder („Diäten“) für den Verkauf ihrer armen Seelen.

Aus den Kommentaren bei PI:

88 Bundeshorst   (10. Dez 2014 12:58)  

CDU-Kader Thomas de Maizière sorgt sich um das klimatische Wohlbefinden seiner Söhne und Töchter.

Grausame Kälte herrscht bei seiner Adoptivverwandschaft im Sudan: +36 Grad derzeit flächendeckend. Tschad: +37 Grad, Tunesien ~+20 Grad…

Wahrlich grausame Kälte … loooool. Und hier heizen wir denen die Asylheime von 2 Grad Celsius auf erträgliche warme 21 Grad Zimmertemperatur!  Vielleicht auch auf 37 Grad, damit sie sich zu Hause fühlen. Was das wieder das Klima umbringt …. :-(

Schlagwörter: ,

10 Antworten to “Eine ganz besonders helle Leuchte: Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD)”

  1. lothar harold schulte Says:

    Hat dies auf lotharhschulte rebloggt.

  2. Hessenhenker Says:

    Ich verlange einen Abbrennstopp, rückwirkend bis zum Hitlergeburtstag 1997!
    Es ist inhuman, mir das Haus anzünden zu lassen, obwohl man Täter auch hätte rechtzeitig in der Klappse unterbringen können.

  3. vitzli Says:

    nach der pegida – volksrevolution gibt es ein reset. diätiker wie studt werden dann auf eckrentnerration gesetzt.

  4. Hessenhenker Says:

    Das ist zu viel!
    Dann kriegt der ja immer noch weit mehr Rente als ich jemals bekommen werde als zwangsweise Abgebrannter.

  5. vitzli Says:

    gut. dann machen wir ein minus vor der eckrentenbescheid. als nicht-plusdeutscher = negativdeutscher macht das ja auch sinn.

  6. Hessenhenker Says:

    Da wäre ich konsensbereit. LOL

  7. vitzli Says:

    kommentar bei pi:

    Mit Gutmenschen zu diskutieren, ist wie mit einer Taube Schach zu spielen:
    Erst wirft sie die Figuren um und dann kackt sie aufs Brett. Und am Ende stolziert sie herum, als hätte sie gewonnen …

    hihi

  8. Karl Eduard Says:

    Da könnte man in schallendes Lachen ausbrechen. Der Mann rechnet mit der Blödheit seiner Zuhörer.

  9. Blond Says:

    Der Mann rechnet mit der Blödheit seiner Zuhörer.

    Und recht hat er.
    Hihi

  10. Hildesvin Says:

    Ja, er rechnet damit. Keine Frage. Aber er will diejenigen, deren Verstand noch leidlich funktioniert, demütigen (Wink mit dem Zaunpfahl), und Vorwitzige aus der Deckung locken.

Kommentare sind geschlossen.