Der Jude Soros


Soros wirft Bundesregierung grenzenlose Gier vor

Das neueste Buch des Meisterspekulanten George Soros ist eine Abrechnung. Deutschland sei reich, wolle aber nichts abgeben, es dominiere seine Nachbarn – das würden die nicht endlos hinnehmen.

schreibt die WELT.  Natürlich möchte der milliardenschwere jüdische Spekulant noch mehr aus Deutschland heraussaugen. Wie das geht, stand hier ja schon öfter, zuletzt am Beispiel Ukraine. Es verwundert nicht, das das Schmier- und Hetzblatt WELT den Milliardensauger zum „Meisterspekulanten“ adelt.

Es werden jetzt brave Deutsche gesucht, die reich sind oder sich reich fühlen und etwas an Herrn Soros abgeben möchten.  Oder glaubt jemand, der Meistervermögenssauger setzt sich für unsere Ländernachbarn ein?

OOOPS …. ich habe Jude gesagt …. weiaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

Schlagwörter: ,

21 Antworten to “Der Jude Soros”

  1. LichtWerg Says:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

  2. Karl Eduard Says:

    Na, na, arbeitest Du auf Dein Blogende hin? Bittdugarantisemit? Pfui und Dreifachpfui über Dich!

  3. ki11erbee Says:

    Was könnten Juden machen, wenn sie nicht bei ihren Opfern immer Verräter finden würden, die ihr Volk für ein Leberwurstbrot verkaufen?

    Letztlich läuft es auf die biblische Fragestellung heraus, ob die Schlange oder Eva die Schuld an der Vertreibung aus dem Paradies trägt:

    Die einen sagen, die Schlange sei schuld, denn die hat Eva ja verführt.
    Die anderen sagen, Eva sei schuld, denn sie hätte ja nicht auf die Schlange zu hören brauchen und wusste, daß es verboten ist.

    Die erste Gruppe sind Leute, die eine Eigenverantwortung ablehnen. Sie sind auf dem Stadium des Kindergartenkindes stehengeblieben, die als Entschuldigung anführen: „Der hat das aber gesaaahaagt!“

    Ja. Aber du hast ein Gehirn und hättest auch „Nein“ sagen können.

    „Buhuuu! Aba der hat das gesaaahaaagt!“

    Endlosschleife.

    Ein Volk, das sich auf diesem Niveau rechtfertigt, muss ausgerottet werden. Menschen sind nicht auf der Welt, um das zu tun, was man ihnen sagt, sondern um selber zu entscheiden, was sie tun wollen.

    Tun sie über Jahrzehnte das, was der Feind ihnen sagt, sind sie schwach und müssen weg. Und für ein Volk aus Huren und Verrätern gilt das gleich doppelt.

  4. Hessenhenker Says:

    @ ki11erbee:

    „Tun sie über Jahrzehnte das, was der Feind ihnen sagt, sind sie schwach und müssen weg.“

    OK, ich bin ja bereit weg zu gehen!
    Als Reisekasse bitte erst aus dem Milliardenfonds für die Gläubiger der Ukraine für mich meine 250.000 Euro abzwacken, dann gehe ich.

    „Und für ein Volk aus Huren und Verrätern gilt das gleich doppelt.“

    Ich Hure würde mich ja auf der Stelle gegen die Erstattung meines gebrandschatzten Hauses (bzw. des Inhalts) prostituieren und mit der gesammten Regierung in die Kiste gehen, leider bin ich schon volljährig und deshalb für die Machthaber in Berlin zu alt!

    Verraten kann ich nix, ich weiß ja nix!

  5. Hessenhenker Says:

    Jetzt war ich obwohl ich abgebrannt bin zu großzügig, habe ein „m“ zuviel getippt.

  6. Karl Eduard Says:

    „Menschen sind nicht auf der Welt, um das zu tun, was man ihnen sagt, sondern um selber zu entscheiden, was sie tun wollen.“

    Das bedingt aber, daß sie wissen, das, was sie tun wollen, entspringt ihrem eigenen Willen und nicht der Propaganda von Volkszerstörern. Wenn Leute „Bunt staat Braun“ veranstalten, glauben diese sehr wohl, es entspringt ihrem eigenen Willen. Daß sie manipuliert werden, ist ihnen nicht bewußt. Im Gegenteil.

    Und da haben wir es wieder, daß vom Narkotisierten verlangt wird, sich gegen den Narkotisierer zu wehren und tut es der Narkotisierte nicht, weil er in Narkose liegt, soll er verschwinden.

    Wenn hingegen auf die verwiesen wird, die das Narkotikum verabreichen, wird dem , der in Narkose versetzt wurde, die Hauptschuld zugewiesen.

  7. mathieu Says:

    kb,
    du bist doch selbst manipuliert und eine Marionette. Warum? Weil du ständig als Grund für alles, was in deinen Augen schief läuft, den „Volkscharakter“ der Deutschen nennst. Das ist eine Legende und eine Lüge. Es gibt weder ein Nazigen, noch ein Schwachheitsgen, noch ein Untertanengen. Du bist einfach nur ein antideutscher Rassist. Es ist egal, ob du das selbst glaubst, bewusst lügst oder für die Verbreitung deines Gefasels vom Verfassungsschutz bezahlt wirst, du bist einfach vollkommen unglaubwürdig.

  8. alphachamber Says:

    Es gibt in der Tat den kulturellen Charakter. Und natürlich werden kulturelle, wie auch andere Verhaltensweisen über lange Zeiträume hinweg genetisch programmiert. Nur passen diese Tatsachen den politisch korrekten Gleichmachern nicht in den Kram. Die merken gar nicht, dass ohne die Genetik ihre eignen Konzepte einer karamellfarbigen Einheitsmasse gar nicht aufgehen würden. Remember: „White men can’t jump“! :-)

  9. alphachamber Says:

    „Soros wirft Bundesregierung grenzenlose Gier vor“
    Gerade der Soros – das Paradigma eines Freudschen egosistischen Narzissmus. Wenn Gier einen Namen hätte, wäre er Soros.

  10. Hessenhenker Says:

    Hat der Soros Kinder?
    Warum adoptiert er mich nicht?

  11. ki11erbee Says:

    @Karl Eduard

    Es gibt keinen Zwang, Fernsehen, Radio und die Bild-Zeitung zu konsumieren.

    Es gibt keinen Zwang, alles ungefragt zu glauben, was einem die Medien sagen.

    Es gibt kein Gesetz, daß die Benutzung des eigenen Verstandes unter Strafe stellt.

    Deine Parabel mit dem Narkotisierer ist also grundfalsch, denn die Leute werden nicht narkotisiert, sondern sie entscheiden sich aus freiem Willen, sich narkotisieren zu lassen.

    Du musst endlich einsehen, was der Charakter deines Volkes ist:

    Sklaven. Keine Verantwortung für die eigenen Taten übernehmen wollen, „der hat aber gesagt“, „der aber auch“, „anderswo noch schlimmer“ und „Wenns dir nicht passt, dann geh doch“

    Wer mit einem Deutschen redet, kann genausogut mit einem 3-Jährigen reden, da kommen dieselben Argumente.

    Als ob es in eurem beschissenen Land besser aussähe, nur weil ich nicht mehr da bin. Glaubst du, Merkel fragt mich, was sie machen soll, oder warum stellt es eine Verbesserung für euch dar, wenn ich nicht mehr hier wäre?

    Doch nur deshalb, weil ihr es nicht ertragen könnt, daß euch jemand darauf aufmerksam macht, was ihr für ein Volk seid. Wenn es kein Fieberthermometer gibt, gibt es auch kein Fieber mehr.

    Wie gesagt: Der normale Deutsche ist auf dem intellektuellen und vor allem moralischen Standpunkt eines 3-Jährigen stehengeblieben; nur der Körper ist gewachsen.

  12. Hessenhenker Says:

    Zitat ki11erbee: „Als ob es in eurem beschissenen Land besser aussähe, nur weil ich nicht mehr da bin. Glaubst du, Merkel fragt mich, was sie machen soll, oder warum stellt es eine Verbesserung für euch dar, wenn ich nicht mehr hier wäre?“

    Killerbee argumentiert typisch deutsch, darum isses scheißegal ob er bleibt oder geht.

    Wenn ICH gehe, dann allerdings fällt mein destruktiver Hetzblog weg und dann siebht es besser aus in Deutschland ohne mich.
    Also überweist mir sofort euer ganzes Geld, und ich bin weg!

  13. mathieu Says:

    alphachamber
    Der umstand, dass es etwas gibt, sagt nichts darüber aus, ob und welche Wirkung der Umstand hat. Nur weil es menschenverursachten CO2-Ausstoß gibt, ist dies noch kein Beweis, dass sich dadurch das Klima verändert. kb argumentiert – bildlich gesprochen – aber genau so: Seht ihr nicht, wie sich das Klima verändert hat, war es früher um diese Jahreszeit so warm (alternativ kalt)? Und nun schaut mal, wieviel CO2 jeden Tag in die Luft gepustet wird. In zwei Jahren liegt hier alles unter dem Meeresspiegel. Und das und nichts anderes ist die Wahrheit und wer das leugnet ist ein Verbrecher.

    Kulturelle Prägungen zu nehmen, um einem damit vorzuhalten, dass man zum (nazistisch vorprogrammierten) Tätervolk gehört und daraus alles mögliche abzuleiten, von Bildungs-Umerziehungsplänen bis hin zur (Selbst)zensur, Juden grundsätzlich von jeglicher Kritik auszunehmen, nur, weil sie Juden sind, ist genau die Methode, derer sich der politisch-korrekte Mainstream bedient (wobei er sich selbst höchstselbstverständlich von jeglicher Vorprägung ausnimmt).

  14. loewe Says:

    Ki!!derbee, Du hast sie doch nicht mehr alle:
    „Ein Volk, das sich auf diesem Niveau rechtfertigt, muss ausgerottet werden.“
    Ein VOLK rechtfertigt noch äußert sich nicht. Das tun vielleicht einige wenige, die glauben, für ein Volk zu sprechen.
    Aber Deine Forderung, ein Volk müsse ausgerottet werden, das geht echt zu weit.
    Zu welchem edlen Volk zählst Du Dich denn? Sind die alle so hoch intellektuell und moralisch wie Du?
    Du bringst hier nur den plattesten Dünnschiss.

  15. mathieu Says:

    hessenhenker
    wenn ich kbs Argumentation so folge, dann komme ich zu dem Schluss, das dein Charakter ist, sich das Haus anzünden zu lassen.

    Wenn ich Merkel wäre, würde ich aber auch nicht kb fragen, aber vielleicht meine 90-jährige Tante.

  16. Hessenhenker Says:

    @mathieu

    Moment Mal, ICH gehöre NICHT zum genetisch vorprogrammierten Tätervolk, denn meine Mutter und mein Vater waren keine Nazis.
    Der Sigmar Gabriel (SPD) dagegen mag gerne zum genetisch vorprogramierten Tätervolk gehören, der hat doch sogar in der BILD über seinen Nazi-Vater gesprochen.

  17. Hessenhenker Says:

    @mathieu „wenn ich kbs Argumentation so folge, dann komme ich zu dem Schluss, das dein Charakter ist, sich das Haus anzünden zu lassen.“

    Das ist ja geradezu charakterlos von mir!
    Nur wegen mir stehen jetzt die AXA-Versicherung und Leute die den Hitlergeburtstag feierlich mit Freudenfeuern begehen dumm da.
    Ich bin schuld.
    Das Brandopfer ist der Täter Unglück, oder so ähnlich.

  18. vitzli Says:

    zur verantwortlichkeit des volkes

    ich glaube, es ist in der tat etwas unfair, dem volk alle schuld zu geben, das heisst den 80%, die nicht vom system profitieren.

    die systeme sind eigentlich alle so ausgelegt, daß 80 % spuren, sei es über unterdrückungsgewalt wie in nordkorea oder über täuschung wie in deutschland.

    es ist gar nicht so schwer, die menschen zu täuschen, man muss ihnen nur einen gewissen grad bildung (zum selbständigen denken) vorenthalten und eine schöne ideologie auf den tisch stellen. dann beschäftig man sie so, daß sie ausgelastet sind und gibt ihnen genug brot und lustige spiele.

    das ist alles.

    die medien gehören den 20% und sorgen dafür, daß die ideologie ständig aufgefrischt wird, so daß das gehirn dank stetiger wäsche schön weiß und sauber bleibt und nicht etwa aufmüpfig eingilbt.

    die 20% haben kein interesse daran, daß sich etwas ändert. die 80% können es nicht, weder von der ausbildung noch von der täglichen arbeits- und familienbelastung her. so geht es ihnen wie den tigern im zirkus. sie könnten den kleinen dompteur ganz locker in stücke zerreißen, der aber bringt sie geschickt dazu, auf kleine podeste zu springen. daß juden (wohl bedingt durch ihre entwicklungsgeschichte – das kulturgenetische sehe ich ganz wie alphachamber) wesentlich intelligenter sind als der rest, habe ich ja auch schonmal in einem anfall von rassismus ganz rassistisch geschrieben.

    die verräterebene, die kb beschreibt, liegt meines erachtens mehr auf der politik (und den neuen pseudowissenschaften), wo durchaus gebildete und der täuschung fähige menschen helfen, das volk für dumm zu verkaufen. für ein paar silberlinge, um im bild zu bleiben. an die 4000 weltenlenkermilliardäre, 1000 davon juden, wie ich schon erwähnte.

  19. Tante Lisa Says:

    @Karl Eduard

    Das stimmt nicht, was Du da folgerst!

    Die Leute (ich nenne diese Leute Antimenschen), die „Bunt statt braun“ veranstalten, wissen genau, was sie tun; und die Leute, die „Bunt staat Braun“ -wenn Du mit „staat“ den Staat meinst- veranstalten, erst recht.
    Beim Volksgenossen ist der Antrieb -neben etwaigen gesellschaftlichen und/oder materiellen Vorteilen- grenzenloser Haß gegen sich selbst und (damit) gegen seine Volksgenossen, die er nicht mehr als solche erkennen und beachten sowie anerkennen und achten will, sondern ächten und gar vernichten!
    Dieses Thema ist ein urzeitliches Phänomen, das jedoch heute in einer Perversion gegenwärtig ist, die beispiellos in der Geschichtsschreibung ist.

    Ich bin dabei, ein Manuskript (Titel: Antimenschen) über diese Art „Mit“-Menschen zu schreiben, um ihre Methoden zu beschreiben; es handelt sich aufgrund ihres Tuns, ihres Schaffens, schlicht um Antimenschen und du solltest sie nicht verharmlosen, weil ihre scheinbare Harmlosigkeit ihre stärkste und gefährlichste Waffe ist.

    Die Führer und Unterführer der Antimenschen agieren mit hochtoxischen und mindertoxischen sowie anderweitig manipulativen Giften (diese manipulativen Gifte bewirken Veränderung/en der Verhaltensweisen und Wahrnehmung/en des „Probanden“) gegen ihre mittelbaren/direkten und unmittelbaren/indirekten Widersacher (das erkläre ich ausführlich im Manuskript).

    Die Antimenschen agieren einzeln, aber auch in kleinen und sogar großen Gruppen und sind untereinander vernetzt (Stichwort: Bolschewismus) und werden in einer Hierarchie, in einer Hackordnung, zentral geführt und sind alles andere als anarchisch (!); das macht sie zur Zeit unschlagbar, weil das Ausmaß der Organisation und Möglichkeiten jegliches Vorstellungsvermögen eines gesunden Menschen übersteigt (das erkläre ich ausführlich im Manuskript).

    Das oben genannte wollte ich jüngst zum Thema bei der lieben Killerbiene machen, weil sie -wie sie einst sagte- Naturwissenschaftlerin ist und damit ein Stück weit vom Fach; doch sie ist (noch) nicht bereit dazu, weil okkulte Repression aus verschiedenen Gründen mit Hokuspokus oder Verschwörungstheorie gleichgesetzt wird.

    Ich möchte hier in aller Kürze an alle Leser empfehlen: Bitte achtet auf Eure Getränke und Speisen! Ein allgemeiner Schutz ist: Die Quelle/n der Getränke und der Speisen sollte für Euch O F F E N – S I C H T lich sein und besser mindestens zwei Personen sollten die Darreichung genießen (das erkläre ich ausführlich im Manuskript). Denn es gilt, daß die Manipulationsmöglichkeiten jetzt bereits perfekt sind und von den Antimenschen nur noch verfeinert beziehungsweise graduell erweitert werden.

    Sobald dieses Regime fällt, müssen die Dokumentationen in den Archiven der diversen Ärzteschaften und die der Geheimdienste der Wissenschaft und vor allem der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, was beispielsweise beim Anschluß der BRD an die DDR „versäumt“ worden ist!

    Laß mich bitte meine Zeilen mit einem Zitat, einem Fazit, aus dem Pranger Jammertal vom 19. März dieses Jahres des Diplomphysikers und Autors Michael Peter Winkler abschließen; ersetze bitte das dort formulierte Wort „Gutmenschen“ mit Antimenschen:

    Wir leben in einem Jammertal, doch wir haben die Kraft, uns daraus zu erlösen. Und wir haben den Vorteil, daß wir es nicht allein, daß wir es nicht in einem Leben tun müssen. Jeder von uns bestimmt die Welt mit, in der seine Kinder leben werden, ob es nun die eigenen Kinder sind oder die seiner… Volksgenossen. Ja, ich weiß, dieser Begriff ist negativ besetzt, doch er umschreibt am besten, was ich ausdrücken möchte: die karmische Verbindung. Das eigene Volk ist das Umfeld, in dem die meisten Menschen wiedergeboren werden. Deutsche werden bei Deutschen wiedergeboren, ob diese Deutschen nun in Namibia („Deutsch-Südwest“), Paraguay oder Mittelmietraching leben.

    Insofern ist das, was heutige „Gutmenschen“ praktizieren, karmischer Selbstmord. Sie berauben sich selbst der Umgebung, in der sie wiedergeboren werden könnten. Das heißt, ihnen steht ein langer Aufenthalt im Jenseits bevor. Die Gesetze des Karmas sind jenen, die heute auf die große Katastrophe hinarbeiten, durchaus bekannt. Die Ausdünnung der Menschheit, die auf den „Georgia Guidestones“ angekündigt wird, ist der Höhepunkt eines karmischen Krieges.

    Das jetzige Jammertal soll Seelen bevorzugt auf die „böse“ ziehen. Die dunkle Seite möchte die Erde auf lange Zeit für sich reservieren, die Reduzierung der Menschheit zum einen ein rituelles Opferfest werden und zum anderen das Schlimmste im Menschen erwecken. Ziel ist das Millennium Satans.

    Es steht im Alten und im Neuen Testament der Bibel, es steht sogar im Koran, daß am Ende das Gute siegen würde, die Macht Gottes über den Satan triumphiert. Haben das jene nicht gelesen, die auf den Umbruch hinarbeiten, die gezielt die Endschlacht herbeiführen? Die Gesetze des Karmas sind gegen sie gerichtet, und daran wird dieses Vorhaben scheitern.

  20. Tante Lisa Says:

    @mathieu Says:
    20. März 2014 um 12:57

    Mein Tantchen ist 89, und im Gegensatz zum heute merkeltreuen Bundesalterchen wurde sie als zartes und schutzloses Häschen Anfang März 1945 vom Tommy gejagt; sie überlebte mittels purem Zufall und Glück, aber viele ihrer Volksgenossen nicht.

  21. alphachamber Says:

    @
    mathieu:
    Ich bin mit den Regeln der deduktiven Logik vertraut.
    Lesen Sie nochmals meinen Kommentar – ich zog keinerlei Schlüsse.

Kommentare sind geschlossen.