Da zucken unsere Demokratisten aber zusammen: Cameron benützt das BÄH-Wort: Volksabstimmung über Verbleib in der EU!


Da zucken die deutschen Glühbirnenhasser und Demokratiephoben schwer zusammen: Der britische Premierminister will den gesamten Volkspöbel über den Verbleib des Landes in der europäischen Gurkenkrümmungswinkelmessgemeinschaft befragen und sogar ABSTIMMEN lassen!

Das geht gar nicht!

Meint jedenfalls der Merkeltrupp und zückt die Rettungsschirme (nicht wohltuend entfaltet sondern zuschlagsbereit). Auf dem Rollstuhl wird die Argumentationsflak montiert. Selbst der Taxifischer reaktiviert ein paar alte Rhetorikpflastersteine gegen die Briten.

Der Deutsche, dem die Nation unter dem Arsch operativ entfernt wird, macht, was er immer macht. Er schaut betriebsblind treudoof über den Kanal und tut, was unsere Regierung empfiehlt.

Und fragt sich, wozu sollte er auch abstimmen. Für die Politik bezahlt er doch die Politiker …

Schlagwörter:

3 Antworten to “Da zucken unsere Demokratisten aber zusammen: Cameron benützt das BÄH-Wort: Volksabstimmung über Verbleib in der EU!”

  1. Hessenhenker Says:

    Vielleicht landen ja bald die britischen Befreier in Normannisch-Vorpommern und ziehen eine unrasierte Merkel nach 8 Wochen aus ihrem Erdloch?

  2. Karl Eduard Says:

    Willkommen zurück. Und sei vorsichtiger. :) Ist doch schade um die ganze Arbeit.

  3. vitzli Says:

    hi karli, freut mich :-)

    ja, bin ich, die zielrichtung ist ja jetzt etwas anderster.

Kommentare sind geschlossen.