Umjüdelt. Und anderer Quatsch. Kleine Presseschau.

20. Januar 2017

*

Trump.

Voll Umjüdelt. Wirtschaftsminister, Finanzminister, Chefberater (Schwiegersohn) … da habe ich aufgehört, zu zählen. Goldmann Sucks jodelt im Hintergrund und beschert Ehemalige. 1,8 % der Amis sind Juden, aber im Ministerkabinett stemmen sie die Berge. So ist es fein.

Höcke.

Lehrer mit 4 Kindern. Beamtet beurlaubt und gut gesichert. Glaubt ganz fest an Klausi aus der Jukebox und verkündet das. Will man das? Nutella ist auch braun. Klausifreunde kann ich nicht mehr ernst nehmen. Mag der wunderbar abgesicherte Höcke auch einen Sirtaki tanzen.

Geisteskrankes Köln.

Beim Kölner Silvestereinsatz hatte die Polizei private Security-Firmen engagiert, um die Sicherheit in der Stadt zu gewährleisten. Unter den Mitarbeitern der Security-Firmen befanden sich laut Polizei auch ein islamistischer Gefährder und zwei Personen aus dem Rockermilieu, die per Haftbefehl gesucht wurden.

Epoch Times

Aufregen? Aber warum denn. Zuerst muß es 1 bis 5 Millionen bekloppter Gutmenschen treffen. Richtig fies. Vorher kann man sich Warnungen ersparen. Nach ein paar Eigenerfahrungen klappt das von ganz alleine.

Mehrheit für Zensur

Umfrage: Große Mehrheit der Deutschen befürwortet Maßnahmen gegen Fake News.

mmnews

Das dekadente Detsen-Kackvolk scheißt sich das Katzenclo voll.

Drecksack Soros kackt das Internet voll:

Immobilien-Tycoon Soros gab auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos eine düstere Prognose zu Donald Trump.
Trump sei ein Hochstapler und Möchtegern-Diktator. Bald würden die Akteure aufwachen und einen Crash auslösen.
WurstWELT
.
So viele Fäkalien. Es stinkt halt.
Der 86 jährige gehört trotz seiner jüngsten Verluste zu den cleversten Investoren der Welt. Als Kind musste der gebürtige Ungar vor den Nazi flüchten und hat quasi aus dem nichts ein Vermögen von gut 25 Milliarden Dollar gemacht. Er gehört heute zu den 30. reichsten Menschen der Welt.
WELTdummheiten
.
„aus dem Nichts!“
Ja, so sind sie. lol. Zu den 30 Reichsten? Noch ein Lol. Soros ist der Knecht der Reichsten. Und das sind 40! Siehe ABOUT!!

*

Intellektuelles Wandern: Eine kurze Recherche über Berge

19. Januar 2017

*

Berge sind keine Zwerge

In der BILD gab es kürzlich ein Interview mit einer Frau Sheryl Sandberg (47), ganz obere Managerin bei Facebook. Ich habe es nicht gelesen.

Sandberg? Zuckerberg? (Unten kommt noch eine Goldberg dazu!) Juden beschäftigen gerne Juden, und so ist es auch bei Frau Sandberg. 30 Mio Jahresgehalt bei Fratzenbuck. Dabei hat sie das gar nicht nötig, die jüdische Tochter eines Augenarztes und einer Lehrerin ist bereits Milliardärin, also eine der 4000 (siehe ABOUT). Dabei schaut sie so nett.

Naja, sie selber wird die Milliarde nicht angeschafft haben. Der Mann (47) und Vater zweier kleiner Pianistinnen, kürzlich beim herabfallen von einem Laufband plötzlich gestorben, ist ein Herr Goldberg, Dave. Noch so ein Berg. Hatte was mit Napster zu tun. Und war Napster nicht der Laden, der früher die Urheberrechte der Musiker massiv beklaute? Scheint zu lohnen. Wenigstens muß man sich um Frau Sandberg keine Sorgen mehr machen.

Irgendwo stand auch was von einem 100 Millionen – Investment einer Geldbesitzerfirma. Ganz klar geworden ist mir der Hintergrund des Geldflusses nicht geworden. Die flossen einfach so. Stichwort: Schiefe Ebene. Oder so. Fließmuskel.

Ich muß wieder öfter in die BILD gucken. Das ist ja ein Fundus von Anregungen …

Auf Trumps Juden wird noch zurückzukommen sein. Die Minister- und Beraterversammlung jüdelt geradezu nur so! Evelyn Hamann wird dort posthum ihr Jüdeldiplom machen.

*

Eine gute Idee ….

19. Januar 2017

*

Aus einem Kommentarstrang zu dem Üblichen:

Wir (Arbeitenden, Fleissigen, Anständigen) sollten uns in ein Bundesland zurückziehen und dann keinen mehr reinlassen.

Sollen sie sich doch untereinander kaputtmachen. Die Gutmenschen müssen mit ihren Flüchtlingen und Ausländern alleine gelassen werden. Dann wird es plötzlich unangenehm für die Linken und Roten und Neuroten (CDU und CSU). Dann haben sie keinen mehr, der für ihre Brut arbeitet und zahlt und auch keinen mehr, der sich von ihnen verprügeln lässt.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/asylbewerber-in-heilbronn-vor-gericht-ermordete-der-27-jaehrige-eine-unglaeubige-a2027053.html

Man wird ganz schnell feststellen, daß der andere Sauladen zusammenbricht, wenn all die linken Idioten nicht mehr alimentiert werden.

 

Man kriegt Zorn (IV): Grüne Niete ohne Studienabschluß wird Unichefin

18. Januar 2017

*

Die Volksverblödung schreitet voran:

.

„Grüne Niete ohne Studienabschluß wird Unichefin“

Das klingt wie: „Abgebrochenes Schaf wird Chef des Schlachthofes!“

Der abschlußlose Steinewerfer Joschka Fischer ist Professor

und sein grüner Komplize Cohn Bendit Trippeldoktor!

Die neue „deutsche“ Elite

Sind Fischer und Cohn nicht Juden?

Ach, suchen Sie sich die Quelle doch selber!

Bei der Niete guck ich erst gar nicht …

*

Vom deutschen Herrenmenschen zum mittlerweile weltweit verachteten kranken Pissvolk. Eine Entwicklung.

18. Januar 2017

*

Vom Herrenmenschen zum verachteten Pissvolk

Die Deutschen waren – abgesehen von der Feindpropaganda – nie selbsternannte  „Herrenmenschen“ und verstanden sich auch nicht so. Dazu wurden sie von Feinden gemacht! Aber sie waren technisch und wissenschaftlich im Weltmaßstab außerordentlich begabt, auch kulturell, kreativ, ehrlich, stark, hart wie Kruppstahl, sozial und vieles mehr. EIN STARKES VOLK eben!

Dann gab es Krieg. Über dessen Ursachen und Schuld streiten David und Goliath, Hinz und Kunz sowie Micky und Maus. Nur die Unsichtbaren und ihre Zeitungen wissen es genau!

Festzuhalten bleibt: Das deutsche Volk trotzte – nachdem es durch Versaille anderthalb Jahrzehnte lang platt und hungernd am Boden lag, binnen 6 Jahren aufgebaut unter Adi, dem Einei-Rüpel, fast der ganzen Welt. Ich erspare mir Länderaufzählungen.

Das deutsche Volk wurde geachtet und (militärisch/wirtschaftlich) gefürchtet. Das mag man heute schlimm finden. OMG! (Heute achtet und fürchtet man stattdessen Atomwaffen- auf Zivilbevölkerung – Einsatzmächte und dutzendfache Flugzeugträgerbesitzer. Das ehemals modische Hitlerbärtchen ersetzt heute eher modische schwarze Halb-Negerhaut).

Aber niemand trampelte ihm, dem deutschen Volk,  damals auf den Füßen herum, pisste es an oder stieß es Bahnhofstreppen hinab. Fuhr gar mit 40 Tonnern über dutzende deutsche Menschen und ihre ausländischen Gäste auf den Weihnachtsmärkten! Vergewaltigte deutsche Omas und Jungmädels. Und wenn, gab es angemessene Drakonie statt Südseetörn mit Sozialarbeiterbegleitung und Wattebällchen-Bewährung.

Dann aber kam der wilde Klausi aus der Jukebox und definierte alle zu Mördern und Volksausrottern, alles schon ein paar Jahre her. Das wurde sogar Gesetz. Sucht man nach bunten Beweisen für das Gesetzliche, findet man seinen Frieden nicht. Dann riecht es ekelhaft. Man wünscht sich eine Gasmaske gegen den Gestank.

Und heute? Wir werden weltweit als Volk verachtet. Billige Messing-Stolpersteine mit Gravur allerorten halten uns nieder. Selbst der gerettete Grieche salbaderte kürzlich nach dem Verzehr im kleinen Gespräch, „WIR GRIECHEN brauchen keine goldenen Steine auf dem Gehweg!“. Spätestens da wurde mir klar, welche verheerende Wirkung der ganze Dreck hat.  Gesülze ohne Beweise. Jeder Araber oder Neger fühlt sich als den deutschen Zahlsklaven drüberstehend, als Moslem sowieso.

Die verbleibenden Detsen buckeln. Und blechen.

Wie es dazu kam? Auf diesem Blog erfährt man es.

*

Der linke Lehrer Lempel

17. Januar 2017

*

Dumme linke Lehrer und andere Gutmenschen

Da schreit der linke Dumpfpöbel aktuell wieder auf: Angeblich sind 8 der (angeblich) reichsten Menschen genau so reich wie 3,6 Milliarden andere Menschen zusammen!

Empörung! Entsetzen wird ausgepackt. Gerechtigkeitslücken offenbaren sich wie Schlaglöcher im Oberstübchen der Guten mit viel Geschrei und aufgeblasenen dicken Backen!

Das dröhnende Dumpfgepöbel selber dürfte jeder Einzeln auch über mehr Vermögen verfügen als 1 Milliarde Arme. Die haben zusammen nichts, während der linke Lehrer Lempel am Kamin in seinem bequemen Einfamilienhaus sitzt und zufrieden seine Kontoauszüge checkt.

Jetzt, wo die Armut millionenfach ins Land strömt, steigt ihm eine feine Sorgenfalte auf die Stirn. Unbewußt schwant ihm was Anfängliches. Er wird noch leiser werden, ich weiß das.

Die Verteilungsgerechtigkeit wird auch ihn erreichen.

*

Ein kranker Freund … ein kranker Freund

16. Januar 2017

 

*

Ein Pi-Kommentar weist auf einen ZEITartikel aus 1990 hin, der die wirklich kranke Denke der Linken offenbart:

In Köln zum Beispiel – aber es könnte auch in jeder anderen westdeutschen Großstadt sein – kennt inzwischen jeder jemanden, der jemanden kennt, der schon einmal von Roma-Kindern bestohlen wurde. Einer Kollegin wurden gerade erst 250 Mark aus der Tasche gezogen, und selbst eine offen gezeigte Sympathie für die Kleinen schützt vor Diebesfingerchen nicht. Da ist zum Beispiel der Fall einer einheimischen Südländerin, die.– aus eigener Erfahrung – sehr empfindlich auf ausländerfeindliches Verhalten reagiert. Sie sah auf einem U-Bahnsteig zunächst amüsiert dem Treiben der kleinen Zigeuner zu. Dann stieg sie in die Bahn – und entdeckte mit Schrecken, daß in ihrer Tasche ein paar hundert Mark fehlten. „Sie sollten wenigstens unterscheiden, wen sie beklauen“, mault ein Freund.

http://www.zeit.de/1990/37/die-neuen-buerger/komplettansicht

Was glauben denn diese linken dumpfen SchwachmatenINNEN, denen die bekloppte revolutionäre Romantik wie Rotz aus ihren eigenen naiven Kindernasen läuft? Wie BLÖDE sind die?

Ausländer gegen Deutsche

16. Januar 2017

*

Ausländer gegen Deutsche

Am Mittwoch und am Donnerstag geschahen an der Leipziger Lene-Voigt-Schule Vorfälle, über welche die „Bildzeitung“ berichtete unter dem Titel: „Junge Ausländer gegen deutsche Schüler – Massenschlägerei an Schule!“.

Was genau sich ereignet hat, darüber gibt es viele Spekulationen. Laut dem „Bild“-Bericht gingen rund zwanzig Schüler in einer Straße nahe dem Schulgelände am Mittwoch aufeinander los. Die Personen sollen 15-17 Jahre alt gewesen sein. Am Donnerstag musste die Polizei anrücken, um einen weiteren Kampf zu verhindern, zu dem Waffen wie Eisenstangen und sogar eine Pistole mitgebracht worden seien.

An der Oberschule, die sich im Internet als „Schule der Toleranz“ präsentiert, werden seit kurzem unbegleitete minderjährige Asylsuchende, abgekürzt UMAs unterrichtet. Sie sollen dort Deutsch als Zweitsprache lernen.

Epoch Times

Der kleine Bürgerkrieg hat längst begonnen …

*

Man kriegt Zorn (III): Versagt die Schule, kriegen die Schüler die Noten eben geschenkt!

15. Januar 2017

*

Ingenieure, die nicht bis drei zählen können?

Irre Fake-News vom Bildungsschrottplatz

Weil Hamburger Schüler bei einer Testklausur für das kommende Zentralabi in Mathe mit Durchschnitt 3,9 miserabel abschnitten, ließ Schulsenator Ties Rabe (56, SPD) per Erlass eine vor Weihnachten geschriebene Klausur um eine Note nach oben korrigieren. Ein entsprechender Brief ging an alle Schulleiter. Die Testklausur zählt beim Abitur mit. Dass in sämtlichen linksgrünen Bundesländern die Schulen längst verlottert sind, ist bekannt, aber dieser Vorgang dürfte in der Geschichte der Bundesrepublik bisher einmalig sein.

Lügenpresse laut PI

Bildungsschrottplatz. Es kommr nur noch Bildungsschrott. Danke, Reformer.

Statt sofort zurückzutreten verschenkt der Versager bunte Noten

.

Und natürlich vertuschen die Volksverräter, wo sie können, statt schamhaft zurückzutreten und aus dem von ihnen heruntergewirtschafteten System zu verschwinden. Zu Hause können sie dann, von den Japanern lernend, Harakiri und Kamikaze und Trullala.

Aber die Volksvernichtung durch Komplettverblödung ist gewollt, schon deswegen werden jährlich Hunderttausende Analphabeten ins Land gewunken: Wer mehr wissen will, liest ABOUT.

*

Man kriegt Zorn! (II.): Die Schöpfung der Abschöpfung bei den Erschöpften.

15. Januar 2017

*

Vom Abschöpfen bei den Erschöpften

Der aktuellen JF kann man entnehmen, daß ein Ökonom namens Bofinger festgestellt hat, daß die unteren Reallöhne in den USA seit 1971 (!!) nicht mehr gestiegen sind. Das interessiert uns natürlich nicht.

Aber daß in Deutschland die Reallöhne für die Unteren seit 1991 nicht mehr gestiegen sind, obwohl seitdem das BIP pro Kopf seitdem um runde 30% gestiegen ist, interessiert uns schon.

Schuld ist nach Bofinger/Vitzli die Globalisierung und Einfuhr der fremden Lohndrücker (Vitzli). Wer kassiert eigentlich die 30% BIP-Zuwachs? Nun, man lese ABOUT.

Besser läßt sich nicht darstellen, daß die Globalisierung und das Hereinfluten der Kulturfremden ncht im Interesse des Deutschen Volkes ist. Weswegen Nationalinteressen nach dem Willen der Schöpfer der Abschöpfung haram sind. Auf gut Deutsch: Böse!

Und so winken die Erschöpften auch noch begeistert mit den Teddybärchen für ihren eigenen Untergang …

*