Volkshasser des Tages (7) – 141107 – Unbekannter Hass-Richter läßt jungen arab.Schwerkriminellen auf das deutsche Volk los. Wieso tritt der offenbar massiv erpresste Richter nicht zurück?


Der Name des heutigen Volkshassers spielt keine große Rolle, weil es nichts persönliches, sondern eine Systemfrage des Volkshasses ist:

Ich vermute, daß die Justiz mittlerweile schwer von arabisch-kurdisch-türkischen Kriminellen erpresst wird. Anders sind solche Entscheidungen nicht mehr zu erklären. Außer mit abgrundtiefem Volkshass der Richter gegen Deutsche und ihr Land!

Dieses Land kackt dank massenhafter Orientmigration ab im Sumpf von Erpressung und Korruption.

Vor kurzem meldete die JUNGE FREIHEIT:

Berlins derzeit jüngster Krimineller in Untersuchungshaft kann bereits auf eine Verbrecherkarriere mit 35 Fällen zurückblicken. Das berichtet die Bild-Zeitung in einem Porträt. Demnach kam der 14 Jahre alte Sproß einer stadtbekannten arabisch-kurdischen Großfamilie zum ersten Mal Juni 2009 im Alter von neun Jahren mit dem Gesetz in Konflikt. Das Verfahren wegen Diebstahls wurde wie alle folgenden aufgrund der Strafunmündigkeit des Täters eingestellt.

Die Zeitung listet Dutzende von Straftaten auf, unter anderem vier Verfahren wegen Raubes beziehungsweise räuberischer Erpressung, vierzehn Verfahren wegen Diebstahls und zehn Verfahren wegen Körperverletzung (drei davon schwer). Zuletzt attackierte er im vergangenen Juli mit fünf Kumpanen einen Mann. Das 46 Jahre alte Opfer Ralf K. mußte mit Hirnblutungen im Krankenhaus behandelt werden.

JF

Etwas später: Was macht der Richter mit der üblen arabisch-kurdischen Drecksau?

.

Der volkshassende Richter

lässt die Drecksau frei!

.

Der als Berlins jüngster Häftling bekanntgewordene Intensivstraftäter hat Haftverschonung erhalten. Obwohl der 14jährige während seiner Untersuchungshaft mehrere Justizmitarbeiter verletzte, hat ihn der zuständige Richter zur Prozeßeröffnung freigelassen. „Der Angeklagte erhielt Haftverschonung“, bestätigte ein Gerichtssprecher der Bild-Zeitung. Während seiner kurzen Haftzeit verletzte der Jugendliche mehrere Mitarbeiter der Jugendstrafanstalt Berlin. Ein Beamter erlitt dabei einen Kapselriss.

Dem Angehörigen einer arabisch-kurdischen Großfamilie wird vorgeworfen, gemeinsam mit anderen einen unbeteiligten Deutschen an einer Haltestelle hinterrücks niedergeschlagen und getreten zu haben. Zuvor soll die Gruppe bereits mit anderen Fahrgästen aneinandergeraten und äußerst gereizt gewesen sein. Das Opfer wurde mit Hirnblutungen ins Krankenhaus eingeliefert. Zu diesem Zeitpunkt konnte der nun strafmündig gewordene Intensivtäter bereits auf eine kriminelle Karriere mit Dutzenden von Straftaten zurückblicken.

JF-NEU

Selbst wenn der Richter erpresst wird, handelt es sich um einen VOLKSHASSER, der nicht etwa seinen Job an einen Härteren abgibt und kündigt, sondern diese kleine arabisch-kurdische Drecksau FREILÄSST! So kann das arabische Dreckschwein weitere Straftaten an Deutschen begehen und weitere Gehirnblutungen verursachen!

Dieser Richter gehört sofort aus dem Dienst entfernt und die kriminelle Drecksau samt Großfamilie raus aus Deutschland!

JEDER Unterstützer dieses Richters ist ein Volkshasser, meine Oma würde sogar sagen: Ein ekliger dreckiger Volksverräter!

Ja, man kriegt Zorn.

—————————————————————————————————

Der Name des Richters ist nicht bekannt. Das ist egal. Er steht für viele. Immer mehr Richter entscheiden nicht mehr im Namen des Volkes, sondern im Namen des Volkshasses, also des Hasses auf ihr eigenes Volk. Die ausländischen Täter werden geknuddelt, die deutschen Opfer verhöhnt.

Werden die Richter mittlerweile erpresst? Dann hassen sie die Deutschen trotzdem, denn sonst würden sie ihr Amt freigeben, statt aus Schiss vor den türkisch-arabischen-kurdischen-moslemischen Banden gegen das deutsche Volk zu entscheiden!  …

—————————————————————————————————–

Dazu passt schön die Meldung: Dreckiges kriminelles Kanackenpack schmeisst 19-jährigen auf Bahngleise:

http://www.kybeline.com/2014/11/06/hamburg-19-jaehriger-ueber-die-bahngleise-gestossen/

Oh, Sie stoßen sich an der Bezeichnung „Dreckiges kriminelles Kanackenpack“? Gut, suchen wir GEMEINSAM  nach einer passenderen Bezeichnung.

Vorschläge …?

„Sozial benachteiligte Jugendlich-Ähnliche_INNEN mit Migruhuhn?“

Gehen Sie ins örtlich zuständige Satirebüro …. lol.

—————————————————————————————

Was melden Berliner Zeitungen wie etwa der TAGESSPIEGEL zu diesem praktisch alltäglichen Skandal? Richtig: NICHTS. Volkshasser eben. Sie sind überall!

Schlagwörter: , ,

13 Antworten to “Volkshasser des Tages (7) – 141107 – Unbekannter Hass-Richter läßt jungen arab.Schwerkriminellen auf das deutsche Volk los. Wieso tritt der offenbar massiv erpresste Richter nicht zurück?”

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG Says:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt.

  2. vitzli Says:

    „Mehrere Männer haben in Peine das Polizeikommissariat gestürmt und die dort anwesenden Beamten bedroht. Das bestätigte am Donnerstag der Sprecher der dortigen Dienststelle. […] Nach Informationen der HAZ soll es sich bei den sechs bis sieben Männern um Mitglieder einer kurdischstämmigen Familie handeln,…“

    http://www.pi-news.net/2014/11/kurden-stuermen-polizeiwache-in-peine/

    sie vertreten ihre interessen ohne jede rücksicht auf das, was noch reste des rechtsstaat genannt werden darf.

    und de maiziere will weitere 5 großstädte voller orientalen nach deutschland holen. (alleine in den nächsten zwei jahren!)

  3. vitzli Says:

    ab ins kuschelseminar!

    ja, die richter hassen das deutsche volk:

    http://www.bild.de/regional/frankfurt/landgericht-frankenthal/u-bahn-pruegler-muss-zum-kuschel-seminar-38405332.bild.html

  4. alphachamber Says:

    Vitzli,
    die Franzosen haben sich mit den Algeriern einen Floh in den Pelz gesetzt. Nordafrikaner kontrollieren ganze Stadtteile – und ich meine kontrollieren! Da trauen sich nur die SEK in großen Gruppen und Panzerwagen rein. Einzelne Mordfälle und Räuberreien werden garnicht erst ermitteltund die Richter haben einfach die Hosen voll. Wenn mal einer von diesen Typen von der Polizei rauh behandelt wird, ist die Karriere der Beamten futsch – wegen groben Rassismus. Dies ist schon in ganz Europa so.

    Also, denke ich dass diese Richter oder unteren-mittleren Beamte selbst keine Volkshasser per se sind (Ausnahmen gibt es sicher) sondern einfach in diesem politisch korrekten Sachzwang stecken. Warum Helden spielen, wenn sie damit ihre Karriere (oder Leben) riskieren. Da muss man am System arbeiten. Oder, wenn endlich mal ein hoher Politiker die Vernunft und Mut hätte, seine Wiederwahl für die Wahrheit einzutauschen. Aber ich bin kein Fan von science fiction.

  5. vitzli Says:

    hi alpha,

    danke für Ihren kritischen kommentar.

    Sie haben recht, es erschließt sich nicht sofort, warum richter, die ganz menschlich verständlich erst einmal an ihre familie und deren sicherheit denken, volkshasser sein sollten. zumal das mit der von mir kürzlich erwähnten werteordnung und deren reihenfolge (ich .. familie .. nachbarn …) übereinzustimmen scheint.

    diese wertereihenfolge kann natürlich nur gelten, wenn dabei keine (normalen) pflichten verletzt werden. das aber tun die richter, deren pflicht es ist, verbrecher „gerecht“ und nach den gesetzen abzuurteilen.

    sie verletzen diese pflicht aber gröblich und setzen ihr volk lieber den verbrechern aus. dabei haben sie eine handlungsalternative, nämlich ihren job aufzugeben, den sie nicht mehr richtig ausüben können.

    es ist die sorte leute, die auch im dritten reich „doch nur ihren job“ gemacht haben, „weil sie mussten“.

    natürlich „hassen“ sie deswegen ihr volk nicht im reinen sinne des wortes. ich benutze es allerdings in der regel synonym für „volksverräter“, was aber wahrscheinlich eine beleidigung oder sowas darstellt. aus dem grund schreibe ich immer volkshasser.

    aber Sie haben recht. im obigen zusammenhang klingt es falsch.

  6. alphachamber Says:

    „…dabei haben sie eine handlungsalternative, nämlich ihren job aufzugeben, den sie nicht mehr richtig ausüben können….“

    Können Sie sich DAS Vacuum in allen behördlichen und parlamentarischen Bereichen vorstellen? – Leere Regierungsbänke…Totenstille im Kanzleramt und Ministerien….keine Menschenseele in den Büros der Dienststellen….
    LOL. Vitzli, ich wische mir die Tränen freudiger Antizipation aus den Augen, (sniff) dass ich sowas noch erleben darf :-D

  7. Hessenhenker Says:

    vitzli: “…dabei haben sie eine handlungsalternative, nämlich ihren job aufzugeben, den sie nicht mehr richtig ausüben können….”

    alphachamber: „Können Sie sich DAS Vacuum in allen behördlichen und parlamentarischen Bereichen vorstellen? – Leere Regierungsbänke…Totenstille im Kanzleramt und Ministerien….keine Menschenseele in den Büros der Dienststellen….“

    Das Christentum kennt diese Situation als „Entrückung“. PLOPP, und weg sind sie“

  8. alphachamber Says:

    Ich freue mich auf das PLOPP!

  9. Hessenhenker Says:

    War das jetzt christliche Nächstenliebe, damit die Delinquenten bald alle bei ihrem Herrn sein dürfen,
    oder entsprang das der Schadenfreude?

  10. vitzli Says:

    alpha,

    ich glaube, wir sind hier zufällig über das phänomen gestolpert, warum revolutionen regelmäßig so blutig vor sich gehen.

    „Können Sie sich DAS Vacuum in allen behördlichen und parlamentarischen Bereichen vorstellen? – Leere Regierungsbänke…Totenstille im Kanzleramt und Ministerien….keine Menschenseele in den Büros der Dienststellen….“

    die selbstentrückung a la „plopp“ findet nämlich nicht statt, weil die aussitzer gerne weiterhin ihr volk verraten möchten, egal, unter welchem herrn.

    1789 hat da eine kleine mechanische apparatur die christliche selbstentrückung ersetzt. das plopp wurde dabei allerdings durch ein „Plumps“ abgelöst, ebenso wie das charakterlich gestörte denkteil. später war keiner mehr zum kuchenessen da. vielleicht wurde der kuchen aber auch einfach in die körbe geworfen.

    meine these bleibt aber, daß charaktergleiches nachfolgegesocks in den dann aktuellen chamäleonfarben auch bei völliger entrückung wieder alsbald auf den noch warmen fremden stühlen platz nimmt und die arbeit fortsetzt. insofern kann man sich plopp und plumps weitgehend sparen.

  11. alphachamber Says:

    Vitlzi,
    ich fürchte, da haben Sie den Kommis einen curveball geworfen. Weil sich das anfängliche plopp und plumps stets schnell wieder in ein furz und spuck verwandelt, erfand ja Marx die immerwährende Revolution. So alle 20 Jahre müsste ein Staat samt Verwaltung mal richtig aufgemischt werden, dass – um es im Stil Kaiser Wilhelms Hunnenrede zu sagen – „Politiker und Beamte auf ihren Stühlen zittern und niemals wieder wagen würden einen Wähler oder Bürger auch nur scheel anzusehen…“

  12. vitzli Says:

    die immerwährende revolution würde sich wohl schlecht mit konservativem denken und dem sicherheits- und bequemlichkeitsdenken der konservativen vertragen. kann man also leider nicht übernehmen. (den linken kann man nicht mal geistig was abnehmen und umverteilen. die haben gar nichts!)

    ich würde – nach fristloser entlassung der ganzen pop-, fahrrad-, gleichstellungs-, türken- und sonstigen – einen unabhängigen volkshassbeauftragten einsetzen. der hätte die aufgabe, die politik und verwaltung etc. auf volkshassende maßnahmen zu überwachen und gegebenenfalls, oder bei beschwerden aus dem volk volkshassabstimmungen durchzuführen.

    nach dem ausruf einer anstehenden volkshassbefragung müsste das volk allerdings bis zur stimmabgabe in quaratäne, damit die medien kein dummes zeug machen. mit dem freien willen.

    im grunde hätte der VHB die obersten befugnisse wie der chef- ajatollah im iran, könnte aber ohne das volk gar nix machen. eine art diktator, der sein volk fragen muss, lol.

    dann allerdings müsste merkel wohl ihre kanzlerschaft endgültig aus- und absitzen. schäuble kann ihr mit seiner erfahrung helfen.
    (der ist zwar behindertenverspottend, aber schäuble ist so volksfeindlich, daß despektierliche häßliche bemerkungen aus dem verhassten volk heraus erlaubt sind).

    und natürlich würde der volksverhetzungsparagraf durch einen volkshassparagrafen ersetzt.

  13. Frankstein Says:

    Wir müssen nicht die Fiction bemühen, um Ordnung zu schaffen. Das deutsche Staatssystem verfügt als einziges weltweit über eine Kontrollinstanz, die Behörde.
    „behören, 1) convenire, pertinere: wie sichs behört (gehört). Michael Stifel 114. 2) causam cognoscere, verhören: so ein untersasz wider die herschaft anspruch zu haben vermeinet, musz solches von räthen aus der landschaft gütlich behöret werden. Micrälius 4, 128.“
    (http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle=DWB&mode=Vernetzung&lemid=GB02823#XGB02823)
    Es ist nur notwendig, den Status wieder herzustellen. Nämlich, den Widerspruch zwischen Untersasz und Herschaft GÜTLICH zu behören. Untersaszen und Herschaften können nicht umerzogen werden, daher ist der Vermittler unabdingbar. Wir müssen also das Versagen der Behörden feststellen. Die heute- leider- ein Sammelbecken unqualfizierter, includierter, quotenregulierter Unzufriedener sind, die immerfort um ihren Bauchnabel kreisen. Analog zur Reduzierung der Globalbevölkerung sind die Behörden vom Ballast zu befreien , um den harten Kern zu stärken. Eine Aufgabe, die in Eigenregie zu bewältigen wäre, also im Rahmen des Machbaren liegt. Dem stehen nur die Herschaften im Wege, die deutlich in der Minderzahl sind. Warum also in die Ferne schweifen, wo doch das Gute so nahe liegt ?

Kommentare sind geschlossen.