Bundesjustizminister und Inländerfeind Maas fordert All-Parteien-Bündnis gegen „Pegida“


hemas1

Steht offenbar noch unter Schock: Nazihasser Heiko Maas. (1)

„Auch im politischen Meinungskampf gibt es Grenzen…“ sagt der krude Bursche auf dem Ministerstühlchen, der die Meinungsgrenzen für das Volk zieht. Ein Kommentator  in der JF zu dem Aufruf des Ministers Maas gegen PEGIDA erkennt das Wesentliche:

Herr Maas macht das genau richtig.
1. Betroffenheitsmine
2. Verdrehung, nein besser gesagt Negierung der Tatsachen
3. blumige Oberflächengeflüster (Ich bin betroffen, entrüstet, entsetzt und erschüttert zugleich
4. Den eigenen Wählern ins Gesicht treten
5. mal einfach lügen
6. Gemeinsames Miteinander für Andere
7. Die eigene Kinder des Herrn Maas auf ausländische!!! Privatschulen schicken und die Zukunft im Ausland ebnen
8. Eigenes Sprungbrett bauen, wenn im Jahre 2020 es knallt.
9. Vorab das Geld des blöden Deutschen in die eigene Tasche umleiten
10 Die deutsche Bürger Front den Rückzug verbauen, indem man hinter der Front Millionen Muslime aufmarschieren lässt.

Besser kann man es nicht formulieren.

Ich empfinde mittlerweile Würgereiz, wenn ich diese schrägen

und kruden volksfeindlichen Gestalten reden höre.

Ein noch kruderer schräger Vogel ist der da:

https://vitzlisvierter.wordpress.com/2014/11/20/volkshasser-des-tages-nr-9-oliver-junk-cdu-burgermeister-von-goslar/

———————————————————-

(1) Damit keine Missverständnisse entstehen: Diese Figuren wissen ganz genau, was sie tun und daß dies zum Schaden des deutschen Volkes ist. Das macht sie zu FEINDEN des Volkes, dem sie das Geld aus den Taschen rauben. Und zwar viel Geld.

Schlagwörter: , ,

14 Antworten to “Bundesjustizminister und Inländerfeind Maas fordert All-Parteien-Bündnis gegen „Pegida“”

  1. Karl Eduard Says:

    Früher, in der DDR, wurden die Leute, die der Justizministerdarsteller beschimpft, als Klassenfeinde tituliert. Wer Klassenfeind war, war ein Feind des Guten und Schönen. Noch etwas zuvor hießen die Volksschädlinge, wobei man anmerken muß, daß Viele davon tatsächlich Schaden am Deutschen Volk anrichteten.
    Es ist aber müßig, auf solche Parallelen hinzuweisen, denn im Selbstverstandnis der Merkel oder des Justizministerdarstellers, sind sie die Guten.

  2. Klarspüler Says:

    „Der Parteichef der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, findet die Demonstrationen der Protestbewegung „Pegida“ „gut und richtig“. Sie zeigten, dass sich diese Menschen in ihren Sorgen von den Politikern nicht verstanden fühlten. Dies gab Lucke am Dienstag in einem Beitrag auf seiner Facebook-Seite bekannt. Die Sorgen über eine Ausbreitung von radikalem islamistischen Gedankengut seien berechtigt.“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/andere-politiker-verurteilen-proteste-lucke-findet-pegida-demos-gut-und-mahnt-zu-toleranz_id_4333926.html

    Danke Herr Lucke, danke AfD.

  3. Klarspüler Says:

    „Pegida“-Demonstrationen

    Tillich wirft der AfD „niederträchtiges“ Verhalten vor

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/tillich-rolle-der-afd-bei-pegida-demonstrationen-niedertraechtig-13312765.html

    Weil die AfD die Sorgen und Nöte der Menschen ernst nimmt
    wirft dieser Fiesling der AfD niederträchtiges“ Verhalten vor.

    Ich kann ihn ja verstehen, schließlich lebt er davon, die Menschen zu belügen und zu verkaufen. Schlimm allerdings finde ich es, wenn angebliche „Freunde Deutschlands“ wie „Killerbee“ die derzeit einzigste Rettung Deutschlands mit „Fuck you Lucke“ kaputt schreiben wollen. KB besotgt das Geschäft unserer Feinde.

  4. vitzli Says:

    klar,

    die afd muss sich fragen lassen, was sie eigentlich treibt. daß lucke dafür ist, besagt leider wenig, wenn henkel gleichzeitig explizit dagegen ist.

    auch lucke hat sich mehrfach eindeutig gegen islamkritiker ausgesprochen.

    so lange die da keinen eindeutigen kurs haben, traue ich denen schon mal gar nicht. einer wie henkel diskreditiert den ganzen verein sowieso.

    parlament, nein danke (in der gegenwärtigen besetzung plus der bekannten bewerber). ich vertraue der kraft der strasse. daraus wird hoffentlich eine neue volkspartei entstehen.

    aber wenn es deutschland zu unbunt treibt, drehen die finanzjuden ohnehin den hahn zu. wie das geht, kann man gegenwärtig an russland sehen.

  5. vitzli Says:

    karli,

    die guten sind immer die guten. ich hab noch keinen an der macht gesehen, der gesagt hätte: Endlich sind wir bösen an der macht! lol.

    das einzige was wechselt ist DAS gute. vorgestern: volk, gestern: arbeiterklasse, heute der ausländer. morgen: hoffentlich mal wieder das volk!

    dann kommen die heutigen guten ins kröpfchen.

    ———————————————————-

    woher kommt das eigentlich? mal schnell geguckelt:

    „stammt aus dem Volksmärchen „Aschenputtel“. Aschenputtel bittet die Tauben, Linsen aus der Asche zu lesen: „Ihr zahmen Täubchen, ihr Turteltäubchen, all ihr Vöglein unter dem Himmel, kommt und helft mir lesen, die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen.“ „

    lol, ich dachte erst, das wäre ein mittelalterlicher ausdruck für sowas wie spucknapf, pisspott oder so ein behältnis. vor lauter pi vernachlässige ich die aschenputtel-lektüre :-/

  6. Hessenhenker Says:

    Ich könnte mir schon vorstellen, wenn alle anderen Versuche die ich in den nächsten 12 Monaten anstelle nichts fruchten,
    als Vertreter des BÖSEN anzutreten.
    Nach der Kraft, die das Gute will und stets das Böse schafft,
    endlich mal umgekehrt jemand von der Dunklen Seite der Macht . . .

  7. Hildesvin Says:

    Was die „AfD“ an „Opposition“ gegenüber den „Etablierten“ gucken läßt, ist lediglich Gezanke innerhalb einer Räuberbande um taktische Vorgehensfragen* und um Verteilung der Beute.
    * z.B., ähnlich Sarrazin, daß das Wasser im Topf deutlich langsamer erhitzt werden müsse, damit der Frosch es nicht doch noch merkt, und herausspringt.
    Und dann dieses „Die Nöte und Sorgen der Menschen ernst nehmen…“ (es fehlt noch: „Ängste“ – Sozialarbeiterslang – oder „der kleine Mann auf der Straße“). Das milde Väterchen soll uns kleine verängstige Dummerchen trösten, und es für uns richten.
    Nein danke.

  8. Benjamin Freedman Says:

    Die AfD ist eine reine Mogelpackung.
    1. Wollen die den Einwanderungsgenozid genauso wie die anderen. Nur sollen die Deutschen durch nette Ausländer ersetzt werden. Da bin ich aber echt froh, daß der Genozid etwas „humaner“ ablaufen soll….

    2. Wer mit einem Schild rumrennt „Nie wieder Judenhass“ hat deutlich gesagt, auf wessen Seite er steht!
    Deutlicher kann man sich als Volksfeind nicht zu erkennen geben und von WEM man kontrolliert wird.
    Es sind nämlich jene „Auserwählten“ die überhaupt ursächlich hinter dem Einwanderungsgenozid stecken.
    Aber so ist das mit diesen jenen, die kontrollieren auch immer gerne gleichzeitig die Scheinoppositionen.

    “Die Nöte und Sorgen der Menschen ernst nehmen…”
    Ja, was bedeutet diese Phrase? Man tut so, also ob einem die Bedürfnisse der Menschen am Herzen liegen und währenddessen rottet man sie aus und plündert sie aus und bekämpft sie wo es nur geht.

  9. hotspot Says:

    OT — DRINGEND

    FOCUS

    Edathy gibt Informanten preis: SPD-MdB Hartmann.

    Dieser wurde informiert von BKA-Chef Zierke (SPD)

    Da braut sich noch was zusammen!!
    #
    Und bei Sachsen-Chef Tillich (CDU) wegen Staatsgeld für Gegendemo zu Pegida kommt auch noch was !!
    #
    Warum gibt es da keine Anwälte mit Rechtskenntnissen, die endlich mal die Justiz mit Daueranzeigen gegen das asozial-kriminelle Machtkasten-Gesindel überziehen ??! Schon, daß die Regime-Justiz (= wie die Polizei politisch immer Hure der Machthaber!!!) ins Wanken gebracht würde, wäre ein Fortschritt!!

  10. vitzli Says:

    hot,

    was für ein kleines mieses charakterschwe**.

    der warnt ihn und der gewarnte verrät ihn.

  11. vitzli Says:

    henker,

    wenn DAS die vertreter des guten sind, will ich auch lieber zu den bösen gehören, zu den rassisten und natzis.

  12. hotspot Says:

    Die Feinde meines Feindes sind damit nicht automatisch gut!!

    Der Erfahrung nach nur wenige echt!!

  13. hotspot Says:

    DOKU – Klasse Stellungnahme

    FAZ, 15.12.2014 online

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/heiko-maas-kritisiert-proteste-der-islamfeindlichen-pegida-13321627.html

    LESER-Kommentare online Viktor Streck (VStreck) – 15.12.2014 15:14

    (10) Nicht die Demonstranten sind die Schande für unser Land, sondern der Innenminister selbst. Heute leuchtet es sogar den Blauäugigsten in Europa so langsam ein, daß die politischen Eliten von ganz links bis einschließlich der CSU mit allen erdenklichen Mitteln die Nationalstaaten samt ihrer angestammten Völker vernichten und an ihrer Stelle die Vereinigten Staaten von Sodom und Gomorrha errichten wollen.

    Ich bin davon überzeugt, daß sie zu gegebener Zeit für ihr verderbliches Treiben zur Verantwortung gezogen werden.

    Sie haben ihren Eid, dem Wohle ihrer Völker zu dienen, tausendfach gebrochen.

  14. vitzli Says:

    „Sie haben ihren Eid, dem Wohle ihrer Völker zu dienen, tausendfach gebrochen.“

    das kann man nur tausendfach unterstreichen: es sind allesamt volksverräter, die ihr volk, also uns deutsche, für ein paar euro für alle zeiten verkaufen!

Kommentare sind geschlossen.