Eine ganz besonders widerliche Strategie der GRÜNEN bei der Kindersexfrage


grüne und kifi

Wieder fällt die berufsausbildungslose und dafür emotionsreiche schräge Roth besonders penetrant und laut auf, um die heute führenden ehemaligen Pädotheoretiker ihrer Partei „in Schutz zu nehmen“:

Sie gestand ein, daß es in den ersten Jahren ein Problem mit Personen und Gruppen gegeben habe, „die versucht haben, die Grünen als Plattform für inakzeptable Positionen zu nutzen“.

Junge Freiheit

Es widert einen nur ekelhaft an.

Es sind also dubiose quasi externe Kinder fi****, die versucht haben, die GRÜNEN  in den ersten Jahren als Plattform zu benutzen!

Die GRÜNEN  selber sind rein und unschuldig. Das waren „Externe“, die sich da nur reindrängen wollten …

Dabei belegen zB der mutmaßlich unverdächtige Daniel und der mutmaßlich unschuldige Volker als theoretische Vorreiter und jedenfallsige Praxisleugner seit vielen Jahrzehnten unangefochten Führungsplätze in dem ruinösen grünen Öko-Schimmelverein und reißen die hochbezahlte Klappe besonders weit auf, um zu verkünden, daß sie alles ganz genau wissen .

Nein, DAS war damals eine weitverbreitete Position der GRÜNEN, die die sexuelle Befreiung auch für Kinder propagierten …

Widerlich, wie die Partei der Priesterdiffamierer jetzt selbst mit dem Thema umgeht. Die katholische Kirche hat wohl eine Menge an Verbotenem vertuscht, aber bei den GRÜNEN war das Verbotene „erlaubt“, anstrebenswert und IDEOLOGIE!

Die Grünen leugnen ihre dreckige Vergangenheit schlimmer als die Nazis …

Schlagwörter: , ,

46 Antworten to “Eine ganz besonders widerliche Strategie der GRÜNEN bei der Kindersexfrage”

  1. Hessenhexer Says:

    Wieso Priesterdiffamierer, die Göring-Eckard ist doch auch dabei.

  2. Hessenhexer Says:

    Ist die nicht Boss bei der Kirche?

  3. vitzli Says:

    ich wusste gar nicht, daß der fette nazifliegerdrecksack nochmal geheiratet hat :-(

  4. Hessenhexer Says:

    Würdest Du bitte mal Rücksicht auf mein Fette-Pädophilen-Trauma nehmen?
    Ich wollt eigentlich noch einschlafen!

  5. vitzli Says:

    entschuldige … :-(

    kannst du dich nicht ein wenig mit dem möllemann ablenken … :-/

  6. Hessenhexer Says:

    Nekrophilie ist ja noch schlimmer . . .

  7. vitzli Says:

    oder rechts :-(

    vermutlich schreien grüne pädos deswegen so laut kampf gegen rechts ….. „haltet den dieb!“ lol.

    da lobe ich mir den kannibalen. der hats aufgegessen, bevor es negrophil wurde. oder zählt das irgendwie anders?

  8. Hessenhexer Says:

    Na ja, er hat ja nur das ganz kleine Stück aufgegessen.
    Und der Gegessene hat mitgegessen.
    Nekrophil wurde es dann erst nach dem Zerteilen in der Gefriertruhe.

  9. Hessenhexer Says:

    Wie ist eigentlich die Frauenquote bei Dir so?
    Wird die auch penibel eingehalten?
    Die meisten Artikel hier wirken hier zu maskulin.

  10. vitzli Says:

    gibts dazu eigentlich eine stellungnahme der grünen pädophilen? ich meine nach der sexuellen befreiung des kindes … sexuelle befreiung der leiche? immerhin ist der fresssack doch in die grüne partei eingetreten.

  11. vitzli Says:

    naja … immerhin hat mich kyberline mal verlinkt :-(

  12. vitzli Says:

    aber das ist vier blogs her…. seufz …

  13. vitzli Says:

    hast du das von der uni leipzig gelesen? da sind jetzt alle professoren professorinnen laut schild ….

  14. Hessenhexer Says:

    Meinst Du, der hat mich DESHALB so verstört angeguckt?
    Seine Nachbarin meinte ja damals, ICH sei irgendwie schuld daß der so komisch guckte.

  15. Hessenhexer Says:

    Ja, aber das ist gemogelt in Leipzig.
    Die sind alle nicht von mir durchgequotet worden.

  16. vitzli Says:

    sag mal … das mit der tischguillotine gefällt mir … der börner täte jetzt diese frau im fernseh sagen.

    ehrlich gesagt beneide ich dich darum, mal einem grünen kannibalen begegnet zu sein :-(

  17. vitzli Says:

    ich kenne nur grüne verrückte.

  18. Hessenhexer Says:

    Wer ist Börner?

  19. vitzli Says:

    so ein joghurt …. dafür lässt diese familie den heli wieder wegfliegen …

  20. Hessenhexer Says:

    Àch so, der Kannibale geht also extra.
    DIE ANDEREN sind alle verrückt.
    LOL

  21. vitzli Says:

    die schreit immer „Rooooooooooooooooooobert!“

  22. vitzli Says:

    lol

  23. vitzli Says:

    ja, verrückte gehen extra.

  24. Hessenhexer Says:

    Ach so, nicht der Börner mit der grünen Dachlatte?

  25. vitzli Says:

    schade, daß der normale grüne nicht mal dem genossen genossen genossen begegnet ist

  26. Hessenhexer Says:

    Wovon ist da die Rede? Robert? Joghurt?
    Ist das Werbung im japanischen Privatfernsehen?

  27. vitzli Says:

    nö. der hätte sie mal lieber seinem grünen mitarbeiter auf das dach ….. naja. der wohnt wirklich in einem riesenkasten, konnte man noch sehen, bevor sie das aus dem guckel genommen haben … riesenprotzvilla …. richtig grün.

  28. Hessenhexer Says:

    Der Professor Dr. Dr. Dr. Genosse Genosse Genosse hätte mutmaßlich aber die Kapazität der Gefriertruhe überschritten.

  29. vitzli Says:

    ich guck nix japanisches, so lange die die walfische angeln … :-(

    (ich denke immer: wieso müssen die vorm ausrotten bewahrt werden? ich habe noch nie nen lebenden wal gesehen … vermutlich vermisse ich gar nix … neeee, das war jetzt nur spaß :-( )

  30. vitzli Says:

    klar. der grüne hätte sämtliche kernkompetenzen des genossen aufgefressen. und trotzdem hätte der nicht reingepasst. in die truhe … :-(

  31. Hessenhexer Says:

    Walfische . . . Die Grünen hatten mal nen Wahlfisch auf dem Plakat.

  32. vitzli Says:

    die claudia? im faschingskostüm?

  33. Hessenhexer Says:

    Weiß so einer überhaupt, ob er Kernkompetenzen hat?
    Ich meine, er sieht sie ja nie.
    Die Kernkompetenz.

  34. vitzli Says:

    der hat sowieso kern-kern-kern-kompetenzen

  35. vitzli Says:

    aber jetzt entkerne ich mich mal :-(

  36. Hessenhexer Says:

    Hitler soll ja angeblich nur eine Kernkompetenz gehabt haben.
    Ob es die rechte oder linke war, ist aber unbekannt.

  37. vitzli Says:

    lol, möglicherweise gabs damals schon grüne kannibalen und sie haben sich gemeinsam ein spiegelei gebraten …. :-D

  38. Hessenhexer Says:

    Ich mache mich jetzt um die Völkerverständigung verdient.
    Ich helfe, in Bulgarien Ärger zwischen Roma und Bulgaren auszuräumen.
    Wo bleibt mein Lob?

  39. Hessenhexer Says:

    Hab den Link dazu vergessen: http://hessenhenker.wordpress.com/2013/06/06/ich-trete-nicht-zuruck/

    Die Überschrift hat nix zu sagen, es geht im Text um Hilfe für Roma.
    Eine Win-Win-Situation: ich kriege 50 kräftige junge Männer, die verhindern daß uneinsichtige Einheimische mein Cafe demolieren, und die können sich Wohnungen zuweisen lassen und dann die Familien nachholen.

  40. vitzli Says:

    lol, das lob kam zeitgleich auch unaufgefordert ….. :-D

  41. Hessenhexer Says:

    Danke, das muß Gedankenübertragung gewesen sein.

  42. Hessenhexer Says:

    Zurück zum Kindersex: dem grünen Kannibalen kann man nichts vorwerfen, der Gegessene war weit über 18.

  43. Hildesvin Says:

    Eines Mannes Rede ist halbe Rede ist halbe Rede, du sollst sie anhören bede.
    Auf gelahrt: Audiatur et altera pars.
    Befaßt Euch doch bei Gelegenheit mit den Argumenten der Nazis, besonders der rezenten, es ist aufschlußreich.
    Daß ER nur eine Klöte gehabt, bei Rolf Hochhuth gar, daß ER der Eichel entbehrt hätte, buche ich unter Feindpropaganda ab.

  44. Karl Eduard Says:

    Bei den Mohammedanern kannst Du noch sagen: „kulturell und traditionsbedingt“, bei den GRÜNEN war das Neuland und Tabubruch. Die wußten, daß das abendländisch – christlich betrachtet, ein Verbrechen und verabscheuungswürdig ist und genau deshalb haben sie es gefördert und praktiziert. Die hätten auch ihre Scheisse medienwirksam in der Öffentlichkeit verzehrt, um Alles, was rein und gut ist, in den Dreck zu zerren und zu zerstören. So gesehen, haben wir Glück gehabt.

  45. Hessenhexer Says:

    Lieber Karl Eduard, Du hast vielleicht Glück gehabt, andere hätten dabei auch drauf gehen können.

    Wenn die Grünen ihre Scheiße in der Öffentlichkeit verzehrt hätten, na und?
    Man kann sich ja die Nase zuhalten und schnell weitergehen.

    So ein angesprungenes Kind kann meist nicht mehr weglaufen,
    und Schutzengel tauchen ganz selten im letzten Moment (wie bei mir) noch auf.

  46. Franco Says:

Kommentare sind geschlossen.