Ukraine: Der tägliche Judensabbel in der WELT. Heute zur Abwechslung mal wieder von Andre Eichhofer. Und eine persönliche Anmerkung zum Holocaust.


Faktencheck zur Konflikt-Lage in der Ostukraine

Eigentlich gilt in der Ostukraine ein Waffenstillstand. Doch immer wieder wird er gebrochen, es kommt zu Kämpfen und Toten. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu dem gefährlichen Konflikt.

WELT (d.h. Andre Eichhofer)

Der heutige WELTquark kommt von dem Juden Andre Eichhofer. Ich lese den Sabbel gar nicht mehr. Nach einem Kommentar wurde geschlossen.  Geschlossene Meinung sozusagen.

Der Andre ist mir schon früher in der langen Riege der schreibenden und gegen Putin hetzenden Juden in der WELT aufgefallen:

Damals schrieb ich in einem Kommentar bei mir selbst:

„Man fasst es nicht.

Kaum lese ich noch ein wenig weiter in der Welt, erscheint ein Herr AndréEichhofer mit seinem Artikel, daß Waffenruhe irgendwie schlecht ist:

“Waffenruhe könnte Desaster für Poroschenko werden

Es klingt wie ein Durchbruch: In der Ostukraine schweigen vorerst die Waffen. Doch Präsident Poroschenko hat einen Deal gemacht, der ihn das Amt kosten und Putin einen Sieg bringen könnte.”

Ich guckel den Namen und siehe da: der Waffenruhegegner Eichhofer schreibt seit Jahren in der JÜDISCHEN ALLGEMEINEN über jüdische Themen.

Nein, das muss alles ein Zufall sein. lol.

Ich nenne sie nicht umsonst die Unsichtbaren. Man merkt normalerweise gar nicht, WIE sie wirken.“

http://webcache.googleusercontent.com/search?hl=de&q=cache:sUeZlM86s1AJ:https://vitzlisvierter.wordpress.com/2014/09/06/der-jude-jacques-schuster-will-in-der-welt-endlich-gegen-russland-aufrusten/%2Bvitzlisvierter+Andr%C3%A9+Eichhofer&gbv=2&&ct=clnk

Das Reservoire an schreibenden Juden (gegen Putin hetzenden Juden) bei der WELT  muss unendlich sein.

Die international agierenden Juden hassen Putin, weil er die volksberaubenden jüdischen Oligarchen entmachtet hat. Und sie wollen, daß die Deutschen (via EU) die Schulden der Ukraine bei jüdischen Banken in Milliardenhöhe bezahlen.

Ich verstehe das.

(Anders als unsere volksverratenden Politiker halten die Juden zusammen. Wir hingegen werden von Berlin und schwarz bis rotgrün, ( den Handlangern der weltlenkenden 4000 Milliardäre/ 1000 davon Juden?) nur verarscht.)

Man muss es in aller Deutlichkeit sagen:

Unser Bild von dem Ukrainekonflikt wird in Großmedien wie der WELT von schreibenden JUDEN bestimmt, die in keiner Weise neutral sind. (siehe oben).

Und jetzt kommt der Holocoust ins Spiel.

„Fresse, Natzi!“

Irgendwie sehr praktisch.

——————————————————————————————-

Meine Anmerkung zum Holocoust:

Anders als Trittin und Gabriel und dieses ganze andere nationalsozialistische GEN-Träger-Geschmeiß , die heute schon wieder FÜHRER-artig dem Volk mitmischen und Schuldelemente verteilen, hat meine Familie mit dem Kram nix zu tun. Sollen DIE doch im Schuldbad baden. Neee …. gewiss nich ich!

Mich interessiert auch nicht, wie viele Juden deren elterliche Vorfahren umgebracht haben, oder auch nicht, keine Ahnung. ICH und meine Vorfahren haben jedenfalls KEINEN umgebracht, egal über wie viele Millionen Stolpersteine ich drüberschlurfe. (Ein Lob an dieser Stelle dem genialen Künstler, der sich damit reich verdient, mit der Stolperei,  lol, das Potential beträgt bei gesetzlich vorgeschriebenen  6 Millione Toten sagenhafte 600.000.000,– € Umsatz bei sehr überschaubaren Kosten)

Juden, wenden Sie sich wegen Schuldkram bitte an Trittin´s und Gabriel´s (jeweils sen.) ERBEN. Die Politiker haben sich ja geoutet. MICH hingegen verblöden Sie bitte nicht mit dem Geschwätz der ewigen Schuld. Ich trage keine Sekunde Schuld. Kein Atömchen.

Ich gucke nur mal eben so, was Sie so politisch-ökonomisch treiben. Und finde das sehr interessant! Ich leugne nicht, daß mich Verblöder mal können. Kreuz- und halbmondweise.

Schlagwörter: , , , , , ,

14 Antworten to “Ukraine: Der tägliche Judensabbel in der WELT. Heute zur Abwechslung mal wieder von Andre Eichhofer. Und eine persönliche Anmerkung zum Holocaust.”

  1. Arkturus Says:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. Hessenhenker Says:

    MICH interessiert das schon, wieviele Menschen die umgebracht haben.
    Und selbst wenn es Dich nicht wegen der Opfer interessieren würde, wäre es doch dem Selbsterhaltungstrieb geschuldet, trotzdem ein wenig Interesse zu zeigen, denn vielleicht tun sie es ja erneut und suchen sich DICH als Opfer aus?
    Natürlich wird dann im Namen einer anderen Sache gemordet, da die alte verboten ist, Politikern fällt ja immer was ein.
    Morden für den Frieden oder so.

  3. Klarspüler Says:

    Die jenigen, die heute über EU und Euro lügen und betrügen,
    sind die selben, die mir auch was vom Holocaust erzählen.

    Lügen werden jedoch um so glaubwürdiger, je mehr davon
    berichtet wird. Wenn man nun noch schaut, wem die deutschen
    Medien gehören, kann man direkt daran die Glaubwürdigkeit
    messen.

    Der Holocaust könnte mir eigentlich sch….wurst egal sein,
    wenn davon nicht abgeleitet, mir und uns allen moralische
    Schuld aufgeladen und als klingende Münze kassiert wird.
    Soll den Sch..ß doch glauben wir will.
    Wer heute die historische Wahrheit erzählt,
    wird bereits schon zum „Holocaust-Leugner“

    wochenschau 1948

    Diese Wochenschau von 1948 wurde unter alliierter Zensur
    ausgestrahlt. Der Inhalt spricht für sich und bedarf keiner
    weiteren Erklärung! Man achte auf die Aussage bei 00.21,
    irgend etwas müssen wir in Geschichte wohl falsch verstanden
    haben!

    http://www.youtube.com/user/SuperLebenstraum?feature=watch

    300.000 Tote im Ausschwitz gemäß alliierter Vorgaben. Warum
    wird in Wiki behauptet, daß es 1.1 Mill. gewesen seien?

    Haben die Alliierten uns angelogen?

  4. vitzli Says:

    henker,

    die mutmaßliche tätergruppe (aktuell, historisch und in spe.) wird doch von mir beobachtet. wenn die gutmenschen noch mehr macht erhalten, kann man sich leicht ausrechnen, wie „gut“ dann unsere kleine welt wird. ich denke an die lager in nordkorea für die bösen, zu denen ich zweifellos zähle. die zerstörung des zivillebens der bösen durch die antifa, beginnend vom verlust des arbeitsplatzes etc. ist bekannt. da ist noch viel platz bis zum lagerleben a la nordkorea.

    deswegen beobachte ich die hogesa in hannover besonders genau. nimmt die gruppe signifikant zu, besteht noch hoffnung. wenn nicht, dann eher nicht mehr.

    morden für den frieden ist ein interessantes motto. allerdings seit irak, libyien, syrien etc. schon etwas antiquiert und altbacken. das motto hat der friedenspreisneger obama schon für sich gepachtet.

    bei uns fallen nur brosamen ab. ich nehme an, die beiden uwes sind auch für den frieden gestorben. anders als bei heisig kann ich mir hier tatsächlich ein „geheisigtes“ ende durch staatshand vorstellen. wie naiv ich früher war, lol.

    daher hast du vollkommen recht. wir müssen „sie“ beobachten, denn wir könnten die nächsten sein.

  5. vitzli Says:

    klar,

    ein volkverhetzendes video der alliiertenzensur, von dem wir uns alle GEMEINSAM distanzieren. vermutlich wurde vorher die richtige zahl genannt und von leugnenden amis rauszensiert.

    so viel ich weiß, gab es in auschwitz bis in die 90er jahre eine gedenktafel mit 4 millionen opfern, die dann später um 1 oder2 millionen stillschweigend ohe jedes aufsehen runterrelativiert wurde, weil die alte zahl sich nicht halten ließ, was natürlich gar nicht sein kann. eine weitere schlimme volksverhetzung durch herabsetzung der opferzahlen.

    ich und alle hier schreibenden und kommentierenden jedenfalls glauben genau das im gleichschritt der gedanken, was gesetzlich vorgeschrieben ist. 6 millionen. ich schwör.

    diesen film da sollte man verhaften und zu mahler in die zelle setzen. für auch mindestens 12 jahre. oder das gesetz verstößt gegen den film. aber das wird jetzt zu kafkaesk.

  6. vitzli Says:

    aber jetzt genug von dem thema.

  7. Klarspüler Says:

    Wg. Mahler:

    „Am 12. August 2000 trat Mahler in die NPD ein. In seiner
    Presseerklärung dazu hieß es, er halte das Grundgesetz für ein
    „Provisorium für die Übergangszeit bis zur Wiederherstellung der
    Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches“

    „Provisorium für die Übergangszeit“ ?, so ein Spinner,
    das Grundgesetz gilt mindestens bis 2099.

  8. Hildesvin Says:

    Ob der Holocaust stattgefunden hat, woran ich selbstverständlich überhaupt nicht zweifele, scheint dennoch ein wenig umstritten zu sein. Machen wir uns nichts vor: Wenn locker fünf Jahre Knast auf das Bestreiten desselben stehen, muß er einfach wahr sein.

  9. vitzli Says:

    hildes,

    wir sind standhaft!

    auch wenn es fünf jahre für die gegenteilige meinung gäbe; NICHTS würde uns von der derzeitigen gesetzlichen meinung abbringen.

    dann würden eben statt einem mahler 79.999.999 bundesbürger zivilcouragiert tapfer im knast sitzen.

    welch ein irrsinn.

    ——————————————
    ps. wie ich schon schrieb, ich glaube, was gesetzlich vorgeschrieben ist. ich glaube an kafka und die erdscheibe. mich betrifft es nicht, ob nazis (nationale SOZIALISTEN) millionen juden umgebracht habe.

    mich interessiert die meinungsfreiheit und ich habe keine lust für fremde instrumentalisierte dinge zu blechen. mir geht es auch NICHT darum irgendetwas zu beweisen. ob oder nicht, das interessiert mich nicht, weil ich die argumente der leugner nicht überzeugend finde. es spielt auch keine große rolle.

    ich wiederhole es zum hundersten mal: es ist unsinn, sich an diesem thema abzuarbeiten. damit meine ich nicht dich, hildes, sondern andere unbekannte, die sich bei dem thema vielleicht bemüßigt fühlen, hier was zu diskutieren. mir geht es um meinungsfreiheit, nicht um den holocaust. sozialisten sind bekannt dafür, millionen menschen umzubringen.

  10. Klarspüler Says:

    „andere unbekannte, die sich bei dem thema vielleicht bemüßigt fühlen“

    Hmm?
    Kann und soll ja jeder auf seinem Blog machen und schreiben können, wie er will. Hat ja Hausrecht.

    Ich muß dich und deine Beweggründe zwar nicht verstehen,
    aber nett wär‘ s schon gewesen, man sucht ja immer den Sinn
    dahinter. Blogger sind sehr häufig sendungsbewußt,
    für dich hingegen scheint es wohl Selbstzweck zu sein.
    Beschäftigungstherapie? – Andere züchten Kaninchen.

    Will dich nicht länger stören, mach ’s gut …

  11. vitzli Says:

    klar,

    ich habe doch nicht dich oder jemand anderen, der kommentatoren hier gemeint.

    ich habe gemeint, daß bei dem thema erfahrungsgemäß immer die gefahr besteht, daß hardcorenationalsozialisten kommen (die mit den verlinkten hakenkreuzseiten) und über das thema und warum zu leugnen ist etc. diskutieren. deswegen schrieb ich auch „unbekannte“.

    ich habe tatsächlich, anders als früher, kein sendungsbewusstsein mehr, was das ergebnis meiner erkenntnisse ist. bei mir ist es selbstzweck, nämlich möglichst viel klarheit zu gewinnen, ganz für mich. wenn andere leser dabei auch mehr klarheit gewinnen, umso besser.

    deine beiträge sind willkommen. leider entstehen beim schreiben schneller missverständnisse, die im persönlichen gespräch nie entstehen würden. aber sowas kann man ja klären. :-)

    ps: wenn mir irgendwas an irgendwem nicht passt, sage ich das sehr direkt. ich war noch nie ein freund unklarer worte. ich erwarte das umgekehrt genauso.

  12. jot.ell. Says:

    apropos Judensabbel in der WELT, sie schreiben nicht, sie schmieren, heute 19.2.15 wieder unser Freund Herzinger zur Ukraine. Was hat der für das R bezahlt? Hetzinger passt besser!

  13. vitzli Says:

    ja, aber dann würde er nur noch besser getarnt sein :-D

  14. hotspot Says:

    Und jetzt wieder (gestern oder vorgestern) Sonja Margolina! Die hat aber auch ein tolles, enthüllendes juden-kritisches Buch geschrieben um 1990 über die üble Rolle der Juden im Moskau-Kommunismus 1917f. ! Also ist die nicht pauschal lügenhaft!

    Im Übrigen betone ich erneut, daß ich zwar ein Gegner jüdischer Anmaßung und Umtriebe bin (und für meine Meinung schon 2x „bezahlt“ habe, das dritte Mal steht in Aussicht), aber kaum weniger Feind des Sowjetanhängers und Halbdiktators Putin, der kürzlich noch erneut in einer Moskauer Synagoge die antideutsche Geschichtsversion zelebrierte.

    Wegen mir sollen die Russen in der Ostukraine sich abspalten, warum haben das aber 1991f. die heutigen Putin-Anhänger nicht den von Serbo-Jugoslawien wegbrechenden Völkern gegönnt?? Und daß die Völker des ehemaligen Moskau-Ostblocks inclusive Ukrainer sich lieber am Westen orientieren wollen, ist auch Fakt. Wer hat die Berechtigung, ihnen das zu verwehren??

    Und hätte Putin innenpolitisch einen freiheitlich-redlichen Kurs gefahren (er ist aber nur ein Agent der alten, wieder an den Pfründen und Repressionsorganen sitzenden Sowjetmafia), dann wäre er auch nicht so unbeliebt geworden im Westen; selbiges gilt für Hitler. Damit sind Machenschaften der US- und Juden-Kreise null gepriesen!! Es ist aber (beidseitig) wie bei Hitler: Selten ist nur einer ein Bösewicht!!

    PS.
    Noch eine Story aus meinem Archiv, jetzt aus dem Gedächtnis, da 3 Computergeräte von mir (mit meinem Riesen-Archiv ab 1996!!) immer noch beschlagnahmt sind (und bleiben sollen!!!!), obwohl laut neuestem Schreiben die Staatsanwaltschaft Limburg unter dem CDU-Politiker Hans-Joachim Herrchen (Schlangenbad) BISHER keinen einzigen Beleg vorgelegt hat FÜR EINEN STRAFBAREN Inhalt = Rechtsbeugung !!!! ?

    – Um 1991 war ich ganz erstaunt, in der taz zu lesen von einem russischen Juden, der in Moskau vor der BRD-Botschaft stand für das Einreise-Visum zur dauerhaften Übersiedlung gemäß Abkommen Kohl-Galinski.

    Da wurde er gefragt: „Wie können Sie in ein Land gehen, wo 6 Millionen Juden ermordet wurden!“

    Darauf antwortete der russische Jude: „Aber unter unserer Verantwortung sind hier noch viel mehr Menschen ermordet worden, und das wird das russische Volk mit uns begleichen!!“

Kommentare sind geschlossen.