Geld (3): Draghi schustert unser Geld den Juden zu.


Auf diesen Nenner kann man es wohl bringen. (Ok, ein paar andere Spekulanten werden auch profitieren, aber weit, weit überproportional eben die auserwählten 1000 der 4000).

Draghi will zur Verhinderung von Inflation oder Deflation oder von beidem, Wurst, sehr große Mengen von Staatsanleihen für die EZB ankaufen. Das dürften auch in großem Umfang Schrottanleihen von Staaten wie Griechenland und Co sein, die auf den Finanzmärkten zu Billigstpreisen von Investoren aufgekauft wurden.

Draghi will die nun offenbar einsammeln, erzählt zur Ablenkung der niederen Stände einen Haufen dummes Zeug über In- und Deflation und druckt dafür viele schöne bunte Euros.

Die Schrottpapiere befinden sich dann nach dem Draghi´schen Großeinkauf mit neu dafür gedrucktem Geld bei der EZB. Fallen Schuldner wie Griechenland aus, ist der Papierdreck wertlos, unsere Euros sind aber dank dem Kriminellen Draghi (früher Vizepräsident bei Goldmann Sucks) bei den spekulierenden Finanzinvestoren (mit einem weit, weit überproportionalen Anteil Finanzjuden, ich nenne sie immer 1000 der 4000 weltlenkenden Milliardäre) gelandet, die das Zeug vorher billig (für ein paar Prozent vom Nennwert) eingekauft haben. Der Geldwert verdünnt sich um das gedruckte Zusatzpapiergeld.

Sehr viel wahrscheinlicher ist es allerdings, daß Länder wie Griechenland (die pünktlich zum 1.1.2015 erneut pleite sind – eigentlich noch nie etwas anderes waren) mit neuen Eurodarlehen aus Deutschland (und ein bischen von anderen) „gestützt“ oder „gerettet“  werden und die mit diesem (unserem) Geld dann die fälligen Staatsanleihen tilgen.

Sie haben es sicher bemerkt: Die früheren Finanzspekulanten bekommen das Geld und die Deutschen zahlen es und bekommen dafür einen völlig wertlosen Schuldschein.

Das viele offizielle Gerede der Bankenfachkreise und Inflationsweisen drumrum kann man sich eigentlich sparen.

Die, die durchblicken, sagen aus Eigeninteresse oder aus Angst vor ihrem Job nichts, die anderen verstehen nicht, daß Draghi sie mit der ganzen Bande gerade ausraubt.

———————————————————————————————

Ähnlich lief es schon bei der Ukraine, denen wir deren Kredite bei den Bankengläubigern bezahlt haben. Das war EIN Zweck der ganzen von interessierten Kreisen inszenierten Umsturzübung.Mit ein paar Milliarden dürfte die Ukrainechose noch relativ billig gegenüber dem sein, was der Draghi gerade rüberschieben will. Und natürlich halten alle in dem Drecksmilieu die Klappe.

Warum dank der Draghi-Andeutungen (neben der chinesischen Zinssenkungen) die Aktienkurse weltweit erheblich stiegen erschließt sich mir nicht ganz.  Ich hätte eher gedacht, daß die Champagnerproduzenten Triumpfe feiern. Wieso steigen die Kurse für Maschinenhersteller in xy-Land oder Rohstoffproduzenten in z-Land, wenn der kriminelle Italiener unser Geld für Papier-Schrott raushaut? Weil frisches (frischgedrucktes) Geld in die Märkte kommt, mit denen die Empfänger nachfrageerhöhend Aktien kaufen können? Das klingt so schlicht  :-/

Schlagwörter: , , , ,

10 Antworten to “Geld (3): Draghi schustert unser Geld den Juden zu.”

  1. Hessenhenker Says:

    Schluß jetzt mit den antisemitischen Verschwörungstheorien, nimm mal lieber am „Dose-der-Pandora“-youtube-challenge teil!
    Die Besten kommen ja vielleicht sogar in den Film . . .

  2. vitzli Says:

    hör mir auf mit film …. da sitzen die verschwörer doch auch überall drin. vermutlich haben sie dir schon einen drehbuchautor untergejubelt :-(

    oder einen regisseur … oder beides. vermutlich haben die deine filmidee schon durchgegendert und überschwuchtelt :-(

    und am ende gewinnen die guten …. seufz.

  3. Hessenhenker Says:

    Der Einzige, der MEINEN Film durchgendern und durchschwuchteln darf, bin ich!
    Und da ich dafür viel zu schüchtern bin, bleibt das den Zuschauern erspart.
    Als Dank erwarte ich nun aber mal schnell husch husch 200.000 € Fiat-Money als Spende. Spread the word!

  4. vitzli Says:

    die könnte draghi eigentlich drucken. dann gibst du ihm ein papier, wo draufsteht „Filmanleihe 200.000 Euro“.

    der will doch alles aufkaufen :-D

  5. vitzli Says:

    oder ich geb dir die 200000 in einer euroersatzwährung, zb mein handsigniertes „hitlerhäuschen mit Scheitel und Tür“ auf pappe. :-D

    vielleicht ist das sogar noch mehr wert, …. in ein paar jahrhunderten…

  6. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:

  7. ewald1952 Says:

    Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    Klasser Artikel ! Diese Sichtweise vertrete ich auch …..

  8. ewald1952 Says:

    Wäre das nicht alles so irre ,würde ich Lachkrämpfe bekommen…
    Wer letzt endlich der gelackmeierte ist bei diesem Faulen Zinober ist ja offensichtlich…

  9. johannes3v16 Says:

    Hat dies auf John3v16 rebloggt und kommentierte:
    „Familientreffen“ zur Sicherung der europäischen Inflations- und Schuldenpolitik

    „Inflation muss her – um jeden Preis“

    2014:
    Folge des Euro-Versailles
    Geld wird wertlos

    1923:
    Folge von Versailles
    Geld war nur noch Papier
    EZB bedeutet die erneute Zerstörung der Deutschen durch Inflation


    Mit der Ausweitung der Geldmenge geht automatisch die erhöhte Aufnahme von Krediten der Staaten einher. Diese sind den Übersee-Hyänen in jeder zukünftigen Währung garantiert. Also: Mehr Inflation, mehr Schulden gegenüber der Wall-Street für alle Ewigkeit. Ist es das, was Draghi vollenden muss?

    Das Fundament traditioneller mafioser Strukturen ist die cosca (Familie) wie wir wissen. Während man im Zusammenhang mit Verbrechen bei dem Wort „Familie“ immer an Mafia-Clans denkt, benutzen mittlerweile neumoralische Weltorganisationen bei der Ausrichtung ihres Tätigkeitsfeldes ebenfalls den Begriff „Familie“. Doch es gibt Unterschiede. Während die Mafia nach einem Ehrencodex handelt, wüten die sich „Familie“ nennenden Geldsyndikate ehrlos und auf dem untersten Niveau menschlicher Machart.

    Seit der ehemalige Goldman-Sachs-Direktor Mario Draghi von der New Yorker Hauptzentrale bei der EZB als Präsident platziert wurde, gehört die sogenannte Europäische Zentralbank sozusagen auch offiziell der „Familie“ des privatisierten Notenbank-Kartells von Rothschild. Die EZB ist jetzt Teil der Rothschild’schen Führungsnotenbank des Westens, der Federal Reserve. Diese Tatsache trat kürzlich im Rahmen einer demonstrativen Veranstaltung überdeutlich zutage, als nämlich die EZB, in Anlehnung an das jährliche Geld-Triumph-Treffen der FED, ebenfalls ein solches Machtschauspiel in Europa ausrichtete.
    http://globalfire.tv/nj/14de/globalismus/07nja_draghis_familienfeier.htm

  10. hotspot Says:

    Der Draghi sieht auch eher so aus, als ob er dem kleinen Volk, was überall sich eingenistet hat, angehört.

    Weiterhin, war es nicht so, daß der Wim Duisenberg vor einigen Jahren plötzlich tot im Swimmingpool seines Anwesens in Südfrankreich gefunden wurde? Ein Schelm,der böses dabei denkt! Viielleicht wissen unsere Politiker auch mehr, als wir ahnen, und wissen auch um ihre persönlichen Gefahrten, falls sie ausscheren.

    Und an der Hetze gegen Duisenbergs Frau, die recht heftig war, beteiligte sich ganz ekelhaft-unverschämt auch die Lokalausgabe Frankfurt der Israel-devoten, Merkel-stützenden BILD-Zeitung mit Chefreporterin Maren Mende, die später einen Gehirnschlag erlitt und seitdem schwerstbehindert ist.

Kommentare sind geschlossen.