Alte Wahrheiten: Wenn Sie mal wieder was von der Bereicherung durch Zigeuner- und Lampedusaeinwanderung lesen …


… dann denken Sie an ihn:

John Swinton (1829-1901), Journalist, Zeitungsverleger und Redner. Chefredakteur der New York Times in den 1860ern sagte 1880:

Der wahre Journalismus

„Bis zum heutigen Tag gibt es so etwas wie eine unabhängige Presse in der Weltgeschichte nicht. Sie wissen es und ich weiß es. Es gibt niemanden unter Ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben, und wenn er es tut, weiß er im Voraus, dass sie nicht im Druck erscheint. Ich werde jede Woche dafür bezahlt, meine ehrliche Meinung aus der Zeitung herauszuhalten, bei der ich angestellt bin. Andere von Ihnen werden ähnlich bezahlt für ähnliche Dinge, und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, stünde sofort auf der Straße und müsste sich nach einem neuen Job umsehen. Wenn ich meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung veröffentlichen würde, wäre ich meine Stellung innerhalb von 24 Stunden los. Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammon zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr tägliches Brot. Sie wissen es und ich weiß, was es für eine Verrücktheit ist, auf eine unabhängige Presse anzustoßen. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen der reichen Männer hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner, sie ziehen die Strippen und wir tanzen. Unsere Talente, unser Fähigkeiten und unser ganzes Leben sind Eigentum anderer Menschen. Wir sind intellektuelle Prostituierte“

Das erklärt viel von dem irren Unsinn, den man uns täglich medial zumutet.

HintermännerINNEN sind die 4000 Superreichen, die GEMEINSAM profitieren und ihren 20% nationalen Helfer-Bütteln (die, die es „bunt“ haben wollen) ein bißchen abgeben.

Was mich persönlich ein wenig erstaunt: Daß die schon 1880 sehr scharfsinnig wussten, was abgeht und daß sich seitdem nichts geändert hat. Das Schärfste daran ist natürlich, daß es den Superreichen gelungen ist, die linken Schwachmaten für sich und ihre Interessen einzuspannen wie Mulis vor den Karren.

Schlagwörter: ,

3 Antworten to “Alte Wahrheiten: Wenn Sie mal wieder was von der Bereicherung durch Zigeuner- und Lampedusaeinwanderung lesen …”

  1. Hessenhenker Says:

    Was, der Mulis zieht jetzt einen Karren?
    Als er noch Mehmet hieß, hat er sowas nicht gemacht.

  2. Hessenhenker Says:

    Kommentarorgie bei alpha übrigens.

  3. vitzli Says:

    oh, muhlis hilft denen, den karren in den dreck zu fahren. das kanner gut.

    den artikel von alpha muss ich erstmal lesen und verstehen. zum glück schreibt er nicht so viel wie wir, sonst müsste ich dauernd neue synapsen reindrehen … lol :-D

Kommentare sind geschlossen.