Asyl. Es werden jetzt schon Wohnungen beschlagnahmt, um Asylanten unterzubringen


Dass die Stadt im kommenden halben Jahr weitere Standorte von Asylbewerberunterkünften bekannt geben wird, kündigte Stadtdirektor Reinhold Spaniel am Mittwoch im Rahmen eines Bürgerinformationsgesprächs im Bezirksamt Meiderich an. „Die sechs aktuellen Unterkünfte im Stadtgebiet sind voll ausgelastet, ebenso wie 160 Wohnungen, die von uns für die Unterbringung von Asylbewerbern beschlagnahmt wurden“, sagte Spaniel, „der Ausbau der Unterkünfte muss weiter gehen.“WAZ
Wem das nicht passt, ist natürlich Rassist/Nazi/Faschist/Ausländerfeind.
„der Ausbau der Unterkünfte muss weiter gehen.“
.
Nein, offenbar sind in Berlin Verbrecher an der Macht, denen das deutsche Volk und seine Interessen am Arsch vorbeigeht! Sie handeln allein im Interesse der 4000 weltlenkenden Milliardäre.

Schlagwörter: , , ,

2 Antworten to “Asyl. Es werden jetzt schon Wohnungen beschlagnahmt, um Asylanten unterzubringen”

  1. Hessenhenker Says:

    Wann wird die AXA beschlagnahmt, um den Brandanschlag zum Hitlergeburtstag zu entschädigen?

  2. vitzli Says:

    meist haben irgendwelche politiker ja schon längst den aufsichtsrat dieser firmen beschlagnahmt. also die sitze da und die entschädigungen …

Kommentare sind geschlossen.