Bürgerkrieg in Celle und Hamburg … und die Politiker wollen weitere 5 neue Großstädte (= 500.000) „Flüchtlinge“ ins Land lassen ….


Ja. Nur zu. Ich befürworte sogar 10 (!) Großstädte voller Neudeutschneger und Neudeutschmoslems in 2014 und 2015. Den 4000 Weltlenkern wird es gefallen.  Man sieht jetzt schon die Strassen voller durchmischter seelenloser Konsumzombies.

Entwicklungsbiologisch macht der Erhalt eines solchen Dämelvolkes wie der heutigen Deutschen keinen Sinn.

————————————————————————————————-

In Hamburg und Celle prügeln sich Kurden und Muslime mit Messern, Macheten und Dönerspießen. Die Behörden stoßen an ihre Grenzen – Polizisten sprechen von „menschenverachtender Brutalität“.

WELT

LOl. Abschaum gilt heute nicht mehr als Umweltsünde, sondern als subventionswürdig.

Es bedarf jetzt immer nur ganz wenig, einer kleinen Pöbelei, einer provokanten Geste, eines Irrtums, eines kleinen Funkens, um die Situation außer Kontrolle geraten zu lassen.

Ach ja. Lol. Überraschung, gähn …

… die Heftigkeit und Brutalität der Auseinandersetzungen gerade in der Hansestadt so ziemlich alles übertroffen hat, was man hier in den vergangenen Jahren erlebt hat.

Eben. Einzelfallartig.

Bei Straßenschlachten zwischen Kurden und radikalen Muslimen wurden in Hamburg zahlreiche Menschen verletzt. Den friedlichen Kurden-Protesten stellten sich Anhänger des Islamischen Staats entgegen.

Ja mein Gott! Ein bischen Toleranz müssen wir uns schon abverlangen!

Nach Meinung dieser türkischen Vertreterin des deutschen Volkes ist DIE POLIZEI schuld:

Cansu Özdemir, Bürgerschaftsabgeordnete der Linken, hatte eine lange Reise absolviert, als sie von der türkisch-syrischen Grenze am Dienstagabend in Hamburg eintraf. Prompt nahm sie an der Kurden-Demonstration gegen den Islamischen Staat teil. Die Lage eskalierte, als eine vermummte Gruppe von Salafisten die Kurden in St. Georg mit Messern angriff. „Das ging blitzschnell, vielleicht nur 60 Sekunden. Es gab viele Verletzte“, sagt Özdemir. Sie sei entsetzt gewesen über die Schnelligkeit eines solchen Angriffs.

Die Abgeordnete kritisiert nun, dass die Polizei mit zu wenigen Einsatzkräften vor Ort war. „Außerdem hat die Polizei die Gefahr der salafistischen Gruppe unterschätzt, die Anhänger aus ganz Norddeutschland mobilisiert hat“, sagte Özdemir der „Welt“. Dieser Polizeieinsatz müsse nun kritisch aufgearbeitet werden.

Mehr Einsatzkräfte wären natürlich als „eskalierend und „provozierend“  kritisiert worden. Ich kann solche Arschlochkommentare nicht mehr hören, sehen und lesen! Frau Özdemir: Gehen Sie nach Hause! Sabbern Sie Erdogan voll ….

Man konnte aber nicht verhindern, dass es noch am selben Abend erneut knallte zwischen den kurdischen Jesiden und den muslimischen Tschetschenen.

Ja Himmel Arsch und Zwirn …. wer läßt denn diese ganzen fremden Horden irrer Kulturignoranten in unser Land???????

13 Antworten to “Bürgerkrieg in Celle und Hamburg … und die Politiker wollen weitere 5 neue Großstädte (= 500.000) „Flüchtlinge“ ins Land lassen ….”

  1. Karl Eduard Says:

    Es sind ja DIE LINKEN, die immer von Polizeigewalt und Polizeiterror faseln und die die Polizei am liebsten ganz abschaffen würden, weil alle Menschen liebe Wesen sind und dann keiner mehr da wäre, den Terror von Links wohlwollend zu tolerieren.

    Hätte sie mal lieber an der syrischen Grenze gegen den islamischen Staat protestiert.

  2. LichtWerg Says:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

  3. LichtWerg Says:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

  4. ostseestadion Says:

    Wichtig ist: Die Reichen immer reicher.
    Wachstumswahn ohne Ende.
    Verschuldung ohne Ende.
    Zinszahlungen ohne Ende.
    Das ist wichtig.
    Mehr Konsumenten. Die fluten Europa nächstes Jahr mit noch mehr Konsumenten.

  5. Hessenhenker Says:

    Spricht nicht gegen das Argument die Konsumenten in Deutschland zu vermehren,
    daß doch die meisten Konsumartikel nicht in Deutschland produziert werden?
    Also würden ja die Konsumartikel als auch die Konsumenten importiert werden.
    Da wäre es doch sinnvoller, dafür zu sorgen daß die Herkunftsländer mit Konsumartikeln beliefert werden können,
    da hätte man dann diese Länder ganz dem Weltkonsum angeschlossen, wären doch weit mehr Konsumenten dann?

    Also Freihandel bis auf die private Ebene runter, und dem Konsum sind keine Grenzen gesetzt.
    Hast Du jemals versucht, ein Päckchen in die Schweiz zu schicken?
    Der Zollwahnsinn ist unglaublich.
    Und die Schweiz liegt nebenan, nicht in Afrika.

  6. ostseestadion Says:

    Die müssens auch bezahlen können.
    Also dort Dollars abwerfen oder, die bekloppten Deutschen zahlen alles.
    So siehts aus.
    Als wäre der Raub kein Straftatbestand. Denken hier offensichtlich einige. Bei 80% Steuerabpressung.

  7. Hessenhenker Says:

    Wieso Dollars abwerfen?
    Wenn es dort alles zu kaufen gibt, wächst alles von selbst.
    Südkorea war vor 60 Jahren eines der ärmsten Länder der Welt.
    Heute ist es dort besser als in der alten Bundesrepublik.

  8. Hessenhenker Says:

    Und Südkorea hat den Aufstieg an die Spitze ganz alleine geschafft.
    Ohne Hilfsgelder aus Deutschland.

  9. vitzli Says:

    henker,

    der witz ist doch, daß die deutschen auf einem billionenberg spargelder sitzen und das nicht ausgeben wollen. also helfen uns freundliche, hereingewunkene menschen dabei. korea ist was anderes. da saß vor 60 jahren keiner auf seiner sparschweinsammlung herum. also uninteressant für die geldspeicherbesitzer. und heute heute sind die schlauer als die deutschen dämel, die ihre geldverschwender immer wiederwählen …

    es geht nicht um wirtschaftsförderung, sondern um spargeldraub.

  10. Hessenhenker Says:

    Ich weiß, wer schlauer ist.
    Deshalb hab ich schon mit 5 jahren im Spiegel die „schlauen“ Augen vermißt . . . bin aber trotzdem nicht ganz blöd.

  11. vitzli Says:

    nein, die sind nicht schlauer. die hinken zurück, die abkupferer. bislang waren die europäer die schlauesten. über die letzten 500 jahre gesehen. vorher, hm, kann man diskutieren.

    jetzt verblöden wir binnen weniger jahrzehnte.

    du natürlich nicht :-)

  12. Hessenhenker Says:

    Du glaubst doch nicht, daß IRGENDWER mit Erfahrungen FREIWILLIG jemals wieder in Deutschland wiedergeboren werden will?

    Hier kommen künftig nur noch die mit dem Klapperstorch an, die woanders nicht genommen werden.

  13. vitzli Says:

    eine interessante frage: wo möchte ich wiedergeboren werden?

    deutschland degeneriert allerdings über alle maßen. über die gründe hatte ich ja kürzlich geträumt.

Kommentare sind geschlossen.